Chronik 2001

01.01.2001

Rolf Sauerteig, Leitender Regierungsdirektor und bis jetzt Referatsleiter bei der Oberfinanzdirektion Nürnberg, übernimmt am 1.1.2001 die Leitung des Erlanger Finanzamts. Er löst Roman Fischer ab, der diese Funktion seit 1989 innehatte. Die offizielle Amtseinführung findet am 7.3.2001 statt.

 

01.01.2001

Privatdozent Dr. Ulrich Zeilhofer, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Hochschule Zürich, wird zum 1.1.2001 zum Professor für Molekulare Neuropharmakologie am Institut für Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie ernannt.

Stefan Stamm, bisher Nachwuchsgruppenleiter am Max-Planck-Institut für Neurobiologie in München-Martinsried, wird zum 1.1.2001 zum Professor für Biochemie und Medizinische Molekularbiologie am Institut für Biochemie der FAU ernannt.

Prof. Bettina Westle, Vertreterin der Professur für Politische Wissenschaft an der FAU, wird zum 1.1.2001zur Professorin für Politische Wissenschaft an der FAU ernannt.

 

01.01.2001

Zum 1.1.2001 wird Annelore Wanke neue Chefin des Amtsgerichts Erlangen. Sie tritt die Nachfolge von Ulrich Föllmer an, der im August 2000 verstorben ist. Ihre offizielle Amtseinführung ist am 2.2.2001.

 

01.01.2001

Ab dem 1.1.2001 fahren im öffentlichen Busverkehr vier sogenannte Nightliner-Linien, die in Nächten vor Feiertagen und an Wochenenden bis vier Uhr früh unterwegs sind. Die Nachtbusse fahren nach Nürnberg-Thon, Dechsendorf und Kosbach, Bruck und Eltersdorf, und Sieglitzhof, Alterlangen, Büchenbach, Frauenaurach und Kriegenbrunn. Das Projekt läuft zunächst bis Juni 2001, wird dann bis 1.1.2002 verlängert. Dafür wird gleichzeitig der Vertrag mit der Taxi Erlangen e.G., der Genossenschaft örtlicher Taxiunternehmer, über den Einsatz von Linientaxis, beendet.

 

01.01.2001

Zum 1.1.2001 wird durch den Beschluss des Bezirkstages ein neues Verfahren zur Findung des Ärztlichen Direktors des Klinikums am Europakanal eingeführt. Er soll nun aus der Mitte der der vier Chefärzte selbständiger Abteilungen für zwei Jahre gewählt werden.

 

03.01.2001

Am 3.1.2001 bekommt die Erlanger Schlachthof GmbH eine Positivmeldung von einem BSE-Schnelltest. Ein Rind aus Straubing, das am 2.1.01 in Erlangen geschlachtet wurde, steht unter Verdacht. Der Schlachthof stellt alle Schlachtungen sofort ein und versiegelt die Räume, bis weitere Tests am Nachmittag einen negativen Befund und Entwarnung ergeben.

 

03.01.2001

Die Erlanger Nachrichten starten am 3.1.2001 eine Serie, die in 52 Folgen jeweils eine/n Ehrenamtliche/n und ihre/seine Institution bzw. Betätigungsfeld vorstellt. Die Serie soll einen Beitrag zum "Internationalen Jahr der Freiwilligen", das die Vereinten Nationen für 2001 ausgerufen haben, und zur Förderung des Ehrenamts in Erlangen darstellen. Dabei wird auch die Geschichte staatlicher und städtischer Auszeichnungen für ehrenamtliche Dienste behandelt.

 

vor 03.01.2001

Zu Beginn des Jahres 2001 wird das elektronische Verkehrsleitsystem auf der Autobahn A 3 bei Erlangen, das sechs Monate lang umgebaut und modernisiert worden war, durch die Autobahndirektion Nordbayern wieder in Betrieb genommen. Es war als erste derartige Anlage in Bayern ursprünglich am 1.8.1991 in Betrieb gegangen.

 

04.01.2001  - 26.01.2001

Der Kunstverein zeigt in seiner Neuen Galerie von 4.-26.1.2001 eine Ausstellung "Stilleben - Malerei" mit Werken der Nürnberger Malerin Lydia Hasselt.

 

vor 05.01.2001

Der Musiker und Musiklehrer Bernd Wenzel (geb. 1967) gibt im eigenen Label "Hasch mich records" eine CD "Wenzel - Tatort Remix" heraus, die die bekannte Tatortmelodie von Klaus Doldinger in verschiedenen Danceversionen variiert. Die Verkaufserlöse kommen zu einem Teil Einrichtungen zu, die die Resozialisierung von Kindern fördern. Unter diesem Label sind bisher je eine CD von Wenzels Bands "Neunundsechzig" und "Kaya" erschienen.

 

06.01.2001

Am 6.1.2001 zeichnet OB Siegfried Balleis während der Inthronisationsfeier des Faschingsprinzenpaares der Brucker Gaßhenker die Jugendleiterin des Vereins, Regina Strampfer, mit dem Ehrenbrief der Stadt Erlangen aus. Seit 1986 trainiert sie jährlich etwa 50 Kinder für den Faschingsverein.

 

07.01.2001  - 28.01.2001

Der Förderverein Kunstmuseum zeigt im Loewenichschen Palais von 7.-28.1.2001 Silberätzungen und Aquarelle des Nürnberger Malers Wolfgang Posse.

 

07.01.2001  - 28.01.2001

Der Kunstverein zeigt von 7.-28.1.2001 in der Städtischen Galerie unter dem Titel "Positionen" Acrylbilder, Collagen Serigraphien des Erlanger Künstlers Roland Hanusch. In der großen Galerie des Palais Stutterheim werden gleichzeitig Holz- und Granitplastiken des Künstlerpaares Atsuko und Kunihiko Kato aus den letzten 25 Jahren präsentiert.

 

09.01.2001

Prof. Elsbeth Wendler-Kalsch (geb. 9.1.1936), vom Lehrstuhl für Korrosion und Oberflächentechnik, einzige Professorin an der Technischen Fakultät der FAU, feiert 65. Geburtstag.

 

11.01.2001

Prof. Rudolf Endres (geb. 11.1.1936 in Altdorf bei Titting), 1978 bis 1988 Professor für Geschichte an der FAU, seit 1988 Lehrstuhlinhaber für Fränkische und Bayerische Landesgeschichte an der Universität Bayreuth, feiert seinen 65. Geburtstag. Zum Anlass erscheint eine Festschrift mit landesgeschichtlichen Beiträgen.

 

vor 12.01.2001

Die 75jährige Luise Beyerlein veröffentlicht im Degener & Co. Verlag (Neustadt/A.) ihr Buch "Normalverbraucher". Es handelt von den Studienbedingungen ihrer eigenen Studienzeit in Erlangen 1946/47.

 

12.01.2001

Am 12.1.2001 unterzeichnen die FAU und die Staatliche Universität Wladimir einen Rahmenvertrag sowie ergänzende Kooperationsverträge zwischen der russischen Fakultät für Hochfrequenzphysik, Elektronik und biomedizinische Technik (Dekanin Ludmila Sushkova) und der Technischen Fakultät der FAU und dem Fraunhofer Institut. Ziel ist eine enge Zusammenarbeit wie z.B. gegenseitige Vorlesungen, Austausch von Lehrmaterial und gemeinsame Forschungsprojekte.

 

12.01.2001  - 14.01.2001

Das Institut für Diagnostische Radiologie der FAU veranstaltet von 12.-14.1.2001 eine Fachtagung über die Entwicklung und Bewährung der hochauflösenden Mehrzeilen-Spiral-Computertomographie. Diese Technik ist gemeinsam von Universitätsklinikum und Siemens in Erlangen entwickelt worden und ist seit 2 Jahren eingeführt. Etwa 2000 Geräte sind weltweit im Einsatz. Sie ermöglicht eine schnellere und schmerzfreie Diagnose. Tagungsleiter ist Prof. Werner Bautz.

 

vor 13.01.2001

Der bayerische Wissenschaftsminister Hans Zehetmair gibt bekannt, daß im Rahmen des sogenannten Abrundungskonzepts für die Technische Fakultät der FAU im kommenden Doppelhaushalt zwei neue Lehrstühle eingeplant sind. Bereits 2001 wird der Lehrstuhl für Bioverfahrenstechnik eingeführt, im Jahr 2002 folgt der Lehrstuhl für Biotechnik. Beide werden auf dem Röthelheim-Campus angesiedelt und dienen der Realisierung eines Genomik/Biotechnologie-Zentrums an der FAU, in dem die Technische, die Medizinische und die Naturwissenschaftliche Fakultät II gemeinsam an bio- und gentechnologischen Forschungsprojekten arbeiten sollen.

 

14.01.2001

Am 14.1.2001 wird der Gemeinnützige Verein Erlangen (GVE) 125 Jahre alt. Das Jubiläumskonzert richtet das Erlanger Kammerorchester in der Heinrich-Lades-Halle aus. Der gVe ist der älteste und mit 1250 Mitgliedern der größte Kulturverein der Stadt. Der aus Erlangen stammende Komponist Rainer Rubbert komponiert für das Vereinsjubiläum ein Orchesterwerk mit dem Titel "Gegenwelten", das bei dem Konzert uraufgeführt wird.

 

14.01.2001  - 04.03.2001

Das Stadtmuseum zeigt vom 14.1.-4.3.2001 die Ausstellungen "In Bayern angekommen - Die Integration der Flüchtlinge und Vertriebenen in Bayern nach 1945" und "In Erlangen angekommen - Ausländische Flüchtlinge heute".

 

vor 17.01.2001

Der Etat für die Feierlichkeiten und Projekte des Stadtjubiläums soll 2 Mio. DM betragen, von denen 1 Mio. die Stadtverwaltung und 1 Mio. die Erlanger Wirtschaft aufbringen sollen. Pierre Leich, dem Leiter des Projektbüros gelingt es, bis Mitte Januar 2001 bereits ein Drittel der Sponsorengelder zugesichert zu bekommen und einen ersten Terminplan für das Jubiläumsjahr aufzustellen.

 

vor 17.01.2001

Für das Jahr 2000 meldet das Standesamt 1647 Geburten (1999 waren es 1683). Die beliebtesten Vornamen waren Marie, Maria und Anna; Lukas, Fabian und Michael. Dem stehen im Jahr 2000 1522 Sterbefälle gegenüber (1999: 1458), von denen 683 auf städtischen Friedhöfen beigesetzt wurden.

 

18.01.2001

Die IG Metall veröffentlicht auf ihrer Jahrespressekonferenz am 18.1.2001, dass die Mitgliederzahlen von 6887 im Jahr 1999 auf 7337 im Dezember 2000 gestiegen seien. Kritik wird an der Ineffizienz des sogenannten "Runden Tischs" zur regionalen Strukturpolitik, den OB Siegfried Balleis initiiert hat, geübt. Die Arbeitsschwerpunkte im Jahr 2001 sollen die Mitarbeit am neuen Betriebsverfassungsgesetz, die Betriebsratswahlen 2002 und die Tarifpolitik sein.

 

vor 18.01.2001

Siemens - Automation and Drives (A&D) kauft die italienische Firma Orsi aus Genua auf, um seine Position in der Prozess- und Fertigungsautomatisierung zu stärken. Orsi produziert Software für Produktions- und Steuerungssysteme.

 

19.01.2001

Am Neujahrsempfang der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Erlangen-Höchstadt e.V. (AWO) am 19.1.2001, der ganz unter dem Motto des Ehrenamts steht, nimmt auch OB Siegfried Balleis teil.

 

vor 19.01.2001

Die Erlangerin Elise Sigling erhält das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der BRD für ihr jahrzehntelanges Engagement beim Bayerischen Roten Kreuz.

 

20.01.2001

Den Ehrenbrief der Stadt Erlangen für ihre ehrenamtlichen Verdienste im Sportbereich erhalten am 20.1.2001 durch Bürgermeister Gerd Lohwasser Robert Thaler, u.a. seit 1981 Vorsitzender des Sport-Stadtverbands, Erika Reißlandt vom Tanz-Turnier-Club, Albert Rieppel vom FSV-Bruck und Emmanuel Socha vom Versehrten- und Behindertensportverein Erlangen.

 

20.01.2001

Am 5.1.2001 starten die Erlanger Nachrichten zum 18. Mal die Sportlerwahl. Die Sieger werden auf dem Sportlerball, den der Stadtverband der Erlanger Sportvereine am 20.1.2001 in der Heinrich-Lades-Halle veranstaltet, ausgezeichnet. Sportler des Jahres 2000 wird Kurt Böhm von der SSG Erlangen. Zweiter wird der Judoka Michael Spudat, dritter Lars Geppert vom Ruderverein Erlangen. Sportlerin des Jahres 2000 wird Hannah Stockbauer, zweite die Hochspringerin Martina Viertel vom TB 88, dritte Claudia Mönius von der Hauptschützengesellschaft Erlangen. Mannschaft des Jahres 2000 ist die SSG-Damenmannschaft.

 

21.01.2001

Der Dechsendorfer Ortsbeirat veranstaltet am 21.1.2001 seinen Neujahrsempfang.

 

21.01.2001

Im Jahr 2001 wird die Konzertreihe "Laudate Dominum", die seit 1979 im Zweijahrestournus Sakralwerke unserer Zeit präsentiert, fortgesetzt. Drei Dirigenten und Kantoreien spielen "Marianisches". Die Reihe beginnt am 21. Januar mit Konrad Klek und dem Akademischen Chor. Am 1.7.2001 folgt Wieland Hofmann und die Dreifaltigkeitskantorei mit einem französischen Abend. Gerhard Rilling beendet die Reihe am 9.12.2001, ergänzend gibt es Orgelkonzerte und Kammermusik.

 

vor 22.01.2001

Zum Neujahrsempfang des evangelischen Dekanatsbezirks Erlangen, den der Dekanatsausschuss im Gemeindehaus am Bohlenplatz organisiert, sind besonders die neu gewählten Kirchenvorstände eingeladen.

 

22.01.2001

Die English Dramatic Society hat am 22.1.2001 im Experimentiertheater mit dem Stück "The Front Page", das Ben Hecht und Charles MacArther Ende der 20er Jahre geschrieben haben, Premiere. Regie führt Damian Quinn.

 

23.01.2001

Der Trainer der seit einem halben Jahr in der 1. Bundesliga spielenden Herrenmannschaft des 1. Erlanger SC, Claus Lewald, meldet die Mannschaft aus der Liga am 23.1.2001 ab. Grund ist der mangelnde Trainingseinsatz einiger Spieler.

 

23.01.2001

Am 23.1.2001 wird in Shanghai / China der Vertrag über das erste kommerzielle Transrapidsystem der Welt unterzeichnet. Die Magnetschwebebahn ist ein Gemeinschaftsprojekt von Siemens - Transportation Systems (TS) und Thyssen-Krupp, die die Wagenkästen und Motoren bauen. Für den Milliardenauftrag liefert Siemens Leit-, Antriebs-, Signaltechnik und die Stromversorgung.

 

24.01.2001

Am 24.1.2001 stellt der Erlanger Integrationsfachdienst ACCESS - Arbeit für Menschen mit Behinderung ein bayernweit neuartiges Projekt unter dem Titel "Chancen eröffnen, Brücken bauen" vor. Um geistig behinderte Menschen in den Arbeitsmarkt zu integrieren, akquiriert ACCESS Praktikumsplätze in Betrieben und besetzt sie mit leistungsbereiten Behinderten aus Behindertenwerkstätten (u.a. Regnitz-Werkstätten Erlangen). Die Behinderten werden am Arbeitsplatz von ACCESS-Mitarbeitern betreut und eingearbeitet. ACCESS erhält aus der "Aktion Mensch" dafür eine Förderung von 200 000 DM.

 

vor 25.01.2001

Die Institute Technische Chemie und Verfahrenstechnik der Technischen Fakultät der FAU werden aufgelöst und in einem neuen Institut für Chemie-Ingenieurwesen zusammengefasst.

 

25.01.2001

Marc Becker inszeniert mit dem Ensemble des Theaters Erlangen das Stück "Volksvernichtung oder Meine Leber ist sinnlos" des Grazer Autors Werner Schwab. Premiere der "Radikalkomödie" ist am 25.1.2001. Bei den Bayerischen Theatertagen in Ingolstadt erhält das Theater Erlangen u.a. für dieses Stück und für seine Gesamtpräsentation einen Sonderpreis von 3000 DM.

 

vor 25.01.2001

Die Erlanger 3SOFT GmbH, Software-Haus für Embedded Systeme, gründet in den USA eine Niederlassung. Sitz der neuen Tochter 3SOFT Inc. ist Andover nahe Boston, Massachusetts.

 

25.01.2001

In der öffentlichen Stadtratssitzung am 25.1.2001 wird zunächst der Opfer der Schoah und der Befreiung aus dem KZ Auschwitz gedacht. Ilse Sponsel übergibt ihr neues Buch an OB Siegfried Balleis. Zur Tagesordnung gehören die vorbereitende Untersuchung des Franken-II-Geländes und der Bericht über den Sozialplan für die 230 Mitarbeiter, weiter eine Änderung der Ladenschlussverordnung, die für 2001 nun drei verkaufsoffene Sonntage und zwei megalange Samstage vorsieht (darunter der sogenannte Bärenmarkt am 3.3.2001). Der Stadtrat beschließt einstimmig, dass auf dem Grundstück an der Werner-von-Siemens-Straße zwischen Mozart- und Theodor-von-Zahn-Straße ein vier- bis fünfgeschossiges Bürohaus gebaut werden kann (Änderung Bebauungsplan 181).

 

25.01.2001

Ilse Sponsel, städtische Beauftragte für ehemalige jüdische Mitbürger, veröffentlicht das Buch "Gedenkbuch für die Erlanger Opfer der Schoa. Das sogenannte "Memorbuch" behandelt 76 jüdische Lebensläufe und beschreibt ihren Leidensweg. Es wird am 25.1.2001 offiziell an OB Siegfried Balleis übergeben.

 

25.01.2001  - 23.02.2001

Das Stadtjugendamt feiert sein 75-jähriges Bestehen. In einer Pressekonferenz am 22.1.2001 werden die verschiedenen Projekte und Aktionen bekanntgegeben, die zu diesem Anlass durch das ganze Jahr stattfinden. Zu Beginn steht eine Ausstellung "75 Jahre Jugendamt" im Rathaus-Foyer, die von 25.1.-23.2.2001 zu sehen ist. Das Jugendamt ist heute das größte Amt der Stadtverwaltung, hat 350 hauptamtliche Mitarbeiter und einen Etat von 42 Mio. DM jährlich.

 

vor 26.01.2001

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) veröffentlicht in einer Statistik, dass die Technische Fakultät der FAU im Zeitraum 1996-98 mit eingeworbenen Drittmitteln in Höhe von 63,7 Mio. DM auf dem siebten Platz aller deutschen Hochschulen liegt. Bezieht man diese Summe auf die Zahl der Professoren, so ist die Technische Fakultät der FAU in Deutschland auf Platz eins.

 

26.01.2001  - 24.02.2001

Der Verein für zur Förderung alternativer Medien holt eine Ausstellung mit dem Titel "Partigiani - Widerstand in Italien unter deutscher Besatzung 1943 bis 1945" (26.1.-24.2.2001) in die Stadtbücherei. Eine inhaltliche Verbindung zu Erlangen besteht in dem Tod eines ehemaligen SS-Obersturmbandführers (6.4.2000) in Erlangen, der an der Erschießung von 51 Zivilisten im italienischen Cumiana beteiligt gewesen sein soll.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Partigiani" kommen auch der Bürgermeister von Cumiana, Gianfranco Poli, ein ehemaliger Partisanenkämpfer, Felice Burdino, und der Journalist Alberto Custodero, dessen Recherchen und Berichte in der Tageszeitung "La Republica" zu dem Gerichtsverfahren gegen den in Erlangen lebenden SS-Obersturmführer geführt hatten. Sie halten Vorträge zum Thema.

 

27.01.2001

Am 27.1.2001 veranstaltet die Montessorischule, Artilleriestr. 23, einen Tag der offenen Tür.

 

27.01.2001  - 28.01.2001

Von 27.-28.1.2001 finden im E-Werk die 14. Erlanger Spielertage statt.

 

27.01.2001  - 28.01.2001

Von 27.-28.1.2001 findet im Unicum der Landeskongress der Jungen Liberalen statt, auf dem ein neuer Vorstand gewählt wird. Landesvorsitzender bleibt, wie bisher, Ulrich Lechte aus Regensburg. U.a. werden auch drei Erlanger in den Vorstand gewählt: Claus Carl Jakob, Christian Hufnagl und Marc Lischke.

 

28.01.2001

Das Ensemble Dirrekt, geleitet von Hans Dirr, gibt am 28.1.2001 im Redoutensaal ein Konzert unter dem Motto "Liebe und Tod". Die 14 Sänger, begleitet von 8 Kontrabassisten, verknüpfen den Renaissancekomponisten Monteverdi mit neuzeitlichen Tonkünstlern wie Werner Jacob. Das Ensemble Dirrekt wurde 1995 von Hans Dirr gegründet.

 

30.01.2001

Die am 30.1.2001 in der Max-Elsner-Halle des Turnerbundes vergebenen Preise der 1996 gegründeten "Max-und-Justine-Elsner-Stiftung" haben dieses Jahr eine Höhe von 164 000 DM. Für die Erstplazierten der Sportlerwahl 2001 gab es jeweils 5000 DM, für die Zweitplazierten 4000 DM.

 

30.01.2001

OB Siegfried Balleis überreicht am 30.1.2001 das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt an Johann Stamm. Stamm leitet seit 1981 das jährliche Erlanger Sänger- und Musikantentreffen, ist seit 1983 ehrenamtlicher Volksmusikpfleger Erlangens und leitete 29 Jahre den Erlanger Trachtenverein.

 

vor 30.01.2001

Das Marktforschungsinstitut des bayerischen Rings Deutscher Makler (RDM) legt einen Bericht zum "Immobilienmarkt Nürnberg/Fürth/Erlangen 2000" vor, aus dem hervorgeht, daß die Immobilienkaufpreise in Erlangen am höchsten sind, ebensolches gilt für die Grundstückspreise mit 750 DM/m² im Jahr 2000. Dafür sank die monatliche Quadratmetermiete für Häuser ab Baujahr 1950 von 13,60 auf 13,50 DM. Beim Erstbezug von Neubauwohnungen fiel Erlangen mit einem Quadratmeterpreis von 14,60 DM erstmals hinter Nürnberg zurück

 

31.01.2001

Am 31.1.2001 werden die Verträge unterzeichnet, die die Übernahme des Kernkraftwerkbereichs der Siemens AG durch die französische Firma Framatome ANP abschließen. Der französische Partner hält 66 %, Siemens 34 % der Anteile. 13000 Mitarbeiter - ca. 3000 in der BRD, davon 1780 in Erlangen betreuen mehr als 90 Kernkraftwerke, die in elf Ländern in Betrieb sind. Vorstandsvorsitzender ist Dominique Vignon, Hauptsitz Paris.

 

vor 31.01.2001

Als Ausgründung von Siemens - Transportation Systems (TS) wird die hundertprozentige Siemenstochter Siemens Dispolok GmbH mit Sitz in München gegründet. Die Firma vermietet Lokomotiven an staatliche und private Bahnbetreiber und übernimmt deren voll Instandhaltung.

 

31.01.2001

OB Siegfried Balleis nimmt am 31.1.2001 einen neuen, umweltfreundlichen Brennstoffzellenbus in Betrieb, der sechs Wochen lang im Testbetrieb die Linie 287 befahren wird. Der Bus von MAN ist mit einer von Siemens entwickelten Brennstoffzelle ausgestattet, die mit Wasserstoff läuft. Er gilt als fast schadstofffrei und besonders leise.

 

31.01.2001

Privatdozentin Christina Birkenhake vom Mathematischen Institut wird zum 31.1.2001 zur Professorin ernannt.

 

01.02.2001

Bei einem Besuch des Kulturrats der französischen Botschaft, Jacques-Pierre Gougeon, in Erlangen im Dezember 2000 wird die Schließung des Centre Culturel Francais zum 1.2.2001 bekannt gegeben. Frankreich zieht sich aus der Finanzierung des Instituts zurück, wäre jedoch bereit, einen deutschen Trägerverein zu unterstützen. Dessen Gründung wird vorbereitet.

 

01.02.2001  - 23.02.2001

Der Kunstverein zeigt in der Neuen Galerie von 1.-23.02.2001 Bilder von Beate Denga.

 

01.02.2001  - 04.02.2001

Von 1.-4.2.2001 finden die 5. Stummfilm-Musik-Tage in Erlangen statt. Die erste Vorstellung findet diesmal im Hallenbad Frankenhof statt, danach ist das Markgrafentheater Spielort. Unter dem Motto Tabuzonen werden zwei Filme zum Thema Homosexualität gezeigt. Im Siemens-Forum gibt es eine begleitende Festivalausstellung. Drei Musikkompositionen werden uraufgeführt (A. Popovs Vertonung zu "Johann", A. Hamarys Vertonung zu "Un chant d´ amour", K. Treuheits Vertonung von "Vormittagsspuk").

 

vor 02.02.2001

Der ärztliche Direktor und Chefarzt des Waldkrankenhauses, Prof. Philipp Hamer (geb. 1934 in Ostfriesland), wird in den Ruhestand verabschiedet. Sein Nachfolger ist Prof. Friedrich Franke, seit 1987 Chefarzt der Chirurgie am Waldkrankenhaus. Hamers Nachfolge als Chefarzt für Anästhesie und operative Intensivmedizin übernimmt Günther Lauer (geb. 1952 in Coburg).

 

02.02.2001

Am 2.2.2001 eröffnet in Büchenbach, Dorfstr. 49 (früher Post), die Firma Nägel Immobilien GmbH. Geschäftsinhaber ist Hans Nägel.

 

02.02.2001

Die 1967 in Breslau geborene Theaterwissenschaftlerin Donata Ewa Kaman wird für ihre hochoriginelle Dissertation zum Thema "Theater der Maler in Deutschland und Polen" am 2.2.2001 mit dem Lilli-Bechmann-Rahn-Preis ausgezeichnet.

 

04.02.2001

Wieland Hofmann wird am 4.2.2001 als Nachfolger seines über vier Jahrzehnte in diesem Amt tätigen Vaters Frieder Hofmann als neuer Kantor und Organist der Erlanger Altstadtgemeinde und als Bezirkskantor für die Dekanate Gräfenberg und Erlangen offiziell eingeführt.

 

05.02.2001

Elli Niersberger (geb. 1919 in Erlangen) wird am 5.2.2001 durch OB Siegfried Balleis mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der BRD ausgezeichnet. Sie engagierte sich über 60 Jahre beim Bayerischen Roten Kreuz, hat dessen Frauenbereitschaft 1946 mitgegründet und lange den Sanitätsdienst geleitet.

 

05.02.2001  - 09.02.2001

Wegen eines Wasserschadens, der sich am 5.2.2001 im Dreycedern-Magazin ereignet, ist das Stadtarchiv von 5.-9.2.2001 geschlossen. Bis 16.2.2001 wird lediglich ein Notdienst unterhalten.

 

06.02.2001

Professor Karl-Heinz Plattig (geb. 6.2.1931 in Bilin/Tschechische Republik), von 1978-1996 Extraordinarius am Institut für Physiologie I der FAU, feiert seinen 70. Geburtstag.

 

06.02.2001

Am 6.2.2001 reisen 16 Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) Richtung Indien in die Provinz Gujarat in die Nähe von Bhuj, um bei der Trinkwasseraufbereitung für die dortigen Erdbebenopfer zu helfen. Darunter sind auch die drei Erlanger Hans Dotzler, Ralf Bauer und Uwe Reuther, die von OB Siegfried Balleis verabschiedet werden.

 

06.02.2001

In seiner Sitzung am 6.2.2001 beschließt der Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschuß die Vergabe von fünf neuen Straßennamen. Der George-Marshall-Platz und der Martin-Luther-King-Weg im Röthelheimpark sollen an die USA als frühere Nutzer des Geländes erinnern (Vorschlag von CSU-Stadtrat Joachim Herrmann). Auf Vorschlag der FAU wird der Campusplatz an der Carl-Thiersch-Straße Ludwig-Feuerbach-Platz genannt. Die von der Luitpoldstraße nach Süden abzweigende Erschließungsstraße in das ehemalige Siemens-Medgelände wird Bernhard-Plettner-Ring und die von der Henkestraße nach Norden abzweigende Erschließungsstraße in Verlängerung der Schellingstraße Karlheinz-Kaske-Straße benannt.

 

08.02.2001

Die Präsidenten der Regionen Mittelfranken, Limousin (Frankreich) und Pommern (Polen) Gerd Lohwasser, Robert Savy und Jan Zarebski unterzeichnen während eines Festaktes am 8.2.2001 in Nürnberg einen europaweit einzigartigen Freundschaftsvertrag. Die "Vereinbarung über regionale Zusammenarbeit und Partnerschaft" soll die Kontakte der deutschen, französischen und polnischen Partner vor allem auf den Gebieten der Kultur, Wirtschaft und des Sports intensivieren.

 

08.02.2001

Am 8.2.2001 werden Johanna und Michael Silberhorn, Hermann Frank und Franz-Josef Gallob durch OB Siegfried Balleis für ihr langjähriges Engagement beim Bayerischen Roten Kreuz (BRK) mit dem staatlichen Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt ausgezeichnet.

 

vor 08.02.2001

Das Amt für Stadtentwicklung und Stadtplanung gibt eine Informationsbroschüre über Büchenbach heraus. Sie trägt den Titel "Leben in gewachsenen Strukturen" und informiert über Bauentwicklung und -varianten in Büchenbach, Vereine, Bürgerinitiativen, Kindergärten, Schulen und den "Gesundheitspark".

 

08.02.2001  - 17.02.2001

Unter dem Motto "Schulterschlüsse" steht das 2. Internationale Tanzraum-Festival, das von 8.-17.2.2001 in Nürnberg, Fürth und Erlangen veranstaltet wird. Organisatoren sind das Siemens Kulturprogramm, die Theater und Tanzinitiativen der drei Städte und die Tafelhalle. In Erlangen wird u.a. die europäische Erstaufführung einer Choreografie der Kanadierin Lynda Gaudreau im Markgrafentheater gezeigt. Trotz erfolgreichen Verlaufs des Festivals (ca. 6000 Zuschauer) ist ungewiss, ob es ein weiteres Festival geben wird.

 

vor 09.02.2001

Eine Forschungsgruppe der Augenklinik der FAU um Prof. Gottfried Neumann entwickelt eine neue, verbesserte Methode Hornhauttransplantationen durchzuführen. Dabei wird nicht mehr, wie bisher, das zu transplantierende Stück mit einem Rundmesser ausgeschnitten und in ein ebenso ausgeschnittenes Hornhautloch des Patienten versetzt, sondern mit einem Punktlaser gearbeitet, der eine höhere Passgenauigkeit gewährt, das Auge weniger reizt und die Hornhautverkrümmung nach der Operation verringert.

 

vor 09.02.2001

Die Stadt- und Kreissparkasse Erlangen veröffentlicht die Bilanzzahlen für das Jahr 2000. Zum Jahresende 2000 verfügte die Sparkasse über bilanzwirksame Einlagen von 5,155 Mrd. DM, was einer Verminderung gegenüber dem Vorjahr von 2,6 % entspricht. Trotz dieses Rückgangs liegt das Einlagevolumen von 30 566 DM pro Einwohner des Geschäftsgebietes für das Jahr 2000 erneut auf dem 1. Platz unter den bayerischen Sparkassen. Die Bilanzsumme ist noch nicht bekannt, geht aber gegenüber 1999 (6,435 Mrd. DM) zurück. Das gesamte Kreditvolumen stieg um 1,4 % auf 4,373 DM, damit belegt die Erlanger Sparkasse auch hier in Bayern Platz 1.

 

10.02.2001

Am 10.2.2001 veranstaltet der Verein Notgemeinschaft Medizingeschädigter in Bayern e.V. in Erlangen seine Jahreshauptversammlung. Seine Vorsitzende, Ursula Grille, ist auch die Vorsitzende des mittlerweile auf Bundesebene organisierten Vereins.

 

10.02.2001

Die seit 13 Jahren in Erlangen lebende Geigenspielerin und Musikpädagogin Iwona Bernad (geb. in Lodz) präsentiert am 10.2.2001 im Wassersaal der Orangerie in einem Konzert ihre beiden neuen CDs. Sie tragen die Titel "Pearls from the baroque" und "A little suite", letzteres sind Eigenkompositionen.

 

13.02.2001  - 07.03.2001

Die Städtische Galerie zeigt von 13.2.-7.3.2001 die Ausstellung "Gisèle Celan-Lestrange und Paul Celan" mit Zeichnungen und Radierungen von Gisèle Celan-Lestrange und bibliophile, von beiden Künstlern gestaltete Bücher und Mappen.

 

14.02.2001

Am 14.2.2001 veröffentlicht das bayerische Wissenschaftsministerium, dass die Professur für Neuropathologie am Pathologisch-anatomischen Institut der FAU zum Lehrstuhl aufgewertet wird. Die Aufwertung zum zweiten bayerischen Lehrstuhl für Neuropathologie erfolgt u.a., um die BSE- und Alzheimerforschung zu intensivieren und die Stelle attraktiver zu machen, nachdem der letzte Inhaber, Prof. Karlheinz Plate, einen Ruf an die Universität Frankfurt angenommen hat.

 

14.02.2001

Am 14.2.2001 tritt das im Januar 2000 gegründete Gedächtnis-Zentrum, ein gemeinsames Projekt des Instituts für Psychogerontologie der FAU und der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Klinikums am Europakanal zum ersten Mal an die Öffentlichkeit. In der Nägelsbachstr. 25 (Sitz des Zentrums) wird in Vorträgen über Angebote zur Früherkennung und Behandlungsmöglichkeiten von Gedächtnisschwächen informiert.

 

vor 14.02.2001

Die ökumenisch ausgerichtete Elia-Gemeinde (Erlanger Laien im Aufbruch) und der evangelisch-lutherische Dekanatsbezirk Erlangen treffen eine Vereinbarung zur gegenseitigen Anerkennung und Zusammenarbeit. Die vier protestantischen Pfarrer der Personalgemeinde (gegründet am 23.1.1993) nehmen künftig an den Treffen des Pfarrkapitels des Dekanats teil und können nun auch offiziell Taufen und Trauungen vornehmen. Dies ist nach dem Streit Anfang der 90er Jahre, der Pfarrer Udo Aschoff zum Verlassen seiner Brucker Gemeinde nötigte, ein Schritt zur Annäherung.

 

14.02.2001

Am 14.2.2001 erhält Konrad Fürst, von 1973 bis 1996 Mitglied des Ortsbeirats Kriegenbrunn, davon 17 Jahre als dessen Vorsitzender, von OB Siegfried Balleis die Dankesurkunde für besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung.

 

15.02.2001

Das Theater Erlangen zeigt ab 15.2.2001 das Stück "Dossier: Ronald Akkerman" von Suzanne van Lohuizen im Theater in der Garage. Es inszeniert Winni Victor.

 

15.02.2001  - 16.02.2001

Von 15.-16.2.2001 findet an der FAU das Symposium "Forschung und Naturschutz in Sandlebensräumen" statt. Im Mittelpunkt stehen Ergebnisse anwendungsorientierter Forschungsarbeiten zum Thema Sand aus ganz Deutschland. Weiterer Schwerpunkt ist der Austausch praktischer Erfahrungen zur Pflege und Entwicklung von Sandlebensräumen. Organisator ist das Projektbüro SandAchse. In Erlangen steht ab dem 14.3.2001 ein Teil des Exerzierplatzes auf dem ehemaligen amerikanischen Truppenübungsgelände unter Naturschutz.

 

vor 16.02.2001

Prof. Henri Schoenmakers (geb. 1944 in Amsterdam) übernimmt den Lehrstuhl und die Leitung des neuen Instituts für Theater- und Medienwissenschaft der FAU.

 

vor 16.02.2001

Das Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen (FhG-IIS) entwickelt eine Verbesserung seines MP3 Audiocodierverfahrens. Das sogenannte MPEG-2 AAC (Advanced Audio Coding) ermöglicht einen noch besseren Klang, höhere Kompressionsraten und dadurch kürzere Ladezeiten im Netz. Insgesamt ist es 30 - 40% effektiver als MP3. Weiter ist es möglich in AAC-Dateien einen Kopierschutz einzubauen.

 

17.02.2001

Am 17.2.2001 schließt der Gitarren- und Bassladen The Wild Guitar in der Pfarrstr. 2. Sein Eigentümer Tobias Bolch hatte ihn 1990 in Uttenreuth gegründet, war 1991 nach Spardorf umgezogen und 1992 nach Erlangen.

 

17.02.2001

Am 17.2.2001 findet der 29. Jazz-Band-Ball in der Heinrich-Lades-Halle statt. Als prominenter Gast tritt Bill Ramsey auf.

 

17.02.2001  - 18.02.2001

Die SSG - Herrenmannschaft erschwimmt sich bei der Rückrunde der Mannschaftsmeisterschaften am 17./18.2.2001 in Gelsenkirchen den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Sie belegten Rang zwei von sechs Zweitligateams, die um den Aufstieg schwammen.

 

vor 17.02.2001  - 04.03.2001

Das Kulturamt zeigt bis 4.3.2001 in der Kleinen Galerie der Städtischen Galerie Fotografien zum Thema "Menschen im Bett" von der Frankfurter Fotografin Inge Werth.

 

19.02.2001

Am 19.2.2001 wird in der Friedrichstr. 19 ein Verein gegründet, der künftig in der Nachfolge des Centre Culturel Francais das Deutsch-Französische Institut finanzieren und organisieren soll. Dieses Institut soll noch vor der Sommerpause eröffnet werden. Fördergelder werden vom bayerischen Staat, der Stadt, dem Bezirk, aber auch vom französischen Staat erwartet.

Zum Vereinsvorsitzenden wird der Islamwissenschaftler Prof. Hartmut Bobzin gewählt, Stellvertreter wird Bernard Loron, Präsident der Union des Français en Franconie. Ein noch zu bildender Beirat soll den Trägerverein deutsch-französisches Institut Erlangen e.V. unterstützen.

 

vor 20.02.2001

Die Fränkische Geographische Gesellschaft vergibt zum ersten Mal mit 1000 DM dotierte Preise für hervorragende studentische Geographieabschlussarbeiten. Die Einrichtung von Preisverleihungen soll die FGG für künftige Mitglieder attraktiver machen. Die Preise werden jährlich vergeben. Erste Preisträger sind Tim Fallenbacher, Heike Hettrich und Karin Kohl.

 

20.02.2001

In der Sitzung des Bau- und Werkausschusses am 20.2.2001 wird Christoph Gildemeister (geb. in Bremen) verabschiedet, der seit 1983 Amtsleiter des Hochbauamts ist und Mitte März in den Ruhestand geht.

 

21.02.2001

Am 21.2.2001 findet im Schlachthof eine Podiumsdiskussion zum Thema BSE unter Leitung von MdB Gerhard Friedrich statt. Die hauptsächlich von Landwirten der Umgebung besuchte CSU-Veranstaltung informiert über den Stand der Forschung.

 

21.02.2001

Das Gebäude der nordbayerischen Regionalverwaltung der Siemens - Betriebskrankenkasse (SBK) in der Zenkerstr. 9 wird nach Plänen des Architekten Martin Lodde ab Anfang Juli 2000 umgebaut und modernisiert. Am 21.2.2001 wird der 2,5 Mio. DM teuere Umbau offiziell seiner Bestimmung übergeben. Die SBK befindet sich seit 1998 im Besitz des 50er Jahre Gebäudes. Seit 1.1.1999 arbeitet die Kasse eigenständig und unabhängig von der Siemens AG und steht jedem offen.

 

22.02.2001

Die Themen der öffentlichen Stadtratssitzung am 22.2.2001 sind u.a.: Ausbau des Busknotenpunkts an der Hauptpost, Raumordnungsverfahren der Bezirksregierung zur Südumgehung, Erhalt des Forstamts Erlangen.

Der Stadtrat beschließt, die Bevölkerungszahl Erlangens bis 2015 auf 105 000 Personen hochzubringen. Alle Parteien außer der CSU stellen sich gegen die Südumgehung, egal in welcher Variante. Der Stadtrat fordert einstimmig, dass das Forstamt Erlangen erhalten bleibt und sein Sitz nicht nach Höchstadt verlegt wird. Mit nur einer Gegenstimme beschließt der Stadtrat, im Juli 2001 für 2,2 Mio. DM den Busknotenpunkt Hauptpost ausbauen zu lassen.

 

vor 22.02.2001

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt im Rahmen der Fördermaßnahme Bio-Chance die Erlanger november AG mit 1,8 Mio. DM für die Entwicklung und Optimierung ihres Wirkstofftransportsystems.

 

22.02.2001

Der Kindergarten Im Heuschlag erhält am 22.2.2001 den Solid-Preis 2001. Er wird vom Gemeinnützigen Solarenergie Informations- und Demonstrationszentrum (Fürth) in Form einer Solarthermie-Anlage im Wert von 10 000 DM übergeben. Der Kindergarten erhält die Auszeichnung, weil bei seiner derzeitigen Sanierung Energiespargesichtspunkte im Vordergrund stehen.

 

vor 22.02.2001  - 10.03.2001

Das Kulturamt zeigt bis 10.3.2001 eine Ausstellung mit Plänen, Zeichnungen und Modellen zur Gestaltung der Räumlichkeiten des Museumswinkels. Sie wurde von 60 Studenten verschiedener Fachrichtungen der der Ohm-Fachhochschule Nürnberg erstellt.

 

23.02.2001

Am 23.2.2001 verstirbt Fritz Hummelmann (geb. 17.12.1928) mit 72 Jahren. Er war von Beruf Rechtsanwalt, von 1961-70 Vorsitzender der Spielvereinigung Erlangen (SpVgg Erlangen), Mitglied des Sportbeirats der Stadt und ab 1973 Vorsitzender des Rechtsausschusses im Bezirk Mittelfranken des Bayerischen Landessportverbands. Im Jahr 1982 wurde er mit dem Ehrenbrief der Stadt ausgezeichnet.

 

25.02.2001

Am 26 (????).2.1976 stellt der Münchner Designer Walter Tafelmaier das von ihm entworfene Stadtsignet vor. Es hat nun 25jähriges Jubiläum.

 

25.02.2001

Am 25.2.2001 findet der traditionelle Faschingszug der Brucker Gaßhenker durch Bruck statt.

 

28.02.2001

Der nach der Romanvorlage "Geruch des Schattens" des Erlanger Schriftstellers Habib Bektas gedrehte Film "Septembersturm" (Eylül Firtinasi) kommt in türkischer Originalfassung mit Untertiteln in deutsche Kinos. Er hat am 28.2.2001 im Nürnberger Cinecitta Premiere. Der Regisseur Atif Yilmaz, eine Darstellerin und der Autor sind anwesend.

 

28.02.2001

Mit einem Gottesdienst in der Martin-Luther-Kirche in Büchenbach am 28.2.2001 wird die Aktion "Fastenopfer 2001 für Osteuropa" im evangelischen Dekanat Erlangen eingeleitet. Besonders sollen Christen in der Ukraine unterstützt werden.

 

vor 01.03.2001

Thomas Loew, Privatdozent und leitender Oberarzt an der Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der FAU, ist zum Professor am Klinikum der Universität Regensburg ernannt worden.

 

02.03.2001  - 04.03.2001

Von 2.-4.3.2001 gastiert der Zirkus Baronn auf dem Festplatz an der Hartmannstraße.

 

vor 02.03.2001  - 31.03.2001

Margot Redmann zeigt unter dem Titel "Neue Bilder in neuen Räumen" bis 31.3.2001 in der Friedrichstr. 30 Bilder, Radierungen und Plastiken von Gisela Aulfes-Daeschlaer, Thomas Richter, Verena Weber-Fuchs und Doris Lauterbach.

 

03.03.2001

Nach einer Vergrößerung der Ladenfläche und der Hinzunahme trendiger Lifestyle-Accesoires ins Angebot, eröffnet Optik Funk am Hugenottenplatz wieder.

 

03.03.2001

Am 3.3.2001 veranstalten City-Management und Erlanger Einzelhändler einen megalangen Einkaufssamstag, an dem die Geschäfte bis 20 Uhr geöffnet haben.

 

vor 03.03.2001  - 23.03.2001

Der Kunstverein zeigt in seiner Neuen Galerie bis 23.3.2001 Materialbilder der in Nürnberg lebenden Künstlerin Vera Lassen. Die Ausstellung trägt den Titel "... diesmal kaufen wir nichts!".

 

04.03.2001  - 11.03.2001

Von 4.-11.3.2001 findet die Woche der Brüderlichkeit statt. Sie steht unter dem Motto "... denn er ist wie du" und beschäftigt sich u.a. mit dem Nahostkonflikt.

 

05.03.2001

Heinrich Hugo von Blocksdorff erhält am 5.3.2001 durch Bürgermeister Gerd Lohwasser den Ehrenbrief für soziale Verdienste. Der 81-jährige engagierte sich über vier Jahrzehnte als musikalischer Gestalter für Seniorentreffen, spielte Musik, organisierte Tanztreffen und lehrte Tanz.

 

05.03.2001

Am 5.3.2001 unterschreiben Universitätsrektor Prof. Gotthard Jasper und Prof. Erich Reinhardt, Vorsitzender des Bereichsvorstands Siemens Medical Solutions, den Vertrag über die Einrichtung eines Stiftungslehrstuhls für Medizininformatik zum Wintersemester 2001/02. Der Lehrstuhl wird in der Anfangsphase von Siemens unterstützt und dem Institut für Medizininformatik, Biometrie und Epidemiologie zugeordnet.

 

06.03.2001

Das EU-geförderte Pilotprojekt über den Einsatz von zehn Audi-Duo-Hybridfahrzeugen, an dem sich die Stadt seit 1997 beteiligt, soll schließlich 240 000 DM kosten. Unklar ist zunächst, was die Kosten - das Projekt sollte den Haushalt nicht belasten - verursacht hat. Die Stadt trennt sich bereits im Oktober 2000 von dem Projektmanager, dem "Defizite in der Geschäftsführung" vorgeworfen werden.

In der Sitzung des Umweltausschusses am 6.3.2001 wird deutlich, dass auch die Errichtung von fünf mit dem Projekt in Zusammenhang stehenden Solartankstellen gefährdet ist, nachdem der Solarmobilverein nicht mehr als Bauherr und Betreiber fungieren möchte. Zusätzliche weitere Kosten für die Stadt sollen umgangen werden, indem die Stadtwerke einspringen.

Im Mai 2001 stellt ein angeforderter Rechnungsprüfungsbericht fest, dass drei Hauptfehler bei dem Öko-Auto-Projekt "Elcidis" begangen worden sind und erhebt damit auch Vorwürfe gegen den ehemaligen Rechts- und Umweltreferenten Dietmar Habermeier. 1. Die Nichteinholung eines Stadtratentscheids, 2. die Besetzung des Projektmanagements ohne Befugnis oder ausreichende Vollmacht, 3. mangelhafte Vertragsgestaltung mit dem Projektmanager und mangelhafte Kontrolle desselben durch die Projektleitung sind die Ursachen.

 

06.03.2001

Am 6.3.2001 zeichnet OB Siegfried Balleis die Mitbegründerin des Vereins Betreuungsdienst Psychiatrie in Erlangen, Helga Uhl, mit dem Ehrenbrief für soziale Verdienste aus. Seit 1983 engagiert sie sich in der Betreuung psychisch kranker Menschen im Bezirkskrankenhaus Erlangen und im Gut Eggenhof.

 

07.03.2001

Zur Förderung von Hochbegabten im Großraum führt das Siemens - Forum die Veranstaltungsreihe "Einblicke" ein. Am 7.3.2001 findet die erste Veranstaltung statt.

 

08.03.2001

OB Siegfried Balleis zeichnet am 8.3.2001 Frank Brünner, Lehrer am Emmy-Noether-Gymnasium, mit der Bayerischen Rettungsmedaille aus. Zusammen mit dem Studenten Oke Akkermann hatte er am 22.11.1997 eine Frau vor den Angriffen eines Hundes gerettet.

 

09.03.2001

Am 9.3.2001 hat im Theater in der Garage das Stück "Martha Straub oder die Obstlerkönigin" Premiere. Die Inszenierung stammt von Winfried Wittkopp. Die Schauspielerin Margret Gilgenreiner, die auch Autorin ist, spielt das Solostück.

 

10.03.2001

Am 10.3.2001 hat das Kindertheaterstück "Nix los nirgends" im Oberen Foyer des Markgrafentheaters Premiere. In der Produktion des Theaters Erlangen führt Andrea Maria Erl Regie.

 

vor 10.03.2001

Im März 2001 eröffnet das Inhaberehepaar Sibylle und Mehmet Tuerkan in der Luitpoldstr. 18 das Bio-Lebensmittelgeschäft "Biofrisch".

 

10.03.2001  - 11.03.2001

Jutta Triantafyllidis-Grimm zeigt noch einmal am 10./11.3.2001 im Amtshausschüpfla in Frauenaurach eine Sonderausstellung mit bemalten Eiern.

 

10.03.2001  - 08.04.2001

Das Kulturamt zeigt in der kleinen städtischen Galerie von 10.3.-1.4.2001 Arbeiten der Erlanger Künstlerin Isolde Kunath unter dem Titel "nothing personal" und in der großen städtischen Galerie von 10.3.-8.4.2001 "Polaroids" des Schweizers Christoph Rütimann.

 

11.03.2001  - 01.04.2001

Der Förderverein Kunstmuseum zeigt von 11.3.-1.4.2001 im Loewenichschen Palais Malerei und Objekte des Künstlers Horst Georg Heidolph, der in Schwabach lebt.

 

12.03.2001

Am 12.3.2001 beginnen die Erlanger Nachrichten mit einer Serie über die Wissenschaftsbereiche in Erlangen, die von der High-Tech-Offensive des Freistaats Bayern (insgesamt 2,3 Mrd. DM) finanziell besonders profitieren. Die Gelder stammen aus Privatisierungserlösen des Staats.

 

12.03.2001

Seit 12.3.2001 wird die Siemens-Aktie an amerikanischen Börsen gehandelt.

 

13.03.2001  - 12.04.2001

Im Rathausfoyer ist von 13.3.-12.4.2001 eine Ausstellung mit Kunstobjekten zum Thema Mobbing zu sehen. Sie trägt den Titel "Mein Thema - meine Verletzung" und wurde von der ÖTV zusammen mit Künstlern und Betriebsräten erarbeitet.

 

14.03.2001

Am 14.3.2001 wird das seit 1.10.2000 ausgewiesene Naturschutzgebiet "Exerzierplatz" an der östlichen Schenkstraße offiziell seiner Bestimmung übergeben. Es ist 25 ha groß und Bestandteil des Projekts SandAchse Franken.

 

14.03.2001

Am 14.3.2001 findet das 100. Kontaktgespräch zwischen dem Rektor der FAU und dem Oberbürgermeister statt. Diese Einrichtung wurde am 21.1.1972 zwischen OB Heinrich Lades und Universitätsrektor Nikolaus Fiebiger ins Leben gerufen. Bei den Gesprächen werden Probleme und Fragen der Stadtentwicklung abgestimmt.

 

15.03.2001

Als Eigenproduktion des Theaters Erlangen hat am 15.3.2001 im Markgrafentheater das Stück "Die falsche Zofe" von Pierre Carlet de Marivaux Premiere. Das Rokokostück wird von Winni Victor inszeniert.

 

15.03.2001

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat als Teil des Forschungsprogramms „Bauen und Wohnen“ den Ideenwettbewerb "Stadt 2030" ausgeschrieben: Die deutschen Kommunen waren eingeladen, in Kooperation mit wissenschaftlichen Einrichtungen Zukunftskonzeptionen und Leitbilder für ihre Stadt und Region zu formulieren, deren Perspektive über drei Jahrzehnte reicht. Diese Konzeptionen sollten visionären Charakter aufweisen sowie politische Prozesse skizzieren, die für die Umsetzung derartiger Leitbilder erforderlich erscheinen, und sie in einer politischen Willensbildung der Kommune verankern. Das Verbundprojekt wird vom Deutschen Institut für Urbanistik (DIfU) inhaltlich beraten und fachlich begleitet.

Am 15.3.2001 werden von 120 Bewerbern in Berlin 21 - darunter, neben München, Erlangen als einzige Stadt aus Bayern - ausgezeichnet. Erlangen wird zu einer Modellstadt des Projekts. Ende Dezember 2001 erhält die Stadt die Bewilligung der Finanzmittel in Höhe von 586.000 Euro. In Zusammenarbeit von Stadt und FAU soll über die Themenschwerpunkte Medizin und Gesundheit; Kultur, Bildung und Ethik; E-City und Wissensstadt ein Leitbildprozess in Gang kommen, der auch durch ein starkes Engagement des Bürgers langfristig identitätsstiftend wirkt.

 

16.03.2001

Das 1988 gegründete Unternehmen 3Soft legt am 28.1.00 den Grundstein für ein neues Firmengebäude an der Frauenweiherstr. 14 in Tennenlohe. Die Firma entwickelt Software in den Bereichen Car-Computing, Industrie-Automatisierung und Medizintechnik. Die derzeit 90 Mitarbeiter sollen auf 120 erhöht werden. Ab Januar 2001 wird in dem neuen Haus gearbeitet. Die offizielle Einweihung findet am 16.03.2001 statt. Der Bau kostete 13 Mio. DM.

 

16.03.2001  - 18.03.2001

Von 16.-18.3.2001 findet zum 20. Mal der Ostereiermarkt im Redoutensaal statt.

 

17.03.2001

Nach der Wahl der Kirchenvorstände der evangelischen Gemeinden im Herbst 2000 finden im Februar 2001 auch die Neuwahlen der kirchlichen Leitungsgremien des Dekanats statt. Zu ihrer ersten Tagung versammelt sich die neue Dekanatssynode am 17.3.2001.

 

vor 19.03.2001

In der Jahreshauptversammlung des ATSV-Erlangen wird der bisherige Vizepräsident Udo Nyga zum neuen Vereinsvorsitzenden gewählt, nachdem der bisherige Vorsitzende Dieter Schuhmann nicht mehr kandidiert hatte.

21.03.2001

In der Jahreshauptversammlung des Heimat- und Geschichtsvereins Erlangen e.V. am 21.3.2001 wird ein neuer Vorstand gewählt. Pia Tempel-Meinetsberger löst als neue Vorsitzende Bertold von Haller ab, der nicht mehr kandidiert hatte, aber Beisitzer bleibt. 2. Vorsitzender wird Bernd Nürmberger. Neu im engeren Vorstand ist Hans Weller.

 

22.03.2001

Der SPD-Kreisverband Erlangen nominiert am 22.3.2001 den Kreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Wolfgang Vogel für die Wahl zum Oberbürgermeister.

 

22.03.2001

Am 22.3.2001 wählt der CSU-Kreisverband Erlangen Stadt Joachim Herrmann zum neuen Vorsitzenden. Er löst in dieser Funktion Gerhard Friedrich ab, der sie acht Jahre inne hatte und sich nun um das Amt des Landrats von Erlangen-Höchstadt bewerben will.

 

vor 22.03.2001

Im Jahr 2000 werden auf den Straßen Erlangens und des Landkreises Erlangen-Höchstadt bei 6447 Verkehrsunfällen 31 Menschen getötet. Das ist eine Abnahme von 2,5 % (162 Unfälle) gegenüber 1999.

Im Bereich der Polizeidirektion Erlangen (mit LK Erlangen-Höchstadt) nimmt die Zahl der Straftaten 2000 gegenüber 1999 um 3,7 % (= 14 345 insgesamt) ab. Die Drogendelikte bleiben zum Vorjahr etwa gleich, darunter ein Todesopfer.

 

vor 23.03.2001

Die Gruppen, die im Jahr 2000 gemeinsam gegen das Projekt Tiefgarage Theaterplatz Stellung bezogen haben, gründen das Altstadtforum. Die Mitglieder engagieren sich für eine "lebenswerte, attraktive, zukunftsfähige nördliche Innenstadt". Beteiligt sind die Erlanger Bürgergemeinschaft, die Anliegerinitiativen Haag- und Goethestraße, die Bürgerinitiative Verkehrsberuhigte Nördliche Innenstadt, Lokale Agenda 21, Bund Naturschutz, Grüne Liste, ÖDP und SPD.

 

23.03.2001

Marc Becker inszeniert mit Lea Schmocker das Ein-Frau-Stück "My Name is Peggy", das er auch selbst geschrieben hat. Die Premiere findet am 23.3.2001 im Theater in der Garage statt.

 

24.03.2001

Am 24.3.2001 bricht auf einem Bauernhof in der Eltersdorfer Egidienstraße ein Brand aus, bei dem drei Menschen verletzt werden und ein Schaden von 750 000 DM entsteht. Bei Schweißarbeiten am Auspuff eines Autos fing dieses an zu brennen.

 

vor 24.03.2001

Die in Denver/USA ansässige Firma Tele Tech übernimmt 51 % der Anteile an den Call-Centeraktivitäten der defacto marketing GmbH. Der neue Firmenname lautet defacto Tele Tech GmbH.

 

24.03.2001

Der Schützengau Erlangen feiert sein 50jähriges Bestehen am 24.3.2001 mit einem großen Kommers, Einweihung einer neuen Fahne und Böllerschießen. Während der Feier werden Walter Schneider und Gerhard Kammerer durch Gerd Lohwasser mit den Ehrennadeln des bayerischen Ministerpräsidenten für im Ehrenamt Tätige ausgezeichnet. Der Schützengau Erlangen bestand bei seiner Gründung 1951 aus zwei Vereinen, mittlerweile gehören ihm 20 Schützenvereine und 2700 Mitglieder an.

Ein Ball in der Heinrich-Lades-Halle mit Fahnenweihe am 20.10.2001 rundet die Feierlichkeiten ab.

 

vor 24.03.2001

Bei der Jahreshauptversammlung des Turnerbunds 88 wird ein neuer Vorstand gewählt. Horst Ludwig löst Werner Hummert, der nach 12 Jahren nicht mehr kandidierte, als Vorsitzender ab. Vizepräsidenten werden Brigitte Krauß und Matthias Thurek.

 

24.03.2001  - 25.03.2001

Von 24.-25.3.2001 findet in der Heinrich-Lades-Halle das 6. Internationale Symposium für Mammadiagnostik statt. Es steht unter der Leitung von Prof. Rüdiger Schulz-Wendtland von der Frauenklinik der FAU.

 

25.03.2001

Am 25.3.2001 wird Cyriakus Alpermann von Dekan Gerhard Münderlein in der Dechsendorfer Christuskirche als ehrenamtlicher Pfarrer der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern in sein Amt eingeführt. Seine Ordination erfolgt am 19.5.2001 durch Regionalbischof Karl-Heinz Röhlin.

 

25.03.2001

Zum 4. Mal findet am 25.3.2001 im E-Werk ein regionales Dance-Festival statt. 21 Tanzgruppen stellen eigene Choreographien vor. Sieger bei den Damen wird die Gruppe "Eternal Effect" aus Nürnberg, bei den Herren/gemischt "Nexus" aus Nürnberg.

 

26.03.2001

Am 26.3.2001 beginnen die Sanierungsarbeiten an den Universitätsgebäuden in der Bismarckstr. 1. Sie sollen 10 Wochen dauern. Die Betonfassaden sind in ähnlich schlechtem Zustand wie das Rathaus.

 

27.03.2001

Zum 100. Geburtstag des ehemaligen Erlanger Oberbürgermeisters Michael Poeschke findet am 27.03.2001 eine gemeinsame Gedenkfeier von Schule und Stadt in der Michael-Poeschke-Schule an der Liegnitzer Straße statt, danach eine Kranzniederlegung auf dem Zentralfriedhof.

 

27.03.2001

Am 27.3.2001 stattet der neue amerikanische Generalkonsul Robert W. Boehme seinen Antrittsbesuch in Erlangen ab.

 

28.03.2001

OB Siegfried Balleis zeichnet am 28.3.2001 Gerd Schwab mit dem Ehrenbrief der Stadt für kulturelle Verdienste aus. U.a. war er 25 Jahre lang als Schatzmeister für den gVe tätig.

 

28.03.2001  - 28.06.2001

Im Siemens - Forum wird von 28.3.-28.6.2001 die Ausstellung "e-volution. Wirtschaft und Leben im Netz" gezeigt. Sie zeigt das ganze Spektrum rund um Internet und Digitalisierung.

 

vor 29.03.2001

Die Computerzeitschrift Chip zeichnet das Audio-Team des Fraunhofer Instituts (FhG-IIS) für seine Entwicklung MPEG-4-LD-AAC (Low Delay Advanced Audio Coding), die Telefonieren in guter Tonqualität und ohne Zeitverzögerung ermöglicht, mit dem Preis "CeBIT-Highlight" aus.

 

29.03.2001

Themen der Stadtratssitzung am 29.3.2001 sind u.a. die geplante Zusammenlegung von Kultur- und Freizeitamt, die Vertragsverlängerung für den Theaterleiter Hartmut Henne, die Ermittlung des Bedarfs an sozialen Diensten im Stadtgebiet, der Wasserschaden im Stadtarchiv, die geplante Vereinigung von Sozial- und Wohnungsamt und die Gewerbeflächenuntersuchung für Tennenlohe. Der Stadtrat verlängert den Vertrag des Erlanger Theaterintendanten Hartmut Henne bis zum Ende der Spielzeit 2004.

Der Stadtrat beschließt Kultur- und Freizeitamt zum 1.6.2001 zusammenzulegen. Die Abteilung Organisation wird dem Personalamt zugeschlagen. Einstimmig wird beschlossen, so bald wie möglich eine Straße nach Josef Felder zu benennen. Das Konzept für die Altenhilfeplanung bis 2015 wird angenommen. Es sieht Nachholbedarf besonders bei Tages- und Kurzzeitpflegeplätzen.

Einstimmig erteilt der Stadtrat der Stadtverwaltung den Auftrag, mit der Planung eines Archivneubaus und der Suche nach einem geeigneten Grundstück im Röthelheimpark zu beginnen.

 

30.03.2001

Am 30.3.2001 findet das 1. Bayerische SeniorenNetzForum in Erlangen statt. Organisiert vom Free-Net Erlangen-Nürnberg-Fürth (FEN) diskutieren ca. 100 Teilnehmerüber Fragen der Vermittlung von Internet-Wissen an ältere Mitbürger.

 

vor 30.03.2001

In der Grande Galerie, Nürnberger Str. 24-26 eröffnet die 32. deutsche Filiale des in Schweden marktführenden Modefilialisten Lindex.

 

30.03.2001

Am 30.3.2001 wird Heinz Sorske, 16 Jahre lang Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, in einer Feierstunde verabschiedet. Sein Nachfolger ist der Jurist Wolfgang Mevenkamp.

 

31.03.2001

Zum 31.03.2001 geht der Verlag Junge & Sohn GmbH bankrott und stellt seinen Betrieb ein, der Kooperationsvertrag mit den Nürnberger Nachrichten endet damit. Die Geschäftsstelle der Erlanger Nachrichten in der Inneren Brucker Str. 8/10 wird geräumt, die Lokalredaktion zieht zunächst in die Nägelsbachstr. 6 um.

 

31.03.2001

Das Orientteppichgeschäft Teheran Teppiche Salehi, Helmstr. 11, schließt nach 22 Jahren aus Altersgründen des Inhabers.

 

31.03.2001

Am 31.3.2001 eröffnet in der Karl-Zucker-Str. 12 die HTZ HeimTierZentrum-Gruppe aus dem Saarland ihre 11. Niederlassung.

 

31.03.2001

Die bayerische Staatsregierung veranstaltet am 31.3.2001 zum ersten Mal einen "Hightech-Tag", an dem sich auch die Erlanger Firmen november AG, WaveLight Laser Technologie AG, Innovations- und Gründerzentrum (IGZ), Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen, Baxter Deutschland GmbH, Bayerisches Laserzentrum gGmbH, HumanOptics AG und die Kompetenzinitiative Medizin-Pharma-Gesundheit beteiligen. Ministerpräsident Edmund Stoiber besucht zu diesem Anlass u.a. das Werk von Siemens Medical Solutions im Röthelheimpark und macht bezüglich der Protonen-Anlage Hoffnung.

 

31.03.2001

Am 31.3.2001 veranstalten das Bayerische Rote Kreuz (BRK), der Stadtverband der Erlanger Kulturvereine, das City-Management und das Bürgermeister- und Presseamt der Stadt einen Wohltätigkeitsball für die Kinderklinik in Wladimir. Es kommen ca. 9000 DM zusammen.

 

31.03.2001  - 01.04.2001

Am Wochenende des 31.3./1.4.2001 vertritt Stadtrat Hermann Gumbmann OB Siegfried Balleis bei den Feierlichkeiten zum 57. Jahrestag des Massakers an 51 italienischen Zivilisten in der Gemeinde Cumiana der italienischen Provinz Turin.

 

vor 31.03.2001  - 20.04.2001

Der Kunstverein zeigt in seiner Neuen Galerie bis 20.4.2001 plastische Arbeiten aus Papier der Bamberger Künstlerin Gudrun Besslein-Bauer.

 

01.04.2001

Nach 30 Jahren als Leiter des Chorkreises St. Sebald tritt Siegfried Brückner mit einem letzten Konzert am 1.4.2001 von diesem Amt zurück.

 

01.04.2001

Am 1.4.2001 findet im Rathaus ein Tag der offenen Tür statt. Alle städt. Ämter stehen dem Publikum offen. Premiere hat der Einstieg in die e-City. Begleitet von OB Siegfried Balleis u.a. Stadträten beantragt als erste Erlanger Bürgerin Barbara Hummel über die Curiavant-Chipkarte online einen Anwohnerparkausweis.

 

01.04.2001

Zum 4. Mal findet am 1.4.2001 unter dem Motto "Erlanger Frühling" ein verkaufsoffener Sonntag in Erlangen statt.

 

01.04.2001

Als zwölftes an der FAU startet am 1.4.2001 ein neues geistes- und gesellschaftswissenschaftliches Graduierten-Kolleg an der FAU. Sein Thema ist die "Kulturhermeneutik im Zeichen von Differenz und Transdifferenz". Sprecher des Kollegs ist Prof. Helmbrecht Breinig, Lehrstuhlinhaber für Amerikanistik.

 

01.04.2001

Johanna Haberer, evangelische Pfarrerin und Rundfunkbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), übernimmt zum 1.4.2001 die Professur für christliche Publizistik am Institut für praktische Theologie der FAU. Sie ist Nachfolgerin von Prof. Gerhard Meier-Reutti, der den 1966 von Prof. Bernhard Klaus begründeten Lehrstuhl bis zu seiner Emeritierung 1999 bzw. vertretungsweise bis Anfang 2001 innehatte.

 

01.04.2001

Die Siemens - Kraftwerkunion (KWU) will zum 1.4.2001 die Demag Delaval Group (DDG) der Atecs Mannesmann AG übernehmen, um ihr Geschäft mit Industrieturbinen zu verstärken. Von den dann 4100 Beschäftigten werden insgesamt 500 weltweit abgebaut. Standorte werden ebenfalls zusammengefasst.

 

01.04.2001  - 24.06.2001

Das Stadtmuseum zeigt von 1.4.-24.6.2001 die Ausstellung "Augenblicke des Jahrhunderts. Meisterwerke der Reportagefotografie von Associated Press". Zu sehen sind ca. 170 Fotos der ältesten Nachrichten- und heutigen Weltagentur AP. Die Wanderausstellung ist in Zusammenarbeit mit dem Historischen Museum der Pfalz in Speyer entstanden.

 

vor 02.04.2001

Nach nur einer Saison in der Bundesliga steigt die Damenmannschaft des 1. Erlanger Squash Clubs wieder in die Bayernliga ab.

 

03.04.2001

Am 3.4.2001 wird bekannt gegeben, daß die HG Erlangen freiwillig die Lizenz für die 2. Bundesliga abgeben und nächste Saison in der Oberliga (4. Liga) spielen wird. Die Handballer wurden zuletzt nur noch durch den Hauptsponsor, Geschäftsführer und Manager Volker Zahn finanziert, der dies nicht mehr leisten konnte und wollte. Am 5.5.2001 bestreitet die HG ihr letztes Spiel in der 2. Bundesliga.

 

05.04.2001

Am 5.4.2001 zeichnet OB Siegfried Balleis Heino Sand mit dem Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt aus. Sand ist seit 1989 im Vorstand des Stadtjugendrings, seit 1996 stellvertretendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss und engagiert sich seit seiner Kindheit bei den Pfadfindern.

 

vor 05.04.2001

Im April 2001 gründet sich in Erlangen der Verein Gesundheitsnetz Erlangen/Ärzteinitiative. Mit diesem Praxisnetz wollen niedergelassene Ärzte die innerärztliche Koordination, Kommunikation und Kooperation verbessern. Der Verein stützt sich personell auf den Hausärzteverein (gegr. 1997) und technisch auf das Netzwerk internistische Fachärzte (gegr. 1999). Den Vorsitz führt Prof. Ernst Fink.

 

vor 06.04.2001

Die Firma Goldbeck Bau GmbH errichtet neben ihrem Firmengebäude, Am Weichselgarten 30, ein neues Gebäude, das "Business Carrée", in welches sie im April 2001 einziehen. Daneben wird das Gebäude auch von der Baxter Deutschland GmbH und von Siemens Medizintechnik genutzt. Der Bau kostete 20 Mio. DM.

 

vor 07.04.2001

Die Volleyballmannschaft des FSV Erlangen-Bruck steigt 2001 von der Bezirksliga in die Landesliga auf.

 

07.04.2001  - 29.04.2001

Das Kulturamt zeigt in der städtischen Galerie von 7.-29.4.2001 unter dem Titel "Between Fast Food and Eternity" Videoinstallationen und Fotoarbeiten von Thorsten Knaub. Knaub (geb. 1967) machte am Ohm-Gymnasium in Erlangen Abitur und lebt heute in London.

 

09.04.2001

Am 9.4.2001 verleiht OB Siegfried Balleis den Ehrenbrief der Stadt um Verdienste im Bereich der Wirtschaft an die Unternehmerin Petra Beck, die zusammen mit ihrem Mann Siegfried das Großunternehmen "Der Beck" schuf.

 

vor 09.04.2001

Die Sportkeglermannschaft des FSV Erlangen-Bruck steigt 2001 von der Bayernliga in die 2. Bundesliga auf.

 

vor 10.04.2001

Im April 2001 beginnen die Umbauarbeiten am Loewenichschen Palais in der Nürnberger Str. 9. Das Gebäude bekommt einen zweigeschossigen, zurückgesetzten Anbau mit Flachdach und viel Glas, den der Förderverein Kunstmuseum für Ausstellungen nutzen wird. Bauherr ist Bernd Nürmberger.

 

10.04.2001

Das Erlanger Bäckereiunternehmen Der Beck eröffnet am 10.4.2001 seinen erweiterten Verwaltungs- und Produktionssitz in Tennenlohe, Am Weichselgarten 12.

 

14.04.2001  - 28.04.2001

Von 14.-28.4.2001 findet zum 20. Mal der Internationale Jazz-Workshop statt. Der Veranstalter Freizeitamt erwartet über 100 Teilnehmer aus Deutschland und den europäischen Nachbarländern.

 

vor 17.04.2001

Im Jahr 2000 wurden in Erlangen 394 neue Wohneinheiten in 136 Häusern genehmigt (1999: 170 Häuser und 378 Wohneinheiten). Das sind 4,2 % mehr als 1999. Das Gesamtvolumen der geplanten Wohnbauprojekte umfasste 85,91 Mio. DM.

 

20.04.2001

Am 20.4.2001 wird im Eingangsbereich des Waldkrankenhauses eine Bronzeskulptur aufgestellt, die den Hl. Franziskus zeigt, der sich eines Aussätzigen annimmt. Sie stammt von der Bildhauerin Hanna Regina Uber-Diem. Stifter ist der ehemalige Chefarzt Philipp Hamer, der sie aus Dank für die gute Zusammenarbeit mit den Franziskusschwestern aus Vierzehnheiligen, die das Waldkrankenhaus betreiben, fertigen ließ.

 

20.04.2001

André Studt inszeniert das Monologstück "Katarakt" von Rainald Goetz mit dem Schauspieler Alexander Stamm. Premiere ist am 20.4.2001 im Theater in der Garage.

 

21.04.2001  - 16.05.2001

Von 21.4.-16.5.2001 findet anlässlich des Partnerschaftstreffens der Regionen Nürnberg und Shenzhen eine Veranstaltungsreihe unter dem Motto "Zukunftsmarkt China" statt. In Vorträgen, Diashows, Literatur- und Musikabenden stellt sich Shenzhen vor. Die Regionalpartnerschaft zwischen der mittelfränkischen Städteachse Nürnberg-Fürth-Erlangen-Schwabach sowie den umliegenden Landkreisen und der chinesischen Großstadt Shenzhen - Provinz Guangdong, ca. 4 Mio. Einwohner - existiert seit 1997. Seitdem stellt sich die Region - bisher handelte es sich um Wirtschaftskontakte - zum ersten Mal einer breiten Öffentlichkeit vor.

 

23.04.2001

Hasso Leiste (geb. 21.10.1907 in Hasserode/Wernigerode, gest. 23.04.2001 in Garmisch-Partenkirchen), von 1969-73 im Vorstand der Siemens - Kraftwerkunion, ist verstorben.

 

vor 25.04.2001

Heinrich von Pierer schließt in London mit dem privaten britischen Bahnunternehmen Stagecoach and Angel Trains einen Vertrag über den Bau, die Lieferung und dazugehörende Serviceleistungen von bis zu 1200 elektrischen Regionaltriebzugwagen vom Typ Desiro ab. Für Siemens - Transportation Systems (TS) ist der rund 2,5 Mrd. DM umfassende Vertrag der größte seit es den Unternehmensbereich (1989) gibt und für die Gesamtfirma Siemens der größte seit 20 Jahren.

 

25.04.2001

Am 25.4.2001 eröffnet eine Filiale des Hornbach-Baumarkts in Erlangen, Zum Hutacker 6. Die Geschäftsfläche beträgt 11 700 qm.

 

25.04.2001

Am 25.4.2001 verstirbt in Erlangen der Lehrer und Verfasser des Buches "Der Erlanger Burgberg im Wandel der Zeiten", Heinz Martius (geb. 18.7.1922 in Erlangen).

 

26.04.2001

Am 26.4.2001 tragen sich die Wissenschaftler des Fraunhofer Instituts für Integrierte Schaltungen (FhG-IIS), die für den MP3-Standard bereits mit dem Zukunftspreis des Bundespräsidenten ausgezeichnet worden sind, ins Goldene Buch der Stadt ein. Es sind dies Prof. Dieter Seitzer, Prof. Heinz Gerhäuser, Karl-Heinz Brandenburg, Bernhard Grill und Harald Popp.

 

26.04.2001

Am 26.4.2001 eröffnet in der Mensa am Langemarckplatz ein Kulturcafé. Jeweils Donnerstag abends werden Musik, Lesungen oder Impro-Theater angeboten. Bettina Rodenberg, zuständig für Kultur und Soziales im Studentenwerk, organisiert es zusammen mit Uwe Scheer und Robert Stephan.

 

26.04.2001

Der Stadtrat bewilligt zusätzliche 1,25 Mio. DM, um die Vorbereitung des Museumswinkels für den Umzug der Ämter aus dem Rathaus zu finanzieren. Weiter wird die Bebauung der Mitte des Röthelheimparks (Bebauungsplan 368) beschlossen. U.a. Park-, Kindergartengebühren werden auf Euro umgestellt. Der Stadtrat beschließt einstimmig die Existenz der Universitätskinderkrippe zu sichern, indem die Stadt zwei Drittel der Personalkosten übernimmt.

 

26.04.2001

Am 26.4.2001 wird in Deutschland zum ersten Mal ein sogenannter Girls' Day veranstaltet. In Erlangen veranstaltet ihn die Siemens AG.

Der Girls’ Day ist ein einmal im Jahr stattfindender Aktionstag, der speziell Mädchen und Frauen motivieren soll, technische und naturwissenschaftliche Berufe zu ergreifen. Er soll damit dazu beitragen, den Anteil der weiblichen Beschäftigten in den sogenannten „Männerberufen“ zu erhöhen.

Der Girls’ Day ist eine Gemeinschaftsinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Initiative D21, der Bundesagentur für Arbeit, des Deutschen Gewerkschaftsbundes, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, des Zentralverbands des Deutschen Handwerks und des Bundesverbands der Deutschen Industrie. Die bundesweite Koordinierungsstelle für den Girls’ Day ist beim Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. angesiedelt.

 

26.04.2001  - 28.04.2001

Das Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der FAU (Prof. Hans Drexler) richtet von 26.-28.4.2001 die 41. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin aus. Es werden ca. 1100 Teilnehmer erwartet.

 

26.04.2001  - 18.05.2001

Der Kunstverein zeigt in seiner Neuen Galerie von 26.4.-18.5.2001 Bilder und Objekte von Angelika Gigauri aus Kulmbach.

 

27.04.2001

Am 27.4.2001 empfängt OB Siegfried Balleis den jordanischen Kultusminister und Minister für besondere Angelegenheiten Khaled A. Toukan, der sich auf einer Süddeutschlandreise befindet, hauptsächlich, um Verhandlungen mit der Firma ESM Eberline Instruments GmbH an der Frauenauracher Str. 96 zu führen. Nach einem Besuch des Marie-Therese-Gymnasiums trägt sich der Minister im Markgrafentheater ins Goldene Buch der Stadt ein.

 

27.04.2001

Am 27.4.2001 eröffnet OB Siegfried Balleis den sanierten Durchgang zwischen Markgrafentheater und Redoutensaal. Die Theaterpassage wurde ab August 2000 für 600 000 DM mit neuen Türen, Wand- und Deckenanstrichen und einem neuen Beleuchtungssystem ausgestattet.

 

28.04.2001

Am 28.4.2001 eröffnet in Bruck, Resenscheckstr. 10, der Fachbetrieb für Aluminium-Systeme und -Konstruktionen "Alu-Syko". Geschäftsführer sind Walter Golsch und Dirk Kunth.

 

28.04.2001  - 31.07.2001

Im Foyer des Schlosses wird von 28.4.-31.7.2001 eine Ausstellung über das am 24.8.1843 enthüllte Markgrafendenkmal des Markgrafen Friedrich von Brandenburg-Bayreuth auf dem Schloßplatz gezeigt.

 

29.04.2001

Zum 25jährigen Bestehen der Freundschaft zwischen der italienischen Stadt Venzone und der Gemeinde St. Theresia in Sieglitzhof findet am 29.4.2001 u.a. ein Standkonzert der italienischen "Banda" mit Tänzerinnen statt, danach ein Festgottesdienst und schließlich ein "friaulischer Abend". Zum Anlass ist eine 70köpfige Delegation aus Venzone angereist. Die Partnerschaft zwischen Venzone und der St. Theresia besteht seit dem Erdbeben, das Venzone am 6.5.1976 heimsuchte. Ein Rückbesuch einer 80köpfigen Erlanger Delegation mit Bürgermeister Gerd Lohwasser, der die Patenschaft für die Stadt Erlangen bekräftigen will, findet von 4.-6.8.2001 statt.

 

29.04.2001

Der Stromkonzern E.ON beschließt Mitte Oktober 2000, 4800 Megawatt Überkapazitäten in seinem Konzernbereich abzubauen. Davon betroffen ist das Großkraftwerk Franken II in Frauenaurach, das 230 Mitarbeiter beschäftigt. Am 27.04.2001 stellt es den Betrieb ein und wird am 29.04.2001 vom Stromnetz genommen.

 

29.04.2001

Die Landeskirchliche Gemeinschaft baut in Tennenlohe, Haselhofstr. 64, ein neues Gemeindehaus, da das alte baufällig und zu klein geworden war. Die Landeskirchliche Gemeinschaft gehört als freies Werk innerhalb der evangelischen Kirche zum Hensoltshöher Gemeinschaftsverband (HGV). Die Gemeinschaft weiht am 29.4.2001 ihr neues Gemeindehaus mit einem Festgottesdienst ein. Es kostete 1,2 Mio. DM.

 

30.04.2001

Als Ausgründung des Universitätsinstituts für Medizinische Physik (Prof. Willi Kalender) wird am 30.4.2001 das Unternehmen CAS innovations AG (Heusteg 47) gegründet. Die Firma betätigt sich auf dem Gebiet der computergestützten Chirurgie und wird mit 1,7 Mio. DM aus Mitteln der Hightech-Offensive Zukunft Bayern unterstützt.

 

30.04.2001

Der Unternehmer und Mäzen Rudolf Kempe (geb. 06.12.1918 in Magdeburg) verstirbt in Erlangen am 30.4.2001. Kempes Unternehmen umfasst 15 Tankstellen, 5 Autohöfe, eine Mineralölgesellschaft, einen Baustoffhandel, ein Tennis-Center und eine Immobilien-Niederlassung in Australien. Er stiftete u.a. die Orgeln der Möhrendorfer Laurentiuskirche und der Dechsendorfer Liebfrauenkirche. 1989 wurde er mit dem Ehrenbürgerrecht der FAU ausgezeichnet, 2000 mit der Bürgermedaille der Stadt Erlangen.

 

30.04.2001

Zum 30.4.2001 schließt das Gasthaus Oppelei in der Halbmondstr. 4. Die Oppelei (seit 1743) zählt zu den historisch bedeutendsten Studentenlokalen Erlangens.

Laut Auskunft aus dem Ordnungsamt erfolgte die Gewerbeabmeldung zum 30.4.2001.

 

01.05.2001

Am 1.5.2001 findet wieder die seit 1994 veranstaltete Fahrrad-Rallye "Rädli" statt.

 

01.05.2001

Der DGB veranstaltet zum 1. Mai die traditionelle Kundgebung unter dem Motto "Zukunft braucht alle Kräfte - Mitbestimmung gewinnt".

 

01.05.2001  - 08.05.2001

Von 1.-8.5.2001 gastiert der Zirkus "Voyage" aus Berlin auf dem Festgelände an der Hartmannstraße.

 

02.05.2001

Die Notgemeinschaft Medizingeschädigter in Bayern e.V. eröffnet am 2.5.2001 im "Haus der Gesundheit" am Altstädter Kirchenplatz 6 ein Beratungsbüro für Nordbayern.

 

02.05.2001

Am 2.5.2001 feiert die Erlanger Musikkneipe Strohalm ihr zehnjähriges Bestehen unter dem Inhaber und Folkmusiker Thomas "Wulli" Wullschläger.

 

03.05.2001

Am 3.5.2001 werden gleichzeitig die Sporthalle der Heinrich-Kirchner-Schule und das Gebäude von "TV-Vital" in der Dompropststr. 2 b eingeweiht. Die Sporthalle wird von Schule und Verein genutzt, die Pflege übernimmt der TV 1848. Die 5,4 Mio. DM teure Halle wird bereits seit 29.1.2001 für den Sport genutzt. Das vereinseigene Gebäude des TV 1848 für "TV-Vital" nebenan kostete 3,2 Mio. DM, hat am 10.2.2001 eine erste Feier und wird ab März 2001 für den Sport genutzt. Hier werden besonders Freizeit-, Breiten- und Gesundheitssportarten angeboten. Zusammen bilden diese beiden Projekte den sogenannten Gesundheitspark, für den ein Sportbüro in der Donato-Polli-Str. 2 b eingerichtet wurde. Am 5.5.2001 folgt ein Schulfest, das Heinrich-Kirchner-Schule und TV 1848 gemeinsam veranstalten.

 

03.05.2001

Am 3.5.2001 zeichnet OB Siegfried Balleis Frieda Kehr, seit 1985 ehrenamtlich für den Kinderschutzbund tätig, seit 1990 in dessen Landesvorstand, mit dem Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt aus.

 

03.05.2001

Der Amberger Buch- und Kunstverlag Oberpfalz veröffentlicht am 3.5.2001 einen Bildband über Franken. Er trägt den Titel "Naturerlebnis Franken" mit Fotos von Berndt Fischer und Kapiteltexten von Helmut Haberkamm. Das Buch wird am 9.5.2001 bei Palm & Enke vorgestellt.

 

03.05.2001

Am 3.5.2001 verabschiedet OB Siegfried Balleis die Leiterin des Jugendamtes, Brigitte Wolf-Scherk, aus ihrem Amt. Ihre Nachfolgerin ist Edeltraud Höllerer, die diese Funktion schon einige Zeit kommissarisch ausübt.

 

vor 03.05.2001

Das Gymnasium Fridericianum zeigt in einer umjubelten Vorstellung in der vollen Heinrich-Lades-Halle das weltliche Oratorium "Axion Esti" von Mikis Theodorakis. Musiklehrer Martin Weber hat das Projekt, an dem 130 Mitwirkende (Schüler und Eltern) und der extra aus Griechenland angereiste Volkssänger Petros Pandis teilnahmen, geleitet. Die Idee wurde zusammen mit der örtlichen griechischen Gemeinde entwickelt, nicht zuletzt um für den Wahlunterricht in Neugriechisch zu werden, der am Fridericianum angeboten wird.

 

04.05.2001

Am 4.5.2001 erklärt sich die Stadt Erlangen bereit, das städtische Gelände zu verkaufen, auf dem der BSC Tennisplätze errichtet und es im Erbbauzins inne hat, und den Verein am Verkaufserlös zu beteiligen. Dies ermöglicht dem mit 1,3 Mio. DM verschuldeten Büchenbacher Sportclub eine weitere Neuverschuldung zu vermeiden. Gleichzeitig will die Stadt eine Grundschuld von 444 500 DM ablösen, die auf das städtische BSC-Gesamtgelände eingetragen ist. Der Verein gerät damit in die schwere Kritik der anderen Erlanger Sportvereine.

Die Referenten Gerd Lohwasser und Gerhard Wangemann berichten vor dem Sportausschuss, dass die Grundschuld nicht abgelöst werde, die Auszahlung des vorzeitig abgetretenen Erbbaurechts jedoch rechtens sei und die Stadt dem Verein Unterstützung bei der Bewältigung seiner Probleme zugesagt hätte.

 

04.05.2001  - 06.05.2001

Von 5.-6.5.2001 findet in Erlangen der 50. Landesversammlung der Europa-Union Bayern (gegr. 1946) statt. Zu diesem Anlass gibt die bayerische Staatsregierung, vertreten durch Innenminister Günther Beckstein, am 4.5.2001 einen Empfang im Ratssaal des Rathauses. Besonderer Gast ist der ungarische Botschafter Gergely Pröhle, der sich ins Goldene Buch der Stadt einträgt. Der Landesvorsitzende der Europa-Union, Markus Ferber, lobt bei dieser Gelegenheit die Aktivitäten des Erlanger Kreisverbands (Vorsitzender: Joachim Ruffer).

 

05.05.2001

Am 5.5.2001 stürzt nahe Nürnberg ein zweimotoriges Privatflugzeug ab. Der Pilot, Prof. Max Schaldach (geb. 19.7.1936), kommt dabei ums Leben. Schaldach war Lehrstuhlinhaber für Physikalisch-medizinische Technik und Leiter des Zentralinstituts für Biomedizinische Technik der FAU, gründete das Unternehmen Biotronik, das heute 2200 Mitarbeiter in 60 Niederlassungen in 50 Ländern hat, und war auch an der Gründung der Erimed Beteiligungsgesellschaft beteiligt. Er wurde 1990 mit dem Bundesverdienstkreuz und 2000 mit dem Ehrenbrief der Stadt ausgezeichnet. Sein Sohn, Max Schaldach jun., führt als Alleininhaber die Biotronik GmbH weiter.

 

05.05.2001

Am 5.5.2001 findet in 26 Erlanger Kneipen zum 5. Mal das Honky Tonk Kneipenfestival statt. Die Veranstalter "Blues Agency GmbH" haben dazu 26 Bands engagiert.

 

05.05.2001

Zum siebten Mal findet am 5.5.2001 eine Motorradsternfahrt zur Kinderklinik der FAU statt. Hunderte von Bikern aus ganz Deutschland und teilweise aus dem Ausland treffen sich, um der Klinik Spenden zukommen zu lassen. Sie werden dort von OB Siegfried Balleis empfangen. Obwohl der Initiator des Toy Run, Jay Glasgow, letztes Jahr verstorben ist, soll es auch weiterhin stattfinden.

 

05.05.2001  - 24.06.2001

Das Kulturamt zeigt in der Städtischen Galerie von 5.5.-24.6.2001 den groß angelegten Werkkomplex "Apokalypse" des italienischen Künstlers Enrico Baj.

 

07.05.2001

Am 7.5.2001 zeichnet OB Siegfried Balleis Ruth Kathrein, Gründerin des Seniorenclubs Büchenbach-Nord (gegr. 1977), mit dem Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt aus.

 

09.05.2001

Am 9.5.2001 findet eine bundesweite Fachtagung zur Behandlung von Brustkrebs in Erlangen statt. Bei dieser Gelegenheit tritt Prof. Matthias Beckmann, neuer Direktor der Frauenklinik der FAU, erstmals öffentlich in Erscheinung. Er ist der Nachfolger von Prof. Norbert Lang.

 

vor 09.05.2001

Die Inhaberin der Mohrenapotheke, Ulrike Seyd, lässt eine Kopie des Wahrzeichens der Apotheke, die Holzskulptur eines Mohren, herstellen und am Gebäude Bismarckstr. 13 wieder aufstellen. Das Original des Mohren, gefertigt 1716, wird dem Stadtmuseum im April 2002 übereignet (Inv.Nr.: N 8126 [10 358]).

 

10.05.2001

Am 10.5.2001 wird an der Neurochirurgischen Universitätsklinik ein neuentwickelter Medizinroboter vorgestellt, der neurochirurgische Operationen am Gehirn und am Rückenmark unterstützt. Er gilt als Weltneuheit.

 

10.05.2001  - 13.05.2001

Von 10.-13-5-2001 findet zum 8. Mal das Wein- und Winzerfest auf dem Schloßplatz statt. Zehn Winzer aus den Anbaugebieten Nahe, Pfalz und Rheinhessen bieten ihre Produkte an.

 

11.05.2001

Am 11.5.2001 findet zum vierten Mal die Vergabe des mit 120 000 DM dotierten Staudt-Preises der Erlanger Otto-und-Edith-Haupt-Stiftung für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Theoretischen Mathematik statt. Preisträger ist Prof. Don Zagier vom Max-Planck-Institut für Mathematik in Bonn. Zagiers Spezialgebiet ist die Zahlentheorie. Der gebürtige Heidelberger machte mit 13 Abitur und promovierte mit 20 in Oxford. Die Laudatio hält der aus Berkeley/Kalifornien angereiste Prof. Hendrik Lenstra.

 

11.05.2001

Am 11.5.2001 wird der Schriftsteller Siegfried Lenz durch die Philosophischen Fakultäten der FAU (vertreten durch Prof. Theo Elm) mit der Ehrendoktorwürde ausgezeichnet.

 

11.05.2001  - 20.05.2001

Von 11.-20.5.2001 findet das 12. Internationale Figurentheater-Festival statt. Zum Thema ist ab 29.5. im Markgrafentheater eine Ausstellung mit meist schwarz-weißen Fotos von Werner Schwenke zu sehen. Der städtische Mitarbeiter begleitet das Festival seit 1993 fotografisch.

Das Festival endet mit einem Besucherrekord. Insgesamt kamen 20000 Besucher.

 

12.05.2001

Prof. Burkhardt Ziemske (geb. 14.05.1956 in Ratzeburg), seit 1996 Lehrstuhlinhaber für Öffentliches Recht an der FAU, verstirbt am 12.5.2001 bei einem Autounfall.

 

15.05.2001

Am 15.5.2001 eröffnet die Dorint AG (Mönchengladbach) in der Hofmannstr. 34 ihr erstes Drei-Sterne-Hotel in Mittelfranken. Das Dorint Budget Hotel hat 170 Zimmer und zielt mit acht Konferenzräumen hauptsächlich auf Business- und Tagungsgäste. Es kostete 25 Mio. DM. Leiter ist der Nürnberger Udo Stürmer. Es bildet den Bauabschnitt I des sogenannten Business Carrées.

 

15.05.2001

Am 15.5.2001 veranstaltet die Stadt Erlangen ihre erste Bürgerversammlung extra für Neubürgerinnen und Neubürger in der Heinrich-Lades-Halle. Es nehmen jedoch nur ca. 50 Personen teil.

 

17.05.2001

Am 17.5.2001 eröffnet in der Bauhofstr. 3 eine weitere von ca. 500 Filialen des Matratzenhändlers "Matratzen Concord".

 

18.05.2001

Die Lebenshilfe Erlangen weiht am 18.5.2001 ein neues Werkstattgebäude im angemieteten Haus neben den "Regnitz-Werkstätten für Behinderte gGmbH" in der Goerdelerstr. 8 ein. Hier soll eine Gartengruppe, eine Förderstätte und ein Arbeitstrainingsbereich eingerichtet werden.

 

18.05.2001

Bei den Deutschen Schwimmmeisterschaften in Braunschweig gewinnt Hannah Stockbauer über 1500 m Freistil in persönlicher und Weltjahresbestzeit. Am 18.5.2001 wird sie auch Deutsche Meisterin über 800 m Freistil. Am 20.5.2001 gewinnt sie noch die 400 m Freistil.

 

vor 18.05.2001  - 05.06.2001

Die Stadt- und Kreissparkasse Erlangen zeigt bis 5.6.2001 kubistische und abstrakte Bilder von Herbert "Happy" Winkler (geb. 1949 in Amberg). Winkler lebt seit 1970 in Erlangen, ist von Beruf Biologie- und Chemielehrer und entwarf u.a. für das Theater in der Garage bereits Kostüme, Plakate und Bühnenbilder.

 

19.05.2001

Die Ernst-Penzoldt-Schule (EPS) feiert ihr 25jähriges Bestehen am 19.5.2001 mit einer Ausstellung und einem Fest.

 

vor 21.05.2001

Die Freie Baptisten-Gemeinde in Erlangen weiht im Mai 2001 ihr neues Gemeindezentrum ein. Die 1991 gegründete Gemeinde zählt zwischen 30 und 80 Mitglieder und hat zwei Pfarrer, die Amerikaner Jeff Brown und Randall Mueller.

 

vor 21.05.2001

Der 1. Automobil-Club Erlangen (AC) im ADAC benennt seine Immobilie in Tennenlohe, Sebastianstr. 25 nach dem bekannten Nürnberger Motorradrennfahrer Hermann Böhm (14.5.1916-21.2.1983) in Hermann-Böhm-Anlage. Böhm war von 1951-83 auch Vorsitzender des 1. AC Erlangen.

 

vor 21.05.2001

Die Soldatenkameradschaft Eltersdorf (gegr. 1876) feiert ihr 125jähriges Bestehen mit einer Gedenkfeier am Ehrenmal auf dem Eltersdorfer Friedhof und einem Festkommers.

 

22.05.2001  - 12.06.2001

Der Förderverein Kunstmuseum zeigt in der Neuen Galerie des Kunstvereins von 22.5.-12.6.2001 grafische und malerische Arbeiten des Erfurters Rüdiger Keuth unter dem Titel "Paraphrasen".

 

23.05.2001

Der neue Bürgermeister der Partnerstadt San Carlos/Nicaragua besucht am 23.5.2001 Erlangen in Begleitung seines Stadtmanagers Omar Drenes. Gesprächsthemen sind die Entwicklung der Projektzusammenarbeit und aktuelle Probleme in San Carlos, z.B. Abwasserreinigung, Zuckmückenplage.

 

23.05.2001  - 29.07.2001

Das Stadtmuseum zeigt von 23.5.-29.7.2001 die Ausstellung "Gewissenlos - Gewissenhaft", die die Menschenversuche in den NS-Konzentrationslagern thematisiert. Die Ausstellung wurde vom Institut für Geschichte der Medizin der FAU anlässlich des in Erlangen stattfindenden Medizin-Ethik Kongresses "Medizin und Gewissen - wenn Würde ein Wert würde... " erarbeitet.

 

24.05.2001  - 27.05.2001

Von 24.-27.5.2001 findet in Erlangen der größte deutsche Medizin-Ethik Kongress unter dem Motto "Medizin und Gewissen - wenn Würde ein Wert würde..." statt. Er wird von der Vereinigung Internationaler Ärzte für Frieden und soziale Verantwortung veranstaltet und von der Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts, Prof. Jutta Limbach, eröffnet. Teilnehmer sind etwa 140 Experten aus dem In- und Ausland. Begleitend zeigt im selben Zeitraum die Frauenklinik in ihrer Wandelhalle eine Ausstellung zu ihrer Geschichte. Sie trägt den Titel "Ärzte, Forscher, Helfershelfer" und wurde von Wolfgang Frobenius vorbereitet. Am letzten Tag besuchen auch die Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Heidemarie Wieczorek-Zeul, und die Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt, den Kongress. Die Ministerinnen und der Tagungspräsident Horst-Eberhard Richter tragen sich in das Goldene Buch der Stadt ein.

 

24.05.2001  - 27.05.2001

Der Kolping-Musikverein feiert von 24.-27.5.2001 sein 25jähriges Jubiläum. Es finden Konzerte, Disco, Festgottesdienst, Frühschoppen und Umzug statt. Der Kolping-Musikverein Erlangen-Büchenbach wurde am 16.12.1976 gegründet.

 

25.05.2001

Am 25.5.2001 kommt Bundespräsident Johannes Rau nach Erlangen, um das Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen (IIS-A) zu besichtigen und sich ausgewählte Forschungsprojekte zeigen zu lassen. Die preisgekrönte Wissenschaftlergruppe um Prof. Karl-Heinz Brandenburg und Harald Popp führen das Audiocodierverfahren MP3, sowie die Weiterentwicklung MPEG4 vor. Der Bundespräsident trägt sich auch in das Goldene Buch der Stadt ein.

 

vor 26.05.2001

In seiner Mitgliederversammlung im Mai 2001 ändert der bisherige Förderverein Kunstmuseum e.V. seine Satzung und seinen Namen. Der Zweck des Vereins ist künftig die Errichtung und der Betrieb eines Kunstmuseums (Nürnberger Str. 9) und nicht mehr nur die Förderung eines solchen. Der neue Name lautet Kunstmuseum Erlangen e.V. Damit wartet der Verein nicht länger auf städtische Unterstützung, sondern übernimmt die Sammlung und Präsentation regionaler Kunst selbst und in eigenen Räumlichkeiten.

 

26.05.2001

Die Baugenossenschaft des Verkehrspersonals lässt an der Hertleinstr. 10 eine Seniorenwohnanlage mit 32 Einheiten errichten. Die Grundsteinlegung findet am 28.3.2000 statt, das Richtfest am 9.10.2000. Das Heim wird von der Arbeiterwohlfahrt (AWO) betrieben. Es kostet 6,5 Mio. DM und ist für 41 Bewohner konzipiert. Die Einweihung findet am 26.5.2001 statt. Die Wohnungen sind zum 1.6.2001 bezugsfertig.

 

27.05.2001

Beim Fußballspiel SC Eltersdorf gegen Büchenbacher Sportclub (BSC) am 27.5.2001 (5:0) entscheidet sich, dass der SC Eltersdorf von der Bezirksoberliga in die Landesliga aufsteigt. Schon länger steht fest, dass der Büchenbacher Sportclub gleichzeitig von der Bezirksoberliga in die Bezirksliga absteigt.

 

vor 29.05.2001

Im Mai 2001 werden mit Blick auf das Stadtjubiläum und den Wettbewerb "Unsere Stadt blüht auf" vier Stadtwappen aus Metall und Blumenbeeten an den Grünstreifen der Straßen Sankt Johann, am Kreisverkehr Kurt-Schumacher-Straße, an der Kreuzung Äußere Brucker/Paul-Gossen-Straße und an der Südkreuzung angebracht.

 

vor 29.05.2001

Die Gewerbesteuereinnahmen der Stadt belaufen sich für das Jahr 2000 auf 79,5 Mio. DM, was nach Abzug der Gewerbesteuerumlage 58,3 Mio. DM für die Stadt Erlangen ausmacht. Dies sind 24,4 % mehr als im Jahr 1999, wo die Einnahmen durch die Gewerbesteuer nur bei 46,9 Mio. DM lagen.

 

30.05.2001

Themen der Stadtratssitzung am 30.5.2001 sind ein Erfahrungsbericht zum Nightliner, die Neuorganisation des Theaters, die geplante Zusammenlegung von Sozial- und Wohnungsförderungsamt, die Euroumstellung und Konzeption und Finanzierung der "Nacht der Sinne" im Jahr 2002.

Der Stadtrat beschließt einstimmig, den Dechsendorfer Weiher ab Sommer 2002 ein Jahr trocken zu legen und zu entschlammen. Durch weitere begleitende Baumaßnahmen soll bis 2003 eine bessere Wasserqualität erreicht werden. Die Neuorganisation des Theaters wird beschlossen. Es wird ein eigens Amt. Leiter wird Hartmut Henne, der einen Verwaltungsleiter zur Seite bekommt.

Mit den Stimmen von CSU, FDP und FWG wird entschieden, auch das Sozialamt mit dem Amt für Wohnungswesen zu vereinen.

 

31.05.2001  - 11.06.2001

Die Bergkirchweih findet von 31.5.-11.6.2001 statt. Das Festwirtsehepaar Erika und Louis Bartmann-Oelze, das seit 39 Jahren das Schallerzelt an der Bergstraße betreibt, sagt aus gesundheitlichen Gründen die Weiterbewirtschaftung ab. Ein neues Festwirtspaar, Sabine und Rolf Melcher, übernehmen das ehemalige Schaller- und das ehemalige Trautnerzelt und errichten auf den Grundstücken ein neues riesiges Zelt mit Galerie und Biergarten. Zum ersten Mal findet am 10.06.2001 auf dem Berg ein Gottesdienst statt.

 

01.06.2001

Die Erlanger Autorin Christa Schmitt veröffentlicht eine literarische CD mit Musik unter dem Titel "Von Katzen, Dichtern und Propheten". Sie liest aus der Kurzgeschichtensammlung am 1.6.2001 in der Stadtbücherei.

 

01.06.2001

Zum 1.6.2001 übernimmt Siemens - Automation and Drives (A&D) den Schweinfurter Motorspindelhersteller Weiss. Der neue Firmenname lautet Weiss Spindeltechnologie GmbH - a Siemens Company.

 

01.06.2001

Zum 31.5.2001 geht der Leiter des Amts für Freizeit, Eike Haenel, in Pension. Zum 1.6.2001 werden Kultur- und Freizeitamt zusammengelegt. Der neue Name lautet Kultur- und Freizeitamt.

 

01.06.2001

Zum 1.6.2001 geht die Trägerschaft für die Sozialstation des Malteser Hilfsdienstes, Michael-Vogel-Str. 55 (die Sozialstation zieht zum 1.8.2002 in die Isarstr. 2 um [Tel. mit Verein für Gemeindediakonie]), an den Verein für Gemeindediakonie in Erlangen über.

 

vor 07.06.2001

Das Erlanger Webwarenunternehmen erbelle GmbH, bisher im Besitz von Coats Viyella, wird im Juni 2001 für 22 Mio. DM an die britische Holding Demsonhill PLC verkauft. Für die 50 Beschäftigten ändert sich nichts.

 

12.06.2001

Die Stadtwerke AG und Innungsbetriebe der Sanitär- und Heizungstechnik gründen im März 2001 die "Energiedienst Erlangen GmbH", die Komplettlösungen bei der Modernisierung von Heizungsanlagen, sowie kontinuierliche Betreuung anbietet. Der Handelsregistereintrag der Firma erfolgt am 12.6.2001.

 

vor 12.06.2001  - 09.07.2001

Der Verein Kunstmuseum Erlangen zeigt bis 9.7.2001 im Loewenichschen Palais Ölbilder und Aquarelle des Erlanger Malers Ernst Haas.

 

12.06.2001  - 14.09.2001

Mit der Vollsperrung am 12.6.2001 beginnt die Umgestaltung der Kreuzung Werner-von-Siemens-Straße/Henkestraße und der nördliche Ausbau der Kurt-Schumacher-Straße. Erstere Baumaßnahme ist bis 14.9.2001 abgeschlossen. Die Kurt-Schumacher-Straße wird bereits am 30.8.2001 wieder dem Verkehr übergeben.

 

14.06.2001

Am 14.6.2001 hat im Theater in der Garage der erste Teil der Claus-Peymann-Trilogie von Thomas Bernhardt, "Claus Peymann kauft sich eine Hose und geht mit mir essen", Premiere. Regie führt Barbara Baumgärtel.

 

14.06.2001

In Büchenbach wird während der Fronleichnamsprozession am 14.6.2001 das neue Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Büchenbach eingeweiht. Es handelt sich dabei um 130 qm Betriebsfläche in einem ehemaligen Firmengebäude in der Häuslinger Str. 22.

 

14.06.2001

Gründung der Bürgerinitiative Bruck e.V. Eintrag in das Vereinsregister: 20.10.2001.

 

vor 16.06.2001

Der bayerische Wissenschaftsminister Hans Zehetmair verleiht das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der BRD an Prof. Rudolf Pfeiffer, von 1978-99 Inhaber des Lehrstuhls für Humangenetik und Anthropologie der FAU.

 

18.06.2001  - 15.07.2001

Nach massiven Anwohnerprotesten über die Verkehrs- und Lärmbelastung, wird von 18.6.-15.7.2001 die Straßendecke der Goethestraße saniert. Dabei bricht im Juli 2001 ein Stück der Straßendecke bei der Paulistraße ein und wird wieder zugeschüttet. Am 22.8.2001 wird die Straßendecke wieder geöffnet, weil sich herausgestellt hat, dass kleine Mengen Gas aus einer unidichten Leitung austreten.

 

19.06.2001

Während eines Besuchs bei Siemens - Medical Solutions (Med) und im Klinikum der FAU am 19.6.2001 tragen sich der Vizegesundheitsminister Rheda Khalil und die zwei Staatssekretäre aus Saudi-Arabien, Mansour Al-Hawasi und Fahad Arab, auch in das Goldene Buch der Stadt ein.

 

20.06.2001

Prof. Gottfried Naumann, seit 1980 Direktor der Augenklinik der FAU, wird am 20.6.2001 mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet.

 

vor 21.06.2001

Die Sozialstation des Caritasverbands Erlangen e.V. zieht im Juni 2001 von der Tennenloher Str. 66 1/2 in die Hammerbacher Str. 11 (Roncallistift) um.

 

21.06.2001

Die Erlanger Germanistin Ursula Naumann stellt am 21.6.2001 ihr Buch "Pribers Paradies" in der Stadtbücherei vor.

 

21.06.2001  - 13.07.2001

Der Kunstverein zeigt von 21.6.-13.7.2001 unter dem Titel "Ein Tag am Strand" Arbeiten aus Papieren, Sanden und Oxyden des in Aachen lebenden Künstlers Axel Müller.

 

22.06.2001

Bernhard Sinogowitz (geb. 22.6.1921 in Naumburg), von 1966-86 Leiter der Universitätsbibliothek der FAU, feiert 80. Geburtstag.

 

22.06.2001

Am 22.6.2001 startet in Erlagen der 1. Lauf der "Internationalen Deutschen Solarmobilmeisterschaft 2001". Es ist gleichzeitig die 10. Tour "Fahren mit Sonne". Organisator ist der Solarmobil e.V. (Schillerstr. 54).

 

23.06.2001

Das Da Capo Musikhaus zieht vom Bohlenplatz 22 (hier als Nachfolger des Instrumentengeschäfts Musik 22) in die Krankenhausstr. 1-3 um. Hier eröffnen es die Inhaber Karsten Bartkowiak und Stefan Lang am 23.6.2001

 

vor 23.06.2001

Die 1804 gegründete Ziegelei Gebrüder Schultheiß in Spardorf wird von der Wienerberger Ziegelindustrie (Stammsitz Wien)übernommen. Der international operierende Baustoffhersteller hat die gesamte Megalithgruppe übernommen, zu der u.a. der Spardorfer Betrieb von Dieter Schultheiß und die Niederndorfer Gumbmannziegelei gehören, die beide angepachtet wurden.

 

23.06.2001

Prof. Peter Horst Neumann, Erlanger Literaturwissenschaftler und Lyriker, wird am 23.6.2001 mit dem Kulturpreis Schlesien des Landes Niedersachsen ausgezeichnet. Der Preis wird für sein Bemühen um die deutsch-polnische Verständigung und die Förderung des Kulturgutes Schlesien verliehen. Er ist mit 10000 DM dotiert.

 

27.06.2001

Theodor Petridis, Inhaber der Gaststätte "Erlanger Gärtla" (Marquardsenstr. 1) gibt ein Buch mit eigenen Texten und Bildern heraus und stellt es am 27.6.2001 vor. Es heißt "Der Schrei meiner Kindheit" und setzt sich mit der Situation von Kindern auseinander, die Misshandlungen erlebt haben.

 

27.06.2001

Am 27.6.2001 beginnen die Renaturierungsmassnahmen an der Schwabach. Die Kosten für das 800000 DM teuere Projekt teilen sich Bezirk und Freistaat. Im April 2002 werden die Umgestaltungsmaßnahmen mit der Installation von Sandsteinquadern, die den neuen Wasserspielplatz sichern und als Sitzgelegenheiten dienen, abgeschlossen.

 

28.06.2001

In der Stadtratssitzung am 28.6.2001 geht es u.a. um den Umzug städtischer Ämter während der Rathaussanierung und um eine etwaige Lagerung uranhaltiger Munition auf dem ehemaligen US-Gelände der Ferris Barracks. Der Stadtrat beschließt, eine kostengünstigere, kleine Bodenuntersuchung machen zu lassen, um Unsicherheiten auszuräumen.

 

28.06.2001  - 02.07.2001

Von 28.6.-2.7.2001 ist auf dem Festplatz an der Hartmannstraße die Ausstellung "Unser Heer" der Bundeswehr zu sehen.

 

29.06.2001

Helmut Frenzel (geb. 1937), Präsident der Faschingsgesellschaft "Brucker Gaßhenker" wird am 29.6.2001 von OB Siegfried Balleis mit dem kulturellen Ehrenbrief der Stadt Erlangen ausgezeichnet.

 

29.06.2001  - 01.07.2001

Von 29.6.-1.7.2001 findet das Zollhausfest statt.

 

30.06.2001

Der Angertreff feiert sein 20jähriges Bestehen in der Fließbachstr. 23.

 

30.06.2001

Der Landesverband Bayern im Deutschen Diabetiker Bund veranstaltet am 30.6.2001 in der Heinrich-Lades-Halle einen bayerischen Diabetikertag, bei dem auch OB Siegfried Balleis spricht.

 

vor 30.06.2001

Nach der Sanierung des Gebäudes Apfelstr. 8 und Umbau der Innenausstattung eröffnet das Spezialitätenrestaurant und Fischküche Drei Husaren wieder.

 

vor 30.06.2001

Der Heizungs- und Sanitärbetrieb Vinzenz Lang feiert sein 75jähriges Bestehen. 1995 zog der Betrieb aus seinem langjährigen Stammhaus in der Friedrichstr. 27, wo sich noch immer die Firmeninschrift an der Hauswand befindet, in die Südliche Stadtmauerstr. 34 um. Derzeit ist Michael Lang Geschäftsführer.

 

30.06.2001  - 29.07.2001

In der Herz Jesu Kirche ist von 30.6.-29.7.2001 eine Ausstellung mit Werken von Brigitte Potter-Mael, Stefani Schneider, Franziska Uhl, Peter Eichner-Dixon und Michail Bajsarowicz zu sehen. Dazu werden alle bildlichen Werke in der Kirche abgehängt und durch die Bilder der Künstler ersetzt. Das Kunstprojekt setzt sich mit dem Thema "Nachtwache" auseinander.

 

01.07.2001

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) genehmigt einen neuen Sonderforschungsbereich (SFB 583) "Redoxaktive Metallkomplexe - Reaktivitätssteuerung durch molekulare Architekturen", der am 1.7.2001 die Arbeit aufnimmt. Sprecher ist Prof. Dieter Sellmann vom Lehrstuhl für Anorganische und Allgemeine Chemie der FAU. Die erste dreijährige Förderperiode wird mit 7,5 Mio. DM unterstützt.

 

01.07.2001

Die Fußballmannschaft von FAU und Fachhochschule Nürnberg wird am 1.7.2001 Deutscher Hochschulmeister.

 

01.07.2001

Zum 1.7.2001 (lt. telef. Auskunft von Hr. G. Ramming v. 13.2.03) wird die 1. Männermannschaft der CSG in eine GmbH umgewandelt. Die Geschäftsführer sind Klaus Mayrhöfer, Michael Geis, Erich Gloel und Gerhard Ramming. Der Name ist CSG GmbH Leistungshandball und Marketing.

Handelsregistereintrag am 10.7.2001 (Sitz: Burgbergstr. 54a).

 

01.07.2001

Zum 1.7.2001 schließt das bayerische Finanzministerium 55 Grunderwerbssteuerstellen bei den Finanzämtern, so dass nur noch an 18 zentralen Standorten der insgesamt 110 Finanzämter Grunderwerbssteuerbescheide ausgestellt werden können. Auch das Finanzamt Erlangen ist davon betroffen.

 

01.07.2001

Die Seniorenwohnanlage Südpark der FAZIT-Betriebsträgergesellschaft öffnet ihre Pforten in der Nürnberger Str. 152 am 1.7.2001. Das mit 20 Pflegeplätzen und 40 betreuten Wohnungen ausgestattete Haus ist Bestandteil eines größeren Bauprojekts auf ehemaligem Siemens-Gelände, bei dem gleichzeitig 47 Eigentumswohnungen, genannt "Piazza Italia", entstehen.

Am 9.12.99 legt OB Siegfried Balleis die Grundsteine für zwei Bauprojekte auf dem ehemaligen Siemens-Grundstück neben dem Sportgelände an der Nürnberger Straße. Die Unternehmen Sontowski & Partner GmbH und Bayernfonds Immobilienentwicklung GmbH errichten eine Seniorenresidenz, die "Südpark Erlangen" heißen soll und Wohnanlagen mit dem Namen "Piazza Italia". Für ca. 43 Mio. DM werden sieben Gebäude und eine Tiefgarage errichtet, von denen zwei als Wohnanlage für ältere Menschen dienen und fünf insgesamt 47 Familien-Eigentumswohnungen enthalten sollen. Am 20.09.2000 findet das Richtfest statt. Die letzte Wohnung im Objekt Piazza Italia wird im Februar 2002 verkauft, die letzte Wohnung des Seniorenwohnprojekts Südpark Erlangen am 22.5.2002.

 

vor 03.07.2001

Mit 96 % aller Stimmen wird Joachim Herrmann vom CSU-Bezirksparteitag zum neuen Bezirksvorsitzenden der Partei gewählt.

 

03.07.2001

Am 3.7.2001 finden die Hochschulwahlen der FAU statt. Studierende, Professoren, wissenschaftliche und nicht wissenschaftliche Mitarbeiter wählen ihre Vertreter in Senat, Erweiterten Senat und Fachbereichsräte.

Die Wahlbeteiligung liegt mit 13,2 % um 0,6 % höher als im Jahr 2000. Stärkste Gruppierungen bleiben die Fachschaftsinitiativen mit 38,2 % und der RCDS mit 30,9 %. Die Bunte Linke Liste erhält 15,1 % der Stimmen.

 

03.07.2001  - 07.07.2001

Von 3.-7.7.2001 findet zum 11. Mal die "Internationale Woche des Jungen Theaters" statt. Das Arena-Theaterfestival lädt dieses Jahr weniger Gruppen ein, um den Kontakt zwischen Spielenden und Publikum zu intensivieren. Zum ersten Mal dokumentiert eine Videogruppe das Festival. Die Arenakoproduktion "sine loco" mit der russischen Gruppe "Axe" erhält diesmal sowohl den Publikums- wie den Jurypreis.

 

vor 04.07.2001

Zum ersten Mal gelingt es einer deutschen Forschungsgruppe auf die Titelseite einer der international führenden Fachpublikationen für Chemie zu kommen. Die Chemiker der FAU, Wolfgang Mohr und Jürgen Stahl (Prof. John A. Gladysz), sind in der Lage eine lineare Form von Kohlenstoff darzustellen und mit Hilfe der Röntgenstrukturanalyse auch auf molekularer Ebene zu "fotografieren". Ihr Molekülmodell ziert die Titelseite der Juliausgabe von "Inorganic Chemistry", hg. von der American Chemical Society.

 

04.07.2001

Erwin Batz, Erlanger Stadtrat und Vorsitzender der Freien Wählergemeinschaft, erhält am 4.7.2001 die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

 

04.07.2001

Am 4.7.2001 wählt der Erweiterte Senat der FAU einen neuen Universitätsrektor. Prof. Gotthard Jasper scheidet nach zwölf Jahren aus dem Amt. Nachfolgekandidaten sind Prof. Bernhard Fleckenstein (Leiter des Instituts für Klinische und Molekulare Virologie), Prof. Karl-Dieter Grüske (Lehrstuhlinhaber für Volkswirtschaft an der WiSo) und Prof. Albrecht Winnacker (Lehrstuhl Werkstoffe der Elektrotechnik).

Mit 27 von 49 Stimmen wird Prof. Karl-Dieter Grüske neuer Universitätsrektor. Prof. Albrecht Winnacker erhält 22 Stimmen, Prof. Bernhard Fleckenstein trat im Vorfeld als Kandidat zurück.

 

04.07.2001  - 29.07.2001

Das Stadtmuseum zeigt von 4.-29.7.2001 die Ausstellung "Was bewegt die Jugend?". Das Projekt wurde von der Pädagogischen Werkstatt des Instituts für Pädagogik (Prof. Eckart Liebau) erarbeitet. Unter dem Ausstellungsmotto steht auch das diesjährige Museumsfest, das am 13.7.2001 stattfindet.

 

05.07.2001

Beim diesjährigen Fassadenwettbewerb, dessen Preise am 5.7.2001 im Haus des Handwerks übergeben werden, erhält die Stadt Erlangen für die Restaurierung von Markgrafentheater, Redoutensaal und dem Theaterdurchgang den 1. Preis. Der zweite Preis geht an Paulus Immobilien für die Restaurierung des Gebäudes Schiffstr. 8. Zwei dritte Preise werden für die Restaurierung des ehemaligen HEKA-Gebäudes Hauptstr. 21/Einhornstr. 2 und 2a vergeben, sowie für die Instandsetzung des Fachwerkhauses Fürther Str. 51 in Bruck.

 

05.07.2001

Die Klasse 12a des Jahres 1999/2000 der Berufsoberschule Erlangen wird mit einer Multimediaarbeit über die Geschichte des Zeppelinfeldes in Nürnberg bayerischer Landessieger. Schon zum insgesamt dritten Mal erhält die Schule einen Preis, diesmal im Geschichtswettbewerb "Erinnerungszeichen". Er wird am 5.7.2001 in München übergeben.

 

05.07.2001

Am 5.7.2001 feiert der Neubau des Biotechnischen Entwicklungslabors (BTE) für den Lehrstuhl für Genetik (Prof. Georg Fey) des Instituts für Mikrobiologie, Biochemie und Genetik der FAU Richtfest.

Tel. Hr. Langer, Sekretariat, 23.1.2004: Einweihung erfolgt, aber erst Mitte 2004, Gebäude ist seit 2003 teilweise in Betrieb. Tel. Hr. Lange, Sekretariat, 2.2.2005: das Ding ist in Betrieb, aber noch nicht fertig oder eingeweiht, soll im Sommer 2005 erfolgen.

 

05.07.2001  - 07.07.2001

Von 5.-7.7.2001 finden die Tage der Forschung der FAU statt. Im Mittelpunkt stehen Forschungsprojekte aus den Geisteswissenschaften und die Einweihung des Röthelheimcampus am 7.7.2001 mit einem Tag der offenen Tür aller dort ansässigen Universitätsinstitute.

 

06.07.2001

Am 6.7.2001 weiht OB Siegfried Balleis im Beisein des Witwers der Namensgeberin, Peter Zink, das neue Gebäude des Erna-Zink-Kindergartens an der Johann-Kalb-Str. 15 ein. Der Kindergarten bietet für 75 Kinder Platz und ist erweiterungsfähig. Er kostete 1,53 Mio €. Träger ist die Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Erlangen-Höchstadt e.V. (Geschäftsführer Harald Walter).

 

06.07.2001  - 05.08.2001

Die Städtische Galerie zeigt von 6.7.-5.8.2001 eine Ausstellung mit Fotografien des französischen Künstlers Jean-Louis Garnell. Sie trägt den Titel "Klassische und digitale Fotografie" und ist ein Ausstellungshöhepunkt der Städtischen Galerie im Jahr 2001.

 

07.07.2001

Am 7.7.2001 findet ein "Tag des Botanischen Gartens" u.a. mit Kinderführungen und einer Einführung zu Giftpflanzen statt. Im Mittelpunkt steht die vom Freundeskreis Botanischer Garten Erlangen geförderte Sanierung der Neischl-Grotte, die ausnahmsweise besichtigt werden kann. Diese künstliche Nachbildung einer Tropfsteinhöhle wurde von Adalbert Neischl, Höhlenforscher, gebaut und 1906 auf der "Bayerischen Jubiläums-Landes-Ausstellung" gezeigt, bevor sie in den Botanischen  Garten kam.

 

09.07.2001

Die English Dramatic Society, Erlanger Anglistikstudenten, zeigt ab 9.7.2001 ein Sommernachtstraum von William Shakespeare im Experimentiertheater. Die Regie hat Damian Quinn.

 

vor 10.07.2001

Die Pfarrei St. Bonifaz weiht eine überlebensgroße St. Christophorus-Plastik ein, die im Innenhof des Pacellihauses aufgestellt wird. Der Bildhauer Paul Lankes fertigte sie für die dortige Kapelle an, deren Patron St. Christophorus seit zwei Jahren ist.

 

10.07.2001  - 23.07.2001

Von 10.-23.7.2001 finden zum 20. Mal die Schultheatertage statt. Zum Jubiläum wird neben den Theatervorstellungen von zehn teilnehmenden Schulen am 21.7.2001 ein Open-Air-Theaterfest in der Theaterstraße mit Livebands und Workshops veranstaltet.

 

11.07.2001

Das Sportamt veranstaltet am 11.7.2001 zum ersten Mal in Erlangen eine "SkateNight", bei der eine sechs Kilometer lange Strecke im Röthelheimpark für Skater abgesteckt wird. Ca. 6000 Skater nehmen teil.

 

vor 11.07.2001

Bei einer Hauptversammlung erhält der Büchenbacher Sportclub (BSC) das dritte Präsidium in drei Jahren. Vereinsvorsitzender wird Bruno Wägner. Drei SPD-Stadträte werden in den Vorstand gewählt, um den Verein aus dem finanziellen Ruin zu führen. Der Verein erhält 155000 DM von der Stadt für die vorzeitige Rückgabe des Erbbaurechts an drei Tennisplätzen.

 

vor 12.07.2001

Prof. Norbert Sauer, Lehrstuhlinhaber für Botanik II der FAU, wird mit vier weiteren europäischen Forschern für ein Forschungsprojekt "Optimierte Nutzpflanzen dank Gentechnik" mit dem Wissenschaftspreis der Hamburger Körberstiftung ausgezeichnet. Es handelt sich mit 1,5 Mio. DM um den am zweithöchsten dotierten Wissenschaftspreis Europas.

 

vor 13.07.2001

Ab Anfang Juli 2001 wird überall an den Gartenzäunen der Buckenhofer Ortsdurchfahrt mit Plakaten für die Südumgehung plädiert.

 

14.07.2001

Am 14.7.2001 findet das jährliche Schloßgartenfest der FAU statt. Unter den über 5000 Gästen befindet sich zum ersten Mal auch der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber.

 

vor 14.07.2001

Der Konzern E.ON, der das Großkraftwerk Franken II übernommen und stillgelegt hat, sieht sich wegen der Liberalisierung des Strommarktes und des damit einhergehenden Preis- und Ergebnisdrucks nicht in der Lage an die Stadt Erlangen für die Jahre 2000 und 2001 Gewerbesteuern zu zahlen. Die Stadt muss eine siebenstellige Summe an den Konzern zurücküberweisen.

 

14.07.2001  - 15.07.2001

In Erlangen findet am 14. und 15.7.2001 das Deutsche Internationale Vespa Treffen 2001 statt. Zu den Europameisterschaften im Turnier und Trial werden 350 Vespafahrer erwartet. Anlass ist auch das 20jährige Bestehen des Vespa Clubs Erlangen, der seit 1985 von Inge Schneider geleitet wird und 50 Mitglieder hat.

 

15.07.2001

Klaus Treuheit stellt seine neue CD "2 in I", die er zusammen mit Christian Diener und Walter Bitter veröffentlicht hat, am 15.7.2001 im Stadtmuseum vor.

 

15.07.2001

Der Maler und Bildhauer Tugomir Huberger (geb. 2.11.1931 in Zagreb/Jugoslawien) verstirbt am 15.7.2001 in Erlangen. Der Künstler lebte hier seit 1958. 1965 gehörte er zu den Gründern der Ateliergemeinschaft in der Thalerei.

 

19.07.2001

U.a. beschließt der Stadtrat, nach europaweiter Ausschreibung die Vergabe eines Beratungsauftrages an die Firma Accenture, um durch die Erstellung eines neuen „Masterplans“ – TuI

II – die Vorgehensweise bei der Erschaffung eines „virtuellen Rathauses“ (eGovernment) in Erlangen sicherzustellen.

Dieses soll es u.a. Bürgern ermöglichen, Amtsgänge über das Internet zu erledigen, aber auch den digitalen Austausch zwischen Behörden erleichtern.

Weiterhin wird über die Umbenennung und Neukonzeption der Erlanger Kongreß- und Veranstaltungsservice GmbH (EKV) beraten.

Die schwache Konjunkturentwicklung wird der Stadt 2001 14,7 Mio. DM weniger an Gewerbesteuer einbringen als erwartet (99,7 Mio. DM). Dafür sind die Einkommensteuereinnahmen 2,2 Mio. DM höher. Die Fortschreibung des Flächennutzungsplans wird beschlossen. Einstimmig wird die Übernahme der Patenschaft mit Venzone durch die Stadt beschlossen.

 

19.07.2001  - 10.08.2001

Der Kunstverein zeigt von 19.7.-10.8.2001 in seiner Neuen Galerie Fotocollagen, sowie Werke auf Papier und Leinwand der Regensburger Künstlerin Maria Maier.

 

19.07.2001  - 13.09.2001

Das Siemens - Forum präsentiert von 19.7.-13.9.2001 die Ausstellung "Kitchnapping III". Zum Thema Frauen und Haushalt werden Alltagsgegenstände aus der Küche entführt und in andere Zusammenhänge gestellt.

 

vor 20.07.2001

Heinrich Ostermann, von 1972-78 FDP-Stadtrat in Erlangen, Bauunternehmer, ehrenamtlich im Handwerk engagiert u.a. als stellvertretender Obermeister der Bau-Innung, erhält das Bundesverdienstkreuz. Ostermann lebt im Seniorenheim der Kurgemeinde Bad Hofgastein in Österreich.

 

20.07.2001  - 22.07.2001

Der Sportclub Eltersdorf feiert von 20.-22.7.2001 sein 75jähriges Bestehen mit einem Festkommers, dem Spielefest "Knaxiade" und einem Eltersdorfer Abend, sowie einem ökumenischen Gottesdienst und einem Fußballturnier.

 

20.07.2001  - 04.08.2001

Zwischen 20.7. und 4.8.2001 werden die Abstrahlarbeiten erledigt, die die Sanierung der Betonfassaden am Süd- und Nordwestflügel des Rathauses, einleiten. Dazu stehen jetzt Kräne am Gebäude. Bis November 2001 wird eine Brandmelde- und Alarmanlage eingerichtet, sowie zwei außenliegende neue Fluchttreppenhäuser gebaut. Während dieser Zeit zieht u.a. das Bauaufsichtsamt in den Museumswinkel.

 

21.07.2001

Am 21.7.2001 verstirbt Josef Haala (geb. 25.2.1933), 13 Jahre lang an der Spitze des Schützengaus Erlangen und Ehrenbriefträger der Stadt.

 

21.07.2001

Am 21.7.2001 brennt ein Bauernhof in der Oberen Gasse in Büchenbach nieder. Eine Siloanlage, zwei Dachstühle und Erntevorräte im Wert von 1,2 Mio. DM werden vernichtet.

 

21.07.2001

Die 3Soft GmbH gründet am 21.7.2001 aus ihren beiden Geschäftsbereichen "objektorientierte Technologie" und "Software-Prozessverbesserung" eine neue Firma namens method park Software AG. Sie hat zunächst 26 Mitarbeiter. Vorstand ist seit 3.7.2001 Bernd Hindel.

 

23.07.2001

Die Sing- und Musikschule Erlangen gründet einen Jugendchor, dessen Leitung Joachim Adamczewski übernimmt. Das Vorsingen findet am 23. und 24.7.2001 statt.

 

23.07.2001

Im japanischen Fukuoka wird Hannah Stockbauer am 23.7.2001 Schwimmweltmeisterin über 800 m Freistil. Am 28.7.2001 wird sie Weltmeisterin über 1500 m Freistil und unterbietet dabei den 17 Jahre alten Europarekord. Weiter gewinnt sie Silber mit der 4x200 m Freistilstaffel und die Bronzemedaille über 400 m Freistil.

Am 31.7.2001 wird Hannah Stockbauer samt Eltern im Röthelheimbad durch die Stadt Erlangen für ihre Leistung geehrt und trägt sich in das Goldene Buch der Stadt ein.

 

vor 24.07.2001

Anni Langhans erhält für ihr Engagement im Deutschen Hausfrauenbund das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der BRD.

 

25.07.2001

Die Veranstaltungsagentur "no-work-team-events" (nwt), ehemalige Aktivisten des Sieglitzhofer Jugendclubs "TMC-Orange", veranstalten am 25.7.2001 wieder ein Schulabschlussfest für ganz Erlangen am Dechsendorfer Weiher.

 

25.07.2001

Der Verein Region Nürnberg e.V. verleiht am 25.7.2001 den monatlich vergebenen Jobstar-Preis an das Erlanger Unternehmen Spirit Link GmbH (Paul-Gordan-Str. 13). Das Unternehmen wurde im Mai 1999 gegründet, zog im April 2001 vom Weichselgarten 19 in sein jetziges Gebäude um und schafft beständig neue Arbeitsplätze (1999: 5, 2003: 43 Mitarbeiter, 14 Freelancer). Die Firma entwirft und betreut Intranet-, Internetseiten und -lösungen für große Unternehmen.

 

26.07.2001

Am 2.4.2001 fällt in der gemeinsamen Bund-Länder-Arbeitsgruppe die Entscheidung für den Bau der S-Bahn Nürnberg-Erlangen-Forchheim.

Am 26.7.2001 unterzeichnen der bayerische Wirtschafts- und Verkehrsminister Otto Wiesheu, der bayerische Bahnchef Hermann Graf von der Schulenburg und der Nürnberger OB Ludwig Scholz im Nürnberger Rathaus den Vertrag über den Bau der S-Bahnlinie von Nürnberg über Erlangen nach Forchheim. Baubeginn für die Linie 4 soll im Jahr 2003 sein.

 

vor 26.07.2001

Karl Manfred Fischer gibt die sechste Nummer des Theaterfachbuchs "Puck" heraus. Sie trägt den Untertitel "Musik in Bewegung".

 

27.07.2001

In der Festsitzung des Stadtrats am 27.7.2001 werden die früheren ehrenamtlichen Stadträte Martin Scheidig und Heinrich Pickel mit der Bürgermedaille der Stadt Erlangen ausgezeichnet.

 

27.07.2001  - 29.07.2001

Von 27.-29.7.2001 findet zum achten Mal das Erlanger Altstadtfest auf dem Altstädter Kirchenplatz statt.

 

27.07.2001  - 29.07.2001

Zum 10. Mal veranstaltet das Siemens - Forum das Technik-Abenteuer-Camp für Mädchen vom 27.-29.7.2001. Zum Jubiläum werden alle ehemaligen Teilnehmerinnen nach Erlangen eingeladen.

 

vor 28.07.2001

Hubert und Norbert Nägel eröffnen in der Dorfstr. 17 eine neue Gaststätte "Nägels Landhaus" mit einem Küchenfest.

 

01.08.2001

Pfarrer Wolfgang Will aus der kath. Pfarrei St. Theresia in Sieglitzhof wird zum 1.8.2001 bis auf weiteres von seinem Amt beurlaubt. Bei einer außerordentlichen Revisionsprüfung des Erzbischöflichen Ordinariats Bamberg war ein Vermögensschaden von 116514 DM entdeckt worden, wohl verursacht durch schlampige Buchführung.

Dekan Josef Dobeneck wird als Pfarradministrator eingesetzt.

 

02.08.2001

Am 2.8.2001 stattet der neue Leiter des russischen Generalkonsulats in München, Lev Klepatsky, in Begleitung des Wladimirer Oberbürgermeisters Igor Schamow Erlangen und OB Siegfried Balleis einen Antrittsbesuch ab und trägt sich ins Goldene Buch der Stadt ein. Dabei wird auch ein Gebäude (An der Bleiche) besichtigt, das die russische Partnerstadt zum Wladimir-Haus ausbauen möchte.

 

03.08.2001

Bei einem Steinlawinenunglück am Großvenediger in Österreich kommen am 3.8. 2001 drei Mitarbeiter (Birgit Goosmann, Friedrich Brüsseler, Reinhard Wagner) der Universitätsverwaltung der FAU ums Leben.

 

03.08.2001

OB Siegfried Balleis und Angelika Maak heiraten am 3.8.2001.

 

03.08.2001  - 06.08.2001

Ein Rückbesuch einer 80köpfigen Erlanger Delegation mit Bürgermeister Gerd Lohwasser, der die Patenschaft mit Venzone für die Stadt Erlangen bekräftigen will, findet von 3.-6.8.2001 statt. Dabei wird in Venzone ein Platz nach Erlangen benannt (Corte Erlangen) und eine Patenschaftsurkunde unterzeichnet.

 

vor 04.08.2001

Im Siemens Forschungszentrum wird der europaweit erste Motor mit einer Wicklung, die aus hochtemperatur-supraleitenden Materialien gefertigt ist, getestet. Der elektrische Widerstand verschwindet bei diesen Supraleitern schon bei -190 Grad Celsius, was den Aufwand für die Kühlung verringert und einen nahezu verlustfreien Stromtransport ermöglicht.

 

05.08.2001

In der Reihe der sommerlichen Schlossgartenkonzerte wird am 5.8.2001 das Stück "Sextett I" des Erlanger Komponisten Stefan Poetzsch von dessen eigenem Stefan-Poetzsch-Ensemble, das 2001 gegründet wurde, uraufgeführt.

 

05.08.2001

Am 5.8.2001 findet zum 12. Mal der "Erlanger Kurz- und Mitteltriathlon" statt. Den vom TV 1848 veranstalteten Lauf gewinnt bei den Damen Konstanze Friedrich, bei den Herren Faris Al-Sultan. Der Erlanger Pierre Stöth wird Zweiter im Kurztriathlon.

 

06.08.2001

Prof. Ralf Bernd Sterzel verstirbt am 6.8.2001 im Alter von 61 Jahren. Er war Ordinarius für Innere Medizin der FAU, Direktor der Medizinischen Klini IV der FAU und der 4. Medizinischen Klinik des Klinikums Nürnberg-Süd.

 

vor 08.08.2001

Die Erlanger Künstlerin Isolde Kunath erhält für ihre Rauminstallation "Es ist nicht alles Gold, was glänzt" den mit 10000 DM dotierten Kunstpreis der Stadt Schwabach.

 

10.08.2001  - 23.09.2001

Im Amtshausschüpfla Frauenaurach zeigt der Arbeitskreis Frauenaurach im Erlanger Heimat- und Geschichtsverein ab 10.8.2001 und zur Kirchweih bis 23.9.2001 eine Ausstellung zum Thema "Rosenpoesie".

 

11.08.2001

Die Jugendfarm feiert ihr 25jähriges Bestehen mit einem Sommerjubiläumsfest am 11.8.2001.

 

vor 11.08.2001

Anfang August 2001 meldet die bereits 130 Jahre in Erlangen ansässige Universitätsbuchhandlung Rudolf Merkel, Untere Karlstr. 9-11, beim Amtsgericht Fürth Insolvenz an. Das Verfahren wird am 1.10.2001 eröffnet, gleichzeitig werden 10 der 30 Beschäftigten freigestellt.

 

11.08.2001  - 12.08.2001

Von 11.-12.08.2001 findet zum 13. Mal das Bismarckstraßenfest statt.

 

11.08.2001  - 02.09.2001

Die Städtische Galerie zeigt zum Poetenfest eine Ausstellungüber den Wiener Poeten Ernst Jandl. Sie ist von 11.8.-2.9.2001 zu sehen und trägt den Titel "ernst jandl. a komma punkt".

 

vor 17.08.2001

Thomas Richter vollendet sein Gemälde an der Außenwand des fifty-fifty. Es zeigt 15 Akteure der hiesigen Kleinkunstszene: Klaus Karl-Kraus, Claudia Bill, Lizzy Aumeier, Nessi Tausendschön, Fitzgerald Kusz, Volker Heißmann, Christian Überschall, Ingo Appelt, Mäc Härder, Wolfgang Buck, Uwe Steimle, Irmgard Knef (alias Michael Heisig), Stefan Jürgens und Arnulf Rating.

 

17.08.2001  - 20.08.2001

Von 17.-20.8.2001 findet in Tennenlohe wieder die "Fiesta de Arte" statt. Organisator Dieter Erhard plant als besonderes Projekt die künstlerische Gestaltung von fünf Trafohäuschen in Tennenlohe durch sieben verschiedene Künstler. Die Aktion trägt den Titel "Power Station Project".

 

18.08.2001

Die Erlanger Nachrichten starten am 18.8.2001 die Artikelserie "Ja zu Erlangen", in der Ausländer, die sich in Erlangen niedergelassen haben, zu Wort kommen.

 

18.08.2001  - 19.08.2001

Am 18. und 19.8.2001 findet das 24. Marktplatzfest statt.

 

18.08.2001  - 02.09.2001

Die Städtische Galerie zeigt von 18.8.-2.9.2001 die Ausstellung "augenhören. ohrensehen. Lentz, Blonk, Scherstjanoi - Bilder, Texte, Partituren". Die Künstler Valeri Scherstjanoi, Jaap Blonk und Michael Lentz zeigen Arbeiten auf Papier.

 

vor 22.08.2001

Der Unternehmer und Mäzen Max Elsner unterstützt die Veröffentlichung des Erlanger Stadtlexikons mit 300000 DM.

 

23.08.2001

Die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Erlangen mbH (Gewobau) eröffnet am 23.8.2001 in der Bamberger Str. 6 in Büchenbach ein Informationsbüro für die Mieter ihres "Multimedia-Wohnparks Erlangen". Diese können sich dort über das große TV- und Radioangebot, sowie die Bereitstellung eines schnellen Internetzugangs in diesen Wohnungen erkundigen.

 

23.08.2001

Die am 23.8.1931 eingeweihte Erlanger Hütte des Deutschen Alpenvereins e.V. Sektion Erlangen besteht seit 70 Jahren. Zu diesem Anlass trafen sich vor kurzem einige Erlanger Stadträte auf der Hütte, u.a. fand eine Bergmesse statt. Im November wird sie von der Zeitschrift "Alpin - Das Bergweltmagazin" zur Hütte des Monats gekürt.

 

23.08.2001  - 26.08.2001

Von 23.-27.8.2001 findet das 21. Erlanger Poetenfest statt.

 

27.08.2001

Das Benefizkonzert der Big Band der Bundeswehr am 27.8.2001 auf dem Marktplatz erbringt über 57000 DM zugunsten der Aktion "Freude für alle" der Nürnberger Nachrichten, des Fördervereins für das Tumorzentrum der FAU und der Kinderfonds-Stiftung der Firma "Der Beck". Das Konzert hörten etwa 8500 Besucher.

 

01.09.2001

Die Heimgarten-Gesellschaft Erlangen e.V. feiert am 1.9.2001 mit einem Fest ihr 85jähriges Bestehen.

 

01.09.2001

In einer Pressekonferenz am 9.4.2001 teilt OB Siegfried Balleis mit, dass sich Erlangen im Dezember 2000 zusammen mit 54 anderen Kommunen für den bundesweit erstmals ausgeschriebenen Wettbewerb "Unsere Stadt blüht auf" qualifiziert habe. Nun können sich Bürger, Vereine, Schulen und Firmen mit bepflanzten und blühenden Gärten, Balkonen oder Fassaden beteiligen. Zur Schirmherrin wird Marlene Vorndran. Am Wochenende 27./28.4.2001 werden im Rahmen des Wettbewerbs 1600 Stauden in teilweise neu angelegten Beeten am Theaterplatz gepflanzt.

Am 1.9.2001 erhält die Stadt Erlangen eine Goldmedaille des erstmals ausgeschriebenen bundesweiten Wettbewerbs "Eine Stadt blüht auf", an dem 52 Städte teilnahmen. Die Auszeichnung wird der extra zur Bundesgartenschau in Potsdam angereisten Umweltreferentin Marlene Wüstner und Thomas Krawielitzki und Johannes Ehrengut von der Abteilung Stadtgrün überreicht.

 

01.09.2001

Der Kulturausschuss des Stadtrats beschließt, das Theater zum 1.9.2001 zu einem eigenen städtischen Amt zu machen. Bisher war es eine Abteilung des Kulturamts.

 

01.09.2001

Nach Neubau der Häuser Goethestr. 40/42 schließt Oliver Clemenz die Bahnhof-Apotheke in der Goethestraße 44 und betreibt sie nur noch in den eigenen Häusern Goethestraße 40/42.

 

04.09.2001

Erich Kienast (geb. am 12.10.1912 in Lauban am Quais, Schlesien), langjähriger Leiter des Siemens-Theaterrings und der früheren Siemens-Kameradschaft, verstirbt am 4.9.2001.

 

06.09.2001  - 28.09.2001

Der Kunstverein stellt in seiner Neuen Galerie von 6.-28.9.2001 Zeichnungen und Schnitte des Nürnbergers Helmut Gutbrod aus.

 

07.09.2001  - 07.10.2001

In der Städtischen Galerie sind von 7.9.-7.10.2001 Werke des Installationskünstlers Vollrad Kutscher zu sehen. Die Ausstellung trägt den Titel "Top Reargurard".

 

08.09.2001

Hartmut Henne, seit 1998 Intendant des Erlanger Theaters, verstirbt überraschend am 8.9.2001 im Alter von 52 Jahren.

Die Theaterleitung übernimmt kommissarisch längstens bis zur Neubesetzung der Intendantenstelle der bisherige Dramaturg des Theaters, Johannes Blum.

 

09.09.2001

Der diesjährige Tag des offenen Denkmals am 9.9.2001 steht unter dem Motto "Schule als Denkmal - Denkmal als Schule: Jugend und Kulturerbe". Zu besichtigen sind das Christian-Ernst-Gymnasium, das Marie-Therese-Gymnasium und die Fachschule für Techniker.

 

vor 11.09.2001

Die erfolgreiche Erlanger Tanzsportlerin Jasmin Herdegen (21) eröffnet in der Strümpellstr. 2 eine eigene Ballettschule namens "Center Stage".

 

vor 11.09.2001

Die Filiale Bahnhofplatz 5 des Großbäckers "Der Beck" wird nach der künstlerischen Konzeption des österreichischen Gebäudekünstlers Herbert Maierhofer, der von Christian Pietschiny unterstützt wird, neu gestaltet.

 

11.09.2001

Für 1,1 Mio. DM erhält die Heinrich-Kirchner-Schule in Büchenbach vier neue Klassenräume in zwei Containern. Die ersten Container werden am 26.7.2001 installiert. Am 11.9.2001 kann Bürgermeister Gerd Lohwasser die Erweiterungsräume einweihen.

 

11.09.2001

Der CSU-Ortsverband Eltersdorf feiert am 11.9.2001 sein 40jähriges Bestehen. Als Ehrengast ist der bayerische Innenminister Günther Beckstein anwesend.

 

11.09.2001

Eine Elterninitiative, die sich als Verein bereits konstituiert hat, möchte in Erlangen einen Waldkindergarten, bei dem sich die Kinder hauptsächlich in der Natur aufhalten, einrichten. Der Kindergarten "Die Pfifferlinge" soll im Herbst die Arbeit aufnehmen. Die Initiative lädt am 12.07.2000 zu einem Informations- und Anmeldetermin für Eltern und Kinder ein.

Der Kindergarten nimmt am 11.9.2001 seine Arbeit im Meilwald (Nähe Jugendfarm) auf.

 

12.09.2001

Der bayerische Wissenschaftsminister Hans Zehetmair - am 12.9.2001 in Erlangen, um den ersten Spatenstich für das neue experimentell-medizinische Tierversuchslaboratorium für die Medizinische Fakultät der FAU zu tun - nutzt die Gelegenheit, amerikanischen Wissenschaftlern der FAU seine Anteilnahme wegen der Terroranschläge des 11. September in den USA auszudrücken.

 

12.09.2001

Nach dem großen Erfolg der ersten Skater-Night veranstaltet das Erlanger Sport- und Bäderamt am 12.9.2001 eine zweite Skater-Night im Röthelheimpark.

Das Event wird wegen der Terroranschläge des 11. September in den USA abgesagt.

 

13.09.2001

Am 13.9.2001 wird Lieselotte Hirschnitz für ihre Verdienste im Klinik-Besuchsdienst Erlangen e.V. durch OB Siegfried Balleis mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der BRD ausgezeichnet.

 

13.09.2001

Am 13.9.2001 findet auf dem Rathausplatz eine Gedenkfeier für die Opfer der Terroranschläge des 11. September in den USA statt. An ihr nehmen hunderte von Bürgern, Mitarbeitern der Stadt und viele Stadträte teil.

 

13.09.2001

Die Terroranschläge des 11. September in den USA lösen in Erlangen Anteilnahme aus: OB Siegfried Balleis kondoliert in Briefen dem Botschafter der USA in Deutschland, Daniel Coats, den Repräsentanten der Greater Richmond Partnership, dem Bürgermeister von Richmond und dem Generalkonsul der USA in Deutschland. Die Stadt hält am 13.9.2001 eine Gedenkfeier auf dem Rathausplatz ab. Am 15.9. veranstalten die "Erlanger Christen für den Frieden" einen Schweigemarsch. Feste werden abgesagt (z.B. 22. Kitzmannfest). An den Schulen finden Gedenkaktionen statt.

 

vor 14.09.2001

Die Fotografin Ingeborg Tschakert veröffentlicht ihren vierten Bildband "Liebste Gartenfreundin".

 

vor 14.09.2001

Der Kreisverband Erlangen-Höchstadt der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di, die im März 2001 gegründet wurde, feiert sein Gründungsfest.

 

15.09.2001

Am 15.9.2001 findet zum 25. Mal das Würzburger-Ring-Fest mit Trödelmarkt statt. Auf die musikalische Begleitung wird wegen der Terroranschläge am 11. September in den USA verzichtet.

 

vor 15.09.2001

Die Erlanger Historikerin Ingeborg Seltmann veröffentlicht unter ihrem Pseudonym Ines Schäfer die Fortsetzung ihres ersten Stadtkrimis. Die Fortsetzung heißt "Martini-Mord".

 

15.09.2001  - 19.09.2001

Von 15.-19.9.2001 wird das 40jährige Partnerschaftsjubiläum zur schwedischen Stadt Eskilstuna gefeiert. Zu diesem Anlass ist auch die schwedische Oberbürgermeisterin Nina Jarlbäck in Erlangen und trägt sich in das Goldene Buch der Stadt ein.

 

16.09.2001

Am 16.9.2001 wird ein neues Angebot des Walderlebniszentrums Tennenlohe eröffnet - das Waldtheater für Kinder.

 

18.09.2001

Der Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschuss der Stadt beschließt in seiner Sitzung am 18.9.2001, die PCB-Quellen in den sechs Schulen und Einrichtungen zu beseitigen, wo bei PCB-Messungen während der Sommerferien Werte über 300 Nanogramm festgestellt wurden. Davon betroffen sind u.a. die Werner-von-Siemens-Realschule, die Realschule am Europakanal, die Grundschule Frauenaurach. Weitere 52 Gebäude sollen auf PCB-Belastung überprüft werden.

 

19.09.2001

Am 19.09.2001 findet unter Leitung von OB Siegfried Balleis die erste Sitzung zwischen Vertretern der Stadt und der Mobilfunkbetreiber statt. Dieses einjährige Pilotprojekt des Bayerischen Umweltministeriums hat den Zweck, eine bessere Abstimmung bei der Einrichtung des neuen UMTS-Mobilfunknetzes und eine höhere Akzeptanz in der Bevölkerung zu erzielen. An ihm nehmen 60 bayerische Gemeinden teil.

 

20.09.2001

Der Kinderschutzbund Erlangen e.V. feiert sein 25jähriges Bestehen am 20.9.2001 mit einem Kinderfest im Markgrafentheater, bei dem u.a. Andreas Köpke teilnimmt und die beiden Büchenbacher Modern-Dance-Gruppen "Technology" und "Wanted" auftreten.

 

21.09.2001

Am 23.03.2001 zieht die erste Firma (Medigration GmbH), die am Einzug in das künftige Innovations- und Gründerzentrum für Medizintechnik und Pharma (IZMP) interessiert ist, in ein provisorisches Quartier in einem Siemensgebäude an der Hartmannstraße. Das IZMP wird auf dem ehemaligen Siemensgelände an der Henkestraße errichtet und mit 22 Mio. DM aus der Hightech-Offensive Bayern finanziert. Die Stadt stellt das Grundstück. Das Projektmanagement liegt 2001 bei der Fraunhofer-Management-Gesellschaft (FhM), die im Januar 2001 Konkurs anmeldet. Ab März 2001 übernimmt die Besitz- Immobilienverwaltungsgesellschaft Innovations Zentrum Medizintechnik und Pharma mbH (BIVG) aus München diese Funktion. Die Grundsteinlegung findet am 21.9.2001 statt.

 

21.09.2001

Am 21.9.2001 eröffnet in der Unteren Karlstr. 1 eine Filiale des Coffeeshopunternehmens "Mr. Bleck". Filialleiter ist Bernhard Koch, Geschäftsführer Petra Beck und Hans Rubin.

Handelsregistereintrag 11.9.2001.

 

21.09.2001

Im April 2001 beginnen die Umbauarbeiten am Gebäude Friedrichstr. 1, des ehemaligen Schauburg-Kinos. Die Inhaber des Einrichtungshauses Dörfler, Angela und Hartmut Dörfler, lassen das 1709 erbaute Haus in seinem ursprünglichen Zustand herrichten. Genutzt wird es danach vom Café Schauburg und einem Einrichtungsstudio der Marke ligne roset. Die Eröffnung findet am 21.9.2001 statt.

 

23.09.2001  - 21.10.2001

Der Verein Kunstmuseum zeigt von 23.9.-21.10.2001 im Loewenichschen Palais frühe Druckgrafiken von Helmut Lederer, darunter die erstmals der Öffentlichkeit präsentierte Grafikmappe "Catulli carmina".

 

23.09.2001  - 28.10.2001

Von 23.9.-28.10.2001 findet in Erlangen zum 15. Mal der Interkulturelle Monat statt. Eingeleitet werden die Veranstaltungen der Vereine, Einrichtungen und Initiativen von einem Ökumenischen Gottesdienst in der Erlöserkirche. U.a. lädt der Islamische Studentenverein e.V. zu einem "Tag der offenen Moschee" in die Waldstraße ein.

 

24.09.2001

Am 24.9.2001 überreicht OB Siegfried Balleis das Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt an Heinrich Hugo von Blocksdorff.

 

25.09.2001

Am 25.9.2001 wird in einer Pressekonferenz die sanierte und modernisierte Heinrich-Lades-Halle präsentiert. Für 3,5 Mio. DM, von denen 2 Mio. DM aus Mitteln der "Offensive Zukunft Erlangen" (= Erlöse aus Röthelheimpark) stammen, wurden sechs neue Konferenzräume geschaffen, moderne Tagungstechnik eingebaut und die Sicherheits- und Wärmedämmungsmaßnahmen verbessert. Zuständig war der Architekt Karl-Heinz Dhein.

 

vor 26.09.2001

Das Altstadtforum veröffentlicht eine Broschüre "Leben in der Altstadt - Altstadt erleben", in der "Leitlinien für eine lebenswerte, attraktive und zukunftsfähige Erlanger Altstadt" entwickelt werden. Schwerpunkte bilden Verkehrs- und Stadtentwicklungspolitik.

 

vor 26.09.2001

Vertreter von Stadt, BLSV-Kreisverband, den Bayerischen Handball Verbandsbezirken (BHV) Ostbayern und Mittelfranken eröffnen in der Sporthalle der Realschule am Europakanal das neue Handball-Landesleistungszentrum Nord. Hier werden Spitzentalente der A- und B-Jugend individuell geschult.

 

26.09.2001  - 28.09.2001

Das Informations- und Beratungszentrum für Studiengestaltung (IBZ) an der FAU veranstaltet zum 25. Mal von 26.-28.9.2001 seine "Informationstage der Universität", bei denen sich Schüler über Studienmöglichkeiten und -bedingungen informieren können. Das IBZ wurde 1974 gegründet und veranstaltet die Informationstage in dieser Form seit 1976.

 

27.09.2001

In die Stadtratssitzung am 27.9.2001 wird zum ersten Mal ein Haushaltsentwurf (für 2002) in Euro eingebracht. Er beträgt mit einem Gesamtvolumen von 254 Mio. Euro zwei Prozent weniger als der laufende Haushalt.

Der Stadtrat stimmt dem Vorschlag von OB Siegfried Balleis zu, die Kinder der bei den Terroranschlägen am 11. September in den USA umgekommenen Feuerwehrleute nach Erlangen einzuladen, damit sie Abstand von den Ereignissen gewinnen können. Bei der Umstellung städtischer Gebühren auf Euro wird abgerundet, wodurch die Stadt auf ca. 150000 DM verzichtet.

Der Stadtrat beschließt 77000 DM, die für die Kellergewölbesanierung im Stadtarchiv vorgesehen waren, für die Mehrkosten zu verwenden, die beim Ausbau des Kellergewölbes zu Ausstellungsräumen im Stadtmuseum angefallen sind.

 

vor 29.09.2001

Der jüdische Friedhof an der Burgbergstr. 85 wird 54 Jahre nach der letzten Beerdigung dort, wieder für Neubelegungen durch die neue israelitische Kultusgemeinde Erlangen geöffnet.

 

29.09.2001

Am Tag des Ehrenamts (29.9.2001) findet in der Heinrich-Lades-Halle und dem Rathausfoyer eine sogenannte Ehrenamtsbörse statt, bei der sich Verbände, Initiativen, Einrichtungen und Institutionen vorstellen.

 

30.09.2001

Der Bund der Vertriebenen (BdV) veranstaltet seinen diesjährigen Tag der Heimat am 30.09.2001 im Frankenhof.

 

30.09.2001  - 03.10.2001

Von 30.9.-3.10.2001 richtet Prof. Hartmut Kugler vom Institut für Germanistik der FAU die Jahrestagung des Deutschen Germanistikverbandes in Erlangen aus. Seit 1997 ist er auch dessen Vorsitzender.

 

30.09.2001  - 12.11.2001

Von 30.9.-12.11.2001 werden in über 30 evangelischen, vier katholischen und der reformierten Kirche Aktionen zum Projekt "Offene Kirchen" veranstaltet, durch das diese ihre Angebot bewußt machen wollen. Prominente, wie Hannah Stockbauer und Alt-OB Dietmar Hahlweg, stellen sich für Plakatsprüche zur Verfügung, Lesungen finden statt, Konzerte und in der "Nacht der Kirchen" am 6.10.2001 seilt sich die Jugend vom Kirchturm der Hugenottenkirche ab.

 

01.10.2001

Der Geschäftsführer der Erlanger Kongress- und Veranstaltungsservice GmbH (EKV), Jürgen Strobl, tritt zum 1.10.2001 in den Ruhestand. Dies hat organisatorische Konsequenzen für EKV, Verkehrsverein und Citymanagement.

 

01.10.2001

Die Siemens AG bildet zum 1.10.2001 eine Firmenausgründung namens Siemens Venture Capital GmbH, die im Bereich der Wagniskapitalgeschäfte tätig ist. Ihr Sitz ist in München.

 

01.10.2001

Mit Wirkung vom 1.10.2001 wird die Forstamtsorganisation im östlichen Mittelfranken neu geordnet: Die Forstamtsbereiche Höchstadt/A. und Erlangen bzw. Schwabach und Allersberg werden zu je einem neuen Forstamt mit Sitz in Erlangen bzw. Allersberg zusammengelegt. Der Forstamtsbereich Erlangen umfasst künftig auch den Landkreis Fürth, für den bisher das Forstamt Schwabach zuständig war. Dafür gibt Erlangen die Staatswaldflächen des Sebalder Reichswaldes an das Forstamt Nürnberg ab. Das Walderlebniszentrum Tennenlohe bleibt weiterhin beim Forstamt Erlangen. Am 8.10.2001 löst Anton Rabl als neuer Leiter des Forstamts Andreas Knorr ab.

 

01.10.2001

Am 1.10.2001 übernimmt Manfred Hopfengärtner die Siemens - Standortleitung Erlangen. Er tritt damit die Nachfolge von Helmut Mai an.

 

01.10.2001

Die neu eingerichtete Professur für Ethik der Medizin am Institut für Geschichte der Medizin der FAU wird zum 1.10.2001 mit Prof. Jochen Vollmann, der vorher an der Evangelischen Fachhochschule Berlin lehrte, besetzt.

 

03.10.2001

Am 3.10.2001 verleiht der Förderverein Theater Erlangen seinen Förderpreis an den Regisseur des Stücks "Volksvernichtung" Marc Becker und dessen Darsteller Thomas Hagen.

 

04.10.2001  - 26.10.2001

Der Kunstverein zeigt von 4.10.-    2001 in seiner Neuen Galerie unter dem Titel "Die klare Sichtweise" Malerei und Grafik von Klaus Schneider.

 

05.10.2001

Am 5.10.2001 gründet sich der Verein Sonnenenergie Erlangen e.V., dessen Vorsitzender Prof. Martin Hundhausen wird. Bis 2007 hat er 22 Mitglieder, die u.a. einen Bürgerentscheid durchsetzen wollen, der vorsieht, dass an jeden städt. Grundstücksverkauf eine spätere Nutzung der Sonnenenergie verpflichtend angekoppelt wird.

 

05.10.2001  - 06.10.2001

Die Verkehrswacht Erlangen e.V. feiert ihr 50jähriges Bestehen. Sie wurde am 7.9.1951 gegründet. Zu diesem Anlaß wird am 5. und 6.10.2001 ein Parcours für Scooter vor C & A aufgebaut, bei dem Kinder angeleitet werden. Ein Festakt findet im November statt.

 

05.10.2001  - 07.10.2001

Die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde (Baptisten) feiert von 5.-7.10.2001 ihr 50jähriges Bestehen in ihrem Gemeindezentrum in der Äußeren Brucker Str. 50. Seit 1942 gibt es Baptisten in Erlangen. Dies führte ab 1945/46 zu einer Stationsarbeit und ab 1951 zu regelmäßigen Gottesdiensten u.a. im damaligen US-Clubheim.

 

06.10.2001

Als eine Gemeinschaftsproduktion des Theaters Erlangen, des Dehnberger Hoftheaters und des neu gebildeten Theatertrios "Kanoma", bestehend aus Winfried Wittkopp, Stefan Kügel und Stefan Nast-Kolb, hat am 6.10.2001 das Stück "No Woman, no cry - Ka Weiber, ka Gschrei" im Theater in der Garage Premiere. Dialoge und fränkische Texte stammen von Helmut Haberkamm, Liedarrangements und Kompositionen von Stefan Nast-Kolb.

 

08.10.2001

Das Theater Erlangen zeigt ab 8.10.2001 das Stück "Dantons Tod" von Georg Büchner. Regie führt Winni Victor, die Witwe des während der Proben zu dem Stück verstorbenen Hartmut Henne.

 

10.10.2001

Birke Grießhammer veröffentlicht das Buch "300 Jahre Frauenalltag in einer Provinzstadt oder Frauenstadtgeschichtsrundgang Erlangen (Innenstadt)". Es wird am 10.10.2001 in der Volkshochschule Erlangen vorgestellt.

 

11.10.2001

Das Programmkino Lamm-Lichtspiele wird am 11.10.2001 in Dresden durch Kulturstaatsminister Prof. Julian Nida-Rümelin mit dem Deutschen Kinoprogrammpreis ausgezeichnet. Das Erlanger Kino von Peter Zwingmann wird dadurch mit 10000 € unterstützt. Weiter hat sich ein Förderverein "Das Lamm muss laufen e.V." gegründet, der am 23.10.2001 mit einer ersten Sonderveranstaltung im Kino an die Öffentlichkeit tritt.

 

11.10.2001  - 15.10.2001

Anlässlich einer der größten Technologiemessen Chinas - der "China High Tech Fair" -, an der auch Unternehmen aus dem Raum Nürnberg-Fürth-Erlangen beteiligt sind, besuchen die Erlanger Stadträte Albrecht Börner und Ute Missel die Partnerregion Shenzhen von 11.-15.10.2001.

Ein Kooperationsvertrag wird unterzeichnet, der eine Intensivierung der Kontakte und der Zusammenarbeit vor allem im Bereich Medizin, Pharma und Gesundheit anstrebt. Aber auch die kulturellen Kontakte zwischen der Sonderiwirtschaftszone Shenzhen und der Region Nürnberg sollen vertieft werden. Shenzhens OB Youjun Yu kündigt seinen Besuch zum Stadtjubiläum 2002 in Erlangen an.

 

11.10.2001  - 01.11.2001

In der Städtischen Galerie ist von 11.10.-1.11.2001 eine Ausstellung mit 54 Objekten schwarzafrikanischer Kunst der Elfenbeinküste zu sehen. Die Ausstellung wurde initiiert und organisiert von Prof. Oskar Schimmer, der bis 1999 am Institut für Botanik und Pharmazeutische Biologie der FAU lehrte.

 

vor 12.10.2001

Die Deutsche Telekom baut in Erlangen 42 Telefonhäuschen ab und ersetzt davon 26 durch offene Telestationen (TS). 16 Standorte werden ganz aufgelöst.

 

12.10.2001

Peter Daetz, früherer Chef der Audiologischen Technik der Siemens AG in Erlangen, wird von Ministerpräsident Kurt Biedenkopf am 12.10.2001 mit dem Verdienstorden des Freistaats Sachsen ausgezeichnet. Daetz hat dort mit der Realisierung eines von ihm initiierten Wirtschaftsförderungsprojekts 1000 Arbeitsplätze schaffen können, außerdem wurde in Zwickau vor kurzem sein "Daetz-Centrum Lichtenstein" eröffnet, das weltweit erste Zentrum für internationale Holzbildhauerkunst.

 

13.10.2001

Am 13.10.2001 findet zum 6. Mal das Honky-Tonk-Festival in Erlanger Kneipen statt. Es spielen 26 verschiedene Live-Bands.

 

13.10.2001

Am 13.10.2001 wird der Kindergarten Im Heuschlag (evangelische St. Markusgemeinde) nach seinem Umbau mit einer Feier wieder eröffnet.

 

14.10.2001

Am 14.10.2001 zeichnet OB Siegfried Balleis Siegfried Brückner, Leiter der Städtischen Sing- und Musikschule und auch als Chorleiter engagiert, mit dem kulturellen Ehrenbrief der Stadt aus.

 

14.10.2001

Am 14.10.2001 eröffnet in der Inneren Brucker Str. 4 das lifestyle-trends-labels - Geschäft "New Classics".

 

14.10.2001

Am 14.10.2001 veranstaltet das City-Management und der Einzelhandel wieder einen verkaufsoffenen Sonntag mit zusätzlichen Attraktionen wie Führungen durch die Bierstadt Erlangen, Tag der offenen Tür bei den Stadtwerken und einer Informationsveranstaltung des "Projektbüros Stadtjubiläum" zu den geplanten Aktionen für 2002.

 

14.10.2001

Das Heizkraftwerk besteht seit 40 Jahren. Zu diesem Anlass kann es am 14.10.2001 im Rahmen des Tags der offenen Tür der Stadtwerke AG besichtigt werden.

 

15.10.2001

Am 15.10.2001 wird der Spielplatz an der Bleiche von Bezirkstagspräsident Gerd Lohwasser eröffnet. Dieser neue Erlebnisspielplatz Wasser ermöglicht Kindern über wasserbezogene Spielgeräte den Umgang mit dem Element. Er kostete ca. 200000 DM.

 

15.10.2001

Die FAU hat zum WS 2001/2002 (15.10.01) mehr Studienanfänger als zum WS 2000/2001. Die Zahl steigt um 16% auf 3800. Die Gesamtzahl der Studierenden liegt erstmals seit 1999 wiederüber 20 000. Die insgesamt 20 800 Studierenden stellen einen Anstieg von 4,4 % gegenüber letztem Jahr dar.

 

15.10.2001

Zum Wintersemester 2001/02 wird eine neu geschaffene Gastprofessur für optische Nachrichtentechnik am Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik des Instituts für Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik der FAU mit Prof. Bernhard Schmauß besetzt, der von Lucent Technologies (Nürnberg) kommt. Diese Firma finanziert auch die Stelle. Der Vertrag hierüber wurde am 17.11.2000 unterschrieben.

 

15.10.2001

Als erste Hochschule in Deutschland startet die FAU zum WS 2001/02 den interdisziplinär angelegten Bachelor-/Masterstudiengang Molecular Science. Neu sind außerdem der B.A.-Studiengang Anglistik/Amerikanistik und der Diplomstudiengang Mechatronik. Für Chemie- und Bioingenieurwesen sowie Werkstoffwissenschaften werden neben dem Diplom nun auch Bachelor- und Masterstudiengänge angeboten.

 

15.10.2001  - 27.10.2001

Von 15.-27.10.2001 ist der Rhein-Main-Donau-Kanal für die Schiffahrt gesperrt, weil Reparaturen an den Schleusen von Main, Kanal und Donau vorgenommen werden.

 

16.10.2001

Die Essener Management für Immobilien AG (mfi) veröffentlicht, dass sie im Februar das ehemalige Postgrundstück und nun auch das benachbarte nördliche Teilgrundstück der Gossenwerke erworben hat. Darauf soll ein Einzelhandelszentrum "Erlanger Arcaden" entstehen, das etwa 20 000 qm Verkaufsfläche, 1000 qm Gastronomie und 2000 qm konsumnahe Dienstleistungsflächen umfasst. Der Schwerpunkt soll bei Mode liegen. Dazu kommen 20 000 qm Büroflächen, die die Sparkasse teilweise nutzen will.

 

18.10.2001  - 11.11.2001

In der Universitätsbibliothek wird von 18.10.-11.11.2001 eine Ausstellung mit historischen Kinderbüchern gezeigt. Sie trägt den Titel "Fränkische Kinderbücher aus fünf Jahrhunderten".

 

20.10.2001

Am 20.10.2001 findet der Urbockanstich der Kitzmann-Brauerei im Kosbacher Stad´l statt. In Anwesenheit der politischen Prominenz von Nürnberg, Fürth und Erlangen "derbleckt" Klaus Karl-Kraus die Politik. Eva Werner wird zur Bierkönigin gewählt und die Stadt erhält eine Spende für zehn Bäume zum Stadtjubiläum.

 

20.10.2001

Eintragung der Bürgerinitiative Bruck e.V. in das Vereinsregister. Gründung: 14.6.2001.

 

vor 20.10.2001

Im Oktober 2001 wird bekannt, dass die Erlanger Hofmann Dornier MedTech GmbH vom Konkurs bedroht ist.

 

21.10.2001

Der diesjährige "Förderpreis der Erlanger Freimaurerloge für humanitäres Engagement" wird vom Vorsitzenden der Freimaurerloge "Libanon zu den 3 Cedern", Harald Tietze, an Rajaa Nadler verliehen. Die gebürtige Syrerin hat die wissenschaftliche Projektbegleitung bei der Sanierung der Synagoge in Ermreuth inne.

 

21.10.2001  - 18.11.2001

Unter dem Titel "Colours" zeigt der Kunstverein von 21.10.-18.11.2001 in der Städtischen Galerie Arbeiten der Nürnberger Kunstprofessorin Christine Colditz und sieben ihrer ehemaligen Studentinnen.

 

22.10.2001

Am 12.9.2001 will der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber Dr. Heinrich von Pierer mit dem Großen Verdienstkreuz der BRD, Prof. Heinz Gerhäuser mit dem Bundesverdienstkreuz Erster Klasse und Prof. Hermann Stefan, Leiter des Epilepsiezentrums an der Neurologischen Klinik der FAU, mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande auszeichnen.

Ministerpräsident Edmund Stoiber verschiebt die Ehrungen bis auf weiteres wegen der Terroranschläge am 11. September in den USA.

Die Auszeichnung findet am 22.10.2001 statt.

 

vor 22.10.2001

Mitte Oktober 2001 wird der Dechsendorfer Weiher abgelassen und für ein Jahr trockengelegt. Die 6 Mio. DM teuere Sanierungsmaßnahme beinhaltet die gründliche Entschlammung des Sees und den Bau von Umlaufgräben bzw. -leitungen.

 

23.10.2001

Das "Podium"-Festival der freien Theatergruppen in Erlangen ist umorganisiert worden. Die AG Freies Theater Erlangen, die das Festival organisiert, setzt nun in der Spielzeit 2001/02 in Zusammenarbeit mit dem Theater Erlangen monatlich eine freie Produktion mit zwei Aufführungen in der Garage oder dem Oberen Foyer des Markgrafentheaters aufs Programm. Den Beginn macht am 23.10.2001 die im Oktober 1997 gegründete Theatercompanie Voland aus Marloffstein. Theaterleiter Günther Baldauf inszeniert das Stück "Mr. King" mit Bernd Neunzling.

 

24.10.2001

Am 24.10.2001 stellt Prof. Gregor Schöllgen in einer Lesung bei Palm & Enke sein neues Buch "Willy Brandt - die Biografie" vor. Die Brandtbiografie steht bereits auf Rang 6 der Spiegel-Bestsellerliste.

 

24.10.2001

Der zum 2. Mal verliehene "Preis für Medizin, Technik und Gesundheit" des Vereins Gesundheit und Medizin in Erlangen e.V. geht am 24.10.2001 an den Klinik-Besuchsdienst Erlangen e.V.

 

25.10.2001

Themen sind u.a. die Umwandlung des städtischen Amts für Stadtgrün, Abfallwirtschaft und Straßenreinigung in einen städtischen Eigenbetrieb.

Der Stadtrat beschließt mit fünf Gegenstimmen (Grüne Liste, ÖDP) die Umwandlung von Amt 77 in einen Eigenbetrieb. Diskussion um den erwarteten Gewerbesteuereinbruch. Der Stadtrat beauftragt die Verwaltung mit der Vorbereitung eines Architektenwettbewerbs für den Museumswinkel. Zu diesem Zweck wird beim Kulturreferat (Ref. V) eine Stabsstelle Kulturentwicklungsplanung eingerichtet.

 

25.10.2001

Die Kirch Karl Bauunternehmen GmbH, Willi-Grasser-Str. 15 in Frauenaurach, begeht ihr 50-jähriges Bestehen am 25.10.2001 mit einer Feier in Schloß Atzelsberg. Heute ist Peter Kirch Firmenchef.

 

26.10.2001

Die Stadtwerke AG beginnt am 8.9.2000 mit dem Abbruch des 110 Jahre alten "Hochreservoirs" an der Burgbergstraße. Der Trinkwasserspeicher ist irreparabel baufällig. Für ca. 3,3 Mio. DM wird ein neuer "Hochbehälter Niederdruckzone" gebaut, der am 26.10.2001 mit einer Feier ans Netz geht. Dabei bleibt das Eingangsbauwerk des alten Wasserreservoirs als Denkmal erhalten, der größte Teil des neuen Baus befindet sich unter der Erde.

 

vor 27.10.2001

Gertrud Glasow, über 40 Jahre Inhaberin des Geschäfts "glasow, fotografie - Foto-Atelier GmbH" in der Wasserturmstr. 1 b, geht in Ruhestand und übergibt die Firma an Tochter Karoline Glasow.

 

vor 30.10.2001

Im Haus Dreycedern schließen sich elf Behindertenverbände und Selbsthilfegruppen zu einem Forum Behinderte Menschen in Erlangen zusammen, das das Ziel hat, die Anliegen von behinderten und chronisch kranken Menschen in der Stadt stärker zu bündeln und ihnen mehr Gehör zu verschaffen.

 

31.10.2001

Am 31.10.2001 wird im Saal des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) das 25jährige Bestehen der Einrichtung Essen auf Rädern in Erlangen gefeiert. Zum 1.10.1975 in Betrieb genommen, war sie der erste Service dieser Art in Erlangen und in ganz Bayern mit unter den ersten.

 

31.10.2001  - 23.11.2001

Der Kunstverein zeigt von 31.10.-23.11.2001 Acryl- und Materialbilder der bei Nürnberg lebenden Künstlerin Hanne Völkel. Sie trägt den Titel "Wegskizzen Nordafrika".

 

01.11.2001

Georg Graf von Matuschka übernimmt ab 1.11.2001 als Leiter das neue Kultur- und Freizeitamt.

 

02.11.2001

Das HiFi-Geschäft Radio Fischer gibt die gemieteten Räumlichkeiten am Marktplatz auf und ist ab 2.11.2001 nur noch im eigenen Haus, Heuwaagstr. 7, vertreten.

 

04.11.2001

Bei der Feier des 258. Gründungstags der FAU am 4.11.2001 stellt Universitätsrektor Prof. Gotthard Jasper die neue Leitlinie der Hochschulentwicklung "StiM" vor, die u.a. die Service- und Kundenorientierung in Studenten- und Prüfungsverwaltung verbessern soll. Mit Habilitationspreisen werden Michael Germann, Marc Minas, Jörg Dötsch, Achim Klenke und Reinhold Friedrich ausgezeichnet. Der Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes geht an die Italienerin Paola La Pietra.

 

06.11.2001

Am 6.11.2001 hat die "Wortwerk Erlangen - Autorengruppe" mit ihrer 1. öffentlichen Lesung im E-Werk Premiere.

Am 18.2.2000 fand unter der Bezeichnung "KeimZeit - Erlanger Literaturzirkel zur Jahrtausendwende" das 1. Treffen im Gemeinschaftshaus in Bruck statt. Nach dem Zusammenschluss mit der Schreibwerkstatt im E-Werk und dem Umzug in dortige Gruppenräume entstand die "Wortwerk Erlangen - Autorengruppe". Die Fürther Literaturzeitschrift "laufschrift" brachte 2001 die 1. "Wortwerk Anthologie" als 7. Ausgabe der "laufschrift-Editionsreihe" heraus. Inzwischen ist bereits die 2. Anthologie erhältlich.

 

07.11.2001

Die freie Theatertruppe Sforzando gibt ab 7.11.2001 im Oberne Foyer des Markgrafentheaters das Stück "Der wahre Inspektor Hound" von Tom Stoppard. Bei der in der "Podium"-Reihe gezeigten Aufführung inszeniert Damian Quinn.

 

07.11.2001

Zum 1.8.2001 zieht das Bayerische Laserzentrum gGmbH (BLZ) aus dem Innovations- und Gründerzentrum (IGZ) in Tennenlohe aus und in ein Gebäude, Konrad-Zuse-Str. 4-6, im Röthelheimpark. An der offiziellen Einweihung am 7.11.2001 nimmt auch Ministerpräsident Edmund Stoiber teil, der dabei auch den "Innovationspreis Lasertechnik" an Markus Kern von der DaimlerChrysler AG verleiht.

 

07.11.2001  - 08.11.2001

In der Heinrich-Lades-Halle findet von 7.-8.11.2001 die Fachmesse "KommOn 2001" statt, die der Deutsche Städtetag in Zusammenarbeit mit der Stadt Erlangen und Erlanger Kongreß- und Veranstaltungsservice GmbH (EKV) veranstaltet. Es werden ca. 450 Vertreter von Städten, Gemeinden und Landkreisen erwartet. Die Messe dient dem Erfahrungsaustausch in den Bereichen Informationstechnik und Kommunikation. Themen sind das virtuelle Rathaus, E-City und E-Government und ihre Konkretisierungen wie der Einsatz von Signaturkarten oder des elektronischen Beschaffungswesens.

 

vor 08.11.2001  - 24.11.2001

Der Kunstverein zeigt bis 24.11.2001 in der Städtischen Galerie unter dem Titel "Erdschichtspiegelung" Arbeiten von Thomas Mohi.

 

10.11.2001

Am 10.11.2001 veranstalten City-Management und Erlanger Einzelhändler einen megalangen Einkaufssamstag, an dem die Geschäfte bis 20 Uhr geöffnet haben.

 

10.11.2001

Am 10.11.2001 veranstaltet die Chorgemeinschaft 1858 ein Jubiläumskonzert. Vor 25 Jahren - im Januar 1976 - erfolgte ihre Gründung durch die Vereinigung der beiden Chöre Sängervereinigung 1858 und Schlesierchor.

 

10.11.2001

Die Erlanger Nachrichten starten am 10.11.2001 ihre jährliche Spendenaktion "Freude für alle", die Bedürftige aus der Region unterstützt. Bis Weihnachten werden 255000 € gesammelt. Bis Mitte Januar ist ein neuer Rekord von 307000 € erreicht.

 

12.11.2001

Am 12.11.2001 eröffnet in der Karl-Zucker-Str. 7-9 eine neue Norma-Filiale.

 

12.11.2001

Am 12.11.2001 wird in einem offiziellen Festakt im Beisein des bayerischen Wissenschaftsministers Hans Zehetmair an der FAU die Akademie der Pflegeberufe gegründet. Es handelt sich um die konzeptuelle Weiterentwicklung der innerbetrieblichen Fort- und Weiterbildung für die Mitarbeiter des Pflegedienstes am Klinikum.

 

12.11.2001

Am 12.11.2001 wird die Fuß- und Radwegbrücke über die A 73, die ein Teilstück des noch zu bauenden Verbindungswegs vom südlichen Bruck zu den Regnitzwiesen darstellt, von OB Siegfried Balleis eingeweiht.

 

12.11.2001

Nach zehnmonatiger Bauzeit ist die Errichtung des Anbaus an das Gebäude der Allgemeinen Ortskrankenkasse (AOK) in der Schuhstr. 36 abgeschlossen. Die Mitarbeiter ziehen im April 2001 ein. Es folgt die Renovierung des Altbaus. Am 12.11.2001 wird die ca. 3,9 Mio. DM teure Baumaßnahme offiziell der Öffentlichkeit präsentiert. Mit der Baumaßnahme verbunden ist eine organisatorische Aufwertung zum Regionalsitz und die Erhöhung der Mitarbeiterzahl auf fast 100.

 

13.11.2001

Das Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft zeichnet Prof. Thomas Eschenhagen vom Institut für Pharmakologie und Toxikologie der FAU und seine Mitarbeiter Christine Fink und Wolfram Zimmermann am 13.11.2001 mit einem Preis über 15 000 DM aus. Die Gruppe gelang es, dreidimensionale Kulturen aus Herzmuskelzellen zu züchten, die wie ein lebendes Herz zu schlagen beginnen.

 

vor 15.11.2001

Prof. Erich Reinhardt (geb. 1946), seit 1994 Vorsitzender des Bereichsvorstands Medical Solutions der Siemens AG, wird in den Zentralvorstand der Siemens AG aufgenommen.

 

15.11.2001

Am 15.11.2001 zeichnet OB Siegfried Balleis den Vorsitzenden der Geschäftsleitung und Mitinhaber der Unternehmensgruppe Niersberger, Rainer Dippold, und den Geschäftsführer des Erlanger Warenhauses Horten, Werner Handwerker, - beide Mitglieder des Erlanger Industrie- und Handelsgremiums - mit dem Ehrenbrief der Stadt für Verdienste im Bereich der Wirtschaft aus.

 

16.11.2001

Prof. Hans-Karl Beckmann (geb. 5.1.1926), von 1975 bis 1992 Ordinarius  für Pädagogik an der FAU und engagiert in verschiedenen Arbeitsgruppen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), verstirbt am 16.11.2001. Er lebte zuletzt in Baunatal bei Kassel.

 

16.11.2001

Die 1891 im damals österreichischen Czernowitz gegründete Studentenverbindung Frankonia-Czernowitz feiert am Wochenende von 29.6.-1.7.2001 ihr 110. Stiftungsfest. Am 16.11.2001 begeht sie ihr 50jähriges Jubiläum der Wiedergründung in Erlangen.

 

16.11.2001  - 17.11.2001

Von 16.-17.11.2001 findet das 24. Newcomerfestival im E-Werk statt unter Beteiligung der Erlanger Gruppe M.U.R.X.. Den ersten Preis gewinnt die Ansbacher Band "mars mushrooms", den zweiten Preis die Erlanger Band "De La Bazooka" und den dritten Preis "Sunburn" aus Burgkunstadt.

 

vor 17.11.2001

Klaus Karl-Kraus veröffentlicht die CD "Karpfen, Klees und ka Wasser" in der Erlanger Verlagsgesellschaft Birke und Sommer.

 

17.11.2001

Am 17.11.2001 findet die Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft für 41 Meister, darunter 17 aus dem Erlanger Stadtgebiet, in der Heinrich-Lades-Halle statt.

 

17.11.2001

Der Türkisch-Deutsche Solidaritätsverein (TDS) feiert am 17.11.2001 sein 20jähriges Bestehen mit einer Jubiläumsveranstaltung im Wassersaal der Orangerie.

 

17.11.2001  - 13.01.2002

Im Stadtmuseum ist von 17.11.2001-13.1.2002 eine Ausstellungüber Konrad Adenauer zu sehen. Angeregt von Altstipendiatengruppe der Konrad-Adenauer-Stiftung sind u.a. Leihgaben der Stiftung, aus Kanzleramt und Bundestag zu sehen.

 

18.11.2001

Zum Volkstrauertag legt OB Siegfried Balleis am 18.11.2001 am Grabmal von Werner Lorleberg auf dem Ehrenfriedhof einen Kranz nieder. Auf dem Eltersdorfer Friedhof wird der Opfer der beiden Weltkriege gedacht.

 

18.11.2001

Am 18.11.2001 wird zum zweiten Mal der Karl-Heinz-Hiersemann-Preis verliehen. Der erste Preis geht heuer an die Stephanie-Volksschule in Gunzenhausen für ihr Projekt "Geschichte jüdischer Familien in Gunzenhausen". Platz zwei belegen die Schülermitverwaltung Mittelfranken und der Jugendtreff "Schneiderscheune" in Bad Windsheim. Den Sonderpreis (500 DM) erhält die Realschule am Europakanal für ihr Ausstellungsprojekt über den Rechtsextremismus.

 

19.11.2001

Am 19.11.2001 findet die konstituierende Sitzung des Beirats zur Erlanger Agenda 21 im Ratssaal des Rathauses statt. Dabei werden OB Siegfried Balleis zum Vorsitzenden, Waltraud Wagner und Helmut Pfister zu seinen Stellvertretern gewählt.

 

19.11.2001  - 16.12.2001

Die Universitätsbibliothek zeigt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Geschichte der FAU von 19.11.-16.12.2001 eine Ausstellung über den Historiker Karl Hegel (1813-1901), den Sohn des Philosophen Georg Wilhelm Friedrich Hegel, der in Erlangen lehrte und starb.

 

20.11.2001

Die Erlanger Malerin Claudia Eck (geb. 1960 in Erlangen) erhält am 20.11.2001 den Förderpreis des Wolfram-Eschenbach-Preises des Bezirks Mittelfranken verliehen. Er ist mit 7500 DM dotiert.

 

20.11.2001

Die Stadt- und Kreissparkasse Erlangen legt zum Stadtjubiläum 2002 Medaillen auf. Die limitierte Auflage (50 Feingold / 1500 Feinsilber) wird am 20.11.2001 der Öffentlichkeit vorgestellt und ein Exemplar an OB Siegfried Balleis überreicht. Die Jubiläumsmedaille zeigt auf der Vorderseite Kaiser Heinrich II., sein Monogramm und das Siegel der Schenkungsurkunde. Auf der Rückseite ist ein Textausschnitt "villa erlangon in pago Ratintzgouui" der Urkunde von 1002 zu sehen. Beide Münzvarianten sind 20 gr schwer, ihr Durchmesser beträgt 35 mm.

 

20.11.2001  - 02.12.2001

Im Museumswinkel ist von 20.11.-2.12.2001 die Ausstellung "Architektur in Franken 1995-2001" zu sehen. Sie ist eine Zusammenarbeit zwischen der Stadt Erlangen, den Kreisverbänden Franken im Bund Deutscher Architekten (BDA) und dem Architekturforum Franken, das sich gerade in Erlangen als Verein gegründet hat. Ausstellung und begleitender Architekturführer zeigen qualitätvolle Bauten aus allen Aufgabenbereichen in den Regionen Ober-, Mittel- und Unterfranken. Gleichzeitig ist sie der Auftakt zur Veranstaltungsreihe "Stadt und Zukunft", die ein Teil des Stadtjubiläums 2002 ist.

 

21.11.2001

Am 21.11.2001 überreicht OB Siegfried Balleis das Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt an Max Heinrich Hans Beyer, der seit 1952 zweiter Vorsitzender und seit 1982 Vorsitzender im Verein der Heimkehrer, Kriegsgefangenen- und Vermisstenangehörigen Erlangen ist.

 

vor 21.11.2001

Im November 2001 wird das Gasthaus Grüner Baum, Alterlanger Str. 19, abgerissen. Das seit 1997 geschlossene Gasthaus weicht einer Eigentumswohnanlage mit drei Blöcken und Tiefgarage.

 

23.11.2001

Am 23.11.2001 wird das neue Spielhaus auf dem Abenteuerspielplatz Brucker Lache, Zeißstr. 24, eingeweiht. Das alte Spielhaus war im April 2000 abgebrannt. Für den Neubau, der insgesamt 500 000 DM kostete, musste die Stadt nur 78 000 DM aufwenden, den Rest übernahm die Versicherung.

 

vor 24.11.2001

Prof. Walter Opp, Institut für Kirchenmusik der FAU, gibt das Buch "Erlebnisse mit Georg Kempff", der von 1933 bis 1959 in Erlangen als Kirchenmusikdirektor wirkte, heraus.

 

24.11.2001

Am 24.11.2001 erhält Hermann O. Franz die Ehrendoktorwürde der Medizinischen Fakultät der FAU verliehen.

 

24.11.2001  - 25.11.2001

Der Verein Hörkunst veranstaltet von 24.-25.11.2001 ein "1. Erlanger Labelforum discover". Tonkünstler stellen dabei experimentelle und spartenübergreifende Klangproduktionen vor.

 

25.11.2001

Das Theater Erlangen gibt ab 25.11.2001 als Weihnachtsmärchen das Stück "Der Zauberer von Oz" in der Bearbeitung von Wolfram Starcewski und Klaus Mißbach. Regie führt Michael Blumenthal.

 

25.11.2001

Am 25.11.2001 finden in der Emmy-Noether-Halle die Deutschen Meisterschaften im Sportklettern statt. Den Wettbewerb veranstaltet der Deutsche Alpenverein e.V. Sektion Erlangen. Der Bamberger Christian Bindhammer wird zum sechsten Mal hintereinander Deutscher Meister im Sportklettern, bei den Damen gewinnt Marietta Uhden.

 

25.11.2001  - 30.11.2001

Von 25.-30.11.2001 findet in Erlangen die letzte Tagung der bayerischen Landessynode vor ihrer Neuwahl statt. Zur Sprache kommen u.a. ethische Fragen der Biotechnik und Medizin sowie solche der Ökumene. Am 28.11.2001 hält Bundespräsident Johannes Rau eine Ansprache an die Synode. Zum Abschluss der Herbsttagung wird der Haushalt für 2002 in Höhe von 1,4 Mrd. DM und der scheidende Synodalpräsident Dieter Haack verabschiedet.

Nach der Neuwahl der Landessynode sind für die nächsten sechs Jahre folgende Delegierte aus dem Erlanger Raum gewählt: Dekan Gerhard Münderlein, Karin Gewalt, Peter Hanstein, Prof. Hartmut Bobzin, Ute Hirschfelder und Prof. Albrecht Winnacker.

 

26.11.2001

Am 26.11.2001 wird der neue Schulleiter der Loschgeschule, Waldemar Loos, durch Bürgermeister Gerd Lohwasser in sein Amt eingeführt. Er löst Harald Krebs ab.

 

28.11.2001

Am 28.11.2001 stellt Tessa Korber ihre zweite Krimiveröffentlichung "Tiefe Schatten" mit einer Lesung bei Palm & Enke vor.

 

vor 28.11.2001

Planungs- und Finanzausschuß der Stadt genehmigen den Baubeginn für 176 neue Wohnhäuser auf einer Fläche von 6,4 ha südlich der Mönaustraße in Büchenbach (Bauplan 408). Der Quadratmeterpreis inklusive Erschließung liegt bei 539 DM.

 

28.11.2001

Der Erlanger Naturheilverein Gartenbaukolonie feiert am 28.11.2001 sein 100jähriges Bestehen. Der Verein unterhält ein Grundstück zwischen Pfälzer- und Zeppelinstraße. Vorsitzender ist Gerhard Gorny.

 

29.11.2001

Nach der Eröffnung einer Normafiliale eröffnen am 29.11.2001 auch die anderen Läden des Geschäftszentrums Karl-Zucker-Str. 7-9. Dazu gehören die "Bäckerei Fischer", ein Markgrafen-Getränkemarkt, der Tierfutterhandel "Fressnapf" und die Landmetzgerei Jacob. Der Rest des 6000 qm großen ehemaligen Geländes der Firma Frankenjura zwischen Danziger-, Nürnberger Straße und Matthäuskirche wurde bereits vorher mit fünf Einfamilienhäusern und Wohnbauten für 20 Einheiten bebaut.

 

29.11.2001

Das Theater Erlangen zeigt ab 29.11.2001 das Stück "Bash - Stücke der letzten Tage" des Amerikaners Neil LaBute. Regie führt Barbara Baumgärtel.

 

29.11.2001

Themen u.a.: Die Beschlussfassung über eine Satzung zur Wahl des Jugendparlaments.

 

29.11.2001

Themen bei der Stadtratssitzung am 29.11.2001 sind u.a.: Bericht über die Informationsreise in die Türkei, die OB Siegfried Balleis im September zusammen mit Ruhi Teksifer und der Geschäftsführerin des Ausländerbeirats, Silvia Klein, unternommen hat. Dabei wurden Städte besichtigt, die u.U. als neue Partnerstadt Erlangens in Frage kommen. Dies sind Besiktas (ein Stadtteil Istanbuls), Bornova und Mugla.

Der Stadtrat trifft eine einstimmige Grundsatzentscheidung für die Wahl einer türkischen Partnerstadt. Alles Weitere wird nach der Kommunalwahl 2002 entschieden. Der Stadtrat stimmt der Einführung eines Jugendparlaments, das alle zwei Jahre in direkter Wahl neu gebildet wird, zu. Einstimmig beschließt der Stadtrat die Einrichtung der vier Nightliner-Busse an den Wochenenden des Jahres 2002 verkehren zu lassen.

 

29.11.2001  - 21.12.2001

Der Kunstverein zeigt von 29.11.-21.12.2001 in seiner Neuen Galerie graphische Arbeiten der Nürnberger Künstlerin Gertrud Wenning. Die Ausstellung trägt den Titel "Häutungen".

 

29.11.2001  - 23.12.2001

Das Kunstmuseum Erlangen zeigt im Loewenichschen Palais von 29.11.-23.12.2001 unter dem Titel "Schnittwelten" Arbeiten von Thomas Richter. Mit dieser Ausstellung wird die durch den Anbau verdoppelte Ausstellungsfläche des Loewenichschen Palais erstmals präsentiert.

 

vor 30.11.2001

Das Bürogebäude mit Tiefgarage in der Hofmannstr. 32 wird nach 12 Monaten Bauzeit im November 2001 fertiggestellt. Auf 3286 qm sind Mieter wie die Pension Solutions GmbH, Spezialist für betriebliche Altersvorsorge, sowie das Notariat Dr. Kamlah / Dr. Martini untergebracht. Die restlichen Flächen des II. Bauabschnittes (873 qm) des so genannten Business Carrées werden von der Siemens AG angemietet.

Das Büro- und Geschäftshaus mit Tiefgarage an der Mozartstr. 31 a, b, c (Bauabschnitt III) wird verkauft und zunächst nicht fertiggestellt (nicht fertiggestellt ist bis Okt. 2004 Mozartstr. 31 b und c).

 

30.11.2001

Am 30.11.2001 gewinnt Hannah Stockbauer ihren 10. Deutschen Meister-Titel über 800 Meter Freistil auf der Kurzbahn in Rostock.

 

30.11.2001

Am 30.11.2001 findet in der Heinrich-Lades-Halle die jährliche städtische Sportlerehrung statt. Insgesamt werden 95 Sportler für ihre Leistungen im Jahr 2001 ausgezeichnet. Die Goldehrungen gehen an Hannah Stockbauer und an Hans-Rainer Wagner von der Hauptschützengesellschaft.

 

30.11.2001

Am 6.8.2001 beginnen die Bauarbeiten an der Güterhallenstraße, die dort neue Warteplätze und Busspuren schaffen sollen.

Am 30.11.2001 eröffnet OB Siegfried Balleis die umgebaute Bushaltestelle an der Hauptpost.

 

30.11.2001

Am 30.11.2001 verabschiedet die bayerische Landessynode ihren Präsidenten Dieter Haack, der in den Ruhestand geht. Bei dieser Gelegenheit tragen sich Dieter Haack und Landesbischof Johannes Friedrich ins Goldene Buch der Stadt ein.

 

30.11.2001  - 24.12.2001

Von 30.11.-24.12.2001 findet auf dem Schloßplatz der Weihnachtsmarkt statt.

 

01.12.2001

Am 1.12.2001 nimmt Udo B. Greiner, Chefredakteur der Erlanger Nachrichten, den mit 3000 DM dotierten ersten Journalistenpreis der Robert-Bosch-Stiftung für die Artikelserie "Unser Jahr des Ehrenamts" in den EN entgegen.

 

01.12.2001

Am 1.12.2001 eröffnet die neue Geschäftsstelle der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Erlangen-Höchstadt e.V. (Awo) in der Hertleinstr. 10.

 

02.12.2001

Am 2.12.2001 wird im CineStar ein neuer Film von 22 Min. Länge über den Röthelheimpark präsentiert. Das Drehbuch schrieb Rüdiger Baumann, beteiligt war auch Bernd Böhner, die Kamera führte Jürgen Böhner. Der Film wird auf Messen und für Investoren gezeigt werden.

 

03.12.2001

Prof. Helga und Prof. Hans-Wilhelm Schüßler erhalten am 3.12.2001 in München die Bayerische Denkmalschutzmedaille für die Renovierung der Uni-Kate in der Carl-Thiersch-Str. 5.

 

05.12.2001

Im Rahmen des Bauprojekts Nichtoperatives Zentrum des Universitätsklinikums stehen ca. 2 Mio. DM für "Kunst am Bau" zur Verfügung. Davon werden sieben Kunstwerke finanziert, von denen drei in den Außenanlagen platziert werden. Die ersten beiden werden am 5.12.2001 der Öffentlichkeit präsentiert. Die Münchner Künstlerin Conny Siemsen (geb. 1955) schuf acht Bronzeskulpturen, die in der künftigen Parkanlage westlich des Zentrums aufgestellt werden. Sie heißen "Samenkapseln". Der in Frankfurt/M. und Wuppertal lebende Künstler Claus Bury (geb. 1946) schuf eine Cortenstahlkonstruktion mit dem Titel "Kreislauf", die zwischen Nichtoperativem Zentrum, Versorgungszentrum, Küchen- und Apothekengebäude aufgestellt ist.

 

06.12.2001

Bei der Jahrespressekonferenz am 6.12.2001 in München veröffentlicht Heinrich von Pierer die Bilanzzahlen der Siemens AG für 2000/2001. Danach erwirtschaftete Siemens einen Gewinn nach Steuern von 2,088 Mrd. Euro, bei 83,2 Mrd. Euro Umsatz. Die Mitarbeiterzahl lag zum 30.9.2001 bei 450000. Sehr gut schnitten alle Geschäftsbereiche ab, deren Zentrale in Erlangen liegt.

 

06.12.2001

In der Stadtratssitzung am 6.12.2001 wird der Haushaltsplan für 2002, der zum ersten Mal in der Währung Euro aufgestellt ist, mit den Stimmen con CSU, FDP und FWG verabschiedet. Für 2002 erhält die Stadt ca. eine halbe Mio. Euro mehr an staatlichen Schlüsselzuweisungen als erwartet. Das Gesamtvolumen des Haushalts 2002 beträgt 256,3 Mio. € (501,5 Mio. DM). Dies ist ein Rückgang von 1,2 % gegenüber 2001.

 

06.12.2001

Hermann Rosenkranz (geb. 16.1.1918 in Böttchershof bei Mohrungen/Ostpreußen), von 1983 bis 1997 Kreisvorsitzender des Bundes der Vertriebenen, verstirbt am 6.12.2001 in Erlangen. Er ist Träger des Bundesverdienstordens und des kulturellen Ehrenbriefs der Stadt Erlangen.

 

vor 06.12.2001  - 21.12.2001

Bis 21.12.2001 veranstaltet der Kunstverein seine Winterausstellung in der Städtischen Galerie. Es werden 138 Arbeiten von Mitgliedern des Vereins gezeigt.

 

09.12.2001

Die Kulturstiftung Erlangen vergibt am 9.12.2001 zum ersten Mal ihren Kulturförderpreis. Er geht an den in Erlangen lebenden Maler Roger Libesch (geb. 1963 in Cooma/Australien).

 

09.12.2001

Der Arbeitskreis Tennenlohe im Heimat- und Geschichtsverein Erlangen e.V. bringt innerhalb von zwei Jahren 15 bis 20 Hinweistafeln aus eloxiertem Messing an historischen Gebäuden Tennenlohes an. Das erste Schild wird am Tennenloher Schloß angebracht, zwei weitere folgen am 9.12.2001 am ev. Gemeindehaus und am künftigen Gemeindebüro. Im Juni 2002 werden der Gasthof "Rotes Ross" und die ehemaligen Zollhäuser Sebastianstr. 2 und 4 beschildert.

 

09.12.2001

Im Rahmen des Bundeswettbewerbs "Konrad-Adenauer-Preis für Kommunalpolitik 2000", der die kommunale Selbstverwaltung stärken soll, erringt die Stadt Erlangen einen dritten Platz, wie Anfang August 2001 bekannt wird. Die Stadt hat sich mit den Aktionen "Veranstaltung Ehrenamt", dem 1. Bürgerforum "Erlangen - auf dem Weg zur Bürgergesellschaft", dem Aktiven Beschwerdemanagement und der Aktion "Bürger für Erlangen" beworben. Die Preisverleihung erfolgt am 9.12.2001.

 

12.12.2001

Der Verein "Netzwerk internistische Fachärzte" stellt am 12.12.2001 den unter Mitwirkung des Vereins "Gesundheitsnetz Erlangen/Ärzteinitiative" entwickelten Gesundheitspass vor. Dabei handelt es sich um ein Dokumentationssystem für patientenbezogene Daten. Auf der Basis des ISDN-Netzes der Deutschen Telekom werden Diagnosen, Bilder, Patientendaten zentral gespeichert, so dass in den Praxen keine Doppeluntersuchungen mehr stattfinden. Der Datenschutz ist dadurch gewährleistet, dass nur der Patient das Passwort für seine Daten besitzt.

 

vor 12.12.2001

Im Suttonverlag erscheint in der Reihe "Archivbilder" ein Bildband mit dem Titel "Erlangen". Er enthält Schwarzweißfotos aus dem Kaiserreich bis in die sechziger Jahre und wurde von Andreas Jakob und Claudia Koolman bearbeitet.

 

13.12.2001

Ab 13.12.2001 ist der Bücherkatalog der Stadtbücherei online über das Internet erreich- und recherchierbar.

 

13.12.2001

Am 13.12.2001 findet die letzte Stadtratssitzung 2001 mit der Jahresschlussrede von OB Siegfried Balleis statt. U.a. geht es um die Bewerbung als Ausrichter des evangelischen Kirchentags 2007 und die Integration des Hochbauamts in das städtische Gebäudemanagement.

Der Stadtrat stimmt der schrittweisen Umwandlung der Meldestelle in ein Bürgeramt zu. Der Neubaubereich des Hochbauamts wird ab 1.1.2002 in das städtische Gebäudemanagement integriert.

 

vor 14.12.2001

Zum Stadtjubiläum veröffentlicht die Amateurfotografin Angelika Wenzel acht Postkarten mit Schwarz-weiß-Fotografien aus Erlangen. Der Verkaufserlös geht an die Kindernotfallklinik in Wladimir.

 

14.12.2001

Am 14.12.2001 wird Karin Rokos (geb. 1944 in Eger), Redakteurin der Erlanger Nachrichten, durch OB Siegfried Balleis mit dem Ehrenbrief der Stadt Erlangen ausgezeichnet.

 

14.12.2001

Am 14.12.2001 eröffnet Bürgermeister Gerd Lohwasser den neuen Jugendtreff "Little Brucklyn", Junkersstr. 1, in Bruck.

In EN 2001 und www.stadt-erlangen.com/bitte_nicht_extern_verlinken_dan ke/b/bruck.htm ist das Ereignis auf den 14.12.2001 datiert.

Hintergrund ist offenbar eine Spende des Rotary-Clubs Erlangen-Schloß in Höhe von 10000 €, die es möglich machte, eine neue Heizungsanlage, Strom und Telefon einzubauen und den Vorplatz zu pflastern. Nach Abschluss der Arbeiten findet ein Jahr nach der Eröffnung eine zweite Einweihung statt!

 

14.12.2001

Am 14.12.2001 wird das Kino Lamm-Lichtspiele in Dillingen an der Donau mit der Filmtheater-Programmprämie 2001 des FilmFernsehFond Bayern ausgezeichnet.

 

vor 14.12.2001

Die Stadt Erlangen erhält für die Sanierung von Fassaden und Dachstuhl des Redoutengebäudes und die Neugestaltung des Durchgangs zwischen Redoutensaal und Markgrafentheater den Denkmalschutzpreis des Bezirks Mittelfranken.

 

15.12.2001

Der Mietvertrag der Kaufhof Warenhaus AG läuft zum 31.12.2001 aus. Am 15.12.2001 ist es zum letzten Mal geöffnet. Das Gebäude gehört bereits einige Jahre einer Düsseldorfer Projektentwicklungsgesellschaft, die es abreißen will und im Neubau Geschäfte, Büros und Tiefgarage plant. Am 9.12.2000 erfahren die Mitarbeiter, dass der Kaufhof Ende 2001 schließt. Davon sind 79 Arbeitsplätze betroffen.

 

17.12.2001

Am 17.12.2001 zeichnet Ministerpräsident Edmund Stoiber die Erlangerin Bertrun Kraft für ihr ehrenamtliches Wirken bei der Betreuung von Patienten der Erlanger Krankenhäuser mit dem Bundesverdienstkreuz aus.

 

17.12.2001

Am 17.12.2001 zeichnet Bürgermeister Gerd Lohwasser Karin Günther (geb. 1940 in Komotau), Vorsitzende der Erlanger Foto Amateure (EFA), mit dem Ehrenbrief der Stadt Erlangen für Verdienste um das kulturelle Leben aus.

 

18.12.2001

Am 18.12.2001 wird Wolfgang Niclas (geb. 1952 in Witten), erster Bevollmächtigter der IG Metall Erlangen, von OB Siegfried Balleis für seine Verdienste um Wirtschaft und Arbeitnehmerschaft der Ehrenbrief der Stadt Erlangen verliehen.

 

18.12.2001

Am 18.12.2001 wird mit der Schlüsselübergabe die Inbetriebnahme der neuen Spiel- und Lernstube in der Hertleinstr. 22-24 gefeiert. In ihr sind nun die ursprünglich in der Michael-Vogel-Str. 45 und 47 sowie der Saalestr. 13 untergebrachten Lernstuben vereinigt.

 

19.12.2001

Am 19.12.2001 zeichnet OB Siegfried Balleis Gert Wagner, seit 35 Jahren Leiter der baptistischen Gemeinde Erlangen, mit dem Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt aus.

 

vor 20.12.2001

Marianne von der Emde, Gründungsmitglied und seit 1991 stellvertretende Vorsitzende des Hospiz Vereins, wird von der bayerischen Sozialministerin Christa Stewens mit der Bayerischen Staatsmedaille für soziale Verdienste ausgezeichnet.

 

vor 20.12.2001

Der Malteser Hilfsdienst gibt bundesweit seine ambulante Pflege auf. In Erlangen gibt es nun keinen Behindertenfahrdienst der Malteser mehr und die Geschäftsstelle wurde aufgelöst.

 

21.12.2001

Das Theater Erlangen spielt ab 21.12.2001 in den Glocken-Lichtspielen das Stück "Enoch Arden - ein Seemannsschixal" von Alfred Tennyson. Regie führt Johannes Blum.

 

22.12.2001

Am 22.12.2001 wird Hannah Stockbauer in Baden-Baden zur Sportlerin des Jahres 2001 gewählt.

 

23.12.2001

Manfred Niedballa, Mitglied der "Initiative Brucker Höhe" und der Square-Dance-Gruppe "Shillelagh Swingers" erhält am 23.12.2001 von OB Siegfried Balleis für sein Engagement im kulturellen Bereich den Ehrenbrief der Stadt Erlangen.

 

24.12.2001

Heinrich Dorsch (geb. 4.4.1911 in Kehl am Rhein) verstirbt am 24.12.2001. Er war von 1952 - 1978 Stadtrat der SPD und lange stellvertretender Vorsitzender des Stadtwerkeaufsichtsrats. 1932 trat er in die Sozialistische Arbeiterpartei ein und kam 1950 als promovierter Diplomingenieur zu Siemens nach Erlangen. 1986 überreichte ihm die SPD die "August-Bebel-Uhr" und 1977 erhielt er die Erlanger Bürgermedaille.

 

Das Wichtigste aus diesem Jahr