Chronik 1998

01.01.1998

Nach Aussage von Amt 13 (Telefonat mit Fr. Weiß? am 13.11.1998) wurde das "Aktive Beschwerdemanagement" am 1.1.98 endgültig eingeführt. Nachdem bereits 1997 eine Beschleunigung bei der Beantwortung der Bürgeranfragen durch den Einsatz von EDV und die Umgehung dienstlicher Hierarchien erreicht werden konnte, wird nun zusätzlich eine statistische Erfassung und Aufbereitung der Anfragen eingeführt.

Im Quartal 1.4.-30.6.98 bearbeitet das "Aktive Beschwerdemanagement insg. 474 Anfragen, bei denen diesmal die geplante Ost-West-Trasse im Röthelheimpark im Vordergrund steht. Im ersten Quartal 1998 beschäftigten sich die meisten Anfragen mit den Gelben Säcken.

 

01.01.1998

Erzbischof Karl Braun erhebt die katholische Filialkirchengemeinde "Zu den heiligen Aposteln" in Büchenbach zum 1.1.1998 zur selbständigen Pfarrei. Das Gebiet der neuen Pfarrei hat die gleichen Grenzen wie die bisherige Filiale der Pfarrei St. Xystus. Zu diesem Anlaß findet am 8.2.1998 ein Festgottesdienst statt.

 

01.01.1998

Ab dem 1.1.1998 läuft an der FAU der 10. Sonderforschungsbereich der Deutschen Forschungsgemeinschaft mit dem Titel "Modellbasierte Analyse und Visualisierung komplexer Szenen und Sensordaten" (Nr. 603). Sprecher ist Prof. Heinrich Niemann, Inhaber des Lehrstuhls für Mustererkennung. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) bewilligt dafür 5,7 Mio. DM für drei Jahre.

 

01.01.1998

Mit Wirkung zum 1.1.1998 übernimmt Peter Pribilla die Leitung der Zentralabteilung Personal der Siemens AG und löst damit Werner Maly ab, der in den Ruhestand geht.

 

01.01.1998

Am 13.10.1997 geben die beiden Geschäftsführer des Egmont Verlages (Egmont Holding GmbH) und des Erlanger Pestalozzi-Kinderbuchverlages, Eckhardt Bültermann und Norbert Franke, bekannt, dass der Egmont Verlag den 1844 gegründeten Pestalozzi-Verlag mit einer Mehrheitsbeteiligung von 90 %übernehmen will. Findet der Beschluss die Zustimmung des Bundeskartellamtes wird er zum 1.1.1998 rechtsgültig. Die 180 Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben.

 

01.01.1998

Am 1.1.1998 wird der Gesetzentwurf, den der bayerische Ministerrat über die Einrichtung einer bayernweiten Registerstelle für die Verbreitung (Epidemiologie) von Krebserkrankungen an der FAU Erlangen-Nürnberg verabschiedet hat, rechtsgültig.

 

vor 03.01.1998

Christian Bogdan, bisher Privatdozent am Institut für Klinische Mikrobiologie und Immunologie, übernimmt die Professur von Werner Solbach. Professor Werner Günther Daniel, bisher an der Technischen Universität Dresden tätig, ist zum Nachfolger des emeritierten Prof. Kurt Bachmann als Direktor der Medizinischen Klinik II der FAU ernannt worden. Richard Höfling übernimmt als Nachfolger von Prof. Josef Groiß den Lehrstuhl für Paläontologie der FAU.

 

04.01.1998  - 25.01.1998

Die Städtische Galerie zeigt von 4.-25.1.1998 eine Gedächtnisausstellung mit Werken von Otto Grau (geb. 1913 in Erlangen, gest. 1981 in Erlangen, Geburtshaus: Obere Karlstr. 22). Nach dem Tod von Hildegard Grau, der Witwe von Otto Grau, soll der Nachlass von etwa 200 Ölbildern und 1000 Aquarellen und Drucken teilweise während der Ausstellung verkauft werden, teilweise aber in die Obhut des Fördervereins Kunstmuseum, des Stadtarchivs und -museums und des Kunstvereins übergehen.

 

vor 05.01.1998

Alexander Stadler wird zum dritten Mal in Folge Europameister im Distanzreiten.

 

05.01.1998

Heinrich Ostermann, von 1972 bis 1978 für die FDP im Erlanger Stadtrat, feiert am 5.1.1998 seinen 80. Geburtstag.

 

08.01.1998

Die CSU veranstaltet am 8.1.1998 ihren traditionellen Neujahrsempfang in der Heinrich-Lades-Halle. Prominenter Gast ist Wolfgang Schäuble, Chef der Bundestagsfraktion.

 

09.01.1998

Am 9.1.1998 feiern die Tanz- und Späldeel Leba und ihr Schwesterverein Tanz- und Speeldeel Ihna ihr 40-jähriges Bestehen im Markgrafentheater unter dem Motto "40 Jahre pommersche Folklore in Erlangen". Als "Erlanger Pommernjugend" gründete der heute 94-jährige Karl Haenel am 9.11.1957 mit jungen Leuten aus Ostpommern, die sich nach dem Zweiten Weltkrieg in Erlangen niedergelassen hatten, den Verein. Nach einer Umbenennung in Tanzdeel Rega wurde 1971 aus dem Verein die Tanz- und Speeldeel Ihna von der sich 1978 die Tanz- und Späldeel Leba abspaltete.  Bei Leba choreografiert die 82-jährige Hildegard Haenel, bei Ihna ihr Sohn Eike Haenel.

 

vor 10.01.1998  - 23.01.1998

Der Kunstverein zeigt in seiner Neuen Galerie von bis 23.1.1998 eine Ausstellung mit abstrakten Arbeiten des Altdorfer Künstlers Herbert Bessel.

 

10.01.1998

Am 10.1.1998 findet die Premiere des Stücks "Krankheit der Jugend" von Ferdinand Bruckner im Theater in der Garage statt. Die Inszenierung stammt von Celina Nicolay, es spielt das Theater Erlangen.

 

11.01.1998  - 01.02.1998

Der Kunstverein zeigt von 11.1.-1.2.1998 in der Galerie des Palais Stutterheim eine Ausstellung mit expressionistischen Werken des in Neumarkt/Opf. geborenen Künstlers Harry Meyer.

 

vor 12.01.1998

Der Ortsbeirat von Eltersdorf lädt zum Neujahrsempfang in das ehemalige Eltersdorfer Rathaus ein.

 

13.01.1998

Am 13.1.1998 unterzeichnen der Vorsitzende des Zweckverbands Abfallwirtschaft Erlangen und Erlangen-Höchstadt, OB Siegfried Balleis, und der Vorsitzende des Abfallzweckverbands Rangau, Adolf Schilling, den Kooperationsvertrag, der die Verbrennung des Erlanger Mülls in der Fürther Schwelbrennanlage besiegelt.

Die Schwelbrennanlage Fürth schaltet sich im November 1997 nach technischen Schwierigkeiten von selbst ab. Die erforderlichen Nachbesserungen werden bis Ende 1998 abgeschlossen sein.

 

15.01.1998

Nach einem 250000 DM teuren Umbau übergibt die FAU die bisher vermieteten Räumlichkeiten in der Krankenhausstr. 2 - 4 am 16.1.1998 den neuen Nutzern. Künftig sind hier Projekte des Instituts für Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, des Lehrstuhls für Politische Wissenschaft und des Instituts für Musikwissenschaft untergebracht.

 

vor 16.01.1998

Prof. Günter Roppenecker (geb. 1953 in Blieskastel / Saarland), bisher Referent für Regelsysteme bei BMW, ist zum neuen Inhaber des Lehrstuhls für Regelungssysteme am Institut für Elektrotechnik ernannt worden. Er tritt damit die Nachfolge des emeritierten Prof. Herbert Schlitt an.

 

16.01.1998

Am 16.1.1998 überreichen OB Siegfried Balleis und der Bezirks-Breitensportwart des Bayerischen Sportverbandes, Egon von Stephani, im Altstädter Schießhaus die Sportabzeichen des BLSV.

 

vor 17.01.1998

Das Stadtarchiv Erlangen gibt in Zusammenarbeit mit dem Verlag Junge & Sohn und dem Heimat- und Geschichtsverein Erlangen e.V. 16 Ansichtskarten heraus, die Stadtperspektiven namhafter Lichtbildner aus den Jahren 1870 bis 1940 zeigen. Der Verkaufserlös kommt der Sicherung und Erschließung der umfangreichen Fotobestände des Stadtarchivs zugute.

 

17.01.1998

Der Neujahrsempfang der Freien Wählergemeinschaft (FWG) findet am 17.1.1998 im Aurachsaal statt.

 

17.01.1998

Am 8.1.1998 starten die Erlanger Nachrichten zum 15. Mal die Sportlerwahl. Die Sieger werden auf dem Sportlerball, den der Stadtverband der Sportvereine am 17.1.1998 in der Heinrich-Lades-Halle veranstaltet, ausgezeichnet.

Zu Sportlern des Jahres werden Hannah Stockbauer, Kurt Böhm und die Trampolinmannschaft des TV 1848 gewählt.

 

17.01.1998

Am 17.1.1998 erhalten Günther Zinnow, Josef Haala und Hans van der Heyd aus den Händen von OB Siegfried Balleis und Bürgermeister Gerd Lohwasser den Ehrenbrief der Stadt Erlangen für im Sportbereich geleistete ehrenamtliche Arbeit.

 

18.01.1998

Der Ortsbeirat von Kosbach lädt am 18.1.1998 im Kosbacher Stad'l zum Neujahrsempfang ein, an dem auch OB Siegfried Balleis teilnimmt.

 

18.01.1998

Am 18.1.1998 findet im Gemeindehaus der Neujahrsempfang des Ortsbeirates Dechsendorf statt.

 

19.01.1998

Durch Brandstiftung kommt es am 19.1.1998 in der Norma - Filiale, Dorfstr. 56, in Büchenbach zu einem Brand, bei dem zwei Personen verletzt werden und ein Schaden von ca. 500000 DM entsteht.

 

vor 20.01.1998

Professor Peter Joraschky, bisher Leiter der Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie an der Psychiatrischen Universitätsklinik, ist zum Inhaber des entsprechenden Lehrstuhls an der Medizinischen Fakultät der Technischen Universität Dresden ernannt worden.

 

22.01.1998

Am 22.1.1998 schließt die FAU mit der Stadt Nürnberg einen Vertrag über die organisatorische (nicht die finanzielle) Zusammenlegung der Abteilung Herzchirurgie an der Chirurgischen Klinik der FAU und der Klinik für Herzchirurgie innerhalb des städtischen Klinikums Nürnberg-Süd. Für das neue "Zentrum für Herzchirurgie Erlangen-Nürnberg" wird ein neuer Lehrstuhl für Herzchirurgie an der FAU geschaffen, den kommissarisch Professor Jürgen von der Emde übernimmt. Der Lehrstuhlinhaber wird offizieller Leiter beider Einrichtungen. Künftig sollen im neuen Herzzentrum 1700 Herzoperationen jährlich durchgeführt werden.

 

23.01.1998

Der "Maitre Affineur" Gerhard Waltmann feiert am 23.1.1998 seinen 60. Geburtstag. Waltmann, dem das Käsefachgeschäft "Käse-Ecke Waltmann" in der Friedrichstr. 10 gehört, gilt als der führende Käseverfeinerer in Deutschland.

 

24.01.1998

Auf dem Landesparteitag der ÖDP am 24.1.1998 in der Erlanger Heinrich-Lades-Halle wird u.a. der 18-jährige Erlanger Sebastian Reitzenstein für die Wahl zum Bundestag aufgestellt.

 

24.01.1998  - 25.01.1998

Im E-Werk finden vom 24.-25.1.1998 zum 11. Mal die Erlanger Spielertage statt.

 

25.01.1998

Am 25.1.1998 werden in Erlangen, wie in ganz Bayern, die evangelischen Frauenbeauftragten in ihre Ämter eingeführt. In Erlangen sind es Elke Bollmann, Ulrike Hofmann, Brigitte Kehr, Ines Rein-Brandenburg und Renate Schiller. Die Frauenbeauftragten sollen das Mitspracherecht von Frauen innerhalb der evangelisch-lutherischen Landeskirche erweitern.

 

26.01.1998

Die Postfiliale Bayreuther Str. 11 schließt am 26.1.1998 und wird durch eine Postagentur in der Bäckerei Meyer, Bayreuther Str. 37, ersetzt.

 

vor 28.01.1998

Der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber zeichnet Professor Heinz Bauer, von 1965 bis 1996 Inhaber eines Mathematik-Lehrstuhls an der FAU, mit dem Maximiliansorden aus, den immer nur 100 Persönlichkeiten in Bayern gleichzeitig inne haben.

 

28.01.1998  - 06.02.1998

Von 28.1.-6.2.98 findet zum 290. Mal der Lichtmeßmarkt auf dem Schloßplatz statt.

 

29.01.1998

Friedrich Kuhrt (geb. 29.1.1923 in Bochum), früherer Leiter von Siemens - UBMed, seit 1980 Ehrensenator der FAU, feiert am 29.1.1998 seinen 75. Geburtstag. 1989 erhielt er das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse.

 

29.01.1998  - 20.02.1998

Der Kunstverein zeigt in seiner Neuen Galerie von 29.1.-20.2.1998 eine Ausstellung mit Arbeiten der Nürnberger Künstlerin Gabriele Dauerer.

 

vor 30.01.1998

Die Statistik des Standesamts für 1997 führt 546 Eheschließungen, 1812 Geburten und 531 Kirchenaustritte auf. Beliebteste Namen waren Maria, Anna, Katharina und Michael, Alexander, Andreas.

 

30.01.1998

Am 30.1.1998 wird in Anwesenheit des bayerischen Wirtschaftsministers Otto Wiesheu der Verein "Forum Medizintechnik und Pharmazie in Bayern e.V." in Nürnberg gegründet.

 

31.01.1998

Viktor Strasser (geb. 7.4.1924), passionierter Lilienzüchter aus Kriegenbrunn mit internationaler Anerkennung, verstirbt am 31.1.1998.

 

31.01.1998

Am 31.1.1998 veranstaltet die Kulturinitiative "(a)synchron" im Markgrafentheater einen "Stummfilm-Musik-Tag", der das kleine Festival von 1997 ersetzt, da die finanzielle Ausstattung zu knapp für eine Wiederholung ist.

 

31.01.1998

Zum 31.1.1998 geht der Chef des Universitätsbauamtes der FAU, Heinrich Backer, in Pension. Bei der offiziellen Verabschiedung am 29.1.1998 wird auch der neue Leitende Baudirektor des Amts, Kurt Bachmann, vorgestellt.

 

31.01.1998

Am 31.1.1998 veranstaltet die Montessorischule, Zeißstr. 51, einen Tag der offenen Tür.

 

31.01.1998  - 01.02.1998

Von 31.1.-1.2.98 findet in der Konzertwerkstatt des Erlanger Musikinstituts der 35. Regionalwettbewerb von "Jugend musiziert" statt. Die Preisträgerkonzerte mit Urkundenverleihung sind am 8. und 15.2.1998.

 

01.02.1998

Das Waldkrankenhaus St. Marien eröffnet zum 1.2.1998 eine neue Abteilung für geriatrische Rehabilitation. Die Leitung als Chefarzt übernimmt Karl-Günter Gaßmann. Die Abteilung verfügt über 30 Betten.

 

01.02.1998

Ulrich Bahr, bisher Religionslehrer in Bamberg, wird am 1.2.1998 offiziell in sein neues Amt als Pfarrer der evangelischen Christuskirche in Dechsendorf eingeführt. Ein feierlicher Installationsgottesdienst findet am 8.2.1998 statt.

 

02.02.1998

Die studentische Theatergruppe "English Dramatic Society" hat am 2.2.98 mit dem Stück "The Beggar's Opera" von John Gay im Experimentiertheater Premiere. Regie führt Damian Quinn.

 

02.02.1998

Am 2.2.1998 tritt die neue Verordnung für Lebensmittelhygiene (LMHV) in Kraft. Sie löst alle bisher gültigen Landesverordnungen ab und bedeutet eine Verschärfung der Bestimmungen.

 

vor 05.02.1998

Heinrich von Pierer, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG, erhält die Ehrendoktorwürde der katholischen Universität Leuven (Löwen) in Belgien.

 

vor 05.02.1998

Die Stadt- und Kreissparkasse Erlangen veröffentlicht die Bilanzzahlen für das Jahr 1997. Danach stieg der Umsatz im Aktien- und Fondsgeschäft um 271 Mio. auf insgesamt 684 Mio. DM. Kurz- und mittelfristige Kredite gingen um 230 Mio. DM zurück, da das Neubauvolumen in Erlangen zurückgeht. Nach Erstellung des Jahresabschlusses wird gegenüber 1996 (6,287 Mrd. DM) mit einem eher geringen Wachstum gerechnet.

 

06.02.1998

Am 6.2.1998 findet in der Heinrich-Lades-Halle die erste gemeinsame Prunksitzung der beiden Erlanger Faschingsvereine Brucker Gaßhenker und Narrlangia Rot-Weiß statt. Veranstalter ist die Erlanger Kongreß- und Veranstaltungsservice Gesellschaft.

 

07.02.1998  - 08.03.1998

Das Kulturamt zeigt in der Städtischen Galerie von 7.2. - 8.3.1998 eine Ausstellung mit Fotos, Plakaten und Texten, die die Stationen der Theaterarbeit Bertolt Brechts dokumentieren. Anlaß ist der 100. Geburtstag des Dichters, der am 10.1.1898 war.

 

08.02.1998

Das städtische Amt für Freizeit veranstaltet am 8.2.1998 in der Heinrich-Lades-Halle zum 25. Mal seinen Familienfasching für Eltern und Kinder.

 

08.02.1998

Beim Volksentscheid am 8.2.1998 stimmt die bayerische Bevölkerung a) über die Zukunft des bayerischen Senats, und b)über Verfassungsreformgesetze des bayerischen Landtags ab.

Bei einer Informationsveranstaltung, die von OB Siegfried Balleis als Bezirksvorsitzender im Bayerischen Städtetag, von Landrat Franz Krug als Angehöriger des Präsidiums des Bayerischen Landkreistages und von Klemens Mölkner als Vorsitzender des Kreisverbandes Erlangen-Höchstadt des Bayerischen Gemeindetages organisiert wird, sprechen sich die Vertreter dieser drei im Senat vertretenen Gremien für den Weiterbestand des Senats aus.

Die Erlanger Wähler entscheiden sich bei einer Wahlbeteiligung von 35,5 % mit 73,9 % für eine Abschaffung des bayerischen Senats. 74,8 % sind für eine Erneuerung der Bayerischen Verfassung, 77,7 % sind für die Verkleinerung des Landtags und die Verlängerung der Legislaturperiode von vier auf fünf Jahre.

 

08.02.1998  - 29.03.1998

Das Stadtmuseum präsentiert von 8.2. - 29.3.1998 die Ausstellung "Tempel im Taschenformat", die in Zusammenarbeit mit der Antikensammlung der FAU entstanden ist.

 

09.02.1998

Gerd Kühl (geb. 28.4.1935 in Bayreuth), langjähriger geschäftsführender Gesellschafter und zuletzt Aufsichtsratsvorsitzender der Transmar Kongreß Hotel GmbH, verstirbt im Alter von 62 Jahren am 9.2.1998 in München. Kühl ist Träger des Bundesverdienstkreuzes und des Ehrenbriefs der Stadt Erlangen. U.a. lehrte er als Honorarprofessor an der Fachhochschule München.

 

vor 09.02.1998

Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen (IIS-A) in Tennenlohe gründen den Verein "Nationales Komitee für Lebenslanges Lernen Deutschland (NKL³D)", der die Aufgabe hat u.a. die wissenschaftliche Betreuung von Projekten des "Bundesinstituts für berufliche Bildung" zu übernehmen und so eine Schnittstelle zwischen der Wirtschaft und denen, die ein Weiterbildungswissen haben, zu bilden. Initiatoren sind u.a. Professor Dieter Seitzer, und Dietrich Eckhardt.

 

10.02.1998

In der Sitzung des Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschusses am 10.2.1998 wird bekannt, daß Erlangen 520000 DM EU-Fördermittel zur Durchführung eines Flottenversuchs mit Solar- und Elektrofahrzeugen erhält

 

vor 11.02.1998

Das medizintechnische Unternehmen für Einmalgeräte Ohmeda GmbH & Co. KG, Langemarckplatz 3, wird von seiner britischen Muttergesellschaft British Oxygen Corporation (BOC) für 1,05 Mrd. DM verkauft. Das Gerätegeschäft wird mit einem Tochterunternehmen der finnischen Firma Instrumentarium zu "Datex-Ohmeda" verschmolzen; die Sparte für medizinische Einwegprodukte übernimmt das US-amerikanische Unternehmen Becton Dickinson (BD). Vor Abschluß des Kaufvertragesübernahm Ohmeda Deutschland die 50prozentigen Anteile des Partnerunternehmens J. Pfrimmer. In der Erlanger Deutschlandzentrale von Ohmeda sind etwa 100 Mitarbeiter beschäftigt.

 

11.02.1998

In Erlangen gründen Wissenschaftler der FAU den "Förderverein Protonenzentrum", der die Aufgabe hat die Errichtung eines Protonenbeschleunigers für die Krebstherapie in Erlangen voranzutreiben. Es wäre das erste Gerät dieser Art, das nicht nur Forschungszwecken dient, in Europa und würde ein Grundstück von mindestens 10000 m² und Baukosten von etwa 120 Mio. DM erfordern.

 

11.02.1998  - 12.02.1998

Der Wirtschaftsraum Nürnberg und die Städte Erlangen, Fürth und Schwabach sowie der Landkreise Erlangen/Höchstadt und Fürth möchten die wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Beziehungen zur Region Greater Richmond im US-Bundesstaat Virginia intensivieren. Aus diesem Anlaß finden am 11. und 12.2.1998 Gespräche zwischen dem Präsidenten der Greater Richmond Partnership - ein Zusammenschluß der Landkreise Chesterfield, Hanover und Henrico - Gregory Wingfield, dem Erlanger Europarepräsentanten der Organisation Raimund Pflug, und Vertretern von Städten, Landkreisen, Universität und Wirtschaft statt.

 

14.02.1998

Am 14.2.1998 findet in der Heinrich-Lades-Halle der 26. Jazz-Band-Ball statt.

 

14.02.1998

Am 14.2.1998 schließt die Postfiliale in Tennenlohe endgültig. Am 16.2.1998 eröffnet die Postagentur in Efthalias Nähstube, Lachnerstr. 45.

 

14.02.1998

Die Freie Waldorfschule Erlangen veranstaltet am 14.2.1998 einen Tag der offenen Tür.

 

14.02.1998  - 25.02.1998

Die Leipziger Mission veranstaltet von 14. - 25.2.1998 die Erlanger Missionstage, die dieses Jahr Indien zum Schwerpunkt haben.

 

16.02.1998

Am 16.2.1998 wird im Rathaus der Kauf des früheren US-Militärgeländes beurkundet. In Anwesenheit des Notars Peter Rieder unterzeichnen OB Siegfried Balleis und der Präsident der Oberfinanzdirektion Nürnberg Horst Seelig den Vertrag.

 

17.02.1998

Bürgermeister Gerd Lohwasser zeichnet Helmut Schobert und Alfons Sem am 17.2.1998 mit dem Bayerischen Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt aus.

 

17.02.1998

Das Spielwarengeschäft Pfannkuch in der Schuhstr. 1 schließt und wird am 17.2.1998 aus dem Handelsregister gelöscht.

 

vor 17.02.1998

Hannelore Hüttner ist die Vorsitzende des neu gegründeten Vereins "Arbeitskreis Meisterfrauen im Handwerk", dessen Aufgabe die Förderung und Weiterbildung der mitarbeitenden Ehefrauen und Lebensgefährtinnen und selbständigen Meisterinnen in Handwerksbetrieben ist.

 

17.02.1998  - 19.02.1998

Von 17.-19.2.1998 findet in Erlangen die 10. Fachtagung von Städtestatistikern auch ganz Deutschland statt, die sich hier mit der Entwicklung eines (EDV-)Programmpakets für ein kommunales Informationsmanagement befassen.

 

18.02.1998

Am 18.2.1998 stellen OB Siegfried Balleis, Landrat Franz Krug (LK Erlangen-Höchstadt) und Landrat Reinhardt Glauber (LK Forchheim) die Werbebroschüre "Drei starke Partner" vor, mit der sich die Landkreise Erlangen-Höchstadt, Forchheim und die Stadt Erlangen nach außen hin besser darstellen wollen, um potentielle Investoren in den Wirtschaftsraum zu locken.

 

19.02.1998

Professor Wolfgang Händler (geb. 11.12.1920 in Potsdam), seit 1986 Inhaber des Lehrstuhls für Mathematische Maschinen und Datenverarbeitung der FAU, verstirbt am 19.2.1998.

 

19.02.1998

Am 19.2.1998 wird der Fuß- und Radweg zwischen Bruck und Frauenaurach eingeweiht.

 

19.02.1998

Die Partei Die Grünen/Bündnis 90 wählen auf ihrer Jahreshauptversammlung am 19.2.1998 einen neuen Vorstand, dem Angelika Haas, Helmut Wening, Michael Baßler, Dalal Elamir und Hans Nürge angehören.

 

20.02.1998

Das Institut für Geschichte der Medizin der FAU feiert sein 50jähriges Bestehen mit einer Festveranstaltung in der Orangerie am 20.2.1998. Begründet wurde das Institut von Professor Werner Leibbrand, der 1946 eine Honorarprofessur an der FAU erhielt.

 

vor 20.02.1998

Mathias Rothe, bisher wissenschaftlicher Assistent an der Universität Tübingen, wird Professor für Bürgerliches Recht und Nebengebiete an der FAU.

 

21.02.1998

Am 21.2.1998 findet der jährliche Karibik-Fasching im E-Werk statt.

 

22.02.1998

Der Verein Brucker Gaßhenker e.V. veranstaltet am 22.2.1998 zum 28. Mal seinen Faschingszug, bei dem diesmal 84 Teilnehmer gemeldet sind.

 

22.02.1998

Zum 31.12.1997 verlässt auch der zweite Pfarrer der Evangelischen Studentengemeinde (ESG) Erlangen. Bernhard Werner geht in die Gemeinde von Großgründlach. Für ihn kommt Christian Sudermann zur ESG, der am 22.2.1998 in sein Amt eingeführt wird. Sudermann, bis jetzt als Pfarrer zur Anstellung in Bruck tätig, wird dort am 8.2.1998 verabschiedet.

 

vor 24.02.1998

Das Seniorenbüro gibt eine 76seitige Informationsbroschüre mit dem Titel "Ratgeber für Senioren in Erlangen" heraus.

 

vor 24.02.1998

Fünf Erlanger nehmen Stellung zur aktuellen Krise zwischen dem Irak und den USA.

 

25.02.1998

Die Ufa, Besitzerin der drei Erlanger Kinos Schauburg, Lamm-Lichtspiele und Glocken-Lichtspiele, gibt ihre Entscheidung bekannt die Kinos bis Juni 1998 zu schließen und die Immobilien in der Haupt- und Friedrichstraße (für die Lamm-Lichtspiele besteht lediglich ein Pachtvertrag) verkaufen zu wollen. Die Besucherzahlen waren seit Eröffnung des CineStar bis zu 50% zurückgegangen.

Die Ufa schließt die Lamm-Lichtspiele und die Glocken-Lichtspiele am 25.2.1998. Am 1.4.1998 läuft die letzte Vorstellung in der Schauburg.

 

vor 25.02.1998

Die aus sechs Erlangern bestehende Band "Self Chosen Pain" veröffentlicht ihre erste CD unter dem Titel "Self Chosen Pain".

 

26.02.1998

Die Wahl eines neuen Amtsleiters für das städtische Planungsamt kann in der Stadtratssitzung am 26.2.1998 nicht stattfinden, da der durch das sogenannte "assessment-center" - Auswahlverfahren in Aussicht genommene Kandidat von seiner Bewerbung kurzfristig zurückgetreten ist. Weiter wird über die Frage diskutiert, ob die Veranstaltung des Erlanger Einzelhandels "Erlanger Frühling" und "Erlanger Herbst" fortgesetzt werden soll.

 

26.02.1998

Das schwedische Modeunternehmen Hennes & Mauritz eröffnet am 26.2.1998 in der Nürnberger Str. 31 seine 124. Filiale in Deutschland. Zunächst arbeiten hier 28 Beschäftigte.

 

26.02.1998  - 27.02.1998

Von 26.-27.2.1998 findet der regionale Wettbewerb "Jugend forscht" in der Heinrich-Lades-Halle statt. Die Schwerpunkte der eingereichten Arbeiten liegen auf den Gebieten Biologie und Chemie.

 

26.02.1998  - 20.03.1998

Der Kunstverein zeigt von 26.2.-20.3.1998 in seiner Neuen Galerie eine Ausstellung mit Skulpturen und Kleinplastiken der Würzburger Künstlerin Angelika Summa.

 

27.02.1998

Das Theater Erlangen zeigt ab 27.2.1998 das Stück "Top Dogs" von Urs Widmer. Die Inszenierung hat Stefan Otteni.

 

27.02.1998

Das Mathematische Institut und das Institut für angewandte Mathematik der FAU veranstalten am 27.2.1998 einen Tag der offenen Tür.

 

27.02.1998  - 28.02.1998

Von 27.-28.2.1998 findet im Kopfklinikum die 3. Jahrestagung des Erlanger Arbeitskreises "Autonomes Nervensystem" zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft "Autonomes Nervensystem" der Deutschen Gesellschaft für Neurologie und der Arbeitsgemeinschaft "Diabetes und Nervensystem" in der Deutschen Diabetologischen Gesellschaft statt. Etwa 200 Spezialisten aus Europa und Übersee nehmen daran teil.

 

27.02.1998  - 01.03.1998

Der Zirkus Baronn gastiert von 27.2.-1.3.1998 in Erlangen.

 

27.02.1998  - 24.04.1998

Die Volkshochschule (VHS) zeigt von 27.2.-24.4.1998 eine Ausstellung mit Fotografien des VHS-Dozenten Michael Decher (38). Sie trägt den Titel "Von Geschöpfen und Gefilden". Der Künstler stammt aus Köln und lebt seit 1983 in Erlangen.

 

vor 28.02.1998

Die Privatbrauerei Kitzmann erhält als erstes Unternehmen dieser Branche in Mittelfranken, und als zweites nach Siemens in Erlangen, die Öko-Audit-Auszeichnung.

 

28.02.1998

Die Erlanger Physikstudentin Ines Brunn tritt am 28.2.1998 in der Sendung "Wetten, daß..." mit Thomas Gottschalk als Wettkandidatin auf. Durch Pfannkuchenbacken auf einem Kunstrad wird sie Wettkönigin der Sendung.

 

28.02.1998

Die Tagung der Synode des evangelisch-lutherischen Dekanatsbezirks Erlangen findet am 28.2.1998 im Herzogenauracher Martin-Luther-Haus statt. Hauptpunkt ist die Diskussion und Beschließung des Dekanatsbezirkserprobungsgesetzes.

 

28.02.1998

Professor Hans-Wilhelm Schüßler (geb. in Dortmund), von 1966 bis 1993 Inhaber des Lehrstuhls für Nachrichtentechnik der FAU, feiert am 28.2.1998 seinen 70. Geburtstag. Zu diesem Anlaß veröffentlicht die FAU die Entscheidung das denkmalgeschützte Eingangsgebäude zum ehemaligen US-Gelände (Carl-Thiersch-Str. 5) zu einem internationalen Gästehaus der FAU umzubauen. Das Projekt wird durch die Hans-Wilhelm-und-Helga-Schüßler-Stiftung finanziert, die Hans-Wilhelm Schüßler im Dezember 1996 zum Zweck der Förderung des internationalen Austauschs und Kontakts von Wissenschaftlern begründet hat.

 

01.03.1998

Pfarrer Wilhelm Polster (geb. 10.2.1933), seit über 25 Jahren als evangelischer Krankenhausseelsorger tätig, geht zum 1.3.1998 in den Ruhestand. Er wird am 18.2.1998 offiziell verabschiedet. Polster war in den 70er Jahren einer der ersten Klinikseelsorger Deutschlands.

 

01.03.1998

Ab 1.3.1998 bietet der neu gegründete Verein "Ärztliche Notfallpraxis - Erlangen e.V." in seiner neuen Praxis in der Nägelsbachstr. 26/Bauhofstr. 6 (vorher war hier die Siemens-Werbeabteilung untergebracht) Hilfe für Kranke und Verletzte außerhalb der üblichen Sprechzeiten für Ärzte und am Wochenende an. Ein Kooperationsvertrag zwischen Kassenärztlicher Vereinigung (KV) und dem Trägerverein der Notfallpraxis macht die Notfallpraxis seit Anfang 1999 zum offiziellen kassenärztlichen Notfalldienst in Erlangen.

 

01.03.1998

In der Nacht von Samstag auf Sonntag verletzen Polizeibeamte, die im türkischen Kulturverein "Firat" die Sperrstunde durchsetzen sollten, zwei Türken.

Der Türkisch-Deutsche Solidaritätsverein (TDS) verlangt in einer Presseerklärung von der Erlanger Polizei und der zuständigen Justizbehörde eine lückenlose und schonungslose Klärung der Vorfälle im Zusammenhang mit dem Polizeieinsatz im "Firat"-Verein.

Die Staatsanwaltschaft beim Landgericht Nürnberg - Fürth stellt das Verfahren gegen 13 Polizeibeamte und gegen die zwei beteiligten Gäste ein.

 

02.03.1998

Professor Hans Strohm (geb. 18.6.1908), ab 1955 lange Jahre Leiter des Gymnasiums Fridericianum und außerplanmäßiger Professor für Klassische Philologie an der FAU, verstirbt am 2.3.1998.

 

vor 03.03.1998

Professor Rudolf Laumer, bisher leitender Oberarzt an der Neurochirurgischen Klinik der FAU, wurde zum Chefarzt der Neurochirurgischen Klinik des Alfred-Krupp-Krankenhauses in Essen ernannt.

 

03.03.1998

Die studentische Theatergruppe "Die Bühnenknechte" führt ab 3.3.1998 das Stück "Tod" von Woody Allen auf.

 

04.03.1998

Der Kinderschutzbund Erlangen wählt bei seiner Jahreshauptversammlung am 4.3.1998 einen neuen Vorstand. Die bisherige Vorsitzende Gisela Baumgärtel - seit 14 Jahren in dieser Funktion -  wird von Angelika Will abgelöst.

 

vor 05.03.1998

Der bayerische Wissenschaftsminister Hans Zehetmair zeichnet den Erlanger Professor Manfred Hofmann, von 1969 bis 1997 Inhaber des Lehrstuhls für Zahnärztliche Prothetik, mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande aus.

 

05.03.1998

Am 5.3.1998 geben Nina Hagen und Meret Becker zu Ehren des 100. Geburtstags von Bertold Brecht ein Konzert im Erlanger Markgrafentheater.

 

vor 05.03.1998

Im Juli 1997 gründet sich der "Arbeitskreis Sicherheitspolitik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen". Er gehört der "Bundesarbeitsgemeinschaft Studierender Reservisten" (BSR) an. Der Sprecher ist Rainer Lintermann.

 

05.03.1998

Am 5.3.1998 eröffnet in der Heuwaagstr. 1 das Geschäft "Orthopädie-Schuhtechnik Lang", das bisher in der Hauptstr. 81 untergebracht war.

 

05.03.1998

Am 5.3.1998 findet im E-Werk die jährliche Bürgerversammlung der Gesamtstadt statt, an der etwa 150 Personen teilnehmen. Themen sind die geplante Ost-West-Trasse durch den Röthelheimpark, die von vielen Versammlungsteilnehmern abgelehnt wird. Auch das geplante 350000 DM teure Gutachten zur Teilprivatisierung der Stadtwerke soll bis zum Abschluß eines Bürgerentscheides zurückgestellt werden.

 

07.03.1998

Die Berufsfachschule für Logopädie, angesiedelt bei der HNO-Klinikabteilung für Phoniatrie und Pädaudiologie, begeht ihr 30jähriges Jubiläum mit einer Feier am 7.3.1998.

 

07.03.1998  - 12.04.1998

Die Städtische Galerie zeigt von 7.3.-12.4.1998 eine Ausstellung mit fotografischen Arbeiten der Nürnberger Bildhauerin Sabine Richter. Die Städtische Galerie gibt im Juli 1998 zu dieser Ausstellung einen 70seitigen Katalog heraus.

 

08.03.1998

Am 8.3.1998 findet unter dem Motto "Kirche mitgestalten" die Wahl der Pfarrgemeinderäte in den 25 Pfarreien und Filialgemeinden des katholischen Dekanats Erlangen statt.

 

09.03.1998

Bürgermeister Gerd Lohwasser überreicht am 9.3.1998 das staatliche Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt an Walter Friedrich (geb. 1913 in Schweidnitz/Schlesien) für sein langjähriges Engagement im Breitensport, besonders im Kegeln, Wandern und Tischtennis.

 

09.03.1998

Der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber besucht am 9.3.1998 im Rahmen seines Besuchsprogramms "Baustellen der Zukunft" die FAU und besichtigt die Baustellen des Nichtoperativen Zentrums und des Klinisch-Molekularbiologischen Forschungszentrums, die beide durch Gelder aus Privatisierungserlösen des Freistaats finanziert werden. Innerhalb des Programms "Offensive Zukunft Bayern" fließen insgesamt 230 Mio. DM an die FAU.

 

vor 09.03.1998

Der bayerische Kultusminister zeichnet Hans Seeberger, Gründungsmitglied und langjähriger 1. Schützenmeister der Sportschützengesellschaft Erlangen-Büchenbach, für seine ehrenamtlichen Verdienste um den Schießsport mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse aus.

 

09.03.1998

Das Tiroler Symphonieorchester aus Innsbruck spielt am 9.3.1998 in der Heinrich-Lades-Halle die Turangalila-Symphonie des französischen Komponisten Olivier Messiaen.

 

11.03.1998

Im Mittelpunkt der Veranstaltung zur "Woche der Brüderlichkeit" in Erlangen am 11.3.1998 steht ein Bericht von Heide Döscher über den Beitrag, den die "Aktion Sühnezeichen und Friedensdienst" zur Erneuerung des deutsch-jüdischen Verhältnisses in Israel leistet. Die "Woche der Brüderlichkeit" steht 1998 unter dem Motto "Wenn nicht ich, wer? Wenn nicht jetzt, wann?".

 

vor 11.03.1998

Zur Jubiläumsveranstaltung der Friseur-Innung, die seit 100 Jahren besteht, zeigt das Modekolleg der Innung eine Vorschau auf die Frisurenmode der kommenden Frühjahrs und Sommers. Die Erlanger Friseur-Innung wurde am 8.11.1898 auf Einladung des Friseurs Albert Sickel im Erlanger Gasthof "Zum Fuchsen" unter dem Namen "Bader-Barbier-Friseur und Perückenmacherinnung Erlangen" gegründet.

 

12.03.1998

Am 12.3.1998 eröffnet in der Gebbertstr. 10 die dritte Filiale der Getränke-Märkte Meschede in Erlangen mit 180 m² Verkaufsfläche. Geschäftsführer ist Alexander Dautzenberg.

 

vor 12.03.1998

Professorin Anette Fleischer-Peters, seit 1972 Inhaberin des damals neu geschaffenen Lehrstuhls für Kieferorthopädie der FAU, ist von den Studenten mit einem Fackelzug zu ihrer Wohnung auf dem Burgberg verabschiedet worden. Sie war die erste Ordinaria an der Medizinischen Fakultät der FAU.

 

13.03.1998

Am 13.3.1998 findet im Botanischen Garten die Gründungsversammlung des Förderkreises "Botanischer Garten Erlangen" statt, der die Aufgabe haben soll, den wertvollen Pflanzenbestand zu sichern und im Bewußtsein der Bevölkerung stärker zu verankern. Zum ersten Vorsitzenden wird Prof. Carl-Gerold Arnold gewählt, zum Stellvertreter Prof. Wolfgang Kreis.

 

13.03.1998  - 15.03.1998

Von 13.-15.3.1998 findet im Redoutensaal zum 17. Mal der Fränkische Ostereiermarkt mit über 60 Künstlern statt.

 

13.03.1998  - 15.03.1998

Von 13.-15.3.1998 findet im Großraum das Erste Gitarrenfestival statt. Es wird am 13.3. von dem Jazz-Gitarristen Thomas Langer im Erlanger E-Werk eröffnet.

 

14.03.1998

Am 14.3.1998 wird ein 37jähriger Siemens - KWU Mitarbeiter aus Erlangen erschlagen in seinem Appartement in der argentinischen Stadt Mendoza, wo er seit September 1997 arbeitete, aufgefunden.

 

14.03.1998

Das neue Gebäude mit Ausstellungs- und Büroräumen des SEAT-Vertragshändlers Michael Hartmann in der Gundstr. 11 werden am 14.3.1998 eröffnet.

 

14.03.1998  - 12.04.1998

Die Städtische Galerie zeigt von 14.3.-12.4.1998 die Ausstellung "Jüdische Portraits" mit Fotografien von Herlinde Koelbl. Die Ausstellung ist ein Beitrag zu den Veranstaltungen zum 50. Jahr der Gründung des Staates Israel.

 

vor 16.03.1998

Rudolf Koch (geb. in Lauf), ist der Nachfolger des langjährigen Pfarrers der evangelischen Pfarrei St. Maria Magdalena Tennenlohe, Albrecht Sondermann.

 

16.03.1998  - 28.03.1998

Mit einem Jubiläumsverkauf von 16.-28.3.1998 feiert das Bekleidungsgeschäft "Doeller Meine Mode!" sein 100jähriges Bestehen. Es wurde im März 1898 von Ludwig und Emma Doeller im ehemaligen Adelspalais der Familie von Seckendorff Hauptstr./Ecke Wasserturmstr. als Textilwarenspezialhaus gegründet.

 

vor 17.03.1998

Professor Hans-Peter Steinbrück, bisher Universität Würzburg, wurde zum Professor für Physikalische Chemie (Nachfolge Prof. Wedler) ernannt. Joachim Brunstein, Oberassistent am Lehrstuhl für Psychologie III, wurde zum Universitätsprofessor an der Universität Potsdam ernannt.

 

18.03.1998

Ab 18.3.1998 geht der erste Radiosender von und für Studenten der FAU unter dem Namen "UNImax" auf Sendung. Ab Ende April wird er unter dem Namen "max 91,0" überregional auf der Frequenz 91,0 MHz senden.

 

19.03.1998  - 29.03.1998

Wegen der bevorstehenden Theaterrenovierung finden die 17. Schultheatertage bereits von 19.-29.3.1998 statt. U.a. spielt das Emil-von-Behring-Gymnasium Homers "Odyssee", die Werner-von-Siemens-Realschule zeigt "Die Abenteuer des Don Quijote".

 

20.03.1998  - 21.03.1998

Die Universitäts-Frauenklinik und das Institut für Diagnostische Radiologie veranstaltet von 20.-21.3.1998 den "3. Internationalen Fortbildungskurs Mammadiagnostik", zu dem etwa 200 Gynäkologen und Radiologen erwartet werden.

 

21.03.1998

Am 21.3.1998 feiert der 1. Automobil-Club Erlangen (AC) im Altstädter Schießhaus sein 75jähriges Bestehen. Der AC wurde am 26.3.1923 im "Bärengarten" unter dem Namen "Motorfahrer Erlangen" gegründet. Seit 1953 gehört er dem ADAC an. Der siebenmalige Deutsche Meister im Beiwagenrennen und Weltmeister von 1949, Hermann Böhm, leitete den Verein von 1954 bis 1970. Aus Anlaß des Jubiläums richtet der Verein am 13.09.1998 auf dem Parkplatz-West auch den Endlauf um den Nordbayern-Pokal des ADAC im Jugend-Kart-Slalom aus.

 

21.03.1998  - 22.03.1998

Am Wochenende des 21. und 22.3.1998 findet der "Erlanger Frühling" mit einem verkaufsoffenen Sonntag statt. Die Veranstaltung des Erlanger Einzelhandels wird nach dem Erfolg des "Erlanger Herbstes" wiederholt. Dazu Sonderbeilage der EN vom 20.3.1998.

 

22.03.1998

Das Stadtmuseum Erlangen eröffnet am 22.3.1998 den 3. Teil seiner neu konzipierten Dauerausstellungen. Dieser Teil trägt den Titel "Die Industrialisierung in Erlangen".

 

23.03.1998

Der neue russische Generalkonsul Michail A. Logwinov trägt sich bei seinem Antrittsbesuch am 23.3.1998 in das Goldene Buch der Stadt ein. Dabei wird auch die bevorstehende Gründung einer GmbH beschlossen, die den bayerischen Export mittelständischer Betriebe nach Russland fördern soll.

 

23.03.1998  - 03.04.1998

Der Verein TV 1848 begeht 1998 sein 150jähriges Jubiläum. Die Feierlichkeiten dazu beginnen mit einer Ausstellung zur Geschichte des Vereins, die von 23.3.-3.4.1998 in der Sparkasse am Hugenottenplatz zu sehen ist. Am 23.5.1998 folgt ein Festzug durch die Innenstadt zum Erich-Keller auf dem Burgberg.

Den Abschluss der Feierlichkeiten bildet ein Festkommers in der Jahnturnhalle, bei dem zahlreiche Vereinsmitglieder geehrt werden.

 

26.03.1998

Der Stadtrat beschließt mit nur einer Gegenstimme den Bebauungsplan 360 "Hartmannstraße", wo bereits die Abbrucharbeiten alter Kasernengebäude für die Errichtung der medizintechnischen Fertigungsstätte von Siemens - UBMed im Gange sind. Bei 3 Gegenstimmen entscheidet sich der Stadtrat für den Plan 354 "Südliche Kurt-Schumacher-Straße", wo ein Obi-Bau-und Gartenmarkt entstehen wird. Mit 26 Stimmen von CSU und FDP/FWG gegen die Stimmen von SPD, Grüner Liste und ÖDP wird beschlossen, beim Freistaat Bayern einen Antrag auf Verstaatlichung für die Fachschule für Techniker zu stellen. Die Entscheidung über die Verstaatlichung des Marie-Therese-Gymnasiums wird bis 30.4.98 zurückgestellt.

 

27.03.1998

Am 27.3.1998 weiht der Bamberger Erzbischof Karl Braun den Neubau des Parkhauses, die neue Abteilung für geriatrische Rehabilitation sowie die renovierte und modernisierte Röntgenabteilung und das Klinische Labor des Waldkrankenhauses ein. Während dieses Besuches in Erlangen trägt er sich auch in das Goldene Buch der Stadt ein.

 

vor 27.03.1998

An der FAU wurde zur finanziellen und ideellen Unterstützung des Instituts für Geschichte der Medizin ein "Förderverein Medizingeschichte" gegründet. Die Schriftführerin ist Marion Ruisinger.

 

28.03.1998

Am 28.3.1998 findet in der Heinrich-Lades-Halle der 15. Nordbayerische Zahntechnikertag statt.

 

28.03.1998

Das Bodelschwingh-Heim begeht am 28.3.1998 sein 30jähriges Bestehen mit einer Feier im Festsaal des Heims. Das Altenheim der Inneren Mission wurde am 29.3.1968 eingeweiht.

 

28.03.1998  - 17.04.1998

Der Kunstverein zeigt in seiner Neuen Galerie von 28.3.-17.4.1998 Aquarelle und Radierungen von Gisela Aulfes-Daeschler. Die Künstlerin wurde 1940 in Erlangen geboren und lebt seit 1972 in München. 1969 erhielt sie als erste Frau den Kunstförderpreis der Stadt Erlangen.

 

30.03.1998

Zum 30.3.1998 schließt das Regionalzentrum für Selbsthilfegruppen Mittelfranken seine Räumlichkeiten in der Ohmstr. 2 und zieht nach Nürnberg, Frauentorgraben 69 um.

 

31.03.1998

An der Möhrendorfer Str. entsteht ein neues Ärztehaus, in dem auch das Dialysezentrum untergebracht werden soll, das sich bisher in der Apfelstr. befand. Der Neubau soll am 31.3.1998 bezugsfertig sein.

 

31.03.1998

Professor Jürgen Roloff, Inhaber des Lehrstuhls für Neues Testament, und Professor Reinhard Slenczka, Ordinarius für Systematische Theologie, sowie Professor Walter Leisner, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Rechtsphilosophie, werden zum 31.3.1998 emeritiert. In den Ruhestand treten Professor Jürgen Vieth, Abteilung für experimentelle Neuropsychiatrie, und Professor Walter Kinzel, Abteilung für Medizinische Psychologie und Psychopathometrie.

 

vor 31.03.1998

Das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung veröffentlicht die Konkursstatistik der letzten Jahre. Demnach gingen in Erlangen 1997 insgesamt 29 Betriebe in Konkurs, das sind 10 mehr als 1996. Landesweit stieg die Zahl der Konkurse um 7,1 % und erreichte einen neuen Höchststand. Seit vier Jahren steigen die Zahlen bereits. In Erlangen entfallen von 29 Konkursen 26 auf Unternehmen und drei auf Privatpersonen. Es waren 71 Arbeitnehmer betroffen, die Forderungen der Gläubiger beliefen sich auf 351663 Mio. DM.

 

31.03.1998

Zum 31.3.1998 schließt die Schwanen-Apotheke in der Hauptstr. 77. Sie war die älteste Apotheke der Erlanger Altstadt, wo ein Apotheker zum ersten Mal im Zusammenhang mit ihr am 17.8.1705 erwähnt wird. Der Besitznachfolger zog mit der Apotheke in das 1722/23 neu erbaute Haus in der Hauptstr. 77 um. Ihr Name "Altstädter Apotheke zur Schwane" wird 1732 zum ersten Mal erwähnt. Seit 1906 (14.9.) ist sie im Besitz der Familie Fuchs. Ihr letzter Besitzer, Eckhard Fuchs, erwarb sie am 1.10.1966 un geht nun in Ruhestand. Die Schwanen-Apotheke ist nach der Maximilians-Apotheke (Maximiliansplatz 7), die am 30.11.1994 schloß, die zweite Apotheke in der Altstadt, die nicht weitergeführt wird.

 

01.04.1998

Professorin Doris Feldmann (geb. 1955 in Moers), bisher Universität Marburg, wird als Nachfolgerin des emeritierten Prof. Karl Josef Höltgen neue Inhaberin des Lehrstuhls für Englische Philologie der FAU. Prof. Dieter Hoffmann, bisher Inhaber des Lehrstuhls für Experimentalphysik der FAU, nimmt einen Ruf an die Technische Hochschule Darmstadt an.

 

01.04.1998

Das Dekanatserprobungsgesetz tritt zum 1.4.1998 in Kraft. Dem neuen Dekan werden künftig zwei Stellvertreter aus der Mitte des Pfarrkapitels an die Seite gestellt. Innerhalb des Dekanatsbezirks werden drei Regionen gebildet, um Gemeinden in vergleichbaren Situationen eine engere Zusammenarbeit zu ermöglichen.

 

01.04.1998

Letzte Abendvorstellung im Kino "Schauburg", Friedrichstraße 1.

 

01.04.1998

Professor Gotthard Jasper, seit 1990 Rektor der FAU, wird bei der Senatssitzung im Juli 1997 mit 19:1 Stimmen für eine weitere Amtszeit vorgeschlagen. Am 26.11.1997 stimmt die Hochschulversammlung darüber und bestätigt Jasper mit großer Mehrheit. Seine neue, dritte Amtszeit beginnt am 1.4.1998.

 

01.04.1998

Professor Hans-Peter Steinrück (geb. 1959 in Salzburg), zuletzt Professor für Experimentalphysik in Würzburg, übernimmt zum 1.4.1998 als Nachfolger von Professor Gerd Wedler den Lehrstuhl für Physikalische Chemie II der FAU.

 

01.04.1998

Am 1.4.1998 tritt die neue Altautoverordnung in Kraft, die bei der endgültigen Abmeldung eines Kraftfahrzeugs einen Entsorgungsnachweis vorschreibt.

 

02.04.1998

Am 2.4.1998 eröffnet ALDI seine neu erbaute Filiale in der Henkestr. 92. Gleichzeitig wird die Filiale Marktplatz 4 geschlossen.

 

02.04.1998

Professor Friedrich Legler (geb. in Reichenberg/Sudetenland) ehemaliger Präsident des Landesuntersuchungsamtes für Gesundheitswesen Nordbayern, verstirbt im Alter von 85 Jahren am 2.4.1998.

 

vor 02.04.1998

Die Polizei veröffentlicht die Kriminalitätsstatistik 1997. In diesem Jahr sind 61 Sexualdelikte (60,4 %) mehr aktenkundig geworden als 1996. Mit 14463 Straftaten (3,2 % mehr als 1996) wurde die höchste jemals registrierte Zahl erreicht, die aber im überregionalen Trend liegt.

 

04.04.1998

Am 4.4.1998 unterzeichnen OB Siegfried Balleis und der Siemens-Vorstandsvorsitzende Heinrich von Pierer den Grundstücksvertrag, der den Ankauf eines 64 000 qm-Grundstücks an der Hartmannstraße für den Bau der medizintechnischen Fertigungsstätte und die gleichzeitige Übereignung mehrerer Siemensgrundstücke im Stadtgebiet (Grundstücke an der Von-der-Tann-Straße, an der Frauenauracher Straße, am Bachgraben, Erwerbsanspruch auf ca. 52 000 qm an der Günther-Scharowsky-Straße) an die Stadt festlegt.

 

05.04.1998  - 10.05.1998

Das Stadtmuseum Erlangen zeigt von 5.4.- 10.5.1998 die Sonderausstellung "Architektur-Ideen Erlangen" mit Entwürfen von Studenten der TU München. Gleichzeitig läuft die Ausstellung "Stilles Land" mit Fotografien des 1947 in Zirndorf geborenen Werner Schwab.

 

10.04.1998

Am 10.4.1998 gerät in der Holzgartenstr. 3 ein Müllcontainer in Brand. Durch die auf ein Wohnhaus übergreifenden Flammen werden fünf Personen verletzt.

 

15.04.1998

Matthias Haag (geb. 1958 in Schweinfurt), seit Mitte April evangelischer Gemeindepfarrer in der Erlösergemeinde am Anger und Nachfolger von Velten Wagner, wird am 17.5.1998 vom vertretenden Dekan Reinhard Bogdahn offiziell in sein Amt eingeführt.

 

15.04.1998  - 06.05.1998

Die Städtische Galerie zeigt von 15.4.-6.5.1998 unter dem Titel "Geneviève Stephenson - Den Tanz fotografieren" eine Ausstellung mit Tanz- und Theaterfotografien der Französin Geneviève Stephenson.

 

18.04.1998

Die Erlanger Band "Haddock in the Wied" stellt im E-Werk am 18.4.1998 ihre neue CD "Superzapper recharge" vor. Die neue Sängerin ist Veronika Grünberger.

 

18.04.1998  - 17.05.1998

Die Städtische Galerie zeigt von 18.4.-17.5.1998 digitalisierte Fotografien aus der Serie "Klones" des Salzburger Künstlers Dieter Huber.

 

20.04.1998

Am 20.4.1998 verstirbt Professor Anton Kolb (geb. 5.11.1915), emeritierter Ordinarius der Universität Bamberg.

 

21.04.1998

Am 21.4.1998 hat das Theater Erlangen unter der Intendanz von Andreas Hänsel seine letzte Premiere mit dem Stück "Zur schönen Aussicht" von Ödön von Horváth.

 

22.04.1998

Im Rahmen des Bundestagswahlkampfs besucht Jürgen Trittin, Bundesvorstandssprecher von Bündnis 90/Die Grünen am 22.4.1998 Erlangen und spricht im E-Werk über "Warum das Autofahren nicht teurer wird". Am 18.5.1998 kommt die Sprecherin der Bundestagsfraktion, Kerstin Müller, und spricht im Kulturtreff über Flüchtlings- und Einwanderungspolitik.

 

vor 22.04.1998

Die Redaktion der "Erlanger Nachrichten" erhält nach 1994 zum zweiten Mal einen Sonderpreis beim Lokaljournalistenwettbewerb der Konrad-Adenauer-Stiftung. Die Artikelserie "Auf dem Weg zur Medizinstadt" ist eine der 11 ausgezeichneten von 418 eingereichten Bewerbungen. 1994 wurde die Redaktion für ihre Serie "Ämter der Stadt" ausgezeichnet.

 

23.04.1998

Die Studiobühne Erlangen spielt ab 23.4.1998 im Theater in der Garage das Stück "Gullivers Reisen Das Schicksal, mein ewiger Feind" von Jonathan Swift. Regie führt Heiko Bauer.

 

23.04.1998  - 18.05.1998

Der Kunstverein zeigt von 23.4.-18.5.1998 in seiner Neuen Galerie eine Ausstellung mit "Bildern und Fresken" des aus Udine in Italien stammenden Künstlers Giorgio Celiberti.

 

24.04.1998

Robert Niersberger, Vorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer der Staatlichen Berufsschule spendet der Berufsschule am 24.4.1998 17 PC's im Wert von 43 500 DM.

 

24.04.1998

Aus Anlass seines 25jährigen Bestehens veranstaltet der Lehrstuhl für Elektrische Antriebe und Steuerungen von Professor Gerhard Pfarr am 24.4.1998 ein Festkolloquium.

 

24.04.1998  - 26.04.1998

Die Landes-Eltern-Vereinigung der Gymnasien in Bayern (LEV) hält vom 24.-26.4.1998 ihre Jahresversammlung in Erlangen ab. Ein Hauptthema der Tagung ist die Diskussion um die "Gymnasialreform".

 

24.04.1998  - 26.04.1998

Von 24.-26.4.1998 findet der Bayerische Stenografentag in Erlangen statt. Dabei begeht der Stenografenverein 1858 Erlangen sein 140jähriges Bestehen mit einem Empfang, Festveranstaltungen und Wettbewerben. Bei den Wettbewerben können Erlangerinnen einige Medaillen erringen.

 

24.04.1998  - 07.05.1998

Die Stadt Erlangen führt von 24.4.-7.5.1998 das bayernweite Volksbegehren "Gentechnikfrei aus Bayern" durch.

 

25.04.1998

Die städtische Fachschule für Techniker feiert ihr 50jähriges Bestehen am 25.4.1998 mit einem Festakt in der Aula und einem Tag der offenen Tür. Die am 15.3.1948 als städtische "Berufsoberschule" gegründete Schule entstand aus einem Provisorium des DGB. Dort wurde im Abendschulprinzip seit dem Wintersemester 1946/47 ehrenamtlich unterrichtet. Zu den Dozenten gehörten u.a. Michael Ritzer und Peter Zink. Am 27.2.1963 wurde sie in "Fachschule für Technik und Wirtschaft" umbenannt.

 

vor 25.04.1998

Der Hobbyautor Roland Scharch veröffentlicht seinen ersten Roman mit dem Titel "Kampf um den Palazzo", Jahn & Ernst Verlag Hamburg. Der Roman spielt in Erlangen.

 

25.04.1998

Am 25.4.1998 gibt der "Kammerchor Erlanger Grillen" unter der Leitung von Joachim Adamczewski ein Konzert in der Kirche Herz Jesu, bei dem die Lieder vorgestellt werden, die der Chor von 1.-3.5.1998 für seine zweite CD-Veröffentlichung aufnehmen wird.

 

25.04.1998

Am 25.4.1998 findet in Erlangen die Frühjahrstagung der Mitglieder des landesweiten Arbeitskreises Verkehr im Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) statt. Die Teilnehmer diskutieren speziell Chancen und Probleme der neuen Straßenverkehrsordnung.

 

25.04.1998

Am Zollhaus, Werner-von Siemens-Str. 6, eröffnet am 25.4.1998 das Fahrradgeschäft "Radwerk" als Nachfolger des Zweiradgeschäfts Moch neu.

 

25.04.1998  - 26.04.1998

Die Neuropädiatrische Abteilung an der Universitätsklinik für Kinder und Jugendliche veranstaltet von 25.-26.4.1998 das erste "Erlanger Pädiatrische Kopfschmerz - Symposium". Veranstaltungsleiter sind Professor Dieter Wenzel und Dr. Michael Überall.

 

25.04.1998  - 26.04.1998

Der Landesverband Bayern der Landsmannschaft Schlesien hält am 25. und 26.4.1998 seine Frühjahrstagung in Erlangen ab. Damit verknüpft ist das 50jährige Bestehen der Landesgruppe, deren Vorstand, Helmuth Riedel aus Germering, von OB Siegfried Balleis empfangen wird.

 

26.04.1998

Durch einen Verkehrsunfall stirbt Katja Binz (geb. 26.12.1971), Sängerin und Motor der Band Honey Sweet & The 7Ups.

 

28.04.1998

Am 28.4.1998 nehmen OB Siegfried Balleis und Wirtschaftsreferent Gerhard Wangemann von Bayerns Wirtschaftsminister Otto Wiesheu die erstmalig an Gemeinden ausgeschriebene Auszeichnung für Qualitätsmanagement entgegen. Damit zählt Erlangen zu den wirtschaftsfreundlichsten Städten Bayerns.

 

vor 28.04.1998

Die Umgestaltung des westlichen Rathausplatzes beginnt. Bis zum Herbst entsteht im 1. Stock des Gebäudes, der bisher von Siemens angemietet war, eine "Bogen-Passage" mit zehn zusätzlichen Geschäften und einer Bogen-Brücke als direktem Zugang und Blickfang. Der Umbau soll etwa 2 bis 2,5 Mio. DM kosten. Am 27.4.1998 wird die Brückenkonstruktion installiert.

 

29.04.1998

Am 29.4.1998 unterzeichnen OB Siegfried Balleis für die Stadt Erlangen und L. Gene Winter als Senior Vice President der "Greater Richmond Partnership" im Rathaus einen zunächst zwei Jahre laufenden Kooperationsvertrag zur wirtschaftlichen Zusammenarbeit. Dieser Vertrag soll dem Austausch des wirtschaftlichen und innovativen Potentials und der Schaffung wechselseitig günstiger Investitionsbedingungen dienen, die die Beziehungen von Industrie, Handel und Gewerbe beider Regionen fördern.

 

vor 30.04.1998

Professor Gosbert Schüßler vom Institut für Kunstgeschichte hat einen Ruf an die Universität Passau angenommen.

 

30.04.1998

In der öffentlichen Stadtratssitzung am 30.4.1998 wird der Bau eines Jugendhauses in Büchenbach beschlossen. Das Marie-Therese-Gymnasium wird dem Staat zur Übernahme angeboten. Die Gründung einer Kooperationsgesellschaft der Stadtwerke Nürnberg, Fürth, Erlangen und Schwabach zur zunächst gemeinsamen, billigeren Strombeschaffung wird vom Stadtrat beschlossen. Jörg Hahn informiert über die Aktivitäten des Vereins Region Nürnberg.

 

30.04.1998

Unter dem Motto "Es reicht - gegen Männergewalt an Frauen und Kindern" findet am 30.4.1998 eine Kundgebung mit Demonstration durch die Innenstadt statt, die von verschiedenen Initiativen und Frauenprojekten organisiert wird. Es nehmen etwa 100 Personen teil.

 

30.04.1998  - 02.05.1998

Der Vorort Kosbach feiert seine 650jährige Ersterwähnung von 30.4.-2.5.1998. Geplant sind ein Gottesdienst, eine historische Ausstellung "650 Jahre Kosbach", eine Kunstausstellung "Geschichte und Landschaft Kosbachs", eine Tonbildschau "Zeitlos", eine Fahrzeugweihe der Feuerwehr, Tanz in den Mai und Reitvorführungen. Kosbach wird zum ersten Mal 1348 im Rechtsbuch von Friedrich von Hohenlohe, dem damaligen Bischof von Bamberg, erwähnt.

 

01.05.1998

Das Sport- und Bäderamt organisiert auch in diesem Jahr am 1.5.1998 die Rad-Rallye "Rädli" durch das Stadtgebiet. Diesmal nehmen über 1800 Erlanger teil.

 

01.05.1998

Der alljährliche Demonstrationszug des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zum Burgberg am "Tag der Arbeit" steht unter dem Motto "Handeln für Arbeit und soziale Gerechtigkeit".

 

01.05.1998  - 10.05.1998

Vom 1.-10.5.1998 gastiert der Zirkus Barnum auf dem Festplatzgelände an der Hartmannstraße.

 

vor 04.05.1998

Professor Werner Paulus, bisher Leiter der Abteilung für Neuropathologie am Phathologisch-anatomischen Institut der FAU, hat eine C4-Professur an der Universität Münster angenommen.

 

04.05.1998

Am 4.5.1998 feiert die Gmünder Ersatzkasse(GEK) ihren 120. Gründungstag im "Unikum" in der Artilleriestraße. Die GEK betreut in Erlangen 12 000 Versicherte.

 

04.05.1998

Am 4.5.1998 feiert das Siemens - Gerätewerk die Herstellung des 500 000. Antriebssystems aus der Serie Simodrive 611.

 

05.05.1998

Am 5.5.1998 wird beim Notar der Vertrag aufgesetzt, der den Sportverein CSG in die "CSG GmbH Leistungshandball Erlangen" umwandeln soll. Die GmbH wird ausschließlich für die 1. Mannschaft zuständig sein. Die restliche CSG bleibt unbetroffen.

Erich Gloel befreit die CSG von ihrem über eine halbe Mio. DM betragenden Schuldenberg.

 

vor 05.05.1998

27 Gründungsmitglieder konstituieren den "Förderkreis Spiel- und Lernstuben". Christel Troger wird zur Vorsitzenden des Vereins, in dem ehemalige und aktive Stadträte aller Parteien vertreten sind, gewählt.

 

05.05.1998

Am 5.5.1998 gibt der Liedermacher Hannes Wader ein Konzert im E-Werk.

 

06.05.1998

Am 6.5.1998 eröffnet die Bäckerei Pickelmann ihre Filiale in der Möhrendorfer Str. 1. Für den im Jahr 1900 von Sebastian Pickelmann am Bohlenplatz begründeten Bäckereibetrieb ist dies neben der Filiale in der Richard-Wagner-Str. das dritte Verkaufsgeschäft in Erlangen.

 

vor 06.05.1998

Die Ortsbeiräte der 1972 und 1967 eingemeindeten Vororte Eltersdorf, Kriegenbrunn, Hüttendorf, Tennenlohe, Großdechsendorf, Frauenaurach und Kosbach gibt es seit 25 Jahren. Mit den Eingemeindungsverträgen erließ die Stadt auch eine Satzung über Ortsbeiräte, die dann 1973 ihre konstituierende Sitzung hatten.

 

vor 06.05.1998

Professor Alois Schmid, bisher Inhaber des Lehrstuhls für Bayerische und Fränkische Landesgeschichte und Allgemeine Regionalforschung, ist einem Ruf an die Universität München gefolgt.

 

06.05.1998

Am 6.5.1998 wird auf dem Zentralfriedhof die neue Urnenhalle (Kolumbarium) durch einen ökumenischen Gottesdienst eingeweiht.

 

07.05.1998

Am 7.5.1998 ehren 20 Mitglieder der National Society of the Sons of the American Revolution den 1721 in Hüttendorf, Vacher Str. 11, geborenen General Baron Johann de Kalb (gest. 19.8.1780), der sich im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg große Verdienste erwarb. Die Ehrung findet am Geburtshaus Kalbs, auf dem Hof der Familie Kraft statt. Berthe Kraft ist eine direkte Nachfahrin des Generals.

 

07.05.1998

Georg Hiermann, bis 1996 Bevollmächtigter der IG Metall, feiert am 7.5.1998 seinen 60. Geburtstag. Hiermann erhielt 1993 den Ehrenbrief der Stadt Erlangen im Bereich Wirtschaft.

 

08.05.1998

Das Erlanger Jugendparlament veranstaltet am 8.5.1998 mit Unterstützung des Ausländerbeirats einen "Tag der Toleranz". Geplant ist eine Demonstration mit Kundgebung, um auf rassistische Übergriffe gegenüber Minderheiten aufmerksam zu machen. Danach findet eine Party im E-Werk statt.

 

08.05.1998  - 09.05.1998

Am 8. und 9.5.1998 findet rund um die Neustädter Kirche der 16. Erlanger Töpfermarkt mit 30 Töpfern statt.

 

08.05.1998  - 10.05.1998

Nach der Erweiterung ihrer Verkaufsfläche veranstaltet die seit 3 Jahren in Erlangen existierende Firma Schüßler Fenster- und Türsysteme in ihrem Studio in der Westlichen Stadtmauerstr. 52 von 8.-10.5.1998 "Tage der offenen Tür".

 

08.05.1998  - 17.05.1998

Das Kulturamt der Stadt Erlangen organisiert von 8.-17.5.1998 unter dem Motto "Raus mit der Sprache" ein "Literaturfest Franken" im Großraum. Mit Lesungen, Ausstellungen, Fotos und Büchern soll an die bisherigen Erlanger Autorentage, die 1992, 1994 und 1996 stattgefunden haben, angeknüpft werden.

 

vor 08.05.1998  - 30.05.1998

Im Rathausfoyer ist bis 30.5.1998 die Ausstellung "Zum Edikt von Nantes: Von der Intoleranz zum weltlichen und religiösen Frieden" zu sehen. Sie wird von Nicole Otto, der Leiterin des französischen Kulturinstituts, organisiert.

 

09.05.1998

Der Bürgerkreis Sieglitzhof veranstaltet am 9.5.1998 auf dem Parkplatz des Sieglitzhofer Einkaufszentrums sein Bürgerfest, an dem u.a. der Mittelalterverein "Des Geiers schwarzer Haufen" und der Kinderzirkus "Lillimo" der Jugendfarm teilnehmen.

 

09.05.1998

Am 9.5.1998 findet in der Sporthalle des Berufsschulzentrums das zweite Handball-Länderspiel, das in Erlangen veranstaltet wird, statt. Deutschland verliert gegen Ungarn mit 21:23 Toren.

 

09.05.1998

Am 9.5.1998 findet in Erlangen zum ersten Mal das Erlanger Kneipenfestival Honky Tonk statt. Dabei spielen an diesem Abend in 23 Erlanger Kneipen 24 verschiedene Musik-Bands. Die Besucher ziehen von Kneipe zu Kneipe und können dabei auch kostenlos die Busse benutzen.

 

11.05.1998

Das Katholische Bildungswerk feiert sein 25-jähriges Jubiläum nicht mit einer Feier, sondern mit einer Reihe von Vorträgen, Kabarett und einem Sommerabend. Die Veranstaltungen beginnen am 11.5.1998 mit dem Vortrag von Prof. Helen Schüngel-Straumann über "Ruach, die weibliche Seite Gottes". Das Katholische Bildungswerk wurde Mitte Januar 1973 als "Versuch Erwachsenenbildung in einer zeitgemäßen Form" durchzuführen ins Leben gerufen.

 

vor 11.05.1998

Professor Karl-Hermann Neeb vom Mathematischen Institut ist zum Universitätsprofessor an der Technischen Universität Darmstadt ernannt worden. John A. Gladysz (geb. 1952, USA), bisher "full professor" an der University of Utah in Salt Lake City / USA, ist zum neuen Inhaber des Erlanger Lehrstuhls für Organische Chemie I ernannt worden. Er tritt damit die Nachfolge des emeritierten Professors Paul von Ragué Schleyer an.

 

11.05.1998  - 15.05.1998

Von 11.-15.5.1998 zieht das Hochbauamt aus dem Rathaus in das Verwaltungsgebäude Schuhstr. 40 um und ist ab 18.5.1998 wieder für den Publikumsverkehr geöffnet.

 

vor 12.05.1998

Das Antirassismus-Referat der Studentischen Versammlung an der FAU Erlangen Nürnberg gibt eine Dokumentation zum Schneider/Schwerte Fall mit dem Titel "Ungeahntes Erbe, Der Fall Schneider/Schwerte" heraus. Sie erscheint im Alibri Verlag Aschaffenburg.

 

12.05.1998

Das freie Theater "Dward" zeigt ab 20.5.1998 im Club Omega an der Michael-Vogel-Str. 1 g seine neue Produktion "Zwei edle Vettern" von William Shakespeare und John Fletcher. Die Inszenierung stammt von Martin Füg.

 

14.05.1998  - 15.05.1998

Von 14.-15.5.1998 findet an der FAU eine Tagung zum Thema "400 Jahre Edikt von Nantes" mit Historikern, Theologen, Politologen und Literaturwissenschaftlern statt.

 

15.05.1998

Peter Pfann wird am 15.5.1998 in München mit der Lebensrettungsmedaille ausgezeichnet. Er sprang am 10.6.1997 unterhalb des Brucker Wehres in die Regnitz, um seinen ertrinkenden Freund Thorsten Schultheiß zu retten.

 

15.05.1998  - 17.05.1998

Der ATSV Erlangen, mit 1602 Mitgliedern viertgrößter Sportverein Erlangens, feiert von 15.-17.5.1998 sein 100jähriges Bestehen mit einem Festzelt, Ansprachen, Ehrungen und einem Spielfest mit Fränkischem Abend.

 

16.05.1998

Professor Manfred Naumann, seit 1969 Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftstheorie an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der FAU, feiert am 16.5.1998 seinen 65. Geburtstag.

 

vor 16.05.1998

Auf ihrer Jahreshauptversammlung benennt sich die "Tanz- und Speeldeel Ihna" um in "Tanz- und Folkloreensemble Ihna".

 

16.05.1998

Die Gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der Arbeit (GGFA) feiert ihr 10jähriges Bestehen. Aus diesem Anlaß findet am 16.5.1998 ein Tag der offenen Tür und ein Festakt statt.

 

16.05.1998

Am 16.5.1998 verstirbt Claus Koenig (geb. 12.11.1912), Fabrikant und Seniorchef der Firma Claus Koenig KG.

 

17.05.1998

Die Freiwillige Feuerwehr Alterlangen feiert am 17.5.1998 ihr 120jähriges Bestehen mit einem Festzug und anschließendem Frühschoppen.

 

17.05.1998

Die Evangelisch-methodistische Gemeinde Erlangen feiert ihr 100jähriges Bestehen mit der Aufführung des Musicals "David und Goliath" am 17.5.1998 im Pfarrsaal von St. Bonifaz. Im September folgt ein Kammermusikabend in der Orangerie. Am 26.9.98 folgt ein Tag der offenen Tür in der Henkestr. 34, bei dem die Ansbacher Textilkünstlerin Ingeborg Hetzner einige Arbeiten ausstellt.

 

17.05.1998

Am 17.5.1998 findet in Büchenbach ein "Holzwegaktionstag" statt, bei dem in mehreren Führungen Fauna, Flora und Geschichte des Holzwegs sowie die Büchenbacher Schäferei mit Schafschur und einer Schafbockkutschfahrt vorgestellt werden.

 

17.05.1998

Die Stadt veranstaltet am 17.5.1998 einen "Erlanger Komposttag", an dem zum ersten Mal die Kompostierungsanlage in Frauenaurach besichtigt werden kann. Anlass ist die Anschaffung eines Überfahrumsetzers, der das Grüngut behandelt und die Rottedauer um die Hälfte verringert.

 

vor 18.05.1998

Aus Anlass seines 240jährigen Bestehens lädt der Bäcker-Fach-Verein 1758 zu einem Bäckerball in die Heinrich-Lades-Halle ein.

 

18.05.1998

Am 18.5.1998 eröffnet Patrik Buchmann, der in dritter Generation einer Erlanger Optikerfamilie entstammt, sein Geschäft "Optik Buchmann" im neuentstandenen Ärztehaus, Möhrendorfer Str. 1c, in Alterlangen.

 

19.05.1998

Am 19.5.1998 überreicht OB Siegfried Balleis die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Maria Anna Reithmayer, die sich in 20 Jahren als ehrenamtliche Richterin der I. Kammer des Verwaltungsgerichts Ansbach große Verdienste erworben hat.

 

vor 19.05.1998

Der neu gegründete Verein "Schrittmacher-Zentrum Erlangen e.V." mit Sitz in der Rathsberger Str. 10 soll Patienten mit Herzschrittmachern künftig Aufklärung und Hilfe anbieten. Zum Vorsitzenden wird Max Hubmann, Oberarzt im Waldkrankenhaus St. Marien, gewählt.

 

vor 19.05.1998

Siemens - UBMed übernimmt den weltweiten und exklusiven Vertrieb des an der FAU entwickelten "Silberkatheters", der die Gefahr von Infektionen vermindern soll. Das Gerät ist eine gemeinsame Entwicklung einer Arbeitsgruppe von Prof. Josef Peter Guggenbichler von der Kinderklinik und Wissenschaftlern des Lehrstuhls für Werkstoffwissenschaften V von Prof. Helmut Münstedt.

 

20.05.1998  - 12.06.1998

Der Förderverein Kunstmuseum zeigt von 20.5.-12.6.1998 in der Neuen Galerie des Kunstvereins in einer Retrospektive Aquarelle von Georg Hetzelein aus Regelsbach.

 

20.05.1998  - 26.06.1998

Das Erlanger Stadtmuseum zeigt von 20.5.-26.6.1998 eine Fotoausstellung mit dem Titel "Tibet - Himmel, Erde, Mensch".

 

vor 21.05.1998

Bei der Jahreshauptversammlung des Büchenbacher Sportclubs kann kein neuer Vorstand gewählt werden, da sich für diese Ämter niemand zur Verfügung stellen will. Der alte Vorstand arbeitet daher zunächst weiter. Dem hoch verschuldeten Verein droht der Zusammenbruch. Die Tennisabteilung überlegt die Trennung vom BSC.

 

21.05.1998  - 23.05.1998

Das Institut für Anglistik und Amerikanistik der FAU (Prof. Dieter Petzold) und der Lehrstuhl für Reformierte Theologie (Prof. Alasdair Heron) veranstalten von 21.-23.5.1998 eine internationale Tagung über den nordirischen Schriftsteller C.S. Lewis, der fantastische Literatur schrieb.

 

vor 23.05.1998

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des Universitätsbundes teilt der Schatzmeister Prof. Erich Reinhardt mit, dass der Universitätsbund Forschung und Lehre an der FAU im Jahr 1998 mit 635 400,- DM unterstützen kann.

 

23.05.1998

Die Freie Waldorfschule veranstaltet am 23.5.1998 eine Tag der offenen Tür.

 

23.05.1998

Am 23.5.1998 feiert die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) ihre seit 20 Jahren bestehenden Kontakte mit der A.F.C.E.R.E aus Rennes mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Kunigund in Eltersdorf und anschließendem Festakt. Die Besucher aus Rennes halten sich von 21.-24.5.1998 in Erlangen auf.

 

24.05.1998

Der Bayerische Bauernverband veranstaltet zusammen mit der Stadt Erlangen am 24.5.1998 in Kriegenbrunn einen Tag der Landwirtschaft.

 

24.05.1998  - 02.08.1998

Das Stadtmuseum zeigt von 24.5.-2.8.1998 die Ausstellung "L'Espoir des Femmes - Hoffnung auf eigenes Geld. Frauenalltag in Burkina Faso". Sie wird von Jean-Baptiste Ilboudo, Botschafter der Republik Burkina Faso, eröffnet.

 

25.05.1998

Am 25.5.1998 stirbt an einer Baustelle Ecke Staffelweg / Burgbergstr. ein 56jähriger Bauarbeiter, der unter einer Arbeitsplattform stand, die sich von einem Kran gelöst hatte. Ein weiterer Arbeiter wird schwer verletzt.

 

vor 26.05.1998

Mit der Dokumentation "Man sieht doch, was da drauf ist!", die sich mit dem Mangel wissenschaftlicher Methodik bei der Analyse und Interpretation von Fotografien als historischer Quellen befasst, erhalten die vier Historiker der FAU Hans-Diether Dörfler, Jutta Schmitt, Christian Tagsold und Delf Woischnig den erstmals verliehenen "Deutschen Studienpreis" der Hamburger Körber-Stiftung.

 

26.05.1998

Ab dem 26.5.1998 können die wichtigsten Meldungen der "Erlanger Nachrichten" über die eigene Homepage unter www.erlanger-nachrichten.de abgerufen werden.

 

vor 26.05.1998

Susanne Schatz und Jörg Ulrich werden von Kreisdekan Karl-Heinz Röhlin in der Büchenbacher Martin-Luther-Kirche ordiniert. Susanne Schatz ist seit März 1998 als Pfarrerin z.A. in der evangelischen Büchenbacher Gemeinde tätig. Jörg Ulrich arbeitet an der Theologischen Fakultät der FAU.

 

27.05.1998

Die Kontakt-Stelle für Arbeitslose - eine Betriebsseelsorge-Einrichtung der Erzdiözese Bamberg - wird zehn Jahre alt. Das Jubiläum wird am 27.5.1998 mit der Einweihung der neuen Räume am Bohlenplatz 22 gefeiert. Bisher war die Kontakt-Stelle im Haus kirchlicher Dienste, Mozartstr. 29, untergebracht.

 

27.05.1998

Die Med-Pensionärsgemeinschaft Erlangen organisiert einen Tag vor der Bierprobe, am 27.5.1998, ein großes Treffen der Mitarbeiter und Pensionäre des Siemens-Bereichs Medizinische Technik auf dem Berg und lässt damit die Tradition der "SRW-Kellerfeste" wieder aufleben. Die Kellerfeste der Siemens-Reinigerwerke fanden zuerst von 1934 bis 1939 und dann ab 1950 bis 1966 statt. Sie sollen nun wieder jedes Jahr veranstaltet werden.

 

28.05.1998

Das "Corps Onoldia" feiert am 28.5.1998 sein 200jähriges Bestehen. Es wurde am 28.5.1798 von 22 Studenten unter dem Namen "Ansbachische Gesellschaft" gegründet und ist dieälteste deutsche Verbindung neuerer Prägung. Herkunft, Vermögen und Nationalität spielen keine Rolle.

 

28.05.1998  - 03.06.1998

Zum 35. Bundeswettbewerb "Jugend musiziert", der von 28.5.-3.6.1998 in Erlangen stattfindet, kommen Bundespräsident Roman Herzog und Bundesfamilienministerin Claudia Nolte, um am 3.6.98 die Preise zu überreichen. Der 16jährige Erlanger Alexander Hantzsch kann einen ersten Preis in der Kategorie Schlagzeug erringen. Roman Herzog trägt sich bei dieser Gelegenheit in das Goldene Buch der Stadt Erlangen ein.

 

28.05.1998  - 08.06.1998

Auf der diesjährigen Bergkirchweih, die von 28.5.-8.6.1998 stattfindet, kostet das Bier erstmals über 10 DM. Die 243. Bergkirchweih wird außerdem per Videokameras live aus dem Internet zu verfolgen sein.

 

vor 29.05.1998

Unter der Regie von Elia Zuheir zeigt das Experimentiertheater das Stück "Diese ganze lange Nacht" von Jorge Diaz.

 

30.05.1998

Am 30.5.1998 findet die Grundsteinlegung für das neue medizintechnische Werk von Siemens - UBMed in Erlangen statt. Ehrengäste sind der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber und Bundesfinanzminister Theo Waigel. Bei dieser Gelegenheit gibt Stoiber die Entscheidung des Freistaats bekannt, ein medizintechnisches Innovations- und Gründerzentrum in Erlangen aufzubauen.

Am 11.12.1998 findet das Richtfest für den Neubau von Siemens - UBMed im Röthelheimpark statt.

 

31.05.1998

Professor Jens Höper (geb. 15.10.1947) vom Institut für Physiologie und Kardiologie der FAU verstirbt am 31.5.1998.

 

31.05.1998

Konrad Wickert (geb. in Königsberg), seit 1987 Leiter der Universitätsbibliothek der FAU, tritt zum 31.5.1998 im Alter von 60 Jahren in den Ruhestand.

 

31.05.1998

Gottfried Seitz, früherer Dekan des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Erlangen, feiert am 31.5.1998 seinen 65. Geburtstag.

 

01.06.1998

OB Siegfried Balleis versetzt wegen "unüberbrückbaren Schwierigkeiten in der innerbetrieblichen Zusammenarbeit" den bisherigen Amtsleiter der Stadtkämmerei, Otto Vierheilig, als Justitiar ins Rechtsamt. Nachfolger von Vierheilig wird ab dem 1.6.1998 Heinz Meier, bisher Amtsleiter des Ordnungsamts.

 

01.06.1998

Ab dem 1.6.1998 mietet und betreibt die Astron AG, ein Unternehmen mit 1200 Mitarbeitern in 29 deutschen und 4österreichischen Hotels das Transmar-Kongreß-Hotel. Gleichzeitig macht die Astron AG der Stadt Erlangen das Angebot ab 1.7.1999 auch das Kongresszentrum und die Heinrich-Lades-Halle zu übernehmen und zu bewirtschaften. Damit verlöre die Erlanger Kongreß- und Veranstaltungsservice GmbH (EKV) ihre Existenzberechtigung. Das Transmar heißt nun Astron-Kongreß-Hotel.

 

02.06.1998

Der Erlanger Kunstmaler und Grafiker Bernhard Postner (geb. 12.2.1924) verstirbt am 2.6.1998 in Regensburg.

 

04.06.1998

Die Erlangerin Hannah Stockbauer wird am 4.6.1998 in Hamburg Deutsche Meisterin über 400 Meter Freistilschwimmen. Mit zwei zweiten Plätzen über 800 und 200 Meter Freistil wird sie zu der Überraschung dieser Meisterschaften.

 

vor 06.06.1998

Um den Doppelbezug bzw. unrechtmäßigen Bezug von Sozialhilfe zu unterbinden, führt die Stadt Erlangen erstmals im Quartal April-Juni 1998 den automatischen Datenabgleich der Sozialhilfeleistungen mit Daten der Bundesanstalt für Arbeit und der gesetzlichen Renten- und Unfallversicherung durch.

Nach Angaben der überörtlichen Sozialdatenabgleichsstelle in Würzburg sind von 1616 Erlanger Sozialhilfeempfängern, die untersucht wurden, 13 Fälle von theoretischem Mißbrauch ermittelt worden. Diese wurden auf nach einer überprüfung auf 3 Fälle reduziert, die einen Schaden von 1087 DM verursachten. Insgesamt zahlt die Stadt rund 1,9 Mio. DM an Sozialhilfe.

 

09.06.1998

Am 9.6.1998 übergibt Yoshihiko Nakazato, Präsident und Representative Director des Tokyoter Unternehmens Fuji Electric, offiziell eine 150 cm hohe japanische Steinlaterne als Geschenk zum 150jährigen Firmenjubiläum an die Siemens AG. Die Laterne steht bereits seit November 1997 im Innenhof des Siemens-Verwaltungsgebäudes Werner-von-Siemens-Str. 50.

 

vor 10.06.1998  - 28.06.1998

Bis 28.6.1998 zeigt die Galerie Hartmut Beck eine Ausstellung mit 52 Comic-Strips des in Erlangen geborenen Zeichners Mike Jordan, die sich mit dem in unsere Zeit versetzten Philosophen Arthur Schopenhauer beschäftigen.

 

vor 11.06.1998

Professor Ferdinand Köckerling, bisher an der Chirurgischen Klinik der FAU tätig, wurde zum Chefarzt der Klinik für Cirurgie am Klinikum Hannover-Siloah ernannt. Peter Protzel, bisher Leiter des Bereichs Neuronale Netze und Fuzzy Logic am Bayerischen Forschungszentrum für wissensbasierte Systeme (FORWISS), hat eine Professur für Prozeßautomatisierung an der Universität Chemnitz erhalten. Professor Wolfgang Rascher, bisher an der Universität Gießen, wurde zum Ordinarius der Kinderklinik und zum Direktor der Klinik bestellt. Er tritt die Nachfolge des emeritierten Professor Klemens Stehr an.

 

11.06.1998  - 14.06.1998

Der Internationale Comic-Salon findet von 11.-14.6.1998 statt. Als Auftakt zum Comic-Salon zeigt die Städtische Galerie von 30.5.-28.6.1998 die Ausstellung "Die Schatten der Geschichte" mit Originalen des französischen Zeichners Jacques Tardi. Der Erlanger Bahnhof zeigt lebensgroße Comic-Figuren in seinen Räumlichkeiten und die Deutsche Bahn AG wirbt bundesweit in den Bahnhöfen mit einem Plakat. Der Comic-Salon verzeichnet mit über 25000 Personen einen Besucherrekord. Den Preis als bester deutschsprachiger Comic-Künstler erhält Bernd Pfarr. Der Spezialpreis der Jury geht an das belgische Duo Francois Schuiten und Benoit Peeters.

 

11.06.1998  - 14.06.1998

Von 11.-14.6.1998 findet auf dem Schloßplatz das 5. Winzerfest statt. Es nehmen Winzerbetriebe aus Rheinhessen, der Pfalz, von Mosel-Saar-Ruwer und der Nahe teil.

 

15.06.1998

Der Lehrstuhl für Angewandte Physik feiert sein 25jähriges Bestehen mit einem Festkolloquium am 15.6.1998. Der Lehrstuhl wurde 1948 als zweiter Erlanger Physiklehrstuhl eingerichtet und mit Prof. Erich Mollwo besetzt. 25 Jahre später entstand aus den Lehrstühlen für Angewandte Physik, Festkörperphysik und Kristallographie das Institut für Physik.

 

16.06.1998

Hannelore Orbens, seit 16 Jahren Geschäftsführerin des Vereins Dreycedern am Altstädter Kirchenplatz, geht zum 30.9.1998 in den Ruhestand. Am 16.6.1998 wählt der Verein einen neuen Vorstand, der dann auch über die Nachfolge von Frau Orbens entscheidet.

Auf der Jahreshauptversammlung am 16.6.1998 wird Professor Erich Lang, Chefarzt im Waldkrankenhaus, zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er löst in dieser Funktion Professor Ludwig Zeus ab, der 15 Jahre lang Vorsitzender war und nun zum Ehrenvorsitzenden gewählt wurde. Als Stellvertreter des Vorsitzenden fungiert die nächsten zwei Jahre der städtische Sozialreferent Werner Kirchhoff.

Die Nachfolge von Hannelore Orbens als amtierende Geschäftsführerin übernimmt ab 1.10.98 Katrin Kokocinski.

 

vor 16.06.1998

Claudia Wiesemann, bisher Privatdozentin am Institut für Geschichte der Medizin, wurde zur Professorin für Ethik und Geschichte der Medizin an der Universität Göttingen ernannt. Klaus Überla, bisher Privatdozent am Institut für Virologie, wurde zum Professor an der Universität Leipzig ernannt.

 

17.06.1998

Die Erlanger Band "Merlons" stellen am 17.6.1998 im Nürnberger "Hirsch" ihre neue CD "Sinn Licht" vor.

 

17.06.1998  - 20.06.1998

Die Universität veranstaltet von 17.-20.6.1998 die Tage der Forschung. Mit über 40 präsentierten Forschungsobjekten soll der Öffentlichkeit Einblick in aktuelle Forschungsarbeiten gegeben werden.

 

vor 18.06.1998

Der Ausländerbeirat zeichnet die Aktion Zugbrücke, den Betreuerkreis der Familie Usta, mit dem Preis "Menschen, die handeln" aus. Die Familie Usta befindet sich seit mittlerweile 1007 Tagen im Kirchenasyl der Martin-Luther-Kirche in Büchenbach und wird von den Mitgliedern der Aktion betreut.

 

18.06.1998  - 10.07.1998

Der Kunstverein zeigt in seiner Neuen Galerie von 18.6.-10.7.1998 Zeichnungen von Rüdiger Keuth.

 

vor 19.06.1998

Die Firma RDW Abfallwirtschaft GmbH wird als europaweit erster Fachbetrieb für Kühlgeräte- und Asbestentsorgung nach dem Öko-Audit der Europäischen Union ausgezeichnet. Die Urkunde wird von IHK-Umweltreferent Ronald Künneth an den Geschäftsführer der RDW, Darius Wozniak, übergeben.

 

19.06.1998

Der REFA-Bezirk Erlangen feiert am 19.6.1998 sein 50-jähriges Bestehen. Der 1924 als "Reichsausschuß für Arbeitsstudien" gegründete Verband heißt seit seiner Wiedergründung 1948 "Verband für Arbeitsgestaltung, Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung".

 

vor 19.06.1998

Roland Plankenbühler, Abteilungsleiter Endgerätetechnologie der Arbeitsgruppe für Drahtlose Telekommunikations- und Multimediatechnik des Fraunhofer Instituts, ist mit dem diesjährigen "Georg-Waeber-Innovationspreis" ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 6000 DM dotiert.

 

19.06.1998  - 21.06.1998

Die Schützengesellschaft 1673 Erlangen-Bruck feiert ihr 325jähriges Bestehen. Den Auftakt der Feierlichkeiten, die ihren Höhepunkt von 19.-21.6.1998 mit einem Festkommers und Festzug haben, bildet das 29. Gauschießen am 19.4.1998. Das heutige Schießhaus des Vereins steht an derselben Stelle an der Leipziger Str. 21, wo der Verein 1674 seine erste Schießhütte errichten konnte.

 

vor 20.06.1998

Vorstellung der neuen Biersorte "Zwickl-Bier" der Privatbrauerei Kitzmann beim Sommerfest auf dem Entlas-Keller.

 

20.06.1998

In der Hugenottenkirche erfolgt am 20.6.1998 mit der Übergabe der Charterurkunde durch Professorin Fernande Grandjean vom europäischen Sekretariat von Soroptimist International (SI) die Gründung des Soroptimist Clubs Erlangen. Der SI ist die weltweit größte Service-Vereinigung berufstätiger Frauen. Präsidentin des Erlanger Clubs ist Christine Kamlah-Delachaux.

 

21.06.1998

Die Tümpelgruppe der Naturschutzgemeinschaft Erlangen veranstaltet anläßlich ihres 15jährigen Bestehens (gegr. 1983) am 21.6.1998 einen Tag der offenen Tür.

 

21.06.1998  - 02.07.1998

In der Altstädter Dreifaltigkeitskirche finden vom 21.6.-2.7.1998 wieder die Erlanger Bachtage statt. Diese von Frieder Hofmann 1968 initiierte Reihe wird alle zwei Jahre von der Dreifaltigkeitskantorei und dem Bach-Verein Erlangen veranstaltet.

 

22.06.1998  - 28.01.1999

Die Sanierung und Neubestuhlung des Markgrafentheaters beginnt am 1.7.1998 und soll bis Ende Dezember 1998 dauern. Sie wird 3,6 Mio. DM kosten. Der Redoutensaal ist als Ausweichquartier des Theaters im Gespräch.

Der Ausbau der Theaterbestuhlung soll nun bereits am 22.6.1998 beginnen. Vorher veranstaltet das Theater Erlangen von 15.-22.6.1998 eine Abschlusswoche für Andreas Hänsel, in der noch einmal die erfolgreichen Stücke unter seiner Intendanz gespielt werden. Dafür hat der Förderverein Theater Erlangen 15000 DM zur Verfügung gestellt.

Am 28.1.1999 wird das Theater mit der Premiere der Troja- Trilogie von Koos Terpstra unter der neuen Intendanz von Hartmut Henne wieder geöffnet.

Die renovierte Bestuhlung ist bereits bis 22.12.98 fertiggestellt und wieder montiert. Am 25.1.99 ist ein offizieller Festakt mit einem Tag der offenen Tür vorgesehen.

 

23.06.1998  - 03.07.1998

Die Universitäts-Frauenbeauftragten präsentieren von 23.6.-3.7.1998 im Hörsaalgebäude der Technischen Fakultät eine Ausstellung über die Erlanger Mathematikerin Emmy Noether.

Gleichzeitig ist in der Universitätsbibliothek, Schuhstr. 1 a, bis 31.7.98 zum selben Thema eine Ausstellung zu sehen.

 

25.06.1998

Themen der Stadtratssitzung am 25.6.1998 sind die Rathaus-Sanierung, der Bau der Sporthalle an der Heinrich-Kirchner-Schule, der Bau von 22 neuen Wohneinheiten an der Friedrich-Bauer-Straße und der Bau der Ost-West-Trasse im Röthelheimpark. Einstimmig beschließt der Stadtrat den Bau der Zweifach-Sporthalle an der Heinrich-Kirchner-Schule im Rahmen des "Gesundheitspark"-Gemeinschaftsprojekts mit dem TV 48  Erlangen. Sie soll ca. 5 Mio. DM kosten. Mit den Stimmen von CSU und FDP/FWG wird der Bau der Ost-West-Trasse durch den Röthelheimpark in der bisher geplanten Form von 30 m Breite beschlossen.

 

26.06.1998

Am 26.6.1998 wird in der Gaststätte "Goldene Harfe" die Bürgerinitiative "Verkehrsberuhigte Nördliche Altstadt" gegründet. Sie wendet sich gegen einen Tiefgaragenbau unter dem Theaterplatz und gegen eine Wiederöffnung der Neuen Straße für den Durchgangsverkehr nach Fertigstellung des Nichtoperativen Zentrums der FAU. Michael Baczko und Michael Bausch werden zu den Sprechern der Initiative gewählt.

 

26.06.1998

Der Haus- und Grundbesitzerverein Erlangen führt zusammen mit der Malerinnung zum 20. Mal den Fassadenwettbewerb durch. Am 26.6.1998 wird im Haus des Handwerks der erste Preis an die Familie Steinwachs für die Sanierung des 1723 errichteten Barockhauses an der Goethestr. 39 vergeben. Den zweiten Preis erhält Günter Wittrowski für die Renovierung des Hauses An den Kellern 49, das 1928 erbaut wurde. Der dritte Preis geht an die Familie Rottner, die ihr Gasthaus "Zur Linde" in Kriegenbrunn - erbaut 1870 - renoviert hat.

 

26.06.1998  - 27.06.1998

Zum ersten Mal findet der traditionelle mittelfränkische Handwerkermarkt in Erlangen statt. Von 26.-27.6.1998 präsentieren sich 22 regionale und überregionale Handwerksinnungen auf dem Schloßplatz.

 

26.06.1998  - 28.06.1998

Von 26.-28.7.1998 findet am Zollhausplatz das 19. Zollhausfest statt.

 

vor 27.06.1998

Der Verein "Die Region Nürnberg e.V." gibt eine als Marketinginstrument für den sechstgrößten Wirtschaftsraum in Deutschland gedachte, 112 Seiten starke Hochglanzbroschüre mit dem Titel "Raum für starkes High-Tech" heraus, in dem sich Firmen und Forschungseinrichtungen des Großraums vorstellen. Die Fotos stammen von Kurt Fuchs.

 

27.06.1998

Der offene Jugendtreff Anger/Heilig Kreuz feiert am 27.6.1998 sein 10jähriges Bestehen mit Tanz und Live-Musik. Der Jugendtreff wurde am 12.6.1988 eingeweiht.

 

27.06.1998  - 28.06.1998

Das studentische Corps Guestphalia feiert sein 125jähriges Bestehen am 27. und 28.6.1998 in seinem Stammhaus An den Kellern 45. Das Corps wurde 1873 von fünf Erlanger Pharmaziestudenten als "Akademischer-Pharmazeuten-Verein" gegründet.

 

28.06.1998

Die "Amazingers", der Gospelchor St. Bonifaz, geben am 28.6.1998 im Pacellihaus ihr erstes öffentliches Konzert. Bisher traten sie nur in Gottesdiensten auf. Der Chor wurde 1995 gegründet und wird von Quirin Spreiter geleitet.

 

vor 29.06.1998

Der Mieterinnen- und Mieterverein Erlangen e.V. feiert im Kulturtreff sein 10jähriges Bestehen. Der Verein wurde am 28.6.1988 im Nebenraum der Gaststätte "Kulisse" gegründet.

 

vor 29.06.1998

Ute Pröschl, bisher Privatdozentin an der Hals-, Nasen-, Ohrenklinik der FAU, ist zur Professorin an der Universität Heidelberg ernannt worden. Johannes Pfeufer, Honorarprofessor am Institut für Geologie und Mineralogie, ist für seine Verdienste um den Bergbau mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet worden.

 

30.06.1998

Am 30.6.1998 findet für die Arbeiter, Angestellten und Beamten der Stadtverwaltung die Personalratswahl statt. Alter und neuer Personalratsvorsitzender wird Roland Hornauer. Otto Vierheilig wird in den Vorstand gewählt. Roland Sechser bleibt Arbeitervertreter. Weiter werden Anne Oehler, Günter Schiffmann, Harald Bretting und Gerhard Kreilein gewählt.

 

01.07.1998

Am 1.7.1998 tritt das neue Kindschaftsrecht der BRD in Kraft. Zu den wichtigsten Änderungen gehört, dass in Zukunft beide Elternteile bei der Trennung das Sorgerecht für das Kind erhalten und, daß Kinder unverheirateter Eltern rechtlich Kindern verheirateter Eltern gleichgestellt werden.

 

02.07.1998

Am 2.7.1998 findet in der Heinrich-Lades-Halle ein bayernweiter "Medizintechnik & Pharma - Fortschritt im Dienste des Menschen"-Kongress statt, bei dem das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen (IIS) ein "virtuelles Tumorzentrum" vorstellen will. Während des Kongresses stellt sich der im Januar gegründete "Forum Medizintechnik und Pharmazie in Bayern e.V." der Öffentlichkeit vor. Zur Eröffnung hält der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber ein Referat und trägt sich später in das Goldene Buch der Stadt ein.

 

02.07.1998

Am 2.7.1998 wird in der Sitzung des Ausländerbeirats der Stadt Erlangen ein neuer Vorsitzender als Nachfolger von Georges Cheliotis, der dieses Amt 8 Jahre innehatte, gewählt. Cheliotis tritt aus persönlichen Gründen im Juli zurück. Zu seinem Nachfolger wird der Kolumbianer José Luis Ortega Lleras gewählt.

 

03.07.1998

Im Rahmen des Wahlkampfes zur Bundestagswahl stattet Bundeskanzler Helmut Kohl Erlangen zum fünften Mal einen Besuch ab. Er hält am 3.7.1998 eine Rede auf dem Rathausplatz.

 

vor 03.07.1998

In Erlangen wird die Risikokapitalgesellschaft "Erimed GmbH" gegründet, die Existenzgründern im Bereich Medizintechnik und Pharma Geld zur Verfügung stellt. Der Geschäftsführer ist Peter Thumann. Ihr Sitz ist in der Hartmannstr. 65.

 

vor 03.07.1998

Vorsitzender des neu gewählten katholischen Dekanatsrats in Erlangen wird Klaus Wierny. Seine beiden Stellvertreter sind Günter Engl und Konrad Tome. Wierny löst als Vorsitzender Reinhard Kaller ab, der diese Funktion seit 1982 inne hatte.

 

03.07.1998  - 06.07.1998

Von 3.-6.7.1998 findet in Bruck die Kirchweih statt.

 

04.07.1998  - 05.07.1998

Am Wochenende des 4./5.7.1998 feiert die studentische Landsmannschaft "Saxo-Suevia" ihr 120jähriges Bestehen. Die Landsmannschaft entstand u.a. aus dem 1885 in Berlin gegründeten "Verein Studierender der Zahnheilkunde und Medizin Neo-Guestphalia" und der 1878 entstandenen Landsmannschaft Suevia Jena. Das 1957 erbaute Korporationshaus befindet sich in der Löhestr. 19 a. Die letzte Fusion der Bünde im Jahr 1969 ermöglichte den Bau eines Studentenheims neben dem Korporationshaus.

 

04.07.1998  - 08.07.1998

Von 4.-8.7.1998 finden die Jubiläumsveranstaltungen zum 15jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft Erlangen - Wladimir statt. Zu diesem Anlass kommen Delegationen von Studenten, Vertretern der Wirtschaft, Stadträten und Bürgern nach Erlangen. Die Veranstaltungen werden u.a. vom "Amadeus"-Chor und dem Chor "Rus" aus Wladimir und der 14jährigen Pianistin Jekaterina Werchokamskaja begleitet. Zum Jubiläum erscheint eine CD "15 Jahre Städtepartnerschaft - Wladimir grüßt Erlangen" mit in Erlangen aufgenommenen Liedern Wladimirer Ensembles.

 

04.07.1998  - 26.07.1998

Die Städtische Galerie zeigt von 4.-26.7.1998 Fotografien des bedeutenden Wiener Fotografen Erich Lessing. Sie trägt den Titel "Erich Lessing - 50 Jahre Fotografie".

 

05.07.1998

Gerhard Münderlein (geb. 28.9.1942 in Füssen) wird neuer Dekan des evangelischen Dekanats Erlangen. Am 5.3.1998 wird der von der evangelischen Landeskirche vorgeschlagene Kandidat vom Dekanatsausschuss und dem Kirchenvorstand Erlangen-Neustadt bestätigt. Die feierliche Amtseinführung findet am 5.7.1998 statt.

 

07.07.1998

Am 7.7.1998 findet im Heim des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) an der Stintzingstraße die konstituierende Sitzung des "Förderkreises Wladimir" statt, der in Zukunft unter dem Dach des BRK-Kreisverbandes Erlangen-Höchstadt Kinderheime, das Rote Kreuz und bedürftige Familien in der Partnerstadt Wladimir unterstützen soll.

 

vor 07.07.1998

Marianne Fuchs und Sieglinde Zschiesche erhalten von Kultusstaatssekretär Rudolf Klinger das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

 

07.07.1998  - 08.07.1998

Am 7. und 8.7.1998 finden an der FAU die Hochschulwahlen statt. Die Wahlbeteiligung der Studenten sinkt erneut. Sie beträgt weniger als 19 Prozent (3900 von knapp 21000 Wahlberechtigten). Dadurch erhalten die Studenten in der Versammlung nur acht der möglichen 24 Sitze, im Senat nur 2 von 4 Sitzen. Aber auch die Wahlbeteiligungen des wissenschaftlichen und nichtwissenschaftlichen Personals geht zurück auf 31,2 und 14,3 Prozent. Nur die Gruppe der Professoren übertrifft in allen Gremien das Quorum und kann die volle Sitzzahl belegen.

 

07.07.1998  - 12.07.1998

Zum sechsten Mal findet von 7.-12.7.1998 "Arena - die Internationale Woche des Jungen Theaters" statt. Einen Schwerpunkt bildet die Koproduktion "anywhere - anyhow - any time" von Arena und Métro-boulot-dodo aus England, den Preisträgern des Vorjahres. Auch dieses Jahr wird u.a. in den Gossenhallen und zum ersten Mal auch in den alten "Glocken-Lichtspielen" gespielt.

Zur Arena-Theaterwoche tritt am 10.7.1998 der aus Erlangen stammende Jongleur und Artist Jörg Müller mit seinem Stück "Böer Blau" in den ehemaligen Glocken-Lichtspielen auf. Der 28jährige lernte das Jonglieren in der E-Werk Jongliertruppe Tombombadil, besuchte die Circus-Kunst-Hochschule in Châlons-sur-Marne und erhielt 1997 den Publikumspreis der "International Juggling Association" in Pittsburgh.

Der Erlanger Jörg Müller erhält zum Abschluss der "Internationalen Wochen des Jungen Theaters" dem Publikumspreis. Den Preis der sechsköpfigen Fachjury erhält das niederländische "Subtheater" für sein "Theatrum Anatomicum".

 

vor 11.07.1998

Die 27jährige Erlangerin Nancy von Bunker (Pseudonym), die seit 1993 in Berlin lebt, veröffentlicht das autobiographische Werk "Die Tickerlady. Mein Leben in der Techno-Szene" im Ullstein-Verlag.

 

11.07.1998

Die Erlanger Lebenshilfe feiert das 20jährige Bestehen ihrer Wohnstätten am 11.7.1998 mit einem Sommerfest im Wohnheim Kitzinger Str. 8.

 

11.07.1998

Am 11.7.1998 findet das traditionelle Schloßgartenfest der FAU statt.

 

11.07.1998

Am 11.7.1998 überreicht OB Siegfried Balleis den zum ersten Mal von der Stadt vergebenen Ehrenbrief für die Jugendarbeit an die Träger des "Haus der Begegnung/Easthouse" in der Schenkstraße. Es sind dies Pfarrer Gerhard Bock, Christian Mencel, Rudolf Beiser, Sabrina Meyer und Heino Sand.

 

11.07.1998

Am 11.7.1998 findet in der Gerberei 19 das 10. Gerbereifest statt.

 

11.07.1998  - 12.07.1998

Die katholische Pfarrei Bruck St. Peter und Paul feiert das 90jährige Bestehen ihrer Kirche (Kirchenweihe am 12.7.1908) mit einem geistlichen Konzert und einem Festgottesdienst am 11. und 12.7.1998.

 

13.07.1998

Die "English Dramatic Society" hat am 13.7.1998 mit dem Shakespeare-Stück "Was ihr wollt oder Die zwölfte Nacht" im Experimentiertheater Premiere. Die Inszenierung ist von Damian Quinn.

 

15.07.1998

Karl-Heinz Hiersemann (geb. am 17.08.1944 in Breslau) verstirbt am 15.07.1998. Hiersemann war von 1986 bis 1992 Fraktionschef der bayerischen SPD und führte seine Partei zweimal als Spitzenkandidat in die Landtagswahl. In Erlangen war er als Manager der Handballer des CSG tätig. Die Beerdigung mit zahlreichen offiziellen Gästen findet am 22.7.98 statt.

 

15.07.1998

Professor Alfred Wendehorst wird am 15.7.1998 von Ministerpräsident Edmund Stoiber mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet.

 

16.07.1998

Am 16.7.1998 wird Prof. Dieter Seitzer, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen während der Festsitzung des Stadtrats von OB Siegfried Balleis mit dem Goldenen Ehrenring der Stadt Erlangen ausgezeichnet.

 

17.07.1998

Am 17.7.1998 eröffnet das Gasthaus "Zum tapferen Bayern", Nürnberger Str. 43, nach dreimonatiger Renovierungsphase, wieder. Das Haus ist seit seiner Erbauung 1890 in Familienbesitz.

 

17.07.1998

Am 17.7.1998 findet in Tennenlohe wieder die High-Tech-Kärwa des Innovations- und Gründerzentrums (IGZ) statt. Dabei wollen sich 66 Aussteller der Industrieregion Nürnberg präsentieren.

 

17.07.1998  - 18.07.1998

Von 17.-18.7.1998 finden in Erlangen die ersten Verbraucherberatungstage auf dem Schloßplatz statt.

 

18.07.1998  - 19.07.1998

Am Wochenende 18./19.7.98 feiert das Corps Rhenania-Brunsviga sein 125. Stiftungsfest. Das Corps entstand 1873 durch eine Abspaltung von der Onoldia. 1987 fusionierte es mit befreundetem Corps Brunsviga München. Heute zählt das Corps 10 Aktive und 185 Alte Herren und Inaktive.

 

18.07.1998 - 07.08.1998

Der Kunstverein zeigt von 18.07. - 7.8.1998 in seiner Neuen Galerie eine Ausstellung mit Stäben und Stab-Bildern der Kieler Künstlerin Roswitha Steinkopf.

 

19.07.1998

Am 19.7.1998 feiert die Erlanger Diakonie das 150jährige Jubiläum des Diakonischen Werkes mit einem Festgottesdienst und einem Bürgerfest. Die Gründung des "Zentralausschusses für Innere Mission der deutschen evangelischen Kirche" wurde im September 1848 von dem Hamburger Theologen Johann Hinrich Wichern angeregt.

 

19.07.1998  - 02.09.1998

Von 19.7.-2.9.98 wird im Großkraftwerk Franken II die jährliche Revision von Block I und II durchgeführt. Während dieser Zeit wird die Stromleistung von anderen Kraftwerken im Bereich des Bayernwerk-Konzerns erbracht.

 

20.07.1998  - 21.07.1998

Der Pinscher- und Schnauzerclub Erlangen weiht am 20. und 21.6.1998 sein neues selbst errichtetes Vereinsheim mit Geräteschuppen und Trainingsparkours an der Kraftwerkstr. 2 ein.

 

vor 21.07.1998

Die Firma WaveLight Laser Technologie GmbH wird mit dem IHK-Gründerpreis 1998 ausgezeichnet. Die im Frühjahr 1996 von Maximilian Reindl gegründete Firma beschäftigt derzeit 30 Mitarbeiter.

 

22.07.1998

Am 22.7.98 nimmt Bürgermeister Gerd Lohwasser eine Videoanlage in der Loschgeschule in Betrieb, die es kranken Kindern aus der Universitätskinderklinik ermöglicht am Unterricht teil zu nehmen und sich sogar zu Wort zu melden. Das Projekt mit dem Motto "Video verbindet" kam durch die Zusammenarbeit von Loschgeschule, der Schule für Kranke und der Kinderklinik zustande.

Mit dem Projekt "Technik verbindet - Kommunikation mittels Internet", das aus den Teilunternehmungen "Video verbindet" und der Internetzeitung der Schüler besteht, kann die Loschgeschule beim landesweiten Wettbewerb "Offene Schule 2001" von 318 Bewerbern den dritten Rang erzielen. Dieser Platz ist mit einem Förderpreis von 10 000 DM verbunden.

 

vor 22.07.1998

Konrad Schneider, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen-Volksbank Erlangen, wird vom bayerischen Wirtschaftsminister Otto Wiesheu mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

 

23.07.1998

Am 23.7.1998 findet im Rathaus eine Sitzung des mittelfränkischen Bezirkstags statt. Es werden die Träger des Wolfram-von-Eschenbach-Preises und der Förderpreise des Bezirks bekanntgegeben und über gentechnisch behandelte Lebensmittel berichtet.

 

23.07.1998

Die Naturwissenschaftlichen Fakultäten der FAU zeichnen den Baseler Fledermausforscher Jürgen Gebhard (geb. 1940 in Tettnang/Baden-Württemberg) für seine Forschungen über die Fledermausart "Abendsegler" mit der Ehrendoktorwürde aus.

 

23.07.1998

In der Stadtratssitzung am 23.7.1998 geht es u.a. um das Jahresmotto 1999 "Medizin-Technik-Gesundheit: Erlangen", Verbesserungen im Busangebot für den Winter, die Eckwerte zum Haushalt 1999 und das Bürgerbegehren gegen die Ost-West-Durchgangsstraße durch den Röthelheimpark. Es wird beschlossen den Bürgerentscheid "Ost-West-Trasse" am 8.10.98 durchzuführen. Das ehemalige Folienwerk der Siemens AG im Meilwald soll nicht abgerissen, sondern in einen Handwerkerhof umgewandelt werden. Der Finanzreferent rechnet mit einem Defizit von 29 Mio. DM für den Haushalt 1999. Die von der HEKA gekündigten Räumlichkeiten im Palais Stutterheim werden wieder vermietet und nicht einem städtischen Amt zugeschlagen. Ohne Gegenstimme beschließt der Stadtrat das Konzept für das Stadtjubiläum "1000 Jahre Erlangen" im Jahr 2002. Für 1999 werden schon 100 000 DM dafür bereitgestellt. Im Kulturamt soll ein Projektbüro eingerichtet werden. Der Stadtrat beschließt die Gründung einer vom Kulturreferenten angeregten "Kulturstiftung Erlangen", die kulturelle Sonderprojekte außerhalb des städt. Haushalts finanzieren soll. Angestrebt ist eine Einlage von 1 Mio. DM; die Stadt beteiligt sich mit 250 000 DM. Die Mehrheit von CSU/FWG/FDP beschließt die Aufstellung des Bebauungsplans 354 - eine Tiefgarage unter dem Theaterplatz.

 

vor 24.07.1998

Bürgermeister Gerd Lohwasser zeichnet Josef Haala, langjähriger erster Schützenmeister beim Sportclub Eltersdorf, mit dem bayerischen Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt aus. OB Siegfried Balleis übergibt die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Renate Lehmann für ihr Engagement im Deutschen Hausfrauenbund und bei der Einrichtung von Altenclubs und deren Betreuung.

 

24.07.1998

Das Institut für Elektrotechnik der FAU veranstaltet am 24.7.1998 zum 22. Mal einen Tag der Elektrotechnik.

 

24.07.1998  - 25.07.1998

Die Chirurgische Klinik der FAU ist von 24.-25.7.1998 Gastgeber der 75. Tagung der Vereinigung der Bayerischen Chirurgen. Es nehmen über 600 Ärzte teil.

 

24.07.1998  - 27.07.1998

In der Stadtrandsiedlung findet von 24.7.-27.7.98 die Kirchweih statt.

 

vor 25.07.1998

Alexander Steinkasserer, bisher Abteilungsleiter der Forschungsabteilung der Firma Immuno, Wien, wurde zum Professor für Experimentelle Dermatologie an die Hautklinik der FAU berufen. Hans-Joachim Schüller, bisher Privatdozent am Institut für Mikrobiologie, Biochemie und Genetik, hat einen Ruf an die Universität Greifswald angenommen.

 

vor 25.07.1998

Die neue Galerie "mixed-media-gallery" in der Äußeren Brucker Str. 51 eröffnet mit einer Ausstellung des polnischen Künstlers Marek Zagorski. Die Gründer der Galerie sind Robert Wierzbicki und Christian Fürst.

 

26.07.1998

Der erste Erlanger Bürgerentscheid findet am 26.7.1998 statt. Es geht um die Frage, ob 49 % der Aktien verkauft bzw. privatisiert werden sollen oder nicht. Die CSU erhofft sich davon eine bessere Wettbewerbschancen für die Stadtwerke, wenn sich der europäische Markt öffnet und durch den Verkaufserlös auch eine Verbesserung der angespannten Haushaltssituation. Die Opposition fürchtet hingegen, dass marktorientiertes Wirtschaften zu Lasten der städtischen Steuerzahler geht und Abstriche bei den öffentlichen Verkehrsmitteln und im Hallenbad nach sich zieht. Bei einer Wahlbeteiligung von 23,5 % entscheiden sich 75 % der Erlanger gegen die Teilprivatisierung der Stadtwerke AG.

 

vor 27.07.1998

Der CSG-Wirtschaftsrat benennt sich im Gedenken an seinen Initiator Karl-Heinz Hiersemann in "Karl-Heinz Hiersemann Gesellschaft. Wirtschaftsrat CSG Erlangen" um. Er wird in Zukunft von Claus Uhl, Richard Heindl und Martin Böller geleitet, die das bisherige Konzept fortführen wollen.

 

27.07.1998

Auf Einladung des GVE gibt das Bundesjugendorchester am 27.7.1998 ein Konzert in der Heinrich-Lades-Halle. Es wird von Bernhard Klee dirigiert und spielt Kompositionen von Johann Strauß.

 

28.07.1998

In der Sitzung des Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschusses am 28.7.98 werden folgende Straßenbenennungen im Röthelheimpark beschlossen: Karl-Schall-Straße (Mitbegründer der Firma Reiniger, Gebbert & Schall, Vorläufer des heutigen Bereiches Siemens Medizinische Technik), Doris-Ruppenstein-Straße (Aktivistin in der Erlanger Arbeiterbewegung, 1870 - 1939), Anna-Pirson-Weg (Stellvertreterin von Bürgermeister Poeschke von 1949 - 1952), Geschwister-Vömel-Weg (Gründerinnen der Höheren Töchterschule Erlangen, heute MTG), Luise-Kießelbach-Straße (Aktivistin der Bürgerlichen Frauenbewegung, 1863 - 1929), Anna-Rosenthal-Weg (Gründerin des Zweigvereins Erlangen des Bayerischen Frauenvereins vom Roten Kreuz, 1841 - 1928), Emma-Brendel-Weg (Lehrerin in Erlangen und Stadträtin von 1952 - 1966), Marie-Curie-Straße (Naturwissenschaftlerin und 1903 Nobelpreisträgerin), Helene-Richter-Straße (erhielt als erste Frau 1931 wegen ihrer Forschungen auf dem Gebiet der englischen Philologie von der FAU die Ehrendoktorwürde), Willy-Brandt-Straße (früherer Bundeskanzler), Ludwig-Erhard-Straße (früherer Bundeskanzler), Thomas-Dehler-Straße (früherer Bundesjustizminister). Die Namen Silbergrasweg und Thymianweg verweisen auf die ökologischen Aspekte des Röthelheimparks.

 

28.07.1998

Am 28.7.98 unterzeichnen Universitätsrektor Gotthard Jasper und Helmut Hoyer, Rektor der Fern-Universität Hagen, einen Kooperationsvertrag, der das Studienzentrum Nürnberg der Fern-Universität Hagen unter dem Namen "Zentrum für Fernstudium und universitäre Weiterbildung" zu einer Einrichtung der FAU macht. Damit wird die finanzielle Ausstattung des Zentrums durch den Freistaat Bayernübernommen.

 

30.07.1998

In Frauenaurach, Willi-Grasser-Str. 1, eröffnet am 30.7.1998 der neue Edeka-Aktiv-Markt Frank.

 

30.07.1998  - 03.08.1998

Von 30.7.-3.8.1998 veranstaltet die Siemens AG zum siebten Mal das Technik-Abenteuer-Camp für junge Mädchen in Friesen bei Hirschaid.

 

31.07.1998

Das Institut für Germanistik der FAU veranstaltet am 31.7.1998 zum dritten Mal ein Sommerfest beim Platenhäuschen, bei dem Manuel Brandt lyrische Texte von August Graf von Platen vorträgt.

 

31.07.1998  - 02.08.1998

Zum fünften Mal veranstalten der Verein Dreycedern e.V. und der Zonta Serviceclub Erlangen-Area ein Sommerfest auf dem Altstädter Kirchenplatz. Kulinarisches bieten diesmal die Kneipen und Gaststätten "Intermezzo", "Steinbach-Bräu" und "Weintrödler".

 

01.08.1998

Mit dem Inkrafttreten des neuen bayerischen Hochschulgesetzes am 1.8.1998 ändert sich die rechtliche Stellung der Universitätskliniken der FAU. Sie werden zu einer rechtlich, organisatorisch, finanzwirtschaftlich und verwaltungsmäßig selbständigen Einheit und als kaufmännisch eingerichteter Staatsbetrieb geleitet.

 

01.08.1998

Ab dem 1.8.1998 ändert sich das Straßenverkehrsgesetz. Künftig wird der Konsum von Drogen mit Bußgeld und Fahrverbot belegt, auch wenn keine Fahrauffälligkeiten festzustellen sind.

 

vor 01.08.1998

Die Technische Fakultät der FAU zeichnet Professor Walter Michaeli (geb. 1946) mit der Ehrendoktorwürde aus. Damit werden seine Leistungen auf dem Gebiet der Kunststofftechnik und der Entwicklung neuartiger Verfahrenstechniken und Bauteile gewürdigt.

 

01.08.1998

Das Busunternehmen S & G-Reisen Herbert Schütt weiht am 1.8.1998 seinen neuen Betriebshof in der Gundstr. 6 ein und veranstaltet zu diesem Anlass eine Tag der offenen Tür. Herbert Schütt gründete das Unternehmen vor 30 Jahren in Erlangen.

 

01.08.1998

Siemens kauft das Geschäftsfeld "fossil befeuerte Kraftwerke" des US-Konzerns Westinghouse für 1,525 Mill. DM und wird damit hinter General Electrics die Nummer zwei im weltweiten Kraftwerksgeschäft. Dies wird im November 1997 bekanntgegeben.

Die Übernahme von Westinghouse wird zum 1.8.98 rechtsgültig. Danach baut der Siemensunternehmensbereich KWU in zwei Umstrukturierungsmaßnahmen weltweit 1800 Stellen, davon 700 in Deutschland ab. Der Standort Erlangen ist nicht betroffen.

Bis Ende 2001 baut die Siemens - Kraftwerkunion (KWU) in Erlangen von 5200 Stellen 850 Arbeitsplätze ab. Konzernsprecher Mark Derbacher wertet dies als "letzten Baustein der Westinhouse-Integration".

 

01.08.1998  - 02.08.1998

Die Mieterinnen-Initiative gegen Spekulation und Wohnraumvernichtung veranstaltet vom 22.-23.8.1998 das 10. Bismarckstraßenfest.

 

02.08.1998

Die katholische Gemeinde "Unsere liebe Frau Erlangen - Dechsendorf" feiert - wie jedes Jahr - am ersten Augustsonntag (2.8.98) das Patronatsfest der Kapelle "Maria Schnee" mit einem Festgottesdienst und einer Prozession.

 

02.08.1998  - 23.08.1998

Von 2.-23.8.1998 zeigt der Kunstverein in der Großen Galerie des Palais Stutterheim eine Ausstellung mit Werken der Künstlervereinigung "Die Ecke" aus Augsburg. Gleichzeitig ist in der Kleinen Galerie eine Ausstellung mit Granitskulpturen von Michaela Biet und Papierobjekten von Reinhard Wöllmer zu sehen.

 

02.08.1998  - 28.01.1999

Nachdem die Aktion Stuhltaler für eine Neubestuhlung des Markgrafentheaters bereits seit 3 Jahren läuft, konnte der Förderverein Theater Erlangen nun über den noch fehlenden Betrag einen Kredit von der Sparkasse erhalten, der es möglich macht von 20.7.-13.10.97 die neue Bestuhlung einzubauen.

Die Neubestuhlung des Markgrafentheaters kann nun frühestens im Sommer 1998 erfolgen, da sich vergrößernde Risse im Rangbereich des barocken Theaterhauses festgestellt wurden, deren Ursache die altersbedingte Ermüdung der Aufhängungen der Balkonkonstruktion ist. Diese Arbeiten werden vorgezogen.

Der Bau- und Werkausschuss der Stadt beschließt in seiner Sitzung am 27.1.1998, dass die Bestuhlung des Markgrafentheaters nicht erneuert, sondern nur restauriert wird.

Die Renovierung des Markgrafentheaters beginnt am 2.8.1998. Die Renovierung der Bestuhlung, Vergrößerung der Reihenabstände in Parkett und Mittelloge, die Restaurierung der Deckenbemalung und die Reparatur des Kronleuchters sollen bis 28.1.1999 abgeschlossen sein. Im Sommer 1999 folgt eine zweite Bauphase. Der Freistaat unterstützt die Arbeiten mit Zuwendungen bis 900000 DM.

 

03.08.1998

Tessa Korber (geb. 1966 in Forchheim) veröffentlicht ihren ersten Roman "Die Karawanenkönigin" im Pendo Verlag Zürich/München. Erscheinungstermin ist der 3.8.1998. Tessa (richtiger Name: Tessi) Korber studierte in Erlangen Germanistik und Geschichte und lebt derzeit in Marloffstein.

 

vor 03.08.1998

Bei den Schwimmeuropameisterschaften der Junioren in Antwerpen gewinnt Hannah Stockbauer die Goldmedaillen über 800-m-Freistil und über 4x200-m-Freistil (Staffel) und eine Silbermedaille über 400-m-Freistil. Kurt Böhm gewinnt Silbermedaillen über 200-m-Schmetterling und über 200-m-Lagen.

 

vor 04.08.1998

Entlang der Bahnlinie ist um den Brucker Bahnhof herum mit dem Aufbau eines Lärmschutzwalles begonnen worden. Auch entlang der A 73, dem Frankenschnellweg, wird ein Lärmschutzwall errichtet. Beide werden von Privatinvestoren bezahlt.

 

04.08.1998  - 28.08.1998

Von 4.-28.8.1998 veranstaltet die FAU ihren 27. Internationalen Ferienkurs, der diesmal unter dem Motto "Deutsche Landschaften - Geschichte, Kultur, Sprache, Wirtschaft" steht. 1998 nehmen 60 Personen an dem Ferienkurs teil. Das sind 25 weniger als 1997.

 

vor 07.08.1998

Das neue "Balthasar"-Label des Erlanger Bassisten Rainer Glas veröffentlicht seine zweite CD "Italienische Barockmusik in Franken", die jenen Werken italienischer Komponisten gewidmet ist, die sich in der Gräflich-Schönbornschen Musikaliensammlung in Wiesentheid finden.

 

07.08.1998  - 10.08.1998

Von 7.-10.8.1998 findet in Büchenbach die jährliche Kirchweih statt, deren Zentrum seit Jahren der Gasthof "Zur Einkehr" unter der Leitung von Margarete Güthlein ist.

 

vor 08.08.1998

Die Siemens AG gibt in einer Pressemeldung bekannt, dass der Vorsitzende des Unternehmensbereichs Verkehrstechnik (VT), Wolfram O. Martinsen (seit 1989 in dieser Funktion), die Firma verlässt. Seine Stellung übernimmt der bisherige Vorsitzende des Bereichs Automatisierungs- und Antriebstechnik (A & D), Herbert H. Steffen. Chef von A & D wird Klaus Wucherer, der diese Funktion am 1.9.98 übernimmt.

 

08.08.1998

Die in Kiel geborene und in Erlangen lebende Fotografin und Autorin Ingeborg Tschakert stellt am 8.8.1998 bei Palm & Enke ihren neuen Bildband "Gartenzauber - überall und jederzeit" vor.

 

09.08.1998

Der TV 1848 veranstaltet am 9.8.98 den "9. Erlanger Mitteltriathlon" und gleichzeitig den "4. Erlanger Kurztriathlon", in den der Wettbewerb um den "Siemens-Junioren-Cup" integriert ist. Es werden etwa 800 Teilnehmer erwartet.

Die Gewinner des Mitteltriathlons sind der Ingolstädter Artur Landenberger und Claudia Hille aus Griesheim. Den Kurztriathlon gewinnen Jochen Deckert aus Ingolstadt und Elisabeth Ebert.

 

10.08.1998

Ein bewaffneter Täter überfällt am 10.081998 die Raiffeisenbankfiliale in Dechsendorf und erbeutet 32 000 DM.

 

vor 11.08.1998

Die Kreuzung St. Johann / Möhrendorfer Straße wird umgebaut. Das Tiefbauamt will mit dem Rückbau der Dreiecksinseln und der Aufrüstung der Ampelanlage eine Beschleunigung des Busverkehrs erreichen. Die Arbeiten sollen bis Mitte September abgeschlossen sein. Bei der Bürgerversammlung für Alterlangen, Stadtrandsiedlung und Schallershof am 17.11.98 wird der Kreuzungsumbau kritisiert. Die Privilegierung der Busse führe zu Staus bis zur Schallershofer Str. wie auch in Richtung Dechsendorf. Durch verbesserte Ampelschaltungen soll dem begegnet werden.

 

vor 11.08.1998

Professor Paul von Ragué Schleyer, emeritierter (seit 31.3.1998) Inhaber des Lehrstuhls für Organische Chemie I der FAU, wird von der Nationalen Technischen Universität der Ukraine in Kiew zum Ehrenprofessor und von der Ludwig-Maximilians-Universität München zum Ehrendoktor ernannt.

 

vor 12.08.1998

Der unter Denkmalschutz stehende Neustädter Friedhof wird für 100 000 DM saniert.

 

13.08.1998

Am 13.08.1998 wird im Münchner Leibniz-Rechenzentrum das Gigabit-Testnetz und der Höchstleistungsrechner in Bayern offiziell in Betrieb genommen. Das Gigabit-Testbed Süd gilt als eine der weltweit breitbandigsten Datenverbindungen und besteht derzeit nur zwischen dem Regionalen Rechenzentrum der FAU und München.

 

vor 13.08.1998

Professor Klaus Herbers (geb. 1951 in Wuppertal), bisher an der Akademie der Wissenschaften Mainz tätig, ist zum neuen Inhaber des Lehrstuhls für Mittelalterliche Geschichte an der FAU ernannt worden. Er wird damit Nachfolger von Prof. Werner Goez. Gerald Uwe Nietobitek, Oberarzt am Pathologisch-Anatomischen Institut, wird mit dem diesjährigen Ria-Freifrau-von-Fritsch-Preis ausgezeichnet. Stefan Schäffler, bisher habilitierter Projektwissenschaftler bei Siemens, wird Professor am Institut für Angewandte Mathematik der FAU und tritt damit die Nachfolge von Prof. Andreas Kirsch an.

 

13.08.1998  - 04.09.1998

Der Kunstverein zeigt in seiner Neuen Galerie von 13.8.-4.9.98 eine Ausstellung mit Holzschnitten des Bayreuther Künstlers Bernd Romankiewitz.

 

14.08.1998  - 17.08.1998

Von 14.-17.8.1998 findet in Tennenlohe zum dritten Mal die "Fiesta de Arte" statt. Organisator ist Dieter Erhard von der Galerie Im Gäßla 2.

 

vor 15.08.1998

Der Erlanger Musiker Klaus Treuheit hat eine neue CD "Inquisitorien" für präpariertes Piano und Piano solo veröffentlicht.

 

15.08.1998

Die E-Werk-Band hat sich mit einem neuen Sänger, Willi Dentler, reorganisiert und gibt am 15.8.1998 ihr erstes Konzert im E-Werk. Die neue Besetzung besteht im übrigen aus Helmut Wrobel, Stephan Stöcker, Hans-Peter Holler und Hans-Peter Albrecht.

 

20.08.1998

Am 20.8.1998 nehmen OB Siegfried Balleis und Bürgermeister Gerd Lohwasser die neue Veröffentlichung der Erlanger Nachrichten "Handel braucht Wandel" entgegen. Die Broschüre faßt eine Artikelserie der EN zum Thema Einzelhandel in Erlangen zusammen.

Auch für diese Serie werden die Erlanger Nachrichten beim Wettbewerb für Lokaljournalisten der Konrad-Adenauer-Stiftung mit einem Preis ausgezeichnet.

 

vor 20.08.1998

Hans-Otto Keunecke (geb. in Peine bei Hannover), der bisherige Leiter der Handschriftenabteilung der UB, wird zum neuen Direktor der Universitätsbibliothek der FAU gewählt. Er tritt die Nachfolge von Konrad Wickert an.

 

20.08.1998  - 27.08.1998

Von 20.-27.8.98 findet auf dem Schloßplatz die jährliche Sommermesse mit etwa 50 Anbietern statt. Zu kaufen gibt es u.a. Geschirr, Pfannen, Lederwaren, Bekleidung, Bettwäsche und Gewürze.

 

22.08.1998  - 23.08.1998

Der Verkehrsverein veranstaltet vom 22.-23.8.1998 zum 21. Mal das Marktplatzfest, bei dem auch die umliegenden Geschäfte geöffnet sind.

 

23.08.1998

Am 23.08.1998 findet wieder ein verkaufsoffener Sonntag in der Erlanger Altstadt statt, bei dem über 70 Einzelhandelsgeschäfte geöffnet sind. Gleichzeitig ist das Marktplatzfest, wo altes Handwerk vorgeführt wird.

 

23.08.1998

Die Erlanger Metzgerei Vierzigmann, Hauptstr. 70, feiert am 23.8.98 ihr 300jähriges Bestehen mit einer Tombola und Spezialitäten für die Kunden. Die Metzgerei wurde 1698 von Hofschlachtermeister und Brauereibesitzer Georg Vierzigmann gegründet. Sie wird heute in der zehnten Generation von Peter und Sandra Vierzigmann geführt. Auch die Vierzigmannstraße ist nach einem Mitglied der Familie benannt: Georg Friedrich Josef Vierzigmann rief im 19. Jh. zahlreiche Armen- und Waisenstiftungen ins Leben und hinterließ der Stadt ein Vermögen von 260 000 Gulden.

 

27.08.1998

Am 27.08.1998 eröffnet eine neue Norma-Filiale am Marktplatz 4.

 

vor 28.08.1998

Seit einigen Wochen lässt die Deutsche Post AG die Pakete in der Erlanger Innenstadt per Fahrrad zustellen. Das Spezialrad hat einen Kastenvorbau und einen Anhänger. Erlangen ist vorerst der einzige Ort in Deutschland, wo diese Art der Paketzustellung erprobt wird.

 

28.08.1998

Am 28.8.98 macht die seit 1979 stattfindende "Coca-Cola-Trophy" zum ersten Mal einen Zwischenstopp in Erlangen. Rund um den Hugenottenplatz nehmen Radrennfahrer wie Erich Zabel und Mario Cipollini am etwa 80 km langen und 55 Runden dauernden Rennen teil.

 

28.08.1998

Professor Gerhard Meier-Reutti (geb. in Wassertrüdingen), Lehrstuhlinhaber für Christliche Publizistik an der Theologischen Fakultät, feiert am 28.8.98 seinen 65. Geburtstag.

 

28.08.1998  - 30.08.1998

Das 18. Erlanger Poetenfest findet von 28.-30.8.1998 statt. Prominente Gäste sind Hilde Domin, der das Autorenporträit gewidmet ist, und der polnische Schriftsteller Andrzej Szczypiorski, der zum Abschluss des Festes Auskunft über sein Werk gibt. Am Sonntag schließt das Fest mit einer Diskussionsrunde zum Thema "Deutschland vor der Wahl - Brauchen wir eine andere Republik?".

 

29.08.1998  - 27.09.1998

In der Städtischen Galerie ist von 29.8.-27.9.98 eine Ausstellung mit Lochkamera- und Camera-obscura-Portraits des Erlanger Künstlers Thilo Mössner (geb. 1965) zu sehen.

 

31.08.1998

Am 31.8.98 tragen sich die Schriftstellerin Hilde Domin und der polnische Autor Andrzej Szczypiorski anlässlich ihres Aufenthalts zum Poetenfest in Erlangen bei einem Empfang durch OB Siegfried Balleis in das Goldene Buch der Stadt ein.

 

01.09.1998

Am 1.9.1998 übernimmt das Ehepaar Johannes und Kathrin Eunicke die evangelische Krankenhausseelsorge in Erlangen. Sie lösen in dieser Funktion Wilhelm Polster ab. Ihre Amtseinführung findet am 13.9.98 in der Kapelle des Kopfklinikums statt.

 

01.09.1998

Zum 1.9.1998 fusioniert die Bayerische Vereinsbank mit der Hypo - Bank. An den sechs Standorten im Stadtgebiet sind 170 Mitarbeiter beschäftigt. Weitere 75 Stellen werden für ein Immobilienservice-Center (ISC) geschaffen, dessen Aufbau in der Nägelsbachstraße bis Ende März 1999 abgeschlossen sein soll.

Die Bankenfusion ist bis November 1999 abgeschlossen. Bis dahin ist auch die Filiale Nürnberger Str. 61 umgebaut und wiedereröffnet. Die Bank unterhält drei weitere Filialen in Erlangen in der Calvinstr. 5, der Langen Zeile 59 und der Möhrendorfer Str. 51.

 

vor 03.09.1998

Der Bayerische Forschungsverbund für keramische Materialentwicklung und Prozeßtechnik (Forkeram), an dem sechs Forschungsinstitutionen und rund 20 Industriebetriebe beteiligt sind, nimmt die Arbeit auf. Sein Sprecher ist Prof. Peter Greil, Inhaber des Lehrstuhls für Glas und Keramik am Institut für Werkstoffwissenschaften der FAU. Beteiligt ist auch der Lehrstuhl Polymerwerkstoffe der FAU (Prof. Helmut Münstedt). Die Fördermittel des Freistaates sind für drei Jahre geplant.

 

03.09.1998

Am 3.9.98 stellen OB Siegfried Balleis und Staatsminister Otto Wiesheu in einer Pressekonferenz die Gesellschafter der neu zu gründenden Firma LASEG GmbH vor. Das Unternehmen gründet sich aus dem Bayerischen Laserzentrum, nimmt von dort know-how und 17 Mitarbeiter mit und will verstärkt im Maschinenbau und der Herstellung von Software für die Programmierung von Laseranlagen tätig sein. Die neue Firma wird von Peter Hoffmann, einem der beiden Gesellschafter des BLZ, geleitet.

Die Firma heißt 2005 ERLAS - Erlanger Lasertechnik GmbH, Schallershofer Str. 108.

 

vor 04.09.1998

Die Schauspielerin Sabine Maria Reiß aus Erlangen erhält den Publikumspreis 1998 am Theater in Oberhausen für ihre Rolle in dem Musical "Heute Abend: Lola Blau", wo sie auch Regie führt.

 

vor 04.09.1998

Professor Fritz Reckow (geb. in Bamberg), Inhaber des Lehrstuhls für Musikwissenschaft der FAU, verstirbt im Alter von 54 Jahren.

 

vor 04.09.1998

Für das Schuljahr 1998/99 gibt das städtische Schulamt für alle Schulen das Motto "Medizin - Technik - Gesundheit - Erlangen 99" aus. Unter diesem Leitmotiv sind Unterrichtseinheiten, Referate, Projekttage und Ausstellungen vorgesehen.

 

04.09.1998  - 06.09.1998

Von 4.- 6.9.98 findet in Erlangen das 23. Bundestreffen des Heimatkreises Komotau statt.

 

04.09.1998  - 07.09.1998

In Dechsendorf findet von 4.-7.9.98 die jährliche Kirchweih statt. Gleichzeitig findet in Eltersdorf die traditionelle Egidienkirchweih statt.

 

05.09.1998

Die Staatliche Berufsfachschule für Krankenpflege an der FAU veranstaltet am 5.9.98 einen Tag der offenen Tür und zu diesem Anlass ihr erstes Sommerfest.

 

07.09.1998  - 11.09.1998

Von 7.-11.9.98 veranstaltet das Amt für Freizeit zum 20. Mal die Aktion "Kinderland", bei der Kinder die letzten Ferientage mit Spiel-, Bastel-, und Tobeaktionen verbringen können.

 

08.09.1998

Ludwig Hahn (geb. 27.07.1907), von 1959 bis 1971 Pfarrer der Neustädter Gemeinde und seit 1981 Ehrenbriefträger der Stadt Erlangen, verstirbt am 08.09.1998.

 

vor 10.09.1998

Der IW (??) veröffentlicht, dass Erlangen nach Frankfurt bundesweit an zweiter Stelle im Verhältnis von gemeldeten Bürgern und sozialversicherungspflichtig Beschäftigten liegt. Von 1000 Bürgern sind hier 684 sozialversicherungspflichtig angestellt.

 

10.09.1998  - 02.10.1998

In der Neuen Galerie des Kunstvereins ist von 10.9.-2.10.98 eine Ausstellung mit Werken der Malerin Angela Grasser (geb. 1951 in Rotthalmünster) zu sehen.

 

11.09.1998

Am 4.8.1998 wird die komplette Holzkonstruktion der neuen Fuß- und Radwegbrücke über den Adenauerring, Nähe Heinrich-Kirchner-Schule, eingehoben. Die Baumaßnahme kostet insgesamt 700 000 DM.

Am 11.9.98 weiht OB Siegfried Balleis die neue Fußgängerbrücke über den Adenauerring ein.

 

13.09.1998

Am 13.09. 1988 findet die bayerische Landtagswahl und gleichzeitig die Wahl der Bezirkstage statt. Der SPD-Kreisvorsitzende Wolfgang Vogel nimmt anstelle des verstorbenen Landtagsvizepräsidenten Karl-Heinz Hiersemann Platz 2 der mittelfränkischen SPD-Wahlkreisliste ein und bewirbt sich um einen Sitz im bayerischen Landtag. Die Entscheidung fällt am 15.7.1998, nachdem der SPD-Landesvorstand die Erlanger SPD aufgefordert hatte, einen Nachfolge-Kandidaten aus den eigenen Reihen zu benennen.

Bei der Bayerischen Landtagswahl 1998 erringt der CSU-Kandidat des Wahlkreises Stadt Erlangen, Joachim Herrmann, das Direktmandat mit 44,7 % der Stimmen. Der SPD-Kandidat Wolfgang Vogel erhält 38,2 %, Helmut Wening von Bündnis 90/Die Grünen 8,6 % und Claus Tetzel von der FDP 2,9 % der Stimmen. Für den Landkreis Erlangen-Höchstadt zieht ebenfalls die CSU-Kandidatin Christa Matschl, gewählt mit 43,21 %, in den Landtag.

Bei der Bezirkstagswahl 1998 wird Gerd Lohwasser mit 43,2 % der Stimmen bestätigt. Willi Gehr (SPD) erhält 37,4 %, Friedrich Dimpel (B 90/Gr.) 9,7 % und Elisabeth Preuß (FDP) 3,8 % der Stimmen. Die SPD-Politiker Wolfgang Vogel und Eberhard Irlinger ziehen über die Liste in den Landtag ein. Neben den gewählten Direktkandidaten für den Bezirkstag Gerd Lohwasser und Walter Nüssel (Kreis), beide CSU, ziehen Willi Gehr (SPD) und Birgit Rigoll (SPD, Kreis) in den Bezirkstag.

 

13.09.1998

Am 13.9.1998 stellt die Erlanger Band J.B.O. bei einem Konzert im E-Werk ihre neue CD "Meister der Musik" vor. Diese CD ist die erste der Band, die unter die Top ten der Hitparade kommt.

Der Band J.B.O. werden Reportagen zunächst in der Zeitschrift "Focus", dann im "Spiegel" gewidmet.

 

14.09.1998  - 02.10.1998

OB Siegfried Balleis und Heinz Reimann, der Landesvorsitzende des Bundes der Berliner und Freunde Berlins (BdBFB) eröffnen am 14.9.98 die Fotoausstellung "Berlin - das neue Bild der Metropole" des Berliner Fotografen Günter Schneider. Sie ist bis 2.10.98 im Rathausfoyer zu sehen.

 

15.09.1998

Das Schuljahr 1998/99 beginnt am 15.9.1998.

Mit Beginn des Schuljahres 1998/99 wird in ganz Bayern der seit Anfang des Schuljahres 1995/96 laufende Schulversuch der Freiwilligen 10. Klasse an Hauptschulen eingeführt. Hier können Hauptschüler mit guten Noten in einem weiteren Schuljahr die Mittlere Reife erwerben.

 

15.09.1998

In der Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses am 15.9.98 wird die neue Leitungsorganisation des Amtes für Umweltschutz und Energiefragen bekanntgegeben. Das seit dem Weggang von Amtsleiter Günter Krauß von Umwelt-, Rechts- und Ordnungsreferent Dietmar Habermeier nebenher geführte Amt wird nun von den bisherigen Abteilungsleitern Albert Köhler und Hans-Jürgen Seeberger geleitet. Das Amt ist mittlerweile in die Schuhstr. 40 umgezogen. Organisatorisch ausgegliedert wird der Bereich Verkehrsaufsicht, der zu einem eigenen Amt mit Namen "Straßenverkehrsamt" wird. Die Leitung des in der Henkestr. 53 untergebrachten Amtes übernimmt der bisherige Abteilungsleiter Johannes Brehm.

 

15.09.1998  - 01.11.1998

Das Stadtarchiv zeigt von 15.9.-1.11.98 im Stadtmuseum Werke des 1986 verstorbenen Malers und Kulturpreisträgers Willi Hilpert (1909 - 1986).

 

16.09.1998

Am 16.9.1998 stellen sich drei neu gegründete medizin-technische Unternehmen vor, die sich alle im Innovations- und Gründerzentrum (IGZ) angesiedelt haben. Es sind dies die Medigration GmbH mit Geschäftsführer Hans-Erich Reinfelder, die UroNova mit dem Geschäftsführer Peter Hildebrandt und die ZMT Medconsult mit dem Geschäftsführer Gerhard Haufe.

 

17.09.1998

Richard von Weizsäcker, Bundespräsident von 1984 bis 1994, liest bei Palm & Enke am 17.9.1998 aus seinem neuen Buch: "Vier Zeiten".

 

17.09.1998  - 27.11.1998

Das Haus "Offene Tür Erlangen" am Katholischen Kirchenplatz 2 zeigt von 17.9.-27.11.98 eine Ausstellung mit über 50 Aquarellen und Ölbildern des Studiendirektors a.D. Maximilian Knötzinger (geb. 1933 in Graz / Österreich).

 

18.09.1998

Der Solarmobil e.V. veranstaltet wieder die Rallye "Fahren mit Sonne 1998". Die zweite Etappe, die von Erlangen nach Fürth führt, wird am 18.09.98 von OB Siegfried Balleis auf dem Rathausplatz gestartet.

 

vor 18.09.1998

Ein vom Lehrstuhl für Logistik (Prof. Peter Klaus) der FAU betreutes Forschungsprojekt, das Berufspendlern die Möglichkeit gibt zusammen aus der Fränkischen Schweiz nach Erlangen zu fahren, wird jetzt in der Praxis erprobt. Im Rahmen des Bayerischen Forschungsverbundes Verkehrs- und Transportsysteme (ForVerts) sol das Projekt "STARmobil" bis Ende 1999 getestet werden.

 

18.09.1998

Am 18.9.1998 kann die Fachoberschule ihre neuen Räumlichkeiten in der Drausnickstr. 1 c einweihen. Nach 28 Jahren Unterbringung in Provisorien bezieht sie mit den ehemaligen Räumen der Wirtschaftsschule ihr erstes eigenes Domizil.

 

19.09.1998

Das Bayerische Rote Kreuz (BRK), der Malteser Hilfsdienst, die Johanniter-Unfall-Hilfe und der Arbeiter-Samariter-Bund veranstalten am 19.09.1998 in Erlangen auf dem Rathausplatz wieder den Tag der Ersten Hilfe, der bundesweit stattfindet.

 

vor 19.09.1998

Jonas Göhl, bisher Privatdozent, ist zum Professor an der Chirurgischen Klinik der FAU ernannt worden. Georg Gerhard Grabenbauer, bisher Privatdozent an der Klinik für Strahlentherapie der FAU, ist zum Professor ernannt worden. Wilhelm Schweiger, bisher Privatdozent an der Universität Halle, ist zum Professor für Technische Chemie an der FAU ernannt worden.

 

19.09.1998

Der erste in Erlangen eingerichtete Abenteuerspielplatz in der Brucker Lache feiert sein 25-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumsfest. Der Spielplatz, bei dem sich auch ein Jugendclub befindet, wurde am 25.9.1973 nach etwa einjähriger Planungsphase eröffnet.

 

19.09.1998  - 20.09.1998

Der Garten- und Landschaftsbaubetrieb Michael Finzel an der Atzelsberger Steige 11 feiert sein  10jähriges Bestehen mit einem Tag der offenen Tür am 19. und 20.9.98.

 

19.09.1998  - 22.09.1998

Von 19.-22.9.98 findet in Erlangen der "Kongress für Nephrologie 1998" statt, bei dem neue Forschungsergebnisse zu Nieren- und Bluthochdruckerkrankungen diskutiert werden. Der Tagungsleiter Professor Ralf Bernd Sterzel von der Medizinischen Klinik IV erwartet über 800 Teilnehmer.

 

20.09.1998

Am 20.9.98 werden die zwei neuen evangelischen Studentenpfarrerinnen Elisabeth Franke-Schenk (47 Jahre alt, geboren im Erzgebirge) und Christine Heilmeier (39 Jahre alt, geboren in München) in ihr Amt eingeführt. Sie teilen sich die Stelle, die vorher Bernhard Werner versah, und werden vornehmlich im Südgelände der FAU tätig sein. Sie gehören zur Pfarrei Thomaskirche.

 

20.09.1998

In Erlangen steht der landesweit am 20.9.98 stattfindende Tag des offenen Denkmals unter dem Motto "Innenräume, repräsentative Säle und bürgerliche Wohnungen in der historischen Erlanger Neustadt". An der Organisation beteiligen sich das Bauaufsichtsamt, das Stadtarchiv, der Heimat- und Geschichtsverein Erlangen e.V. und der Kreis- und Stadtheimatpfleger. Zu besichtigen sind die Gebäude Friedrichstr. 9 (erbaut 1713), 17 (erbaut 1718), 34 (erbaut um 1729), 37 (erbaut um 1729), dann Einhornstr. 3 (erbaut 1698), Theaterstr. 2 (erbaut 1718), Theaterplatz 17 (erbaut 1883), Goethestr. 39 (erbaut 1723) und Universitätsstr. 25 (erbaut 1888).

 

20.09.1998

Am 20.9.98 wird die neue Pfarrerin z.A. Sonja Wittmann in der Altstädter Pfarrei offiziell in ihr Amt eingeführt. Die 34jährige geborene Fürtherin arbeitet bereits seit einigen Wochen in Erlangen.

 

21.09.1998

Im Kulturtreff findet am 21.9.98 eine Podiumsdiskussion mit dem ehemaligen Nürnberger Kulturreferenten Hermann Glaser und dem von Gerhard Schröder im Falle eines Bundestagswahlsiegs der SPD vorgesehenen neuen Bundeskulturministers Michael Naumann statt. Dabei und in einem Interview erläutert Naumann die Aufgaben eines Bundeskulturministers.

 

23.09.1998

Kreishandwerksmeister Reinhard Daeschler übergibt am 23.9.1998 der Stadt und dem Abenteuerspielplatz Taubenschlag in der Odenwaldallee einen Kletterturm, der im Juni während des Handwerkermarktes hergestellt und nun kostenlos durch die Bauinnung mit einem Fundament versehen und auf dem Spielplatz installiert worden ist.

 

23.09.1998

Am 23.9.98 eröffnet in der Nägelsbachstr. 59 eine neue Filiale des Verbrauchermarkts Lidl.

 

vor 24.09.1998

In dieser Woche findet in Erlangen die dritte internationale Tagung der Forschungsgruppe 3-D-Mid (= räumliche elektronische Baugruppen) statt. Professor Klaus Feldmann, Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik, empfängt dabei auch Teilnehmer aus den USA und Japan.

 

24.09.1998

Am 24.9.98 eröffnet am Fuchsengarten 1a (wo bisher eine NORMA-Filiale untergebracht war) die dritte Erlanger Videotheks-Filiale des Erlanger Videothekenbesitzers Helmut Kral. Als Geschäftsführer des Geschäfts "City Video" fungiert Sohn Mario Kral.

 

25.09.1998

Die Rodungsarbeiten an der Kurt-Schumacher-Str. beginnen (vor 25.4.98). Die Straße wird vom Wasserwerk Ost bis zur Staudtstraße auf 6,5 m ausgebaut. Hinzu kommen ein durch einen Grünstreifen abgetrennter 3,5 m breiter Geh- und Radweg und eine Kreisverkehrsanlage auf Höhe des künftigen OBI-Marktes. Die Baumaßnahme kostet rund 3,2 Mio. DM.

Am 25.9.1998 wird die Kurt-Schumacher-Straße nach dreimonatiger Umbauphase wieder für den Verkehr freigegeben. Sie war in Richtung Norden seit 30.6.98 gesperrt.

 

25.09.1998

Professor Dieter Seitzer, seit 1970 Inhaber des Lehrstuhls für Technische Elektronik, wird am 25.9.98 im Rahmen einer akademischen Festveranstaltung emeritiert. Am 7.10.98 folgt in einer Festveranstaltung seine Verabschiedung als Leiter des Fraunhoferinstituts für Integrierte Schaltungen (FhG-IIS) in Tennenlohe, das er 1983 zunächst als Anwenderzentrum begründete.

 

25.09.1998

Am 5.9.1997 legt Bürgermeister Gerd Lohwasser den Grundstein für ein neues Gebäude der Erlanger Lebenshilfe, das ab Oktober 1998 für geistig Behinderte 36 Wohnungen bietet. Das Haus in der Josef-Will-Str. in Büchenbach soll insgesamt 3,5 Mill. DM kosten.

Das Richtfest findet am 9.12.1997 statt. Für das Projekt sind 5,5 Mio. DM veranschlagt.

Die Einweihung des dritten Wohnheims der Lebenshilfe Erlangen e.V. findet bei einer kleinen Feier am 25.9.98 statt. Die ersten 15 Bewohner ziehen am 1.10.98 ein.

 

vor 25.09.1998

Bei der Freisprechungsfeier der Bäckerinnung zeichnet der Obermeister der Erlanger Bäckerinnung, Gerhard Maier, u.a. die zwei Erlanger Auszubildenden Martin Gorgiev und Michael Überacker für besondere Leistungen aus.

 

25.09.1998  - 28.09.1998

In Frauenaurach findet von 25.-28.9.98 die jährliche Kirchweih statt.

 

26.09.1998

Der HEKA-Markt, den das Kaufhaus HEKA in der Hauptstr. 27 unterhält, wird zum 26.9.98 geschlossen. Er wird ab Ende Oktober 1998 im zweiten Stock des HEKA-Gebäudes in der Richard-Wagner-Str. 2 untergebracht.

 

26.09.1998

Am 26.9.98 feiert der Siemens - Logistics-Service (LSE) sein 20- bzw. 40jähriges Bestehen auf dem Gelände der Günther-Scharowsky-Str. 2. Vor 20 Jahren wurde der zentrale Ersatzteildienst und vor 40 Jahren das "Instruments & Tool Center (ITC)" eingeführt.

 

27.09.1998

Die Städtische Feuerwehr veranstaltet am 27.9.1998 eine Tag der offenen Tür.

 

27.09.1998

Bioland-Bauer Manfred Weller veranstaltet am 27.9.98 ein Fest auf seinem Hof in Büchenbach, Alter Markt 1, bei dem er seinen landwirtschaftlichen Betrieb vorstellt und Produkte aus Einkorn anbietet.

 

27.09.1998

Am 27.9. findet die Bundestagswahl 1998 statt, zu der neun Parteien zugelassen sind.

Der in Erlangen ansässige Ableger der "Partei für Arbeit und soziale Sicherung / Partei der Arbeitslosen und sozial Schwachen (PASS)" wird in Bayern nicht zur Bundestagswahl antreten. Der Landesverband der Partei möchte sich unter dem Vorsitzenden Walter Flessa zunächst auf kommunaler Ebene einführen. Nach seiner Aussage hat die Partei in Bayern 500 Mitglieder.

Die Kandidaten für das Direktmandat erhalten im Bundeswahlkreis Erlangen: Gerhard Friedrich (CSU) 46 % (1994: 48,9 %) der Stimmen, Heide Mattischeck (SPD) 42,5 % (1994: 36,9 %), Jörg Rohde (FDP) 2,7 % (1994: 3,4 %), Elisabeth Altmann (Bündnis 90/Die Grünen) 5,1 % (1994: 6,3 %), David Samuel Passfeld (PDS) 0,7 % (1994: 0,6 %), Manfred Ritter (Rep) 1,9 % (1994: 2,0 %), Manfred Reinhart (ÖDP) 0,8 % (1994: 1,5 %), Maria Anna Hahn-Przybyllok (ABS) 0,1 %, Rüdiger Kalupner (Geniepunkt - Maximale Goethepolitik) 0,2 % (1994: 0,5 %).

Bei den Zweitstimmen erhält die CSU 40,8 % (1994: 43,3 %), die SPD 39,2 % (1994: 33,3 %), die FDP 6,5 % (1994: 9,3 %), die Grünen 8,1 % (1994: 8,6 %), die Republikaner 1,5 % (1994: 2,0 %), die PDS 0,9 % (1994: 0,7 %), die ÖDP 0,6 % (1994: 1,2 %), sonstige 2,45 % der Stimmen.

 

27.09.1998

Professor Karlheinz Kaske (geb. 19.4.1928 in Essen), von 1981 bis 1992 Vorstandsvorsitzender der Siemens AG, verstirbt am 27.9.1998.

 

27.09.1998  - 27.10.1998

Der diesjährige Interkulturelle Monat, der wieder unter dem Motto "Offen für Europa, offen für andere" steht, findet von 27.9.-27.10.98 statt. Dafür sind u.a. drei Kunstausstellungen vorbereitet: a) bereits ab 16.9. zeigt die VHS Aquarelle, Ölgemälde und Collagen von Adriana-Juliana Sulica, die aus Siebenbürgen (Rumänien) kommt und seit 1990 in Erlangen lebt. Die Ausstellung trägt den Titel "Impressionen, Menschen und Landschaften". b) Am 30.9. beginnt im Pacellihaus der Katholischen Hochschulgemeinde eine Ausstellung mit Fotografien "Myanmar - Menschen, Märkte, Pagoden" von Roland Thamm und c) kann ab 9.10. in der Dresdner Bank eine Ausstellung von Elke Wilkens über die Geschichte, Kultur und Kunsthandwerk Italiens in Beziehung zu Deutschland und Erlangen besichtigt werden. Ein multikultureller Gottesdienst am 25.10.98 in St. Bonifaz beschlließt die Aktionen.

 

30.09.1998

Zum 30.9.98, dem Ende des SS 1998, werden folgende Professoren emeritiert: Hans Brand (Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik), Walther Fischer (Lehrstuhl für Didaktik der Mathematik), Karl Heinz Gössel (Lehrstuhl für Strafrecht), Dietrich Hohmann (Lehrstuhl für Orthopädie), Werner Pfeiffer (Lehrstuhl für Industrie- und Handelsbetriebslehre), Wigand Ritter (Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeographie) und Rolf Unbehauen (Lehrstuhl für Allgemeine und Theoretische Elektrotechnik).

Interview mit Prof. Dietrich Hohmann.

 

30.09.1998  - 30.10.1998

Bei "Siemens informiert", Nürnberger Str. 51, ist von 30.9.-30.10.98 unter dem Titel "Sensitive Sequences" eine Ausstellung mit Arbeiten des Künstlers Timothy Anderson zu sehen.

 

01.10.1998

Hans-Jürgen Dauth, bisher Leiter des städtischen Sport- und Bäderamtes, wechselt am 1.10.98 als Amtsleiter zur Stadtverwaltung Nürnberg. Die offizielle Verabschiedung durch OB Siegfried Balleis findet am 21.9.98 statt.

 

01.10.1998

Zum Beginn des Wintersemesters 1998/99 wird am Institut für Angewandte Mathematik (Prof. Jochem Zowe) der neue Diplomstudiengang "Technomathematik" eingeführt.

 

01.10.1998

Zum 1.10.1998 verkauft die Siemens AG ihr bei Siemens - Energieübertragung und -verteilung (EV) in Erlangen angesiedeltes Starkstromkabel-Geschäft an den italienischen Kabel- und Reifenhersteller Pirelli. Insgesamt 6200 Mitarbeiter erhalten für ca. 500 Mio. DM einen neuen Arbeitgeber.

 

01.10.1998

Am 1.10.1998 nimmt der Bayerische Forschungsverbund für Medizinische Bildgebung und Bildverarbeitung (ForBild) seine Arbeit auf. Die Mittel sind für die nächsten drei Jahre vorgesehen. Sprecher ist Prof. Wilhelm Kalender, Inhaber des Lehrstuhls für Medizinische Physik an der FAU.

 

01.10.1998

Der Unternehmensbereich Automatisierungs- und Antriebstechnik (A&D) der Siemens AG organisiert sein Geschäftsgebiet "Stromversorgungs-Systeme" zum 1.10.98 neu. Die Produktion unterbrechungsfreier Stromversorgungen wird künftig die Masterguard Stromversorgunssysteme GmbH & Co. KG als 100prozentige Siemenstochter übernehmen. Die Firma hat ihren Sitz in Erlangen (Schallershofer Str. 141) und wird die etwa 100 in diesem Bereich beschäftigten Siemensmitarbeiter übernehmen. Die Geschäftsführer sind Robert Schulte und Thomas Melczer. Die Telekommunikations-Stromversorgung mit etwa 80 Mitarbeitern in Leipzig wird innerhalb von Siemens A&D vom Geschäftsgebiet "Kombinationstechnik" weitergeführt.

 

01.10.1998

In der Stadtratssitzung am 1.10.1998 wird der Haushaltsentwurf für das Jahr 1999 vorgelegt. Mit einem Volumen von knapp 461,6 Mio. DM liegt er knapp ein Prozentüber dem Etat von 1998. Der neue Stellenplanentwurf sieht vor vier neue Stellen zu schaffen, im Gegenzug sollen 13 Stellen gestrichen werden. Außerdem wird die Einführung eines Gebäude-Managements beschlossen, das von einer externen Firmaübernommen werden soll. Gegen die Stimmen von SPD, GL und ÖDP wird der Bebauungsplan-Entwurf 362 für den Bereich der "Allee am Röthelheimpark" gebilligt.

Der Stadtrat beschließt den Bebauungsplan - Entwurf F 209 "Geisberg Ost".

 

01.10.1998

Christof Eichner, Geschäftsstellenleiter des Arbeitsamtes Erlangen, wechselt zum 1.10.1998 als Referent zur Hauptstelle der Bundeanstalt für Arbeit nach Nürnberg. Die Vertretung in Erlangen übernimmt der 28jährige Diplomvolkswirt Michael Raum.

 

01.10.1998

Der regionale "Förderkreis Ingenieurstudium" unter dem Vorsitz von Lorenz Raith veranstaltet am 1.10.98 einen "Tag der Technik" im Südgelände der Univerisität. Abschlußschüler von Berufsoberschulen und Gymnasien können sich dabei über die Studienangebote in technischen Fächern informieren. Damit soll der besonders in den Fächern Maschinenbau und Elektrotechnik drastisch gesunkenen Studienanfängerzahl entgegengewirkt werden.

 

vor 01.10.1998

Die Postagentur Erlangen-Nord in der Bäckerei Meyer (Gulden-Bäckerei), Bayreuther Str. 37, hat geschlossen. Voraussichtlich noch im Oktober wird die Agentur an einem neuen Standort wieder eröffnet.

 

01.10.1998

Ab dem 1.10.1998 übernimmt die Stadtwerke AG die Stromversorgung in Dechsendorf, das bisher von der Energieversorgung Oberfranken (EVO) versorgt wurde.

 

01.10.1998  - 11.10.1998

In der Städtischen Galerie im Palais Stutterheim ist von 1.-11.10.98 eine Ausstellung mit Malerei und Graphik aus der Partnerstadt Wladimir zu sehen. Die Künstler sind Prasthan Dachauer, Walentina Gilasutdinowa, Michail Kotscheschow, Andrej Motschalin und Wladimir Nilow.

 

02.10.1998

Zum "Tag des Flüchtlings" am 2.10.98 besucht OB Siegfried Balleis mit Mitgliedern des Ausländerbeirats die als Flüchtlinge anerkannte Familie Dobra aus dem Kosovo in ihrer Wohnung im Asylantenheim in der Wilhelmstraße.

 

vor 02.10.1998

Der Apotheker und Vorsitzende des Fördervereins Kunstmuseum, Bernd Nürmberger, kauft das Haus Nürnberger Str. 9, das sogenannte von Loewenichsche Palais, das bis dato im Besitz der Post war. Er möchte dort wechselnde Kunstausstellungen zeigen und beginnt mit einer Ausstellung von Arbeiten Oskar Kollers, die am 16.10.98 eröffnet wird..

 

02.10.1998  - 03.10.1998

Die "Johannes vom Kreuz Akademie für christliche Spiritualität und Lebensgestaltung" (JA) feiert ihr 5-jähriges Bestehen am 2. und 3.10.98 mit einer Ausstellung zum Thema "Was brauche ich zum Leben?" und einem Festvortrag von Prof. Rudi Ott aus Mainz. Die Akademie wurde von Euchar Schuler in Erlangen (Langfeldstr. 36) gegründet, um "die Beziehungen  zwischen theologisch-spiritueller Wissenschaft und christlicher Lebensgestaltung zu klären und zu fördern". Die Akademie bietet allein in Erlangen jährlich 15 bis 20 Seminare an.

 

02.10.1998  - 30.10.1998

In Erlangen finden zum ersten Mal die "Erlanger Seniorenwochen" statt. Zur Eröffnung spricht Ministerialrat Meinhard Loibl am 2.10.98 in der Heinrich-Lades-Halle über "präventive Seniorenpolitik". In diesem Rahmen veranstaltet das Bodelschwingh-Heim am 4.10.98 einen Tag der offenen Tür. Bis Ende Oktober finden zahlreiche Vorträge, Diskussionen und Musikveranstaltungen statt.

Innerhalb der Erlanger Seniorenwochen informiert von 14.-18.10.98 ein "Senior-Info-Mobil: Internet und Wohntechnik" auf dem Rathausplatz ältere Menschen über Angebote für Senioren im Internet. Gleichzeitig zeigt ein sogenanntes "Mobiles Intelligentes Haus" auf dem Rathausplatz, wie Ältere auch bei körperlichen Einschränkungen weiter in ihrer häuslichen Umgebung leben können.

 

03.10.1998

Am 3.10.98 eröffnet in der Artilleriestr. 52 ein neues Fitnesscenter mit dem Namen "McFit". Studioleiter ist Matthias Dotterweich.

 

04.10.1998

Im Rahmen des Interkulturellen Monats veranstaltet der Türkisch-Islamische Kulturverein e.V. am 4.10.98 einen Tag der offenen Moschee, bei dem die beiden Moscheen Erlangens in der Westlichen Stadtmauerstr. 3 und in der Waldstr. 9 besichtigt werden können.

 

04.10.1998

Professor Manfred Brunk (geb. 8.6.1933 in Braunschweig), seit 1974 außerordentlicher Professor am Lehrstuhl für Nachrichtentechnik, verstirbt am 4.10.98.

 

04.10.1998

Der Kreisverband des Bundes der Vertriebenen (BdV) widmet seinen diesjährigen Tag der Heimat am 4.10.98 dem 50jährigen Bestehen der Landsmannschaft der Ost- und Westpreußen. Die Landsmannschaft entstand aus dem bereits 1946 gegründeten Gesangverein der Ost- und Westpreußen, aus dem sich 1948 der "Ostpreußenbund" bildete. Er benannte sich 1956 in Landsmannschaft um.

 

04.10.1998

Nach dem Umbau und der Vergrößerung des Foyers und des Kellergeschosses des Gemeindezentrums der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Erlangen - der Baptisten -, wird das Zentrum (Äußere Brucker Str. 50) mit einem Erntedankgottesdienst am 4.10.98 wieder eröffnet.

 

04.10.1998  - 06.12.1998

Das Stadtmuseum zeigt von 4.10.-6.12.98 eine Sonderausstellung mit dem Titel "Zahn der Zeit: erhalten - wiederherstellen - erneuern?", in der es um das Thema Restaurierung geht.

 

vor 05.10.1998

Als Band 11 des "Handbuchs der historischen Buchbestände" erscheint ein Katalog von 560 000 Monographien, Dissertationen, Zeitschriften und Flugblättern aus dem 16. - 19. Jahrhundert, die sich bisher unverzeichnet im Besitz der Universitätsbibliothek befanden. Die Erfassung und Bearbeitung erfolgte durch Eva-Maria Degen, Hermann Süß und Prof. Hartmut Bobzin.

 

05.10.1998  - 07.10.1998

Der Lehrstuhl für Glas und Keramik (Prof. Peter Greil) am Institut für Werkstoffwissenschaften der FAU richtet von 5.-7.10.98 die Jahrestagung der Deutschen Keramischen Gesellschaft aus. Zur Tagung mit dem Thema "Keramische Prozeßtechnik, Wege zu einer flexibleren Keramik-Fertigung" werden über 300 Teilnehmer aus dem In- und Ausland erwartet.

 

05.10.1998  - 08.10.1998

Von 5.-8.10.98 findet der 51. "Erlanger Kurs für Endoskopie und Ultraschall" an der Medizinischen Klinik I der FAU statt. Im Mittelpunkt der Tagung steht das 25jährige Jubiläum der "Endoskopischen Papillotomie" zur Entfernung von Steinen aus Galle und Gallengang, die an der Medizinischen Klinik in Erlangen entwickelt und erstmals durchgeführt wurde.

 

05.10.1998  - 09.10.1998

Das Gasthaus "Alter Simpl" am Bohlenplatz 2 feiert sein 25jähriges Bestehen von 5.-9.10.1998 mit Preisen wie vor 25 Jahren. Die Eigentümer sind Rudolf und Christa Gstader.

 

06.10.1998

Oskar Scherbel (geb. 24.7.1916), Medizinaldirektor im Ruhestand, verstirbt am 6.10.1998. Er gehörte von 1966 bis 1978 der SPD-Fraktion im Stadtrat an und war maßgeblich am Aufbau des Arbeiter-Samariter-Bundes in Erlangen beteiligt. Er ist Träger des silbernen Ehrenkreuzes des Arbeiter-Samariter-Bundes und des Bundesverdienstkreuzes.

 

vor 07.10.1998

Mit Beginn seiner zweiten Legislaturperiode als Abgeordneter im Bayerischen Landtag erhält Joachim Herrmann die Ernennung zum Staatssekretär im Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit. Die Vereidigung findet am 6.10.1998 statt.

 

07.10.1998

Am 7.10.98 veröffentlicht Universitätsrektor Gotthard Jasper die Namen der Mitglieder des neuen Hochschulrats, zu dessen Bildung die bayerischen Universitäten durch Artikel 26 des Bayerischen Hochschulgesetzes verpflichtet sind. Der Hochschulrat soll Initiativen für die Profilbildung der Hochschule, für die Schwerpunktsetzung in Lehre und Forschung sowie für die Weiterentwicklung des Studienangebots entwickeln. Die Mitglieder sind Prof. Jürgen Mittelstraß, Prof. Harald zur Hausen, Edward Krubasik, Harald Plamper und Steffen Stremme. Damit ist der Erlanger Hochschulrat der erste der bayerischen Universitäten.

Der Wunschkandidat Heinrich von Pierer, den Universitätsrektor Gotthard Jasper gebeten hatte, Mitglied des Hochschulrates der FAU zu werden, lehnt dies ab und wird Mitglied des Hochschulrates der Technischen Universität München.

In der konstituierenden Sitzung des Hochschulrates am 19.12.98 wird Prof. Jürgen Mittelstraß, Ordinarius für Philosophie und Wissenschaftstheorie in Konstanz, zum Vorsitzenden gewählt.

 

vor 07.10.1998

Karl Heinz Lauffer, bisher Privatdozent an der Kinderklinik der FAU, wurde zum Professor an der Universität Greifswald ernannt.

 

08.10.1998

Der Lehrstuhl für Optik des Physikalischen Instituts der FAU (derzeit Prof. Gerd Leuchs) feiert sein 25jähriges Bestehen mit einem Festkolloquium am 8.10.98.

 

08.10.1998

Bei der konstituierenden Sitzung des mittelfränkischen Bezirkstags in Ansbach am 8.10.98 wird Gerd Lohwasser als Bezirkstagspräsident wiedergewählt, nicht zuletzt weil sich CSU und SPD im Vorfeld auf ein gemeinsames Vorgehen geeinigt haben.

 

08.10.1998  - 11.10.1998

Nach zwölfmonatigen Umbaus und der Erweiterung der Grundfläche um das doppelte kann das Gemeindehaus der Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage, auch Mormonen genannt, am 11.10.98 erneut geweiht werden. Zu diesem Anlass findet von 8.-11.10.98 ein begleitendes Programm statt, zu dem die Öffentlichkeit eingeladen ist.

 

08.10.1998  - 11.10.1998

Der neue Erlanger Theaterleiter Hartmut Henne startet mit dem neuen Ensemble von 8.-11.10.1998 in die Spielzeit 1998/99. Während das Markgrafentheater renoviert wird, werden an diesen 4 Tagen 14 Veranstaltungen an sechs verschiedenen Spielorten stattfinden. Veränderungen wird es auch in der Abonnementstruktur, im Programm und bei der Zusammenarbeit mit anderen Kulturschaffenden geben. Mit Hartmut Henne nehmen die Regisseurinnen Inken Böhack und Natalie Balkow sowie der Dramaturg Dieter Welke die Arbeit in Erlangen auf.

Die Theatersaison 1998/99 beginnt mit der Komödie "Das Ende vom Anfang" von Sean O´Casey am 8.10.98 im Redoutensaal.

 

08.10.1998  - 31.10.1998

Der Kunstverein zeigt in seiner Neuen Galerie von 8.-31.10.98 eine Ausstellung mit Werken des Künstlers Friedrich Brunner. Sie trägt den Titel "Kraftfelder".

 

vor 09.10.1998

Der Vorstand der Erlanger Jungen Union tritt nach dem "bundespolitischen Desaster" geschlossen zurück, darunter auch der Vorsitzende Michael von Pierer. Als sein Nachfolgerübernimmt Florian Nöske die Vorstandschaft.

 

09.10.1998

Die Staats- und Wirtschaftskrise in Rußland veranlasst OB Siegfried Balleis in einer Pressekonferenz am 9.10.98 zu einem Spendenaufruf für die Partnerstadt Wladimir. Unter der Regie des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) und dessen Kreisverbandsvorsitzenden Brüne Soltau beteiligen sich an der Hilfsaktion alle Wohlfahrtsverbände.

Im November sind auf dem Spendenkonto "Hilfe für Wladimir" bereits über 100 000 DM eingegangen. Auch die Stadt Ansbach unterstützt die Erlanger Spendenaktion.

OB Siegfried Balleis berichtet in einer Pressekonferenz am 22.12.98 vom Einkauf und der Verteilung von Hilfsgütern, die Peter Steger, Partnerschaftsbeauftragter der Stadt Erlangen, und Jürgen Üblacker, Geschäftsführer des BRK-Kreisverbandes, zwischen 9. und 14.12.98 in Wladimir durchführten. Mittlerweile sind auf dem Spendenkonto 180 000 DM eingegangen.

 

09.10.1998

Am 9.10.98 veranstaltet das Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen (FhG-IIS) in Tennenlohe einen Tag der offenen Tür.

 

09.10.1998

Der Lehrstuhl für Polymerwerkstoffe (Prof. Helmut Münstedt) feiert sein 25jähriges Bestehen mit einem Festkolloquium, bei dem auch der erste Inhaber des Lehrstuhls, Prof. Friedrich Rudolf Schwarzl, teilnimmt, am 9.10.1998.

 

09.10.1998

Die Erlanger Folk-Band "Fiddler´s Green" stellt ihre neue CD "Spin Around" am 9.10.98 bei einem Konzert im E-Werk vor.

 

vor 09.10.1998

Ohne Feierlichkeiten wird der Straßenabschnitt  der Langen Zeile zwischen der Stadtgrenze und dem neuen Busbahnhof in Buckenhof als Fahrradstraße ausgeschildert und eröffnet. Obwohl in Richtung Osten weiterhin Kraftfahrzeuge zugelassen sind, müßen sie Tempo 30 einhalten, während Fahrradfahrer nebeneinander fahren dürfen.

 

vor 09.10.1998

Lutz Angermann, bisher Privatdozent am Institut für Angewandte Mathematik der FAU, nimmt einen Ruf als Professor an die Otto-von-Guerike-Universität Magdeburg an. Prof. Gerd Weseloh, Chefarzt am Waldkrankenhaus St. Marien und Leiter der Abteilung für Orthopädische Rheumatologie, verwaltet bis zur Wiederbesetzung des Lehrstuhls den Lehrstuhl für Orthopädie des emeritierten Prof. Dietrich Hohmann mit. Prof. Christian Hillgruber (geb. 1963), bisher an der Universität Heidelberg, löst Prof. Walter Leisner auf dem Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Rechtsphilosophie ab.

 

10.10.1998

Der Förderverein Theater Erlangen verleiht beim Saisoneröffnungsfest des Theaters Erlangen am 10.10.1998 im Redoutensaal den Theaterpreis 1997/98 an den Regisseur Stefan Otteni. Er wird für seine "herausragende Regieleistung" zu Urs Widmers Stück "Top Dogs" geehrt.

 

10.10.1998

Am 10.10.1998 eröffnet in der Heuwaagpassage, Goethestr. 2, die neue Gastwirtschaft Osteria Da Gianni. Das Lokal von Gianni Ponzetta bietet italienische Küche an.

 

10.10.1998

Am 10.10.1998 findet im E-Werk eine Jungbürgerversammlung des Jugendparlaments statt, bei der auch Neuwahlen des Vorstands anstehen. Als Vorsitzender wird Umman Aslan in seinem Amt bestätigt.

 

10.10.1998

Das Fachgeschäft "Kornblume" für Holzspielzeug, Naturtextilien und ausgewählte Bücher zieht von der Schiffstr. 9 in die Hauptstr. 43 um und eröffnet dort am 10.10.1998 wieder.

 

10.10.1998

Am 10.10.98 findet in Dechsendorf ein Aktionstag statt, an dem unter dem Motto "alles nah, alles da" ein individueller und familienorientierter Erlebniseinkauf möglich ist. 14 Geschäfte zeigen, dass in Dechsendorf nicht nur Güter des täglichen Bedarfs zu kaufen sind.

 

12.10.1998

Bürgermeister Gerd Lohwasser stellt am 12.10.98 in einer Pressekonferenz die neue Broschüre "richtig fit in Erlangen" vor, die in Zusammenarbeit zwischen dem Deutschen Sportbund (DSB) und dem städtischen Sport- und Bäderamt entstanden ist. Sie enthält auf 140 Seiten das sportliche Programmangebot von fast 90 örtlichen Vereinen.

 

14.10.1998

Der soeben mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnete Schriftsteller Martin Walser liest am 14.10.1998 im Audimax aus seinem neuen Roman "Ein springender Brunnen". Veranstalter ist die Buchhandlung Palm & Enke.

 

14.10.1998

Das Kripo-Fachkommissariat Nürnberg nimmt in Zusammenarbeit mit der Polizeidirektion Erlangen in Erlangen am 14.10.98 einen Schleuserring, der illegal Personen aus Afghanistanüber Tschechien nach Deutschland transportiert, fest. Es werden 47 Personen verhaftet.

 

vor 14.10.1998

Heinrich de Wall, bisher Privatdozent am Lehrstuhl für Kirchenrecht, Staats- und Verwaltungsrecht, wurde zum Professor an der Universität Halle-Wittenberg ernannt.

 

14.10.1998  - 16.10.1998

Von 14.-16.10.1998 findet ein Abschlußkolloquium des Erlanger Sonderforschungsbereichs "Mulitprozessor- und Netzwerkkonfigurationen" (SFB 182), der seit 12 Jahren existiert, statt. Der von der DFG mit fast 50 Mio. DM geförderte SFB hat in dieser Zeit u.a. Software und den leistungsfähigsten Rechner Europas "Memsy" konstruiert.

 

14.10.1998  - 18.10.1998

Die Kaufhof Warenhaus AG feiert von 14.-18.10.98 ihr 40jähriges Bestehen mit zahlreichen Aktionen. Das Unternehmen eröffnete am Hugenottenplatz am 15.10.1958.

 

16.10.1998

Professor Wladimir Timofiewitsch (geb. 1922 in Djurdjevo / Jugoslawien), von 1978 bis 1987 auf einem Lehrstuhl für Kunstgeschichte am Institut für Kunstgeschichte der FAU, verstirbt am 16.10.98 in München.

 

16.10.1998

Am 16.10.1998 wird der neue Generalsekretär des Martin-Luther-Bundes in der Fahrstraße, Rainer Stahl (47), in einem Gottesdienst offiziell in sein Amt eingeführt. Der aus Meiningen in Thüringen stammende Pfarrer nimmt diese Aufgaben bereits seit Juli als Nachfolger des verstorbenen Peter Schellenberg wahr.

 

vor 16.10.1998

Die Siemens AG übergibt ihre Reprostelle samt Hausdruckerei - die "Reprographischen Betriebe Siemens Erlangen" mit ca. 100 Beschäftigten an die Firma "GMS Deutsche Post Logistik", die eine 100prozentige Tochter der Post AG ist und bereits 1996 von Siemens die hausinterne Postbearbeitung mit 77 Beschäftigten übernommen hat.

 

17.10.1998

In der Frauenauracher Klosterkirche findet am 17.10.98 ein Konzert frühbarocker Vokalkompositionen von Michael Praetorius unter dem 'Titel "Solemnisches Friedens- und Freuden-Concert" statt. Anlass ist das 10jährige Bestehen des evangelischen Kirchenchors Frauenaurach, der zusammen mit den Kirchenchören von St. Peter und Paul (Bruck) und der Erlösergemeinde und 16 Musikern, die historische Instrumente spielen, auftritt. Das Konzert wird von Marco Schneider dirigiert.

 

17.10.1998

Die Selbsthilfegruppe für Menschen mit Down-Syndrom feiert ihr 10jähriges Bestehen mit einem Festakt am 17.10.1998 im Kollegienhaus. Zu diesem Anlass wird in der Universitätsbibliothek bis 30.10.98 auch eine Ausstellung gezeigt, die über Hintergründe und Besonderheiten des Syndroms informiert. Die Ausstellung wird bis zum 14.11.98 verlängert.

 

vor 17.10.1998

Im 1698 erbauten Barockhaus Einhornstr. 3 eröffnet der Eigentümer Vincenzo Napoli (er kaufte das Gebäude 1996) nach gründlicher Renovierung das Bistro und Restaurant mit angeschlossenem italienischem Lebensmittelgeschäft "Bistro & Alimentari Napoli".

 

18.10.1998

Die bisher im Egloffsteinschen Palais, Friedrichstr. 17, untergebrachte Fachoberschule zieht zum 31.7.1998 dort aus und in das ehemalige Gebäude der Wirtschaftsschule, Drausnickstr. 1 c, ein. So kann die Volkshochschule nach notwendigen Renovierungen zum  Beginn des Wintersemesters (28.9.) das Egloffsteinsche Palais übernehmen. Die Einweihung findet am 18.10.1998 statt. In das Gebäude Hindenburgstr. 42, in dem die VHS bisher untergebracht war, zieht dann das Institut für Fremdsprachen und Auslandskunde ein.

 

18.10.1998

Am 18.10.98 wird in der Galerie von Hella Kuhn, Krankenhausstr. 1 - 3, eine Ausstellung mit Bildern der seit 1979 in Erlangen lebenden Künstlerin Monika Schiele eröffnet.

 

18.10.1998

Am 18.10.1998 findet der zweite Bürgerentscheid in Erlangen statt. Es geht um die geplante Ost-West-Trasse im Röthelheimpark gegen deren Anlage als große Durchgangsstraße eine Bürgerinitiative Protest eingelegt hat. Während die Stadt eine 30 m  breite Durchgangsstraße mit Grün- und Parkstreifen, Rad- und Gehweg plant, möchte die Initiative eine höchstens 6,50 breite Straße mit Tempo 30 - Limit, die für den Durchgangsverkehr gesperrt ist.

Von 74 282 Wahlberechtigten nehmen 22 499 Wähler (= 30,3 %) am Bürgerentscheid teil. 16 182 (= 72,1 %) stimmen für die geplante mehrspurige Fahrbahn. Nur 6277 Wähler (= 27,9 %) entscheiden sich für den Vorschlag der Antragsteller zum Bürgerentscheid.

 

18.10.1998

Das Erlanger City-Management veranstaltet am 18.10.98 zusammen mit dem Erlanger Einzelhandel wieder einen verkaufsoffenen Sonntag, den sogenannten "Erlanger Herbst".

 

18.10.1998

Die katholische Pfarrei Sieglitzhof feiert am 18.10.98 den 25. Jahrestag der Weihe ihrer Kirche St. Theresia und ihres Gemeindezentrums mit zahlreichen Gästen aus Italien, Polen, Rumänien und Brandenburg.

 

18.10.1998  - 22.11.1998

Der Erlanger Künstler Erich-Stephan Wrobel, der auch in der VHS unterrichtet, stellt im Foyer der Volkshochschule im Egloffsteinschen Palais von 18.10.-22.11.98 Skulpturen aus Holz, Stein und Bronze aus.

 

20.10.1998

Auf Initiative des Lions-Club Erlangen-Hugenottenstadt gibt das Stabsmusikkorps der Bundeswehr am 20.10.98 erneut ein Konzert in der Heinrich-Lades-Halle. Der Erlös aus den Eintrittsgeldern wird für wohltätige Zwecke verwendet. Das erste Konzert 1997 brachte einen Reinerlös von 20 000 DM.

Der Reinerlös des Konzerts vom 20.10.98 von 20 500 DM wird für das Projekt "Klasse 200" - Suchtprävention und Vorbeugung gegen Missbrauch - an sechs regionalen Grundschulklassen und für das Wirken einer Lepra-Station in Pakistan verwendet.

 

20.10.1998

Am 20.10.98 macht der Eigentümer des Hotel - Restaurants Kaiserhof, Goethestr. 28, der Firma Sontowski GmbH & Partner ein notarielles Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags für das Hotel (Bis zum 1.3.99 lag noch kein rechtsgültiger Kaufvertrag vor. Telefonat mit Sontowski....am 1.3.99 MM.). Das Gebäude, 1704/05 erbaut, soll für Geschäfte und Eigentumswohnungen umgebaut werden. Der Eigentümer, Alfons Wind, musste den Hotelbetrieb bereits 1990 aufgeben. Seitdem diente es der Stadt als Asylantenheim. Mehr zur Hausgeschichte im Artikel.

 

21.10.1998

Die beiden Nürnberger Peter Zwingmann (30) und Thomas Susemihl (33) pachten das Kino Lamm-Lichtspiele und eröffnen es mit einem Fest am 21.10.98 neu. Ab 22.10. werden dann wieder Filme zu sehen sein. Das Kino soll als Erstaufführungs- und Programmkino eine Alternative zu den großen Kinos darstellen.

 

vor 21.10.1998

Professor Ralf Bernd Sterzel, Direktor der Medizinischen Klinik IV ist durch Bundespräsident Roman Herzog mit dem Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Sterzel gilt als einer der führenden Nierenexperten in Europa.

 

21.10.1998

Der Bezirk Mittelfranken prämiert am 21.10.1998 in Nürnberg 123 durch Originaltreue und Ästhetik besonders gelungene Haussanierungen. Aus Erlangen sind dabei: Bohlenplatz 22, ehemaliges Gasthaus "Weißes Lamm", Carl-Thiersch-Str. 9, ehemalige Offiziersspeiseanstalt und Kasino, Goethestr. 39, Theaterplatz 22, ehemals Wohnhaus, jetzt Gaststätte.

 

vor 22.10.1998

Das Universitätsklinikum der FAU führt als erstes Uni-Krankenhaus in Bayern eine Stelle "Koordinatorin für Qualitätsmanagement" ein. Sie wird mit Kirstin Börchers besetzt. Das Qualitätsmanagement will erreichen, dass der Patient nicht nur geheilt, sondern auch zufrieden das Krankenhaus verlässt.

 

vor 22.10.1998

Lorenz Peter Schmidt (geb. 1949 in Schleswig-Holstein), bisher Leiter der Abteilung Mikrowellen/Millimeter-Entwicklung im Leistungszentrum Technik der Daimler-Benz Aerospace AG in Ulm, wird als Nachfolger von Professor Hans Brand zum Inhaber des Lehrstuhls für Hochfrequenztechnik der FAU ernannt.

 

23.10.1998

Osvaldo Parisi, Lautenist, Gitarrist und Vihuela-Experte, hat eine neue Solo-CD veröffentlicht. Sie stellt europäische Musik des 16. und 17. Jh. für Vihuela und Laute vor und trägt den Titel "El Siglo de Oro - das goldene Jahrhundert". Am 23.10.98 stellt er sie in einem Konzert im Lesesaal der Erlanger Stadtbücherei vor.

 

vor 23.10.1998

Siegfried Händel, bisher Abteilungsleiter im städtischen Amt für Zentrale Dienste, wird als Nachfolger von Hans-Jürgen Dauth Amtsleiter des städtischen Sport- und Bäderamtes.

 

23.10.1998

Am 23.10.98 wird die neue Mehrzweckhalle der Freien Waldorfschule an der Rudolf-Steiner-Str. eingeweiht. Sie kostete ca. 5 Mio. DM, von denen der Freistaat Bayern 80 % durch Zuschüsse finanzierte.

 

24.10.1998

Anlässlich eines Tags der offenen Tür stellt das städtische Marie-Therese-Gymnasium (MTG) seinen neuen Theaterraum am 24.10.98 der Öffentlichkeit mit einer "Schau der Möglichkeiten" vor.

 

24.10.1998

Die Sängergesellschaft der Bäckerinnung Erlangen feiert am 24.10.98 im Hallerhof in Buckenhof ihr 85jähriges Bestehen. Am 19.8.1913 wurde in Erlangen der "Bäckermeister-Gesangverein" nach Nürnberger Vorbild gegründet. Sein Sitzungsort war das Gasthaus "Zum Fuchsen".

 

vor 24.10.1998

Im Rahmen der Reihe "Erlebnis Erlangen" erscheint die dritte Nummer des "Stadtgeschichtlichen Spaziergangs" mit dem Titel "Die Bierstadt Erlangen". Das Faltblatt enthält einen geschichtlichen Rundgang, der über das Brauwesen in Erlangen informiert. Herausgeber sind der Verkehrsverein e.V., der heimat- und Geschichtsverein Erlangen e.V. und das Stadtarchiv.

 

24.10.1998

Die Chorgemeinschaft 1858 Sängervereinigung - Schlesierchor feiert ihr 140jähriges Bestehen mit einem Gründungsfest am 24.10.98. Zu diesem Anlass erscheint auch eine Festschrift.

 

24.10.1998  - 22.11.1998

In der Städtischen Galerie wird von 24.10.-22.11.98 die Ausstellung "Bauhaus - eine Abrechnung" mit Fotografien des Künstlers Hetum Gruber, der mittlerweile unter dem Kürzel "htmrbr" firmiert, gezeigt.

 

25.10.1998  - 15.11.1998

Der Kunstverein zeigt von 25.10.-15.11.98 in der Kleinen Galerie im Palais Stutterheim Bilder des Schwabacher Künstlers Horst Georg Heidolph (geb. 1936).

 

vor 26.10.1998

Professor Ulrich Rüde (geb. 1957 in Dachau), bisher an der Universität Augsburg tätig, wird Inhaber des neu geschaffenen Lehrstuhls für Systemsimulation am Institut für Informatik der FAU.

 

vor 27.10.1998

Die Bamberger St.-Joseph-Stiftung, die auch eine Geschäftsstelle in Erlangen, Haagstr. 17, unterhält, begeht ihr 50jähriges Bestehen mit einer Ausstellung, die bis 27.10.98 im Haus kirchlicher Dienste zu sehen ist. Die Wohnungsfirma der Erzdiözese Bamberg unterhält in Erlangen momentan einen Mietwohnungsbestand von 1300 Einheiten, wovon rund 1000 Studentenappartements sind. Das erste Erlanger Projekt des Unternehmens ist das Edith-Stein-Studentinnenwohnheim am Rathsberg, das Anfang der 50er Jahre errichtet wurde.

 

vor 27.10.1998

Die seit sechs Jahren in Erlangen lebende Tanja Bürgelin-Arslan (geb. in Lörrach) veröffentlicht ein Buch über die Pralinenherstellung des Pralinenmachers Jack Burkey mit dem Titel "Das kleine Pralinenbuch oder kann denn Süßes Sünde sein?".

 

27.10.1998

Die Fachakademie für Sozialpädagogik des Caritasverbandes Erlangen e.V. (gegr. 1973) in der Hammerbacher Str. 11 feiert ihr 25jähriges Bestehen mit einem Tag der offenen Tür am 27.10.1998.

 

vor 28.10.1998

Die Landeskirchliche Gemeinschaft Erlangen feiert ihr 80jähriges Bestehen. Sie gehört zur Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und wurde 1918 von einigen Gläubigen in der Bäckerei Himmer (Hauptstr. 22) gegründet. 1928/29 konnte das Haus mit Rückgebäude in der Bismarckstr. 11 erworben werden.

 

28.10.1998

Am 28.10.98 übergibt der Autor Prof. Carl-Gerold Arnold die vier bisher erschienen Bände der Reihe "Zeitgut" des Berliner JKL-Verlages an den Leiter der Stadtbücherei Joachim Bahler. Arnold, emeritierter Professor für pharmazeutische Biologie, hat für diese Reihe einen Beitrag mit dem Titel "Die Flucht zurück" geschrieben, der sich mit seiner Jugendzeit zwischen 1939 und 1945 beschäftigt.

 

vor 28.10.1998

Aus Anlass des 20jährigen Geburtstags der von der Hamburger Firma Rudolf von Beckerath gebauten Orgel der katholischen Kirche St. Sebald gibt der Regionalkantor Erich Staab ein Orgelkonzert. Die Orgel wurde am 12.11.1978 eingeweiht.

 

28.10.1998

Der Vorsitzende des FDP-Kreisverbandes, Claus Tetzel, tritt zusammen mit allen anderen Vorstandsmitgliedern zurück. In der Kreisverbandsversammlung am 28.10.1998 wird der bisherige stellvertretende Vorsitzende Matthias Faigle zum neuen Vorsitzenden  gewählt. Zum neuen Vorstand gehören außerdem Gerd-Michael Haak, Manfred Hollfelder und Christian Dörner.

 

29.10.1998

Der Fertighaushersteller Bien-Zenker gibt am 29.10.98 in einer Pressekonferenz seinen Plan bekannt, im Neubaugebiet Büchenbachs 40 sogenannte "Wunschhäuser der Deutschen" zu errichten. Nach einer Umfrage in der Illustrierten Stern entwickelten Architekten acht Haustypen, von denen fünf in Büchenbach verwirklicht werden sollen, um das Wohnimage für das Baugebiet Büchenbach zu verbessern.

 

29.10.1998

Zentrale Themen der Stadtratssitzung am 29.10.1998 sind die Anhebung der Erlanger Bustarife zum 1.4.99 und Hilfsmöglichkeiten für die schwierige Lage in der Partnerstadt Wladimir.

Der Stadtrat billigt einstimmig die Jahresrechnung für 1997. Mit einer Stimme Mehrheit setzen CSU und FDP eine 4,2 prozentige Tariferhöhung im VGN durch. Der Bericht des städtischen Partnerschaftsbeauftragten Peter Steger über die Verhältnisse in Wladimir führt zu persönlichen Spenden der Stadtratsmitglieder in Höhe von ca. 14 000 DM. Weitere Spendenaktionen werden geplant. OB Siegfried Balleis teilt dem Stadtrat mit, dass im ehemaligen HEKA-Billigmarkt neben einem Reisebüro auch Platz für die Stadtbücherei geschaffen wird. Die Buchausleihe soll hier untergebracht und ein Lift zu den oberen Stockwerken der Bücherei eingebaut werden.

 

29.10.1998

Die bayerische Regierung veröffentlicht am 29.10.98 in München ihr Regierungsprogramm. Darin sind große Investitionen aus den Privatisierungserlösen des Freistaates für verschiedene Universitätsprojekte vorgesehen. U.a. soll der Lehrstuhl für Kristallographie und Strukturphysik (Prof. Andreas Magerl) in einem Neubau auf dem Südgelände unterkommen und eine Apparatur namens "Hochenergie-Difraktometer" erhalten. Der Lehrstuhl für Genetik (Prof. Georg Fey) erhält ein neues biotechnisches Entwicklungslabor (Tierversuchslabor). Im Programm wird außerdem die Absicht genannt, den Erlanger Raum zum "europaweit führenden Zentrum für Medizintechnik" zu machen und die Errichtung eines Medizinischen Innovations- und Gründerzentrums (IZMP) mit 25 Mio. DM zu fördern.

 

30.10.1998

Die 1989 gegründete Arbeitsgruppe für Naturheilverfahren und Komplementärmedizin (Leitung: Benno Brinkhaus) an der Medizinischen Klinik I der FAU veranstaltet am 30.10.98 ein Symposion, bei dem der aktuelle Stand und die Perspektiven natürlicher Heilverfahren vorgestellt werden. Anlass ist die organisatorische Aufwertung der Arbeitsgruppe zu einer universitären Abteilung und ihr Umzug in neue Räumlichkeiten in der Hindenburgstr. 14.

 

vor 30.10.1998

Hedwig Fröhlich (geb. in Beuthen), langjährige Vorsitzende der Landsmannschaft der Oberschlesier, verstirbt im Alter von 81 Jahren.

 

30.10.1998

Die Volkshochschule stellt ab 30.10.98 ihren Stucksaal im Egloffsteinschen Palais, Friedrichstr. 17, für Trauungen des Standesamts zur Verfügung. Beim ersten Termin nehmen diese Möglichkeit zehn Brautpaare wahr. Das erste ist Karin Kürzdörfer und Dieter Haimann.

 

vor 31.10.1998

Die FAU wird vom Bezirk Mittelfranken für die denkmalschutzgerechte Renovierung des ehemaligen Offizierskasinos, Carl-Thiersch-Str. 9, in dem nun die Gaststätte Unicum untergebracht ist, ausgezeichnet. Die Renovierung wurde von den zwei Pächtern Erkki Böncke und Roland Mirsberger durchgeführt.

 

31.10.1998

Zum Reformationstag findet am 31.10.98 in der Hugenottenkirche zum ersten Mal eine ökumenische Veranstaltung statt. Das Treffen katholischer und evangelischer Christen steht unter dem Motto "Rechtfertigung und Einheit der Christen?". Es sprechen die Professoren Ottmar Fuchs und Berndt Hamm.

 

31.10.1998  - 01.11.1998

Die Biemann GmbH VW-Audivertretung eröffnet am 31.10. und 1.11.98 ihr neues Audi-Center in der Bunsenstr. 72 gegenüber dem jetzigen Firmengelände von VW-Biemann. Die Bauzeit betrug fünf Monate.

 

01.11.1998

Am 1.11.98 beginnt die fünfjährige Amtszeit des gemäß des bayerischen Hochschulgesetzes neu gebildeten Aufsichtsrates, der die Geschäfte des nunmehr selbständigen Klinikums überwachen und die Struktur- und Entwicklungslinien festlegen soll. Die Mitglieder sind Ralf Sperling, Regierungsdirektor aus dem Finanzministerium, Jörg Haggenmüller, Ministerialrat des Arbeits- und Sozialministeriums, Prof. Gotthard Jasper als Vorsitzender des Leitungsgremiums der FAU, Prof. Bernhard Fleckenstein als Fachbereichssprecher der Medizinischen Fakultät, Gerhard Joss, Finanzvorstand der Friedrich Krupp AG Hoesch-Krupp, und Prof. Michael Peter Manns, tätig an der Universität Hannover. Zwei Vertreter des bayerischen Wissenschaftsministeriums sind noch nicht ernannt.

 

01.11.1998

Professor Carl-Gerold Arnold (geb. in Chemnitz), Fraktionsvorsitzender der FDP im Erlanger Stadtrat, feiert am 1.11.1998 seinen 70. Geburtstag. Er kam 1949 nach Erlangen und baute ab 1971 die Pharmazeutische Biologie an der FAU zu einem Lehrstuhl aus.

 

02.11.1998

Nach einem Umbau und einem Pächterwechsel eröffnet das Weinhaus Kach, Kirchenstr. 2, am 2.11.98 wieder. Die neuen Pächter sind das Ehepaar Christina und Klaus Feiler mit Sohn Christian Feiler.

 

04.11.1998

Bei der akademischen Jahrfeier zum 255. Gründungstag der FAU zeichnet Universitätsrektor Prof. Gotthard Jasper den ehemaligen Direktor der Dresdner Bank in Nürnberg mit der Ehrensenatorenwürde aus. Habilitationspreise erhalten Bernd Fritzke, Frank Kirchhoff, Jörg Ulrich, Jürgen Ristein und Heinrich de Wall. Der Inder Ahmad Ali Ansari erhält einen Preis für seine Promotion.

 

04.11.1998

Mit der Veröffentlichung der Bilanzzahlen der Siemens AG am 4.11.1998 verkündet Heinrich von Pierer die Umsetzung eines "Deinvestitionsprogramms". Siemens will sich im nächsten Jahr von einem Siebtel seines Geschäftsvolumens (17 von 117,8 Mrd. DM) mit 60 000 Mitarbeitern trennen, da der erzielte Gewinn nach Steuern von 2,66 Mrd. DM weit hinter den Erwartungen zurückblieb. Die Industriebereiche, die vom Standort Erlangen/Nürnberg geleitet werden, sind weniger betroffen. Sie sollen nur 2,6 % ihres Umsatzes abgeben. Hingegen wird sich Siemens aus dem Arbeitsbereich Bauelemente und Halbleiterherstellung zurückziehen. Als neue Bemessungsgrundlage für die Gehälter des Siemens-Managements wird ab 1.10.98 der Geschäftswertbeitrag eingeführt.

 

vor 05.11.1998

Nach seiner Renovierung durch die Werkstatt des Erlangers Roger Schlemer steht das 5 m hohe Holzkruzifix wieder an seinem ursprünglichen Platz am Eingang zur Hohlgasse in Dechsendorf. Das im Jahre 1927 vom Dechsendorfer "Schultenbauer" (Georg Dengler) in Auftrag gegebene Dorfkreuz bildet laut Kreisheimatpfleger Horst Gabbert zusammen mit der danebenstehenden Marter aus dem 16. Jh. und der Linde ein hochwertiges und selten gewordenes Ensemble fränkischer Dorfkultur. Das Kreuz wurde von dem Herzogenauracher Bildhauer Ludwig Biermann geschaffen.

 

05.11.1998

Am 5.11.1998 gibt Konstantin Wecker mit Texten von Bertold Brecht ein Konzert in der Heinrich-Lades-Halle.

 

05.11.1998  - 27.11.1998

Der Kunstverein zeigt von 5.-27.11.1998 Bilder des Erlanger Künstlers Michael Engelhardt in der Neuen Galerie des Kunstvereins, Hauptstr. 72. Die Ausstellung trägt den Titel "Nah und Fern".

 

06.11.1998

Das Zentrum für selbstbestimmtes Leben Behinderter e.V. (ZSL) feiert sein 10jähriges Bestehen am 6.11.98 mit einem Festakt in der Heinrich-Lades-Halle.

 

06.11.1998

Die Gleichstellungsstellen der Stadt Erlangen und des Landkreises Erlangen-Höchstadt veranstalten mit Existenzgründerinnen aus dem Raum Erlangen am 6.11.98 im Rathausfoyer eine Existenzgründerbörse "Trend 2000 Selbst Ständig", bei der sich Leute, die sich selbständig machen wollen, kennenlernen und beraten lassen können.

 

06.11.1998

Am 6.11.98 eröffnet das Büro der Erlanger Nachrichten in der Hauptstr. 38 wieder. Seit 5.10.98 wurde die Geschäftsstelle, die sich seit 1.1.1955 in dem Gebäude befindet, umgebaut und modernisiert. Das Haus selbst ließ der Markgraf von Bayreuth 1668 als eines der ersten Häuser nach dem 30jährigen Krieg, durch den Erlangen verwüstet worden war, errichten.

 

06.11.1998  - 07.11.1998

Im E-Werk findet am 6. und 7.11.98 das 21. Newcomer-Festival unter Beteiligung der Erlanger Gruppen Wild Oats, Limo 2000 und Scarlet Road statt. Die Erlanger Rockmusiker-Initiative (ERMI) vergibt den Gewinnerpreis - eine viertägige Tonstudio-Session - an die Gruppe "Limo 2000".

 

07.11.1998

Bei der Benefiz-Gala zum 20jährigen Bestehen des Black Belt Centers Erlangen in der Heinrich-Lades-Halle können den gemeinnützigen Erlanger Vereinen "Wildwasser e.V." und "Kinderförderung Erlangen e.V." jeweils Spenden von 5000 DM übergeben werden. Der zu diesem Anlass in Erlangen weilende koreanische Generalkonsul Young-Chul Choi trägt sich bei dieser Gelegenheit in das Goldene Buch der Stadt ein.

 

07.11.1998

Die Sportschützengesellschaft Erlangen - Büchenbach begeht am 7.11.98 mit einer Feierstunde im Vereinsheim Kernbergstr. 11, ihre 40jähriges Gründungsjubiläum. Im November 1958 im Büchenbacher Gasthaus "Goldener Stern" (später Seeberger) gegründet, wurde die SSG Erlangen - Büchenbach am 16.1.1959 mit 16 Vereinsmitgliedern in den Bayerischen Sportschützenbund aufgenommen. Heute zählt der Verein ca. 280 Mitglieder.

 

07.11.1998

Die Eigenproduktion des Ensemble Theaters Erlangen "Das kalte Herz" von Wilhelm Hauff hat am 7.11.98 im Redoutensaal Premiere. Regie führt Inken Böhack.

 

07.11.1998  - 08.11.1998

Zum zweiten Mal nach 1997 werden die deutschen Meister im Sportklettern der Damen und Herren am 7. und 8.11.98 in Erlangen ermittelt. Die Wettbewerbe finden in der Emmy-Noether-Sporthalle statt. Deutscher Meister wird Christian Bindhammer vor seinem Bruder Andreas. Deutsche Meisterin wird Marietta Uhden. Den Siemens-Junioren-Cup gewinnt der Erlanger Lars Decker.

 

08.11.1998

Auch in Erlangen wird des 60. Jahrestags der Reichspogromnacht mit zahlreichen Veranstaltungen gedacht, die sich mit der Geschichte der Juden in Erlangen beschäftigen. Einen Mittelpunkt bildet dabei eine Gedenkveranstaltung am 8.11.98 in der Hugenottenkirche, bei der auch Texte der städtischen Beauftragten für jüdische Mitbürger, Ilse Sponsel, vorgetragen werden. Am selben Tag legt OB Siegfried Balleis auf dem israelitischen Friedhof einen Kranz nieder. In diesem Rahmen informiert ab 16.10.98 eine Ausstellung auf Rädern, in einem Bus auf dem Rathausplatz, über jüdisches Leben in Mittelfranken. Eine weitere Ausstellung zum Thema "Judenfrei - Nur noch Steine zeugen vom jüdischen Landleben in Franken" ist von 9.11.-23.12.98 in der Volkshochschule zu sehen.

 

08.11.1998

Drei Erlanger Fitness-Studios veranstalten am 8.11.98 einen Tag der offenen Tür, den ersten Erlanger Fitness-Tag. Das "Fitness Forever Wagenpfeil" in der Sieglitzhofer Str. 16 b, das "Schardt Fitnesscenter" in der Vierzigmannstr. 32 und das "City-Fitness" in der Michael-Vogel-Str. 1 b-e veranstalten dabei verschiedene Wettkämpfe. Der dabei erzielte Erlös von 850,- DM geht an das Tumorzentrum.

 

09.11.1998

Die Stadt Erlangen, das Nürnberger Amerika-Haus und der Verein Greater Richmond Partnership richten am 9.11.98 im Rathaus einen Informationstag für fränkische Firmen, die sich über Investitionsmöglichkeiten in den USA informieren möchten, aus. Zu den Workshops des Wirtschaftsförderungsvereins sind über 80 Firmen angemeldet.

 

vor 09.11.1998

Nachdem die mehrfach beschädigte "Rote Marter" auf dem Gelände des Kosbacher Stad´ls einen neuen Standort bekommen hat, enthüllt Peter Düthorn vom Arbeitskreis Kosbach des Heimat- und Geschichtsvereins Erlangen e.V. am alten Standort an der Straße Kosbach - Untermembach eine Stele mit der Aufschrift: Hier stand 500 Jahre die Rote Marter 1997. Die Stele ist von Bildhauer Herbert Müller-Pröls.

 

10.11.1998

Die Kaufhaus HEKA August Hennig GmbH stellt am 10.11.98 beim Amtsgericht in Fürth einen Konkursantrag. Das Kaufhaus bleibt an diesem Tag zur Inventur geschlossen. Betroffen sind auch alle Filialen in Forchheim, Lauf, Herzogenaurach, Röthenbach und Adelsdorf mit insgesamt etwa 160 Mitarbeitern. August Hennig gründete das die Heka 1931 als Eínheitspreisgeschäft Erlangen (EPE).

Überraschend öffnet HEKA am 13.11.98 wieder. Der Sequestor Hans Rab gibt bekannt, dass die Verhandlungen mit dem Hauptlieferanten des Kaufhauses erfolgversprechend verlaufen. Der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt diskutiert in seiner Sitzung am 18.11.98 über das Thema.

Der Abverkauf in der Heka geht bis 27.1.99 weiter, dann wird eine Woche geschlossen. Die Hälfte der 160 Mitarbeiter werden entlassen (im Artikel vom 19.1.99 "Umfangr....." steht: Konkursanmeldung am 9.11.98! Überprüfen!).

Am 28.1.99 findet bei der Heka eine Betriebsversammlung statt. Von den 50 Erlanger Mitarbeitern werden 30 entlassen. Der Verkauf geht im Erdgeschoß mit Verbrauchsartikeln weiter, u.U. bis Ende 1999. Das Konkursverfahren wird am 27.1.99 offiziell eröffnet.

 

10.11.1998  - 15.11.1998

Von 10.-15.11.98 gastiert der "Universal Circus Renz" auf dem Festplatz an der Hartmannstraße.

 

vor 11.11.1998

Die Erlanger november AG übernimmt die in Baden angesiedelte Firma "la fontaine international", die medizinische Verbrauchsmaterialien herstellt und verkauft. Sie verfügtüber ein Vertriebssystem, das die november AG in Zukunft nutzt.

 

11.11.1998

Am 11.11.98 eröffnet am Neuen Markt die Bogen Passage. Die Passage an der Ecke Nägelsbach- /Sedanstraße enthält neun Einzelhandelsgeschäfte, darunter eine Snackbar im amerikanischen Stil, einen Friseur und eine technische Fachbuchhandlung.

 

vor 11.11.1998

Im September 1998 veröffentlicht die Siemens AG die Gründung eines Humanitären Hilfsfonds, der mit 20 Mio. DM ausgestattet Ausgleichszahlungen an ehemalige Zwangsarbeiter leisten soll. Siemens beschäftigte im Jahr 1944 bei einer Gesamtbelegschaft von 244 000 Mitarbeitern etwa 50 000 Zwangsarbeiter. Die berechtigten Zahlungsempfänger versucht das Unternehmen mit einer halbseitigen Anzeige in der auflagenstärksten polnischen Tageszeitung Gazeta Wyborcza zu ermitteln.

 

12.11.1998

Am 12.11.98 gibt Universitätsrektor Prof. Gotthard Jasper die aktuellen  Studentenzahlen bekannt. Die Gesamtzahl der Studierenden beträgt im WW 1998/99 knapp 21 900, davon 16 200 in Erlangen und 5700 in Nürnberg. Dies sind 5,3 % weniger als im Vorjahr (23 046). Die Studienanfängerzahl liegt bei 2676, das sind 1,7 % weniger als im Vorjahr. Die Anfängerzahl in den Fächern Informatik, Elektrotechnik, Maschinenbau etc. steigt wieder.

 

12.11.1998  - 21.11.1998

Von 12.-21.11.1998 veranstalten das Ensemble Theater Erlangen, das Stadttheater Fürth, das Amt für Kultur und Freizeit der Stadt Nürnberg/Tafelhalle, das Siemens-Kulturprogramm und Siemens AG Erlangen das Projekt "tanzraum 98" in der Region Erlangen, Nürnberg und Fürth. Unter dem Motto "Anatomie des Alltags" finden zahlreiche Gastspiele bekannter Compagnien und Choreographen statt. U.a. verwandeln elf Tanzgruppen unter der Leitung des englischen Choreographen Nigel Charnock unter dem Motto "Nahverkehr" die Bahnstrecke Nürnberg-Fürth-Erlangen in einen Erlebnisraum.

 

13.11.1998

In der gemeinsamen Sitzung des Bau- und Planungsausschusses am 2.12.1997 wird beschlossen, daß die Stadt Erlangen ab Mitte 1998 die Hälfte ihres Klärschlamms im Großkraftwerk Franken in Frauenaurach verbrennen lassen wird. Nach einer europaweiten Ausschreibung hat u.a. die "Gesellschaft für Abwasserwirtschaft" den Zuschlag für die "thermische Verwertung" von bis zu 7000 Tonnen im Jahr erhalten. Weitere 5000 Tonnen werden durch eine Firma im nordbayerischen Raum als landwirtschaftlicher Dünger vermittelt. Ein Jahreskontingent von 3000 Tonnen erhalten die örtlichen Landwirte.Das Großkraftwerk Franken II beginnt am 13.11.1998 mit der Verbrennung von Reststoffen aus der Kanalisation. Per gemeinsamem Knopfdruck nehmen GFA-Vorstandsmitglied Josef Rieder und Armin Geiß, Bürgermeister Gerd Lohwasser und Nürnbergs Wirtschaftsreferent Roland Fleck die bayernweit erste Anlage dieser Art in Betrieb.

 

14.11.1998

Aus Anlass ihres 40jährigen Bestehens gibt die Dreifaltigkeitskantorei am 14.11.98 unter der Leitung von Frieder Hofmann in der Altstädter Kirche ein Konzert. Der Chor singt unter Begleitung durch die Nürnberger Symphoniker ein deutsches Requiem von Johannes Brahms.

 

14.11.1998

Die Erlanger Nachrichten starten am 14.11.98 ihre jährliche Spendenaktion "Freude für alle", die Bedürftige aus der Region unterstützt.

Bis Weihnachten 1998 gehen 417 000 DM auf dem Spendenkonto ein. Zum Abschluß der Aktion beläuft sich das Spendenaufkommen auf 487 500 DM.

 

14.11.1998

Das Gymnasium Fridericianum veranstaltet am 14.11.1998 den ersten Berufs-Informations-Tag (EBIT ´98) in Erlangen. Schüler der Jahrgangsstufen 10 bis 13 sollen Berufsinformationen aus erster Hand erhalten und sich so besser für einen Beruf entscheiden können. Der EBIT ´98 wird von der Arbeitsgemeinschaft der Elternbeiräte der Gymnasien in Erlangen und den Rotary Clubs Erlangen und Erlanger Schloß veranstaltet.

 

vor 14.11.1998

Professor Bernd Heß (geb. 1954), bisher an der Universität Bonn, wurde zum neuen Lehrstuhlinhaber für Theoretische Chemie ernannt und tritt damit die Nachfolge von Professor Janos Ladik an. Gisela Schlüter, bisher an der Universität Hannover tätig, wurde zur Professorin für Romanistik an der FAU ernannt. Professor Torsten Kuwert (geb. 1958), bisher am Herz- und Diabeteszentrum Bad Oeymhausen tätig, wurde als Nachfolger von Professor Friedrich Wolf zum Inhaber des Lehrstuhls für Klinische Nuklearmedizin ernannt.

 

14.11.1998

Am 14.11.1998 eröffnet in der Neuen Str. 17 die Gaststätte "Zum Geißmarkt". Gastwirte sind Siegfried und Heidi Tetens.

 

14.11.1998

Das zum Jugendamt gehörende Gemeinschaftshaus Bruck in der Junkersstr. 1 veranstaltet anlässlich der abgeschlossenen Renovierung und der Erweiterung des Betreuungsangebots einen Tag der offenen Tür, an dem auch OB Siegfried Balleis teilnimmt.

 

14.11.1998  - 05.12.1998

Der Türkisch-Deutsche Solidaritätsverein und das Kulturamt der Stadt Erlangen veranstalten von 14.11.-5.12.98 zum 17. Mal die deutsch-türkischen Kulturwochen im Kulturtreff, Helmstr. 1. Sie stehen diesmal unter dem Motto "Es lebe die Republik" und widmen sich dem 75. Jubiläum der Ausrufung der türkischen Republik am 29.10.1923.

 

15.11.1998

Unter Mitwirkung der Stadtkapelle und des Chorvereins 1847 findet am 15.11.98 die zentrale Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag am Grabmal von Werner Lorleberg auf dem städtischen Ehrenfriedhof statt. OB Siegfried Balleis legt einen Kranz nieder.

 

vor 16.11.1998

Bei der Dekanatssynode in der Markuskirche werden zwei Stellvertreter für den Dekan Gerhard Münderlein ernannt. Pfarrerin Gisela Siemoneit aus Kalchreuth soll für den Dekanatsteil-Ost, Pfarrer Sieghart Schneider aus Herzogenaurach soll für den Dekanatsteil-West zuständig sein. Hingegen wird nicht geplant - wie angedacht - das Dekanat in drei unabhängige Dekanatsbezirke aufzuteilen.

 

17.11.1998

Im Rahmen der SPD-Vortragsreihe "Erlanger Gespräche - Politik und Verantwortung" besucht Egon Bahr Erlangen und hält zusammen mit Prof. Gregor Schöllgen einen Vortrag zum Thema "Stabile Sicherheit für Europa".

 

18.11.1998

Am 18.11.1998 besucht der britische Botschafter Sir Paul Lever auf Vermittlung von Prof. Karl Josef Höltgen die Universität und hält einen öffentlichen Vortrag zum Thema: "Neu Labour Government: Has it made any difference?".

 

vor 18.11.1998

Nach seinem Titelgewinn 1997 wird der Erlanger Herbert Winkelmann mit einem gedrückten Gewicht von 275 kg im österreichischen Graz zum zweiten Mal Weltmeister im Bankdrücken.

 

vor 18.11.1998

Die Erlanger Firma Dreyer Haustechnik GmbH (Dresdener Str. 11) feiert ihr 75jähriges Bestehen im Nürnberger Uhrenhaus der EWAG. Die Firma wurde 1923 von Jacob Friedrichs in Nürnberg gegründet und verlegte 1932 ihren Sitz nach Erlangen.

 

vor 19.11.1998

Studenten der Theaterwissenschaft führen im Experimentiertheater das Stück "Rottweiler" von Thomas Jonigk auf. Regie führt Lena Breitfuß.

 

vor 20.11.1998

Die Schlosserei "Ebert Rudolf Metallbau, Bauschlosserei" besteht seit 100 Jahren. Matthäus Ebert kaufte 1898 die Schlosserei Ullrich in der Bayreuther Straße und verlegte sie in die Neue Str. 20. Von 1938 bis 1974 leitete Georg Ebert den Betrieb, den seit dem sein Sohn Rudolf Ebert führt.

 

vor 20.11.1998

Die Siemens AG überweist 750 000 DM an die Stadt Erlangen für das Fällen von 227 durch die städtische Baumschutzverordnung von 1975 geschützten Bäumen auf dem Gelände des Röthelheimparks, wo das medizin-technische Werk entstehen soll. Dies ist die höchste Summe, die seit Bestehen der Verordnung, gezahlt worden ist. Das Geld muss zweckgebunden der "Grünsubstanz der Stadt zugutekommen".

 

20.11.1998

Die Neue Straße wird am 20.11.1998 wieder in beiden Richtungen für den Verkehr freigegeben. Einzige Einschränkung ist, dass in Zukunft kein Schwerlastverkehr mehr zugelassen ist.

 

20.11.1998

Mit einer Pressekonferenz im Stadtmuseum wird am 20.11.1998 die Veröffentlichung der Jahrgänge 1996/97 der "Neuen Erlanger Chronik" vorgestellt. Die Erstauflage beträgt 1000 Stück. Sie soll künftig jährlich erscheinen.

 

20.11.1998

Der Jugendclub Orange, untergebracht bei der Pfarrgemeinde St. Theresia in Sieglitzhof, feiert sein 25jähriges Bestehen am 20.11.98. Das Orange wurde am 25.11.1973 eröffnet.

 

21.11.1998  - 22.11.1998

Von 21.-22.11.98 findet in der Heinrich-Lades-Halle die Landesversammlung von Bündnis 90/Die Grünen statt. Dabei präsentieren die Erlanger Grünen am 21.11.98 eine kleineökologische Verbrauchermesse.

 

21.11.1998  - 22.11.1998

Die Universitätsinstitute für Politische Wissenschaft und Soziologie veranstalten am 21. und 22.11.98 eine erste Erlanger Graduiertenkonferenz, die das Thema "Postmoderne Diskurse zwischen Sprache und Macht" hat.

 

22.11.1998  - 29.11.1998

Ihr 25jähriges Bestehen feiert die Freie Evangelische Gemeinde von 22.-29.11.98 in ihrem Gemeindehaus an der Fuchsengarten 5. Entstanden aus einem Hauskreis, der sich seit 1961 zu Bibelstunden traf, konnte die Gemeinde am 2.12.1973 ihren ersten Gottesdienst feiern. Pastor Burkhard Rein, seit Juni 1993 im Amt, erwartet zu den Feierlichkeiten auch die ehemaligen Pastoren der Gemeinde Friedrich Zahn und Gerd Ballon.

 

23.11.1998

Am 23.11.1998 eröffnet der neue OBI Bau- und Heimwerkermarkt an der Kurt-Schumacher-Str. 14. Nach der Aufgabe des Standortes Tennenlohe verfügt der 40 Mio. DM teure Neubauüber eine Verkaufsfläche von 13 500 m² und mehr als 100 Mitarbeiter. Marktleiter ist Ludwig Merz. Bereits am Fr. 20.11.98 gratulierte OB Siegfried Balleis den Gesellschaftern des Markts Hermann Gumbmann, Volker Dröder, Dieter Streng, Geschäftsführer Klaus Willers und dem Architekten Jörg Spengler zur Einweihung.

 

24.11.1998  - 06.12.1998

Von 24.11.-6.12.98 findet das Festival der freien Theatergruppen "Podium 98" statt. U.a. sind diesmal die Studiobühne, das Theater "Ahá!", das "Theater Schöner Wohnen", das "Theater der geringfügigen Kultiviertheit", das Theater Dward, das Theater Kuckucksheim und das Theater "zerokörper Produktion" dabei. Nach den Vorstellungen, die in allen Räumlichkeiten des Theaters Erlangen gezeigt werden, spielen Live-Bands. Am 5.12. wird beim Abschlussfest im Bühnenhaus der Podiumspreis für die beste Produktion 1998 verliehen. Er geht an das "Theater der geringfügigen Kultiviertheit" für das Stück "Jazzcafe" und an das "Theater im Kuckucksheim" für "Mondendinge".

 

25.11.1998

Das Erlanger Beratungszentrum des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) veranstaltet am 25.11.1998 in seinen Räumen in der Rathenaustr. 17 einen Tag der offenen Tür.

 

vor 25.11.1998

Günther Huber, Student am Institut für Verfahrenstechnik der FAU, erhält für seine wissenschaftliche Arbeit mit dem Titel "Elektrostatisch unterstütztes Mischen und Beschichten von Feststoffpartikeln in flüssigem Stickstoff", die eine Methode zur Erhöhung des Fließverhaltens von Pulvern entwickelt, einen Preis von 25 000 $ von der Firma Messer Griesheim.

 

25.11.1998  - 08.12.1998

Das Schuhhaus Peppel feiert sein 100jähriges Bestehen mit einem Jubiläumsverkauf, der von 25.11.-8.12.98 dauert. Michael Peppel gründete das Schuhhaus 1889 in Schlüsselfeld / Ufr., seine Nachfahren eröffneten 1982 eine Filiale in Erlangen, die 1987 in die Nürnberger Str. 20 umzog.

 

26.11.1998

Themen der Stadtratssitzung am 26.11.98 sind die Änderung der Parkgebührenzonen und das kostenlose Parken an den Adventssamstagen. Außerdem wird über das Programm für das Jahresmotto 1999 "Medizin - Technik - Gesundheit: Erlangen 1999" informiert und über die Konzeption für das Stadtjubiläum 2002 gesprochen. Um einen Bürgerentscheid zu vermeiden, beschließt der Stadtrat einstimmig eine Kompromisslösung mit der Bürgerinitiative, die bereits 7500 Unterschriften für eine Rückkehr zu dichteren Bustakten in Büchenbach gesammelt hat. Hätte der Bürgerentscheid Erfolg gehabt, wären zusätzliche Kosten von 3,6 Mio. DM auf die Stadtwerke zugekommen. So einigt man sich auf Verbesserungen in Höhe von jährlich 1,8 Mio. DM.

 

26.11.1998

Am 26.11.1998 wird an zwölf Standorten in der Innenstadt ein Fußgängerleitsystem installiert. Die kleinen Schilder mit genauen Meterangaben zu Zielen wie z.B. dem Bahnhof, dem Rathaus, den Uni-Kliniken usw. wurden durch die Universität, die Stadt Erlangen und das City-Management finanziert und kosteten zwischen 15 000 und 20 000 DM.

 

26.11.1998

Ab dem 26.11.98 ist die Erlanger Stadtwerke AG über eine eigene homepage im Internet zu erreichen (http://www.erlanger-stadtwerke.de).

 

26.11.1998  - 29.11.1998

Im E-Werk findet von 26.-29.11.98 mit ca. 350 Teilnehmern aus der BRD, Frankreich und Dänemark die neunte Erlanger Winter-Jonglierconvention statt.

 

27.11.1998

Nach neunmonatiger Bauzeit wird am 27.11.98 im Bettenhochhaus die neu gestaltete Herzchirurgie-Station eingeweiht. Sie kostete 2,4 Mio. DM.

 

27.11.1998

Die neue Sporthalle der Stadt Erlangen im Röthelheimpark wird am 27.11.1998 eingeweiht. Die Sanierung der ehemaligen US-Sporthalle kostete 2,3 Mio. DM. Danach findet in der Sporthalle die diesjährige Sportlerehrung statt. Bürgermeister Gerd Lohwasser zeichnet Andreas Endlein, Gabriele Michel, Alexander Stadler und Hannah Stockbauer mit Gold-, Dominik Stang, Torsten Endlich, Bernd Seeberger, Gonca Bagci und Günter Schönrock mit Silberplaketten aus.

 

27.11.1998  - 24.12.1998

Der 27. Weihnachtsmarkt findet von 27.11.-24.12.98 auf dem Schloßplatz statt. Zur Eröffnung durch OB Siegfried Balleis singt der Erlanger Gospelchor.

 

28.11.1998

Ab 28.11.98 gibt es auch in Büchenbach, Frauenauracher Str. 1a, jeden Samstag eine Essensausgabe der Erlanger Tafel für Bedürftige. Die Erlanger Tafel, die zum Diakonischen Werk gehört, verteilt seit etwa zweieinhalb Jahren bereits in der Raumerstr. 9 gespendete Lebensmittel an Bedürftige.

 

29.11.1998

Am 29.11.1998 findet im E-Werk das dritte Regionale Dance Festival statt. 17 verschiedene Tanzgruppen zeigen HipHop, Streetjazz und Freestyle.

 

29.11.1998

Am 29.11.98 feiert die Apostelkirche ihr zehntes Kirchweihfest mit einem Festgottesdienst und einem bunten Nachmittag.

 

vor 30.11.1998

Hannah Stockbauer von der SSG Erlangen wird in Fulda Deutsche Meisterin über 800 m Freistil.

 

30.11.1998

Ida Marie Siemens (geb. 18.10.1903 in Thorn / Westpreußen), geborene Pfeiffer, verstirbt am 30.11.1998 in Baden-Baden. Sie ist die Gründerin der Erlanger Hans-Liermann-Stiftung (1989) und wurde 1991 für ihre Verdienste um die Förderung wissenschaftlicher Forschungsvorhaben auf dem Gebiet der Rechtsgeschichte, des Kirchenrechts und der Verfassungsgeschichte mit der Ehrenbürgerschaft der FAU ausgezeichnet.

 

30.11.1998

Heidi Ebersberger, von 19987 bis 1997 Kreisbäuerin und von 1992 bis 1997 Mitglied des Bezirksvorstandes des Bayerischen Bauernverbandes, erhält am 30.11.1998 von OB Siegfried Balleis den Ehrenbrief der Stadt Erlangen für Verdienste um die Landwirtschaft.

 

vor 01.12.1998

Im Erlanger Ärztezentrum am Erlenfeld wird das zweite ambulante Institut für Ganzkörperkältetherapie in Deutschland eröffnet. Diese aus Japan stammende Methode soll die Schmerzen von Rheumapatienten dadurch lindern, dass man sie Kältetemperaturen von minus 100 Grad aussetzt.

 

01.12.1998

Der Umwelt- und Planungsausschuss beschließt in seiner Sitzung am 1.12.98 mit den Stimmen von CSU und FDP ein Nutzungskonzept für das Gebäude des ehemaligen Siemens - Folienwerks an der Spardorfer Str. 150. Es wird nun in ein Bürogebäude mit Werkstätten umgewandelt, allerdings mit der Auflage, daß keine Erweiterungsbauten errichtet werden und der Baumbestand erhalten bleibt. Diese Regelungen werden durch Grundbucheintragungen abgesichert.

 

01.12.1998

Professor Hermann Korn (geb. 4.9.1932) verstirbt am 1.12.1998.

 

01.12.1998

Mit einem Kolloqium und einem Festvortrag des Leiters des Regionalen Rechenzentrums (RRZE) der FAU,  Franz Wolf, zum Thema: "Von der Rechenanlage Control Data 3300 zu vernetzten Arbeitsplatzrechnern" feiert das RRZE sein 30jähriges Bestehen am 1.12.98. Als Gründungstag des RRZE gilt die Inbetriebnahme einer Rechenanlage namens CD 3300 von Control Data Corporation am 29.11.1968.

 

02.12.1998

Am 26.11.98 übergibt Jürgen Großmann von der Lidl & Schwarz-Stiftung an OB Siegfried Balleis eine Spende von 10 000 DM zugunsten der Hilfsaktion für Wladimir. Anlass ist die Eröffnung des neuen Kauflandes / Handelshofs im Röthelheimpark am 2.12.98.

 

02.12.1998

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Erlangen und Erlangen-Höchstadt beschließt in seiner Sitzung am 2.12.98 einstimmig, die Angebote der Städte Bamberg und Coburg auch nach Ablauf des Vertrags mit dem Müllheizkraftwerk Bamberg Ende März 1999 den Restmüll aus Erlangen zu verbrennen, anzunehmen. Diese Entscheidung wurde nötig, da die Schwelbrennanlage in Fürth  - ein Pilotprojekt der Siemens AG - nicht funktioniert und ihre Wiederinbetriebnahme nicht abzusehen ist. Der Zweckverband Abfallentsorgung Rangau (Zar) gibt in seiner Sitzung am 14.1.99 die Schwelbrennanlage in Fürth endgültig auf. Auch deren Umbau in eine Rostfeuerung ist nicht möglich.

In der Verbandssitzung des Zweckverbands Abfallwirtschaft Erlangen und Erlangen-Höchstadt am 4.3.99 wird beschlossen mit den Bamberger und Coburger Zweckverbänden nun längerfristige Verträge zur Abfallverbrennung abzuschließen.

 

03.12.1998

In der Stadtratssitzung am 3.12.98 wird der Haushaltsentwurf für 1999 mit den Stimmen von CSU, FDP und FWG beschlossen. Er hat ein Gesamtvolumen von etwa 460,3 Mio. DM, wovon 393 Mio. DM auf den Verwaltungshaushalt entfallen. 1999 sollen 1,5 Mio. DM in den Bau der Sporthalle an der Heinrich-Kirchner-Schule, 1,4 Mio. DM für die Sanierung des Freibades West, 930 000 DM für den Ausbau der Kurt-Schumacher-Straße, 615 000 DM für den ersten Bauabschnitt der Röthelheimallee, 700 000 DM für Grünanlagen in den neuen Büchenbacher Wohngebieten, 575 000 DM für die Restaurierung des Markgrafentheaters, 350 000 DM für die Umgestaltung Helmstraße, 300 000 DM für die Wirtschaftsschule und 500 000 DM für die Verbesserung des Busverkehrs ausgegeben werden.

 

03.12.1998  - 23.12.1998

Der Kunstverein zeigt von 3.-23.12.98 in seiner Neuen Galerie Arbeiten von Barbara Flesch-Haensell.

 

vor 04.12.1998

Bezirkstagspräsident Gerd Lohwasser verleiht Elisabeth Frank, langjährige Vorsitzende der Bezirksjugendleitung der Bayerischen Sportjugend, den Ehrenbrief des Bezirks Mittelfranken für ihre Verdienste um die Jugendarbeit.

 

vor 04.12.1998

Die umfassende Sanierung des Gemeindehauses am Bohlenplatz dauert von Januar bis Dezember 1998. Sie kostet ca. 2,1 Mio. DM. Zur Wiedereröffnung am 5.12.98 eine Eröffnungsfeier und am 6.12.98 einen Tag der offenen Tür.

 

05.12.1998

Die Shell-Tankstelle Kraus am Langen Johann eröffnet nach einem längeren Umbau am 5.12.98 wieder. Die Tankstelle gehört, wie das nebenan liegende Renault-Autohaus, Klaus-Dieter und Sylvia Kraus.

 

06.12.1998

Am 6.12.98 hat der neue Erlangen-Film mit dem Titel "Erlangen - Gesichter einer Stadt" im CineStar Premiere. Der Film ist 20 Minuten lang, das Drehbuch schrieb  Peter Gertenbach. Er kostete 55 000 DM. Die technische Herstellung übernahm der Sender Franken-Fernsehen (FF).

 

06.12.1998

Der Siemens - Chor gibt zusammen mit der Chorgemeinschaft Gartenstadt aus Nürnberg und dem Bläserensemble Klang-Konzepte am 6.12.98 in der St. Bonifazkirche ein Konzert. Die Leitung hat Franz Killer.

 

07.12.1998

Am 7.12.98 um 13.51 Uhr gibt es im Nebenzimmer der Gaststätte in der Hindenburgstr. 4 eine Explosion und einen Brand, bei dem 15 Menschen verletzt werden. Der Sachschaden beträgt etwa 300 000 DM. Die Ursache der Explosion im ehemaligen Gasthaus Dorn ist ein Leck in der Gasleitung unter der Straße. In der Nacht von 8. zum 9.12.98 stirbt der Pächter der Gastwirtschaft an seinen Verletzungen.

Die Staatsanwaltschaft leitet ein Ermittlungsverfahren ein. Die Hindenburgstraße wird deshalb zwischen Östlicher Stadtmauerstraße und Bismarckstraße einige Tage gesperrt.

Ende November 2000 werden die Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung gegen eine Baufirma und den Leiter des Tiefbauamts eingestellt, weil nicht bestätigt werden konnte, dass die Verbiegung der Gasleitung bei Baumaßnahmen an der Straße im Jahr 1990 herrühren.

Einer der 15 Verletzten verklagt die Stadt Erlangen auf 250 000 € Schmerzensgeld. Der Prozess, in dem die Stadt zunächst jede Zahlungsbereitschaft abgelehnt hatte, kommt nach einem Gutachten, das nachlässigen Umgang mit einem kaputten Kanalrohr zur Ursache des Unglücks erklärt, Ende 2006 zu einem Abschluss. Kurz vor der Urteilsverkündung einigt sich die Stadt mit dem Kläger auf eine Zahlung von 280 000 €.

 

vor 07.12.1998

Im Baugebiet 407 nördlich vom und parallel zum Adenauerring-Nord in Büchenbach werden die Straßennamen Georg-Frank-Straße, Dorfmeisterweg, Zambellistraße, Am Leitenbrünnlein, Beim Drudenbaum, Kößweg und Egerichtweg neu vergeben.

 

vor 08.12.1998

Der 20jährige Erlanger Student Nikolaus Niedermeier (geb. in Erlangen, lebt in Langensendelbach) veröffentlicht seinen ersten Gedichtband mit dem Titel "Mottenspiele".

 

08.12.1998

Am 24.4.1998 macht OB Siegfried Balleis den ersten Spatenstich zum neuen Nahversorgungszentrum Büchenbach, das an der Ecke Adenauerring / Mönaustr. errichtet wird. Bei dieser Gelegenheit überreicht Michael Gietl, Geschäftsführer bei Vorrath Hausbau im Auftrag der Firma Sontowski & Partner, eine Spende von 100 000 DM für den geplanten Neubau des Jugendhauses in Büchenbach. Im Nahversorgungszentrum sind Flächen an eine Sparkassenfiliale, ein Lebensmittelgeschäft der Firma Lidl, einen Friseur, die Großbäckerei Beck, die Metzgerei Güthlein und die Drogerie Schlecker bereits vermietet.

Am 8.12.98 eröffnet das neue Nahversorgungszentrum "Büchenbach - Mönau", in dem Geschäfte überregionaler Filialisten und örtlicher Einzelhändler untergebracht sind. Bauträger sind die Erlanger Firmen Vorrath Hausbau GmbH und Sontowski & Partner.

 

08.12.1998

Günter Nollau (geb. 8.12.1933 in Leipzig), seit 1977 Professor für Geologie an der FAU und von 1992 - 1996 Prorektor und erster Stellvertreter es Rektors der FAU, feiert seinen 65. Geburtstag.

 

09.12.1998

Am 9.12.1998 feiert das Bayerische Forschungszentrum für wissensbasierte Systeme (Forwiss) sein 10jähriges Bestehen mit einem Festakt im Schloß. Das Forwiss wurde offiziell am 8.12.1988 gegründet. Mittlerweile sind 79 Mitarbeiter beschäftigt, der jährliche Haushalt beträgt 10,22 Mio. DM. Seine Aufgabe ist es, Grundlagenforschung auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz (KI) zu leisten und die Ergebnisse für Anwendungen zur Verfügung zu stellen.

 

09.12.1998

Am 9.12.98 eröffnet eine weitere Filiale des Lebensmittelmarktes Lidl in der Büchenbacher Mönaustr. 75.

 

09.12.1998

Am 9.12.1998 stellt sich die bereits im Oktober 1997 gegründete "Kompetenzinitiative Medizin-Pharma-Gesundheit" zum ersten Mal der Öffentlichkeit vor. OB Siegfried Balleis versteht unter der auf eine feste Rechtsform verzichtenden Vereinigung von Vertretern aus Kliniken, Forschungseinrichtungen, Krankenkassen und Unternehmen eine "Informationsdrehscheibe", die die Zusammenarbeit verschiedener Partner fördern soll. Die Geschäftsführung liegt bei Hartmut Heydrich und der Stadt Erlangen.

 

09.12.1998

In einer Festsitzung des Stadtrats am 9.12.1998 werden Herta Aue für ihr ehrenamtliches Engagement in der Seniorenarbeit und Helmut Horneber für seine Verdienste um den Heimat- und Geschichtsverein Erlangen e.V., die Naherholung und den Umweltschutz mit der Bürgermedaille der Stadt Erlangen ausgezeichnet.

In einer Feierstunde mit Ehrengästen aus Wohlfahrtsverbänden, Wirtschaft und Politik zeichnet OB Siegfried Balleis am 9.12.98 Herta Aue und Helmut Horneber mit der zuletzt 1988 verliehenen Bürgermedaille aus. Herta Aue erhält die Auszeichnung für ihr über 50jähriges Engagement im sozialen Bereich u.a. als Mitglied des Seniorenbeirats (seit 1984) und als Gründerin und Leiterin des Altenclubs St. Marien. Helmut Horneber,  wird für sein jahrzehntelangen Einsatz im Heimat- und Denkmalschutz u.a. als ehemaliger Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsvereins und als Mitglied des Naturschutz- und des Baukunstbeirats geehrt.

 

10.12.1998

Am 10.12.1998 findet die Jahresabschlusssitzung des Stadtrates statt, in der die umstrittene gewerbliche Nutzung des Folienwerks an der Spardorfer Straße und die Aufnahme eines 40 Mio. DM Kredits durch die Gewobau thematisiert werden. OB Siegfried Balleis hält die Jahresschlussrede.

In der Jahresschlusssitzung des Stadtrats wird mit den Stimmen von CSU, FDP/FWG beschlossen das Altstädter Schießhaus an Dieter Gewalt, Eigentümer der Steinbach - Brauerei und Mälzerei, und an Siegfried Wichert, einen aus Erlangen stammenden Gastwirt,  für ca. 1,2 Mio. DM zu verkaufen. Die Aufnahme des 40 Mio. DM Kredits wird durch alle Parteien beschlossen.

 

11.12.1998

In der traditionellen Jahresschlussveranstaltung des Erlanger Stadtrates im Schloß Atzelsberg am 11.12.98 ehrt OB Siegfried Balleis die Stadträte Ursula Grille, Erwin Batz und Gerhard Wangemann mit einem Zinnbecher. Sein Dank gilt auch den beiden Referenten Dietmar Habermeier und Wolf Peter Schnetz, die beide 1999 in Pension gehen.

 

11.12.1998

Gemeinsam mit der Erlanger Gruppe von "Amnesty international" und der "Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) erinnert der Ausländerbeirat am 11.12.98 im Experimentiertheater der FAU an die Erklärung der Menschenrechte durch die Vereinten Nationen vor 50 Jahren.

 

11.12.1998  - 20.12.1998

Der diesjährige "Adventszauber" - Markt der Erlanger Kongreß- und Veranstaltungsservice GmbH (EKV) findet von 11.-20.12.98 in den Gossenhallen statt.

 

13.12.1998  - 21.02.1999

Das Stadtmuseum zeigt von 13.12.98 - 21.2.99 eine Ausstellung mit Werken der naiven Malerei. Die finanzielle Grundlage für die Ausstellung "Naive Kunst" bildet eine Stiftung von Marianne Seltner. Die 1992 verstorbene, ehemalige Fachlehrerin an der städtischen Berufsschule, setzte die Stadt Erlangen als Alleinerbin ihres Vermögens ein. Sie Stiftung hat den Zweck die naive Kunst und Künstler aus Erlangen ohne akademische Ausbildung zu fördern.

 

vor 14.12.1998

Die Kreishandwerkerschaft Erlangen-Hersbruck-Lauf zeichnet bei der Freisprechungsfeier in der Heinrich-Lades-Halle 53 Handwerksmeister, darunter 21 Erlanger, mit dem Meisterbrief aus.

 

vor 15.12.1998

Die Erlanger Kirchengemeinde St. Bonifaz bringt anlässlich eines Allerheiligen- /Allerseelengottesdienstes eine Gedenktafel in der Pieta-Kapelle von St. Bonifaz an. Die Tafel erinnert an alle Opfer von Krieg, Flucht und Vertreibung von Rassenhaß und gottloser Ideologie und ist dem Andenken der jüdischen Familie Bénesi, die in Erlangen ein Zigarren- und Photogeschäft führte und dann im KZ Auschwitz umkam, gewidmet. In die Tafel ist die Kopie einer Christusplastik eingelassen, die Erich Bénesi 1941 zu seiner Erstkommunion in St. Bonifaz erhalten hatte,

 

vor 15.12.1998

Das Stadtarchiv Erlangen gibt zusammen mit der Sparkasse Erlangen und einer Fürther Medaillen-Kunst-Firma eine Münz-Sonderprägung zum 600jährigen Jubiläum der Verleihung der Stadtrechte an Erlangen heraus. Erlangen erhielt die Stadtrechte am 7.7.1398 durch König Wenzel I. aus dem Haus Luxemburg. Die Münze zeigt vorne die Stadt in einer Ansicht aus dem 17. Jahrhundert und hinten ein Siegel der Luxemburger.

 

16.12.1998

Am 16.12.1998 wird Ilse Sponsel, Beauftragte der Stadt Erlangen für die ehemaligen jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger, durch Bezirkstagspräsident Gerd Lohwasser mit dem Ehrenbrief des Bezirks Mittelfranken ausgezeichnet.

 

17.12.1998

Bei der Sitzung des Zweckverbandes Gewerbepark Nürnberg-Fürth-Erlangen am 17.12.1998 in Fürth geben die Oberbürgermeister Wilhelm Wenning (Fürth), Ludwig Scholz (Nürnberg) und Siegfried Balleis bekannt, dass der Verband aufgelöst wird. Als Gründe werden vor allem die seit Anfang der 90er Jahre veränderten Rahmenbedingungen wie der Abzug der Amerikaner, dann die Ablehnung der SPD gegenüber dem finanziell abgespeckten Konzept von CSU/FDP und die zunehmend distanzierte Haltung der Stadt Fürth zu dem Projekt genannt.

Die entsprechende Stadtratsentscheidung erfolgt in der Stadtratssitzung am 28.1.99.

In der Verbandsversammlung des Zweckverbandes am 4.3.1999 kommt die Auflösung überraschenderweise nicht zustande.

 

18.12.1998

Das Institut für Fremdsprachen und Auslandskunde feiert sein 50jähriges Bestehen am 18.12.98 mit einem Festakt im Schloß. Das Institut wurde am 16.12.1948 von Karl Friebel gegründet. Seit 1951 ist es in dem Gebäude Schillerstr. 3 untergebracht. 1998 konnte es zusätzlich das Gebäude Hindenburgstr. 42, in dem vorher die VHS untergebracht war, von der Stadt erwerben.

 

19.12.1998

Obwohl die Trampolinturner des TV 1848 an der Relegationsrunde am 19.12.98 teilnehmen, steht bereits vorher fest, dass sie aus der 1. Bundesliga absteigen. Die Ringermannschaft des TV 48 steigt zum Saisonende aus der Landesliga Nord ab.

 

vor 21.12.1998

Stefan Will, wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Technische Thermodynamik (Prof. Alfred Leipertz), nimmt den Ruf für eine Vertretungsprofessur an der Universität Bremen an.

 

vor 22.12.1998

Das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung veröffentlicht die Ehescheidungszahlen der vergangenen Jahre. Danach ließen sich in Erlangen 1991 insg. 231, 1992 217, 1993 220, 1994 231, 1995 209, 1996 264, 1997 240 Paare scheiden. Mit 2,4 Scheidungen auf 1000 Einwohner liegt die Stadt Erlangen etwas über dem Landesdurchschnitt von 2,2 Scheidungen.

 

22.12.1998

Am 22.12.1998 wird in der Heinrich-Lades-Halle eine Gedenktafel enthüllt, die an den ehemaligen Oberbürgermeister Heinrich Lades und an den ehemaligen Stadtrat Ludwig Zeus erinnert. Zeus brachte 1960 den Stadtratsantrag auf den Weg, der 1969 - 1971 zum Bau der damaligen Stadthalle führte. Die Gedenktafel geht auf die Anregung von Peter Schüler, Vorsitzender des FDP Bezirksverbandes Mittelfranken, zurück.

 

vor 24.12.1998

Die Erlanger Autorin Renate Salzbrenner veröffentlicht einen neuen Gedichtband mit dem Titel "Traum-Los".

 

vor 24.12.1998

Der Kammerchor Erlanger Grillen veröffentlicht eine neue CD mit dem Titel "Da pacem - Geistliche Chormusik fränkischer Komponisten".

 

25.12.1998

Der Trachtenverein Erlangen feiert sein 85jähriges Bestehen mit einer Festveranstaltung in der Heinrich-Lades-Halle, in deren Verlauf von der Theatergruppe des Vereins das Stück "Die Rache der verschmähten Jungfrau" aufgeführt wird.

 

31.12.1998

Zum 31.12.98 löst sich die 1945 gegründete Siedlervereinigung Waldsiedlung Erlangen-Bruck auf. Das Restvermögen geht an den BRK-Kreisverband Erlangen. Gründe für die Auflösung sind einerseits die im September 1997 im Planungsausschuss gescheiterte Erhaltungssatzung und andererseits der Rücktritt des langjährigen Sprechers der Vereinigung, Herbert Ritzer, für den kein Nachfolger gefunden werden konnte. Die Brucker Waldsiedlung entstand 1938 im Rahmen eines NS-Bauprogramms als "vorstädtische Kleinsiedlung".