Chronik 2011

01.01.2011

Joachim Gollwitzer, seit 2000 Geschäftsführer des Studentenwerks Erlangen-Nürnberg, geht zum 31.12.2010 in den Ruhestand. Sein Nachfolger ist ab 1.1.2011 Otto de Ponte.

 

01.01.2011

Am 01.01.2011 wird das neue Proberaumzentrum „Kraft-Werk“ in den ehemaligen Räumlichkeiten des Franken II-Kraftwerks in Erlangen-Frauenaurach eröffnet. Durch die enge Zusammenarbeit der Musikzentrale Nürnberg und dem Kulturzentrum E-Werk, sowie der Unterstützung durch die Kulturförderung der Stadt Erlangen und des Bezirks Mittelfranken ist es jetzt möglich, dringend benötigte Übungsflächen für junge Musiker und Bands bereitzustellen. Mit 37 neuen Proberäumen entsteht mit dem „Kraft-Werk“ eines der größten Proberaumzentren der Metropolregion Nürnberg.

Eine offizielle Einweihung mit einem Tag der offenen Tür findet am 28.05.2011 statt.

 

01.01.2011

Das Erlanger Autohaus Biemann, Felix-Klein-Str. 76, wird mit 168 Mitarbeitern zum 1.1.2011 Teil der Familienholding Feser-Graf Gruppe, Heisterstr. 6-10, aus Nürnberg. Diese Gruppe hat derzeit 21 Standorte mit 1350 Mitarbeitern und gilt als Nr. 2 im Händlernetz des VW-Konzerns. Klaus Biemann führt weiterhin das operative Geschäft.

 

01.01.2011

Am 26.11.2010 gibt die defacto call center GmbH, Pestalozziring 1-2, bekannt, dass sie zum 1.1.2011 60 von 200 ihrer Mitarbeiter kündigt. Ebenfalls zum Jahresbeginn 2011 werden die Firmen Defacto Call Center, 37 Grad Dialog und AOK Teleservices unter dem Namen Davero Dialog GmbH zusammengefasst.

 

02.01.2011

Zum ersten Mal in ihrer 268-jährigen Geschichte hat die FAU Erlangen-Nürnberg ab 1.1.2011 einen hauptamtlichen Kustos. Der Wissenschaftshistoriker und Ausstellungsmacher Udo Andraschke übernimmt die Aufgabe, sich um sämtliche wissenschaftliche Sammlungen der Universität zu kümmern.

 

03.01.2011

Ab 3.1.2011 ist die Post-Partnerfiliale in Alterlangen in der Dompfaffstr. 127  untergebracht, wohin das Geschäft Käse & Co. aus der Möhrendorfer 1 c umgezogen ist.

 

vor 03.01.2011

Mit 85 Jahren schließt Ilse Bauerreis ihren kleinen Milch- und Lebensmittel-Laden in der Bayreuther Str. 3. Sie hat ihn 47 Jahre lang geführt.

 

03.01.2011  - 04.01.2011

Am 2.1.2011 findet in der Neuen Galerie des Kunstvereins die Vernissage zu einer zweitägigen (3.+4.1.2011) Ausstellung statt, die das Buch "Kassiber" vorstellt. In der Ausstellung sind die 16 Lithografiefragmente von Walter Veit-D. zu sehen, die er zu dem Zyklus von 12 Liebesliedern der Poetin Koschka Hildenbrand (Kulturförderpreis der Stadt Erlangen 1984) beigesteuert hat. Das in 75 Exemplaren erschienene Werk ist handgesetzt und gedruckt von Werner Hiebel und kann nicht nachgedruckt werden.

 

vor 04.01.2011

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zeichnet im Dezember 2010 Peter Mathey und Bernhard Leitner für 40 Jahre aktiven Dienst im Bayerischen Roten Kreuz mit dem Ehrenzeichen am Bande aus.

 

10.01.2011

Ab dem 10.01.2011 bietet das Klinikum am Europakanal in der "Gedächtnisambulanz" medizinische Betreuung für Patienten mit Gedächtnisproblemen an. Davon unabhängig, berät und hilft das Gedächtnis-Zentrum des Instituts für Psychogerontologie (Leitung: Prof. Dr. Frieder R. Lang), Nägelsbachstr. 25, weiterhin solchen Patienten.

 

12.01.2011  - 05.02.2011

Der Kunstverein zeigt in seiner Neuen Galerie von 12.1.-5.2.2011 die Ausstellung "gnadenlos romantisch" mit Werken der Malerin Katja Fischer.

 

13.01.2011

Rudolf Radler (27.6.1926 in Forchheim), von 1967 - 1991 Erlanger Stadtschulrat, verstirbt am 13.01.2011. In seine Amtszeit fiel der Erlanger Schulbau-Boom.

 

13.01.2011

Die erste Eigenproduktion des Theaters Erlangen im Jahr 2011 hat am 13.1. Premiere. Es handelt sich um die Tragödie "Antigone" von Sophokles. Regie führt Schirin Khodadadian.

OB verabschiedet ehemalige Jugendparlamentarier
Bei einer kleinen Feier verabschiedet Oberbürgermeister Siegfried Balleis am Montag, 17. Januar, im Rathaus die ehemaligen Mitglieder des Erlanger Jugendparlaments, die sich bis Dezember im Gremium engagierten. Zugleich wird Balleis auch den Dank des Stadtrates für die geleistete Arbeit aussprechen. 

 

15.01.2011

Am 15.1.2011 findet in der Heinrich-Lades-Halle auf dem 47. Sportlerball die Ehrung der Sportler des Jahres 2010 statt. Zur Sportlerin des Jahres wird die BMX-Fahrerin Nadja Pries (RC 50 Erlangen) gewählt, zum Sportler des Jahres wird der Kletterer Alecander Megos (DAV Sektion Erlangen) gewählt. Als beste Mannschaft gewinnt das Triathlon-Frauenteam des TV 1848.

 

15.01.2011

Vor dem Sportlerball zeichnet Bürgermeister Gerd Lohwasser am 15.1.2011 Gerda Haala, Joachim Besgen, Siegfried Pabst und Wolfgang Beck mit dem Ehrenbrief der Stadt für Verdienste im Bereich des Sports aus.

 

16.01.2011

Am 16.1.2011 sichert sich die Hallenhockey-Mannschaft des Turnerbunds 88 mit einem 12:5 Sieg gegen Mainz bereits zwei Spieltage vor Saisonende den erstmaligen Aufstieg in die 2. Bundesliga.

 

vor 17.01.2011

Im Januar 2011 untersagt das Verwaltungsgericht Ansbach in einem Rechtsschutzeilverfahren der FAU, die Kandidatin, die als Zweitplatzierte den Ruf auf die Stelle für Praktische Philosophie erhalten hat, zu ernennen. Damit soll laut Gericht verhindert werden, dass die Universität durch die Besetzung der Stelle vollendete Tatsachen schafft.

Das Verbot wird durch einen Rechtsstreit von grundsätzlicher Bedeutung begründet, der beim Verwaltungsgericht Ansbach anhängig ist. Dabei geht es um insgesamt 21 nichttheologische Lehrstühle an bayerischen Universitäten, bei denen der Bischof, in dessen Diözese die Universität liegt, ein Vetorecht bei der Besetzung des Lehrstuhls hat. Dies geht auf das bayerische Konkordat 1817/1924 zurück. Nach einem ersten abgewiesenen Verfahren 2008 geht es nun im Hauptsacheverfahren darum, ob dieses kirchliche Vetorecht mit bayerischem und deutschem Verfassungsrecht, bzw. dem europäischen Antidiskriminierungsrecht vereinbar ist. Klägerin ist Prof. Ulla Wessels, die sich auch auf die Stelle beworben hat.

Im Juli 2011 weist die Zweite Kammer des Verwaltungsgerichts Ansbach die Fortsetzungsfeststellungsklage der Professorin aus Saarbrücken ab wegen zu geringer Erfolgsaussichten.

 

17.01.2011

Prof. Dr. Wolf-Dieter Keidel (geb. 14.12.1917 in Gaimersheim), von 1961 bis 1986 Inhaber des Lehrstuhls für Physiologie der FAU, verstirbt am 17.1.2011 in Bayreuth.

 

17.01.2011

Heinrich von Pierer stellt am 17.1.2011 bei einer Pressekonferenz in Berlin seine Autobiographie "Gipfel-Stürme" vor.

 

19.01.2011

OB Siegfried Balleis übergibt am 19.1.2011 das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern an Renate Habermann, Sigrid Köhn und Margarete Rödl, die seit vielen Jahren im Klinikbesuchsdienst Erlangen e.V. Ansprechpartner für Anliegen und Probleme speziell von Patienten aus Seniorenheimen sind. Das Ehrenzeichen erhalten außerdem Karin Stauber, die seit über zehn Jahren in der Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes Erlangen hilft, und Otto Lösch, seit 1985 1. Vorsitzender der Eghalanda Gmoi´z Erlangen, der das Brauchtum des Egerlandes pflegt.

 

vor 20.01.2011

Im Experimentiertheater ist im Januar 2011 die performative Theater-Installation "Um was geht weiß ich nicht, man hat es mir nicht mitgeteilt, ich kenne lediglich den Titel, irgendetwas mit "das Ende der Welt", sonst nichts". Das Stück, in dem mit den Zuschauern gespielt wird, wurde von Elisabeth Lindig und Lukas Wilde erarbeitet.

 

20.01.2011  - 20.03.2011

Das Kunstpalais zeigt von 20.1.-20.3.2011 die Ausstellung "M+M: Komm erst mal zu mir" mit Werken der Künstler Marc Weis und Martin De Mattia.

 

21.01.2011

Das Theater Erlangen zeigt im Theater in der Garage ab 21.1.2011 das Stück "Mutwerk - Courage erlangen". Es wurde von der Regisseurin Tina Geißinger und der Dramaturgin Katja Prussas aus Befragungen und Interviews erarbeitet, die mit Erlangern zum Thema Zivilcourage gemacht worden sind.

Das Stück erhält im Juni 2011 einen der Preise (Preisverleihung am 13.9.2011) des "BKM-Preises Kulturelle Bildung 2011", mit denen der Beauftragte der Bunderegierung für Kultur und Medien seit 2009 jährlich Projekte der künstlerisch-kulturellen Vermittlung auszeichnet.

 

23.01.2011

Die Kulturstiftung Erlangen zeichnet den Bariton Christian Hilz am 23.1.2011 mit dem mit 5000 € dotierten Kulturförderpreis aus.

 

25.01.2011

Der von den beiden Erlanger Rotary Clubs, Rotary-Club Erlangen und Rotary-Club Erlangen-Schloß, zum siebten Mal vergebene Preis für herausragendes Engagement um das Gemeinwohl und für Zivilcourage geht am 25.1.2011 an Wolf-Dieter Thiel, Vorsitzender des Schwimmvereins Erlangen, Frank Steigner von der Büchenbacher Apostelgemeinde, die ehrenamtlichen Erlanger Familienpatinnen und -paten und die Pestalozzischule. Der Preis ist heuer erstmals mit 10 000 € dotiert.

 

26.01.2011

Heinrich von Pierer (geb. 26.1.1941 in Erlangen), von Oktober 1992 bis Ende Januar 2005 Vorstandsvorsitzender der Siemens AG, danach Aufsichtsratsvorsitzender, feiert seinen 70. Geburtstag.

 

27.01.2011

Zusammen mit der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Franken begeht die Stadt Erlangen am 27.1.2011 im Lesehof des Bürgerpalais Stutterheim den Holocaust-Gedenktag.

 

28.01.2011

Der Bayerische Staatsminister des Innern Joachim Herrmann verabschiedet am 28.1.2011 den Leitenden Baudirektor Eugen Bauer, der an das Staatliche Bauamt Rosenheim versetzt wurde, und führt Baudirektor Dieter Maußner als Nachfolger in das Amt des Leiters des Staatlichen Bauamts Erlangen-Nürnberg ein.

 

29.01.2011

Am 29.1.2011 findet im Markgrafentheater der 15. Stummfilm-Musik-Tag statt. Der veranstaltende Verein (a)synchron zeigt u.a. die Stummfilmversion von "Im Westen nichts Neues" von 1930 und den Science-fiction Film "Das jüngste Gericht".

Nachdem Andrea Kuhn den Verein (a)synchron verlassen hat, sieht sich der verbleibende Vorstand Rolf Schamberger nicht in der Lage, das Festival weiter in Erlangen zu organisieren, so dass der 15. Stummfilm-Musik-Tag der letzte in Erlangen ist.

 

30.01.2011

Herbert Hübner, seit 1996 1. Vorsitzender der Sängergruppe Erlangen im Fränkischen Sängerbund e.V., erhält am 30.1.2011 das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern. Die Verleihung nimmt Bürgermeister Gerd Lohwasser vor.

 

31.01.2011

Als eines von insgesamt 15 Siegerprojekten eines Ideenwettbewerbs des Bundesfamilienministeriums wird das Erlanger Bündnis für Familien am 31.1.2011 durch Bundesfamilienministerin Kristina Schröder ausgezeichnet. Genauer stehen die Projekte "Ferienbetreuung für Schulkinder" sowie "Känguru" und "Pinguin", die sich in Notfällen um die Betreuung kleiner Kinder kümmern, für die Auszeichnung.

 

01.02.2011

Am 1.2.2011 verstirbt Prof. Dr. Karlmann Beyschlag (geb. 9.3.1923), Emeritus der Historischen Theologie (Ältere Kirchengeschichte) der FAU und von 1979-81 Dekan der Theologischen Fakultät.

 

vor 01.02.2011

Die Studiobühne zeigt ab Ende Januar 2011 in der Clubbühne des E-Werks das Rockmusical "L'opéra genetica". Regie führt Michael Hörner.

 

vor 02.02.2011

Die CSU-Stadträtin Barbara Grille verlässt mit sofortiger Wirkung die CSU-Fraktion im Stadtrat.

 

02.02.2011

Der Nobelpreisträger Prof. Harald zur Hausen trägt sich bei seinem Besuch in Erlangen am 2.2.2011 in das Goldene Buch der FAU und in das Goldene Buch der Stadt Erlangen ein. Zur Hausen (74) lebt heute im Odenwald.

 

04.02.2011

Egon von Stephani (geb. 28.12.1919 in Durmersheim/Baden), Sportlehrer und ehemaliger Leiter des Siemens-Sportzentrums, früher Geschäftsstellenleiter des TV 48, verstirbt am 4.2.2011. Stephani hat sich zeitlebens um den Breitensport in Erlangen verdient gemacht, er ist Träger der Erlanger Bürgermedaille.

 

05.02.2011

Die Abbrucharbeiten am alten Easthouse beginnen Anfang Oktober 2009. In der Schenkstr. 111 entsteht bis Ende 2010 ein viermal größeres Gebäude für Kinder- und Jugendarbeit. Die Grundsteinlegung findet am 26.11.2009 statt. Das Richtfest ist am 13.4.2010. Die offizielle Einweihung erfolgt am 5.2.2011.

Das neue Haus heißt "Treffpunkt Röthelheimpark", beherbergt den Jugendclub Easthouse, ist Treffpunkt für Mutter-Kind-Gruppen, organisiert offene Kinder- und Jugendarbeit, beherbergt Vereine und ehrenamtlich tätige Gruppen. Der Treffpunkt Röthelheimpark wird von der evangelischen Gemeinde St. Matthäus und vom Stadtjugendring getragen. Von 28.-30.12.2010 finden vor der offiziellen Eröffnung bereits Tage der offenen Tür statt. Hausleiter des Treffpunkts ist Frank Renninger.

Von der Sehnsucht nach Freiheit

 

06.02.2011  - 06.03.2011

Das Kunstmuseum Erlangen zeigt von 6.2.-6.3.2011 die Ausstellung „out of erlangen“ mit Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern, die in Erlangen geboren und zum Teil aufgewachsen sind. Die Ausstellung holt 17 Künstlerinnen und Künstler zurück nach Erlangen: Benjamin Bernt, Birgit Bellmann, Stefan Bressel, Christian Faul, Rolf Giegold, Michael Jordan, André Kirchner, Susanne Kriemann, Helmut Lobenwein, Thilo Mössner, Birgit Nadrau, Peter Pohl, Christoph Preussmann, Franziska Uhl, Robert Voit, Martin Vosswinkel und Ralph Zoller. Ihre Werke repäsentieren ein breites Spektrum künstlerischer Aussagen, gezeigt werden Fotografie, Malerei und Zeichnung sowie digitale Zeichnung, Grafik, Skulptur und Installationen.

 

vor 08.02.2011

Im Theater in der Garage hat Anfang Februar 2011 die deutschsprachige Fassung des "Insektenkrimis" von Paul Shipton, "Bug Muldoon and the Garden of Fear" mit Björn Jacobsen Premiere. Das Stück wurde bereits im Herbst 2011 im englischen Original gezeigt.

 

09.02.2011  - 13.02.2011

Das Theater Erlangen veranstaltet von 9.-13.2.2011 die zweiten Jet-Tage. Im Theater in der Garage beschäftigen sich die "Theatertage für Kinder und Jugendliche" mit vielerlei Präsentationsformen zum Thema Zivilcourage.

 

09.02.2011  - 05.03.2011

Der Kunstverein zeigt von 9.2.-5.3.2011 in seiner Neuen Galerie unter dem Titel "Natur pur" zoologische und botanische Arbeiten des Nürnberger Holzbildhauers Clemens Heinl.

 

10.02.2011

In der Stadtratssitzung am 10.2.2011 geht es u.a. um ein städtebauliches Einzelhandelskonzept des Stadtplanungsamts, die Einbringung des Bebauungsplans Nr. 380 (= Errichtung des Max-Planck-Instituts am Rand des Naturschutzgebiets am Exerzierplatz) und die Vorstellung des Kreativwirtschaftsberichts der Metropolregion durch Kulturreferent Dieter Rossmeissl.

Bei der Abstimmung über ein Bauprojekt in Tennenlohe unterliegen CSU und OB Siegfried Balleis mit ihrer Position, weil zwei CSU-Stadträte nicht mit der Fraktion stimmen.

Der Stadtrat stimmt dem Neubau der Grande Galerie auf der architektonischen Grundlage des Fassadenwettbewerbs zu. Damit ist der Abriss der Fassade des ehemaligen Neustädter Schießhauses beschlossen, die seit 2006 auch nicht mehr unter Denkmalschutz steht.

Ein Vertreter der Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung (GMA) stellt das städtebauliche Einzelhandelskonzept für die Innenstadt vor, das u.a. eine Markthalle für Feinkost und frische Lebensmittel beinhaltet.

 

10.02.2011

OB Siegfried Balleis händigt am 10.2.2011 die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Günter Koitsch aus. Koitsch gründete 1990 den Forschungsförderverein „Wirtschaft und Gesellschaft“, bis 2008 war er deren Präsident. Gründungsmitglied war Koitsch u.a. 2003 bei der Bürgerstiftung sowie beim Seniorenbüro. Aufgrund seines Engagements beim wissenschaftlichen Austausch mit Wladimir wurde er mit der Ehrenmedaille der Staatlichen Universität Wladimir ausgezeichnet.

 

13.02.2011

Ruprecht Kamlah (geb. 13.2.1941 in Göttingen), seit 1990 Vorsitzender des Gemeinnützigen Theater- und Konzertvereins (gVe), Notar, Mitbegründer der Erlanger Kulturstiftung und engagiert im Kirchenvorstand der Dreifaltigkeitskirche, feiert seinen 70. Geburtstag.

 

15.02.2011

Prof. Dr. Reinhold Roßner (geb. 26.10.1944), bis 2010 Inhaber des Lehrstuhls für Geologie an der FAU und langjähriger Herausgeber der "Geologischen Blätter für Nordostbayern", verstirbt am 15.2.2011.

 

16.02.2011

Das erste gemeinsame Projekt der seit Schuljahresanfang zur Mittelschule zusammengeschlossenen Hermann-Hedenus-Schule, Eichendorffschule und Ernst-Penzoldt-Hauptschule ist das Musiktheaterstück "Die Super-Clique", das am 16.2.2011 im Redoutensaal Premiere hat.

 

17.02.2011

Bürgermeister Gerd Lohwasser zeichnet die Realschule am Europakanal am 17.2.2011 mit dem Ehrenbrief der Stadt Erlangen aus.

 

18.02.2011

Die English Dramatic Society zeigt ab 18.2.2011 im Experimentiertheater, Bismarckstr. 1, das Stück "An ideal husband" von Oscar Wilde. Regie führt Kirsten Henry.

 

18.02.2011

Bei der Denkmalprämierung des Bezirks Mittelfranken für 2010, die am 18.2.2011 in Höchstadt/A. stattfindet, werden auch neun Projekte aus Erlangen ausgezeichnet. U.a. werden die Synagoge in der Rathsberger Str. 8 b, das Haus Marquardsenstr. 17, das Stutterheimsche Palais sowie der Paulibrunnen prämiert. Außerdem werden das Grabdenkmal von Amalie Fuchs am Zentralfriedhof, und die sanierten Häuser Harfenstr. 13 und Hindenburgstr. 32, Luitpoldstr. 11 und Hindenburgstr. 52 ausgezeichnet.

 

19.02.2011

Prof. Dr. Hans Dickel, Lehrstuhlinhaber am Institut für Kunstgeschichte der FAU, wird am 19.2.2011 durch OB Siegfried Balleis mit dem Kulturpreis der Stadt Erlangen ausgezeichnet.

 

20.02.2011  - 31.07.2011

Das Stadtmuseum Erlangen zeigt von 20.2.-31.7.2011 im Laubengang eine Ausstellung über die Geschichte des Christian-Ernst-Gymnasiums, die von Schülern der Schule selbst konzipiert wurde.

 

21.02.2011

Joachim Gauck trägt sich ins Gästebuch ein
Rathausreport vom 2. Februar 2011
Joachim Gauck, ehemaliger Leiter der Stasi-Unterlagen-Behörde und im vergangenen Jahr Bundespräsidentenkandidat, nutzt eine Lesung in der Buchhandlung Rupprecht am Freitag, 4. Februar, auch zu einem Besuch im Rathaus. Dort wird er sich im Beisein von Oberbürgermeister Siegfried Balleis in das Gästebuch der Stadt eintragen.

 

23.02.2011

Bei der Mitgliederversammlung der FDP am 23.2.2011 wird Thilo Bauer zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt. Er löst Christian Wolff ab, der aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stand.

 

24.02.2011

Die Erlanger Autorin Natasa Dragnic stellt am 24.2.2011 im Bürgerpalais Stutterheim ihren Debutroman "Jeden Tag, jede Stunde" vor. Die Übersetzungsrechte des Erstlings wurden bereits in 20 Länder verkauft.

 

24.02.2011

Der Stadtrat lehnt in der Sitzung am 24.2.2011 mit knapper Mehrheit ab, für das Jahr 2012 Mittel in den Haushalt zu stellen, mit denen Flächen für das Tennenloher Gewerbegebiet G 6 angekauft würden. Damit ist die Realisierung dieses Gewerbegebiets zunächst gestoppt.

Der Stadtrat verabschiedet den Haushalt für 2011. Er enthält eine Neuverschuldung von 3,7 Mio. €, ein Investitionsvolumen von 32,3 Mio. €, ein Gesamtausgabevolumen von 301 Mio. €. Die Gesamtverschuldung beträgt 153 Mio. €.

 

26.02.2011

Prof. Dr. Reinhard Helbig (geb. 6.7.1938 in Bad Wilsnack, Kreis Westprignitz), ab 1979 Professor für Physik an der FAU, verstirbt am 26.2.2011.

 

26.02.2011

Am 26.2.2011 findet der 39. Jazz-Band-Ball in der Heinrich-Lades-Halle statt. Besonderer Gast ist dieses Jahr der Schauspieler Uwe Ochsenknecht mit seiner Band.

 

27.02.2011

Bei einem Großbrand in der Bayreuther Str. 66 (städt. Obdachlosenheim)  erleidet der Rentner Adolf Kreiselmeyer (geb. 25.9.1933) am 27.2.2011 schwerste Verbrennungen und verstirbt einen Tag danach. Der Sachschaden beträgt mindestens 80 000 €.

 

01.03.2011

In der Bauausschusssitzung am 1.3.2011 wird mitgeteilt, dass das Gutachten eines Ingenieurbüros eindeutig die wasserdurchlässige Asphaltdecke des Martin-Luther-Platzes als Verursacher der Wasserschäden in den historischen Kellern unter dem Martin-Luther-Platz im Mai 2008 ermittelt hat. Die Anlieger und Besitzer der Keller hatten schon damals vermutet, dass der 2003 erfolgte Umbau des Martin-Luther-Platzes mit den bei ihnen erstmalig aufgetretenen Wassereinbrüchen zu tun hatte und deswegen 2009 den Verein zur Erhaltung der mittelalterlichen Keller am Martin-Luther-Platz in Erlangen e.V. gegründet. Die Stadt gibt die Angelegenheit an ihre Haftpflichtversicherung weiter.

 

04.03.2011

Neuer Vorsitzender des Jugendparlamentes stellte sich bei Stadtoberhaupt vor
Der Ende Januar neu neugewählte Erste Vorsitzende des Jugensparlamts, Jun Park, kam am gestern (3. März) zu seinem Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Siegfried Balleis ins Rathaus. Dabei sprach Park, der neben seiner ehrenamtlichen Tätigkeit gerne Klavier spielt und auch an Wettbewerben teilnimmt, mit dem Stadtoberhaupt auch über die Ziele des Gremiums in der bis Ende 2012 laufenden Amtszeit. Ganz aktuell sprachen der Rathauschef und der Schüler des Ohm-Gymnasiums über einen Antrag des Jugendparlamentes zur Bereitstellung von Räumlichkeiten für die Jugend Bund Naturschutz. Bereits eine Woche vorher traf sich das Jugendparlament mit der Stadtratsfraktion SPD zu einem Gedankenaustausch.
Jun Park gehörte bereits dem Jugendparlament 2008 - 2010 an und wurde mit den meisten Stimmen aller Kandidatinnen und Kandidaten im November letzten Jahres erneut in das Gremium gewählt.

 

05.03.2011

Der Erlanger Hans Joachim Herrmann wird bei den Deutschen Meisterschaften im Crosslauf, die am 5.3.2011 in Löningen / Niedersachsen stattfinden, deutscher Meister in der Altersklasse M50.

 

09.03.2011  - 02.04.2011

Das Kunstmuseum Erlangen e.V. zeigt im Loewenichschen Palais von 9.3.-2.4.2011 unter dem Titel "Alfred Heinz Kettmann - In memoriam" Werke des Bamberger Graphikers, der im Dezember 2010 mit 98 Jahren verstarb und lange Mitglied des Kunstvereins Erlangen war.

 

10.03.2011

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zeichnet am 10.3.2011 Manfred Härtl, geschäftsführender Gesellschafter der Firmengruppe Uni-Contifleisch, Förderer der Erlanger Kultur und vielfach ehrenamtlich engagiert, mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse aus. Udo B. Greiner, ehemaliger Leiter der Redaktion Erlanger Nachrichten, wird mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

 

12.03.2011

Brüne Soltau (geb. 12.3.1941 in Hamburg), von 1993-2009 Vorsitzender des Erlanger Kreisverbandes des Bayerischen Roten Kreuzes, ab 1972 ca. 20 Jahre lang im Betriebsrat der Siemens - KWU, seit 1982 Arbeitnehmervertreter in deren Aufsichtsrat, feiert seinen 70. Geburtstag. Soltau erhielt 1989 den Ehrenbrief der Stadt Erlangen und 1997 das Bundesverdienstkreuz.


13.03.2011  - 19.03.2011

Zum 34. Mal wird in Erlangen die "Woche der Brüderlichkeit" der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit begangen. Sie steht unter dem Motto "Aufeinander hören - miteinander leben" und findet vom13.-19.3.2011 statt. In der Festveranstaltung der Woche spricht der Journalist und Sachbuchautor Urlich Chaussy über "Die vergessenen Morde an Shlomo Lewin und Frida Poeschke".

 

16.03.2011

Am 16.3.2011 wird Prof. Dr. Christine Silberhorn mit dem Leibniz-Preis ausgezeichnet, den die Deutsche Forschungsgesellschaft mit 2,5 Mio. € dotiert hat.

Christine Silberhorn ist die jüngste Trägerin des Leibniz-Preises 2011 (36). Sie hat bereits eine Spitzenstellung in der experimentellen Quantenoptik mit enormer internationaler Sichtbarkeit inne. Ihre Arbeiten zur Quanteninformationsverarbeitung zeichnen sich durch den Einsatz von kontinuierlichen statt diskreten Variablen und eine außergewöhnliche thematische Bandbreite aus. Besonderes Aufsehen erregten die Beiträge zur Realisierung von sogenannten Einstein-Podolsky-Rosen-Zuständen und zur Quantenkryptographie mit kontinuierlichen Variablen. Ihre Dissertation, die sie nach dem Lehramtsstudium der Physik und Mathematik in Erlangen-Nürnberg zur Quanteninformationsverarbeitung anfertigte, wurde mit dem Ohm-Preis ausgezeichnet. Nach dem Postdoktorat in Oxford habilitierte sich Silberhorn 2008 an der FAU, von wo sie 2010 einem Ruf auf einen Lehrstuhl für Experimentalphysik an der Universität Paderborn folgt. Bis März 2011 leitet sie noch eine Nachwuchsgruppe am Max-Planck-Institut für die Physik des Lichts.

 

17.03.2011

Das Theater Erlangen zeigt ab 17.3.2011 das Stück "Der Theatermacher" von Thomas Bernhardt. Regie führt Dominik von Gunten. Es ist Bestandteil einer Werkschau des Theaters Erlangen zu Thomas Bernhardt, die weitere Stücke von ihm - gespielt von Tourneebühnen -, eine Filmdokumentation und ein Fest mit Kathrin Röggla beinhaltet.

 

17.03.2011

Die emsigen Helfer aus der Klasse 4c

 

17.03.2011

Ehrenbriefe für zwei Ehrenmänner der Partnerschaft

Rückblende auf den Tag des Sieges

 

17.03.2011

Gouverneur der Region Wladimir im Amt bestätigt
Rathausreport Nr. 22/18.02.2009
Der Gouverneur der Region Wladimir, Nikolaj Winogradow, ist am Dienstag dieser Woche von Präsident Dimitrij Medwedjew zum dritten Mal in seinem Amt bestätigt worden.
Oberbürgermeister Siegfried Balleis gratulierte in einem Schreiben und dankte dem Politiker zugleich für dessen große Unterstützung für die Städtepartnerschaft. Insbesondere das Projekt "Blauer Himmel" steht unter der Schirmherrschaft des Gouverneurs und werde sicher von der politischen Kontinuität profitieren, so Balleis Einschätzung.
Besondere Verdienste hat sich Winogradow bei der Korruptionsbekämpfung erworben. Die Region Wladimir nimmt in Sachen Transparenz bei öffentlichen Ausschreibungen den dritten Platz in Zentralrussland ein. Ein wichtiger Pluspunkt ist sicher auch der Umstand, dass der Gouverneur - wohl auch dank der Zusammenarbeit mit Erlangen - sein "Bundesland" bei den ausländischen Investitionen unter die ersten 20 von allen 88 Förderationsmitgliedern geführt hat.

Peter Steger wurde die Ehrenbürgerschaft der Stadt Wladimir verliehen

Willy-Brand-Medaille für Percy Gurwitz und das Buch "Die Schuld an Holocaust"

 

18.03.2011

Das Theater Erlangen zeigt ab 18.3.2011 im Theater in der Garage das Stück "Der Kaktus" von Julie Zeh. Regie führt Johannes Wenzel.

 

18.03.2011

Am 18.3.2011 gibt die Jury des iF communication design award 2011 bekannt, dass die Plakatserie, mit der das Theater Erlangen seine Vorstellungen bewirbt, mit dem iF gold award in der Kategorie print media ausgezeichnet wurde. Die Plakatserie stammt von der Grafik-Agentur "Neue Gestaltung".

 

19.03.2011

Prof. Dr. Dietrich Grille (geb. 25.11.1935 in Gotha/Thüringen), u.a. ehemaliger Prorektor der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule und Gründungs- und Vorstandsmitglied der Erlanger Bürgerstiftung, verstirbt am 19.03.2011.

 

19.03.2011

Das Ärzteehepaar Anette und Richard Mahlberg richtet im Haus Bayreuther Str. 28 eine "Praxis für seelische Gesundheit" ein, die ab Februar 2011 geöffnet hat und am 19.3.2011 bei einem Empfang mit Bürgermeisterin Elisabeth Preuß eingeweiht wird. Bereits am 9.3.2011 wurde im Garten an der Ecke Bayreuther / Jägerstraße eine Eichenholzskulptur des Schwabacher Bildhauers Clemens Heinl aufgestellt, die dem früheren Trainer des 1. FCNürnberg "Hans Meyer" nachempfunden ist.

 

20.03.2011

Prof. Dr. Andreas Hirsch und Doktorand Jan Englert, Chemiker an der FAU, veröffentlichen am 20.3.2011 in der Zeitschrift "nature chemistry" ein von ihnen entwickeltes neues Verfahren, das die Produktion künstlich hergestellter Kohlenstoffkristalle in großen Mengen erlaubt. Den Forschern ist es gelungen, ohne mechanische Einwirkung isolierte Graphenschichten herzustellen und diese in nur einem weiteren Schritt mit maßgeschneiderten Eigenschaften auszustatten.

 

20.03.2011

Bürgermeister Gerd Lohwasser zeichnet am 20.3.2011 im Gemeindezentrum St. Xystus (Kolpingweg 16) den ehemaligen Vorsitzenden (1998-2002, seit 1963 stellvertretender Vorsitzender) der Kolpingfamilie Büchenbach, Fritz Mayer, mit dem Ehrenbrief der Stadt Erlangen für besondere soziale Verdienste aus. Die Verleihung findet im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Kolpingfamilie Büchenbach statt.

 

20.03.2011

Walter Fellermeier (geb. 20.3.1941 in Niederbayern),  30 Jahre lang (bis 2008) Vorsitzender des Ortsbeirats Frauenaurach sowie zwölf Jahre lang Sprecher für alle Erlanger Ortsbeiräte, feiert seinen 70. Geburtstag. Er war von 1969-1994 zudem Vorsitzender des Turn- und Sportvereins und ist Vorsitzender des Kreisverbandes Erlangen-Höchstadt des Bayerischen Landessportverbandes.

 

20.03.2011  - 17.04.2011

Der Verein Kunstmuseum e.V. zeigt von 20.3.-17.4.2011 im Loewenichschen Palais die Ausstellung "eyes wide open" mit Fotografien von Horst Schäfer (Nürnberg), Gerd Dollhopf, Jeff Beer (Falkenberg), Sabine Freudenberger (Nürnberg), Jürgen Hinterleithner (Erlangen), Maria Meier (Regensburg) und Michael Wanner (Nürnberg).

 

20.03.2011  - 31.07.2011

Das Stadtmuseum Erlangen zeigt von 20.3.-31.7.2011 die Ausstellung "Idole", eine Wanderausstellung des Historischen Museums der Pfalz in Speyer.

 

21.03.2011

Am 21.3.2011 weiht der bayerische Forstminister Helmut Brunner das für 1 Mio. € neu errichtete Walderlebniszentrum Tennenlohe ein und eröffnet damit gleichzeitig das Internationale Jahr der Wälder.

 

21.03.2011

Rosemarie Egelseer-Thurek (geb. 21.3.1946), seit 1996 für die CSU im Stadtrat, feiert ihren 65. Geburtstag.

 

21.03.2011

Am 21.3.2011 beginnt die energetische Sanierung der Fassade der neuen Universitäts-Bibliothek. Das Gebäude wird mit einer massiven Wärmedämmung verstärkt. Während dieser Arbeiten wird der Bibliotheksbetrieb aufrechterhalten. Im Spätsommer 2012 sind die Arbeiten abgeschlossen. Eine Einweihungsfeier findet nach Aussage des Leiters des Staatlichen Bauamts, Dieter Maußner, nicht statt.

 

22.03.2011

Die erste Landesgeschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) in Bayern wird eröffnet. Sie befindet sich in der Palliativmedizinischen Abteilung (im Gebäude der Frauenklinik) des Universitätsklinikums Erlangen. Prof. Dr. Christoph Ostgathe, Leiter der Palliativmedizin am Uni-Klinikum Erlangen ist einer der beiden Sprecher der bayerischen DGP-Landesvertretung. Die Geschäftsstelle wird mit insgesamt 54 880 € vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit für zwei Jahre gefördert. Der Förderungsbescheid wird am 22.03.2011 von Staatssekretärin Melanie Huml zusammen mit dem Bayerischen Staatsminister des Innern Joachim Herrmann in Erlangen übergeben.

 

22.03.2011

Der Gemeinnützige Verein (GVE) Erlangen wählt in seiner Mitgliederversammlung am 22.3.2011 einen neuen Vorstand. Ruprecht Kamlah, seit 21 Jahren 1. Vorsitzender des Vereins steht für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. Neuer Vorsitzender wird Jörg Krämer, 1. Stellvertreter ist Helmut Mai.

 

22.03.2011

Auf Einladung der Buchhandlung Rupprecht ist Prof. Kurt Biedenkopf, ehemaliger Ministerpräsident des Freistaates Sachsen (1990-2002) am 22.3.2011 zu Gast in Erlangen. Er liest aus seinem Buch „Wir haben die Wahl – Freiheit oder Vater Staat“. Zuvor trägt er sich auf Einladung von OB Siegfried Balleis in das Goldene Buch der Stadt ein.

 

vor 22.03.2011

Im März 2011 wird der neue Pfarrer der evangelischen Erlösergemeinde Erlangen, Karl Friedrich Grimmer, durch Dekan Peter Huschke in sein Amt eingeführt. Er folgt Pfarrer Matthias Haag, der vor einem halben Jahr für zwei Jahre in ein israelisches Kibbuz gegangen ist.

 

24.03.2011

Am 24.3.2011 eröffnet in der Hauptstr. 40 eine Filiale der Contigo fair trade Shop - Kette.

 

24.03.2011

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer zeichnet Universitätsrektor und -präsident Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske am 24.3.2011 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande aus.

 

25.03.2011

Der Leiter des Stadtarchivs, Andreas Jakob, stellt am 25.3.2011 die neue Veröffentlichung zur Reichs-pogromnacht vor. Sie trägt den Titel: "In der Nacht, in der die Judenaktion stattfand".

 

25.03.2011

Die Polizeidirektion Erlangen-Stadt veröffentlicht am 25.3.2011 die statistischen Zahlen für das Jahr 2010. In Erlangen wurden 6908 Straftaten begangen, das ist ein Rückgang um     % oder 266 Fällen gegenüber 2009. Die Aufklärungsquote liegt bei      %. Bei insgesamt 3179 Verkehrsunfällen im Stadtgebiet wurde 1 Mensch getötet.

 

28.03.2011

Am 28.3.2011 filmt das Bayerische Fernsehen einen Lokaltermin am Exerzierplatz, bei dem OB Siegfried Balleis, der Leiter des Max-Planck-Instituts Prof. Gerd Leuchs, Doris Tropper vom Bund Naturschutz u.a. über den Bau des Max-Planck-Instituts für die Physik des Lichts an der Staudtstraße direkt neben dem Naturschutzgebiet Exerzierplatz diskutieren. Der anvisierte Standort ruft den Widerstand von Natur- und Vogelschützern hervor. Am 15.3.2011 findet zum Thema eine Bürgerfragestunde statt.

 

31.03.2011

Zum 31.3.2011 wird die letzte große Wohngemeinschaft aus den 70er Jahren (Bismarckstr. 4) - entstanden durch die Besetzung des Hauses - in der Erlanger Bismarckstraße aufgelöst. Den längst mit Mietverträgen ausgestatteten Bewohnern wurde gekündigt, da das Haus an die Immobilienverwaltung des Freistaats Bayern zurückgegeben wird, um darin weitere Studentenwohnräume für den doppelten Abiturjahrgang zu schaffen.

 

31.03.2011

In der Stadtratssitzung am 31.3.2011 fällt u.a. die Entscheidung über den künftigen Standort des Max-Planck-Instituts für die Physik des Lichts. Der Stadtrat entscheidet sich mit 40:9 Stimmen für den Bau des Max-Planck-Instituts am vorgesehenen Standort neben dem Naturschutzgebiet Exerzierplatz. Der Erlanger Stadtrat ändert seine Baumschutzverordnung dahin gehend, dass Bäume bis zu einem Stammumfang von 80 (bisher 60) cm ohne Genehmigung gefällt werden dürfen.

 

01.04.2011

Die Damenmoden-Boutique "Modessa", Obere Karlstr. 9, feiert ihr 25-jähriges Bestehen, zu dem Stadträtin Birgitt Aßmuss gratuliert. Inhaberin Hannelore-Maria Prinzessin von Preußen hat das Geschäft am 1.4.1986 eröffnet.

 

01.04.2011  - 17.04.2011

Von 1.-17.4.2011 findet in Erlangen, Nürnberg, Fürth und Schwabach das interkulturelle Großraumfestival "made in ..." statt. Die veranstaltende Arbeitsgemeinschaft Kultur im Großraum Nürnberg-Fürth-Erlangen-Schwabach will mit 30 verschiedenen Projekten die Kultur- und Kreativlandschaft der vier Städte vorstellen. In Erlangen gibt es u.a. ab 2.4.2011 ein "Temporäres Museum der Kreativität" des Instituts für Theater- und Medienwissenschaft, in dem der Werdegang von der Idee zur Produktion verfolgt werden kann. Es ist in der Altstadtmarktpassage zu sehen. Die Künstlerin Isi Kunath baut auf dem Schloßplatz eine "Forschungsstation" auf und es gibt ein "Blind Date" mit Kultur-Akteuren. Das Großraumfestival wird von Kulturstaatsminister Bernd Neumann eröffnet, der sich dabei auch in das Goldene Buch der Stadt Erlangen einträgt.

 

02.04.2011

Gisela Baumgärtel (geb. 2.4.1941 in Regnitzlosau / Oberfranken), seit 1996 CSU-Stadträtin und langjährige Vorsitzende des Kinderschutzbundes in Erlangen, feiert ihren 70. Geburtstag.

 

04.04.2011

Am 4.4.2011 kollidiert ein Mann zwischen Eltersdorf und Bruck mit dem Regionalexpress und stirbt. Der Lokführer fährt mit dem an der Front der Lokomotive hängenden Toten noch bis in den Erlanger Bahnhof. Die Feuerwehr birgt die Leiche.

 

04.04.2011

Der Botschafter von Neuseeland, Peter Rider, besucht am 4.4.2011 auf Einladung der Siemens AG Erlangen. Im Rathaus trägt er sich im Beisein von Bürgermeister Gerd Lohwasser in das Goldene Buch der Stadt ein.

 

05.04.2011

Der Prozess gegen das ehemalige Siemensvorstandsmitglied Thomas Ganswindt beginnt am 5.4.2011 vor dem Landgericht München. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, von schwarzen Kassen und zweifelhaften Zahlungen gewusst zu haben. Ganswindt saß Ende 2006 knapp zwei Wochen in Untersuchungshaft. Der nun angelaufene Prozess wird sich voraussichtlich bis in den September ziehen. Ganswindt ist der bislang ranghöchste ehemalige Siemensmanager, der sich wegen der größten Korruptionsaffäre in der deutschen Wirtschaftsgeschichte der Nachkriegszeit vor Gericht verantworten muss.

Bedrohlich für Ganswindt könnte vor allem die ihm vorgeworfene mittelbare Beihilfe zur Steuerhinterziehung werden. Die Vernachlässigung der Aufsichtspflicht ist juristisch lediglich eine Ordnungswidrigkeit, keine Straftat. Eine Verurteilung könnte allerdings Auswirkungen auf die Schadenersatzforderungen von Siemens gegen Ganswindt haben. Das Unternehmen hat den 50-Jährigen auf fünf Mio. € Schadenersatz verklagt.

Mitte Mai 2011 wird das Verfahren nach § 153 a der Strafprozessordnung gegen Thomas Ganswindt eingestellt. Gegen eine zu zahlende Geldauflage von 175 000 € ist Ganswindt frei und gilt als nicht vorbestraft. Das Urteil wird als Niederlage für die Münchener Staatsanwaltschaft gewertet. Es hat nicht nur Auswirkungen auf andere noch anstehende strafrechtliche Ermittlungen gegen die früheren Siemens-Vorstände Heinz-Joachim Neubürger und Uriel Sharef.

Gleiches trifft auch auf die zivilrechtliche Schadensersatzklage zu, in der Siemens Anfang 2010 gegen Neubürger 15 Mio. € und Ganswindt mit 5 Mio. € geltend gemacht hatte. Hier hat es noch keine Verhandlungen vor Gericht gegeben. Ursprünglich forderte der Konzern in einem Vergleich 4 Mio. € bzw. 1 Mio. €, die aber von Neubürger und Ganswindt ausgeschlagen wurden. Sie wollten es vor Gericht darauf ankommen lassen und nicht den strafrechtlichen Verfahren vorgreifen. Nun könnte sich das Bild wandeln. Ein Vergleich mit deutlich niedrigeren Summen wird wieder wahrscheinlicher.

Mitte Juli 2011 werden die Ermittlungen gegen Heinz-Joachim Neubürger, dem früheren Finanzvorstand der Siemens AG, gegen Zahlung einer Geldauflage von 400 000 € eingestellt.

 

vor 06.04.2011

Die FAU führt ab April 2011 ein neues Logo mit Farbcodes für die einzelnen Fakultäten ein.

 

06.04.2011

Die ermittelnde Staatsanwaltschaft teilt am 6.4.2011 mit, dass sie am 5.4.2011 insgesamt 31 Objekte der Areva NP GmbH in und außerhalb Bayerns sowie in der Tschechischen Republik durchsuchen und Akten sichern ließ, weil der Verdacht auf Überweisung von Millionenbeträgen auf Auslandskonten zum Zweck der Kundenbestechung besteht.

 

06.04.2011  - 30.04.2011

Der Kunstverein zeigt in seiner Neuen Galerie die Ausstellung "Vom Menschen II: Versuch einer Annäherung" mit Werken des oberfränkischen Malers Ulrich Köditz.

 

07.04.2011

Die Attac Regionalgruppe Erlangen feiert ihr 10-jähriges Bestehen mit einer Jubiläumsveranstaltung im Haus Dreycedern am 7.4.2011.

 

07.04.2011  - 12.06.2011

Das Kunstpalais zeigt von 7.4.-12.6.2011 die Ausstellung "Mathilde Rosier: Rite de passage", mit der die Künstlerin Mathilde Rosier das ganze Kunstpalais in ein begehbares Märchen verwandelt.

 

08.04.2011

In den alten Räumen der Geburtshilfe der Frauenklinik wird 2009 eine neue Palliativabteilung (2,8 Mio. €) mit 10 Betten für Schwerstkranke in der letzten Lebensphase eingerichtet. Damit verbunden ist die Installation eines Lehrstuhls für Palliativmedizin, den die deutsche Krebshilfe mit 1 Mio. € innerhalb von fünf Jahren fördert, und der ab 1.10.2009 seine Arbeit aufnehmen soll. Die Eröffnung wird auf den 1.4.2010 verschoben, da u.a. Bedürfnisse des Denkmalschutzes den Baufortschritt verlangsamen.

Die Pressekonferenz, in der die neue Palliativ-Abteilung vorgestellt wird, findet am 12.5.2010 statt. Die ersten Patienten sind bereits aufgenommen. Inhaber des Stiftungslehrstuhls ist Prof. Dr. med. Christoph Ostgathe.

Die offizielle Einweihung des Zentrums für Palliativmedizin am Universitätsklinikum der FAU erfolgt am 8.4.2011 durch den bayerischen Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch in Anwesenheit der Dekane Peter Huschke und Josef Dobeneck.

 

vor 09.04.2011

Der Erlanger Jazz-Pianist Maruan Sakas veröffentlicht mit seiner Band "Foursprung", die 2005 in München gegründet wurde, eine zweite CD "Taumel". Eine erste CD-Veröffentlichung erfolgte bereits 2008 mit dem Titel "Vienna Sessions". Weitere Bandmitglieder sind Christopher Mahlstedt, Christoph Hobmair und Sebastian Gieck.

 

09.04.2011

Am 9.4.2011 unterschreiben in feierlichem Rahmen (Chorkonzert in der Hugenottenkirche) OB Siegfried Balleis und der Sindaco (Bürgermeister) Roberto Costelli aus Cumiana den Freundschaftsvertrag zwischen der Stadt Erlangen und der italienischen Gemeinde Cumiana bei Turin.

 

09.04.2011

Aus Anlass ihres 25-jährigen Bestehens gibt die Siemens - Blaskapelle am 9.4.2011 im Saal des Hallerhofs ein Jubiläumskonzert. Unter dem Namen "Bläsergruppe Siemens Erlangen" wurde die Kapelle 1986 von 13 Mitarbeitern des Siemens-Gerätewerks, Frauenauracher Str. 80, gegründet und 2001 in Blaskapelle Siemens Erlangen umbenannt. Sie ist Teil der Siemens - Kameradschaft und wird seit 1996 von Klaus-Dieter Griebsch geleitet.

 

09.04.2011

Die Jugendkunstschule feiert ihr 25-jähriges Bestehen am 9.4.2011 u.a. mit workshops, einem poetry-slam und einem streetstyle-battle.

Wirtschaft im Fokus

 

12.04.2011

Am 14.6.2010 findet im Beisein von OB Siegfried Balleis der erste Spatenstich für ein neues Multiuser-Logistik- und Technologiezentrum statt, das die Firma Geis Holding GmbH & Co. KG mit Sitz in Bad Neustadt im Industriepark Frauenaurach errichtet. Das 30 000 qm umfassende Projekt soll bereits im November 2010 fertiggestellt sein.

Die Einweihung des neuen internationalen Logistik- und Technologiezentrums, Kraftwerkstr. 25 und 25 a, findet am 12.04.2011 statt.

 

vor 13.04.2011

Ein Wissenschaftlerteam um Prof. Dr. Robert Cesnjevar operiert Mitte April 2011 zum ersten Mal weltweit einen Säugling mit angeborenem Herzfehler nach einer von ihnen entwickelten neuen Operationsmethode, MERLIN (Modified-Erlangen-Less-Invasive-Norwood-Operation)-Verfahren, die für die kleinen Patienten wesentlich schonender ist, als das bisherige sogenannte Norwood-Verfahren.

 

13.04.2011

Universitätspräsident Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske zeichnet am 13.4.2011 Prof. Dr. Helga Schüßler mit einer der höchsten Auszeichnungen aus, die die FAU vergibt, der Verdienstmedaille der FAU. Frau Schüßler unterstützt als Stifterin die Universität nicht nur sehr freigiebig und fördert den Auf- und Ausbau von Gästehäusern für internationale Wissenschaftler/innen. Sie engagiert sich auch persönlich für das Wohlergehen ausländischer Wissenschaftler/innen.

 

13.04.2011  - 14.04.2011

Die method park Software AG, Wetterkreuz 19 a, feiert am 13. und 14.4.2011 ihr zehnjähriges Bestehen mit ihren Kunden und Partnern. Es gibt workshops, Vorträge, eine Hausmesse und eine bunte Abendveranstaltung.

 

14.04.2011

In der Stadtratssitzung am 14.4.2011 soll auf Wunsch des Jugendamts eine Versorgungsquote im Kinderkrippenbereich von 45-50 % beschlossen werden. Die FDP will ein Ratsbegehren zum geplanten Gewerbegebiet G6 anregen. Beide Entscheidungen werden verschoben. Der Stadtrat diskutiert den Bildungsbericht 2010. Der Stadtrat beschließt, den rechten Abzweig des Bürgermeisterstegs im Schwabachgrund Ilse-Sponsel-Weg zu nennen.

 

15.04.2011

Bürgermeister Gerd Lohwasser zeichnet am 15.4.2011 die Erlanger Werner-von-Siemens-Realschule mit dem Umweltehrenbrief der Stadt aus.

 

15.04.2011

Prof. Percy Gurwitz (geb. 25.3.1919 in Riga), von 1990-2002 Mitglied des Stadtrates in Wladimir, unermüdlicher Förderer der Städtepartnerschaft Erlangen - Wladimir, u.a. als Stiftungsvorstand des Erlangen-Hauses, verstirbt am 15.4.2011 in Wladimir. Gurwitz wurde u.a. mit der Willy-Brandt-Medaille der Erlanger SPD ausgezeichnet und erhielt 2006 (3.8.) die deutsche Staatsbürgerschaft.

 

16.04.2011

Die Studiobühne Erlangen e.V. zeigt ab dem 16.4.2011 eine Theateradaption des Kinofilms "Das Fest" von Thomas Vinterberg. Spielort ist im Saal der Mensa am Langemarckplatz, Regie führt David Becker.

 

21.04.2011

In Vertretung des Bundespräsidenten zeichnet Bayerns Innenminister Joachim Herrmann den früheren Vorstandsvorsitzenden der Erlanger Stadt- und Kreissparkasse, Reiner Reinhardt, am 21.4.2011 mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland aus.

 

27.04.2011

Die starken Regenfälle in der Nacht vom 26. auf den 27.4.2011 verursachen in der wegen der Sanierung nur provisorisch bedachten Universitätsbibliothek Wasserschäden an 20 000 Buchbänden.

 

27.04.2011

Jugendparlament beteiligt sich an der 18. Erlanger Rädli
Das Jugendparlament der Stadt Erlangen beteiligt sich auch heuer an der am Sonntag, 1. Mai, stattfindenden Erlanger Rädli. An der vom städtischen Sportamt der Stadt organisierte Radralley durch Erlangen stellen zwischen 9:00 und 17:30 Uhr neben dem Jugendparlament noch über 70 Vereine und Institutionen ihre Angebote vor. Das Jugendparlament ist mit seinem Stand auf dem Rathausplatz vertreten.
Wer an mindestens 15 Stationen, eine davon stellt das Jugendparlament, je ein Lösungswort findet, kann an einem Preisausschreiben teilnehmen. Höhepunkt ist die Tombola um 17:30 Uhr auf dem Rathausplatz mit Oberbürgermeister Siegfried Balleis; dabei hat jeder Teilnehmer die Chance, als Hauptpreis ein Fahrrad zu gewinnen.
Infos: www.readli.de oder www.erlangen.de

 

28.04.2011

Prof. Walter Kersten (geb. 6.7.1926), von 1969-1995 Ordinarius für Biochemie an der Medizinischen Fakultät der FAU, verstirbt am 28.4.2011.

 

30.04.2011

Das Theater Erlangen zeigt ab 20.04.2011 ein Stück für Kinder ab 4 Jahren. Im Theater in der Garage inszeniert Kathleen Draeger "Die Geschichte vom Onkelchen".

 

01.05.2011

Der Musik-Keller Strohalm feiert am 1.5.2011 sein 20-jähriges Bestehen unter dem Inhaber und Musiker Thomas "Wulli" Wullschläger. Dazu wird eine lange Party-Nacht mit musikalischen Überraschungen gefeiert.

 

01.05.2011

Am 1. Mai feiert der erste Solarmobilverein Deutschlands, der auch gleichzeitig der einzige Solar- und Elektromobilverein Nordbayern ist, sein 25-jähriges Bestehen mit einer großen Fahrzeugausstellung und einem Tag der offenen Tür.

 

01.05.2011

Am 1.5.2011 findet zum 18. Mal die "Rädli" durch die Stadt statt. Es nehmen etwa 1800 Radler teil.

 

01.05.2011

Der DGB veranstaltet seine Kundgebung zum 1. Mai, die wieder im Garten des E-Werks stattfindet. Etwa 250 Menschen nehmen am Demonstrationszug teil.

 

04.05.2011

Der Botschafter des Königreichs Saudi-Arabien, Prof. Ossama bin Abdul Majed Shobokshi, besucht auf Einladung des Siemens-Unternehmensbereichs Healthcare Erlangen. Dabei trägt er sich am  4.5.2011 auch in das Goldene Buch der Stadt ein.

 

04.05.2011

Fotoimpressionen aus Cumiana

 

04.05.2011  - 28.05.2011

Der Kunstverein zeigt von 4.-28.5.2011 in seiner Neuen Galerie die Ausstellung "Landschaft und mehr" mit Bildern des Fürther Künstlers Christian Scharvogel.

 

04.05.2011  - 31.05.2011

Die Universitätsbibliothek zeigt von 4.-31.5.2011 die Ausstellung "Buchkultur aus fünf Jahrhunderten". Im April 2009 stiftete Dr. Ulfert Ricklefs seine bibliophile Sammlung von 1400 Büchern des 16.-20. Jahrhunderts der FAU, aus der nun die schönsten Stücke gezeigt werden.

 

05.05.2011

Nach 15monatiger Trennung legen die Erlanger Stadtratsfraktionen der CSU und der FDP am 5.5.2011 ein Koalitionspapier vor, wie sich ihre künftige Zusammenarbeit gestaltet. Es gilt bis 2014.

 

06.05.2011

Die ZBI Zentral Boden Immobilien AG baut an der Hofmannstraße das Carrée an der Hofmannstraße, das 57 Wohneinheiten enthält. Das Richtfest findet am 6.5.2011 statt, die beiden Bauabschnitte sollen im August 2011 und im Dezember 2011 fertiggestellt sein.

 

06.05.2011

Die Technische Fakultät der FAU zeichnet Prof. Dr. Erich R. Reinhardt, den Vorstand des Vereins Medical Valley am 6.5.2011 für seinen großen Einsatz bei der Weiterentwicklung der Medizintechnik als Forschungs- und Studienschwerpunkt an der FAU mit der Helmut-Volz-Medaille aus. Dekan Prof. Reinhard German verleiht die Medaille, Prof. Joachim Hornegger hält die Laudatio.

 

06.05.2011  - 08.05.2011

Der Ruderverein feiert 2011 sein 100-jähriges Bestehen. Zum Anrudern am 10.04.2011 versammelt sich fast die ganze Flotte von 50 Booten auf dem Europakanal. Von 6.-8.5.2011 findet ein großes Festwochenende statt, eine Festschrift wird auch herausgegeben.

 

07.05.2011

Helmut Mai (geb. 30.3.1941 in Würzburg), als Nachfolger von Dietrich Ummelmann von 1.4.1996 - 2001 Standortleiter der Siemens AG, verstirbt am 7.5.2011. Mai engagierte sich in Erlangen (er wohnte in Neunkirchen am Brand) im Industrie- und Handelsgremium, der Kulturstiftung, dem GVE und im Kinderschutzbund.

 

08.05.2011

Landesbischof Johannes Friedrich ordiniert im Rahmen eines evangelischen Universitätsgottesdienstes am 8.5.2011 Prof. Dr. Peter Dabrock zum Pfarrer, der damit auch Universitätsprediger ist.

 

09.05.2011

Hermann Gumbmann, Stadtrat und Unternehmer, feiert am 9.5.2011 seinen 75. Geburtstag. Von 1972 bis Mai 2010 Stadtrat (CSU), ist er 1997 zum CSU-Stadtratsfraktionsvorsitzenden avanciert. 1994 erhielt er für seine Leistungen die kommunale Verdienstmedaille.

Eine wichtige Funktion übte er als Mäzen im Sport- und Kulturbereich aus. Beruflich war er Regionalgeschäftsführer der OBI-Gruppe für ganz Bayern.

An seinem 70. Geburtstag gab Gumbmann die Gründung einer Familienstiftung bekannt, die in Zukunft jährlich ein Projekt aus der Kinder- und Jugendarbeit fördern will.

 

09.05.2011

Karl Haenel, der vor kurzem seinen 108. Geburtstag feierte, ist der älteste Bürger Erlangens und – nach inoffiziellen Informationen der drittälteste Mann Deutschlands. Auf Einladung von OB Siegfried Balleis trägt er sich am 9.5.2011 in das Goldene Buch der Stadt Erlangen ein.

 

12.05.2011

Bürgermeisterin Elisabeth Preuß zeichnet am 12.5.2011 im Rathaus das Deutsche Sozialwerk Erlangen e.V. mit dem Ehrenbrief der Stadt für besondere soziale Verdienste aus.

 

12.05.2011

Lucas Fassnacht, Erlanger Germanistikstudent und erfolgreicher poetry-slammer, stellt am 12.5.2011 im Jugendclub Omega sein erstes Soloprogramm "Ottonormalverbraucht" vor.

 

12.05.2011  - 13.05.2011

Die Friedrich-Alexander-Universität (FAU) nimmt die 300. Wiederkehr des Geburtstags von Markgraf Friedrich zum Anlass, ihren Gründer und Namensgeber in einem Symposium zu würdigen, das den Fürsten, das Land und seine Stellung im komplexen Gefüge der politischen Ordnung des Heiligen Römischen Reiches in den Blick nimmt. Zugleich gedenkt die Universität ihres zweiten Namensgebers, Markgraf Alexanders von Brandenburg-Ansbach und Brandenburg-Bayreuth, dessen Geburtstag sich in diesem Jahr zum 275. Mal jährt. Die Tagung findet am 12. und 13. Mai 2011 in der Aula des Erlanger Schlosses statt.

 

13.05.2011  - 22.05.2011

Von 13.-22.5.2011 findet in Erlangen das 17. Internationale Figurentheater-Festival statt. Etwa 20 000 Leute im Großraum besuchen es. Highlight des Festivals ist das vor ausverkauften Häusern gezeigte "Voyageurs immobiles" der Compagnie Philippe Genty aus Frankreich.

 

14.05.2011

Mit einem 23:20 (14:7)-Sieg gegen den EHV Aue am 14.5.2011 steigt der Handball Club Erlangen (HCE) in die neue eingleisige 2. Bundesliga auf.

 

15.05.2011

Der 2001 gegründete Erlanger Gospelchor "Good News Singers" feiert sein 10-jähriges Bestehen mit einem Festkonzert und der Veröffentlichung einer neuen CD "Call him up". Es ist die dritte CD des Chors, der von Sigrid Wildt geleitet wird.

 

15.05.2011

Das Stadtmuseum Erlangen bietet zum Internationalen Museumstag lauter Aktivitäten an, die im Rahmen des Jubiläums "325 Jahre Hugenottenstadt" stehen. 1686 sind die ersten Hugenotten nach Erlangen gekommen.

 

19.05.2011

Am 19.5.2011 gibt die Big Band der Bundeswehr auf dem Schloßplatz wieder ein Konzert.

 

19.05.2011

Am 19.5.2011 entscheidet ein internationales Schiedsgericht, dass Siemens seinen vertraglichen Pflichten gegenüber dem ehemaligen Joint-Venture-Partner Areva S.A. nicht in vollem Umfang nachgekommen sei. Siemens hat infolgedessen einen Betrag von 648 Mio. € zuzüglich Zinsen an Areva zu zahlen. Mitte März 2011 hatte Areva an Siemens den Kaufpreis für die frühere Siemens-KWU von 1,62 Mrd. € auf Basis eines zuvor erstellten Wertgutachtens gezahlt. Ebenfalls im März 2011 hatte Siemens seine Joint-Venture-Anteile an Areva übertragen. Das Schiedsgericht beschränkt die Wirksamkeit des in der Gesellschaftervereinbarung des ehemaligen Joint Ventures vorgesehenen Wettbewerbsverbots auf vier Jahre. Das Wettbewerbsverbot läuft demnach bis zum 25.9.2013. Die Gültigkeit des Wettbewerbsverbots beziehungsweise seine Dauer wird derzeit von der Europäischen Kommission geprüft.

 

20.05.2011

Das Innovations- und Gründerzentrum (IGZ) in Tennenlohe feiert sein 25-jähriges Bestehen am 20.5.2011 mit einem Festakt, an dem auch OB Siegfried Balleis und Staatssekretärin Katja Hessel teilnehmen.

 

vor 21.05.2011

Auf Initiative der Hals-, Nasen-, Ohrenklinik (HNO) und des Cochlea-Implant-Zentrums gründet sich in Erlangen der Verein "Hören schenken e.V.", der die Betreuung von CI-Patienten unterstützen soll. Den Ehrenvorsitz übernimmt der frühere bayerische Ministerpräsident Günther Beckstein, der selbst 2010 in Erlangen ein Cochlea-Implantat erhalten hat. Vereinsvorsitzender ist Prof. Dr. Dr. Ulrich Hoppe.

 

21.05.2011

Die Gerontopsychiatrische Tagesklinik innerhalb der Klinik für Psychiatrie, Sucht, Psychotherapie und Psychosomatik im Klinikum am Europakanal feiert am 21.5.2011 ihr 25-jähriges Bestehen mit einer Jubiläumsveranstaltung zum Thema "Depression im Alter".

 

21.05.2011

Die Fußballabteilung des TV 1848 feiert am 21.5.2011 ihr 100-jähriges Bestehen mit einem Festkommers in der Jahnturnhalle.

 

21.05.2011

Am 21.5.2011 eröffnet die neue Zentrale des Orthopädietechnikgeschäft "Orthopoint Kompetenz Zentrum Orthopädische Technik" in der Tennenloher Str. 49. Die ursprüngliche Geschäftszentrale in der Drausnickstr. 5a bleibt erhalten und wurde modernisiert, ebenso wie die bisherige Produktionsstätte in der Engelstr. 20. Seit der Gründung der Firma 2006 haben die Inhaber Reiner Rückl und Jürgen Schick bereits neun Filialen in ganz Franken aufgebaut.

 

21.05.2011  - 22.05.2011

Die Königlich-privilegierte Hauptschützengesellschaft feiert am 21. und 22.5.2011 das 100-jährige Bestehen ihres Waldschießhauses, Spardorfer Str. 80. Es gibt einen Festzug von 17 Vereinen, der vom Altstädter Schießhaus zum Waldschießhaus führt, ein Böllerschießen und ein großes Fest.

 

21.05.2011  - 22.05.2011

Der Beach Club Erlangen, St. Johann 40, veranstaltet am 21. und 22.5.2011 die 1. Erlanger City Masters 2011 im Beachvolleyball. Ein Spielerquartett namens "Orga-nigramm" wird erster Sieger. Der Beach Club Erlangen gehört zur Volleyballabteilung des TV 1848 und hat auf dem Gelände des früheren FC Erlangen West sechs Sandplätze bekommen.

 

22.05.2011

Am 22.5.2011 wird Prof. Dr. Hartmut Bobzin mit dem Friedrich-Rückert-Preis der Stadt Schweinfurt ausgezeichnet.

 

22.05.2011

Die Erlangerin Ulrike Mayer-Tancic wird am 22.5.2011 beim Hamburg-Marathon deutsche Meisterin in der Teamwertung. Sie läuft mittlerweile für die LG Telis Finanz Regensburg.

 

22.05.2011  - 19.06.2011

Der Verein Kunstmuseum Erlangen e.V. zeigt von 22.5.-19.6.2011 im Loewenichschen Palais Zeichnungen der beiden Künstler Michael Jordan und Roger Libesch, die zum Teil erst vor Ort angefertigt werden.

 

24.05.2011

Prof. Dr. Heinz Gerhäuser (geb. 24.05.1946 in München), seit 1993 Leiter des Fraunhofer Instituts, seit 2006 Träger der Bürgermedaille, feiert seinen 65. Geburtstag.

 

25.05.2011

Die Studiobühne Erlangen e.V. zeigt ab 25.5.2011 das Stück "Verbrennungen" des Exillibanesen Wajdi Mouawad. Regie führt Matthias Nadler.

 

25.05.2011

Der neue Besitzer der Grande Galerie, die Van der Reijd Gruppe (VDR GmbH), will bis zu 9 Mio. € investieren, um die Grande Galerie, Nürnberger Str. 24-26, von deren 8500 m² Verkaufsflächen im Jahr 2006 3500 m² leerstehen, umzubauen und unter ein neues Konzept zu stellen (2006).

Nachdem keine Renovierung oder Eröffnung erfolgt ist, wird im November 2009 bekannt, daß das ganze Gebäude wieder zum Verkauf steht.

Anfang Mai 2010 wird bekannt, dass die B & L Gruppe aus Hamburg die Grande Galerie gekauft hat und den Abriss plant. Dadurch wird auch öffentlich, dass die Fassade des Neustädter Schießhauses (Nürnberger Str. 26) seit 2006 nicht mehr unter Denkmalschutz steht.

Der Abbruch beginnt am 25.5.2011 und ist nach zehn Tagen durchgeführt.

 

26.05.2011

In der Stadtratssitzung am 26.5.2011 wird der Nachfolger des Stadtplanungsreferenten Egbert Bruse, der in Ruhestand geht, gewählt. Auch für Bürgermeister Gerd Lohwasser wird ein Nachfolger gewählt. Der Agenda 21-Beirat bringt einen Antrag ein, dass die Stadtverwaltung ihren Energieverbrauch langfristig vollständig auf regenerative Energien umstellt. Der Stadtrat entscheidet über die Gründung einer Arbeitsgemeinschaft, die das Ziel hat die Stadt fußgänger- und fahrradfreundlicher zu machen. Beteiligt wären mehrere Gebietskörperschaften, die Geschäftsstelle soll in Erlangen sein.

Zum neuen Stadtplanungsreferenten wird Josef Weber (42, geboren in Weiden), zuletzt in Nürnberg tätig, gewählt. Er löst am 1.10.2011 Egbert Bruse ab.

Mit den Stimmen von CSU, FDP und der FW-Stadträtin Anette Wirth-Hücking wird Birgitt Aßmus zur neuen 2. Bürgermeisterin (26:24 Stimmen) gewählt.

Nach starker Kritik beschließt der Stadtrat ein Ratsbegehren zum geplanten Gewerbegebiet G6 in Tennenlohe durchzuführen.

Der Stadtrat beschließt auf Anregung des Ausländerbeirats einstimmig einen "Runden Tisch" für Flüchtlinge einzurichten, bei dem verschiedene Organisationen, die Flüchtlingen helfen, mitarbeiten.

Einstimmig wird beschlossen, dass die Stadt die Zahl der Krippenplätze für Kinder unter drei Jahren ausbaut und zwar über das gesetzlich vorgeschriebene Maß, so dass am Ende jedes 2. Kind in einer Krippe untergebracht werden kann.

 

26.05.2011

Die Wabe e.V., Verein zur Wiedereingliederung psychisch kranker Menschen, wird am 26.5.2011 mit dem Bayerischen Gründerpreis in der Kategorie "Sonderpreis" des bayerischen Sparkassenverbandes ausgezeichnet.

 

27.05.2011

Am 27.5.2011 benennt OB Siegfried Balleis einen früheren Teil des Bürgermeisterstegs als Ilse-Sponsel-Weg.


vor 28.05.2011

Im Rahmen der Themenwochen "Starkes Herz" der Siemens-Krankenkasse (SBK) gestaltet der Künstler Dieter Erhard zusammen mit einigen Auszubildenden der Stadtwerke AG ein Kunst-Herz, das an der Mozartstraße Ecke Zenkerstraße aufgestellt wird.

 

vor 28.05.2011

Ende Mai 2011 hält der frühere Nürnberger Regionalbischof Karl-Heinz Röhlin den Festgottesdienst zum 25-jährigen Bestehen der ökumenischen Kapelle im Kopfklinikum.

 

28.05.2011

Der Sportclub (SC) Eltersdorf steigt mit einem 0:0 gegen Hankofen am 28.5.2011 von der Landesliga in die Bayernliga auf und spielt damit in Zukunft in der höchsten bayerischen Liga. Es ist der größte Erfolg in der bisherigen Vereinsgeschichte.

 

28.05.2011

Am 28.5.2011 feiert der private Stadt-Land-Kindergarten, Schleienweg 11, in Kosbach sein 10-jähriges Bestehen. Träger ist der Verein "Für die Familie e.V.", der am 15.04.2000 in Erlangen gegründet wurde. Zum Fest gibt es u.a. ein Musikprogramm und Aktionsstände.

 

29.05.2011

Der Angertreff in der Fließbachstr. 23 feiert am 29.5.2011 sein 30-jähriges Bestehen mit einem musikalischen Fest.

 

31.05.2011

Am 31.5.2011 eröffnet die Metzgerei Brunner eine Filiale im Röthelheimpark, Allee am Röthelheimpark 21.

 

31.05.2011  - 05.06.2011

Vom 31.5.-5.6.2011 findet in Erlangen das 21. Internationale Studententheaterfest "Arena ... der jungen Künste" statt. Diesmal sind 17 Produktionen aus 13 Ländern zu sehen. Das Festival hat etwa 2000 Zuschauer. Der Preis der Jury erhält die Performance "Macht was: macht nichts!" der vor kurzem von früheren Erlanger Studentinnen gegründeten Gruppe "Hysterisches Globusgefühl" mit Lea-Sophie Schiel und Dorothea Schmans. Beide sind auch mit Sascha Förster und Malte van Haastrecht in der Gruppe "Dramazone", die mit dem Stück "Wenn du mich rettest ... " den Publikumspreis gewinnt.

 

vor 01.06.2011

Lisa Puyplat und Hans Dickel geben das Buch "Reading Susanne Kriemann" heraus. Das Buch besteht aus Texten über das Werk der Erlanger Künstlerin Susanne Kriemann, die in Berlin und Rotterdam lebt.


vor 01.06.2011

Der in Nürnberg lebende Erlanger Lyriker Christian Schloyer wird 2011 für seinen Gedichtband "spiel-ur-meere" mit dem Förderpreis des August-Graf-von-Platen-Literaturpreis der Stadt Ansbach ausgezeichnet.

 

01.06.2011  - 03.06.2011

Von 1.-3.6.2011 findet das Großlogentreffen der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland (AFuAMvD) in Erlangen bei der Freimaurerloge "Libanon zu den 3 Cedern" statt. Es werden etwa 250 Logenbrüder aus ganz Deutschland erwartet.

 

01.06.2011  - 25.06.2011

Der Kunstverein Erlangen zeigt von 1.-25.6.2011 in seiner Neuen Galerie Bilder der oberbayerischen Malerin Elisabeth Mehrl. Die Ausstellung trägt den Titel "Das Leben der Wünsche".

 

02.06.2011

Die Segelgemeinschaft Erlangen feiert ihr 50-jähriges Bestehen mit einer Jubiläumsregatta und einem Fest auf ihrem Vereinsgelände am Dechsendorfer Weiher. Es findet am 2.6.2011 statt. Bei der Rede von OB Siegfried Balleis, bei der er auch den Zustand des Dechsendorfer Weihers anspricht, verlassen etliche Gäste wütend das Festzelt.

 

03.06.2011  - 07.06.2011

Erlangens älteste Partnerschaft mit dem schwedischen Eskilstuna besteht am 7.6.2011 seit 50 Jahren. Mit einem Bürgerfest und zahlreichen Einzelveranstaltungen wird das Jubiläum von 3.-7.6.2011 gefeiert. Als Ehrengäste nehmen OB Alf Egnerfors, Partnerschaftsmitbegründer Otto Seidl und eine Delegation der „stolzen Freistadt“ teil.

Am 3.6. gibt es bei der SternenNacht des City-Managements am Infostand des Tourismusbüros Eskilstuna eine Reise für zwei Personen in die Partnerstadt zu gewinnen. Gemeinsam mit den Volkstanzfreunden Frauenaurach tritt die Rekarne Folkdans Gille am Samstag auf dem Schloßplatz auf. Im Kulturzentrum E-Werk findet ein „Sommarfest“ statt. Ein Konzert mit den Bands „Six Stories unknown“ (Eskilstuna) und „Chum bucket“ (Erlangen) folgt in der Kellerbühne des E-Werks.

Nach einem deutsch-schwedischen Gottesdienst in der Hugenottenkirche am Sonntag mit dem Chor Vocanta, präsentieren die Sopranistin Andrea Hagman und die Akkordeonvirtuosin Carita Jonsson bei den Schloßgartenkonzerten italienische Opernarien und Volkslieder aus ihrer schwedischen Heimat. Am Nachmittag findet in der Aula des Schlosses in Kooperation mit der FAU ein Fachaustausch zum Thema Bildung statt.

Zum schwedischen Nationalfeiertag findet am Montag eine Flaggenzeremonie auf dem Rathausplatz statt. Am Abend findet ein fränkisch-schwedischen Bürgerfest im E-Werk statt. Offizieller Abschluss ist ein gemeinsames Festkonzert des Erlanger Kammerorchesters und der Orkesterförening Eskilstuna am 7.6.2011.

Die Stadt Erlangen veranstaltet von 13.-20.8.2011 eine Reise in die Partnerstadt Eskilstuna.

 

04.06.2011

OB Siegfried Balleis und Bürgermeister Gerd Lohwasser weihen am 4.6.2011 bei einem Festakt die rundum sanierte Herrmann-Hedenus-Mittelschule ein. 2,8 Mio. € wurden in Brandschutzmaßnahmen, Haustechnik und Reduzierung der Containerklassen investiert, 1,7 Mio. € in die Sanierung der Turnhalle.

 

04.06.2011

Bei den deutschen Schwimmmeisterschaften in Berlin wird Nadja Müller von der SSG - Schwimmsportgemeinschaft Erlangen am 4.6.2011 über 1500 m Freistil deutsche Vizemeisterin.

 

04.06.2011

Hans Kurt Weller, Nachfahre der Erlanger Brauerei Weller, lässt aus Anlass des Brauereijubiläums ein Bier namens "3 x 11" brauen, dass anlässlich des Sternennacht-Bandfestivals am 4.6.2011, zum Tag der Altstadt und zum Poetenfest ausgeschenkt wird. Der Name bezieht sich auf die Eckdaten der Brauerei, die 1811 von Johann Adam Erich gegründet und 1911 von Johann Weller aufgegeben wurde.

Das Jubiläum wird außerdem mit einem dreitägigen Kellerfest, das von 9.-11.9.2011 am Weller-Keller (Müllers Bergstation) stattfindet, gefeiert.

 

09.06.2011  - 20.06.2011

Die 257. Erlanger Bergkirchweih findet von 9.6.-20.6.2011 statt. Zum Ausgleich der großen Rückschnitte und Baumentnahmen, die in den letzten Jahren aus Sicherheitsgründen auf dem Bergkirchweihgelände stattfanden, setzt die Stadt nun ein 300 000 € teures Grünkonzept um. Dies bedeutet die Anpflanzung von 25 neuen Bäumen, Abdeckung von Wurzeln, Einfriedungen und Abstützen von Böschungen. Für diese Maßnahmen muss auf weitere 90 Sitzplätze und mindestens ein Fahrgeschäft im Bereich "An den Kellern 43 bis 49" verzichtet werden.

Im Vorfeld kommt es zu Protesten der Festwirte, weil die Stadtverwaltung die Platzgebühren stark anhebt.

Nach langer Zeit wird es keinen Scherenkünstler und keine Schiffschaukel für Kinder mehr geben.

Ein Trend der letzten Jahre ist nun massiert zu beobachten: das Dirndl ist für junge Frauen, die auf den Berg gehen, besonders in Mode.

 

10.06.2011

Karl-Heinz Münch (geb. 10.6.1926), Ehrenmitglied des ATSV Erlangen und Träger des Ehrenbriefs des Erlanger Sports, feiert seinen 85. Geburtstag. 1963 und von 1970 bis 1976 war er 1. Vorstand des ATSV Erlangen. Unter ihm stieg die Mitgliederzahl des Vereins von 620 auf 1570 Personen an.

 

10.06.2011

Nachdem die Barmer Ersatzkasse und die Gemünder Ersatzkasse zum 1.1.2010 fusioniert haben, wird auch in Erlangen eine gemeinsame Geschäftsstelle eingerichtet, die sich in der Konrad-Zuse-Str. 8 befindet. Sie wird am 10.6.2011 mit einem Tag der offenen Tür der Öffentlichkeit vorgestellt.

Eröffnung der Erlanger Bergkirchweih 2011

 

13.06.2011

Prof. Manfred Geiger (geb. 13.6.1941), 1982 - 2008 Inhaber des Lehrstuhls für Fertigungstechnologie der FAU, feiert seinen 70. Geburtstag.

Geiger zählt zu den weltweit führenden Produktionswissenschaftlern auf den Gebieten der Lasermaterialbearbeitung und Umformtechnik. Mehrere Spin-Off Unternehmungen sind aus seinen Aktivitäten entstanden (z.B. Erlas GmbH). Er ist Gründer und Geschäftsführer des Bayerischen Laserzentrums in Erlangen.

 

13.06.2011

Ein Krug für Wladimir

 

21.06.2011

Eberhard Lungershausen (geb. 15.3.1931 in Halberstadt), 1982-1996 Professor für Psychiatrie an der FAU und ehemaliger Direktor der Psychiatrischen Klinik mit Poliklinik, verstirbt am 21.6.2011 in Erlangen.

 

vor 22.06.2011

Die Deutsche Reihenhaus AG mit einer Niederlassung in Nürnberg (Sitz ist Köln) baut auf dem früheren Anzuchtgelände der Garten- und Baumschule Menger in Bruck am Buckenhofer Weg 16 Häuser mit jeweils fast 150 qm Wohnfläche. Das Bauprojekt mit einem Investitionsvolumen von 5 Mio. € trägt den Namen "Alte Gärtnerei". Die Garten- und Baumschule Menger hatte das Gelände verkauft, weil sie nun zur Anzucht mit Gärtnereien aus der Region zusammenarbeitet.

 

25.06.2011  - 26.06.2011

Die Studentenverbindung Uttenruthia feiert am 25. und 26.6.2011 ihr 175-jähriges Bestehen. Am Samstag gibt es einen Festzug von der Berufsschule zum Schloß, am Sonntag einen Frühschoppen und einen Festkommers im Redoutensaal, bei dem der ehemalige bayerische Staatsminister Thomas Goppel spricht. Die Uttenruthia wurde als erste und älteste nicht-schlagende, christliche Studentenverbindung am 5.3.1836 gegründet.

 

26.06.2011

Statt Schloßgartenfest - Treffen im kleinen Kreis

 

26.06.2011  - 24.07.2011

Der Verein Kunstmuseum e.V. zeigt von 26.6.-24.7.2011 im Loewenichschen Palais die Ausstellung "Max Söllner und seine Kollegen, Freunde und Sammler". Es ist die größte Werkschau des 2003 verstorbenen Nürnberger Künstlers seit seinem Tod.

 

27.06.2011

Von 23.-26.6.2011 finden im spanischen Pontevedra die Triathlon-Europameisterschaften 2011 statt. Bei den Mixed-Staffelrennen über Sprintdistanzen kann das Elite-Quartett in der Besetzung Rebecca Robisch (TV 48 Erlangen), Franz Löschke, Sarah Fladung (TV 48 Erlangen) und Gregor Buchholz die Goldmedaille erringen.

 

28.06.2011  - 23.07.2011

Der Kunstverein zeigt in seiner Neuen Galerie von 28.6.-23.7.2011 die Ausstellung "Karin Drechsler-Ruhmann: Porzellan - Acryl - 3D".

 

29.06.2011

Die Stadt- und Kreissparkasse Erlangen eröffnet am 29.6.2011 eine neue Filiale in der Allee am Röthelheimpark 13.

 

30.06.2011

Zum 30.06.2011 legt Bürgermeister Gerd Lohwasser alle Funktionen, die er in der Stadtverwaltung wahrnimmt, nieder. Dies sind das Amt des 2. Bürgermeisters, das Stadtratsmandat und die Leitung des Referats für Schulen, Sport, Brand- und Katastrophenschutz.

Zu seiner Verabschiedung (in der Stadtratssitzung am 30.6.) findet am Abend ein großer Zapfenstreich bei der städtischen Feuerwehr statt. Bei einem großen Festakt in der Karl-Heinz-Hiersemann-Halle am 1.7. wird Lohwasser mit dem Goldenen Ehrenring der Stadt Erlangen ausgezeichnet und u.a. durch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann gewürdigt.

Er trägt sich am 1.7.2011 auch in das Goldene Buch der Stadt ein.

 

30.06.2011

In der Stadtratssitzung am 30.6.2011 wird Heide Graichen verabschiedet, die seit 1996 für die CSU im Stadtrat sitzt. Sie scheidet aus gesundheitlichen Gründen aus. Für sie rückt Johann Brandt nach. Birgitt Aßmus wird nach dem Ausscheiden von Bürgermeister Gerd Lohwasser zur 2. Bürgermeisterin gewählt.

 

30.06.2011

Am 30.6.2011 eröffnen im Gebäude Allee am Röthelheimpark 11 zwei Geschäfte mit Bioartikeln: ebl-Naturkost führt Lebensmittel, beauty-nature ist eine Drogerie.

 

01.07.2011

Am 14.12.2010 gibt Siemens den Verkauf von Siemens IT Solutions and Services (SIS) (bis an das französische Unternehmen Atos Origin bekannt, vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden und der Aktionäre des Käufers. Der Verkauf wird am 1.7.2011 nach Zustimmung der Atos-Aktionäre vollzogen.

Mit Eintrag im Handelsregister vom 17.8.2011 trägt die ehemalige „Siemens IT Solutions and Services GmbH“ (kurz SIS) den Namen „Atos IT Solutions and Services GmbH“ (nunmehr AIS).

Bei AtoS sind Anfang 2012 in der Region 1640 Menschen beschäftigt, in Erlangen sind es 550.

 

01.07.2011

Gerda-Marie Reitzenstein (60) wird mit Wirkung zum 1.7.2011 zur Direktorin des Amtsgerichts Erlangen ernannt. Sie wird Nachfolgerin von Werner Althoff, der zum 31.3.2011 in den Ruhestand getreten ist.

 

01.07.2011

Die Kantorei St. Matthäus feiert ihr 50-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumskonzert, das sie am 1.7.2011 in der Kirche St. Matthäus am Ohmplatz gibt. Sie wird seit 2007 von Michael Vetter geleitet. Übers Jahr verteilt folgen weitere Konzerte.

 

01.07.2011

Veröffentlichung des Buches "Bildung ERlangen - Eine nachhaltige Offensive" anlässlich der Verleihung des Goldenen Ehrenringes der Stadt Erlangen an Gerd Lohwasser

 

01.07.2011  - 03.07.2011

Von 1.-3.7.2011 findet zum 32. Mal das Zollhausfest statt.

 

01.07.2011  - 04.09.2011

Das Kunstpalais Erlangen zeigt von 1.7.-4.9.2011 die Ausstellung "iRonic", die sich mit unterschiedlichen Formen der Ironie beschäftigt.

 

02.07.2011

Das 57. Schloßgartenfest findet am 2.7.2011 statt. Die gastronomische Versorgung übernimmt wieder Norbert Nägel. Ursprünglich am 25.6.2011 geplant, wird das Fest wegen schlechten Wetters um eine Woche verschoben. Der sich am nächsten Tag anschließende Bürgerfrühschoppen findet jedoch am 26.6. statt.

 

02.07.2011

Am 2.7.2011 wird der neue Ganzkopf - Magnetenzephalograph Magnes 3600WH an der Neurologischen Klinik im Kopfklinikum, Schwabachanlage 6, eingeweiht. Damit lassen sich für den Patienten völlig berührungs- und nebenwirkungsfrei die Gehirnaktivitäten messen. Der Einsatzbereich liegt nicht nur in der Untersuchung von Cortexfunktionen und der kognitiven Forschung, sondern auch in der klinischen Anwendung der präoperativen Epilepsiediagnostik. Es ist der einzige derartige Magnetenzephalograph (MEG) in Bayern und stellt in dieser Hinsicht ein Alleinstellungsmerkmal des Universitätsklinikums Erlangen dar.

 

03.07.2011

Am 3.7.2011 veranstalten Künstlerateliers und Galerien der Altstadt zum 14. Mal einen Tag der offenen Galerien und Ateliers. Die bis jetzt als "Tag der Kunst" firmierende Veranstaltung hat ein neues Logo und den neuen Titel: "Kunst im Zentrum". Mehr als 30 Künstler und Künstlerinnen geben Einblick in ihr Schaffen.

 

03.07.2011

Nach 38 Jahren als Pfarrer in St. Bonifaz, davor sieben Jahre in St. Sebald, wird Pfarrer Leo Meyer am 3.7.2011 im Rahmen des Pfarrfests von St. Bonifaz in den Ruhestand verabschiedet.

 

05.07.2011

Mit dem Richtfest am 5.7.2011 feiert das Department Chemie und Pharmazie die Fertigstellung des 1. Bauabschnitts des Chemikums. Der Neubau des Chemikums (mit rund 80 Mio. € Gesamtkosten) wird durch das Sonderprogramm „BayernFit“ der bayerischen Staatsregierung ermöglicht.

 

vor 06.07.2011

Anfang Juli 2011 eröffnet in der Allee am Röthelheimpark 15 die Kolibri-Apotheke. Apotheker ist Thomas Wagner, leitende Apothekerin Daniela Mackert.

 

06.07.2011

Die Großbäckerei "Der Beck" eröffnet am 6.7.2011 eine weitere Filiale in der Allee am Röthelheimpark 15.

 

06.07.2011

Die Stadtquartier Erlangen GbR errichtet nach langjährigen Vorbereitungen ab dem 8.3.2010 (Baubeginn) ein Mehrgenerationenhaus mit 29 Wohnungen im Röthelheimpark, Marie-Curie-Str. 3-5. Das Projekt geht auf eine Idee von Werner Flath zurück und wird derzeit von Siegfried Schindler geleitet. Ausführender Bauherr ist die Mauss Bau GmbH. Am 11.5.2010 wird in Anwesenheit von Bürgermeisterin Elisabeth Preuß die Grundsteinlegung gefeiert. Das Richtfest findet am 5.10.2010 statt.

Im Juni 2011 ziehen die Mieter ein und feiern am 6.7.2011 mit einem Fest die Fertigstellung des Projekts nach elf Jahren Planung.

 

06.07.2011

Die Übersetzerin, Musikerin und Autorin Dr. Claudia Ott wird für ihre Neuübersetzung der orientalischen Märchen aus tausendundeiner Nacht am 6.7.2011 mit dem Cotta-Übersetzerpreis 2011 der Stadt Stuttgart ausgezeichnet. Zum ersten Mal wird damit eine Übertragung aus dem Arabischen ins Deutsche mit diesem Preis gewürdigt.

Der Johann Friedrich von Cotta-Literatur- und Übersetzerpreis der Landeshauptstadt Stuttgart wird im dreijährigen Turnus an jeweils einen Schriftsteller und einen Übersetzer verliehen und ist mit 20 000 € dotiert.

 

07.07.2011

Der Jugendclub des Theaters Erlangen, das Theater Bühnentaucher, zeigt ab 7.7.2011 im Theater in der Garage das selbstentwickelte Stück "Wer andern eine Grube gräbt ...". Die Projektleitung hat Esther Mühlmann.

 

08.07.2011

Die Präsidentin des Bayerischen Landtags, Barbara Stamm, ist am 8.7.2011 zu Gast bei den 7. Erlanger Verbraucherberatungstagen. Dabei besucht sie gemeinsam mit OB Siegfried Balleis auch das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) im Eggenreuther Weg und trägt sich in das Goldene Buch der Stadt ein.

 

09.07.2011

Das Theater Erlangen zeigt ab 9.7.2011 die Komödie "Ein Sommernachtstraum" von William Shakespeare im Markgrafentheater. Die Inszenierung ist von Katja Ott.

 

09.07.2011

Am 18.3.2010 erfolgt der erste Spatenstich für den neuen Anbau des Kinderhauses der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Erlangen-Höchstadt e.V. (AWO) im Röthelheimpark neben dem Erna-Zink-Kindergarten, Ludwig-Erhard-Str. 15. Der zweistöckige Anbau der Awo-Kita "Kleiner Stern" beherbergt ab September 2010 zwei Kindergruppen, Küche und Mehrzweckraum. Die Kosten liegen bei 2 Mio. €.

Am 9.7.2011 wird mit einem Tag der offenen Tür die Eröffnung des Anbaus gefeiert. Es haben jetzt 50 weitere Kinder hier einen Krippenplatz.

 

10.07.2011

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

 

12.07.2011

Das am 20.11.2008 gestartete Projekt "BanDeNa - Band der Nationen", eine Schulplattform für Erlangen und San Carlos, an der sich die meisten Erlanger Schulen beteiligen und so direkt von der Städtepartnerschaft profitieren, wird zum eingetragenen Verein. Die Gründungsversammlung findet am 12.7.2011 statt. An ihr nimmt auch Bürgermeisterin Birgitt Aßmus teil.

 

14.07.2011

Die Sanierung der Grundschule Büchenbach-Dorf, Dorfstr. 21, ist im Sommer 2010 abgeschlossen. Sie kostete 2,7 Mio. €, für die u.a. ein neuer bunter Anstrich, Feuerleitern, verbesserte Sicherheitsmaßnahmen und Haustechnik sowie neuer Wärmeschutz durchgeführt wurden. Die 1963 errichtete Sporthalle wurde für insgesamt rund 1,2 Mio. € saniert und erweitert.

Am 14.7.2011 wird in Anwesenheit von OB Balleis der Abschluss der Sanierung und das 100-jährige Bestehen des Schulgebäudes gefeiert.

 

15.07.2011

Am 15.7.2011 eröffnet in der Allee am Röthelheimpark 11 die dritte Filiale der Drogeriekette dm-drogerie markt.

 

16.07.2011

Das 2001 gegründete Forum Behinderte Menschen in Erlangen feiert sein 10-jähriges Bestehen am 16.7.2011 mit einem bunten Fest auf dem Schloßplatz. Der Aktionstag steht unter dem Titel „Inklusion-Umsetzung der Behindertenrechtskonvention“.

 

16.07.2011

Das DV-Supportunternehmen Motiva GmbH feiert sein 25-jähriges Bestehen am 16.7.2011 mit einem Straßenfest und Kunstevent. Die Firma wurde im Dezember 1985 gegründet und ist Am Weichselgarten 23 in Tennenlohe beheimatet. Geschäftsführer ist Michael Gleis.

 

vor 16.07.2011

Mitte Juli 2011 zeigt die Studiobühne Erlangen das Stück "Warten auf Godot" von Samuel Beckett in der Clubbühne des E-Werks.

 

17.07.2011

Zum 325. Jahrestag der Grundsteinlegung der evangelisch-reformierten Hugenottenkirche (14.7.1686) findet am 17.7.2011 ein ökumenischer Festgottesdienst statt. Unter den Gästen befindet sich auch OB Siegfried Balleis.

 

vor 19.07.2011

Der Erlanger Geschäftsbereich der LaserMicronics GmbH, die seit sechs Jahren zum Garbsener Unternehmen LPKF Laser & Electronics AG gehört, feiert ihr 10-jähriges Bestehen im Beisein von OB Siegfried Balleis und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann. Der Erlanger Geschäftsbereich wurde 2001 von ehemaligen Mitarbeitern des Bayerischen Laserzentrums gegründet und zog 2003 in die Gundstr. 15. Heute hat er etwa 100 Mitarbeiter.

 

20.07.2011

Am 20.7.2011 zeichnet Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer Erlangens Oberbürgermeister Siegfried Balleis mit dem Bayerischen Verdienstorden aus.

 

20.07.2011  - 10.08.2011

In der Neustädter Kirche wird am 20.7.2011 die Ausstellung "Die Bibel - Buch der Bücher" eröffnet. Sie dauert bis 10.8.2011 und zeigt Bibeln aus Privatbesitz, der Universität und des Martin-Luther-Bundes.

 

21.07.2011  - 27.07.2011

Von 21.7.-27.7.2011 finden zum 30. Mal die Erlanger Schultheatertage statt. Diesmal nehmen 11 verschiedene Gruppen teil.

 

22.07.2011

Am 22.7.2011 eröffnet in der Allee am Röthelheimpark 13 der japanische Koch Atsuhito Suzuki das Japan-Restaurant Hiro Sakao. Er besitzt bereits ein Restaurant gleichen Namens in Fürth.

 

24.07.2011

Im Gottesdienst am 24.7.2011 wird Pfarrerin Friederike Deeg (geb. Meltzer) aus der Gemeinde St. Peter und Paul in Bruck verabschiedet, wo sie drei Jahre wirkte. Sie siedelt über nach Leipzig.

 

24.07.2011

Nach einjähriger Umbauzeit findet am 24.7.2011 die Einweihung des Anbaus des Löhe-Kinderhorts der evangelischen Gemeinde St. Markus statt. In diesem Haus der Jugend sind nun weitere 50 Kinder untergebracht.

 

24.07.2011

Am 24.7.2011 gründet sich im Haus des Corps Baruthia der dritte Erlanger Rotarier Club: Rotary-Club Erlangen Ohm. Es ist der 66. Club im fränkischen Rotarier Distrikt und der 1000. Club in Deutschland. Vorsitzende/Präsidentin wird Anja Siegler.

 

24.07.2011

Die private Tanzschule Centerstage, Drausnickstr. 58, feiert ihr 10-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumsfest am 24.7.2011. Die Tanzschule wird von der ehemaligen deutschen Meisterin Jasmin Jedlitschka und ihrer Schwägerin Gabi Herdegen geleitet.

 

25.07.2011

Nach 12 Jahren als Rektor des Ohm-Gymnasiums wird Bernd Grunwald in Anwesenheit des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann in den Ruhestand verabschiedet. Seine Nachfolgerin wird Ilselore Fuchs, die wie Grunwald ebenfalls vom Emmy-Noether-Gymnasium kommt.

 

25.07.2011

OB Siegfried Balleis und Bürgermeisterin und Schulreferentin Birgitt Aßmus verabschieden am 25.7.2011 den langjährigen Rektor der Hermann-Hedenus-Mittelschule, Wolfgang Kneidl, in den Ruhestand.

 

26.07.2011

Helga Friedel, seit mehr als 30 Jahren ununterbrochen Mitglied im Vorstand der Vereinigung der Freunde des Alber-Schweitzer-Gymnasiums (ASG), ist das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern verliehen worden. OB Siegfried Balleis überreicht die Auszeichnung am 26.7.2011 beim Sommerfest des ASG.

 

27.07.2011

Am 27.07.2011 findet das neunte Klassik am See-Festival am Dechsendorfer Weiher statt.

 

28.07.2011

Die Stadtratssitzung am 28.7.2011 beschäftigt sich mit folgenden Themen: Zunächst werden die neuen nachrückenden Stadtratsmitglieder Camilla Lange (CSU) und Johann Brandt (CSU) vereidigt. Weiter geht es um das Ratsbegehren für das geplante Gewerbegebiet G6 in Tennenlohe, das Nachversorgungszentrum Büchenbach-West, die geänderte Zuordnung des Liegenschaftsamtes zum Referat Wirtschaft und Finanzen. Zum Thema vollgelaufene Keller in Tennenlohe findet eine Bürgerfragestunde statt.

In nichtöffentlicher Sitzung beschließt der Stadtrat, keine weiteren Rettungsmaßnahmen für den Büchenbacher Sportclub (BSC) zu ergreifen. Damit wird ein Stadtratsbeschluss vom 30.07.2009 aufgehoben, mit dem die Stadt dem BSC das Erbbaurecht am städtischen Sportgelände abkaufen wollte, damit der BSC mit dem Erlös seine Schulden bezahlen kann. Dieser Beschluss wurde nie umgesetzt.

Über die Formulierung der Fragen zum Ratsbegehren über das G6 wird Einigung erzielt.

Peter Ruthe wird als Nachfolger von Birgitt Aßmus zum Fraktionsvorsitzenden der CSU im Stadtrat gewählt. Seine Stellvertreter sind Jörg Volleth und Gabriele Kopper.

 

28.07.2011  - 05.08.2011

Unter dem Titel „10 Jahre Medizintechnik am Röthelheimpark“ ist von 28.7.-5.8.2011 im Rathausfoyer eine Ausstellung zu sehen, die einen Blick auf die Geschichte der Siemens Med-Fabrik an der Hartmannstraße wirft. Zugleich geht sie auch der Frage nach, wie der Global Player und insbesondere sein heutiger Health Care-Sektor in der Stadthistorie wurzeln. Die Ausstellung wird durch OB Siegfried Balleis und die Leiterin des Siemens Med-Archivs, Doris-Maria Vittinghoff, eröffnet.

 

29.07.2011

Walter Görlitz (geb. 3.4.1924 bei Breslau), langjähriges Vorstandsmitgliedes im Ortsverband der Landsmannschaft Schlesien, Mundartsprecher, engagiert in der Marinekameradschaft Erlangen, wo er an der Gründung des Vereins „Meeresrauschen" beteiligt war, Mitglied des ATSV Erlangen (Judoabteilung), verstirbt am 29.7.2011. Görlitz ist Inhaber des Schlesier-Kreuzes, des Ehrenbriefs der Stadt Erlangen (1989) und des Ehrenzeichens des bayerischen Ministerpräsidenten (1997).

 

29.07.2011

Bei den BMX-Weltmeisterschaften in Kopenhagen, die von 25.-31.7.2011 stattfinden, gelingt es Nadja Pries vom RC 1950 Erlangen am 29.7.2011 die Bronzemedaille im Zeitfahren zu gewinnen.

 

29.07.2011

Die Firma Sontowski GmbH & Partner feiert am 13.10.2010 im Beisein von OB Siegfried Balleis das Richtfest für ein Einkaufs-, Dienstleistungs- und Bürozentrum namens "Campus Röthelheimpark", Allee am Röthelheimpark 11-15. Das 28 Mio. € teuere Bauprojekt soll zwischen April und Juli 2011 fertiggestellt sein.

Sontowski verkauft den "Campus Röthelheimpark" für rund 28 Mio. € Ende 2010 an die Hamborner Reit AG aus Duisburg.

Die Einweihung des Einkaufs-, Dienstleistungs- und Bürogebäudes "Campus Röthelheimpark" erfolgt am 29.7.2011 mit OB Siegfried Balleis, der bei diesem Anlass auch den neu gestalteten George-Marshall-Platz einweiht.

 

01.08.2011

Am 1.8.2011 wird das neue Hörstudio Elke Lange, Neumühle 2, auch für den Kundenbetrieb eröffnet. Es ist bereits seit 30.6.2011 auf der Neumühle eingerichtet.

 

01.08.2011

80 Jahre Erlanger Hütte

 

01.08.2011

Europa: Zusammenfassender Bericht EU-Veranstaltung mit Prof. Gerke

 

03.08.2011  - 20.08.2011

Die Gruppe + innerhalb des Kunstvereins zeigt von 3.-20.8.2011 in der Neuen Galerie des Kunstvereins die Ausstellung "Verstrahlt - zwischen aTomaten und Mutanten", die sich mit verschiedenen Facetten von Strahlung beschäftigt.

 

04.08.2011

Die English Dramatic Society zeigt ab 4.8.2011 im Experimentiertheater "Macbeth" von William Shakespeare.

 

04.08.2011

Am 4.8.2011 wird bekannt, dass der Erlanger Diplomkaufmann Martin Heidingsfelder im März 2011 die Internet-Plattform "vroniplag.de" gegründet hat. Durch die Recherchen von vroniplag.de sind u.a. bereits die Dissertationen von Silvana Koch-Mehrin und Jorgo Chatzimarkakis des Plagiats überführt und deren Doktortitel aberkannt worden.

 

06.08.2011

Hannelore Glaubitz (geb. 21.10.1932), ab 1987 lange Jahre Vorsitzende der Erlanger Gruppe des Deutschen Sozialwerks, verstirbt am 6.8.2011.

 

12.08.2011

Die Stadt Erlangen gedenkt mit einer Kranzniederlegung am 12.8.2011 des 50. Jahrestags des Mauerbaus in Berlin am 13.8.1961. Bürgermeisterin Elisabeth Preuß legt gemeinsam mit dem Alt-Oberbürgermeister der thüringischen Partnerstadt Jena, Peter Röhlinger, und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann am Denkmal für die Opfer des Volksaufstands 17.7.1953 in Ostberlin (Ohmplatz) einen Kranz nieder.

 

16.08.2011

Im Namen von Bundespräsident Christian Wulff zeichnet Bayerns Innenminister Joachim Herrmann am 16.8.2011 im Schloß der FAU den Historiker und Philosophen Prof. Dr. Werner K. Blessing und die Erlangerin Ursula Heintze mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande aus. Ursula Heintze setzt sich seit über 30 Jahren für den Schutz misshandelter Frauen und von Personen nichtdeutscher Muttersprache ein.

Mit der Kommunalen Dankurkunde wird außerdem der seit 18 Jahren als Ortsbeirat fungierende Hüttendorfer Adolf Albrecht ausgezeichnet.

 

19.08.2011

Am 19.8.2011 veröffentlicht die Erlanger Band JBO ihre neue CD "Killeralbum", mit der sie es auf Platz 3 der deutschen Charts schaffen.

 

19.08.2011  - 21.08.2011

Der Kunstkreis Tennenlohe e.V. richtet auf der Wiese an der Wied während der Tennenloher Kerwa wieder einen Wettbewerb für junge Künstler (19.-21.8.2011) aus. Die Arbeiten von 14 jungen Künstlern sind von 18.-22.8.2011 in einer kleinen Zeltstadt zu sehen. Der Kunstförderpreis geht an Samuel Fath von der Kunsthochschule Mainz.

 

20.08.2011

Ab dem 20.8.2011 finden in den Kellern des Burgbergs Führungen durch eine Ausstellung mit 15 Skulpturen und Entwürfen von Heinrich Kirchner statt. Organisiert und konzipiert wird dieses Projekt vom Initiativkreis Heinrich Kirchner.

 

20.08.2011  - 21.08.2011

Von 20.-21.8.2011 findet zum 34. Mal das Marktplatzfest statt.

 

25.08.2011

Professor Karl Josef Höltgen (geb. 2.11.1927 im Rheinland), von 1968 bis 1996 Inhaber des Lehrstuhls für Englische Literaturwissenschaft am Institut für Anglistik und Amerikanistik, verstirbt am 25.08.2011 in Erlangen.

 

25.08.2011  - 28.08.2011

Von 25.-28.8.2011 findet zum 31. Mal das Erlanger Poetenfest statt. Der zum vierten Mal durch die Kulturstiftung Erlangen vergebene "Erlanger Literaturpreis für Poesie als Übersetzung" geht an die Übersetzerin Elke Erb. Auch beim Poetenfest wird in einer Podiumsdiskussion "Vom Geruch des Geldes" die Frage diskutiert, ob ein Atomkonzern als Hauptsponsor einer Kulturveranstaltung zu begrüßen sei. Um die 12 000 Besucher kommen trotz durchwachsenen Wetters.

 

28.08.2011

Rebecca Robisch vom TV 1848 gewinnt am 28.8.2011 im sächsischen Grimma den Deutschen Meistertitel im Triathlon der Elite und verteidigt gleichzeitig ihren U23-Titel aus dem Vorjahr. Am 10.9.2011 wird sie außerdem bei den U23-Weltmeisterschaften in Peking Dritte und gewinnt die Bronzemedaille.

 

30.08.2011

Renate Stengel, die seit 15 Jahren die Redaktion der Seniorenzeitung "Herbstzeitlose" leitet, zieht sich nach dem Erscheinen der Jubiläumsausgabe am 30.8.2011 von dieser ehrenamtlichen Aufgabe zurück. Ob die Herbstzeitlose weiter erscheint ist unklar, heuer erscheint der 25. Jahrgang der Zeitung.

 

01.09.2011

Harald Krebs (geb. 1.9.1941), von 1972-2008 ununterbrochen für die SPD im Erlanger Stadtrat, von 1975-1985 Präsident des Turnerbundes 88, zuletzt Rektor der Loschgeschule, feiert seinen 70. Geburtstag. Harald Krebs ist Träger des Bundesverdienstkreuzes und der Bürgermedaille.

 

02.09.2011

Von 1. auf 2.9.2011 wird der Marter, die im Waldgebiet Brucker Lache neben einem Waldweg ihren Standort hat, die obere Hälfte der Figur, die den Namen Maulaufreißer trägt, abgeschlagen.

 

04.09.2011

Am 4.9.2011 reicht der Damen-Triathlonmannschaft des TV 1848 in Hannover im Finalwettkampf ein vierter Platz um Deutscher Meister in der Triathlonbundesliga zu werden. Juliane Straub, Kristin Möller, Johanna Schicker und Lea Duchampt sind die Gewinnerinnen.

 

05.09.2011

Am 05.09.2011 übernimmt die Auffanggesellschaft Damar & Hagen Systemverbindungen GmbH den Geschäftsbetrieb der insolventen Vorgängerin Damar & Hagen GmbH einschließlich der 43 beschäftigten Mitarbeiter im Wege der übertragenden Sanierung von Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Hans Raab aus der Kanzlei Raab & Kollegen Rechtsanwälte. Das neue Unternehmen wurde vom bisherigen Betriebsleiter, Wilhelm Reichardt gegründet, um die Zukunft des Erlanger Mittelstandsbetriebes zu sichern.

Die Damar & Hagen GmbH war ein alteingesessener Betrieb, der aus einer 1922 von Georg Hagen gegründeten Einzelfirma hervorging. Der Gründer schied bald aus und der Betrieb wurde vom weiteren Namensgeber, Georg Damar, übernommen. Damals waren etwa 10 Mitarbeiter beschäftigt und man stellte Hochfrequenzbestrahlungsgeräte für den medizinischen Bedarf her. Mitte der 30er Jahre ging man dazu über, Steckverbindungen im Niederfrequenzbereich anzufertigen. Ab dem Zweiten Weltkrieg kam die Herstellung von Telefonstöpseln zum Einsatz in Vermittlungsstellen hinzu. Etwa ab 1946 wurden zusätzlich Hochfrequenzsteckverbindungen produziert. Da es sich um reine Handarbeit handelte, wurden in den 50er Jahren über 100 Mitarbeiter beschäftigt.

Im Februar dieses Jahres hatte der Geschäftsführer der Damar & Hagen GmbH wegen Zahlungsunfähigkeit Insolvenzantrag stellen müssen.

 

06.09.2011

Prof. Dr. Karl Gerlicher (geb. 4.8.1924), von 1969-1989 Leiter der Integrierten Beratungsstelle der Stadt Erlangen und mit der Einführung der Familientherapie bundesweit impulsgebend bei der Erziehungsberatung, verstirbt am 6.9.2011.

 

07.09.2011  - 01.10.2011

Der Kunstverein zeigt von 7.9.-1.10.2011 in seiner Neuen Galerie unter dem Titel "Was mich bewegt" Arbeiten der in Budapest geborenen Künstlerin Christina Jüttner.

 

08.09.2011

Die Firma Heinlein GmbH & Co KG errichtet seit Mitte 2010 ein 3-geschossiges Büro- bzw. Geschäftshaus mit Tiefgarage an der Sieglitzhofer Str. 9. Auf ca. 1300 m² Fläche entstehen flexible Einheiten für Kanzlei-, Praxis- und die klassische Büroraumnutzung. Die Einweihung erfolgt am 8.9.2011.

 

09.09.2011

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zeichnet am 9.9.2011 u.a. die Erlangerin Ilse Dobert mit der "Medaille für besondere Verdienste um die innere Sicherheit" aus. Sie hatte sich schützend vor einen bereits am Boden liegenden Rentner gestellt, der von einem jungen Mann geschlagen wurde.


09.09.2011

Eines der letzten freien Geländestücke im Röthelheimpark wird bebaut. Auf dem 24 ha großen Areal zwischen Willy-Brandt-, Thomas-Dehler- und Ludwig-Erhard-Straße errichten die Bauunternehmen Mauss, Sontowski & Partner sowie die Bamberger Joseph-Stiftung Eigentumswohnungen, Reihen- und Doppelhäuser. Das unter "Röthelheimgärten" firmierende Projekt wird am 9.9.2011 mit der Grundsteinlegung für ein Gebäudeensemble aus Eigentumswohnungen entlang der Ludwig-Erhard-Straße durch Mauss Bau gestartet.

 

09.09.2011

Am 9.9.2011 beginnt vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth der Prozess über das nur 74 Tage dauernde Dienstverhältnis von Manager Utz Claassen als Vorstandsvorsitzender des Erlanger Solarkraftwerksherstellers Solar Millennium. U.a. geht es um die Frage, ob die Vereinbarungen des Aufsichtsrates mit Claassen dem Aktienrecht widersprechen. Der Prozess endet im April 2013 mit einem Vergleich: Claasen kann seine Antrittsprämie bei Solar Millennium von 9 Mio. € behalten und verzichtet auf weitere Ansprüche gegen die insolvente Solar Millennium, nicht jedoch gegen ihre US-Tochterfirmen. Insolvenzverwalter Volker Böhm verzichtet seinerseits auf alle Ansprüche gegen Claassen.

 

11.09.2011

Der diesjährige Tag des Denkmals findet am 11.09.2011 statt. Er steht unter dem Motto "Romantik, Realismus, Revolution - das 19. Jahrhundert". Die Eröffnung findet im Kollegienhaus statt, danach gibt es Führungen und Besichtigungsmöglichkeiten in etlichen Universitätsgebäuden. Geöffnet sind auch das Bubenreuther Haus und das Logenhaus der Freimaurer.

 

11.09.2011

Das Buddhistische Zentrum Erlangen, Stubenlohstr. 19, veranstaltet am 11.9.2011 einen Tag der offenen Tür. Die buddhistische Gruppe Erlangen besteht seit 2001 und steht unter der spirituellen Leitung von Lama Ole Nydahl. Sie praktiziert in der Tradition der Karma Kagyü Linie und ist Teil des gemeinnützigen Vereins “Buddhistische Zentren Bayern der Karma Kagyü – Linie e.V.“.

 

11.09.2011

Im Palais Stutterheim findet am 11.9.2011 eine Gedenkveranstaltung mit Vertretern der christlichen, jüdischen und muslimischen Religion zu Ehren der Opfer der Anschlagserie vom 11.9.2001 in den USA statt.

 

12.09.2011

In der Weiße Herzstr. 8 eröffnet am 12.9.2011 das Restaurant Thai Food II.

 

13.09.2011

Das Schuljahr 2011/12 beginnt in Bayern am 13.09.2011. An der Grundschule Tennenlohe gibt es ab dem neuen Schuljahr einen gebundenen Ganztagszweig. Die Pestalozzischule, die schon eine dritte Klasse als Ganztagsklasse führt, hat ab diesem Schuljahr auch eine 1. Klasse als Ganztagsklasse. An der Ernst-Penzoldt-Schule wird das Modell 9+2 eingesetzt. Es ermöglicht den Mittelschülern nach dem Quali einen mittleren Schulabschluss zu erwerben. An der Werner-von-Siemens-Realschule wird die renovierte Turnhalle als sogenannte "Bewegte Turnhalle" eingerichtet. Sie hat nun Sonderausstattungen (Wand- und Bodenhalterungen) für moderne Sportarten wie Slack-Lining oder Seilakrobatik.

 

13.09.2011

Gedenken zu 9/11 in Riverside

 

15.09.2011

Am 15.9.2010 weiht und segnet Herbert Küfner, Pfarrer der evangelischen Martin-Luther-Gemeinde in Büchenbach die Urnenwand auf dem Büchenbacher Friedhof. Bei dieser Gelegenheit weiht der frühere Büchenbacher Pfarrer der katholischen St. Xystus-Gemeinde, Franz Guth eine Pietá ein, die am Friedhofseingang aufgestellt ist und die er selbst gestiftet hat.

 

15.09.2011  - 13.11.2011

Das Kunstpalais Erlangen zeigt von 15.9.-13.11.2011 unter dem Titel "Der schwarze Duft der Schönheit" Gemälde, Skulpturen und Installationen des Reutlinger Künstlers Eckart Hahn. Zur Finissage der Ausstellung gibt es eine "Lange Nacht" im Kunstpalais.

 

16.09.2011

Michael und Alexander Jordan können am 16.9.2011 im ehemaligen Gummi-Wörner, Hauptstr. 90, ihre Kunstkneipe "Der Untergang" eröffnen.

 

17.09.2011

Am 17.9.2011 wird im Freizeitzentrum Frankenhof die Fotoausstellung "Heimat Komotau" eröffnet und die seit 60 Jahren bestehende Patenschaft Erlangens für Komotau gefeiert. Dabei überreicht der Sprecher der Sudetendeutschen, Bernd Posselt, dem Leiter des Bürgermeister- und Presseamts, Helmut Schmitt, stellvertretend für die Stadt Erlangen eine Ehrenurkunde für die Verdienste der Stadt um die sudetendeutsche Volksgruppe. Die Heimatstuben Brüx und Komotau sind mittlerweile im Frankenhof untergebracht.

 

17.09.2011

Der TV 1848 veranstaltet am 17.9.2011 zum 25. Mal den Mönau-Lauf. Es nehmen über 850 Läufer teil. Jonathan Koilegei aus Kenia gewinnt den 10 km-Lauf mit neuer Rekordzeit.

 

18.09.2011

Der Siemens-Vorstandsvorsitzende Peter Löscher erklärt in einem Interview mit der Zeitschrift Der Spiegel am 18.9.2011, dass sich Siemens komplett aus dem Atomgeschäft zurückzieht und die diesbezüglich geplante Partnerschaft mit dem russischen Atomkonzern Rosatom nicht zustande kommt. Siemens will jedoch weiterhin auf anderen Feldern mit Rosatom und Russland zusammenarbeiten. Gründe sind der unter dem Einfluss der Fukushima-Katastrophe beschlossene Ausstieg Deutschlands aus der Atomenergie und das Urteil des internationalen Schiedsgerichts vom Mai 2011.

 

18.09.2011  - 16.10.2011

Der Verein Kunstmuseum Erlangen e.V. zeigt von 18.9.-16.10.2011 im Loewenichschen Palais die Ausstellung "von fremden und vertrauten Orten - Annäherungen an Landschaft". Das Kooperationsprojekt mit dem Kunstverein Weiden, dem „Kunsthaus Reitbahn 3” Ansbach und dem BBK-Unterfranken thematisiert mit über 100 Kunstwerken von 15 Künstlern aus Unterfranken, Mittelfranken und der Oberpfalz die Fremdheit und Vertrautheit realer und imaginärer Orte/Räume sowohl im Erleben und Gestalten eines Künstlers wie auch eines Betrachters. Ausstellende sind Liz Bayerlein, Max Bresele, Klaus D. Engelke, W. A. Hansbauer, Bettina Jaenicke, Curd Lessig, Herbert Martius, Thomas May, Wolfgang Posse, Franz Pröbster Kunzel, Toni Scheubeck, Andi Schmitt, Johann Schwarzfischer, Gunter Ullrich und Franz Wörler.

 

19.09.2011

OB Siegfried Balleis zeichnet Katharina Bleier, Susanne Buchthal und Rolf Holdt am 19.9.2011 mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern aus. Eine Ehrenurkunde für langjähriges verdienstvolles Wirken als Feldgeschworener bekommt Hans Brehm überreicht.

 

20.09.2011

Am 20.9.2011 gründet sich im Erlanger Rathaus der Verein "Interkultureller Garten Erlangen e.V.". Vorsitzender ist Fritz Steiner.

 

22.09.2011

Während des Empfangs am 22.9.2011, mit dem die Stadt Erlangen allen Ehrenamtlichen dankt, die sich im Laufe des vergangenen Jahres im Bereich der Städtepartnerschaften engagiert haben, erhält Manfred Kirscher (Erlanger Bündnis für den Frieden) den Ehrenbrief der Stadt Erlangen für besondere Verdienste um den Auf- und Ausbau der Beziehungen zur italienischen Gemeinde Cumiana. Die Verleihung nimmt OB Siegfried Balleis vor.

 

23.09.2011

Im Mai 2007 beginnen die Sanierungsarbeiten an dem denkmalgeschützten Pathologischen Institut des Universitätsklinikums Erlangen (Direktor: Prof. Dr. Arndt Hartmann) an der Ecke Krankenhausstraße/Universitätsstraße. Am 8.5.2008 feiern das Uni-Klinikum und die Medizinische Fakultät der FAU das Richtfest für das Gebäude. Lehrende und Studierende können den mit 18,85 Mio. € erneuerten Bau voraussichtlich Ende 2010 wieder beziehen. Renoviert wird das 102 Jahre alte Pathologische Institut vom Staatlichen Bauamt Erlangen-Nürnberg. Im Hof entsteht ein moderner Anbau mit Seminar- und Sozialräumen.

Nach Beilegung der Auseinandersetzung zwischen Staatlichem Bauamt und dem Universitätsklinikum wegen Baumängeln, können die Mitarbeiter der Pathologie ab März 2011 das Gebäude wieder beziehen.

Die offizielle Wiedereinweihung findet am 23.9.2011. Am 24.9.2011 folgt ein Tag der offenen Tür.

 

24.09.2011

Das Begegnungszentrum Fröbelstraße 6, eine Einrichtung der evangelischen Kirchengemeinde St. Peter und Paul sowie der Stadt Erlangen, feiert am 24.9.2011 sein 25-jähriges Bestehen. Beim Festakt gratuliert auch OB Siegfried Balleis.

 

24.09.2011

Das letzte Erlanger Musikalienfachgeschäft "Musik Sandner", Bohlenplatz 3, hat am 24.9.2011 zum letzten Mal geöffnet. Seit im Mai 2011 der Inhaber Johannes Sander verstarb, leitete Tochter Andrea Sund das Geschäft. Sie suchte vergeblich einen Nachfolger, der das Geschäft übernehmen wollte, und schließt nun.

 

24.09.2011

Das Nahversorgungszentrum Neumühle veranstaltet am 24.9.2011 ein 1. Erlanger Neumühlenfest, bei dem die Geschäfte offen haben. Es gibt Live-Musik, Simulationsspiele und Kinderattraktionen.

Schüler des ASG zu Besuch in Riverside

 

24.09.2011  - 25.09.2011

Der Turnverein 1861 Erlangen-Bruck e.V. feiert am 24. und 25.9.2011 sein 150-jähriges Bestehen. Zunächst gibt es eine Feier mit Festakt, dann einen Frühschoppen und ein Tennisturnier.

 

24.09.2011  - 28.10.2011

Das Stadtmuseum zeigt von 24.9.-28.10.2011 die Ausstellung "Mythische Zeiten" mit Arbeiten des italienischen Künstlers Enzo Marino.

 

25.09.2011

Am 25.9.2011 verleiht der SPD-Bezirksverband Mittelfranken zum siebten Mal den Karl-Heinz-Hiersemann-Preis. Preisträger sind dieses Mal die Cumiana-Gruppe des Erlanger Ohm-Gymnasiums, das Projekt "Groß hilft Klein" vom Hardenberg-Gymnasium in Fürth, und das Sigmund-Schuckert-Gymnasium in Nürnberg. Der Sonderpreis des SPD-Kreisverbandes geht an die Initiative Jugendhaus Erlangen für die Ausstellungs- und Vortragsreihe "Pueblo en armas".

 

25.09.2011  - 30.10.2011

In diesem Jahr findet vom 24.9.-30.10.2011 der 25. Interkulturelle Monat des Ausländer- und Integrationsbeirats (AIB) der Stadt Erlangen statt. Ein Programm mit über 60 Veranstaltungen im gesamten Stadtgebiet ist zusammengestellt worden. U.a. hält am 12.10.2011 der Soziologe Hasan Cil einen Vortrag zum Thema "Ein Abkommen und die Folgen: 50 Jahre danach - eine kritische Bilanz zum Anwerbeabkommen Deutschland-Türkei" in der Volkshochschule. Am 28.10.2011 findet ein Jubiläumsfest im Pacellihaus statt.

 

26.09.2011

Wolfgang Beck (geb. 26.9.1941), seit 1995 Präsident des TV 1848 und für die CSU im Stadtrat, feiert seinen 70. Geburtstag. Wolfgang Beck ist 2003 mit der Ehrenmedaille des bayerischen Staats, 2007 mit dem Ehrenbrief des Bezirks Mittelfranken und 2011 mit dem Ehrenbrief der Stadt Erlangen ausgezeichnet worden.

 

29.09.2011

In der Stadtratssitzung am 29.9.2011 wird nach 18 Jahren in dieser Funktion der berufsmäßige Stadtrat als Referent für Stadtplanung und Bauwesen, Egbert Bruse, in den Ruhestand verabschiedet. Themen sind u.a. der Jahresabschluss 2010 des interkommunalen IT-Dienstleisters Kommunalbit, die Benennung des Johann-Sigmund-Lindner-Wegs im Röthelheimpark, eine Absichtserklärung zur Kontaktaufnahme mit der amerikanischen Universitätsstadt Riverside (Kalifornien). In nichtöffentlicher Sitzung geht es um den Verkauf der Erlanger Kongress- und Marketing GmbH (EKM) an deren derzeitigen Geschäftsführer Hubert Nägel.

CSU, FDP und SPD stimmen für den Verkauf der EKM (für symbolisch 1 €) an Hubert Nägel. Der Stadtrat beschließt, eine der letzten namenlosen Erschließungsstraßen im Röthelheimpark Petra-Kelly-Straße zu nennen. Der Stadtrat ändert die Straßenausbau-Beitragssatzung dahingehend, dass die Grundstückseigentümer beim Ausbau von Radwegen finanziell beteiligt werden.

 

30.09.2011

Prof. Dr. Heinz Gerhäuser, Leiter des Fraunhofer Instituts für Integrierte Schaltungen, geht zum 30.09.2011 in den Ruhestand. Am 1.10.2011 übernimmt Prof. Dr. Albert Heuberger die Leitung.

 

01.10.2011

Am 1.10.2011 tritt Josef Weber sein Amt als berufsmäßiger Stadtrat und Bau- und Planungsreferent der Stadt Erlangen an.

 

01.10.2011

Die Siemens AG ruft einen vierten innerbetrieblichen Sektor ins Leben (bisher Industry, Healthcare und Energy), der am 1.10.2011 seine Arbeit aufnimmt. Erlangen hofft, Sitz des neuen Unternehmensbereichs zu werden. Am 3.5.2011 gibt Siemens die Entscheidung bekannt, dass der Sitz des neuen Sektors Infrastructure an Cities in München ist.

Neben dem bereits in London im Bau befindlichen Center of Competence (CoC) für Städte schafft Siemens zwei weitere Kompetenzzentren in Asien und den USA. Damit unterhält das Unternehmen drei Plattformen für den Austausch mit diesen Kunden und stärkt seine globalen Vertriebsstrukturen.

 

01.10.2011

Bei der Wahl für den Vizepräsidenten folgt der Universitätsrat ohne Gegenstimme dem Wahlvorschlag von Universitätsrektor Prof. Karl-Dieter Grüske. Ab 1.10.2011 ist Prof. Joachim Hornegger als Nachfolger von Prof. Hans-Peter Steinrück einer der Vizepräsidenten und Mitglied der Universitätsleitung bis 30.03.2013.

 

02.10.2011

Jürgen Sigwart, der seit 25 Jahren die "reale Wirtschaft" Kulisse, Theaterstr. 8, betreibt, feiert dieses Jubiläum am 2.10.2011 mit einem bunten Programm und einem Konzert der Dirty Curtis Roadshow. Die Kulisse hieß vorher Reifbräustübl und Mondschein.

 

02.10.2011

Die Kieser Training Unternehmensfiliale Erlangen, Carl-Thiersch-Str. 2, veranstaltet am 2.10.2011 einen Tag der offenen Tür, weil sie seit 10 Jahren besteht. Kieser Training bietet gesundheitsorientiertes Krafttraining als präventive und als therapeutische Maßnahme an.

 

02.10.2011

Bürgermeister Gerd Lohwasser (geb. 2.10.1941 in Karlsbad) feiert seinen 70. Geburtstag.

 

03.10.2011

Zum Tag der deutschen Einheit am 3.10.2011 erwartet Erlangen eine 150-köpfige Delegation aus der Partnerstadt Jena. U.a. wird im BRK-Haus, Henri-Dunant-Str. 4, die Ausstellung "Ansichtssache - Künstler der Partnerstadt Jena" eröffnet. Dabei sind fotografische Ansichten und Gemälde der Jenaer Künstlerinnen Eve Trzewick und Grit Leinen zu sehen. Mit einer Feier, an der auch Jenas OB Albrecht Schröter teilnimmt, wird der östliche Teil des Ohmplatzes in Platz der deutschen Einheit umbenannt.

 

03.10.2011

Prof. Dr. Erich Reinhardt (geb. 3.10.1946 in Öhringen / Baden-Württemberg), bis 2008 Mitglied des Zentralvorstands der Siemens AG, Vorsitzender des Vereins Medical Valley e.V., Hauptverantwortlicher für die erfolgreiche Koordination und Durchführung der Spitzenclusterprojekte der FAU, feiert seinen 65. Geburtstag. Reinhardt lebt heute in Forchheim.

 

03.10.2011

Am 3.10.2011 feiert der Reiterhof Tennenlohe, Egidienstr. 16, mit einem Tag der offenen Stalltür seine offizielle Eröffnung. Eigner ist der Eltersdorfer Landwirt Herbert Haußner, der in zehn Jahren Planungsphase Widerstände der Tennenloher Bürger beruhigen musste. Der östlich der Bundesstraße 4 gelegene Reiterhof ist seit 1.5.2011 in Betrieb.

 

03.10.2011

Am 3.10.2011 findet in Erlangen ein "Tag der offenen Kirchen und Religionen" statt. Die Stadtführer des Erlanger Tourismus- und Marketingvereins halten Kirchenführungen.

 

05.10.2011  - 29.10.2011

Der Kunstverein Erlangen zeigt in seiner Neuen Galerie von 5.-29.10.2011 die Ausstellung "Verlorener Ort" mit Werken des 1961 in Landsberg am Lech geborenen Künstlers Martin Paulus.

 

06.10.2011

Am 6.10.2011 zeichnet Bürgermeisterin Birgitt Aßmus Norbert Schulz, seit 2006 für die SPD im Stadtrat, für seine Verdienste im Bereich Wirtschaft und Arbeitnehmerschaft mit dem Ehrenbrief der Stadt Erlangen aus.

 

07.10.2011

Das Theater Erlangen zeigt ab 7.10.2011 im Markgrafentheater das Stück "Leonce und Lena" von Georg Büchner. Constanze Kreusch inszeniert es.

 

07.10.2011  - 08.10.2011

Auf Grund einer Änderung des Wahlverfahrens durch den bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer ist OB Siegfried Balleis, seit 2006 gewähltes Mitglied des CSU-Parteivorsitzes, ab dem Parteitag der CSU in Nürnberg (7.-8.10.2011) kein gewähltes Mitglied des Parteivorstands mehr. Ab Dezember 2011 wird er als kooptierendes Mitglied in den Parteivorstand nachberufen, wo er weiter die Kommunen vertritt.

 

08.10.2011

Das Theater Erlangen zeigt ab 8.10.2011 im Theater in der Garage das Jugendtheaterstück "Titus" von Jan Sobrie mit Robert Naumann in der Hauptrolle. Regie führt Jérome Junod.

 

08.10.2011

Karl Haenel (geb. 22.4.1903 in Greifenberg/Pommern), Vorsitzender des Vereins Pomerania und Senior der Erlanger Folkloregruppen "Leba" und "Ihna", verstirbt am 8.10.2011. Karl Haenel ist Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. und 2. Klasse und hat mit seiner Frau Hildegard 1957 die Pommernjugend Erlangen gegründet. Zu seinem Todeszeitpunkt ist er der drittälteste Bürger Deutschlands.

 

09.10.2011  - 04.03.2012

Im Stadtmuseum Erlangen wird am 9.10.2011 die Ausstellung "Auf dem Weg ins Industriezeitalter" eröffnet. Sie ist bis 4.3.2012 zu sehen und zeigt die Entwicklung ausgewählter Industrie- und Handwerkszweige Erlangens vom Beginn der Industrialisierung bis heute. Dabei geht es auch um die Veränderungen in Lebensraum und Infrastruktur, die die Industrialisierung nach sich zog.

 

12.10.2011

Die Erlanger Stadtwerke (ESTW) eröffnen am 12.10.2011 in der Schuhstraße hinter dem Rathaus eine Elektrotankstelle. Drei Parkplätze wurden dafür unter einem Carport, auf dem Solarzellen installiert sind, in den letzten Tagen eingerichtet.

 

13.10.2011

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der FAU feiert am 13.10.2011  „50 Jahre Wirtschaftswissenschaften“ mit einem Festakt. Die Festrede hält Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Rektor der Handelshochschule Leipzig, „Zur Rolle der Wirtschaftswissenschaften als Innovationsmotor des 21. Jahrhunderts“. Einen humoristischen Rückblick gibt der Kabarettist Oliver Tissot.

1961 erfolgte die Angliederung der 1919 in städtischer Trägerschaft gegründeten Nürnberger Hochschule für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften als sechste Fakultät an die Erlanger Universität; seitdem trägt die Universität die Ortsbezeichnung Erlangen-Nürnberg.

 

14.10.2011

Nach zweimonatigem Umbau des 80m-Stückes der Südlichen Stadtmauerstraße zwischen Haupt- und Goethestraße wird sie durch OB Siegfried Balleis am 14.10.2011 wieder dem Verkehr übergeben.

 

14.10.2011

Helmut Pfister (geb. 14.10.1936 in München), 25 Jahre lang SPD-Stadtrat und ehemaliger Kreisvorsitzender der SPD, feiert seinen 75. Geburtstag. Pfister kam 1966 nach Erlangen und arbeitete als promovierter Physiker an der FAU.

 

vor 14.10.2011

Alt-OB Dietmar Hahlweg verabschiedet Habib Bektras und seine Frau Mysgan Tektas, die nach 22 Jahren das Theatercafé im Theater in der Garage nicht mehr betreiben. Nachfolger wird Kamal Hadi-Leitner.

 

15.10.2011

Die internationale Fachzeitschrift "Stern Cells" zeichnet die Erlanger Molekularbiologin Ewa Meyer-Blazejewska, die an der Augenklinik der FAU daran forscht, wie mit Stammzellen aus Haarfollikeln Schäden an der Hornhaut des Auges geheilt werden können, mit ihrem Nachwuchsforscherpreis aus. Er ist mit 10000 € dotiert und wird am 15.10.2011 an der Universität von Kragujevac in Serbien statt.

 

vor 15.10.2011

Der Erlanger Abiturient Fabian Birke dreht mit Freunden den Kurzfilm "A Tribute to the youth".

 

15.10.2011

Der Erlanger Schauspieler Winfried Wittkopp (geb. 15.10.1951) feiert seinen 60. Geburtstag.

 

16.10.2011

Am 16.10.2011 wird der zwischen 9.4.2009 und 12.6.2010 u.a. in Erlangen und Nürnberg gedrehte Film "Starfleet Academy" erstmals im Manhattan-Kino gezeigt. Regie führte Christian Kern. Der Fan-Spielfilm spielt im Star Trek-Universum.

 

17.10.2011

Am 17.10.2011 vergibt die Siemens AG erstmalig den „Siemens Förderpreis 2011 in der Metropolregion Nürnberg“. Drei Institutionen aus Nürnberg, Fürth und Erlangen teilen sich den mit 24 000 € dotieren Preis. Der Siemens Förderpreis soll zukünftig jährlich an Einrichtungen aus dem sozialen Bereich, der Kultur und der Bildung für herausragende Leistungen verliehen werden.

Die Preisträger sind die "Jugendwerkstatt Eltersdorf", die "Musikschule Fürth e.V. " und die "Straßenkreuzer Uni Nürnberg".

Die Jugendwerkstatt Eltersdorf ermöglicht jungen Menschen aus schwierigem sozialem Umfeld eine Ausbildung als Schreiner oder Holzfachwerker und hilft ihnen, den Einstieg in die Berufswelt zu finden. Besonders erwähnenswert ist die Ausbildung junger Frauen in dieser Einrichtung. Die Jugendwerkstatt kann eine Vermittlungsquote von 75% aufweisen.

 

17.10.2011

Zum Wintersemester 2011/12 führt die FAU neu das VR-Verbundstudium-FAU ein. Damit können Bankkaufmann-Auszubildende parallel zur Ausbildung einen Bachelor-Abschluss in den Fächern Wirtschaftswissenschaften, Sozialökonomik, International Business Studies, Ökonomie, Wirtschaftsmathematik oder Internationales Wirtschaftsrecht erwerben. Am 6.12.2010 haben die FAU (Universitätsrektor Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske) und der Genossenschaftsverband der bayerischen Volks- und Raiffeisenbanken (Dr. Stephan Götzl) einen diesbezüglichen Kooperationsvertrag unterschrieben.

Neu eingeführt wird auch ein Graduiertenkolleg für die Ausbildung wissenschaftlichen Nachwuchses in der islamischen Theologie, das bis zu 15 Doktoranden aufnehmen kann. Hier ist Erlangen eine von sechs Universitäten in der BRD, die dies anbieten. Die Nachwuchswissenschaftler werden für die Zentren für islamische Studien benötigt, die zurzeit an verschiedenen Universitäten gegründet werden.

Ab dem WS 1011/12 erhalten alle Studenten eine FAUcard, die die Funktionen von Studenten- und Bibliotheksausweis, sowie von Mensa- und Kopierkarte vereint. Weitere Funktionen sollen dazu kommen.

Im Wintersemester 2011/12 schreiben sich knapp 7000 Erstsemester ein, das sind 1500 Studenten mehr als im Wintersemester 2010/11 (doppelter Abiturjahrgang, Wegfall der Wehrpflicht). Insgesamt sind 33487 an der FAU eingeschrieben. Bereits Mitte September kann Universitätsrektor und -präsident Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske die 30 000ste Studentin, Anna Pfänder, an der FAU willkommen heißen.

Ab dem Wintersemester bietet die FAU (als eine von nur drei Hochschulen der BRD) einen Studiengang Logopädie an, der am 20.1.2012 mit einem Festvortrag und einer Feier startet.

 

18.10.2011

Am 18.10.2011 besucht Théodore-Adrien Kardinal Sarr, Erzbischof von Dakar / Senegal das Erlanger Ohm-Gymnasium. Er wird auch von OB Siegfried Balleis empfangen und trägt sich in das Goldene Buch der Stadt ein.

 

18.10.2011

Am 18.10.2011 findet die Gründungsversammlung des Vereins zur Förderung der Palliativmedizin am Universitätsklinikum statt. Sein Ziel ist es, schwerkranke und sterbende Menschen sowie ihre Angehörigen am Klinikum der FAU zu unterstützen und die Öffentlichkeit für die Belange der Betroffenen zu sensibilisieren. Die 28 Gründungsmitglieder wählen einstimmig Prof. Dr. Rolf Sauer zu ihrem 1. Vorsitzenden.

 

20.10.2011

Im Kohlebunker der Erlanger Stadtwerke AG kommt es durch lange Lagerung großer Mengen Kohle und starke Sonneneinstrahlung zu einer Autooxidation, die in tieferen Schichten zu einem Temperaturanstieg führt (Hitzenester), der auch mit starkem Gestank verbunden ist. Von 20.-26.10.2011 wird die Kohle durch Feuerwehr und Technisches Hilfswerk mit einem großen Bagger abgetragen und die Hitzenester abgelöscht. Dann stellt sich heraus, dass nicht alle Hitzenester gelöscht sind und die Aktion weitergehen muß. Am 31.10. können die Arbeiten abgeschlossen werden. Ab 8.11.2011 wird wieder mit Bagger und Wasser nach Hitzenestern gesucht und gelöscht. Erst das Verfeuern der Kohle für das Heizkraftwerk beendet die Gefahr bis Weihnachten.

 

20.10.2011  - 24.11.2011

Von 20.10.-24.11.2011 zeigt die kleine Galerie in der Kneipe Gummi-Wörner, Hauptstr. 90, ihre erste Ausstellung. Der Wiener Künstler Simon Häussle zeigt in "Fragment" Schwarzweiß-Zeichnungen mit unheimlichen Landschaften und seiner Figur "Dotdotdot".

 

21.10.2011

Die Gleichstellungsstelle für Frauenfragen bei der Stadt Erlangen feiert am 1.10.2011 ihr 25-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass haben Cornelia Höschele und Doris Aschmann eine Plakatausstellung mit dem Titel "100 Jahre Internationaler Frauentag - Viel erreicht, viel zu tun!" konzipiert, die bis Ende November in der Stadtbibliothek zu sehen ist. Am 21.10.2011 findet außerdem im Bürgerpalais Stutterheim ein Podiumsgespräch unter dem Titel „Erfolgreiche Frauen" statt. Hier sprechen Mary Ellen Kitchens, Dirigentin des Orchestervereins Kempten, Elisabeth Staudinger, Chief Evecutive Officer von Siemens Healthcare, Prof. Barbara Schock-Werner, Dombaumeisterin aus Köln, Prof. Gisela Anton, Physikalisches Institut der Universität Erlangen-Nürnberg und Prof. Cosima Brucker, Leiterin der Klinik für Frauenheilkunde Nürnberg. Die Moderation hat Claudia Floritz, Leiterin des Kulturamts Fürth.

 

21.10.2011

Nach 18-monatiger Sanierung eröffnet die Lebenshilfe Erlangen e.V. ihren Gebäudekomplex an der Anderlohrstr. 31 am 21.10.2011 wieder mit einem Festakt, an dem auch Bürgermeisterin Birgitt Aßmus teilnimmt, und anschließendem Tag der offenen Tür. Die Sanierung des Komplexes, in dem heute der Heilpädagogische Kindergarten, die Berufsschulstufe und Teile der Hauptschulstufe der Georg-Zahn-Schule untergebracht sind, kostete 3 Mio. €.

 

21.10.2011

Der CSU-Ortsverband Eltersdorf feiert am 21.10.2011 sein 50-jähriges Bestehen im Beisein u.a. von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann, dem Bundestagsabgeordneten Stefan Müller, von OB Siegfried Balleis und Bürgermeisterin Birgitt Aßmus.

 

21.10.2011

Am 21.10.2011 weiht OB Siegfried Balleis das neue Stadtarchiv im Museumswinkel ein. In den Umbau des früheren Siemens-Werkstattgebäudes wurden knapp 6 Mio. € investiert. Dem Stadtarchiv stehen nun 3590 qm Nutzfläche und 15 Regal-Kilometer zur Verfügung, die nach und nach bezogen werden.

 

21.10.2011

Mit einem Empfang im Rathaus zeichnet die Stadt Erlangen am 21.10.2011 16 Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehren Erlangens für 15 und 25 Jahre ehrenamtlichen Dienst aus. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zeichnet bei dieser Gelegenheit Heinrich Andres, Heinz Eichenmüller, Norbert Maid, Klaus Weller, Günther Müller, Walter Egelseer, Robert Grosch, Horst Münch, Jürgen Reichelsdorfer, Steffen Reinhardt, Reinhard König, Stephan Heinz und Andreas Sperr mit dem Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten um Verdienste im Ehrenamt aus.

 

21.10.2011

Die Heitec AG eröffnet am 21.20.2011 in Eschenau ihren neuen Produktionsstandort für ihren Geschäftsbereich Electronic. Dafür wurden 6 Mio. € investiert.

 

21.10.2011

Die Studiobühne Erlangen e.V. zeigt ab 21.10.2011 im Treffpunkt Röthelheimpark das Stück "Kunst" von Yasmina Reza.

 

22.10.2011

Zum fünften Mal findet im Städtedreieck am 22.10.2011 die Lange Nacht der Wissenschaften statt. Von insgesamt etwa 1100 Programmpunkten bestreitet die FAU etwa 400. Diesmal nehmen über 30 000 Besucher in Erlangen teil.

 

23.10.2011

Von 19.-24.10.2011 hält sich eine Delegation aus der kalifornischen Universitätsstadt Riverside unter Leitung von Bürgermeister Ronald Loveridge zu Gesprächen mit der FAU und der Stadtverwaltung in Erlangen auf. Ziel ist eine intensivere Zusammenarbeit zwischen den Kommunen und den Universitäten. Bei einem Festakt am 23.10.2011 wird im Rathaus eine Vereinbarung über die weitere Zusammenarbeit der beiden Kommunen unterschrieben.

 

23.10.2011

Am 23.10.2011 findet der Bürgerentscheid zum Gewerbegebiet G6 in Tennenlohe statt, der als Ratsbegehren eingeleitet wurde. Mit 53,6 % der Stimmen lehnen die Erlanger Bürger das geplante Gewerbegebiet G6 in Tennenlohe ab. Dabei bildet die ablehnende Haltung nicht nur in Tennenlohe, sondern auch in den anderen Stadtteilen die Mehrheit. Die Wahlbeteiligung liegt bei 21,2 %.

 

23.10.2011

Die Erlanger Stadtwerke AG feiert 50 Jahre Fernwärme am 23.10.2011 mit einem Tag der offenen Tür, bei dem man das Heizkraftwerk besichtigen kann.

 

24.10.2011

Am 24.10.2011 verleiht Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil die Staatsmedaille für besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft auch an die Erlanger Unternehmerin Sabine Dreyer-Hösle, die Geschäftsführerin und Mitinhaberin der Dreyer Haustechnik GmbH ist.

 

24.10.2011

Das Internationale Kolleg für Geisteswissenschaftliche Forschung der FAU hat am 24.10.2011 zu einer internationalen Konferenz im E-Werk den chinesischen Nobelpreisträger für Literatur, Gao Xingjian, zu Gast. Die Konferenz mit dem Titel „Gao Xingjian: Freedom, Fate, and Prognostication" beschäftigt sich mit Aspekten der Freiheit, des Schicksals und der Vorhersage in den Werken des Literaten.

 

24.10.2011

Die Geschäftsstelle Frauenaurach der VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG, Brückenstr. 3, eröffnet ihren Neubau am 28.10.2011. Das Vorgängergebäude an gleicher Stelle aus den 1960er Jahren musste wegen Statikmängeln abgebrochen werden. Zusätzlich wird der Einzug mit einem Tag der offenen Tür am 19.11.2011 gefeiert.

 

25.10.2011

Prof. Dr. Herbert Voitl (geb. 11.7.1925 in Saaz an der Eger), von 1965-1993 auf dem Lehrstuhl für Englische Philologie der FAU und von 1977-79 Dekan der Philosophischen Fakultät II, verstirbt am 25.10.2011 in Erlangen.

 

26.10.2011

Am 26.10.2011 feiert die Bund Naturschutz Kreisgruppe Erlangen ihr 40-jähriges Bestehen mit einem Fest im Unicum.

 

vor 26.10.2011

Erich Birkholz veröffentlicht das Buch "Eltersdorf - Die Entwicklung eines Dorfes zwischen 1800 und 1935".

 

27.10.2011

Während des Wirtschaftstags 2011 der bayerischen Volks- und Raiffeisenbanken, der am 27.10.2011 in Straubing stattfindet, wird die Erlanger Firma Optocraft GmbH mit dem mit 20 000 € dotierten Preis "Bayerns Mittelstandsbetrieb des Jahres" ausgezeichnet. Die Firma entwickelt und vertreibt eine Technologie, die Messungen am Auge genauer, schneller und kostengünstiger macht.

 

27.10.2011

Am 27.10.2011 stellt die Deutsche Telekom AG in einer Pressekonferenz ihr Angebot an die Stadt Erlangen vor, hier als eine der ersten Städte in Deutschland ein neues Glasfaser-Hochleistungsnetz zu installieren. Es sollen dabei keine Kosten auf die Stadt zukommen. Bedingung ist, dass sich 10 % (= 3300) der Erlanger Kunden in einem Vorvertrag für ein Glasfaserprodukt der Telekom entscheiden und 80 % (= 10 800) der Hauseigentümer die Erlaubnis zu einem Anschluss der Glasfaserkabel erteilen.

Zum Ärger von OB Siegfried Balleis und der Stadtverwaltung erweckt die Telekom mit städtischem Briefkopf und Logo bei ihrem werbenden Anschreiben an die Hauseigentümer den fälschlichen Eindruck, es handele sich um Sendungen der Stadt. Ein Erlanger erstattet Anzeige gegen die Telekom. Kritisch wird auch gesehen, woher die Telekom die Hauseigentümer-Adressen hatte. Die Telekom gibt an, sie seien von der bayerischen Vermessungsverwaltung.

In Erlangen und Bubenreuth melden sich nicht genügend Interessenten, so dass im Januar feststeht, dass die Telekom hier nicht ausbaut.

Die Zeitschrift Wirtschaftswoche veröffentlicht am 5.5.2012, dass die Deutsche Telekom in Erlangen und Münster kein Glasfasernetz ausbaut, weil zu wenige Vorverträge zustande gekommen seien. Die Ursache wird in konkurrierenden regionalen Anbietern gesehen.

Auch die Erlanger Stadtwerke können ihren Plan zum Ausbau des Glasfasernetzes nicht verwirklichen, weil die Stadtverwaltung die notwendige Investition von 4 Mio. € ablehnt. Der ohne diese Gelder verwirklichte langsame Ausbau durch die Stadtwerke und M-Net wird 2013 etwa 15 000 Erlanger Haushalte umfassen.

 

27.10.2011

Prof. Dr. Wolfgang M. Pfeiffer (geb. 23.10.1919 in Niederbayern), früher Oberarzt in der Universitätsnervenklinik Erlangen und später Professor für Medizinische Psychologie in Münster, verstirbt am 27.10.2011 in Fürth.

 

27.10.2011

Gerd Lohwasser, von 1987-2011 Zweiter Bürgermeister, von 1972-2011 Mitglied des Erlanger Stadtrats erhält am 27.10.2011 im Rathaus aus den Händen von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann die Kommunale Verdienstmedaille in Gold.

 

27.10.2011

In der Stadtratssitzung vom 27.10.2010 wird u.a. beschlossen, dass die Landschaftsschutzverordnung geändert wird, damit die Firma Human Optics AG ihre Produktionsstätte im Meilwald erweitern kann. Stadtkämmerer Konrad Beugel bringt den Haushaltsentwurf für 2012 im Stadtrat ein.

Im Zusammenhang mit dem drohenden Verkauf des Wohnungsunternehmens GBW AG (LB Bankskandal), dem in Erlangen rund 2300 Wohnungen gehören, wird beschlossen, einen Appell an die bayerische Staatsregierung zu richten, den Mieterschutz vor einer Gewinnmaximierung zu priorisieren.

Der Stadtrat beschließt einstimmig, an die FAU die Bitte zu richten, den Link auf die Burschenschaft Frankonia von ihrer homepage zu nehmen, falls sich die Vorwürfe der Grünen bestätigen, dass die Frankonia enge Kontakte zur Neo-Nazi-Szene pflege.

Die Erlanger Linke regt über eine Aktuelle Stunde eine Kontroverse über den von OB Siegfried Balleis sehr begrüßten Ausbau eines Glasfasernetzes durch die Deutsche Telekom an, weil sie potentielle Gewinnmöglichkeiten für die Erlanger Stadtwerke AG, die bisher den Ausbau des Glasfasernetzes betreibt, dadurch vereitelt sieht. Die Erlanger Stadtwerke AG sollte dafür 4 Mio. € städtischer Investitionsgelder erhalten, die die Stadt bei einem Ausbau durch die Telekom einsparen könnte.

Der 2005 abgeschlossene Kooperationsvertrag mit dem Emirat Ajman wird im nichtöffentlichen Teil der Sitzung aufgelöst.

Der Stadtrat entscheidet sich mit nur einer Gegenstimme für eine Bewerbung Erlangens als Fairtrade-Stadt. Dabei geht es um den verstärkten Einsatz fair gehandelter Lebensmittel in Verwaltung, Gastronomie und Handel.

 

vor 27.10.2011

Die Erlanger Firma Pension Solutions, die 2001 gegründet wurde, gibt aus Anlass ihres 10-jährigen Bestehens einen Empfang. In diesem Rahmen wird die Firma Pension Solutions (PS) mit der Zertifizierungsurkunde des TÜVs Süd ausgezeichnet. Sie ist bundesweit das erste große Beratungshaus der betrieblichen Altersvorsorge, das im Geltungsbereich „Beratung, Implementierung und Kommunikation sowie vollständiges Nachbetreuungsmanagement“ vom TÜV zertifiziert wurde. Wolf-Dieter Adler vom TÜV Südüberreichte anlässlich eines Empfangs zum zehnten Geburtstag von Pension Solutions die offizielle Zertifizierungsurkunde an die Geschäftsführung.

 

28.10.2011

Einstimmig wählt der Rat der Metropolregion Nürnberg am 28.10.2011 in Herzogenaurach seinen neuen Ratsvorsitzenden, den Erlanger OB Siegfried Balleis. Er löst nach sechs Jahren den Nürnberger OB Ulrich Maly in dieser Funktion ab.

OB Siegfried Balleis will nur eine dreijährige Wahlperiode lang den Ratsvorsitz der Metropolregion wahrnehmen.

 

28.10.2011

Der Abschluss des Um- und Anbaus der städtischen Kindertageseinrichtung „Kriegenbrunner Fröschla" wird am 28.10.2011 mit einem Tag der offenen Tür gefeiert. Zur Einweihungsfeier kommt auch OB Siegfried Balleis. Die neue altersgemischte Einrichtung an der Wiener Str. 30 bietet 87 Kindern in drei Kindergarten- und einer Krippengruppe Platz. Der Umbau kostete 1,6 Mio. €.

 

28.10.2011

Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Erlangen feiert sein 100-jähriges Bestehen mit mehreren übers Jahr verteilten Veranstaltungen. Am 23.7.2011 gibt es eine Leistungsschau auf dem Schloßplatz, am 13.8.2011 ein buntes Sommerfest und am 28.10.2011 ein Jubiläumsfest im Redoutensaal.

 

28.10.2011

Am 15. und 16.9.2011 findet der Umzug der Patienten aus vier Kliniken (Hautklinik, Internistische IV und V sowie der Nuklearmedizin) in den 2. Bauabschnitt des Nichtoperativen Zentrums des Universitätsklinikums, Ulmenweg 18, statt.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann eröffnet am 28.10.2011 den 2. Bauabschnitt des Nichtoperativen Zentrums des Universitätsklinikums. Im neuen Internistischen Zentrum sind auf rund 19 000 qm ein Hörsaalzentrum, mooderne Untersuchungs- und Behandlungsräume für vier Kliniken, 220 zusätzliche Betten und Einrichtungen für Forschung und Lehre untergebracht. Dazu gehört auch eine Tiefgarage mit 356 Stellplätzen. Insgesamt wurden in den 2. Bauabschnitt etwa 129 Mio. € investiert. Das ganze Projekt (beide Bauabschnitte) kostete den Freistaat zwischen 1997 und 2011 etwa 216 Mio. €.

 

29.10.2011

Margrit Vollertsen-Diewerge setzt ihr dreisprachiges Märchenbuchprojekt mit den Erlanger Partnerstädten fort. Am 29.10.2011 wird ihr Märchenbuch mit Besiktas "Der Fürst der Schönen Künste" in einer Lesung auf Deutsch, Türkisch und Griechisch vorgestellt. Die Illustrationen sind im Kunstunterricht der Realschule am Europakanal und der "Etiler Lisesi"-Schule in Besiktas entstanden.

 

29.10.2011

In Anerkennung seiner besonderen Verdienste auf dem Gebiet der Gesundheit und Medizin bekommt der Mediziner und Vorstand des Carl-Korth-Institutes, Prof. Dr. Erich Lang, den Gesundheits-Ehrenbrief der Stadt Erlangen verliehen. OB Siegfried Balleisüberreicht die Urkunde am 29.10.2011 im Rahmen des Symposiums „Alternsbegleitende Prävention – Stiefkind der Altersmedizin". Die Tagung ist dem Erlanger Altersforscher Lang gewidmet, der die Geriatrie in Erlangen vor 40 Jahren begründet hat.

 

vor 29.10.2011

Nachdem die HC Erlangen GmbH Leistungshandball & Marketing im Jahr 2010 beinahe bankrottgegangen wäre, wurde eine neue Gesellschaft, die Pro Handball Club Erlangen Netzwerk für Spitzenhandball in Erlangen GmbH & Co. KG, gegründet, die auch die Bundeliga-Lizenz hält. Die HC Erlangen GmbH Leistungshandball & Marketing wird nun durch das Amtsgericht Fürth aus dem Handelsregister gelöscht.

 

30.10.2011  - 20.11.2011

Der Verein Kunstmuseum Erlangen zeigt von 30.10.-20.11.2011 im Loewenich'schen Palais die Ausstellung "Rolf Fütterer — alles OK. Bilder und Videos. Politische Kunst" mit Werken des in Ansbach lebenden Künstlers.

 

02.11.2011

Am 2.11.2011 eröffnet im Einkaufszentrum Neuer Markt ein sogenannter Food Court. Hierbei teilen sich fünf unabhängige Gastronomiebetriebe die gleichen Sitzplätze.

 

02.11.2011

Die vier Botschafter aus Riverside

 

02.11.2011  - 26.11.2011

Der Erlanger Kunstverein zeigt von 2.-26.11.2011 in seiner Neuen Galerie Werke des 1947 im fränkischen Altmannshausen geborenen Künstlers Franz Kochseder. Die Ausstellung steht unter dem Motto "Nicht wissen wie es anfängt, nicht wissen wie es aufhört".

 

03.11.2011

Manfred Gehr (geb. 3.11.1936), „Vater" des Original-Regional-Projekts der Metropolregion Nürnberg (Vermarktung regionaler Produkte), feiert am 3.11.2011 seinen 75. Geburtstag. Gehr hat sich viele Jahren im Marketingverein der Europäischen Metropolregion Nürnberg bzw. bei den Verbraucherberatungstagen oder auch mit Sachspenden für die Universitätskinderklinik oder das Ronald McDonald-Haus engagiert.

 

03.11.2011

Gesundheits-Ehrenbrief für Professor Erich Lang
Für seine besonderen Verdienste im Bereich Medizin und Gesundheit wurde Professor Erich Lang, langjähriger Chefarzt am Waldkrankenhaus St. Marien mit den Schwerpunkten Kardiologie, Angiologie und Geriaterie, von Oberbürgermeister Siegfried Balleis mit dem Ehrenbrief der Stadt Erlangen ausgezeichnet.
Der gebürtige Unterfranke hat vor 40 Jahren die klinische und präklinische Geriatrie in Erlangen begründet und gilt als Nestor der modernen Präventionsforschung im Hinblick auf den Alternsprozess. Seine zahlreichen Initiativen mündeten 1979 in die Gründung des Car-Koth-Instituts und 1998 in die Eröffnung der Abteilung für Geriatrische Rehabilitation am Waldkrankenhaus.
Neben einer umfangreichen wissenschaftlichen Tätigkeit widmete sich Lang ehrenamtlich dem Verein Dreycedern und ist als Gründungsvorstand im Verein "Gesundheit und Medizin in Erlangen" aktiv.

 

04.11.2011

Das Café Bistro Beisl, Hauptstr. 59, eröffnet unter dem neuen Inhaber Nicos Anagnostopulous am 4.11.2011 wieder. Das Beisl hat in jüngster Zeit einige Pächterwechsel hinter sich. Nicos Anagnostopulous betreibt derzeit auch das Amnes(t)ia in der Glockenstr. 2.

 

04.11.2011

Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg feiert ihren 268. Gründungstag (dies academicus) am 4.11.2011. Zum Ehrensenator wird Ministerialdirigent a.D. Hartmut Wurzbacher ernannt. Otto Feil, Altbürgermeister des Marktes Pleinfeld, erhält für seine Unterstützung bei der Einrichtung des Wassersportzentrums der FAU am Brombachsee die Ehrenbürgerschaft der Universität. Bayerns Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch kündigt in seiner Rede weiter hoch bleibenden Studierendenzahlen an, im Jahr 2012 werde z.B. ein doppelter Abiturjahrgang aus Baden-Württemberg erwartet. Universitätsrektor Prof. Karl-Dieter Grüske weist u.a. auf die Summen hin, die der bayerische Staat für den Ausbau seiner Universitäten ausgibt. U.a. konnte die FAU 2011 die höchsten Mittel jemals für Baumaßnahmen verbuchen, nämlich 590 Mio. €.

 

vor 05.11.2011

Bei einem Besuch in Erlangen trägt sich der südkoreanische Botschafter Tae Young Moon im Beisein des Bundestagsabgeordneten Stefan Müller und von Bürgermeisterin Elisabeth Preuß in das Goldene Buch der Stadt ein.

 

05.11.2011

Der FK Jugoslavija 71 Erlangen e.V. feiert sein 40-jähriges Bestehen mit Livemusik aus der jugoslawischen Heimat am 5.11.2011 im Pacellihaus. Vorstand ist derzeit Bojan Bajic, Geschäftsstelle St. Johann 8.

 

06.11.2011

Die Stadt gedenkt mit einer Kranzniederlegung auf dem Jüdischen Friedhof, Rudelsweiherstr. 85, am 6.11.2011 der Reichspogromnacht, die sich heuer zum 73. Mal jährt. Zu diesem Anlass stellt Stadtarchivar Dr. Andreas Jakob noch einmal sein im März 2011 erschienenes Buch "In der Nacht, in der die Judenaktion stattfand" vor.

 

07.11.2011

Am 7.11.2011 beginnt der Ausbau des neuen S-Bahnhaltepunkts Paul-Gossen-Straße. Die Paul-Gossen-Straße wird im Bereich der Bahnschienen nur zweispurig befahrbar sein. Durch die Anlage eines S-Bahnhaltepunkts muss auch die Brücke verbreitert und um Fuß- und Radwege ergänzt werden. Es entstehen auch zwei neue Bushaltestellen. Für die gesamten Straßenbauarbeiten sind 5,5 Mio. € veranschlagt, die der Freistaat mit 1,07 Mio. € fördert.

Der Bauabschnitt Erlangen (er reicht von Eltersdorf bis Baiersdorf) der Deutschen Bundesbahn wird derzeit für 50 Mio. € im Teilbereich zwischen Eltersdorf und Erlanger Bahnhof umgebaut. Die Strecke wird viergleisig (Beginn der Arbeiten 26.6.2013), ein S-Bahnhaltepunkt entsteht unter der Brücke der Paul-Gossen-Straße, der Bahnhof erhält neue Treppenaufgänge samt Fahrstuhl und Windschutzanlagen.

Der Ausbau der Paul-Gossen-Brücke zu einem Knotenpunkt zwischen Busverkehr und  neuem S-Bahn-Haltepunkt macht die Totalsperrung der Bahnstrecke zwischen Fürth und Erlangen von 22.-25.2.2013 notwendig. Am 23.2. wird der Südteil der Paul-Gossen-Brücke abgesprengt.

Der viergleisige Ausbau macht eine Totalsperrung der Tennenloher - und der Äußeren Tennenloher Straße notwendig. Ab 8.7.2013 ist bis 12.12.2014 die Tennenloher Brücke gesperrt, sie wird am 13./14.7.2013 abgetragen und später größer neu errichtet.

OB Siegfried Balleis, versucht, als Alternative zu bis zu acht Meter hohen Lärmschutzwällen, erfolglos zu erreichen, dass Güterzüge mit Flüsterbremsen ausgestattet werden.

Im April 2014 beginnen die Arbeiten an einer viergleisigen Eisenbahnbrücke (zwei Teilbrücken: Teilbauwerk Ost, Teilbauwerk West), die die A3 überquert und die derzeitige Brücke zwischen Bruck und Eltersdorf (zweigleisig) ersetzt. Das neue Bauwerk berücksichtigt bereits den geplanten Ausbau der A3 auf sechs Spuren. Bevor die alte Brücke abgerissen wird, ersetzt sie eine 650 Tonnen schwere Eisenkonstruktion, die wieder abgerissen wird, wenn die neue Brücke steht.

 

08.11.2011

Gesucht und gefunden

 

09.11.2011

Prof. Dr. Gerhard Kittel (geb. 4.3.1925 in Berolzheim/Baden), ehemaliger Vorstand der Abteilung für Phoniatrie und Pädaudiologie an der FAU, verstirbt am 9.11.2011. Kittel gründete 1968 die Lehranstalt für Logopädie, deren Leiter er bis zu seinem Ruhestand 1990 war.

 

10.11.2011

Der Club vielseitig interessierter Frauen e.V. feiert am 10.11.2011 im Freizeitzentrum Frankenhof sein 25-jähriges Bestehen.

 

10.11.2011

Mit dem Ehrenbrief der Stadt Erlangen für besondere Verdienste um die Jugendarbeit werden am 10.11.2011 anlässlich der Herbstvollversammlung des Stadtjugendrings Bernhard Beer vom Jugendclub Omega und die Jugendorganisation des Bund Naturschutz ausgezeichnet.

 

vor 10.11.2011

Die Burschenschaft Germania, Universitätsstr. 18, baut als Anbau an ihr Haupthaus ein Wohnheim für ihre Mitglieder mit 56 Appartements und Tiefgarage. Das Richtfest findet Anfang November 2011 statt.

 

10.11.2011

Nach zwei Jahren Bauzeit weiht die FAU am 10.11.2011 den Neubau für die Fächer Mathematik und Informatik auf dem Erlanger Südgelände, Cauerstraße 11, ein. Rund 46,5 Mio. € hat der Freistaat Bayern in das Gebäude investiert. Insgesamt zwölf Lehrstühle der Mathematik und der Informatik erhalten auf 8000 qm neue Hörsäle, Seminar- und Übungsräume sowie eine Bibliothek.

 

10.11.2011

Am 10.11.2011 findet in München die Jahrespressekonferenz der Siemens AG statt. Im Geschäftsjahr 2011 hat Siemens ein operatives Rekordergebnis erzielt. Das Ergebnis Summe Sektoren kletterte im Vergleich zum Vorjahr um 36 % auf 9,1 Mrd. €, der Gewinn aus fortgeführten Aktivitäten um fast zwei Drittel auf 7 Mrd. €. Auch Umsatz und Auftragseingang legten zu. Während die Umsätze im fortgeführten Geschäft um 7 % auf 73,5 Mrd. € stiegen, erhöhte sich der Auftragseingang um 16 % auf 85,6 Mrd. €.

Besonders die beiden Sektoren Industry und Energy hatten ein ausgezeichnetes Jahr. Im Sektor Industry verbesserte sich der Umsatz um 9 % auf 32,9 Mrd. €, der Auftragseingang lag mit 24 % über dem Vorjahr und betrug 37,6 Mrd. €. Der Sektor Energy erhöhte den Umsatz um 8 % auf 27,6 Mrd. €, seinen Auftragseingang um 15 % auf 34,8 Mrd. €. Für den Sektor Healthcare ergibt sich ein gemischtes Bild. Einer starken Entwicklung im Imaging-Geschäft standen anhaltende operative Herausforderungen im Diagnostics-Geschäft sowie im Pionierfeld der Partikeltherapie gegenüber. Umsatz und Auftragseingang des Sektors lagen mit 12,5 Mrd. € bzw. 13,1 Mrd. € leicht über den Vorjahreswerten. Das operative Ergebnis verdoppelte sich auf 1,3 Mrd. €.

Mit dem Start des neuen Geschäftsjahres am 1. Oktober 2011 nimmt der neue Sektor Infrastructure & Cities die Arbeit auf. Er bündelt die Kompetenzen und Geschäfte von Siemens auf diesem Gebiet und bietet Städten Lösungen für Mobilität, Umweltschutz und Energieeffizienz.

Unter dem Namen Agenda 2013 startet Siemens Healthcare eine weltweite Initiative zur Steigerung seiner Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit. Dazu gehören eine Erhöhung der Investitionen in die Produktentwicklung sowie der Ausbau von Vertriebsaktivitäten in den Wachstumsmärkten. Außerdem umfasst die Agenda 2013 eine Neuausrichtung der Geschäftseinheit Strahlentherapie, die eine Personalanpassung beinhalten soll. Dies bedeutet einen Abbau zwischen 400 und 600 Stellen an den fränkischen Standorten. In Erlangen sind etwa 350 Stellen betroffen, die aber nahezu alle an anderen Stellen des Konzerns untergebracht werden sollen.

Ende September 2011 hat das Unternehmen weltweit rund 359 000 Beschäftigte, davon 116 000 in Deutschland. Der Konzerngewinn nach Steuern klettert um 55 % auf 6,3 Mrd. €. Der Umsatz liegt bei 74 Mrd. €. Das Ergebnis der Sektoren steigt um 36 % auf 9,1 Mrd. €.

 

12.11.2011

Helmut Iwann (geb. 12.11.1941 in Eltersdorf), von 1980 - 2008 für die CSU im Erlanger Stadtrat, feiert seinen 70. Geburtstag.

 

13.11.2011

Nach zweijähriger Vakanz der Stelle bekommt die Freie evangelische Gemeinde Erlangen wieder einen Pastor. Der Einführungsgottesdienst für Pastor Johannes Klement findet am 13.11.2011 statt.

 

14.11.2011

Am 14.11.2011 erhalten Ulrike Gärtner und Peter Gräf (Katholisches Bildungswerk Erlangen) sowie Erika Heinichen und Gerlind Kohlmüller (ökumenischer Besuchsdienst im Roncallistift) und Anton Paulitsch (Elternbeiräte und -verbände, Runder Tisch Ehrenamt der Stadt) aus den Händen von OB Siegfried Balleis das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern verliehen.

 

14.11.2011

In der Erlanger Stadtbibliothek wird das Nachschlagewerk "Die auratische Stadt" der beiden Nürnberger Künstler Johannes Volkmann und Jörg Amonat am 14.11.2011 vorgestellt. Es handelt sich um einen Stadtatlas über Erlangen, der in Texten, Bildern und ungewöhnlichem Layout Geheimtips zu besonderen Orten der Stadt gibt. Das Werk ist kostenlos, daher nicht im Buchhandel, und wie ein Geschenk in grauer Schachtel verpackt. Für diese Idee habe die beiden Künstler bereits beim diesjährigen Großraumfestival "made in ..." Anregungen gesammelt.

 

15.11.2011

Franz Rosa (geb. 15.11.1941), von 1990 - 2008 Ortsbeiratsvorsitzender in Kriegenbrunn, feiert am 15.11.2011 seinen 70. Geburtstag.

 

15.11.2011  - 17.11.2011

Von 15.-17.11.2011 werden die Ersatzoperationssäle der Chirurgischen Klinik in die Krankenhausstraße angeliefert und dort montiert. Für den Neubau des Operativen Zentrums des Universitätsklinikums wird das Bettenhaus abgerissen und an dieser Stelle ein Neubau errichtet. Solange wird in den 4 OP-Sälen in Modulbauweise operiert. Sie kosten 7,2 Mio. €, von denen 6,2 Mio. € aus dem Konjunkturprogramm II des Bundes stammen.

 

16.11.2011

Am 16.11.2011 verstirbt der Unternehmer Manfred Härtl (geb. 22.2.1940 in Erlangen), der seit 1966 an der Spitze der Unternehmensgruppe Unifleisch stand.

 

16.11.2011

Im Stadtteil Büchenbach wird am 16.11.2011 das erste Plusenergiehaus eingeweiht, das die EU-Richtlinie übertrifft, die fordert, dass bis 2018 alle neu gebauten Gebäude mindestens dem „Netto-Nullenergiehäuser-Standart" entsprechen. Bauherr ist Prof. Dr. Martin Hundhausen vom Sonnenenergie Erlangen e.V., der im Plusenergiehaus den Baustandart der Energiewendezeit sieht.

 

vor 17.11.2011

Vor dem E-Werk wird Mitte November 2011 eine neue Skulptur vom Erlanger Künstler Dieter Erhard installiert. Sie heißt "Guter Blitz" und zitiert das E-Werk-Logo, das durch moderne LED-Technik in verschiedenen Farben leuchtet.

 

18.11.2011

Die katholische Seelsorge- und Krisenhilfeeinrichtung "Offene Tür" am Katholischen Kirchenplatz 2 feiert am 18.11.2011 ihr 40-jähriges Bestehen mit einem Gottesdienst in Herz-Jesu, einem Festakt im Pfarrsaal und anschließendem Stehempfang.

 

18.11.2011

Prof. Dr. David Vöhringer, Professor für Infektionsabwehr und Toleranz an der FAU und Leiter der Infektionsbiologischen Abteilung am Universitätsklinikum Erlangen, wird am 18.11.2011 mit dem Langener Wissenschaftspreis ausgezeichnet. Der Preis ist mit 10 000 € dotiert und wird vom Paul-Ehrlich-Institut – dem Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel –, der Stadt Langen und den Langener Stadtwerken alle zwei Jahre an junge Forscher vergeben. Professor Vöhringer wird mit der Auszeichnung für seine Forschungen rund um die Granulozyten geehrt.

 

18.11.2011

Kommunale Integrationsarbeit: Erfahrungsbericht

 

19.11.2011

Bei den 7. Erlanger Kulturdialogen, organisiert vom Kulturprojektbüro der Stadt Erlangen und konzipiert als „KS:ER-Praxistag“ („KS:ER-Kulturservice Erlangen für Schulen und Kitas“),  stehen Praxisbeispiele, Gelingensbedingungen kulturpädagogischer Projekte sowie der fachliche Austausch im Mittelpunkt. Zum ersten Mal wird bei dieser Gelegenheit der mit 3000 € dotierte KS:ER-Innovationspreis für herausragende kulturpädagogische Projekte verliehen. Er von der Sparkasse Erlangen gestiftet.

Der 1. Preis (1500 €) geht an den Evangelischen Kindergarten „Tausendfüßler“ mit seinem Projekt „Kunst und Design“. Mit dem 2. Preis (1000 €) wird das Ausstellungsprojekt „Ernst vernetzt“ der Ernst-Penzoldt-Mittelschule Erlangen ausgezeichnet. „Wir machen Theater“, ein zweijähriges Projekt einer Ganztagsklasse der Realschule am Europakanal mit dem Theater Erlangen wird mit dem 3. Preis (500 €) ausgezeichnet.

 

19.11.2011

Die Studiobühne Erlangen e.V. zeigt ab 19.11.2011 im Studentenhaus am Langemarckplatz das Stück "8 Frauen" in einer Version von Romina Bachner frei nach dem Theaterstück von Robert Thomas.

 

vor 21.11.2011

In der statistischen Studie "Deutscher Lernatlas 2011", für die im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung bundesweit 412 Kreise und kreisfreie Städte untersucht wurden, schneidet Bayern insgesamt gut ab. Erlangen ist Sieger bei den Städten zwischen 100 000 und 500 000 Einwohnern.

 

21.11.2011

60 Jahre Patenschaft für Heimatkreis Komotau

Die Stadt Erlangen hat 1951 über die Heimatvertriebenen aus Komotau in Nordböhmen eine Patenschaft übernommen, die bis heute gepflegt wird. Am Wochenende vom 17. bis 18. September werden deshalb zum sechzigjährigen Jubiläum der Patenschaft ehemalige Einwohner von Komotau und des Kreises Komotau aus dem ganzen Bundesgebiet in der Hugenottenstadt erwartet. Das mittlerweile 30. Heimattreffen der Komotauer in Erlangen beginnt am Samstag, den 17. September, um 11.00 Uhr im Frankenhof mit der Eröffnung einer Ausstellung unter dem Titel "Heimat Komotau", die Eindrücke aus dem historischen wie modernen Komotau zeigt, das heut eChomutov heißt. Um 15.00 Uhr legen die Heimatvertriebenen einen Kranz am Ehrenmal vor der Adalbert-Stifter-Schule ab, und um 19.00 Uhr beginnt der Festabend mit Grußworten von Oberbürgermeister Siegfried Balleis und Bernd Posselt, MdEP, Sprecher der Sudetendeutschen Volksgruppe. Am Sonntag, den 18. September, feiern die Gäste um 10.30 Uhr einen Gottesdienst in St. Bonifaz, bevor den ganzen tag über noch im Frankenhof Vorträge und Gespräche stattfinden.

Wie einst die Hugenotten, so haben nach ihrer Vertreibung die Deutschen aus Komotau in Erlangen eine neue Heimat gefunden, die sogar im Frankenhof eine Adresse hat, denn dort sind die sogenannten "Heimatstuben Brüx und Komotau" untergebracht, die jedermann Einblick in die Geschichte der Deutschen in Böhmen bieten.

 

21.11.2011

Ausgezeichnete Patenschaft über Komotau

Umhausen auf dem Fernwehfestival

 

22.11.2011

Bauarbeiter entdecken bei Außenarbeiten am neuen Stadtarchiv, Luitpoldstr. 47, an der Südseite eine Giftgrube, die Mineralöle und Lösungsmittel enthält. U.a. ist in der zweimal drei Meter großen Grube auch Vinylchlorid enthalten, das krebserregend wirkt. Das Erdreich muss fachgerecht saniert werden. Die Sanierung beginnt am 22.2.2012, die Kosten trägt die Siemens AG.

 

22.11.2011

Die Siemens AG zeichnet am 22.11.2011 zwölf besonders erfolgreiche Forscher und Entwickler der Firma in München als "Erfinder des Jahres 2011" aus. Darunter ist auch der in Erlangen forschende Dr. Harald Landes, der bisher 38 Erfindungen gemacht hat, die zu 32 erteilten Einzelpatenten und 34 Schutzrechtsfamilien führten. Landes lebt in Rückersdorf.

 

22.11.2011

Antrittsbesuch beim Oberbürgermeister

 

23.11.2011

17 Erlanger Unternehmen und Einrichtungen werden am 23.11.2011 für Maßnahmen zur Gesunderhaltung ihrer Mitarbeiter ausgezeichnet. Veranstalter ist das Netzwerk „Bewegte Unternehmen", das aus der städtischen Initiative „Bewegendes Erlangen" hervorgegangen ist und seit 2005 Unternehmen und Behörden bei der Entwicklung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements unterstützt. Es ist die erste öffentliche Veranstaltung, die im neuen Stadtarchiv (Luitpoldstraße 47) stattfindet.

 

24.11.2011

Adolf Pongratz (geb. 24.9.1921 in Furth am Wald) verstirbt vier Wochen nach seinem 90. Geburtstag bei einem Verkehrsunfall. Der Musiklehrer (Ohm-Gymnasium) gestaltete jahrzehntelang als Schulmusiker und Leiter des Erlanger Kammerorchesters die Kultur der Stadt mit. 1979 wurde er mit der Bürgermedaille der Stadt Erlangen, 1986 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

 

24.11.2011

In der Stadtratssitzung am 24.11.2011 soll u.a. die Finanzierung zur Sanierung des Gemeindezentrums Frauenaurach beschlossen werden. Mit großer Mehrheit, aber gegen die Stimmen von OB Siegfried Balleis und acht weiterer CSU-Stadträte, entscheidet sich der Stadtrat für den Umbau des Fußgängertunnels an der Gerberei, damit dort das Fahrradfahren legalisiert werden kann. Nach einstimmigem Beschluss beginnt die Sanierung des Gemeindezentrums Frauenaurach im Mai 2012, sie darf nicht mehr als 3,5 Mio. € kosten.

 

24.11.2011  - 22.12.2011

Zum 5-jährigen Jubiläum der Galerie im Treppenhaus wird von 24.11.-22.12.2011 eine Ausstellung mit Portraitfotografien gezeigt.

Vordergründig werden Persönlichkeiten aus dem Freundes- und Bekanntenkreis der letzten fünf Jahre porträtiert. Dazu wurden von Gabriella Héjja, der Leiterin der Galerie Treppenhaus, Künstler, Kunstinteressierte, sowie Politiker und Privatpersonen fotografiert, die auf die eine oder andere Weise in den letzten 5 Jahren die Galerie Treppenhaus auf ihrem Wege begleitet haben.

 

24.11.2011  - 01.04.2012

Parallel zur Grützke-Retrospektive des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg präsentiert die Galerie arsprototo von 24.11.2011 - 1.4.2012 Werke des bekannten Berliner Künstlers Johannes Grützke. Die Ausstellung trägt den Titel "Johannes Grützke: Öl - Aquarell - Farbstift - Grafik".

 

25.11.2011

Das Theater Erlangen zeigt ab 25.11.2011 Nick Hornsbys Satire "NippleJesus" und zwar in einem Ausstellungsraum im Keller des Kunstpalais. Regie führt Kathleen Draeger.

 

25.11.2011  - 26.11.2011

Am 25. und 26.11.2011 findet im E-Werk das 34. Newcomerfestival statt. Es spielen die Bands Attic Sounds, Aion, Please leave the planet, Tell my Sally yeah, Jumping Roots, Sorry James, First Second, Altedo, Moustache Mystery, 52er, Praena, Grapes, Private Rafting Club, I spit Ashes und Andere Dimension. Den 1. Preis gewinnt die einzige teilnehmende HipHop-Band, 52er aus Erlangen. Den 2. Preis erhält die Band Aion, den 3. Preis Attic Sounds (Bamberg). OB Siegfried Balleis kann den Publikumsförderpreis der Stadt Erlangen an die Band First Second übergeben, die nun zu einem Austauschaufenthalt nach Wladimir fahren kann.

 

25.11.2011  - 24.12.2011

Der diesjährige (= der 40.)Weihnachtsmarkt findet von 25.11.-24.12.2011auf dem Schloßplatz statt. Gleichzeitig ist auf dem Neustädter Kirchenplatz der 6. Historische Weihnachtsmarkt.

 

26.11.2011

Bei den Jugend-Schachweltmeisterschaften 2011 in Caldas Novas (Brasilien) wird die 16-jährige Erlangerin Hannah Marie Klek vom Schach-Club Erlangen am 26.11.2011 Vizeweltmeisterin.

 

27.11.2011

Der Erlanger Gospelchor Singing Diff'rent besteht seit zehn Jahren und gibt zu diesem Anlass am 27.11.2011 ein Konzert, bei dem ein Weihnachtsoratorium von Michael Benedict Bender aufgeführt wird. Der Chor wird von Marco Schneider dirigiert.

 

27.11.2011

Der Gospelchor Singing Diff'rent der evangelischen Gemeinde St. Peter und Paul in Bruck feiert sein 10-jähriges Bestehen mit einem großen Konzert auf dem Brucker Adventsmarkt am 27.11.2011.

 

27.11.2011

Georg Gebhard (geb. 27.11.1946 in Erlangen), von 1996-2008 für die CSU im Erlanger Stadtrat, zuvor Vorsitzender des Ortsbeirats Dechsendorf, feiert seinen 65. Geburtstag.

 

27.11.2011

Das Theater Erlangen zeigt ab 27.11.2011 im Markgrafentheater "Die kleine Hexe" von Otfried Peußler als Weihnachtsmärchen.

 

27.11.2011  - 22.12.2011

Der Kunstverein Erlangen zeigt in seiner Winterausstellung, die von 27.11.-22.12.2011 im Kunstpalais zu sehen ist, in diesem Jahr 128 Werke von 75 Künstlerinnen und Künstlern des Kunstvereins.

 

28.11.2011

Remzi Güneysu, Vorsitzender der islamischen Religionsgemeinschaft Erlangen, langjähriges Mitglied des Ausländerbeirats der Stadt und früher Vorsitzender des türkisch-isalmischen Kulturvereins, wird bei einer Feierstunde am 28.11.2011 durch Bayerns Staastministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen mit der Staatsmedaille für soziale Verdienste ausgezeichnet.

 

29.11.2011

Am 29.11.2011 wenden sich der Bayerische Flüchtlingsrat, Amnesty International und der Erlanger Ausländerbeirat in einer Pressekonferenz an die Öffentlichkeit. Am Beispiel des zur Abschiebung vorgesehenen Florim Berisha, dessen Frau und Kinder ohne ihn Deutschland verlassen mussten, wird die Abschiebepraxis eines städtischen Mitarbeiters scharf kritisiert und seine Entfernung aus dieser Funktion gefordert. Ihm werden "Entscheidungen am äußersten rechten Rand" und unsensibles Verhalten vorgeworfen, so das Tragen eines T-Shirts mit dem Aufdruck "Sheriff Gnadenlos" in der Dienstzeit.

In den der Pressekonferenz vorausgehenden Gesprächen mit den städtischen Verantwortlichen hatte sich die Stadt auf den Standpunkt gestellt, Bundesrecht zu vollziehen und keine Rechtsverletzungen begangen zu haben.

Anfang Dezember erstattet der städtische Mitarbeiter bei der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth Anzeige gegen die Teilnehmer der Pressekonferenz wegen Beleidigung und Verleumdung. Die Staatsschutzabteilung der Polizei beginnt, gegen die Kritiker des Ausländeramts zu vermitteln.

OB Siegfried Balleis bietet einen Runden Tisch an.

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellt Mitte Dezember das Verfahren wegen Beleidigung und Verleumdung ein.

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und die Regierung von Mittelfranken haben am Vorgehen des Erlanger Ausländeramts nichts zu beanstanden.

Rechtsreferentin Wüstner spricht mit den Fraktionsvorsitzenden des Stadtrats über mögliche Spielräume bei der Abschiebepraxis des Erlanger Ausländeramts.

Am 25.1.2012 wird vor dem Landgericht München die Unterlassungsklage des Beamten vom Erlanger Ausländeramt gegen den Bayerischen Flüchtlingsrat verhandelt. Sie endet in dem Vergleich, daß der Name des städtischen Beamten nicht öffentlich genannt werden darf, die restlichen Behauptungen der Flüchtlingsorganisationen aber aufrecht erhalten werden können. Ende Januar räumt die Stadt erstmals Fehler ein, nachdem klar wird, dass der gemeinte Beamte tatsächlich im Dienst ein T-Shirt mit dem Aufdruck "Sheriff Gnadenlos" trug. Am 15.2.2012 findet eine Gesprächsrunde mit Stadträten und Flüchtlingsorganisationen statt.

Im Rathaus-Report wird am 1.2.2012 eine gemeinsame Erklärung von OB Siegfried Balleis und Rechtsreferentin Marlene Wüstner zu den Vorwürfen gegen die Erlanger Ausländerstelle veröffentlicht: "... Die Stadt erklärt ihre Bereitschaft, ohne Vorbedingungen in diese Diskussion zu gehen. Eine persönliche Teilnahme des Oberbürgermeisters wird allerdings davon abhängig gemacht, dass die namentliche Nennung eines städtischen Mitarbeiters im Umfeld der Pressekonferenz von Ende November von den Verantwortlichen ausdrücklich bedauert wird..."

Am 9.2.2012 sendet der Bayerische Rundfunk ein Interview mit Christoph Süß und dem städtischen Beamten des Ausländeramts "Sheriff Gnadenlos" in der Sendung "Quer".

Am 16.2.2012 veröffentlichen die EN, dass der in der Kritik stehende Beamte nach Informationen der Zeitung auf eigenen Wunsch innerhalb der Stadtverwaltung versetzt wird.

Beim Runden Tisch am 15.2.2012 diskutieren Flüchtlingsvertreter mit Stadträten und Bürgermeisterin Elisabeth Preuß. Als Ergebnis wird mitgeteilt, dass man sich um mehr Menschlichkeit im Umgang mit Flüchtlingen bemühen wolle.

 

30.11.2011

Am 30.11.2011 findet die jährliche Sportlerehrung der besten Vereinssportler durch die Stadt Erlangen im Redoutensaal statt. Mit Goldplaketten ausgezeichnet werden Alexander Megos (Sportklettern, Deutscher Alpenverein Sektion Erlangen), Maximilian Ganser (BMX, Radsportclub 1950 Erlangen), Hans-Rainer Wagner (Schießen, Königlich-priv. HSG Erlangen) und die Triathlon-Damen vom TV 1848, Sarah Fladung, Astrid Karnikowski, Juliane Straub und Rebecca Robisch.

 

30.11.2011

Der Erlanger Altphilologe Jens Holzhausen, seit 2006 Lehrer für Altgriechisch und Latein am Gymnasium Fridericianum, wird zusammen mit 15 weiteren Lehrern am 30.11.2011 in Berlin mit dem "Deutschen Lehrerpreis - Unterricht innovativ 2011" ausgezeichnet. Bei diesem bundesweiten Wettbewerb werden Lehrer für ihr herausragendes pädagogisches Engagement geehrt, an der Preisverleihung nimmt auch Bundeskanzlerin Angela Merkel teil.

 

30.11.2011  - 23.12.2011

Der Kunstverein zeigt von 30.11.-23.12.2011 in seiner Neuen Galerie Bilder zum Thema "Schnee" aus der Partnerstadt Wladimir. Zur sogenannten Wladimirer Schule gehören u.a. Kim Britov, Natalia Pavlichina, Natalia Britova, Alexander Sacharenko, Elena Sacharowa und Boris Schikov.

 

01.12.2011

Für ihr ehrenamtliches Engagement insbesondere als langjährige Chefredakteurin der Seniorenzeitung Herbstzeitlose wird Renate Stengel mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Die Verleihung nimmt OB Siegfried Balleis am 1.12.2011 anlässlich des Festaktes zum 25-jährigen Bestehen der Herbstzeitlose vor.

 

01.12.2011

OB Siegfried Balleis zeichnet am 1.12.2011 die Erlangerin Safiye Erol mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland aus. Die ehemalige langjährige Betriebsrätin der Firma Sylvania gründete 1980 auch den „Internationalen Frauentreff – Safiye" im Angertreff.

 

01.12.2011

Die Erlanger Lamm-Lichtspiele werden am 1.12.2011 durch Medienminister Thomas Kreuzer im Stadttheater Aschaffenburg als Bayerns bestes Kino ausgezeichnet. Die Auszeichnung ist mit 10 000 € dotiert. Das Geld soll für die anstehende Renovierung des Kinos verwendet werden.

 

01.12.2011

Am 1.12.2011 zeichnet die Präsidentin des Bayerischen Landtags, Barbara Stamm, u.a. die Erlanger Ehrenamtsbeauftragte Renate Gregor mit der Bayerischen Verfassungsmedaille in Silber aus.

 

01.12.2011

In seiner Funktion als 1. Vorsitzender des Vereins Gesundheit und Medizin in Erlangen e.V. verleiht Gerd Lohwasser am 1.12.2011 den Medizinpreis in der Kategorie "Gesundheitsförderung/Prävention" an die Projekte "SenSoStudie" und "Maks-Studie" zur nichtmedikamentösen Förderung und Aktivierung der Menschen mit Demenz von Prof. Elmar Gräßel von der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der FAU. Den Preis in der Kategorie "Medizinische Versorgung" erhält die Ronald McDonald Oase bei der Kinder- und Jugendklinik.

 

01.12.2011  - 26.01.2012

Im Gummi-Wörner, Hauptstr. 90, ist von 1.12.2011-26.1.2012 die Installation "Damage(D)Goods III Guided by Dark Forces" des Bildhauers Jens Hindelang zu sehen. Hindelang stammt aus Erlangen, hat in Mexiko die Bildhauerei erlernt und studiert in Halle.

 

02.12.2011

Für seine besonderen Verdienste um die Kommune zeichnet die Stadt Erlangen den ehemaligen Stadtrat und Unternehmer Hermann Gumbmann mit der Bürgermedaille aus. Die Verleihung nimmt OB Siegfried Balleis am 2.12.2011 im Rahmen einer Festsitzung des Stadtrats vor.

 

vor 02.12.2011

In der Friedrichstr. 23 eröffnet das Café Bananeira, das brasilianische Gerichte, Snacks, Smoothies aus biologischem und fairem Handel anbietet. Inhaber ist Jonas Schmidle.

 

03.12.2011

Am 3.12.2011 eröffnet in der Lazarettstr. 8 (früher Wein-Büttner und Plapperstorch) das KamiKatze, eine Mischung aus Bar, Diskothek und Lounge. Betreiber ist Oliver Moufarrej. Ein weiteres KamiKatze gibt es bereits in Würzburg.

 

03.12.2011

Am 3.12.2011 wird der Erlanger Fotograf Kurt Fuchs in Bremen mit dem mit 7000 € ausgezeichneten Hauptpreis des Deutschen Preises für Wissenschaftsfotografie 2011 ausgezeichnet.

 

04.12.2011

Die Troika aus Stoke-on-Trent

Zeitsprung der Partnerschaft

 

05.12.2011

Gemeinsam mit OB Siegfried Balleis lädt die Ehrenamtsbeauftragte der Stadt Erlangen, Renate Gregor, am 5.12.2011 in das Markgrafentheater zur diesjährigen Ehrenamtsveranstaltung ein. Geehrt werden diesmal der Patientenhilfsdienst des Arbeiter-Samariter-Bundes, die Ehrenamtlichen Betreuung sowie der Verein „Queckenmarkt".

 

07.12.2011

Anlässlich eines Konzerts in der Markuskirche zugunsten des Diakonischen Zentrums in Büchenbach wird der Erlanger Pianist David Theodor Schmidt am 7.12.2011 mit dem Kulturförderpreis des Bezirks Mittelfranken ausgezeichnet.

 

08.12.2011

Am 18.11.2011 gibt der FDP-Fraktionschef im Erlanger Stadtrat, Matthias Faigle, OB Siegfried Balleis bekannt, dass er sich aus dem Stadtrat zum 31.12.2011 zurückziehen möchte. Zum letzten Mal nimmt er an einer Stadtratssitzung am 8.12.2011 teil. Faigle ist 15 Jahre Stadtratsmitglied und seit 2002 Fraktionsvorsitzender gewesen.

Themen der Stadtratssitzung am 8.12.2011 sind u.a.: finanzielle Nachschübe für die Schulsanierungen, die Energiewende, OB Siegfried Balleis hält die Jahresschlussrede, Matthias Faigle hält Jahresabschlussrede des Stadtrats, zehn Stadträte werden für ihre 15-jährige Mitgliedschaft im Stadtrat geehrt. Dies sind Rosemarie Egelseer-Thurek, Matthias Faigle, Gisela Baumgärtel, Peter Ruthe, Jürgen Zeus, Robert Hüttner, Birgitt Aßmus, Heidi Graichen, Barbara Pfister und Wolfgang Vogel.

Mit der Stimme von Bürgermeisterin Elisabeth Preuß entscheidet der Stadtrat mit knapper Mehrheit, dass die Regierung von Mittelfranken Vertreter von Flüchtlingsorganisationen bei der Prüfung der Vorwürfe gegen das Erlanger Ausländeramt mit einbezieht.

Die Nachfolge Matthias Faigles tritt Stefan Tellkamp an, der erst als neunter Nachrücker auf der FDP-Liste stand.

Der Stadtrat beschließt die Anschaffung eines Materialbauwagens für den Waldkindergarten "Die Pfifferlinge" zu unterstützen. Weiter werden im evangelischen Kindergarten "Tausendfüßler" 12 neue Krippenplätze geschaffen und in der Georg-Zahn-Tagesstätte zehn.

 

11.12.2011

Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske (geb. 11.12.1946 in Erlangen), seit 2002 Rektor der FAU, seit 2010 auch deren Präsident, feiert seinen 65. Geburtstag.

 

11.12.2011  - 08.01.2012

Der Verein Kunstmuseum Erlangen e.V. zeigt von 11.12.2011-8.1.2012 im Loewenichschen Palais die Ausstellung "Ernst Haas - Zeichnungen und Gemälde 1945 - 2010".

 

13.12.2011

Zum 1.1.2012 wird Stefan vom Scheidt neuer Deutschland-Chef von Areva. Als kaufmännischer Geschäftsführer steht ihm dann Carsten Haferkamp zur Seite. Die beiden Manager lösen Ulrich Gräber und Rüdiger Steuerlein ab. Bereits zum 30.6.2011 hat Anne Lauvergeon den Vorstandsvorsitz des Gesamtkonzerns aufgeben müssen, ihr Nachfolger ist Luc Oursel. Am 13.12.2011 gibt der Pariser Aufsichtsrat von Areva die neue strategische Ausrichtung des Atomkonzerns bekannt. Der Atomausstieg Deutschlands bringt Areva in Bedrängnis und führt zu Stellenabbau. Geplant ist, 1200 - 1500 Stellen in Deutschland, insbesondere auch in Erlangen (etwa 800), in den nächsten Jahren zu streichen. In Erlangen sind derzeit 3600 Leute bei Areva beschäftigt.

Im Sommer 2012 veröffentlicht Areva, daß nach Einigung mit dem Betriebsrat insgesamt 1200 Stellen -gestreckt über vier Jahre- in Deutschland abgebaut werden. Es soll keine betriebsbedingten Kündigungen geben.

 

vor 15.12.2011

Das Erlanger Unternehmen Zentral Boden Immobilien AG, Henkestr. 10, kauft im Dezember 2011 von Stadt und Landkreis Kronach deren "Kronacher Wohnungsbaugesellschaft" (KWG) mit rund 800 Wohnungen. Kronach hätte die anstehenden Sanierungskosten für den Wohnungsbestand nicht aufbringen können. Die Erlanger ZBI unterhält bundesweit etwa 14 000 Wohnungen. Sie wurde 1999 von Peter Groner gegründet.

 

19.12.2011

Nachdem der Bundesgerichtshof der durch die Staatsanwaltschaft beantragten Revision im Mordfall Jessica Pankey stattgegeben hat, findet ein neues Verfahren gegen Denise R. statt. Geprüft wird, ob es sich um Todschlag oder Mord handelte. In diesem Verfahren behauptet Denise R. nun, ihr Ex-Verlobter habe Jessica Pankey 2008 umgebracht.

Am 19.12.2011 wird Denise R. vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth zu lebenslanger Haft wegen Mordes aus Verdeckungsabsicht verurteilt.

Verteidiger Axel Graemer beantragt Revision gegen dieses Urteil.

 

vor 19.12.2011

Mitte Dezember 2011 wird das Richtfest für den Umbau des Kindergartens Arche der evang. Gemeinde Maria Magdalena in Tennenlohe gefeiert. Der Kindergarten wird um eine Kinderkrippe erweitert, die 437 000 € kostet. Der Umbau beginnt am 10.10.2011und wird bis Sommer 2012 abgeschlossen sein.

 

21.12.2011

Nach der Aktionärshauptversammlung am 18.12.2011 stellt die Erlanger Solar Millennium AG am 21.12.2011 Insolvenzantrag beim Amtsgericht Fürth. Zum Unternehmen gehören u.a. die in Köln ansässige Flagsol GmbH und die US-Tochter Solar Trust. Das Amtsgericht Fürth bestellt den Rechtsanwalt Volker Böhm zum Insolvenzverwalter für das Solarunternehmen.

Die Firma Solar Millennium hatte zuvor mitgeteilt, es habe Verzögerungen beim Verkauf des US-Geschäfts (Großkraftwerk im kalifornischen Blythe mit 1000 Megawatt) an die Solarhybrid AG aus dem Sauerland gegeben. Zwar seien wesentliche Verträge unterschrieben worden, allerdings sei nach einer ersten Zahlung kein weiteres Geld mehr geflossen. Hinzu komme, dass für das Projekt Ibersol bisher kein Investor gefunden worden sei. Das Solarthermie-Kraftwerk hätte bis Ende 2013 in Spanien errichtet werden sollen.

Im August hatte Solar Millennium bekanntgegeben, daß bei den geplanten Projekten in Spanien und Kalifornien nicht die bisher favorisierte Solarthermie zum Einsatz kommen solle, sondern herkömmliche Photovoltaik. Mitte September hatte Firmengründer Hannes Kuhn sein Mandat als Aufsichtsrat niedergelegt, Anfang Oktober folgte der Vorstandsvorsitzende Christoph Wolff. Von der Insolvenz sind laut Unternehmenssprecher Obermeier rund 60 Mitarbeiter betroffen.

Gläubigerversammlung 15.5.2012.

Am 5.3.2012 legt auch der Vorstandsvorsitzende Jan Withag nach fünf Monaten sämtliche Ämter nieder. Dazu gehört auch die Leitung der Tochtergesellschaft Flagsol GmbH in Köln und der Solar Trust of America LLC.

Die Schöller Renewables GmbH mit Sitz in Pullach erwirbt die Anteile (50 %) der Solar Millennium AG an der PV Power Holding GmbH mit Sitz in Erlangen. Die PV Power Holding entwickelt Photovoltaik-Projekte in Italien. Die Concord Blue Engineering GmbH mit Sitz in Düsseldorf erwirbt die Anteile (75 %) der Solar Millennium AG an der Blue Tower GmbH in Herten. Der Verkauf des US-Geschäfts von Solar Millennium an die Firma Solarhybrid aus dem Sauerland platzt, weil Solarhybrid selbst Insolvenz anmelden muss.

Insolvenzverwalter Volker Böhm informiert die Gläubiger am 15.5.2012 über den Stand des Verfahrens: Unter der Bedingung, dass für das spanische Kraftwerk Arenales ein Käufer gefunden wird und der ehemalige Solar-Millennium-Manager Utz Claaßen seine 200 Mio. € Rufschädigungsklage zurückzieht/scheitert, werden von einer Gesamtforderungssumme von 300 Mio. € insgesamt 25,5 Mio. € an die Gläubiger (ohne Banken) ausgezahlt. Zur Gläubigerversammlung sind 16 000 Anleger geladen.

Im Juni 2012 gelingt es, die US-Projekte Blythe und Palen an die NextEra Energy Gruppe und die BrightSource Energy Gruppe für insgesamt 64,08 Mio. € (80 Mio. Dollar) zu verkaufen.

Im Juli 2012 kann Insolvenzverwalter Volker Böhm den Solar Millennium-Anteil am Projekt Andasol 3 an den Andasol 3-Fonds für 36 Mio. € verkaufen. Dieser Verkauf erhöht die Gläubigerquote der Rückzahlung spürbar.

Im März 2013 wird bekannt, dass es dem Insolvenzverwalter Volker Böhm von Schultze & Braun gelungen ist, über die amerikanischen Beteiligungen der bankrotten Solar Millenium AG mit den Gläubigern einen Vergleich abzuschließen, der Bürgschaften frei werden lässt und den deutschen Anteil am Verkauf des US-Geschäfts sichert. Im März werden drei Ex-Manager von Solar Millennium zu Schadensersatzzahlungen von je 8000 € verurteilt.

 

21.12.2011

Nach der Aktionärshauptversammlung am 18.12.2011 stellt die Erlanger Solar Millennium AG am 21.12.2011 Insolvenzantrag beim Amtsgericht Fürth. Zum Unternehmen gehören u.a. die in Köln ansässige Flagsol GmbH und die US-Tochter Solar Trust. Das Amtsgericht Fürth bestellt den Rechtsanwalt Volker Böhm zum Insolvenzverwalter für das Solarunternehmen.

Die Firma Solar Millennium hatte zuvor mitgeteilt, es habe Verzögerungen beim Verkauf des US-Geschäfts (Großkraftwerk im kalifornischen Blythe mit 1000 Megawatt) an die Solarhybrid AG aus dem Sauerland gegeben. Zwar seien wesentliche Verträge unterschrieben worden, allerdings sei nach einer ersten Zahlung kein weiteres Geld mehr geflossen. Hinzu komme, dass für das Projekt Ibersol bisher kein Investor gefunden worden sei. Das Solarthermie-Kraftwerk hätte bis Ende 2013 in Spanien errichtet werden sollen.

Im August hatte Solar Millennium bekanntgegeben, dass bei den geplanten Projekten in Spanien und Kalifornien nicht die bisher favorisierte Solarthermie zum Einsatz kommen solle, sondern herkömmliche Photovoltaik. Mitte September hatte Firmengründer Hannes Kuhn sein Mandat als Aufsichtsrat niedergelegt, Anfang Oktober folgte der Vorstandsvorsitzende Christoph Wolff. Von der Insolvenz sind laut Unternehmenssprecher Obermeier rund 60 Mitarbeiter betroffen.

Gläubigerversammlung 15.5.2012.

Am 5.3.2012 legt auch der Vorstandsvorsitzende Jan Withag nach fünf Monaten sämtliche Ämter nieder. Dazu gehört auch die Leitung der Tochtergesellschaft Flagsol GmbH in Köln und der Solar Trust of America LLC.

Die Schöller Renewables GmbH mit Sitz in Pullach erwirbt die Anteile (50 %) der Solar Millennium AG an der PV Power Holding GmbH mit Sitz in Erlangen. Die PV Power Holding entwickelt Photovoltaik-Projekte in Italien. Die Concord Blue Engineering GmbH mit Sitz in Düsseldorf erwirbt die Anteile (75 %) der Solar Millennium AG an der Blue Tower GmbH in Herten. Der Verkauf des US-Geschäfts von Solar Millennium an die Firma Solarhybrid aus dem Sauerland platzt, weil Solarhybrid selbst Insolvenz anmelden muss.

Insolvenzverwalter Volker Böhm informiert die Gläubiger am 15.5.2012 über den Stand des Verfahrens: Unter der Bedingung, dass für das spanische Kraftwerk Arenales ein Käufer gefunden wird und der ehemalige Solar-Millennium-Manager Utz Claaßen seine 200 Mio. € Rufschädigungsklage zurückzieht/scheitert, werden von einer Gesamtforderungssumme von 300 Mio. € insgesamt 25,5 Mio. € an die Gläubiger (ohne Banken) ausgezahlt. Zur Gläubigerversammlung sind 16 000 Anleger geladen.

Im Juni 2012 gelingt es, die US-Projekte Blythe und Palen an die NextEra Energy Gruppe und die BrightSource Energy Gruppe für insgesamt 64,08 Mio. € (80 Mio. Dollar) zu verkaufen.

Im Juli 2012 kann Insolvenzverwalter Volker Böhm den Solar Millennium-Anteil am Projekt Andasol 3 an den Andasol 3-Fonds für 36 Mio. € verkaufen. Dieser Verkauf erhöht die Gläubigerquote der Rückzahlung spürbar.

 

vor 22.12.2011

Das Innovationszentrum Medizintechnik und Pharma (IZMP), Henkestr. 91, benennt sich um in Medical Valley Center.

 

22.12.2011

Die amtlichen Seiten "Mit EXTRA"

 

22.12.2011

Am Vorabend der Silbernen Hochzeit

 

22.12.2011

Der Weg zur Einheit

 

vor 24.12.2011

Das Amt für Gebäudemanagement (Amt 24) feiert sein 10-jähriges Bestehen mit der Veröffentlichung einer Broschüre, die über die Projekte der letzten 10 Jahre informiert. Das Amt hat 2011 ein Jahresbudget von knapp 2,6 Mio. €, womit rund 350 Liegenschaften bzw. 390 000 qm bewirtschaftet werden. Derzeit sind 180 Mitarbeiter beschäftigt.

 

26.12.2011

Helmut Horneber (geb. 26.12.1926 in Erlangen), früher Leiter des Forstamts Erlangen, Mitbegründer des Vereins für Naherholung und Landschaftspflege und langjähriger Vorsitzender des Heimatvereins, feiert seinen 85. Geburtstag.

 

28.12.2011

Brüx/Most - Tschechien

 

30.12.2011

Am 30.12.2011 veröffentlichen die Erlanger Nachrichten den ersten Teil einer Artikelserie über die Erlanger Gartenbaukolonien und Schrebergärten. Sie trägt den Titel "Die Kolonisten".

Am 30.12.2011 wird die Gartenbaukolonie Naturheilverein vorgestellt. Vorsitzender ist Gerhard Gorny. Sie wurde 1901 gegründet und liegt zwischen Pfälzer- und Zeppelinstraße.

Am 27.1.2012 wird Heimgartengesellschaft Erlangen e.V. vorgestellt. Sie wurde 1916 gegründet und unterhält fünf Kleingartenanlagen im Stadtgebiet (Löhestraße, Artillerie-, Schenkstraße, an der Ludwigsbrücke am Schwabachgrund und an der Nördlichen Stadtmauerstraße am Saugraben). 1. Vorstand ist Giuseppe Andolina, sein Vertreter Günther Iberer.

Am 25.2.2012 wird die Gartenanlage der Baugenossenschaft des Verkehrspersonals zwischen Hertleinstraße und Äußerer Brucker Straße vorgestellt. Hier werden seit über 90 Jahren 192 Kleingärten von den Bewohnern der umliegenden Häuser gepflegt.

Am 4.4.2012 wird der Kleingartenverein "Am Brünnlesweiher" in Kriegenbrunn vorgestellt. Der Kleingartenverein Brünnlesweiher hat am Ortseingang von Kriegenbrunn 21 Parzellen. Vereinsvorsitzender ist Gerhard Zoglauer. Die Anlage wurde 1986 gegründet.

Am 22.5.2012 wird der Kleingartenverein Erlangen-Bruck vorgestellt, der 1981 gegründet wurde. Die 63 Parzellen - jede von etwa 300 qm Größe - befinden sich hinter der Sportanlage des FSV Bruck in Richtung Eltersdorf zwischen Frankenschnellweg und Bahndamm. Vorsitzende des Vereins sind Hans-Joachim Lootz und Rudolf Chrometz.

Am 30.8.2012 wird die Kolonie der Gartenfreunde Sieglitzhof vorgestellt. Ihr neuer Vorstand ist Jochen Engert. Sie befindet sich am Waldrand an der Sieglitzhofer Straße nach Spardorf und besteht aus 31 Parzellen, die zwischen 270-280 qm groß sind.

Am 9.10.2012 wird die Kleingartenanlage des Kleingartenvereins Alterlangen vorgestellt. Die Anlage besteht aus 21 Parzellen von einer Größe von 350 qm. Sie ist - am Alterlanger Seela gelegen - hochwassergefährdet, daher stehen die Häuser auf Pfählen. Vereinsvorstand ist Hans Schubert.

Am 16.10.2012 wird die Kleingartenanlage des Kleingartenvereins Am Dummetsweiher vorgestellt. Sie wurde 1985 gegründet und besteht aus 33 Parzellen, die nicht durch Zäune getrennt sind. Vereinsvorsitzender ist Friedrich Kränzlein.

Am 18.10.2012 wird der Kleingartenverein Frauenaurach vorgestellt. Er wurde 1924 gegründet und besteht aus zwei Kolonien mit insgesamt 65 Gärten. Besonderheit ist, dass die Häuser aus Stein sind. Die größere Kolonie befindet sich an der Gabelung von Elly-Heuss-Straße und Erlanger Straße. Die kleinere liegt abseits in der Nähe des Kanals am Aurach.

 

31.12.2011

Zum 31.12.2011 wird im Klinikum am Europakanal die Neurologische Tagesklinik geschlossen, die es hier seit 1988 gegeben hat. Als Grund wird angegeben, dass die Krankenkassen nicht mehr unterstützungsbereit seien.

 

31.12.2011

Das Autohaus Feser-Biemann gibt zum 31.12.2011 seinen Standort in Dechsendorf auf und zieht nach Bruck in die Felix-Klein-Str. 71. Das vorher an dieser Adresse beheimatete Autohaus Porisch zieht in die Bunsenstr. 80 um.

Am 23. und 24.6.2012 werden die neuen Räumlichkeiten mit einem Fest eröffnet. Das Autohaus Feser-Biemann, schon länger mit der VW-Vertretung direkt gegenüber in der Felix-Klein-Str. 76 beheimatet, ist nun vollständig auch mit der Skoda-Vertretung, Felix-Klein-Str. 71, in Bruck angesiedelt.

 

31.12.2011

Das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung gibt die offiziellen Einwohnerzahlen zum 31.12.2011 bekannt. Danach leben in der Stadt Erlangen 106 326 Menschen (52 243 Männer und 54 083 Frauen), also mehr denn je.

 

31.12.2011

Kein kalter Freund

 

Das Wichtigste aus diesem Jahr