Chronik 1997

01.01.1997

Bernhard Landgraf (33) ist neuer Leiter des Firmenkundengeschäfts bei der Bayerischen Vereinsbank und wird am 27.2.97 offiziell vorgestellt. Er löst Konrad Baumüller ab, der zum 31.12.96 zur Raiffeisen-Volksbank wechselte.

 

01.01.1997

Die in Erlangen ansässigen Werkstattfertigungen für "Elektrische Anlagen" und "Mechanik" des Siemensbereichs - Anlagentechnik (ANL) werden ab 1.1.1997 selbständige Gesellschaften. In der neuen Firma "Fertigungscenter für Elektrische Anlagen Erlangen GmbH" werden künftig Schaltanlagen gefertigt, in der Firma "Mechanik Center Erlangen GmbH" werden die Mechanikfertigungen Erlangen und Berlin zusammengeführt. Zusammen werden beide Firmen ca. 440 Mitarbeiter beschäftigen.

 

01.01.1997

Das Bezirkskrankenhaus Erlangen heißt ab 1.1.97 Klinikum am Europakanal und wird in drei eigenständige Bereiche gegliedert: eine Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, eine Klinik für Neurologie und eine Klinik für neurologische Rehabilitationen.

 

01.01.1997

In der Stadtratssitzung am 4.12.96 wurde die "Budgetierung" sämtlicher städtischen Ämter ab 1.1.97 beschlossen.

 

vor 03.01.1997

Die Statistik des Standesamts wirft für 1996 nur 513 Verehelichungen aus (1995: 519; 1994: 528; 1993: 602). Bis 29.12.96 wurden 1774 Geburten gezählt (1995: 1656). Insgesamt gab es 618 Kirchenaustritte (1995: 761; 1992: 879; 1991: 755). Die Vornamen Maria und Alexander wurden am häufigsten gewählt.

 

04.01.1997

Der Erlanger Karnevalsverein Narrlangia Rot-Weiß e.V. eröffnet die Faschingssaison am 4.1.97 im Redoutensaal mit einer Prunksitzung, bei der OB Siegfried Balleis zum "Ritter der spitzen Zunge und des geschliffenen Wortes" gekürt wird. Klaus Karl-Kraus hält die Laudatio.

 

04.01.1997

Das Billardteam des ATSV-Erlangen bestehend aus Joachim Back, Andreas Efler, Georg Buhl, Markus Püschel und Rainer Neff erringt am 4.1.96 mit einem 8:0 Sieg gegen BSV-München den deutschen Meistertitel im Dreiband-Billard.

 

05.01.1997  - 24.01.1997

Der Kunstverein zeigt in seiner kleinen Galerie im Palais Stutterheim von 5.-24.1.97 die Ausstellung "Malerei und Collagen" mit Werken des Nürnberger Künstlers Norbert Nolte.

 

05.01.1997  - 24.01.1997

Der Erlanger Kunstverein zeigt in der Städtischen Galerie im Palais Stutterheim von 5.-24.1.97 die Ausstellung "Kunst im Dialog". Dabei stellen 13 Künstler des Neuen Kunstvereins Regensburg, mit dem der Kunstverein Erlangen in künstlerischem Austausch steht, ihre Werke aus.

 

06.01.1997

Die CSU gibt am 6.1.97 im Redoutensaal ihren traditionellen Neujahrsempfang. Ehrengast ist diesmal Thomas Goppel, bayerischer Umweltminister.

 

07.01.1997  - 31.01.1997

Mitglieder der DAG-Jugend Bayern zeigen von 7.-31.1.97 im Rathaus-Foyer die Ausstellung "Rockmusik und Zeitgeist".

 

09.01.1997  - 31.01.1997

Der Förderverein Kunstmuseum zeigt von 9.-31.1.97 in der Neuen Galerie des Kunstvereins, Hauptstr. 72, eine Ausstellung mit Bildern aus dem Nachlaß von Lieselotte Blencke (gest. 1992 in Erlangen).

 

vor 10.01.1997

Heinrich Ettinger wird vom bayerischen Kultusminister Hans Zehetmair mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der BRD ausgezeichnet. Ettinger engagiert sich seit Jahrzehnten als Sportler, Funktionär und Trainer im Sportbereich, z.B. in der Sportgemeinschaft Siemens Erlangen oder seit 1990 als Präsident des Bayerischen Turnspiel-Verbandes.

 

10.01.1997  - 31.01.1997

Im Foyer der Stadtwerke AG werden von 10.-31.1.1997 unter dem Titel "Innenansichten und Ausblicke" Stillleben, Landschaftsbilder und Abstraktes von Evemarie Niepel gezeigt.

 

vor 11.01.1997

1992 kaufte die FAU bei Christie's in London für 1,87 Mio. DM das Buch "Camerarius Florilegium", das 1589 im Auftrag des Nürnberger Arztes Joachim Camerarius II. mit 473 farbigen Pflanzenzeichnungen angefertigt worden war. Jetzt stellte sich heraus, daß das Buch aus dem oberbayerischen Schloß des Eigentümers Hans Veit Graf zu Törring-Jettenbach bereits Ende der 80er Jahre gestohlen worden war und ein komplizierter Rechtsstreit über die Eigentumsrechte ansteht.

Es wird geplant das Pflanzenbuch des Camerarius als Dauerleihgabe an der Universitätsbibliothek der FAU aufzubewahren, während Hans Graf zu Törring-Jettenbach jedoch rechtmäßiger Eigentümer bleibt.

 

11.01.1997

Am 11.1.97 zeichnet OB Siegfried Balleis die ehrenamtlichen Sportfunktionäre Fritz Rödel, Alfons Sem, Walter Friedrich und Helmut Schobert mit dem Sport-Ehrenbrief der Stadt Erlangen aus.

 

11.01.1997

Am 11.1.97 findet der jährliche Sportlerball in der Heinrich-Lades-Halle statt. Dazu werden von den Erlanger Nachrichten zum 14. Mal die Sportler des Jahres ermittelt (6.-9.1.97).

Vor 1450 Gästen zeichnet OB Siegfried Balleis Hannah Stockbauer als beste Sportlerin des Jahres, Stefan Blatt als besten Sportler und die HG-Männer als beste Mannschaft des Jahres aus.

 

12.01.1997

Zum ersten Mal veranstalten am 12.1.97 die Ortsbeiräte von Kosbach und Eltersdorf einen Neujahrsempfang und folgen damit Dechsendorf, das diesen Empfang schon einige Jahre veranstaltet und seinen Neujahrsempfang am 19.1.97 in Anwesenheit von Bürgermeister Gerd Lohwasser abhält.

 

12.01.1997

Irene Dilling schuf für die neue Sakristei der St. Markus Kirche eine Bronzeplastik "Lebenskreis", die von der Kunstgießerei Lenz in Nürnberg ausgeführt wurde und am 12.1.97 im Gottesdienst durch Pfarrer Erich Reuther eingeweiht wird.

 

12.01.1997

Das neu bezogene Seniorenzentrum Sophienstraße (Haus 1/2: Sophienstr. 16 - 18, Haus 3: Gebbertstr. 72) hält am 12.1.97 einen Tag der offenen Tür ab.

 

12.01.1997  - 18.01.1997

Seit 1961 treffen sich in Erlangen Christen aus verschiedenen Kirchen und Gemeinschaften zur Allianzgebetswoche. Heuer findet sie von 12.-18.1.97 statt und wurde von norwegischen Christen zum Thema "Versöhnung als Gabe und Auftrag" erarbeitet.

 

13.01.1997

Am 13.1.1997 ist Bundesfinanzminister und CSU-Chef Theo Waigel Ehrengast beim Treffen des CSG-Wirtschaftsrates und spricht zum Thema "Finanzpolitik in Deutschland und Europa".

 

13.01.1997

Am 13.1.97 zeichnet OB Siegfried Balleis Brigitte Büttner-Frank und Werner Lüttgens mit dem Ehrenbrief der Stadt Erlangen für Verdienste im Bereich der Wirtschaft aus. Brigitte Büttner-Frank (geb. in Ansbach) leitet mit ihrem Mann seit 1970 die Firma Büttner-Frank GmbH Arzt- und Krankenhausbedarf-Krankenpflege (Am Wolfsmantel 9). Werner Lüttgens (geb. 1921 in Solingen) machte das Unternehmen Klebes A. GmbH & Co. KG KUM Bleistiftspitzer- und Zeichengerätefabrik (Essenbacher Str. 2) wettbewerbsfähig.

 

13.01.1997

Am 13.1.97 führt das Ballet Classique de Paris in der Heinrich-Lades-Halle Tschaikowskys Ballett "Der Nußknacker" in der Choreographie von Jeannette Jacquet auf. Es spielt das Symphonieorchester Breslau.

 

15.01.1997

Am 15.1.97 erhält Habib Bektas, der seit 1973 in Erlangen lebt, für seinen Roman "Schattengeruch" ("Der Duft des Schattens") in Istanbul den erstmals ausgeschriebenen Romanpreis des Inkilap-Verlags im Wert von 14000 DM.

 

vor 16.01.1997  - 28.02.1997

Der Erlanger EN-Fotograf Harald Sippel zeigt seine Fotografien bis 28.2.97 im Café Brazil (Bismarckstr. 25).

 

17.01.1997

Am 17.1.97 gibt die Erlanger Rockgruppe "Heinz" (Besetzung: Atze Bauer, Jerry Löffler, Danijel Bubic, Jenny Donisch, Christa Summerer) ein Konzert im E-Werk, in dem sie ihre 5. CD "Nur Spaß" vorstellt.

 

vor 18.01.1997

Die Unternehmensberatung Westerwelle & Partner hat im Auftrag der Zeitschrift "Managermagazin" eine Umfrage bei 1241 Führungskräften aus Wirtschaft, Justiz und Wissenschaft über die besten Juristischen Fakultäten an deutschen Universitäten durchgeführt. Bei 36 in Frage kommenden Universitäten belegt Erlangen den 30. Platz.

 

18.01.1997

Die FAU veranstaltet am 18.1.97 ihren traditionellen Winterball in der Nürnberger Meistersingerhalle. Die Besucherzahl erreicht mit 1200 Gästen einen neuen Tiefstand.

 

18.01.1997

Der Don-Kosaken-Chor Rußland, dirigiert von Marcel Nicolajevich Verhoeff, gibt am 18.1.97 in der Heinrich-Lades-Halle ein Konzert.

 

18.01.1997  - 19.04.1997

Das Erlanger Musikinstitut veranstaltet von 18.1.-19.4.97 zum 100. Todestag von Johannes Brahms ein großes Kammermusik-Festival, das mit 8 Konzerten die Werke Brahms würdigt. Das Festival steht unter dem Titel "Frei, aber einsam", die Schirmherrschaft hat OB Balleis übernommen. Das erste Konzert wird vom Marteau-Ensemble mit Dorian Keilhack am Klavier bestritten, das zweite wird von den Pianisten Roman Mekinulov (USA) und Charis Dimaras (Griechenland) bestritten. Am 1.2.97 folgt die amerikanische Opernsängerin Leah Summers mit einem Liederabend.

 

21.01.1997

Der WiSo-Fakultätsbund zeichnet am 21.1.97 Professor Nikolaus Fiebiger, der bis 1990 Rektor und Präsident der FAU war, und Kurt Köhler, von 1966 bis 1988 Kanzler der FAU, mit Ehrenmedaillen aus.

 

21.01.1997

Professor Gregor Schöllgen, seit 1985 Ordinarius für Neuere und Neueste Geschichte an der FAU, hält am 21.1.97 bei Palm & Enke einen Vortrag über die Entstehung seines 1996 erschienenen Buches "Geschichte der Weltpolitik von Hitler bis Gorbatschow 1941 - 1991".

 

vor 21.01.1997

Ein ehemaliger Erlanger Polizeibeamter (34 Jahre alt) wurde in seinem Haus in Muggendorf festgenommen. Er steht unter dem dringenden Verdacht an mehreren Banküberfällen in der BRD teilgenommen zu haben und eine 74jährige Erlanger Hausbesitzerin um 1,9 Mio. DM betrogen zu haben.

 

23.01.1997

In der Reihe "That's what we call Folk" des E-Werks geben am 23.1.97 Bob Neuwirth und Bob Wiseman ein Konzert.

 

23.01.1997

Am 23.1.97 findet eine Demonstration der IG Metall durch die Erlanger Innenstadt statt. Der Protest richtet sich gegen den geplanten Stellenabbau von 1400 Arbeitsplätzen bei Siemens-UBMed in Erlangen und Forchheim.

 

23.01.1997

In einer Pressekonferenz stellt Bürgermeister Gerd Lohwasser am 23.1.97 das "Konzept für die Praxis" vor, das die politische Vision von OB Siegfried Balleis Erlangen zur "Bundeshauptstadt für medizinische Forschung, Produktion und Dienstleistung" zu machen in die Praxis umsetzen soll.

 

23.01.1997  - 23.02.1997

Das Stadtmuseum Erlangen setzt seine Reihe "Kunstgang" mit einer Ausstellung unter dem Titel "fliegen fallen" von 23.1.-23.2.97 fort. Es werden Werke von Peter Eichner-Dixon und Franziska Uhl gezeigt.

 

24.01.1997

Staatssekretär Rudolf Klinger zeichnet Inger Hinterwälder am 24.1.97 mit dem Bundesverdienstkreuz aus. Die Möhrendorferin ist Hauswirtschaftsmeisterin und Vorsitzende des Deutschen Hausfrauenbundes in Erlangen.

 

24.01.1997

Die aus dem Zusammenschluss der Firmen "Orthopädie-Technik Baßler" und "Orthopädietechnik Höchstadt" neu gegründete Firma "Reha-Team Erlangen" eröffnet am 24.1.97 ihre neuen Geschäftsräume in der Henkestr. 77 mit einem Tag der offenen Tür. Das Geschäft führt vom Rollstuhl bis zu Umdrehhilfen für Schwerstbehinderte alle Arten medizinischer Hilfstechnik.

 

24.01.1997

Hans Brendel, Gründer und Ehrenvorstand der Faschingsgesellschaft Brucker Gaßhenker e.V. feiert am 24.1.97 seinen 70. Geburtstag.

 

24.01.1997

Am 24.1.97 verleiht die Philosophische Fakultät II der FAU die Ehrendoktorwürde an Hermann Süß. Hermann Süß (geb. 1932 in Nürnberg) ist Autodidakt und hat keine akademische Vorbildung. Er ist in Wissenschaftskreisen als Fachmann für hebräische und jiddische Drucke und Handschriften, die er bereits für einige deutsche Bibliotheken erschlossen und katalogisiert hat hoch anerkannt. An der FAU entdeckte und verzeichnete er die verschollen geglaubte Sammlung des Altdorfer Gelehrten Johann Christoph Wagenseil (1633-1705) aus dem 17. Jh., die über 600 Bände in jiddischer Sprache umfasst.

 

24.01.1997  - 25.01.1997

Von 24.-25.1.97 findet auf Initiative des Instituts für Anglistik und Amerkanistik der FAU in Erlangen die "3. Erlanger Tagung zur Unterhaltungsliteraturforschung" mit Experten aus ganz Deutschland statt.

 

24.01.1997  - 21.03.1997

Am 24.1.1847 führte der Erlanger Chirurgieprofessor der FAU Johann Ferdinand Heyfelder (1798 - 1869) als erster Arzt in Deutschland eine Narkose mit Hilfe von Äther durch. Zum 150jährigen Jubiläum der Äthernarkose bringt der Bayerische Rundfunk am 16.2.97 eine Hörfunksendung mit dem Titel "Schmerzlos durch Äther" über Heyfelders Wirken in Erlangen. Zu diesem Anlaß zeigt die Universitätsbibliothek von 24.1.-21.3.97 die Ausstellung "Der schöne Traum, daß der Schmerz von uns genommen, ist zur Wirklichkeit geworden".

 

vor 25.01.1997

Willi Nagel (45, Sparkassenangestellter), Inge Nachtigall (57, Hausfrau), Heiner Grillenberger (44, Fahrradmechaniker), Gisela Schulz (52, Verwaltungsangestellte) und Heinz Warnke (59, Frühpensionär) nehmen Stellung zur geplanten Steuerreform der Bundesregierung.

 

25.01.1997

Die Kinderklinik der FAU veranstaltet am 25.1.97 in der Heinrich-Lades-Halle ein überregionales "Phenylketonurie-Treffen" für Betroffene, Ärzte und Diätassistenten.

 

25.01.1997  - 26.01.1997

Im E-Werk finden am 25. und 26.1.97 die 10. Erlanger Spielertage statt. Interessanteste Neuigkeit ist ein Kartenspiel namens "Mü & Mehr", das die Erlanger Doris Matthäus und Frank Nestel entwickelt haben.

 

26.01.1997

Ursula Münchhoff (geb. 13.2.1929) ist am 26.1.1997 verstorben.

 

26.01.1997  - 14.02.1997

Unter dem Titel "Malerei und Plastik" zeigt der Kunstverein in der Städtischen Galerie im Palais Stutterheim von 26.1.-14.2.97 Gemälde von Doris Weller Stahlskulpturen von Alfred Meyerhuber.

 

29.01.1997  - 31.01.1997

Von 29.-31.1.97 finden im Experimentiertheater in der Bismarckstraße die ersten Tanztage der regionalen freien Tanzszene statt.

 

30.01.1997

In der Stadtratssitzung vom 30.1.1997 beschließt der Stadtrat die ehemalige OB-Villa (Loewenichstr. 1), in der momentan die städtische Erziehungsberatung untergebracht ist, und das Gebäude Hindenburgstr. 42, das zur Zeit die VHS nutzt, zu verkaufen.

 

30.01.1997  - 02.02.1997

Unter der Schirmherrschaft von OB Siegfried Balleis veranstaltet das Theater Erlangen in Zusammenarbeit mit der Gruppe "(a)synchron" von 30.1.-2.2.97 im Markgrafentheater erstmals die "Stummfilm-Musik-Tage Erlangen '97". U.a. vertonen Schüler des Marie-Therese-Gymnasiums am 2.2.97 im Markgrafentheater den Film "Paris qui dort".

 

30.01.1997  - 06.02.1997

Von 30.1.-6.2.97 findet auf dem Schloßplatz der Lichtmeßmarkt statt.

 

31.01.1997

Rudolf Schloßbauer, seit 1991 Referent für den Schul- und Sportbereich der Stadt Erlangen, scheidet zum 31.1.97 aus dem Dienst. Sein Nachfolger als Stadtschulrat wird Gerd Lohwasser, der vom Sozialreferat herüber wechselt. Die offizielle Verabschiedung erfolgt in der Stadtratssitzung am 30.1.1997.

 

31.01.1997

Der 1972 gegründete 1. Erlanger Wanderclub löst sich zum 31.1.1997 auf, weil sich kein Nachfolger für den nicht mehr zur Verfügung stehenden Vorsitzenden Dieter Augsberg finden ließ (der Verein hatte noch 15 Mitglieder).

 

01.02.1997

Gerhard Merkl, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit, überreicht Helge Burow die Ernennungsurkunde zum Präsidenten des Landesuntersuchungsamts für das Gesundheitswesen Nordbayern in Erlangen. Helge Burow (geb. 2.3.1938 in Berlin) tritt dieses Amt am 1.2.1997 an. Er war bisher der Stellvertreter seines Vorgängers Helmut Frieß.

 

01.02.1997

Der erste private Erlanger Rundfunksender "Radio-Down-Town" geht am 1.2.1987 auf Sendung. Seit 3.12.1995 heißt der Sender von Günter Janßen "Radio-Energy".

 

01.02.1997

Am 1.2.1997 findet in der Heinrich-Lades-Halle der 25. Jazz-Band-Ball statt.

 

01.02.1997  - 22.02.1997

Von 1.-22.2.1997 finden unter der Leitung von Christhild Grafe aus Schweinfurt und Christoph Jahn vom Verlag der Evangelisch-Lutherischen Mission in Erlangen die diesjährigen Erlanger Missionstage statt. Sie beginnen mit einem "Ernst-Jaeschke-Symposium".

 

02.02.1997

Der Kammerchor Erlanger Grillen gibt am 2.2.1997 im Redoutensaal ein Chorkonzert mit Werken der Romantik, dessen Programm dem 100. Todesjahr von Johannes Brahms gewidmet ist.

 

02.02.1997

Professor Helmuth Fuckner (geb. 21.2.1915 in Schlesien), emeritierter Inhaber des Lehrstuhls für Didaktik der Geographie an der FAU, ist am 2.2.1997 verstorben.

 

03.02.1997

Die "English Dramatic Society", eine Erlanger Theatergruppe mit studentischen Laiendarstellern, hat am 3.2.97 im Experimentiertheater mit dem Shakespeare-Stück "Komödie der Irrungen" Premiere.

 

05.02.1997

Gernot Dennukat (geb. 13.6.1917), Gründer der Frauenauracher Produktionsgesellschaft der SLI Lichtsysteme GmbH - Sylvania, ist am 5.2.1997 verstorben.

 

06.02.1997  - 21.02.1997

Von 6.2.-21.2.1997 wird im Rathausfoyer eine Ausstellung zur Städtepartnerschaft Erlangen - Jena gezeigt. Diese Partnerschaft besteht 1997 seit 10 Jahren. Zur Eröffnung ist auch der Jenaer OB Peter Röhlinger anwesend.

 

06.02.1997  - 28.02.1997

Von 6.-28.2.1997 zeigt der Kunstverein in seiner Neuen Galerie Plastiken des Bildhauers Holger Lassen (geb. 1965 in Tennenlohe).

 

07.02.1997

In der bayerischen Staatskanzlei hat Ministerpräsident Edmund Stoiber den Siemensvorstandsvorsitzenden Heinrich von Pierer mit dem Bundesverdienstkreuz I. Klasse ausgezeichnet.

 

vor 08.02.1997

Auf dem Arbeitsmarkt im Bereich der Dienststelle Erlangen wurde mit 9410 Arbeitslosen erneut ein Höchststand erreicht. Dies sind 1010 Personen, 12 %, mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote beträgt nun 10,3 % gegenüber 9,2 % im Vormonat und 9,1 % im Vorjahr.

 

08.02.1997

Am 8.2.1997 findet im E-Werk der 13. Karibikfasching statt.

 

09.02.1997

Am 9.2.1997 findet der traditionelle Faschingszug der Brucker Gaßhenker durch Bruck statt.

 

11.02.1997

Die Kommunal-Wohnungs-Gewerbebau GmbH & Co.KG (KWG) hat wegen Zahlungsunfähigkeit die Eröffnung eines Konkursverfahrens beantragt. Die Firma ist mit 155 Mio. DM Schulden wegen Grundstücksbevorratung zahlungsunfähig geworden. Der Auflösungseintrag im Handelsregister erfolgt am 11.2.1997.

 

13.02.1997

Am 13.2.1997 findet in Berlin die Hauptversammlung der Anteilseigner der Firma Siemens statt. Dabei verkündet Heinrich von Pierer die Unternehmensstrategie der nächsten Jahre.

 

vor 14.02.1997

Das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung veröffentlicht die Daten über das Gewerbesteueraufkommen. Danach hat die Stadt Erlangen im Jahr 1993 81,4 Mio. DM, im Jahr 1994 82,7 Mio. DM, im Jahr 1995 61,2 Mio. DM und im Jahr 1996 über 66 Mio. DM Einnahmen durch die Gewerbesteuer.

 

15.02.1997

Hilde und Helmut Sack geben ihre Metzgerei, die sich seit 1930 in Familienbetrieb befand, zum 15.2.1997 aus Krankheitsgründen auf. Familie Mayer aus Forchheim übernimmt das Geschäft mit vollem Personal und eröffnet die Metzgerei am 19.2.1997 neu. Neuer Geschäftsinhaber ist Franz Mayer jun..

 

16.02.1997  - 07.03.1997

Der Kunstverein zeigt im Palais Stutterheim von 16.2.-7.3.1997 Originale, Grafiken und Skulpturen von A.R. Penck.

 

20.02.1997

Am 20.2.1997 findet die Jahreshauptversammlung des SPD-Kreisverbandes Erlangen statt. Nachdem Walter Schweigert nicht mehr für das Amt des Kreisvorsitzenden, das er seit 1991 inne hat, kandidiert, findet eine Neuwahl statt. Als Kandidaten bewerben sich Axel Graemer (46) und Wolfgang Vogel (46).

Mit 115 zu 108 Stimmen wird Wolfgang Vogel zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt. Stellvertreter werden Ursula Lanig und Axel Graemer.

 

20.02.1997

In der Heinrich-Lades-Halle findet am 20.2.1997 das Winterkonzert des Symphonieorchesters "Junge Philharmonie Erlangen" statt.

 

20.02.1997

Das Neue Musiktheater Erlangen zeigt am 20.2.1997 im Theater in der Garage als deutsche Erstaufführung die Mono-Oper "Briefe des van Gogh" von Grigori Frid. Die Aufführung findet im Rahmen der Veranstaltungen "6-Tage-Oper IV" statt, die im Großraum die neue Kammeroper fördern soll.

 

21.02.1997

23 Männer aus Frauenaurach (mit Pfarrer Gottfried Durst und Bürgermeister Veit Hacker) gründeten am 22.3.1897 den Frauenauracher "Spar- und Darlehensverein". Zum 100jährigen Jubiläum veranstaltet die Raiffeisen-Volksbankfiliale Frauenaurach am 21.2.1997 einen Festabend.

 

21.02.1997  - 20.03.1997

Bei "Siemens informiert" in der Nürnberger Str. 51 sind vom 21.2.-20.3.1997 unter dem Titel "Komposition und Improvisation" neue Arbeiten von Walter Zimmermann zu sehen. Vernissage ist am 20.2.1997.

 

vor 22.02.1997

Die Konrektorin der Grund- und Teilhauptschule Dechsendorf, Elfriede Richter, hat ein Buch mit dem Titel "Erlanger Projekt-Berichte" veröffentlicht, das Projektanimationen für Klassenfahrten und Schullandheimaufenthalte für das 3. bis 7. Schuljahr vorstellt.

 

vor 22.02.1997

Bei der Jahreshauptversammlung der "Grünen/Bündnis 90" wurden als neuer Vorstand Karin Rädle, Michael Schwarz, Dalal Elamir, Rotraud Baumbauer und Friedrich Michael Dimpel gewählt.

 

23.02.1997

Am 23.2.1997 werden in der Martin-Luther-Gemeinde Büchenbach drei junge Pfarrer durch Pfarrer Friedrich Hirschmann ordiniert. Ralph Utz war vor seiner Ordination bereits vier Jahre Vikar in der Martin-Luther-Gemeinde, Thomas Brandl war Vikar in der Erlanger Markusgemeinde und Stefan Sailer hat an der Theol. Fak. der FAU promoviert.

 

23.02.1997

Die Theatergruppe der Studentenverbindung AMV Fridericiana hat am 23.2.1997 in der Glückstr. 3 mit dem Stück "Alberta & Alice oder die Unterwerfung" von Italo Svevo (1861 - 1928) Premiere.

 

23.02.1997  - 13.04.1997

Das Stadtmuseum Erlangen zeigt von 23.2.-13.4.1997 die Sonderausstellung "positHIV - Vom Umgang mit Aids und Sexualität". Die Ausstellung wurde vom Deutschen Hygienemuseum in Dresden erarbeitet.

 

25.02.1997

Die freie studentische Theatergruppe "Drama Eddie Baby" führt am 25.2.1997 im E-Werk das Stück "Endspiel" von Samuel Beckett auf. Die Aufführungen werden wegen Krankheit abgesagt.

 

vor 25.02.1997

Gerd Lohwasser übergibt die Preise an die diesjährigen Preisträger des Regionalwettbewerbs von "Jugend musiziert". Am Landeswettbewerb nehmen u.a. die Geschwister Stefan, Katharina und Rebekka Eberhard als Violin-Trio teil. In Zukunft wird Erlangen nur noch alle drei Jahre Austragungsort des Wettbewerbs "Jugend musiziert" sein.

 

25.02.1997  - 14.03.1997

Von 25.2.-14.3.1997 ist im Rathausfoyer eine Wanderausstellung der Bayerischen Obersten Baubehörde zum Thema "Für die Zukunft der Städte und Dörfer" zu sehen, die auf beispielhafte Sanierungsvorhaben aufmerksam machen will. Die Ausstellung wird durch Erlanger Beispiele ergänzt. OB Siegfried Balleis eröffnet die Ausstellung.

 

27.02.1997

Am 18.12.1996 fand in Erlangen die 1500. Nierentransplantation statt. Bei der Jubiläumsfeier am 27.2.1997 waren die 1500. Nierentransplantationspatientin Brigitte Stengert und Professor Ralf Bernd Sterzel vom Nierentransplantationszentrum anwesend. Besonderer Gast war Professor Alfred Sigel, der 1966 in Erlangen mit Nierentransplantationen begonnen hat und zu den bundesdeutschen Pionieren (zeitgleich mit Berliner Medizinern) zählt.

 

27.02.1997

In der Stadtratssitzung am 27.2.1997 fällt ohne Gegenstimme die Entscheidung, daß die Stadt Erlangen das Vorkaufsrecht für das ehemalige Kasernengelände wahrnehmen und mit der Abwicklung des Projekts einen Treuhänder beauftragen wird. Weiter wird beschlossen, daß Gerd Lohwasser die Leitung des Schulreferates übernimmt, jedoch die Leitung des Sozialreferates beibehält bis dort ein Nachfolger gefunden ist. Gerhard Wangemann wird in der Funktion des Wirtschaftsreferenten für weitere 6 Jahre bestätigt. Die Baupläne 252 "Universitäts-Nordgelände" (mit dem Neubau des nichtoperativen Zentrums), 409 "Nahversorgungszentrum Büchenbach-West" mit Einkaufsmöglichkeiten, Kulturangebot usw. und 194 "Erlenfeld", in welchem das bisher in der Apfelstraße untergebrachte Dialysezentrum untergebracht werden soll, werden vom Stadtrat beschlossen.

 

vor 27.02.1997

Professor Oleg Pankratov (geb. 1949 in Rußland), bisher wissenschaftlicher Mitarbeiter der "University of California" (UCLA), ist zum Inhaber eines neugeschaffenen Lehrstuhls für Theoretische Festkörperphysik an der FAU ernannt worden. Professor Werner Solbach, Extraordinarius am Institut für Klinische Mikrobiologie und Immunologie, hat einen Ruf an die Medizinische Universität Lübeck angenommen.

 

27.02.1997  - 28.02.1997

Am 27./28.2.1997 findet in der Heinrich-Lades-Halle der 32. Regionalwettbewerb "Jugend forscht" statt. Aus Erlangen nimmt Peter Geithner teil und gewinnt einen Sonderpreis für eine Arbeit mit dem Titel "Ökonomische Herstellung von Prototypen gedruckter Schaltungen". Insgesamt nehmen 177 Kandidaten aus Nordbayern teil.

 

28.02.1997

Das Theater Erlangen führt in Zusammenarbeit mit dem Französischen Kulturinstitut am 28.2.1997 auf dem Erlanger Bahnhof, Gleis 1 ein Stück des französischen Autors Xavier Durringer mit dem Titel "Ganze Tage, ganze Nächte" in deutscher Erstaufführung auf. Regie führt auf Einladung von Andreas Hänsel der Folkwang-Schüler Stefan Otteni.

 

28.02.1997

Am 28.2.1997 findet die offizielle Übergabe eines neuen Diagnosegerätes an die Kinderklinik der FAU statt. Das sogenannte Niedrigfeldgerät für strahlungsfreie Magnetresonanz-Tomographie steht weltweit zum ersten Mal in einer Kinderklinik zur Verfügung.

 

28.02.1997

Die Erlanger "Strange-Core" - Band "Boneshakers", bestehend aus Helga Stahlmann, Doris Wagner, Katja Domnick und Heiko Ernst, stellt am 28.2.1997 im E-Werk ihre erste CD "Sun" vor.

 

28.02.1997  - 02.03.1997

Vom 28.2.-2.3.1997 findet im Erlanger Redoutensaal der 16. Fränkische Ostereiermarkt statt.

 

vor 01.03.1997

Professor Peter Poscharsky (geb. 29.2.1932 in Leipzig), seit 1978 Inhaber des Lehrstuhls für Christliche Archäologie und Kunstgeschichte an der Theologischen Fakultät, vollendet sein 65. Lebensjahr.

 

01.03.1997

Als Nachfolger des evangelischen Dekans und ersten Pfarrers der Neustädter Kirchengemeinde Gottfried Seitz, der zum 1.11.1996 in den Ruhestand tritt, wurde am 16.9.1996 der 47jährige Geistliche Richard Weißkopf (geb. in Würzburg) gewählt. Er tritt seinen Dienst in Erlangen am 1.3.1997 an. Die offizielle Amtseinführung findet am 9.3.1997 in einem Festgottesdienst mit anschließendem Empfang, an dem auch OB Siegfried Balleis und die Bundestagsabgeordneten Gerhard Friedrich und Heide Mattischek teilnehmen, statt.

01.03.1997

Am 1.3.1997 führt das Sozialamt der Stadt Erlangen einen " Ermittlungsdienst zur Prüfung sozialhilferechtlicher Tatbestände vor Ort" ein. Bis 31.12.1997 kann dieser Kontrolleur rund 30000 DM einsparen.

 

01.03.1997

Die Erlanger Folkrock-Band "Fiddler's Green" stellt am 1.3.1997 ihre neue CD "On and On" in der Kulturfabrik Roth vor und geht anschließend auf Deutschlandtournee.

 

01.03.1997

Die Tagung der Dekanatssynode des evangelisch-lutherischen Dekanatsbezirks Erlangen findet am 1.3.1997 im Gemeindehaus am Bohlenplatz statt. Die Synode steht unter dem Thema "Kirche und Diakonie als Einheit!? - Haben wir uns überhaupt noch etwas zu sagen?". Außerdem stellt sich der neue Dekan von Erlangen, Richard Weißkopf, vor.

 

04.03.1997

Zum 20. Mal findet in Erlangen die "Woche der Brüderlichkeit" statt, die von der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Franken e.V. veranstaltet wird. Die zentrale Auftaktveranstaltung findet am 4.3.1997 statt. Der Fürther Rabbiner Netanel Wurmser spricht zum Thema "Räumt die Steine weg..." im Vortragssaal der VHS.

 

vor 04.03.1997

Die Herrenmannschaft der Schwimm-Sport-Gemeinschaft (SSG) kommt in Freiburg auf den zweiten Platz im Aufstiegswettkampf und schafft mit Dresden und Ludwigshafen den Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd.

 

04.03.1997  - 05.03.1997

Das Institut für Werkstoffwissenschaften der FAU veranstaltet von 4.-5.3.1997 die "3. Erlanger Werkstofftage". Zu dieser Veranstaltung hält der deutsche Astronaut Ulf Merbold bereits am 3.3.1997 einen Vortrag über "Materialforschung im Weltraum".

 

vor 05.03.1997

Ursula Rautenberg, bisher Privatdozentin an der Universität Bamberg, ist zur Extraordinaria für Buchwissenschaft am Institut für Geschichte der FAU ernannt worden. Damit ist der umstrittene Lehrstuhl für Buch- und Bibliothekskunde gerettet. Sie löst damit Professor York-Gothard Mix ab, der den Lehrstuhl seit der Pensionierung von Prof. Alfred Swierk im Jahr 1994 von München aus mitverwaltet hat.

 

06.03.1997  - 28.03.1997

Der Kunstverein stellt in der Neuen Galerie des Kunstvereins von 6.-28.3.1997 unter dem Titel "Ortszeit - Zeitort" sogenannte Sedimentbilder von Hjalmar Leander Weiss aus.

 

06.03.1997  - 06.04.1997

Das Stadtmuseum zeigt von 6.3.-6.4.1997 die sechste und letzte Ausstellung im Rahmen der Reihe Kunstgang. Unter dem Titel "Zwischenwelten" sind Arbeiten von Richard Flierl und Gabriela Dauerer zu sehen.

 

07.03.1997

Am 7.3.1997 findet der diesjährige Weltgebetstag statt, der unter dem Thema Korea steht. Auch in Erlangen laden Christinnen aller Konfessionen und Nationalitäten zu Gottesdiensten ein.

 

07.03.1997

Wegen der finanziellen Lage vergibt die Stadt erst am 7.3.1997 drei Kulturförderpreise 1996/97 (dotiert mit 4000,- DM) im Erlanger Musikinstitut. Sie gehen an die Malerin und Grafikerin Franziska Uhl (geb. 1967 Erlangen), den Klarinettisten Fabian Dirr (geb. 1966 Erlangen) und den Schriftsteller und Lyriker Helmut Haberkamm (geb. 1961 Dachsbach/Aischgrund). Lebensläufe der Preisträger im Bericht.

 

07.03.1997

Am 7.3.1997 übergibt OB Siegfried Balleis dem 76-jährigen Erlanger Karl Ziegenthaler (geb. 9.6.1920, gest. 12.5.2009) die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland für seine Verdienste um die Betreuung und Chauffierung des letzten lebenden Reichstagsabgeordneten Josef Felder.

 

08.03.1997

Am 8.3.1997 findet der Internationale Tag der Frau statt. In Erlangen finden dazu u.a. Tanzworkshops, die Errichtung von "Meilensteinen der Erlanger Frauenbewegung" zwischen Frauenzentrum und Schloßplatz und ein Frauenfest statt. Ein politischer Frauenempfang findet bereits am 7.3.1997 in Dreycedern statt.

 

08.03.1997

Am 8.3.1997 eröffnet in der Nägelsbachstr. 25 ein Fahrradfachhandelsgeschäft, das besonders auf Triathlon- und Zeitfahrräder spezialisiert ist. Inhaber ist Herr Verlinde.

 

vor 10.03.1997

Die Geschwister Alexander und Christina Hegel vom Tanz-Turnier-Club Erlangen (TTC) gewannen bei den deutschen Jugendmeisterschaften in den lateinamerikanischen Tänzen in Aachen die Deutsche Meisterschaft. Beim Empfang im Rathaus durch Bürgermeister Gerd Lohwasser tragen sie sich am 7.5.1997 ins Gästebuch der Stadt Erlangen ein.

 

11.03.1997

In ihrer konstituierenden Versammlung am 11.3.1997 zur Agenda 21 hat die Initiative Zukunftsfähiges Erlangen beschlossen, die Zusammenarbeit mit den politischen Vertretern der Stadt, der Stadtverwaltung und den verschiedenen Interessenvertretern von Organisationen zu intensivieren, um die Konsensfindung für die in den nächsten 10 Jahren anstehende Umsetzung der sogenannten Agenda 21 voranzubringen. Sprecher der Initiative ist Karlheinz Ermann.

 

vor 12.03.1997

Die Zeitschrift "TM - Transparenz der Medien", die seit 1986 in Erlangen erscheint und vom Verein "Bürger fragen Journalisten" herausgegeben wird, muss nun ihr Erscheinen einstellen, da nach Aussage des Vereinsvorsitzenden Hansjörg Klein der Hauptsponsor weggefallen sei. Die 10mal pro Jahr erschienene Zeitschrift (Auflage: 10000 Exemplare) wollte Machtmissbrauch und Meinungsmanipulation in den und durch die Medien aufdecken.

 

vor 13.03.1997

Professor Ottmar Fuchs (geb. in Erlangen), Pastoraltheologe an der Universität Bamberg, hat ein neues Buch mit 27 Predigten, die er seit 1995 in der Pfarrei St. Bonifaz, bei der Katholischen Hochschulgemeinde (KHG) und in Herz Jesu gehalten hat, veröffentlicht.

 

16.03.1997  - 06.04.1997

Im Erlanger Stadtmuseum ist von 16.3.-6.4.1997 eine Ausstellung mit Keramiken von Hedwig Bollhagen zu sehen. Die Ausstellung wird zusammen mit der Galerie in Blau erarbeitet.

 

17.03.1997

Beginn der Arbeiten für die völlige Umgestaltung der Ostseite des Hugenottenplatzes, die im Sommer enden, wobei die Sparkasse ein Drittel der Kosten als Ausgleich dafür, dass sie den Platz während ihres Umbaues im Vorjahr für ihre Zwecke nutzen konnte, beisteuert.

 

17.03.1997

Am 17.3.1997 löst Erlangens City-Manager Gabriel Lisiecki offiziell Emmerich Sattler als Geschäftsführer des Verkehrsvereins ab. Gleichzeitig übernimmt Wirtschaftsreferent Gerhard Wangemann den Vorstandsvorsitz von OB Siegfried Balleis. Dies wurde in der Generalversammlung des Verkehrsvereins am 26.2.1997 beschlossen.

 

19.03.1997

Am 19.3.1997 kann OB Siegfried Balleis den sechsten städtischen Naturschutzwächter mit der Übergabe der Ernennungsurkunde im Amt begrüßen. Die erste Frau in dieser Funktion ist Dagmar Rouette, die gegen eine geringe Aufwandsentschädigung künftig im Erlanger Westen mehrmals wöchentlich unterwegs sein und dabei Baumfrevlern, Falschparkern und Freizeitkickern auf geschützten Magerrasenflächen "nachstellen" wird.

 

19.03.1997

Am 19.3.1997 wird das neue Osteoporose-Forschungszentrum der FAU im Institut für Medizinische Physik, Krankenhausstr. 12, der Öffentlichkeit vorgestellt. Klinikmediziner sollen hier zusammen mit niedergelassenen Ärzten und Naturwissenschaftlern Diagnose- und Therapiestrategien für Osteoporose-Patienten entwickeln.

 

20.03.1997

Am 20.3.1997 wird der "Verein Gesundheit und Medizin in Erlangen e.V." gegründet. Bürgermeister Gerd Lohwasser wird 1. Vorsitzender, die Medizinerin Ursula Hahn-Ott 2. Vorsitzende. Im Verein sind die Vertreter sämtlicher mit dem Bereich Gesundheit befassten Institutionen vertreten. Er hat den Zweck das Image Erlangens als Gesundheitszentrum aufzubauen und zu pflegen um die Vision von "Erlangen - Bundeshauptstadt der Medizintechnik" zu verwirklichen.

 

20.03.1997

Am 12.3.1997 einigen sich OB Siegfried Balleis, Landrat Franz Krug und die Fraktionsvorsitzenden des Kreistages und des Stadtrates darauf den Vertrag über die Restmüllentsorgung mit dem Zweckverband Abfallentsorgung Rangau (Zar) abzuschließen. Dem vorausgegangen war die Absenkung des Müllentsorgungspreises auf 300 DM pro Tonne seitens des Zar. Der Beschluss des Stadtrates folgt am 20.3.1997, der gemeinsame Abfallzweckverband entscheidet sich am 21.3.1997 einstimmig für das Angebot aus Fürth. Spätestens ab 1999 und mindestens 20 Jahre lang wird der gesamte Erlanger Restmüll ausschließlich in der neuen Schwelbrennanlage am Fürther Hafen entsorgt.

Mit 29 zu 20 Stimmen entscheidet sich der Stadtrat in der Sitzung vom 20.3.1997 gegen die Vertragsverlängerung des derzeitigen Theaterleiters Andreas Hänsel. Sein Vertrag läuft am 14.9.1998 aus. Einstimmig wird die Erhöhung der Erdgastarife der Stadtwerke AG zum 1.4.1997 beschlossen. Mit nur 4 Gegenstimmen wird beschlossen, daß der städtische Sozialamtsleiter Werner Kirchhoff (59) von 1.4.1997 bis 28.2.2000 in Personalunion auch als Referent für Sozial- und Wohnungswesen fungieren soll.

 

22.03.1997

Das Tumorzentrum der FAU stellt sich nach seinem Umzug vom Bohlenplatz in die Carl-Thiersch-Str. 7 am 22.3.1997 der Öffentlichkeit vor. Die umfassende Renovierung des ehemaligen Schulungszentrums für amerikanische Offiziere kostete mehr als 700000 DM.

 

22.03.1997

Der Ortsverband Erlangen der Landsmannschaft Schlesien feiert sein 50jähriges Bestehen mit einem Dia-Rückblick am 22.3.1997 im Frankenhof. Weitere Veranstaltungen zum Jubiläum "50 Jahre Schlesierleben in Erlangen" finden am 4. und am 31.5.1997 statt. Die Erlanger Landsmannschaft wurde am 15.12.1947 als "Schlesischer Geselligkeits- und Gesangverein" gegründet.

 

24.03.1997

Der frühere Erlanger Stadtgärtner Johann Schmitt (geb. 15.12.1903) ist am 24.3.1997 verstorben.

 

vor 27.03.1997

Der Verlag Kartographie GmbH Rainer & Michael Lauer aus Waldems hat unter dem Titel "Gesund einkaufen" einen Wegweiser für den Einkauf von ökologischen Produkten in Nordbayern herausgegeben. Aus Erlangen sind nur die zwei Büchenbacher Bauern Manfred Weller und Georg Mayer dabei.

 

29.03.1997  - 31.03.1997

Von 29.-31.3.1997 findet in der Heinrich-Lades-Halle die erste "Wild-Style & Tattoo"-Messe in Deutschland statt. Zahlreiche Tätowierer stellen aus. Leder-, Gummikleidung und Piercings werden in Showeinlagen vorgeführt.

 

31.03.1997

Professor Hans Burzlaff (Lehrstuhl für Kristallographie), Professor Manfred Hofmann (Lehrstuhl für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde), Professor Wolfgang Lippert (Lehrstuhl für Sinologie) und Professor Friedrich Wolf (Lehrstuhl für Strahlenheilkunde und Klinische Nuklearmedizin) werden zum 31.3.1997 emeritiert. Professor Siegfried Kallert (Lehrstuhl für Physiologie und Experimentelle Pathophysiologie) geht zum 31.3.1997 in Ruhestand.

Bis zur endgültigen Wiederbesetzung des Lehrstuhls von Prof. Manfred Hofmann übernimmt Prof. Rudolf Ott, bisher Oberarzt an der Klinik für Zahnärztliche Prothetik der FAU, kommissarisch den Lehrstuhl.

 

01.04.1997

Hermann Müller, seit 1992 Nachfolger von Herbert Kaufmann als Chef der Erlanger Polizeidirektion, wird am 1.4.1997 Leiter der Polizeidirektion Nürnberg.

Neuer Chef der Erlanger Polizeidirektion als Nachfolger von Hermann Müller wird Polizeidirektor Walter Ernstberger (geb. 1948), der bisher an der Spitze der Polizeidirektion Spezialeinheiten Nordbayern gestanden hat. Sein genauer Dienstantritt steht noch nicht fest.

Walter Ernstberger tritt seinen Dienst endgültig am 1.7.1997 an, die offizielle Amtseinführung folgt am 24.7.1997. Neu an der Spitze der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt ist Adolf Blöchl (34), der seinen Dienst schon angetreten hat und am 1.10.1997 offiziell die Nachfolge von Klaus Winter antritt.

 

01.04.1997

Professor Hans Julius Schneider, seit 1983 am Interdisziplinären Institut für Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte der FAU, geht zum Sommersemester 1997 an den Lehrstuhl für Systematische Philosophie/Erkenntnistheorie der Universität Potsdam. Im Rahmen der Ausstellung des Stadtmuseums "Japanische Künstler im Westen" hält er am 27.4.1997 im Stadtmuseum einen Abschiedsvortrag zum Thema "Der Zen-Weg".

 

01.04.1997

Rudolf Wagner, beschäftigt im Bereich Verkehrstechnik der Siemens AG, ist zum 1.4.1997 zum Honorarprofessor für das Fachgebiet "Elektrische Bahnen" in der Technischen Fakultät bestellt. Peter Chroczial wird zum Honorarprofessor für "Gewerblichen Rechtsschutz" in der Juristischen Fakultät bestellt. Helmut Scherer, bisher Privatdozent am Sozialwissenschaftlichen Institut der FAU, ist zum Professor an der Universität Augsburg ernannt worden. Volker Strehl, bisher Privatdozent am Lehrstuhl für Künstliche Intelligenz, ist zum außerplanmäßigen Professor ernannt worden.

 

01.04.1997

Ab 1.4.1997 bietet auch Erlangen die Möglichkeit anonymer Bestattungen an, die bisher nur in Regensburg und Bayreuth durchgeführt wurden. Dafür wird auf dem Westfriedhof in Steudach eine Freifläche für diese Beerdigungsart eingerichtet. Gleichzeitig wird auf dem Zentralfriedhof ein Areal zur Beerdigung sogenannter "Frühchen", d.h. Frühgeburten unter 500gr, eingerichtet.

 

03.04.1997  - 25.04.1997

Der Kunstverein zeigt in der Neuen Galerie, Hauptstr. 72, Arbeiten auf Papier und Leinwand in Tempera, Öl und Acryl des in Rouen geborenen Malers Roger Bonnard.

 

04.04.1997

Während die Umbauarbeiten am Hugenottenplatz noch in vollem Gange sind öffnet am 4.4.1997 schon das neue Kundenbüro der Stadtwerke AG, das nun gegenüber an der Universitätsstr. liegt. Das alte Kundenbüro an der Nordseite des Platzes wird ab 7.4.1997 abgebrochen.

 

vor 05.04.1997

In dem 1729 erbauten Barockhaus Friedrichstr. 34, wo seit 1733 die Gastwirtschaft "Geharnischter Engel" untergebracht ist, wurden bei Renovierungsarbeiten im Tanzsaal des Obergeschosses Deckenfresken und Verzierungen von Akanthus-Blättern an Balken entdeckt. Die Burschenschaft Rhenania, seit 1996 Eigentümerin des Hauses, lässt die Fresken aus Kostengründen nicht freilegen.

 

05.04.1997

Gottfried Brunner (geb. 26.6.1922 in Erlangen), Metzgermeister und von 1976 bis 1984 Erlanger Kreishandwerksmeister, ist am 5.4.1997 verstorben.

 

05.04.1997

Am 5.4.1997 hat im Markgrafentheater das Brecht-Stück "Dreigroschenoper" in der Inszenierung von Jörg Hube mit dem Theater Erlangen Premiere.

 

vor 05.04.1997

Das bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung veröffentlicht in der Zeitschrift "Bayern in Zahlen" die "Ergebnisse aus den Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen der Länder für die Jahre 1989 und 1993". Danach liegt das sogenannte "verfügbare Einkommen" der Einwohner Erlangens mit 33378 DM pro Person und Jahr in Mittelfranken an erster Stelle.

 

06.04.1997

Am 6.4.1997 findet in der Erlanger Berufsschulhalle erstmals ein Handball-Länderspiel statt. In der Woche davor halten die beiden Mannschaften aus Deutschland und China in Erlangen Trainingslager ab. Deutschland schlägt China 28:19.

 

07.04.1997  - 18.04.1997

Das Erlanger Zentrum für selbstbestimmtes Leben zeigt von 7.-18.4.1997 im Rathausfoyer unter dem Titel "Tina, 26: 63 Männer in zwei Jahren" eine Ausstellung zum Thema Gewalt in der Pflege.

 

08.04.1997

Am 8.4.1997 stattet der neue türkische Generalkonsul in Nordbayern, Sakir Fakili, OB Siegfried Balleis seinen Antrittsbesuch ab. Vor dem Hintergrund des derzeit angespannten deutsch-türkischen Verhältnisses betonen beide Gesprächspartner ihr großes Interesse an guten bilateralen Beziehungen.

 

08.04.1997

Am 8.4.1997 findet auf Einladung des CSU-Bundestagsabgeordneten Gerhard Friedrich in der Heinrich-Lades-Halle eine Diskussion zwischen mittelfränkischen Experten zum Thema "Wege aus der Arbeitslosigkeit" statt, bei der u.a. OB Siegfried Balleis, DGB-Kreisvorsitzender Wolfgang Niclas, der Betriebsratsvorsitzende bei Siemens - UBmed Werner Mönius und der Vizepräsident der IHK Nürnberg Albert Geyer referieren.

 

vor 09.04.1997

Der Stadtrat in Wladimir hat mit nur einer Gegenstimme beschlossen, dass das Erlangen-Haus in Wladimir ab sofort von allen lokalen Steuern und Abgaben befreit ist.

 

vor 09.04.1997

Der Verleger und Grafiker Gerhard Schmidt-Kaler gibt eine Neuauflage des ersten nach dem 2. Weltkrieg erschienenen Erlanger Stadtführers "100 Bilder aus Erlangen" heraus. Der Erlös kommt ausschließlich dem Kinderschutzbund zugute.

 

09.04.1997

Zum 200. Geburtstag des Erlanger Studenten Per Ulrik Kernell (geb. 9.4.1797 in Linköping/Schweden, gest. 30.3.1824 in Erlangen), der ein enger Freund des Dichters August von Platen war, hat Monika Franz eine Magisterarbeit verfasst. Einzelheiten über Kernells Leben im Bericht.

 

vor 09.04.1997

Die Unfallstatistik der Erlanger Polizeidirektion vermerkt mit 176 Verkehrsunfällen unter Alkoholeinwirkung im Jahr 1996 einen Rückgang um 13 % seit 1990. Die Schwerverletztenzahlen sind 1996 um 28 % auf 219 Opfer zurückgegangen. Unfallschwerpunkte im Stadtgebiet bleiben die Kreuzung Goethestraße/Güterhallenstraße/Güterbahnhofstraße und Paul-Gossen-Straße/Äußere Brucker Straße.

 

10.04.1997

Am 10.4.1997 übergeben die Vertreter der Audi AG Ingolstadt, Rudolf Schiller und Jürgen D. Petersen, in einer Pressekonferenz in der Heinrich-Lades-Halle sieben sogenannte Elektro-Hybridfahrzeuge an ihre künftigen Nutzer. Es handelt sich um einen auf 3 Jahre angelegten Praxistest der Audi AG, der der serienmäßigen Herstellung des sogenannten "Audi duo", der sich wahlweise mit Elektro- und Verbrennungsmotor fahren lässt, vorausgehen soll. Als erster Nutzer wird OB Siegfried Balleis seinen bisherigen Dienstwagen gegen das neue Modell tauschen.

 

10.04.1997

In der Jahreshauptversammlung des TV 1848 am 10.4.1997 wird ein neuer Vereinsvorstand gewählt. Der Vereinspräsident Wolfgang Beck bleibt weiterhin im Amt, neuer 1. Vizepräsident wird Heinz Rüger, 2. und 3. Vizepräsident sind Ursula Hahn und Ludwig Zahn.

 

11.04.1997

Am 11.4.1997 wird die neu erbaute Kristallzüchtungshalle des Instituts für Werkstoffwissenschaften eingeweiht. Halle und Labor dienen Professor Albrecht Winnacker zur Erforschung des neuartigen Halbleitermaterials Siliziumkarbid (SiC). Der Bau kostete 450 000 DM.

 

11.04.1997

Der Landesverband Bayern in der Deutschen Gesellschaft für psychotherapeutische Medizin veranstaltet am 11.4.1997 im Klinikum am Europakanal eine Arbeitstagung zum Thema "Aktuelle Brennpunkte in der Suchtforschung und Suchttherapie".

 

vor 11.04.1997

Das China-Restaurant "Peking", Friedrichstr. 1a im Obergeschoß, und das Thai Viet-Restaurant "Bangkok - Saigon", Friedrichstr. 1a im Keller, schließen in Erlangen und eröffnen am 12.4.1997 als ein China Thai Viet-Restaurant "Peking - Bangkok - Saigon" in Herzogenaurach, Erlanger Str. 7, wieder. Gleichzeitig bleibt das vormalige "Bangkok - Saigon" unter dem neuen Namen "Shangri-Lai" als Thai-China-Restaurant im Keller Friedrichstr. 1a erhalten.

 

11.04.1997

Joachim Herrmann, Erlanger CSU-Abgeordneter im Landtag und Vorsitzender der CSU-Fraktion im Stadtrat, wird am 11.4.1997 auf dem kleinen Parteitag der CSU in Fürth von Theo Waigel für den Posten des stellvertretenden CSU-Generalsekretärs vorgeschlagen und gewählt. Aus diesem Grund legt er den Fraktionsvorsitz im Erlanger Stadtrat nieder, bleibt aber weiterhin Stadtratsmitglied. Zu seinem Nachfolger als Fraktionsvorsitzender im Stadtrat wird am 21.4.1997 sein bisheriger Stellvertreter Hermann Gumbmann gewählt.

 

11.04.1997  - 12.04.1997

Die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik e.V. feiert ihr 20jähriges Bestehen am 11. und 12.4.1997 mit einem Empfang bei der Stadt Nürnberg und einem Festabend. Die Arbeitsgemeinschaft wurde am 5.3.1977 gegründet. Der Vorsitzende in Mittelfranken ist seit 1993 der Erlanger Emil Händel.

 

11.04.1997  - 13.04.1997

Die Jugendorganisation djo (Deutsche Jugend des Ostens) veranstaltet von 11.-13.4.1997 im Frankenhof ein Forum zum Thema "Deutschland auf dem Weg in die ethnische Klassengesellschaft?". Dabei geht es um die Integration junger Aussiedler und Zuwanderer nichtdeutscher Nationalität.

 

11.04.1997  - 15.05.1997

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Französischer Frühling in Bayern", die am 12.4.97 in München eröffnet wird, trägt auch Erlangen in der Zeit von 11.4.-15.5.1997 mit 35 Veranstaltungen bei. U.a. werden bereits am 11.4.97 durch OB Siegfried Balleis die Ausstellungen "Patrick Raynaud: Karawanserei - Private Storehouse" (12.4.-11.5.97) und Philippe Corentin: Bilderbuch-Illustrationen" (12.4.-4.5.97) im Palais Stutterheim eröffnet. Veranstalter sind u.a. die FAU, das Kulturamt und das Centre culturel francais.

 

12.04.1997

Am 12.4.1997 eröffnet in der Hauptstr. 80 das neue Kindermodengeschäft "Popcorn". Inhaberin ist Jutta Schamel-Spägele.

 

15.04.1997

Hedwig Fröhlich, Vorsitzende der Landsmannschaft der Oberschlesier, feiert am 15.4.1997 ihren 80. Geburtstag.

 

15.04.1997

Auf der FDP-Kreishauptversammlung am 15.4.1997 wird der 46-jährige Rechtsanwalt Claus Tetzel zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er löst damit Peter Schüler ab, der nach sechsjähriger Tätigkeit in dieser Funktion nicht mehr zur Wahl antrat. Matthias Faigle wird zum 1. Stellvertreter Tetzels gewählt.

 

16.04.1997

Nach sechsjähriger Entwicklungsarbeit von Siemens-UBMed und der Neurologischen Klinik im Klinikum am Europakanal wird im Beisein von Bürgermeister Gerd Lohwasser am 16.4.1997 im Klinikum ein neuer Computertomograph (CT) präsentiert, der Schlaganfällen vorbeugen soll.

 

16.04.1997

Am 16.4.1997 liest Manfred Krug auf Einladung der Buchhandlung Palm & Enke im Audimax aus seinem Buch "Abgehauen" vor.

 

16.04.1997

Am 16.4.1997 erhält Dinah Christine Radtke, Sozialmanagerin seit 1988 und Mitbegründerin des "Zentrums für selbstbestimmtes Leben Behinderter e.V.", von OB Siegfried Balleis das bayerische Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt.

 

17.04.1997

Auf Einladung des 1995 gegründeten Lions-Clubs "Erlangen-Hugenottenstadt" gibt das Stabsmusikcorps der Bundeswehr am 17.4.1997 in der Heinrich-Lades-Halle ein Benefizkonzert, dessen Erlös u.a. der Blindenanstalt in Nürnberg und einer Elterninitiative für gehörlose Kinder zugutekommt.

Durch dieses Konzert nimmt der Lions-Club über 12000 DM ein.

 

17.04.1997  - 18.04.1997

In der Nacht vom 17. zum 18.4.1997 wird die Rote Marter an der Straße zwischen Kosbach und Untermembach wieder umgestürzt und zerbrochen. Nach einer früheren Serie von Beschädigungen waren zwar sowohl ein schmiedeeiserner Zaun um die Marter angebracht worden, wie auch massive Armierungseisen in ihrem Inneren. Aber auch die Aufforstung des umliegenden Parkplatzes konnte die Tat nicht verhindern.

Der Bamberger Bildhauer Herbert Müller-Pröls restauriert die Rote Marter für ca. 7500 DM. Der Eigentümer der Marter, das Staatliche Forstamt Erlangen, läßt sie danach in ein Museum bringen um weitere Attacken auf das zwischen 1450 und 1550 entstandene Flurdenkmal zu verhindern.

 

18.04.1997

Das Dienstleistungsunternehmen "Access - Arbeit für Menschen mit Behinderung" in der Michael-Vogel-Straße 1b feiert am 18.4.1997 in Anwesenheit von Staatssekretär Gerhard Merkl seine offizielle Eröffnung. Das Projekt des Vereins "Zentrum für selbstbestimmtes Leben e.V.", das behinderten Menschen bei der Arbeitssuche helfen soll, läuft bereits seit Januar 1996.

 

18.04.1997

Am 18.4.1997 wird das neue Versorgungszentrum der FAU von Staatssekretär Rudolf Klinger und Universitätsrektor Gotthard Jasper eingeweiht. In dem Neubau zwischen Palmsanlage und Ulmenweg sind eine neue Apotheke und eine Zentralkantine untergebracht, die das gesamte Klinikum der FAU versorgen. Er kostete 81 Mill. DM.

 

18.04.1997

Am 18.4.1997 findet im Begegnungszentrum Fröbelstr. 6 die erste Diskussionsveranstaltung einer neuen Reihe statt, die künftig dreimal im Jahr angeboten werden soll. In Anlehnung an das Konzept von "Live aus dem Schlachthof" wird unter Leitung eines Moderators mit geladenen Gästen über ein bestimmtes Thema gesprochen, wobei sich auch das Publikum beteiligen kann. Die erste Veranstaltung findet zum Thema "Arbeit in der Krise" statt.

 

vor 18.04.1997

Die Gebäude Schronfeld 74 in Sieglitzhof (ehemalige Gaststätte "Brücken-Paulus", jetzt "Pizzeria Romano") und Burgbergstr. 70 werden in die Liste der schutzwürdigen Gebäude aufgenommen, ebenso die dreischiffige Kelleranlage der früheren Erich-Bräu unter dem Altstädter Kirchenplatz.

 

19.04.1997

Am 19.4.1997 findet auf Einladung der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) ein ökumenischer Kreuzgang durch die nach Widerstandskämpfern gegen den Nationalsozialismus benannten Straßen in Bruck (Marcel-Callo-Weg, Bonhoeffer- und Stauffenberg-Weg) statt. Anschließend erzählt Karl Kupfer, ehemaliger Erlanger Dekan, aus den Jahren des Dritten Reichs.

 

19.04.1997

Am 19.4.1997 findet in Erlangen die Frühjahrstagung des Kollegiums der Medizinjournalisten, einer bundesweiten Vereinigung von Wissenschaftsjournalisten aus dem Gesundheitsbereich, statt. Auf dem Programm steht u.a. ein Empfang bei OB Siegfried Balleis, der zum Thema "Gesundheitsstadt Erlangen" spricht. Während des Symposiums wird der ZDF-Redakteur Michael Petsch mit dem Preis "Medizin in den Medien" ausgezeichnet. Der mit 10000 DM dotierte Preis wird von dem Erlanger Arzneimittelunternehmen Pharmacia & Upjohn gestiftet.

 

19.04.1997

Auf Einladung des Eltersdorfer Ortsbeiratsvorsitzenden Robert Kleemann findet am 19.4.1997 das 1. Eltersdorfer Jugendforum statt, bei dem Jugendliche über ihre Probleme mit Stadträten sprechen. Ein Jugendvertreter für den Ortsbeirat konnte nicht gewählt werden, da nur drei Jugendliche anwesend waren.

 

20.04.1997

Am 20.4.1997 stellt Magnus Reitschuster, früher Dramaturg am Theater Erlangen, sein neues Buch "Stücke" vor, das im Verlag Junge & Sohn erschienen ist. Es enthält die Stücke "Der Prozeß des Ernst Penzoldt", "Schattengeburten", "Unser Julius" u.a., die er während seiner Erlanger Zeit geschrieben hat.

 

20.04.1997

Im Rahmen der Veranstaltungen zum 10-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft Erlangen-Jena findet am 20.4.1997 in der Heinrich-Lades-Halle ein Partnerschaftskonzert statt, bei dem das Kammerorchester Erlangen zusammen mit dem Kammerorchester Jenaer Philharmonie auftritt. OB Siegfried Balleis begrüßt die Gäste und dankt für das gelungene Konzert.

 

20.04.1997  - 25.05.1997

Das Stadtmuseum Erlangen zeigt von 20.4.-25.5.1997 die Ausstellung "Japanische Künstler im Westen". Es werden Skulpturen und bildhauerische Arbeiten des in Fürth lebenden japanischen Künstlers Kunihiko Kato und Naturbilder seiner Frau Atsuko Kato sowie Zen-Kalligraphie von Kazuaki Tanahashi gezeigt.

 

vor 22.04.1997

Der Siemens-Unternehmensbereich Antriebs-, Schalt- und Installationstechnik (ASI) will bis zum Geschäftsjahr 1998/99 in der Vorfertigung etwa 117 der 300 Beschäftigten abbauen. Darüber wird derzeit mit dem Betriebsrat verhandelt.

 

22.04.1997

Der städtische Bauausschuss beschließt in seiner Sitzung am 22.4.1997 endgültig den Abbruch des Hauses Burgbergstr. 1 am Fuß des Bergkirchweihaufgangs. An dieser Stelle soll ein zweistöckiges Wohn- und Geschäftshaus entstehen. Mit dem Abbruch wird aber erst nach der Bergkirchweih 1997 begonnen.

 

22.04.1997

Georg König (geb. in Erlangen), Präsident des Verbandes des Bayerischen Zimmerer- und Holzgewerbes, wird am 22.4.1997 von OB Siegfried Balleis mit dem Ehrenbrief der Stadt Erlangen für Verdienste im Bereich der Wirtschaft ausgezeichnet.

 

22.04.1997

Der Pfarrer der katholischen Pfarrei St. Sebald, Ferdinand Böhmer (geb. 28.7.1929), verstirbt nach kurzer, schwerer Krankheit am 22.4.1997. Ferdinand Böhmer war Mitbegründer des Caritasverbandes für die Stadt Erlangen und ab 1978 dessen Vorsitzender. Er erhielt am 13.7.1983 die Bürgermedaille der Stadt Erlangen und war Träger des Bundesverdienstkreuzes.

 

23.04.1997

Nach der Uraufführung in Regensburg zeigt das Regensburger Theaterensemble in der Inszenierung von Michael Bleiziffer ab dem 23.4.1997 das Stück "Auf eigenen Flügeln in eigene Himmel" im Markgrafentheater. Es wurde vom ehemaligen Erlanger Dramaturgen Magnus Reitschuster geschrieben.

 

23.04.1997

Am 23.4.1997 findet am Amtsgericht Fürth die Versteigerung der Neumühle mit allem Grundbesitz, Gebäuden, Mühlgängen und Gemeinde- und Fischereirechten statt. Im Artikel findet sich eine genaue Besitzauflistung. Die Neumühle befindet sich bis jetzt im Besitz der Erbengemeinschaft Biller.

 

23.04.1997

Bei der Bürgerversammlung am 23.4.1997 beklagen sich die Eltersdorfer Bürger über die teurere Stromrechnung, die sie seit dem Anschluß an die Erlanger Stadtwerke AG bezahlen müssen und über Lücken im Lärmschutzwall der Autobahn. Weitere Themen sind zu hohe Geschwindigkeiten und Lärmbelästigung durch Autofahrer.

 

24.04.1997

Der Stadtrat akzeptiert am 24.4.1997 offiziell den Namen "Röthelheimpark" für das ehemalige Kasernengelände, dessen Arbeitstitel bisher "Neustadt-Ost" lautete. Die Wirtschaftsschule kann laut Stadtratsbeschluss ihren Klassenbestand im Schuljahr 1997/98 vorübergehend von 22 auf 23 Klassen erhöhen.

 

24.04.1997

Das Geschäft "Weber am Bahnhof", das Bett-, Tisch-, Nachtwäsche führt, feiert am 24.4.1997 sein 50jähriges Bestehen mit Jubiläumsangeboten. Der Laden wurde am 1.4.1947 von Theodor und Elisabeth Weber gegründet und war zunächst im Haus der Onoldia untergebracht.

 

24.04.1997  - 25.04.1997

Zu ihrer regelmäßigen Dienstbesprechung treffen sich die bayerischen Regierungspräsidenten diesmal (24./25.4.1997) in Erlangen. Nach der Begrüßung durch OB Siegfried Balleis im Bayerischen Hof steht u.a. der Besuch der Siemens AG auf dem Programm, wo sie mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Hermann Franz und dem Vorstandsvorsitzenden von Siemens - UBMed, Professor Erich R. Reinhardt, zusammentreffen.

 

vor 25.04.1997

Erlangens Squash-Mannschaft vom 1. Erlanger SC steigt freiwillig aus der 2. Bundesliga ab, wo sie die Saison 1996/97 mit dem dritten Platz beendet, und spielt in der nächsten Saison in der Bayernliga. Gründe sind der Wegfall des Hauptsponsors KWG und der Mangel an Zweitligaspielern.

 

25.04.1997

Der neue Gedichtband von Habib Bektas "Zaghaft meine Sehnsucht" ist jetzt im Horlemann-Verlag erschienen. Am 25.4.1997 wird das Buch in der Garage, Theaterstr. 3, offiziell vorgestellt. Es spricht Sargut Sölcün.

 

25.04.1997

Das Institut für Mathematische Maschinen und Datenverarbeitung der FAU veranstaltet am 25.4.1997 einen "Tag der Informatik" mit Vorträgen und der Vorstellung eines neuen Multimedia-Labors. Er findet im Regionalen Rechenzentrum, Martensstr. 1, statt.

 

25.04.1997

Am 25.4.1997 findet das "2. Erlangen Symposium on Advances in Digital Image Communication" statt, bei dem amerikanische und deutsche Wissenschaftler über die neuesten Erkenntnisse in den Bereichen digitale Fernsehtechnik, Bildtelefone und Videoübertragung im Internet referieren. Veranstalter ist der Lehrstuhl für Nachrichtentechnik der FAU von Professor Bernd Girod.

 

25.04.1997

Ab April 1997 ist es möglich die standesamtliche Trauung ohne erhöhte Gebühren in der Orangerie durchführen zu lassen. Günter Ilgenfritz aus der Uni-Verwaltung der FAU hat sich bereit erklärt das Gebäude an jedem letzten Freitag des Monats für diesen Zweck zur Verfügung zu stellen. Am 25.4.97 kann der Leiter des Standesamts, Georg Schmeißer, die erste Trauzeremonie durchführen. Auch OB Siegfried Balleis nimmt an ihr teil und überreicht dem Brautpaar Lydia Bäßler und Roland Kostka anschließend einen Blumenstrauß und Freikarten für das Theater Erlangen.

 

26.04.1997

Schüler, Eltern und Lehrer der Hermann-Hedenus Hauptschule haben Rezepte von Prominenten gesammelt und daraus ein Rezeptbuch zusammengestellt, das auf dem "Markttag" der Schule am 26.4.1997 der Öffentlichkeit präsentiert wird.

 

27.04.1997

Die Erlanger Band JBO (früher James-Blast-Orchester) stellt am 27.4.1997 im E-Werk ihre neue CD "laut!" vor.

 

27.04.1997

Verena Winkler (geb. 27.4.1963 in Nürnberg), seit 1991 Pfarrerin in der Brucker Pfarrei Erlöserkirche, wird mit einem Festgottesdienst mit anschließendem Empfang am 27.4.1997 als neue Krankenhausseelsorgerin im Waldkrankenhaus, dem Marienhospital und der Kieferklinik installiert. Sie löst damit Friedrich Rauhut ab.

 

28.04.1997

Auf der Jahreshauptversammlung des CSU-Kreisverbandes am 28.4.1997 im Waldschießhaus wird der bisherige Vorstand bestätigt. MdB Gerhard Friedrich bleibt 1. Vorsitzender (100 von 111 Stimmen), seine Stellvertreter sind Birgitt Aßmus, Heidi Graichen, Prof. Dietrich Grille und Gerd Lohwasser.

 

28.04.1997

Am 28.4.1997 erhalten fünf Erlanger aus der Hand von OB Siegfried Balleis das Bayerische Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt. Ausgezeichnet werden die Ingenieurassistentin Christine Behnke für Verdienste um den Siemens-Chor und die Kameradschaft Siemens, der Kaufmann im Ruhestand Henry Freese für Verdienste um die Sportgemeinschaft Siemens, der Wassermeister im Ruhestand Karl Gnad für sein Engagement im SC 1926 Eltersdorf, der Elektroingenieur im Ruhestand Reinhold Michel (geb. 24.9.1931) für seinen Einsatz in der kulturellen Breitenarbeit in Stadt und Region und der Apotheker Bernd Nürmberger für sein Engagement zur Erhaltung und Belebung der historischen Innenstadt und sein heimatpflegerisches Wirken.

 

28.04.1997

Am 28.4.1997 findet das Richtfest für das neue Logistikzentrum des Siemens-Bereichs Automatisierungstechnik (AUT 2) an der Frauenauracher Str. 80 statt. Werksleiter Josef Röhrle kann auch OB Siegfried Balleis zu diesem Anlass begrüßen. Die Bauzeit betrug knapp ein Jahr, es kostete 30 Mio. DM.

 

28.04.1997  - 29.04.1997

Auf Einladung von Professor Hans-Gerd Löhmannsröben vom Institut für Physikalische und Theoretische Chemie findet vom 28.-29.4.1997 in Erlangen eine Tagung zum Thema "Organische Substanzen in der Umwelt" statt, die gleichzeitig den Beginn eines neuen interdisziplinären Forschungs- und Studienprogramms zum selben Thema darstellt.

 

29.04.1997

Im Experimentiertheater wird ab 29.4.1997 das Stück "Pompinien" von Ingeborg von Zadow mit Ildikó Rippel und Katharina Tank in den Hauptrollen gezeigt.

 

29.04.1997

Der FH-Student Gilbert Krapf erhält am 29.4.1997 den Förderpreis "Regeneratio '96" der Münchner Stadtwerkeüberreicht. Grundlage dafür ist seine Dissertation über die beiden Erlanger Wasserkraftwerke Wöhrmühle und Thalermühle. Geschichtliches zu Wöhr- und Thalermühle im Artikel.

 

29.04.1997

Am 29.4.1997 treffen sich nach einem Jahr Amtszeit die drei CSU-Oberbürgermeister Siegfried Balleis, Wilhelm Wenning und Ludwig Scholz um Bilanz zu ziehen. Im Fürther Gasthof Weigel sehen die Oberbürgermeister von Erlangen, Fürth und Nürnberg bereits positive Entwicklungen während des letzten Jahres. Als Beispiele nennen sie die Entstehung eines Dienstleistungszentrums fürs Baugewerbe in Nürnberg, eines Projektmanagement-Teams in Erlangen und eines Gewerbehofes in Fürth.

 

30.04.1997

Der renommierte amerikanische Chirurg, Professor Georg Frank Sheldon, besucht im Rahmen einer Europareise auch die Erlanger Universitätsklinik und hält einen Vortrag. Er spricht am 30.4.1997 über "Die Entwicklung des Gesundheitssystems und die Gesundheitsreform in den USA".

 

30.04.1997

Zum 30.4.1997 tritt Günter Heilmann, Architekt und seit 32 Jahren Leiter des Amts für Stadtentwicklung und Stadtplanung, in den Ruhestand. Aus diesem Anlass verabschiedet OB Siegfried Balleis den gebürtigen Erlanger an diesem Tag offiziell aus dem Dienst.

 

01.05.1997

Am 1.5.1997 tritt ein Kooperationsvertrag in Kraft, den der Rektor der FAU Gotthard Jasper und Peter Rothemund, Geschäftsführer der Enzensberg-Gruppe, unterschrieben haben. Dabei geht es um eine künftige, enge Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Krankenversorgung, der Forschung und der Fort- und Weiterbildung zwischen der Medizinischen Fakultät der FAU und der auf Rehabilitationsmedizin spezialisierten Fachklinik Herzogenaurach.

 

01.05.1997

Der "Tag der Arbeit" wird am 1.5.1997 traditionsgemäß mit einem Demonstrationszug der Erlanger Gewerkschaften durch die Stadt begonnen. Dazu geben die Gewerkschaften ihre Stellungnahmen zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit und der Schaffung neuer Arbeitsplätze ab.

 

01.05.1997

Auch dieses Jahr findet am 1. Mai wieder eine Fahrrad-Rallye statt. Bei der vierten "Rädli" gibt es vier verschiedene Routen, leichtere für Familien mit Kindern, schwierigere für Profis, zu befahren und 57 Haltestationen. Über 50 Gruppen und Vereine haben sich für die "Rädli" angemeldet.

 

02.05.1997

Das Bayerische Fernsehen sendet am 2.5.1997 unter dem Titel "Die Welt in Bildern deuten" einen Fernsehfilm über Leben und Werk von Ernst Penzoldt, der von Erica Reese gedreht wurde.

 

02.05.1997  - 11.05.1997

Von 2.-11.5.97 findet in Erlangen und im Großraum das 10. Internationale Figurentheater-Festival statt. Dazu veröffentlicht das Kulturamt Erlangen die dritte Ausgabe der Zeitschrift "Puck", die sich dem Thema "Stellung und Funktion der Puppe in der Gesellschaft" widmet. Der Figurentheater-Preis der Stadt Erlangen kann aus Geldmangel diesmal nicht vergeben werden.

 

03.05.1997

Professor Hans-Jürgen Kuzel (geb. am 6.2.1932 in Bensheim-Auerbach), Inhaber des Lehrstuhls für Mineralogie an der FAU, ist am 3.5.1997 verstorben.

 

05.05.1997

Am 5.5.1997 veranstaltet die FAU einen Tag der Medizintechnik im Gebäude Verfahrenstechnik, Cauerstr. 4, der auch von "Bayern innovativ" unterstützt wird. Mit Führungen, Postern und Vorträgen wird gezeigt, wie durch den direkten Kontakt zwischen Unternehmen und Wissenschaftlern der Gedankenaustausch und Wissenstransfer auf diesem Gebiet gefördert wird.

 

vor 06.05.1997

Professor Oskar Kurer (geb. 1948 in der Schweiz) ist der Nachfolger von Professor Helmut Winterstein auf dem Lehrstuhl für Volkwirtschaft am Institut für Staats- und Versicherungswissenschaft.

 

06.05.1997  - 16.05.1997

Vom 6.-16.5.1997 ist im Rathaus-Foyer die Ausstellung "25 Jahre Spiel- und Lernstuben des Jugendamtes der Stadt Erlangen" zu sehen.

 

07.05.1997

Die Technische Fakultät der FAU verleiht dem ehemaligen Rektor der FAU, Professor Nikolaus Fiebiger, am 7.5.1997 die Ehrendoktorwürde. Den äußeren Rahmen für die Auszeichnung bildet ein Festakt zum 15-jährigen Bestehen des Studiengangs für Fertigungstechnik. Der Studiengang Fertigungstechnik wurde am 1.4.1982 an der FAU eingeführt. Er wird ab 1.10.1997 durch die neuen Studiengänge "Produktion in der Elektrotechnik" und "Rechnerunterstützte Forschung und Produktentwicklung" ergänzt.

 

07.05.1997

Die Bayerische Landesanstalt für Bienenzucht feiert am 7.5.1997 mit dem Besuch der Landtagsabgeordneten Fritz Loscher-Frühwald, Christoph Maier und Joachim Herrmann ihr 90-jähriges Bestehen.

 

07.05.1997  - 15.10.1997

Von 7.5.-15.10.1997 zeigt der Arbeitskreis Frauenaurach des Heimat- und Geschichtsvereins Erlangen im Amtshausschüpfla eine Ausstellung mit dem Titel "Einfluß städtischer Mode auf ländliches Kleidungsverhalten, dargestellt an Beispielen aus dem Raum Frauenaurach von 1770 - 1930", die von Jutta Triantafyllidis und Marianne Krauß erarbeitet worden ist.

 

08.05.1997

Das Ehepaar Sigrid Klever (geb. 1963 in Sulzbach-Rosenberg) und Michael Fricke (geb. 1965 am Starnberger See) wird am 8.5.1997 in sein neues Amt als Pfarrer in der Erlösergemeinde eingeführt. Sie teilen sich die Stelle, die vorher Verena Winkler innehatte.

 

vor 08.05.1997

Der in Erlangen lebende Schriftsteller Gerhard Rollmann (geb. in Teplitz/Böhmen) hat einen neuen Roman im Verlag Druckhaus Mayer Jena-Erlangen veröffentlicht. Der Antikriegsroman "Der verfehlte Weg" umfasst die Geschichte einer Familie zwischen 1880 und 1945.

 

08.05.1997  - 11.05.1997

Auf dem Parkplatz des Siemens-Gerätewerks trifft sich vom 8.-11.5.1997 die Alt-Opel-Interessengemeinschaft, einer der größten Markenclubs für Oldtimer. Über 1000 Opel-Liebhaber führen Auto-Veteranen vor.

 

08.05.1997  - 11.05.1997

Von 8.-11.5.1997 feiert die Freiwillige Feuerwehr Dechsendorf ihr 100-jähriges Bestehen. Sie wurde am 28.5.1897 gegründet. Höhepunkt der Veranstaltungen ist ein Festzug, der am 11.5. mit 90 Vereinen stattfindet. Die Schirmherrschaft hat OB Siegfried Balleis übernommen.

 

10.05.1997

Die Buchhandlung Palm & Enke veranstaltet am 10.5.1997 zum Tag des Buches (eingeführt im Jahr 1979 vom Börsenverein des deutschen Buchhandels) eine Aktion unter dem Motto: "Fakten zum Buch". Am 23.4.1997 findet der von der UNESCO organisierte Welttag des Buches statt.

 

11.05.1997  - 10.08.1997

Auch dieses Jahr veranstaltet das Kulturamt Erlangen zwischen 11.5. und 10.8.1997 die Konzertreihe "Sonntagskonzerte im Schloßgarten". Termine für die ersten vier der insgesamt acht Konzerte sind 11. und 25.5., 8. und 29.6.1997.

 

vor 14.05.1997

Die amerikanische Firma WorldSpace Management Corporation (Hauptsitz Washington) hat in Tennenlohe ihr Deutschland-Büro eröffnet. Sie wird die Südhalbkugel über Satellit mit digitalem Rundfunk versorgen. Für die neuen technischen Standards ist exklusiv die Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Telekommunikations- und Multimediatechnik in Tennenlohe verantwortlich. Die amerikanische Firma arbeitet mit einem geschätzten Risikokapital von 1 Milliarde Dollar.

 

14.05.1997

Der Stadtrat beschließt in der Sitzung vom 14.5.1997 einstimmig im Rahmen der Aktion "Hilfe zur Arbeit" 21 neue Stellen für langzeitarbeitslose Sozialhilfeempfänger bei der Stadt zu schaffen. 15 Stellen sind für die Gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der Arbeit (GGFA) gedacht, sechs Stellen für den städtischen Bauhof.

 

14.05.1997

Als letzte der größeren Städte in der Region erhält nun auch Erlangen einen Mietspiegel. Er soll bis zum Jahresende vorliegen. Derzeit sind die Interviewer mit Fragebögen unterwegs, die bis 21.10.96 bei der Abteilung Statistik und Controlling abgegeben werden müssen.

Am 14.5.1997 wird der erste für Erlangen erarbeitete Mietspiegel in einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

14.05.1997

Am 14.5.1997 gründet sich im Büro von Bündnis 90/Die Grünen in der Feldstr. 22 eine "Grüne Hochschulrunde", die sich für ökologische, demokratische und soziale Politik engagieren will.

Am 8.7.1997 unternimmt die Partei Bündnis 90/Die Grünen im Rahmen einer Veranstaltung im Kulturtreff, bei der die Bundestagsabgeordnete Elisabeth Altmann zur Zukunft der Hochschule spricht, einen zweiten Anlauf zur Gründung einer "Grünen Hochschulrunde".

 

14.05.1997

Michael Ritzer (geb. 19.12.1904 in Möhrendorf) verstirbt am 14.5.1997 in Buckenhof. Der Träger des Bundesverdienstkreuzes, der Kommunalen Verdienstmedaille des Freistaates Bayern und des Goldenen Ehrenrings der Stadt Erlangen (9.1.1970) trat bereits 1920 in die Gewerkschaft und 1924 in die SPD ein. Große Verdienste erwarb er sich in der Nachkriegszeit im Deutschen Gewerkschaftsbund und der SPD. Er war 38 Jahre lang im Buckenhofer Gemeinderat.

 

15.05.1997

Am 15.5.1997 trägt sich Altbundeskanzler Helmut Schmidt auf Schloß Atzelsberg, wohin ihn OB Siegfried Balleis zu einem Empfang eingeladen hatte, in das Goldene Buch der Stadt Erlangen ein. Anlass seines Besuchs in Erlangen war eine Einladung des Zentralinstituts für biomedizinische Technik der FAU, das er vorher besichtigte.

 

15.05.1997  - 26.05.1997

Nach 74 Jahren (zuletzt 1923) schenkt Steinbach-Bräu an der Bergkirchweih 1997 auf dem eigenen Keller wieder eigenes Bier aus. Damit sind auf der Bergkirchweih wieder zwei Erlanger Brauereien vertreten.

 

vor 17.05.1997

Die Erlanger Band "Honey Sweet & The 7Ups" wird heuer 10 Jahre alt und gibt ihre zweite CD unter dem Titel "Unsere Zweite" heraus. In der Band spielen behinderte und nichtbehinderte Musiker zusammen.

 

vor 25.05.1997

Abbas Usta und sein Sohn Abdulla haben, laut Pfarrer Friedrich Hirschmann, bereits Anfang Mai ihr seit 21 Monaten währendes Kirchenasyl in der evangelischen Martin-Luther-Pfarrei in Büchenbach verlassen und sind untergetaucht.

Der älteste Sohn Abdulla der kurdischen Familie Usta erhält durch die Heirat mit einer in Deutschland geborenen Türkin ein Aufenthaltsrecht und wird daher aus der Abschiebehaft entlassen. Für die übrigen Familienmitglieder jährt sich der Aufenthalt im Kirchenasyl zum zweiten Mal.

Im Januar 1998 befindet sich der Rest der Familie Usta noch immer im Kirchenasyl.

 

26.05.1997  - 28.05.1997

Von 26.-28.5.1997 birgt ein Nürnberger Sprengkommando an einer Baustelle, Erlenfeld 1, über tausend Körper und Zünder von Handgranaten.

 

27.05.1997

Im Experimentiertheater der FAU, Bismarckstr. 1, wird ab 27.5.1997 "Ein Sturm" nach Motiven von William Shakespeare aufgeführt. Andreas Jüttner führt Regie.

 

27.05.1997

Die Städte und Landkreise der Region Nürnberg und die chinesische Metropole Shenzhen gehen am 27.5.1997 eine Partnerschaft ein, mit dem Ziel, zum gegenseitigen Nutzen den Austausch und die Zusammenarbeit in den Bereichen Wirtschaft, Handel, Wissenschaft und Technologie, Kultur, Sport, Gesundheits- und Bildungswesen sowie anderen, beidseits interessierenden Bereichen zu fördern und die Kooperation zu intensivieren. Den Partnerschaftsvertrag unterzeichnen stellvertretend für die Städte Nürnberg, Fürth, Erlangen und Schwabach OB Ludwig Scholz, stellvertretend für die Landkreise Nürnberger Land, Fürth, Erlangen-Höchstadt und Roth Landrätin Gabriele Pauli, für die Sonderwirtschaftszone Shenzhen Oberbürgermeister Li Zibin. Zusätzlich wird ein Handelsabkommen zwischen der Industrie- und Handelskammer Nürnberg (IHK) und ihrem Pendant in Shenzhen abgeschlossen.

 

28.05.1997

Der Erlanger Bluesrocker Thomas "Wulli" Wollschläger stellt am 28.5.1997 im Jugendclub Omega seine neueste CD "Just for you" vor.

 

29.05.1997

Am 29.5.1997 jährt sich die Einführung einer kommunalen, weltlichen Gemeindeverwaltung für die Erlanger Neustadt durch das Polizeireglement zum 300. Mal. Am 29.5.1697 wurde die presbyterianische Verwaltung der Hugenottengemeinde aufgehoben.

 

vor 31.05.1997

Die Umfrage der Stiftung Warentest, veröffentlicht in der Zeitschrift "test", ergibt, dass 1997 Münster (Westfalen) unter 62 geprüften Städten die fahrradfreundlichste ist. Erlangen belegt in der Statistik den zweiten Platz. Bei der letzten Umfrage im Jahr 1994 lag Erlangen noch vor Münster auf dem ersten Platz.

 

31.05.1997

Das Erlanger Spielwarengeschäft "Die Kinderstube" in der Hauptstr. 13 feiert sein 70-jähriges Bestehen mit einem Kindertag am 31.5.1997.

 

01.06.1997

Der gebürtige Thüringer Udo N. Wagner (54) wird zum 1.6.1997 in den Vorstand des Bereichs Anlagentechnik der Siemens AG berufen. Dort übernimmt er die kaufmännische Leitung, wenn sein Vorgänger Hans-Wolfgang Scheler zum Ende des Geschäftsjahres in den Ruhestand geht.

 

01.06.1997

Wolfgang von Rimscha (geb. in Riga), Leiter des Rechtsamts der Stadt Erlangen, feiert am 1.6.1997 seinen 60. Geburtstag.

 

01.06.1997

Professor Hans Wilhelm Bergmann, seit 1985 am Lehrstuhl für Werkstoffwissenschaften II (Metalle) der FAU, wird am 1.6.1997 Inhaber des Lehrstuhls für Metallische Werkstoffe (Materialwissenschaften III) an der Universität Bayreuth.

 

vor 03.06.1997

In einem Schreiben teilt die Regierung von Mittelfranken der Stadt Erlangen und den beteiligten Landkreisen mit, dass aus gegenwärtiger Sicht die drei Gebietskörperschaften finanziell nicht in der Lage seien eine Maßnahme wie den Bau der Stadt- Umlandbahn (StUB) zu beginnen. Daher stünden auch keine staatlichen Fördergelder für dieses Projekt zur Verfügung. Damit gilt das Unternehmen als beendet.

 

03.06.1997

Am 3.6.1997 hat das Theaterstück "Also bis denn wa. Hörschte? Bis Denver" von Oliver Bukowski im Erlanger Experimentiertheater Premiere. Für die Regie und Inszenierung ist Patrick Kleinschmidt verantwortlich. Volker Holzmann und Christian Haffmann spielen die Hauptrollen.

 

04.06.1997

Die freie Erlanger Theatergruppe "Dward" hat am 4.6.1997 im E-Werk mit ihrem neuen Stück "Hanni und Nanni" Premiere. Dabei spielen die drei Schauspielerinnen Julia Stöter, Juliane Schröter und Petra Polimeno 16 verschiedene Rollen. Regie bei dem Stück, das sich an die Jugendbücher der britischen Autorin Enid Blyton anlehnt, führt Martin Füg.

 

05.06.1997

Am 5.6.1997 findet die Einweihung des Neubaus, Am Pestalozziring 6, des Vereins "Die Wabe e.V." in Anwesenheit von Gerhard Merkl, Staatssekretär im bayerischen Arbeits- und Sozialministerium, und Bürgermeister Gerd Lohwasser statt. Der 1987 gegründete Verein (Vorsitzender: Hans-Ludwig Siemen) zur sozialen und beruflichen Wiedereingliederung psychisch kranker Menschen unterhält bereits betreute Wohngemeinschaften in der Luitpoldstr. 17 und ein therapeutisches Wohnheim auf dem Gut Eggenhof in Uttenreuth. In dem Neubau in Eltersdorf sind die Werkstätten für psychisch Behinderte und eine Selbsthilfefirma untergebracht.

 

05.06.1997

Am 5.6.1997 stellt die Presl-Gruppe vor dem Amtsgericht Deggendorf einen Vergleichsantrag. Sie ist mit ihren 13 ambulanten Nachsorgezentren, den Bavaria-Kliniken, in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Auch die Klinik-Bavaria in Erlangen, Karl-Zucker-Str. 10, ist mit ihren derzeit 68 Vollbeschäftigten davon betroffen.

Die Liquidität der "Klinik Bavaria" konnte in Verhandlungen zwischen Geschäftsführer und beteiligter Bank im Wesentlichen wieder hergestellt werden. Neue Investoren müssen jedoch gefunden werden.

Am 30.7.1997 wird ein Anschlusskonkursverfahren eröffnet. Der Betrieb der Bavaria-Klinik geht jedoch weiter. An einen Abbau der 42 Beschäftigten ist nicht gedacht. Die Erlanger Filiale der Bavaria-Kliniken ist im Mai 1995 eröffnet worden.

Der Konkursverwalter stellt am 31.8.1997 den Betrieb der Bavaria Klinik ein. Dennoch haben die zuletzt über 30 Vollzeitkräfte noch Hoffnung, dass eine neue Betreibergesellschaft zustande kommt.

Am 16.12.1997 findet die Versteigerung der Konkursmasse statt.

 

05.06.1997  - 27.06.1997

Der Kunstverein zeigt von 5.-27.6.1997 in seiner Neuen Galerie, Hauptstr. 72, Collagen und Malereien des Künstlers Thomas Koch (geb. 1959 in Bochum).

 

05.06.1997  - 19.09.1997

Von 5.6.-19.9.1997 sind im Haus "Offene Tür Erlangen" am Katholischen Kirchenplatz Keramiken von Karin Fey und farbenfrohe Bilder von Jutta Cuntze zu sehen.

 

06.06.1997

Die 17-köpfige Erlanger Hobbytheatergruppe "Mimose" hat am 6.6.1997 mit dem Stück "Ein Sommernachtstraum" von William Shakespeare Premiere. Das Stück wird in den Gossenhallen an der Güterhallenstraße aufgeführt. Regie führt Johannes Peter Haas.

 

06.06.1997

Am 6.6.1997 findet im "Deutschen Haus", Luitpoldstr. 25, die Gründungsversammlung des "Fördervereins Erlanger Grillen" statt, die es Musikfreunden ermöglichen soll den Kammerchor Erlanger Grillen materiell und ideell zu unterstützen.

 

06.06.1997  - 08.06.1997

Von 6.-8.6.1997 findet in der Erlanger Heinrich-Lades-Halle die Landesversammlung der Jungen Union unter dem Motto "Bayern packt's - Unsere Heimat im globalen Wettbewerb" statt. Prominente Redner sind die Spitzenvertreter der CSU Edmund Stoiber und Theo Waigel, die zu den bundesweit strittigen Themen Einführung des Euro und Steuererhöhungen Stellung nehmen.

 

06.06.1997  - 08.06.1997

Die Nordische Abteilung des Instituts für deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft der FAU veranstaltet zu Ehren des 200. Geburtstages des schwedischen Romantikers Per Ulrik Kernell vom 6.-8.6.1997 ein Symposium zum Thema "Salonkultur und Reiselust; nordische und deutsche Literatur im Zeitalter der Romantik".

 

06.06.1997  - 08.06.1997

Die beiden Rotary-Clubs Erlangen (gegründet 1980, Präsident ist Friedrich Kappius) und Erlangen-Schloß (gegründet 1993, Präsident ist Peter Schwegmann) sind vom 6.-8.6.1997 Gastgeber der Distriktskonferenz 1997 für den Bereich Nordost-Bayern und Sachsen. Der offizielle Festakt findet am 7.6. in der Aula des Schlosses statt. Dabei begrüßt OB Siegfried Balleis die über 200 Gäste.

 

07.06.1997

Gerhard Edmund Hesse (geb. 21.7.1908), emerit. Professor für organische Chemie, verstirbt im Alter von 88 Jahren am 7.6.1997.

 

07.06.1997

Die Freie Waldorfschule Erlangen veranstaltet am 7.6.1997 einen Tag der offenen Tür. Anlass ist das erste Abitur, das diese Schule ausrichtet.

 

07.06.1997

Die Fahrer der Oldtimer der 42. Internationalen Schnauferl-Rallye, die diesmal von der Landesgruppe Nordbayern im Allgemeinen Schnauferl-Club (ASC) veranstaltet wird, machen am 7.6.1997 in Erlangen einen Zwischenstopp, bei dem die Fahrzeuge besichtigt werden können.

 

07.06.1997

Am 7.6.1997 feiert die Erlanger Geschäftsstelle der Volksfürsorge Deutsche Lebensversicherung AG, Nürnberger Str. 1, ihr 10jähriges Bestehen mit einer Jubiläumsversammlung. Die Volksfürsorge nahm in Erlangen im Mai 1987 ihren Betrieb auf.

 

08.06.1997  - 03.08.1997

Vom 8.6.-3.8.1997 ist im Stadtmuseum Erlangen die Wanderausstellung "Gegenwind", die sich mit der Geschichte des Fahrrads befasst, zu sehen.

 

vor 09.06.1997

Bei den deutschen Jugendmeisterschaften im Schwimmen gelingt es der 15-jährigen Hannah Stockbauer den Titel über drei Disziplinen (200, 400 und 800 m Freistil) zu gewinnen und sich damit für die Jugendeuropameisterschaft im Glasgow zu qualifizieren. Kurt Böhm, der deutscher Jugendmeister über 400 m Lagen und 200 m Schmetterling wird, kann sich ebenfalls für die Europameisterschaft qualifizieren. Beide schwimmen für die Schwimmsportgemeinschaft Erlangen (SSG).

 

10.06.1997  - 23.06.1997

Von 10.-23.6.1997 wird in Bayern das Volksbegehren "Schlanker Staat ohne Senat" durchgeführt. Zur Vorbereitung liegt das Wählerverzeichnis der Stadt vom 21.-24.5.1997 aus.

Interview mit Synodalpräsident Dieter Haack zur Arbeit des Bayerischen Senats.

Das Volksbegehren zur Abschaffung des Senats ist bayernweit erfolgreich verlaufen. Im Oktober 1997 wird nun der Volksentscheid stattfinden. Die Beteiligung in Erlangen liegt bei 13,53 %. Von 72179 Wahlberechtigten haben sich 9737 in die Listen eingetragen.

 

11.06.1997  - 14.06.1997

Von 11.-14.6.1997 veranstaltet die FAU die Tage der Forschung. Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen berichten über ihre Tätigkeit und bieten Führungen und Demonstrationen für den interessierten Laien an.

 

vor 12.06.1997  - 30.06.1997

Siemens informiert zeigt in seinen Räumen in der Nürnberger Str. 51 bis 30.6.1997 eine Ausstellung mit Fotos alter Geräte von Siemens, die alle noch in Betrieb sind. Die Ausstellung, die zum Xenia-Rahmenprogramm gehört, zeigt Siemens-Geräte, die zwischen 1907 und 1960 produziert worden sind.

 

12.06.1997

Die Erlanger Autorin Inge Meidinger-Geise hat unter dem Titel "Zeitsand" einen neuen Lyrikband veröffentlicht, den sie am 12.6.1997 in der Nürnberger Stadtbibliothek mit einer Lesung der Öffentlichkeit vorstellt. Daneben erscheint, ebenfalls im Spätlese-Verlag, ein zweiter Gedichtband mit dem Titel "Mit durchsichtigen Worten".

 

12.06.1997  - 15.06.1997

Von 12.-15.6.1997 findet auf dem Schloßplatz das vierte Erlanger Winzerfest statt. Wieder werden über 500 Weine und Sekte aus rheinlandpfälzischen Weingebieten angeboten.

 

12.06.1997  - 30.06.1997

Die Siemens AG zeigt anlässlich ihres 150jährigen Bestehens im Jahr 1997 die Ergebnisse eines Ideenwettbewerbs mit dem Titel "Xenia - Unsere Stadt im Informationszeitalter". Xenia ist die offizielle Eröffnungsveranstaltung zum Jubiläumsjahr der Siemens AG in der Region Nürnberg/Fürth/Erlangen/Forchheim und findet von 12.-30.6.97 in der Heinrich-Lades-Halle statt. Zahlreiche Begleitveranstaltungen wie Stadtführungen, Theater, Kabarett und Lesungen vervollständigen das Programm. Zu den prominenten Eröffnungsgästen gehört die bayerische SPD-Vorsitzende Renate Schmidt. Unter den 15 preisgekrönten Beiträgen zum Xenia-Wettbewerb befinden sich 7 Erlanger Beiträge. Die Grundschüler der Loschgeschule und die Erlanger Künstlerin Ulla Schödel haben dabei jeweils eine silberne Statue und 1000 DM gewonnen.

 

14.06.1997

Der am 24.11.1991 gegründete "Zonta Club Erlangen Area" wird am 14.6.1997 in der Orangerie offiziell in den weltweiten Zonta-Verbund aufgenommen. Die Vorsitzende des Erlanger Zonta Clubs, Hannelore Orbens, kann bei der Feierlichkeit eine Charter-Urkunde der in Chicago residierenden Dachorganisation entgegennehmen. In den 1200 Zonta-Clubs in 68 Ländern haben sich Frauen zusammengeschlossen, um ideelle und finanzielle Hilfestellung bei Projekten zugunsten Bedürftiger zu leisten. Darüber hinaus geht es ihnen um die Verbesserung von Status, Bildungsstand und Möglichkeiten der Frauen in allen Bereichen.

 

15.06.1997

Am 15.6.1997 begeht die neuapostolische Gemeinde Erlangens mit einer Feierstunde die Fertigstellung der Renovierungsarbeiten an ihrer Kirche, Schuhstr. 39 1/2, die bereits im April 1996 begonnen hatten. Bürgermeister Gerd Lohwasser spricht ein Grußwort an die heute 309 Mitglieder zählende Gemeinde.

 

16.06.1997  - 23.06.1997

Von 16.-23.6.1997 findet der Aktenrückzug des Stadtarchivs in das Magazin Dreycedern statt. Aus diesem Grund ist das Stadtarchiv von 16.-27.6.1997 geschlossen. Die Akten mußten wegen des Toiletteneinbaus im Keller des Erich-Hauses seit Mai 1995 (Umzugsdauer: Di. 2.5. - Mi. 10.5.1995, Schließung des Archivs: Di. 2.5. - Fr. 12.5.1995) in 1914 Umzugskartons im Keller des Albert-Schweitzer-Gymnasiums gelagert werden.

 

17.06.1997

Am 17.6.1997 verstirbt Georg Maier (geb. 5.12.1924), Träger des Ehrenbriefes der Stadt Erlangen und der Verdienstmedaille der BRD. Georg Maier hat sich in seinem Geburtsort Dechsendorf große Verdienste um die Sportförderung, den Fremdenverkehr und die Brauchtumspflege erworben. Darüber hinaus war er von 1966 bis 1972 im Gemeinderat, dann ab 1984 im Ortsbeirat Dechsendorf tätig.

 

vor 17.06.1997

Nach Abschluss der neusten Serie der Zeitschrift "Focus" über "Deutschlands Universitäten im Test", bei der in 18 verschiedenen Studienfächern Ranglisten erstellt wurden, schneidet die FAU durchwegs mittelmäßig ab.

 

18.06.1997

Am 18.6.1997 feiert der Verein "Notruf und Beratung für vergewaltigte Mädchen und Frauen e.V.", Gerberei 4, sein 10jähriges Bestehen. Die Notrufgruppe arbeitete bereits im ursprünglichen Frauenzentrum in der Nürnberger Straße, bevor dieses abgerissen wurde. 1986 formierte sie sich wieder und nahm im April 1987 im neuen Frauenzentrum, Gerberei 4 (Einweihung 8.3.1987), die Arbeit auf. Der Eintrag ins Vereinsregister folgte am 17.8.1989.

 

19.06.1997

Am 19.6.1997 findet in der Friedrich-Rückert-Schule die offizielle Amtseinführung Gerd Lohwassers zum neuen Stadtschulrat statt. Günter Scharff, Leiter der Schulabteilung der Regierung von Mittelfranken, führt die Amtseinführung durch.

 

20.06.1997

Das Theater Erlangen führt das Stück "Cyrano de Bergerac" in einer Inszenierung von Andreas Hänsel auf. Die Premiere findet am 20.6.1997 im Markgrafentheater statt, in dem für das Stück aufwendige Umbauten vorgenommen werden.

 

20.06.1997

Am 20.6.1997 erhält die Erlangerin Herta Aue durch Staatssekretär Rudolf Klinger im Erlanger Rathaus das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Sie wird damit für ihren jahrzehntelangen Einsatz für Notleidende und Hilfsbedürftige in der ehrenamtlichen Caritas-Arbeit geehrt.

 

20.06.1997  - 22.06.1997

Von 20.-22.6.1997 veranstaltet der Bayerische Turnerbund in Erlangen die zweite Landesgymnaestrada (die erste fand 1992 in Ingolstadt statt). Vom Rathaus- bis zum Schloßplatz soll auf der Straße Gymnastik und Turnen vorgeführt werden und jeder zum Mitmachen eingeladen sein.

Die Landesgymnaestrada beginnt zum Auftakt am 19.6.1997 bereits mit einem Stadtstaffellauf. Die Eröffnungsveranstaltung findet jedoch erst am 20.7.1997 statt. Die Schirmherrschaft übernimmt der bayerische Kultusminister Hans Zehetmair. Durch den Dauerregen lässt die Zuschauerzahl gerade bei den Außenveranstaltungen zu wünschen übrig.

 

20.06.1997  - 23.06.1997

Von 20.-23.6.1997 findet im Ortsteil Kriegenbrunn die Kirchweih statt.

 

21.06.1997

Zertifizierung des Unternehmens Mauss Bau nach DIN EN 9001 (Qualitätsmanagement).

 

21.06.1997  - 29.06.1997

Von 21.-29.6.1997 findet auf dem Festplatz des ehemaligen Kasernengeländes (Röthelheimpark) an der Hartmannstraße die regionale Verbrauchermesse "Schaufenster Erlangen" statt. Es nehmen über 150 Aussteller daran teil.

 

22.06.1997

Am 22.6.1997 verstirbt Robert Anderka (geb. 17.4.1910), ehemaliger Rendant der evangelisch-lutherischen Gesamtkirchenverwaltung. Von 1949 bis 1975 war er für das gesamte Finanzwesen der Kirche verantwortlich. Robert Anderka ist Träger des Bundesverdienstkreuzes und der Bürgermedaille der Stadt Erlangen.

 

23.06.1997

Am 23.6.1997 feiert das Studentenwerk Erlangen-Nürnberg sein 75jähriges Bestehen. Interview mit dem langjährigen Geschäftsführer Heinz-Dieter Zimmermann. Der Festakt findet im Beisein von Ministerpräsident Edmund Stoiber mit etwa 250 Gästen statt.

 

23.06.1997

Am 25.2.1997 beginnen auf dem Parkgelände an der Schwabachanlage die Rodungsarbeiten für das neue "Nordklinikum", in dem als nichtoperativem Zentrum die Medizinische Klinik I und II, sowie die internistische Röntgendiagnostik untergebracht werden sollen. Die Grundsteinlegung findet am 23.6.1997 statt.

Bei der Grundsteinlegung für den Bauabschnitt "Nichtoperatives Zentrum" am 23.6.1997 führen Ministerpräsident Edmund Stoiber, Innenminister Günther Beckstein, Uni-Kanzler Thomas Schöck, Uni-Rektor Gotthard Jasper, OB Siegfried Balleis, der Dekan der Medizinischen Fakultät Prof. Gerhard Lehnert und der Direktor des Klinikums Prof. Rolf Sauer den ersten Spatenstich gemeinsam aus.

Ab dem 12.1.1998 ist die Neue Straße wegen des Baus des "Nichtoperativen Zentrums" der FAU ab dem Maximiliansplatz für den Verkehr gesperrt.

Der Neubau des Nichtoperativen Zentrums erreicht bereits Erdgeschoßhöhe. Die Neue Straße soll Anfang November wieder für den Durchgangsverkehr geöffnet werden.

 

24.06.1997

Die freie Theatergruppe "Bühnenknechte" hat am 24.6.1997 mit dem Max-Frisch-Stück "Die große Wut des Phillip Hotz" im E-Werk Premiere. Regie führt Uwe Scheer.

 

vor 25.06.1997

Das Klinikum am Europakanal hat nach der dem Gesundheits- und Krankenhausausschuß des Bezirks Mittelfranken vorgelegten Jahresbilanz für 1996 mit einem Verlust von 3,53 Millionen DM abgeschlossen. Gegenüber einem erwarteten Minus von 5,7 Millionen DM wurde eine Verbesserung von 2,2 Millionen DM erzielt.

 

vor 25.06.1997

Der Historiker Peter Fleischmann gibt unter dem Titel "Nürnberg mit Fürth und Erlangen" im renommierten duMont-Verlag einen Kunst-Führer über die Region heraus, in dem Erlangen mit einem eigenen Kapitel vertreten ist.

 

25.06.1997

Der Diakon Achim Falk wird am 25.6.1997 offiziell als neuer Geschäftsführer der Evangelischen Jugend in sein Amt eingeführt. Allerdings ist er bereits seit Anfang April in dieser Funktion tätig.

 

25.06.1997  - 25.07.1997

Von 25.6.-25.7.1997 wird im Rathausfoyer eine dreigeteilte Ausstellung zum "Medizinstandort Erlangen / Stadt der Gesundheit: ein Thema - viele Facetten" präsentiert. Im ersten Teil stellen medizintechnische und pharmazeutische Unternehmen sich und ihre Produkte unter dem Motte "Schrittmacher Erlangen" vor. Dabei werden auch Entwürfe verschiedener Signets, die auf dem Erlanger Stadtlogo basieren, gezeigt. Ein solcherart modifiziertes Logo soll in Zukunft die wirtschaftlichen und öffentlichen Erlanger Aktivitäten im medizinischen Bereich optisch "bündeln". Im zweiten Teil präsentiert sich unter dem Titel "Wissenschaft für jedermann" die Medizinische Fakultät der FAU. Im dritten Teil berichten Wohlfahrtsverbände, Waldkrankenhaus und das Klinikum am Europakanal unter dem Motto "Mach Dich klug - mach mit" über ihre Arbeit. Während der ganzen Ausstellungsdauer stellen sich auch die ortsansässigen Krankenkassen vor.

 

26.06.1997

Die Mitgliederversammlung des Büchenbacher Sportclubs (BSC) am 26.6.1997 endet ergebnislos. Der Verein ist mit 1,2 Millionen DM verschuldet und zahlungsunfähig. Obwohl spontan 40000 DM an Spenden eingegangen sind, die zumindest die Landesliga-Fußballmannschaft vor dem Verfall bewahren, werden weitere Entscheidungen vertagt. Die Sparkasse Erlangen ist der Hauptgläubiger.

Der Schuldenstand des BSC verringert sich, da die Stadt Erlangen bereit ist, auf 40000 DM schuldiger Gewerbesteuer zu verzichten (Beschluss des HFPA am 15.10.1997). Weitere Entscheidungen werden auf der Mitgliederversammlung am 3.12.1997 getroffen.

 

27.06.1997  - 29.06.1997

Die freiwillige Feuerwehr Neuses feiert vom 27.-29.6.1997 ihr 100jähriges Bestehen. Den Höhepunkt der Feierlichkeiten bildet ein Umzug. Die Feuerwehr wurde am 26.4.1897 gegründet.

 

27.06.1997  - 29.06.1997

Von 27.-29.6.1997 findet wieder das alljährliche Straßenfest im Zollhausviertel statt.

 

27.06.1997  - 30.06.1997

Vom 27.-30.6.1997 findet in Bruck die jährliche Kirchweih statt.

 

28.06.1997

Der städtische Kindergarten in Eltersdorf, Anna-Goes-Str. 13, feiert sein 25jähriges Bestehen mit einem Sommerfest am 28.6.1997.

 

28.06.1997

Alexander Stadler von der RG Erlangen-Büchenbach wird auf seinem Pferd George Washington zum dritten Mal hintereinander und zum vierten Mal insgesamt Deutscher Meister im Distanzreiten. Die 140 km lange Strecke wurde diesmal in Balve absolviert.

 

28.06.1997

Am 28.6.1997 findet unter dem Titel "Westbad-Live 97" wieder ein Festival im Freibad West statt. Nachdem das Festival letztes Jahr aus finanziellen Gründen nicht stattfinden konnte, wird es nun einem neuen Organisationsteam übergeben. Jörg und Holger Becker und ihre Agentur Noise Control Music (NCM) werden das diesjährige Ereignis durchführen. Statt der erwarteten 3000 Besucher finden sich trotz besten Wetters nur 1200 Gäste ein. Für die Veranstalter ist "Westbad Live" 1997 ein Flop.

 

28.06.1997

Am 28.6.1997 feiert der Chorverein 1847 - Vorsitzender ist seit 1981 Dieter Meiner, die musikalische Leitung hat Bernd Müller seit 1982 - sein 150jähriges Bestehen im Aurachsaal. Zusätzlich findet am 26.7.1997 im "Frankenhof" ein Konzert statt, an dem sich mehrere Chöre der Sängergruppe beteiligen. Der Verein wurde am 16.9.1933 aus dem Zusammenschluss der Männergesangvereine "Rhenania" (gegr. am 17.10.1847) und "Polyhymnia" (gegr. am 4.12.1896) gebildet.

 

28.06.1997

Der Bürger- und Jugendtreff Scheune, Odenwaldallee 2, feiert sein 15jähriges Bestehen mit einem Fest am 28.6.1997, zu dem besonders OB Siegfried Balleis einlädt. Die Begegnungsstätte wurde am 30.1.1982 eröffnet.

 

29.06.1997

Die Erlanger Fleischerinnung, zuständig für Stadt und Landkreis, feiert ihr 100jähriges Bestehen am 29.6.1997 mit einem Sommerfest im Hof des Haus des Handwerks. Die "Freie Fleischer-Innung Erlangen" wurde am 24.1.1897 gegründet und ist nach der Bäckerinnung die zweitälteste in Erlangen.

 

29.06.1997

Am 29.6.1997 weiht Pfarrer Albrecht Sondermann zwei neue bemalte Glasfenster im Altarraum der Tennenloher Kirche St. Maria Magdalena ein. Die Fenster schuf der Düsseldorfer Künstler E. O. Köpke. Die Themen der Glasmalereien sind die Taufe und das Abendmahl.

 

29.06.1997

Seit 30 Jahren ist der 1959 in Alterlangen gegründete Reitclub Erlangen nun in Kosbach untergebracht. Aus diesem Anlass veranstaltet der Verein unter seinem Vorsitzenden Leo Zeltner am 29.6.1997 einen Tag der offenen Tür.

 

30.06.1997

Am 30.6.1997 wird im Beisein von OB Siegfried Balleis in Dechsendorf ein neu gegründetes Biotech-Unternehmen namens "november AG" eröffnet. Diese Gesellschaft für molekulare Medizin wird sich unter ihrem Gründer Wolf Bertling mit der Erforschung und Entwicklung von Methoden zur Früherkennung und Behandlung von Krankheiten wie Aids und Krebs beschäftigen.

 

30.06.1997

Die Gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der Arbeit (GGFA) weiht in Anwesenheit von Bürgermeister Gerd Lohwasser und einiger Stadträte am 30.6.1997 ihre neue "Hilfe zur Arbeit"-Werkstatt ein. Diese Werkstatt besteht aus einer Wäscherei "Wäscheblitz" und einer Abteilung Grüntrupp, in denen 15 Sozialhilfeempfänger eine Ausbildung erhalten und wieder an den Arbeitsmarkt herangeführt werden sollen.

 

vor 30.06.1997

Der evangelische Kindergarten "Im Heuschlag", der zur Pfarrei St. Markus in Sieglitzhof gehört, feiert sein 25jähriges Bestehen. Die Leiterin des Kindergartens, Evelyne Sauerbeck, wird bei diesem Anlaß durch Pfarrer Norbert Greim mit dem "Kronenkreuz" ausgezeichnet. Der Kindergarten wurde am 4.9.1972 eingeweiht.

 

30.06.1997

Der Vorsitzende des Vereins zur Förderung der Jugendsozialarbeit im katholischen Dekanat Erlangen, Dekan Josef Dobeneck, weiht am 30.6.1997 den Arbeitslosen-Selbsthilfe-Treff (AST) im Pacellihaus, Sieboldstr. 3, ein. AST ist das dritte, gleichzeitig aber das erste Projekt, mit dem der vor zwei Jahren gegründete Verein an die Öffentlichkeit tritt.

 

vor 01.07.1997

Norbert Krapf veröffentlicht einen Gedichtband mit dem Titel "Blue Eyed Grass - Poems of Germany 1971 - 1991", in dem auch Erlangen in einigen Gedichten behandelt wird. Krapf (54) ist deutschstämmiger Amerikaner und unterrichtet als Professor für amerikanische Literatur an der Long Island University im Bundesstaat New York. Von 1987 bis 1988 lebte er in Erlangen.

 

vor 01.07.1997

Während des Deutschen Internistenkongreßes in Wiesbaden stellt der Erlanger Assistenzarzt Martin Neumann ein selbst entwickeltes Menschenmodell vor, an dem der gesamte Operations-Katalog wie im Ernstfall geübt werden kann. Das Gerät entwickelt eine so positive weltweite Resonanz, dass bereits Kurse angeboten werden und Einladungen zu nationalen und internationalen Workshops vorliegen.

 

01.07.1997

Das schwedische Unternehmen Pharmacia fusionierte im November 1995 mit dem amerikanischen Unternehmen Upjohn. Deutschlandzentrale des neuen Pharmaproduzenten ist Erlangen. Die Firma Pharmacia & Upjohn beschäftigt in Erlangen 475 Mitarbeiter, die nun auch mit einem eigenen Gebäude in Tennenlohe, Am Wolfsmantel 46, ausgestattet werden. Am 31.7.96 findet das Richtfest statt, bereits im Mai 1997 sollen die vier Geschäftsstellen in Erlangen aufgelöst sein und die Mitarbeiter in Tennenlohe ihre Arbeit aufnehmen.

Am 1.7.1997 nehmen die Mitarbeiter offiziell die Arbeit im neuen Gebäude auf.

 

01.07.1997  - 02.07.1997

Am 1. und 2.7.1997 finden die Wahlen für die Studentenvertreter in Versammlung, Senat, Fachbereichsräten und Studentischem Konvent statt. Derzeit sind an der FAU 22000 Personen wahlberechtigt.

Die Wahlbeteiligung liegt bei 20 %, was einen Rückgang von über 2 % gegenüber dem letzten Jahr bedeutet. Von 24 möglichen Sitzen in der Versammlung können nur neun wahrgenommen werden, von den vier möglichen Sitzen im Senat werden zwei besetzt.

 

01.07.1997  - 29.08.1997

Im Foyer der Stadtwerke AG ist von 1.7.-29.8.1997 eine Ausstellung mit Ölgemälden und Aquarellen des Künstlers Hans-Joachim Horstmann zu sehen. Horstmann studierte an der FAU Biologie, Chemie und Geologie und war längere Zeit am Institut für physiologische Chemie und Biochemie beschäftigt.

 

vor 02.07.1997

Günter Preclik (geb. 1955 in Ichenhausen/Schwaben) ist neuer Chefarzt für Gastroenterologie im Waldkrankenhaus St. Marien. Er ist Nachfolger von Prof. Peter Lederer.

 

vor 02.07.1997

Die neu gegründete Siemens-Tochtergesellschaft "Siemens Gebäudemanagement GmbH" (SGM) mit Sitz in Erlangen will nach der Aufbauphase bundesweit in 12 Niederlassungen mit rund 960 Mitarbeitern vertreten sein. Die Geschäftsführer sind Heinz Brunkhorst und Karl-Otmar Giesler.

 

03.07.1997

Am 3.7.1997 wird der Siemens-Vorstandsvorsitzende Heinrich von Pierer mit der Ehrendoktorwürde der TU München ausgezeichnet.

 

03.07.1997

Am 3.7.1997 weiht Pfarrer i.R. Eberhard Berger als Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Erlangen die neue Urnengrabstätte auf dem Westfriedhof in Steudach ein, die für Tote ohne Hinweis auf ihre Identität vorgesehen ist.

 

03.07.1997

Am 3.7.1997 eröffnet das neu erbaute Hotel "Residenz Erlangen" an der Bayreuther Str. 53 mit einer kleinen Feier. Geschäftsführender Gesellschafter ist Wilhelm Wasner. Das Hotel hat 121 Zimmer mit 200 Betten.

 

04.07.1997

Am 4.7.1997 wird an der FAU das neue Interdisziplinäre Zentrum für klinische Forschung (IZKF) eröffnet. Es ist Teil des Bundesprogramms 2000, bei dem gezielt die im internationalen Vergleich hinterherhinkende klinische Forschung verbessert werden soll. Von den acht beteiligten Universitäten liegt bei der FAU der Arbeitsschwerpunkt auf Diagnose und Therapie von Entzündungskrankheiten. Der Neubau des "Klinisch-molekularbiologischen Forschungszentrums" in der Glückstraße bildet einen wichtigen Teil dieses Projekts.

 

04.07.1997  - 03.08.1997

Von 4.7.-3.8.1997 findet in Schloß Pommersfelden die traditionell vom Kunstverein Erlangen organisierte Ausstellung "Zeitgenössische Kunst in Franken" statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird zum fünften Mal der "Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten" vergeben.

Der 1. Preis geht dieses Jahr an den Nürnberger Maler Werner Knaupp, der 2. an die aus Fürth stammende Malerin und Bildhauerin Chris Bruder, der 3. Preis an den Nürnberger Maler Jürgen Durner. Der Erlanger Maler Michael Engelhardt erhält einen von weiteren sieben Preisen, die mit jeweils 2000,- DM dotiert sind.

 

05.07.1997

Am 5.7.1997 veranstaltet der Erlanger Turnerbund 88 (TB 88) in Erlangen auf dem Schloßplatz und auf zwei Feldern des Turnerbunds zum ersten Mal ein Beachvolleyball-Ranglistenturnier des BVV. 24 Herren- und 16 Damenteams nehmen teil.

 

05.07.1997

Am 5.7.1997 veranstaltet der Botanische Garten der FAU erstmals einen "Aktionstag". Als besondere Attraktion des Festes kann die Besichtigung der 1906 von Adalbert Neischl künstlich angelegten Neischl-Grotte gelten.

 

06.07.1997

Im Rahmen der 15. Bayerischen Theatertage in Coburg wird die Schauspielerin Christel Mayr, die Ensemblemitglied des Theaters Erlangen ist, am 6.7.1997 durch Staatsintendant August Everding für die beste schauspielerische Leistung ausgezeichnet.

 

06.07.1997

Am 6.7.1997 findet im Stadtmuseum das diesjährige Hoffest statt. Es steht diesmal unter dem Motto "Fahrrad-Geschichte".

 

vor 07.07.1997

Siemens - UBMed hat das kleinste zweikanalige Hörgerät "Music" der Welt entwickelt. Es hat die Größe eines Haselnusskerns, wiegt ein Gramm und verschwindet völlig im Gehörgang. Seit seiner Markteinführung im April 1996 in den USA und im Herbst 1996 in Deutschland übertrifft der Umsatz des Gerätes alle Erwartungen.

 

07.07.1997  - 09.07.1997

Die Regierung von Mittelfranken lädt alle etwa 1800 Bürger, die Einwendungen gegen den Bau der ICE-Trasse haben, am 7.7.1997 in die Heinrich-Lades-Halle zum einem ersten Erörterungstermin ein. Die meisten Einwendungen richten sich auf Lärmschutzaspekte und die Forderung nach einem Güterverkehrstunnel. Die Veranstaltung dauert bis 11.7.1997, sie findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Nach Einschätzung Erich-Herbert Mondons, Amt für Stadtplanung und -entwicklung, gelingt es der Stadt Erlangen im Verlauf der Verhandlungen trotz guter Argumentation nicht, auf dem Gebiet des Lärmschutzes Boden gut zu machen.

 

07.07.1997  - 11.07.1997

Die zweite "N-TEC-VISIT" findet vom 7.-11.7.1997 in Tennenlohe statt. 28 Firmen und Forschungseinrichtungen stellen auch dieses Jahr das Technologiepotential und die Innovationskraft der Region vor.

Vorstellung des Bayerischen Laserzentrums in der Schallershofer Str. 108, das sich aus Erlangen an der "N-Tec-Visit" beteiligt.

Die Resonanz auf die zweite "N-Tec-Visit" wird mit ca. 800 Besuchern positiv bewertet.

 

vor 08.07.1997

Wegen ungeklärter Barabhebungen vom Konto des Verkehrsvereins e.V. in Höhe von 2000 DM wird der ehemalige Geschäftsführer, der gleichzeitig Angestellter der Stadt Erlangen ist, fristlos entlassen. Nachdem die Jahresabschlüsse von 1995 und 1996 nicht vorgelegt werden konnten und das Rechnungsprüfungsamt zu ermitteln begonnen hatte, erhielt der 34jährige bereits Mitte Mai die Kündigung.

Der Haupt-, Finanz- und Personalausschuss der Stadt Erlangen gewährt dem Verkehrsverein e.V. in seiner Sitzung am 16.7.1997 einen zusätzlichen Zuschuss von 280000 DM um das Weiterbestehen des Vereins zu sichern. Gegen die Stimmen von SPD und Grüner Liste beschließt der Ausschuss, dass das Thema und die Hintergründe nicht nochmals im Stadtratsplenum behandelt werden.

 

08.07.1997  - 13.07.1997

Von 8.-13.7.1997 findet in Erlangen zum siebten Mal "Arena - die Internationale Woche des Jungen Theaters" statt. Das Arena-Team plant diesmal eine Koproduktion mit der mazedonischen Theatertruppe "Mala Stanica". Die Inszenierung übernimmt dabei der 22jährige Dritero Kasapi, der das Stück "Museum of the Stories" auch geschrieben hat. Die Premiere findet am 10.7.1997 in den Gossenhallen statt.

Die russische Truppe "Derevo" startet das Festival mit dem modernen Märchenstück "Once" im Hof des Stadtmuseums und erhält dafür stehende Ovationen. Sie erhält zusammen mit der englischen Truppe "Métro-Boulot-Dodo" den Publikumspreis.

 

vor 09.07.1997

Friedrich Grahmann, bisher Privatdozent an der Neurologischen Klinik, wurde zum Professor an der Neurologischen Klinik Leipzig gewählt. Professor Werner Mäntele, bisher am Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, wechselt zur Universität Frankfurt. Johann Josef Drexler, bisher Privatdozent am Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin, wurde als Professor und Leiter des Instituts für Arbeits- und klinische Umweltmedizin an die RWTH Aachen berufen. Karl Meßlinger, bisher Privatdozent an der Universität Würzburg, wurde zum Extraordinarius am Institut für Physiologie und Experimentelle Pathophysiologie an der FAU ernannt. Er tritt die Nachfolge von Prof. Karl-Heinz Plattig an.

 

09.07.1997

Am 9.7.1997 wird die neue Station für "Weiterführende Rehabilitation" für Schädel-Hirn-Verletzte im Klinikum am Europakanal von Bezirkstagspräsident Gerd Lohwasser eröffnet. Die Station umfasst 30 Betten. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 4,48 Mio. DM.

 

09.07.1997  - 23.07.1997

Die Raiffeisen-Volksbank Erlangen zeigt von 9.-23.7.1997 in den Räumen der Nürnberger Str. 22a eine Ausstellung mit Aquarellen und Ölgemälden des seit 1968 in Erlangen lebenden Malers Maximilian Knötzinger.

 

vor 10.07.1997

Silvia Mergenthal, bisher Privatdozentin am Institut für Anglistik und Amerikanistik und Frauenbeauftragte der FAU, wird Professorin für Anglistik und Allgemeine Literaturwissenschaft an der Universität Konstanz.

 

vor 11.07.1997

Nach einem Ehestreit ersticht ein 38jähriger seine Frau auf der Straße in der Odenwaldallee und versucht danach, sich selbst zu töten.

 

11.07.1997

Am 11.7.1997 überreicht OB Siegfried Balleis Stadträtin Gisela Baumgärtel für ihr soziales Engagement im Kinderschutzbund, dessen Vorsitzende sie seit 1984 ist, die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

 

12.07.1997

Am 12.7.1997 findet das alljährliche Schloßgartenfest der FAU statt. Am darauffolgenden Tag kann der Bürgerfrühschoppen besucht werden.

 

vor 12.07.1997

Andreas Engelhardt, bisher Privatdozent an der Neurologischen Klinik der FAU, wechselt als Chefarzt an das akademische Lehrkrankenhaus der Universität Göttingen in Oldenburg.

 

12.07.1997  - 10.08.1997

Von 12.7.-10.8.1997 ist in der Städtischen Galerie eine Ausstellung mit Arbeiten des 1995 verstorbenen Bühnenbildners Axel Manthey.

 

14.07.1997

Am 14.7.1997 veranstaltet die Fachschaftsinitiative Germanistik der FAU eine Podiumsdiskussion zum Thema "Rechtschreibreform", bei der u.a. der Sprachwissenschaftler Prof. Peter Eisenberg von der Universität Potsdam spricht. Aus Erlangen nimmt Professor Horst Haider Munske teil. Die Rechtschreibreform tritt offiziell am 1.8.1998 in Kraft, obwohl sie an den Schulen bereits mit dem Schuljahr 1996/97 eingeführt wurde.

 

14.07.1997

Die Erlanger Studententheatergruppe "Englisch Dramatic Society" hat am 14.7.1997 im Experimentiertheater mit den Stücken "The critic" und "The real inspector hound" von Tom Stoppard Premiere. Regie und Inszenierung stammen von Damian Quinn.

 

14.07.1997

Mit einem Festakt im Kollegienhaus wird am 14.7.1997 das 150jährige Bestehen des Erlanger Lehrstuhls für reformierte Theologie gefeiert. Obwohl dieses Fach an der FAU bereits seit 1818 (von August Ebrard) unterrichtet wird, wurde der Lehrstuhl erst am 14.7.1847 durch Ludwig I. eingerichtet. Seit 1981 hat der in Pakistan geborene Schotte Alasdair Heron den Lehrstuhl inne.

 

vor 15.07.1997

Rudolf Klinger, Staatssekretär im bayerischen Kultusministerium, überreicht Brüne Soltau, langjähriger Betriebsrat bei Siemens - KWU und Vorsitzender des BRK - Kreisverbandes Erlangen, das Bundesverdienstkreuz.

 

vor 15.07.1997

Die Berufsfachschule für medizinische Assistenten in der Medizin zieht von der Universitätsstr. 42/44 in neue Räumlichkeiten am Bohlenplatz um. Vorher war hier das Tumorzentrum untergebracht.

 

15.07.1997

Die Deutsche Post AG schließt im Juli 1997 ihre Postfilialen in Alterlangen, Kosbacher Weg 36, und in Frauenaurach, Cosimastr. 1, aus Ersparnisgründen. Ab dem 15.7.1997 erledigt für Alterlangen Rita Höfer in ihrem Lotto-Laden an der Alterlanger Str. 25 die postalischen Angelegenheiten. Als Frauenauracher Agentur fungiert ab dem 29.7.1997 die Bäckerei Friedrich Meyer an der Gostenhofer Str. 9. Die erste Umschichtung dieser Art in Erlangen fand in Dechsendorf statt: Dort betreibt der Bäckermeister Willi Seitz seit 18.10.1995 eine Postagentur in der Naturbadstr. 3. Diese Filiale befand sich früher in der Naturbadstr. 17.

 

16.07.1997  - 26.07.1997

Die 16. Erlanger Schultheatertage finden vom 16.-26.7.1997 im Markgrafentheater, der Garage, sowie in Turnhallen und Pausenhöfen als Spielorte statt. Sie werden offiziell am 16.7. mit Michael Endes Stück "Gauklermärchen", gespielt vom Albert-Schweitzer-Gymnasium, eröffnet.

 

vor 17.07.1997

Der bayerische Wirtschaftsminister Otto Wiesheu zeichnet Adolf Hüttl, Mitglied des Siemens-Vorstands und Vorsitzender des Bereichsvorstands Energieerzeugung (KWU), für sein "vorbildliches Engagement um die Energiewirtschaft" mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande aus.

 

17.07.1997

Das Siemens-Orchester gibt am 17.7.1997 ein Sinfoniekonzert in der Heinrich-Lades-Halle. Es werden Werke von Mozart und Tschaikowsky gespielt.

 

17.07.1997

Die Erlanger Firma "Ökologik AG - Beteiligungen im Interesse der Natur" (Gründungsversammlung am 28.7.1995), eine Beteiligungsgesellschaft für die Beschaffung von Risikokapital für ökologische Projekte und Fonds, erhält den diesjährigen "Gründerpreis Mittelfranken" der Nürnberger Industrie- und Handelskammer. Ihr Gründer und Leiter Harald L. Schuderer kaufte im April 1997 die Neumühle und will dort ein ökologisches Wohndorf errichten.

 

19.07.1997

Zum vierten Mal veranstaltet der Stadtverband der Erlanger Kulturvereine am 19.7.1997 einen "Tag der Vereine".

Zum Tag der Vereine gibt der Heimat- und Geschichtsverein zusammen mit dem Stadtarchiv eine Postkartenserie mit 16 historischen Fotos aus den Jahren 1870 bis 1940 heraus, deren Erlös der Erschließung und Konservierung der Fotobestände des Archivs zugutekommt. Wegen anhaltend schlechtem Wetter findet die Vorstellung von über 40 Initiativen am Neustädter Kirchenplatz nicht statt.

 

19.07.1997

Im Rahmen der Promotionsfeier der Medizinischen Fakultät wird der ehemalige Erlanger Notar Christian Schelter (geb. 16.2.1926 in Arzberg) am 19.7.1997 für seine Verdienste um die Wilhelm-Sander-Stiftung mit der Ehrendoktorwürde ausgezeichnet.

 

19.07.1997

Der Verein Sozialpädagogische Jugendwohnprojekte Erlangen e.V. feiert am 19.7.1997 sein 10jähriges Bestehen mit einem Fest an der Thalermühle.

 

20.07.1997

Karl Schmid, Leitender Pastor des Bezirks Fürth-Erlangen der Evangelisch-methodistischen Kirche, feiert am 20.7.1997 seinen Abschied von der Gemeinde mit einem Gottesdienst in der Henkestr. 34.

 

20.07.1997

Gerhard Maser, seit 9 Jahren Studentenpfarrer und Leiter der Evangelischen Studentengemeinde (ESG) - in dieser Funktion gleichzeitig 3. Pfarrer der Neustädter Gemeinde -, wird am 20.7.1997 offiziell verabschiedet. Der 53jährige ist zum Dekan in Kempten gewählt worden.

 

vor 21.07.1997

Professor Rainer Fietkau, Extraordinarius für Strahlentherapie, wurde zum Professor an der Universität Rostock ernannt.

 

21.07.1997

Mit dem Eintrag ins Handelsregister am 21.7.1997 gründet sich die Firma Siemens Health Services GmbH & Co.KG mit Sitz in Erlangen, Henkestr. 127.

 

21.07.1997  - 23.07.1997

Die 1896 erbaute Villa Maximiliansplatz 3, die zu den Gebäuden der Heil- und Pflegeanstalt gehörte, dann zu alternativen Wohnzwecken benutzt wurde und zuletzt das Universitätsinstitut FIM (Fernstudium im Medienverbund) beherbergte, wird nun (21.-23.7.1997) abgerissen. Sie muss dem Neubau des "Nichtoperativen Zentrums" des Universitätsklinikums weichen.

 

24.07.1997

Nachdem die Findungskommission am 16.7.1997 zwei Bewerber für die Intendanz des Theaters Erlangen in die engere Wahl genommen hat, entscheidet sich der Stadtrat in seiner Sitzung am 24.7.1997 für Hartmut Henne (geb. 1948 in Heckershausen, Kreis Kassel) als Nachfolger von Andreas Hänsel. Henne tritt sein Amt am 15.9.1998 an.

Der Stadtrat beschließt auch den Bau des Fußgängerstegs über den Adenauerring zur Heinrich-Kirchner-Schule. Baubeginn soll im Frühjahr 1998 sein.

Weiter wird die Aufstellung des Bebauungsplans H461 "Talblick Nord", die Bereitstellung von weiteren 2,2 Mill. DM für den Grunderwerb im Entwicklungsgebiet West und eine verschärfte Neufassung der Plakatierungsordnung beschlossen.

Einstimmig beschließt der Stadtrat das Sanierungskonzept für die "Nördliche Altstadt", das die Verbreiterung der Hauptstraße und die Umgestaltung des Martin-Luther-Platzes vorsieht.

 

vor 24.07.1997

Die in Erlangen geborene und aufgewachsene Schriftstellerin Anne-Felicitas Görtz veröffentlicht ihren ersten Erzählband "Leslies Apartment" im Hanser Verlag München.

 

vor 24.07.1997

Frank Neipel vom Institut für Klinische und Molekulare Virologie wird mit dem diesjährigen Ria-Freifrau-von-Fritsch-Preis ausgezeichnet.

 

25.07.1997

Am 25.10.1997 findet der 21. Tag der Elektrotechnik des Instituts für Elektrotechnik der FAU statt. Dabei verleiht der Förderkreis für Mikroelektronik zum ersten Mal den neugeschaffenen "Georg-Waeber-Innovationspreis". Als erste Preisträger zeichnet der Vorsitzende des Förderkreises Dietrich Ernst die Wissenschaftler Peter Eichinger und Thomas Falter aus.

 

vor 25.07.1997

Otto Hornstein, bis 1995 Direktor der Hautklinik der FAU, Gotthard Jasper, Rektor der FAU, und Gerhard Lehnert, Leiter des Instituts für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin, wurden von Ministerpräsident Edmund Stoiber mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet.

 

25.07.1997  - 27.07.1997

Das Searock-Festival 1997 findet vom 25.-27.7. am Dechsendorfer Weiher statt. Es spielen u.a. Wolfgang Buck, Konstantin Wecker, Oh, Gewgaw, Haddock in the Wied, Dieter Thomas Kuhn, Wulli & Co., Ramrods, Heinz und Fiddler's Green.

Durch den anhaltenden Regen muss das Festival ins E-Werk verlegt werden und endet in organisatorischem und finanziellem Chaos für die Veranstalter Holger und Jörg Becker von Noise-Control-Musik (NCM).

 

26.07.1997  - 27.07.1997

Zum sechsten Mal veranstalten die Kneipen/Cafés Manhattan und Bogart's, die seit 3 Jahren denselben Besitzer haben, am 26.+27.7.1997 in der Güterhallenstraße ein Straßenfest.

 

26.07.1997  - 28.07.1997

Vom 26.-28.7.1997 findet in der Erlanger Stadtrandsiedlung die traditionelle Kirchweih am Damaschkeplatz statt.

 

28.07.1997

Der Besuch des Bayerischen Wirtschaftsministers Otto Wiesheu bei der Unternehmensgruppe Niersberger in Erlangen ist Anlass zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Robert Niersberger. Wiesheu startet in Erlangen eine Initiative zur Schaffung von Ausbildungsplätzen, die er durch Besuche in allen Regierungsbezirken unterstützen will.

 

29.07.1997

Am 29.7.1997 wird die von den Frauenbeauftragten der FAU in Auftrag gegebene Gedenktafel zu Ehren der bedeutenden Mathematikerin Emmy Noether an ihrem Geburtshaus, Hauptstr. 23, enthüllt. Die Tafel wurde von der Erlanger Künstlerin Karin Döhler geschaffen.

 

29.07.1997

Die Deutsche Post AG schließt im Juli 1997 ihre Postfilialen in Alterlangen, Kosbacher Weg 36, und in Frauenaurach, Cosimastr. 1, aus Ersparnisgründen. Ab dem 15.7.1997 erledigt für Alterlangen Rita Höfer in ihrem Lotto-Laden an der Alterlanger Str. 25 die postalischen Angelegenheiten. Als Frauenauracher Agentur fungiert ab dem 29.7.1997 die Bäckerei Friedrich Meyer an der Gostenhofer Str. 9. Die erste Umschichtung dieser Art in Erlangen fand in Dechsendorf statt: Dort betreibt der Bäckermeister Willi Seitz seit 18.10.1995 eine Postagentur in der Naturbadstr. 3. Diese Filiale befand sich früher in der Naturbadstr. 17.

 

30.07.1997

Nachdem Gerd Schneider aus Leipzig die Kartbahn "Kart-o-mania" in der Frauenauracher Straße vor drei Wochen gekauft hatte, musste er am 30.7.1997 Konkurs anmelden.

 

vor 30.07.1997

Peter Högemann, bisher Privatdozent an der Universität Tübingen, ist zum Extraordinarius für Alte Geschichte am Institut für Geschichte der FAU ernannt worden. Er tritt die Nachfolge von Prof. Hans Klees an.

 

30.07.1997  - 03.08.1997

Vom 30.7.-3.8.1997 findet zum sechsten Mal das Technik-Abenteuer-Camp für Mädchen statt, das die Siemens AG in Zusammenarbeit mit der Firma Alpinsport Nürnberg jedes Jahr unter dem Motto "Raus in die Natur, rein ins Abenteuer, ran an die Technik" veranstaltet.

 

31.07.1997

Herbert Menhofer (geb. 5.9.1902 in Erlangen) ist im Alter von 95 Jahren am 31.7.1997 gestorben. Menhofer ist Träger der Bürgermedaille der Stadt Erlangen. Er war bis 1969 als Studiendirektor am Christian-Ernst-Gymnasium und von 1967 bis 1980 Vorsitzender des Heimatvereins.

 

01.08.1997

Am 1.8.1997 tritt die 36jährige Beate Herbrig (geb. in Heilbronn) ihre Position als neue Leiterin des Kirchengemeindeamts und Geschäftsführerin der Gesamtkirchenverwaltung Erlangen an. Ihre offizielle Amtseinführung findet am 21.9.1997 während des Hauptgottesdienstes statt.

 

01.08.1997

Klaus Raschzog, Theologiedozent an der FAU und evangelischer Dekan von Nördlingen, wechselt zum 1.8.1997 als Professor für praktische Theologie an die Friedrich-Schiller-Universität in Jena.

 

01.08.1997

Am 1.8.1997 übernimmt die Norton Hochtemperatur GmbH (Sitz: Bexbach bei Saarbrücken) die Erlanger Cesiwid Elektrowärme GmbH. Der neue Name des Erlanger Werkes lautet Norton Hochtemperatur GmbH, Werk Erlangen. Ein Stellenabbau oder größere Organisationsänderungen sind nicht vorgesehen.

 

01.08.1997

Ab dem 1.8.1997 benötigen Immobilieneigentümer bei der Umwandlung von Wohnraum in Gewerbeflächen keine Genehmigung nach der Zweckentfremdungsverordnung des Freistaats Bayern mehr. Auf Antrag der CSU-Stadtratsfraktion wird Erlangen aus der Liste der durch die Verordnung geschützten Gebietskörperschaften gestrichen.

 

01.08.1997

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziert ab dem 1.8.1997 den neuen Sonderforschungsbereich (SFB) 539 "Glaukome einschließlich Pseudoexfoliations-Syndrom (PEX) an der FAU. Sprecher des Sonderforschungsbereichs ist zunächst Prof. Gottfried O.H. Naumann, Vorstand der Augenklinik der Universität. Als der SFB 2006 von der DFG für weitere drei Jahre mit 5,1 Mio. € gefördert wird, ist Prof. Elke Lütjen-Drecoll, Institut für Anatomie, die Sprecherin.

 

01.08.1997  - 03.08.1997

Von 1.-3.8.1997 findet auf dem Altstädter Kirchenplatz zum vierten Mal ein Sommerfest statt.

 

01.08.1997  - 04.08.1997

In Alterlangen findet von 1.-4.8.1997 die jährliche Kirchweih statt.

 

02.08.1997

Hans-Rainer Wagner von der Königlich-privilegierten Hauptschützengesellschaft Erlangen wird Deutscher Meister im Pistolenschießen.

 

vor 02.08.1997

Thomas Papadopoulos, bisher wissenschaftlicher Assistent an der Universität Würzburg, ist zum Extraordinarius für Pathologie am Pathologisch-anatomischen Institut der FAU ernannt worden.

 

02.08.1997  - 03.08.1997

Der fränkische Extremsportler Hubert Schwarz organisiert am 2.+3.8.1997 die dritte Radtour durch Erlangen. Bei der "Beneflitz '97" kann jeder mitfahren. Die Rundengelder und Startgebühren kommen der "Ronald McDonald"-Kinderhilfe zugute.

 

04.08.1997  - 29.08.1997

Der 26. Internationale Ferienkurs der FAU, der von 4.-29.8.1997 in Erlangen stattfindet, steht unter dem Motto "Vielerlei Deutsch".

 

06.08.1997  - 11.08.1997

Von 6.-11.8.1997 findet die Kirchweih in Büchenbach statt.

 

08.08.1997

Am 8.8.1997 wird die neue internistische Notfallaufnahmestation der Medizinischen Kliniken I-IV der FAU in der Krankenhausstr. 12 eingeweiht. Die Umbaumaßnahmen dauerten zweieinhalb Jahre und kosteten 1,5 Mill. DM.

 

08.08.1997

Am 8.8.1997 zeichnet OB Siegfried Balleis Betty Querbach für ihr Engagement im Seelsorgebereich der Pfarrei St. Heinrich und Margarete Scipio für ihren ehrenamtlichen Einsatz in der Pfarrei Erlangen-Neustadt mit dem Bayerischen Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt aus.

 

10.08.1997

Der TV 1848 veranstaltet am 10.8.1997 in Erlangen den drittgrößten Triathlon-Wettbewerb in Bayern. An der Veranstaltung nehmen weit über 700 Sportler teil. Sieger wird wie im Vorjahr Matthias Klumpp aus Reutlingen, bei den Frauen Julia Brengel aus dem Saarland.

 

13.08.1997

Die 1925 als Familienbetrieb von Joachim Kunstmann gegründete Erlanger Industrie- und Haustechnikfirma Kunstmann GmbH & Co.KG muss am 13.8.1997 beim Amtsgericht Fürth Konkurs anmelden. Näheres zur Firmengeschichte im Artikel.

Nach schwierigen Verhandlungen gelingt es Schlossermeister Horst Böer 15 der insgesamt 25 Mitarbeiter der Kunstmann GmbH weiter zu beschäftigen.

 

14.08.1997

Am 14.8.1997 zeichnet OB Siegfried Balleis Christiane Hofmann und Rita Bach für ihr Engagement im Verein Klinikbesuchsdienst e.V. mit dem Staatlichen Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt aus.

 

14.08.1997

Rolf Staudigel (geb. 25.8.1921 in Dresden), von 1970 bis 1981 Kreisvorsitzender des DGB Erlangen und bis zuletzt im Vorstand der IG-Metall Senioren aktiv, stirbt am 14.8.1997.

 

14.08.1997  - 18.08.1997

Von 14.-18.8.1997 findet in Tennenlohe die "Fiesta de Arte" statt. In diesem Jahr nimmt u.a. die in Erlangen geborene Bildhauerin Ruth Merkel, die seit 30 Jahren in Mexiko lebt, mit einer von ihr geschaffenen Bronzeskulptur des Montezuma teil. Die "Fiesta de Arte" wird von Dieter Erhards Galerie im Gäßla organisiert.

 

vor 16.08.1997

Der für den TV 48 Erlangen startende Leichtathletik-Senior Friedrich-Ernst Mahlo (85) gewinnt bei den Senioren-Weltmeisterschaften der Leichtathleten im südafrikanischen Durban die Goldmedaillen in seiner Altersklasse M 85 über 200 m, 400 m, 800 m sowie in der Altersklasse M 80 mit der 4x100-m-Staffel und der 4x400-m-Staffel.

 

vor 16.08.1997

Der Erlanger Jazzpianist Klaus Treuheit bringt zusammen mit dem Schlagzeuger Walter Bittner eine neue CD mit dem Titel "Bar Piloto" heraus, die am 17.+18.10.1997 im Theater in der Garage vorgestellt wird.

 

16.08.1997  - 14.09.1997

Von 16.8.-14.9.1997 zeigt die Städtische Galerie in ihren Räumen eine Ausstellung mit Bildern und Installationen des Schweizer Künstlers Remy Markowitsch.

 

vor 22.08.1997

Die SLI Lichtsysteme GmbH Erlangen, Teil der 1993 gegründeten Sylvania Lighting International (SLI) mit Sitz in Genf fusioniert mit der Chicago Miniature Lamp Inc. (CML). Die Fusion hat keine negativen Auswirkungen auf den Standort Erlangen, ermöglicht dem neuen Unternehmen jedoch den Gang an die Börse.

 

23.08.1997

Rudolf Rothlauf (geb. 15.8.1914 in Erlangen), Gründer und bis 1989 Vorsitzender des Ärztlichen Kreisverbandes Erlangen sowie Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande und der Erlanger Bürgermedaille, verstirbt am 23.8.1997 in Erlangen.

 

vor 23.08.1997

Die 12-jährige Erlangerin Tanja Schweidler wird beim 60. "All American Soap Box derby" in Akron, Ohio Weltmeisterin im Seifenkistenrennen der Seniorenklasse.

 

23.08.1997  - 24.08.1997

Am 23. und 24.8.1997 findet zum 20. Mal das Erlanger Marktplatzfest statt, bei dem neben fränkischen Spezialitäten und Musik auch Handwerkervorstellungen angeboten werden.

 

25.08.1997

Am 25.8.1972 brachten Fackelträger vom TV 1848, des Turnerbundes 1888, des ATSV und anderer Vereine das Olympische Feuer durch die Stadt Erlangen. Aus diesem Anlaß erscheint ein Gedenkartikel in den EN.

 

26.08.1997

Am 26.8.1997 findet die Polizei den 83jährigen Robert Kabus tot in seiner Wohnung in der Isarstraße 6. Anscheinend wurde er bei einem Raubüberfall gefesselt und erstickt. Die Tat muß sich bereits um den 20.8.1997 ereignet haben.

Die Polizei fahndet per internationalem Haftbefehl nach vier 18jährigen, die der Tat dringend verdächtig sind und sich nach Spanien abgesetzt haben.

Drei der vier Tatverdächtigen können festgenommen werden, der vierte wird noch in Spanien vermutet. Die Festgenommenen sind teilweise geständig. Der Mord fand am 19.8.1997 statt.

Am 18.11.98 gelingt dem 19jährigen Matthias Szabo, der seit fast einem Jahr als mutmaßlicher Mittäter an dem Mord an Robert Kabus in Untersuchungshaft sitzt, während einer psychiatrischen Untersuchung bei Prof. Rolf Baer im Kopfklinikum die Flucht.

Am 21.11.98 wird Szabo an der österreichisch/ungarischen Grenze bei Gjör festgenommen, wo er nach Ungarn einreisen will. Von dort gelingt ihm am 22.11.98 erneut die Flucht. Am 15.1.99 wird nach ihm in der Fernseh-Sendung "XY ungelöst" gefahndet.

Am 26.3.99 wird Matthias Szabo von der ungarischen Polizei bei Verwandten festgenommen.

Der Prozess gegen Matthias Szabo beginnt am 30.11.1999.

Am 3.12.99 wird Szabo zu neun Jahren Gefängnis verurteilt. Seine Komplizen wurden bereits vor ihm zu neun und sieben Jahren Gefängnis verurteilt.

 

27.08.1997  - 31.08.1997

Von 27.-31.8.1997 gastiert das 113 Jahre alte Zirkusunternehmen Busch-Roland mit seiner Hauptattraktion Ekatarina Moshaeva in Erlangen. Die Russin stellt die Clownesse Antoschka dar. Der Zirkus ist derzeit mit 100 Menschen und 40 Tieren unterwegs.

 

28.08.1997  - 31.08.1997

Von 28.-31.8.1997 findet in Erlangen wieder das Poetenfest statt. Diesmal werden u.a. die Lyrikerinnen Sarah Kirsch und Inger Christensen und der Gewinner des diesjährigen Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs Norbert Niemann erwartet. Besonderen Anklang finden die Auftritte des aus Franken stammenden Ludwig Fels und des in Erlangen lebenden Türken Habib Bektas.

 

28.08.1997  - 19.09.1997

Der Kunstverein zeigt von 28.8.-19.9.1997 in seiner Neuen Galerie eine Ausstellung mit Katzengemälden der Berliner Künstlerin Irene Niepel.

 

30.08.1997  - 31.08.1997

Die MieterInneninitiative gegen Spekulation und Wohnraumvernichtung veranstaltet am 30. und 31.8.1997 das 9. Bismarckstraßenfest.

 

03.09.1997

Karl Böller, von 1958 bis 1960 für die SPD-Fraktion im Erlanger Stadtrat, verstirbt am 3.9.1997 im Alter von 92 Jahren.

 

05.09.1997  - 08.09.1997

Von 5.-8.9.1997 findet in Dechsendorf die traditionelle Kirchweih statt. Gleichzeitig wird auch in Eltersdorf zum 521. Mal Kirchweih gefeiert, wo man dieses Ereignis mit dem traditionellen Festzug zum "Egidienstein" beginnt.

 

vor 09.09.1997  - 31.10.1997

Der Kunstgeschichtestudent Bernd Koch (seit 1997 in Röttenbach) zeigt bis 31.10.1997 seine surrealistischen Bilder im Foyer der Stadtwerke.

 

vor 10.09.1997

Der Erlanger Matthias Schweidler gewinnt beim 49. Deutschen Seifenkistenderby in Bergkamen die Deutsche und die Europäische Meisterschaft.

 

10.09.1997

Heinz Sorske, seit 1985 Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Erlangen-Hersbruck-Lauf mit Sitz Erlangen, feiert am 10.9.1997 seinen 60. Geburtstag.

 

12.09.1997

Heinz Pfitzner (geb. 17.1.1921 im Sudetenland), Gründungsdirektor und langjähriger Schulleiter der Realschule am Europakanal, verstirbt am 12.9.1997.

 

13.09.1997

Am 13.9.1997 eröffnet die Firma ORTHOTEC Birkmann & Protze GmbH im Gebäude Wetterkreuz 19 in Tennenlohe. Die Geschäftsinhaber sind Thomas Birkmann und Hubert Protze. Der Gesellschaftsvertrag wurde am 11.7.1997 geschlossen, der Eintrag ins Handelsregister erfolgte am 28.8.1997.

 

13.09.1997

Am 17.3.1997 beginnen die Arbeiten für die Umgestaltung des Hugenottenplatzes. Sie sollen bis 19.8.1997 abgeschlossen sein.

Am 13.9.1997 findet die Einweihung des umgebauten Hugenottenplatzes statt. Gleichzeitig hält die Sparkasse Erlangen anlässlich ihrer endgültigen Fertigstellung einen Tag der offenen Tür.

 

13.09.1997  - 15.09.1997

Von 13.-15.9.1997 feiert Hüttendorf seine jährliche Kirchweih.

 

14.09.1997

Am 14.9.1997 findet im Evangelisch-methodistischen Gemeindehaus in der Henkestraße 34 die offizielle Amtseinführung des neuen leitenden Pastors des Bezirks Fürth-Erlangen der Evangelisch-methodistischen Kirche Helmut Specht statt. Er löst in diesem Amt Karl Schmid ab.

 

14.09.1997

Zum diesjährigen Tag des offenen Denkmals am 14.9.1997 bieten Planungsreferat und Stadtmuseum in Zusammenarbeit mit dem Heimat- und Geschichtsverein Erlangen ein attraktives Programm an. Der Schwerpunkt liegt diesmal auf dem Burgbergensemble, wo die Burgbergkeller, die Landesanstalt für Bienenzucht, der Welsgarten und der Israelitische Friedhof besichtigt werden können. Der von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz organisierte Tag des offenen Denkmals findet zum fünften Mal bundesweit statt.

 

15.09.1997

Am 15.9.1997 tritt Alexander Michal sein Amt als Streetworker in Büchenbach an. Er soll isolierte oder gefährdete Jugendliche gesellschaftlich integrieren und sie vor dem Abgleiten in die Kriminalität bewahren. Finanziert wird die auf Rudolf Schloßbauer zurückgehende Initiative vom Rotary-Club Erlangen-Schloß in Zusammenarbeit mit der Diakonie, dem Jugendamt und dem Arbeitsamt.

 

15.09.1997

Der Ende Juni 1997 ins Leben gerufene "Arbeitslosen-Selbsthilfe-Treff" (AST) gründet am 15.9.1997 einen Tauschring für Waren und Dienstleistungen, bei dem geldlos Arbeit getauscht wird. Trägerverein des AST ist der katholische "Verein zur Förderung der Jugendsozialarbeit im Dekanat Erlangen e.V." im Pacellihaus in der Sieboldstraße 3.

 

16.09.1997

Zum Schuljahr 1997/98 bietet die Werner-von-Siemens-Realschule Schülern aus dem Einzugsbereich der Erlanger Schulen eine sechsstufige Ausbildungsform an. In die Eingangsklassen können Schüler der 4. Jahrgangsstufe der Grundschule eintreten. Schüler des Gymnasiums können aufgrund kürzlich geänderter Aufnahmebedingungen unter bestimmten Voraussetzungen sowohl in die fünfte als auch in die höheren Klassen übertreten.

 

16.09.1997

Das Schuljahr 1997/98 beginnt am 16.9.1997.

Für die Hauptschulen wird mit dem Schulanfang ein neuer Lehrplan eingeführt, der die Fächer Geschichte, Erdkunde und Sozialkunde zu einem Unterrichtsblock "GSE" zusammenführt, ebenso werden Physik, Chemie und Biologie zu "PCB" vereint und ein neues Fach "Arbeitslehre" eingeführt.

 

16.09.1997

Der bayerische Unterrichtsminister Hans Zehetmair teilt dem Erlanger Landtagsabgeordneten Joachim Herrmann mit, daß Erlangen ab 1997/98 Standort einer Berufsoberschule (BOS) wird, die zunächst nur aus einer 12. Klasse mit der Ausbildungsrichtung Technik bestehen wird. Erst nach drei Jahren soll entschieden werden, ob sich die Ausstattung mit einer 13. Klasse empfiehlt.

 

16.09.1997

Gerhard Scheer, Gewässerschutzbeauftragter des Bezirksfischereivereins und Mitglied der Naturschutzwacht des städtischen Umweltamtes, wird am 16.9.1997 durch OB Siegfried Balleis mit dem Ehrenbrief der Stadt Erlangen ausgezeichnet.

 

17.09.1997

Nach völliger Neugestaltung wird der Spielplatz am Theaterplatz am 17.9.1997 wieder in Betrieb genommen.

 

18.09.1997

Der Geschäftsführer der Firma WaveLight in Tennenlohe, Max Reindl, wird am 18.9.1997 durch OB Siegfried Balleis mit dem monatlich vergebenen "Jobstar" des Vereins "Die Region Nürnberg" ausgezeichnet. Reindl ist es innerhalb kurzer Zeit gelungen mit seinem Unternehmen, das Laser-Technologie im Bereich der Medizintechnik einsetzt, 20 sichere Arbeitsplätze zu schaffen.

 

19.09.1997

Am 19.9.1997 eröffnet die Firma Biotronik ihr neues "Service- und Technologiezentrum" in der Hartmannstr. 65, wohin sie umgezogen ist. Der Geschäftsführer der Firma, die biomedizinische Technik in enger Verbindung mit der FAU entwickelt und vertreibt, ist Professor Max Schaldach, der auch Lehrstuhlinhaber für Physikalisch-medizinische Technik an der FAU ist. Biotronik war bisher in der Turnstr. untergebracht und zieht nun in ein ehemals von Siemens genutztes Gebäude.

 

19.09.1997

Am 19.9.1997 veranstaltet der Solarmobil e.V. Erlangen den vierten Lauf zur "Internationalen Deutschen Solarmobil-Meisterschaft" in Erlangen.

 

20.09.1997

Am 20.9.1997 findet der bundesweit ausgerichtete Tag der Ersten Hilfe statt. Das Bayerische Rote Kreuz Erlangen, der Malteser Hilfsdienst und die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft informieren am Neuen Markt darüber, wie Laien mit Soforthilfemaßnahmen bei Unfällen helfen können.

 

20.09.1997  - 19.10.1997

Von 20.9.-19.10.1997 ist in der Städtischen Galerie eine Ausstellung mit Werken des amerikanischen Künstlers Allan Wexler zu sehen. Sie trägt den Titel "Buckets, Sinks, Gutters...The Fine Art of Applied Art".

 

22.09.1997

Der Erlanger Hans Stretz (geb. 19.1.1928), früherer deutscher Profiboxmeister im Mittel- und Halbschwergewicht, stirbt im Alter von 69 Jahren am 22.9.1997.

 

vor 22.09.1997

Der Erlanger Germanistikprofessor Horst Haider Munske - Mitglied der zwischenstaatlichen Kommission, die die Rechtschreibreform ausgearbeitet hat - tritt aus dieser Kommission als erster aus. Mittlerweile hält er eine Überarbeitung des neuen Regelwerks für notwendig und glaubt nicht mehr an dessen Durchsetzbarkeit.

 

vor 23.09.1997

Rudolf Beißer (geb. 1964 in Nürnberg) ist neuer Pfarrer der Gemeinde St. Sebald. Er ist Nachfolger von Pfarrer Ferdinand Böhmer.

 

24.09.1997

Der Verein der Kriegs- und Wehrdienstopfer Ortsverband Erlangen begeht am 24.9.1997 sein 50jähriges Bestehen mit einer Feierstunde. Aus diesem Anlass bedankt sich OB Siegfried Balleis beim Vorstand des Vereins.

 

vor 24.09.1997

Margarete Rein, Mutter des Bildhauers Bernhard Rein und Anwohnerin des Theaterplatzes, spendet eine kleine Brunnenanlage aus Muschelkalkstein mit Wasserspiel, die ihr Sohn gestaltet hat. Der Brunnen wird auf dem Theaterplatz in der Nähe des Spielplatzes aufgestellt. Den Unterhalt trägt die Stadt.

 

vor 24.09.1997

Nicole Otto (geb. 1955 in Paris) ist neue Leiterin des Centre Culturel Francais am Marktplatz 1. Sie wird am 24.9.1997 in einer Feierstunde von OB Siegfried Balleis willkommen geheißen. Gleichzeitig wird ihre Vorgängerin Evelyne Brandts, die dieses Amt seit 1994 innehatte, verabschiedet.

 

vor 24.09.1997  - 16.10.1997

Bei Siemens informiert, Nürnberger Str.51, wird bis 16.10.1997 im Rahmen von Interlit 4 eine Ausstellung mit neuer afrikanischer Kunst präsentiert. Sie trägt den Titel "Zeitreise - Neue Kunst aus Afrika" und wird von dem Fürther Kunstsammler Bernd Kleine-Gunk organisiert.

 

25.09.1997

In der Stadtratssitzung am 25.9.1997 fallen folgende Entscheidungen: - städt. Zuschüsse für die Schaffung von Pflegeplätzen, SPD-Antrag zu den umstrittenen Internet-Aktivitäten des OB, weitere Schritte zur Privatisierung der Gebäudereinigung, verschiedene Bebauungspläne und Ehrungen von Stadträten.

Der Stadtrat beschließt, dass die Gewobau ein 13-Millionen Darlehen der Stadtverwaltung zurückzahlen soll. Der Versuch von OB Siegfried Balleis per Dienstanweisung (16.7.1997) allen Ämtern zu verbieten externen Internetanbietern kommunale Informationen zur Verfügung zu stellen sowie die mit städtischem Briefkopf versehene Aufforderung an 160 Erlanger Firmen zur Werbung im Internet auf die Dienste der NEFkom Telekommunikation GmbH und der Werbeagentur Publicis MCD zurückzugreifen wird vom Stadtrat quer durch die Fraktionen missbilligt und führt a) zum vorläufigen Verzicht auf die Fortsetzung der städtischen Internet-Aktivitäten in Verbindung mit der NEFkom, zur Einführung eines ordentlichen Verwaltungsverfahrens zur Vergabe solcher Aufträge und b) zur Einführung einer Kommission, die sensible OB-Schreiben auf ihre Rechtmäßigkeit überprüft. Der Antrag des BRK-Kreisverbandes Erlangen-Höchstadt auf städtische Zuschüsse von 3 Mill. DM für die Schaffung von 30 Kurzzeit- und 35 Altenpflegeplätzen wird vom Stadtrat abgelehnt. Für ihr Engagement in der Erlanger Lokalpolitik, aber auch in vielen Ehrenämtern zeichnet OB Siegfried Balleis die fünf amtierenden bzw. ehemaligen Stadträte Rudolf Schwarzenbach, Helmut Pfister, Erwin Batz, Martin Scheidig und Ursula Grille mit der kommunalen Verdienstmedaille in Bronze aus. Bei der Reinigung kleinerer städtischer Gebäude durch Privatfirmen kann künftig von dem Stadtratsbeschluss abgewichen werden, dass für solche Arbeiten stets sozialversicherungspflichtiges Personal eingesetzt werden muss.

 

25.09.1997  - 23.11.1997

Das Stadtmuseum Erlangen zeigt vom 25.9.-23.11.1997 eine Sonderausstellung mit dem Titel "Visionen werden Wirklichkeit", die anlässlich des 150jährigen Firmenjubiläums der Siemens AG stattfindet.

 

26.09.1997

Fritz Mayer, seit 25 Jahren hauptamtlich Mesner der Pfarrei St. Xystus in Büchenbach, wird am 26.9.1997 im Alter von 66 Jahren in den Ruhestand verabschiedet.

 

26.09.1997  - 29.09.1997

Von 26.-29.9.1997 findet die Frauenauracher Kirchweih statt.

 

26.09.1997  - 30.09.1997

Aus Anlass der "Deutschen Woche", die vom 26.9.-1.10.97 in Wladimir stattfindet, macht OB Siegfried Balleis von 26.-30.9.97 seinen Antrittsbesuch in der Partnerstadt. Er wird begleitet von Altoberbürgermeister Dietmar Hahlweg, Stadtrat Rudolf Schwarzenbach, Vertretern der Stadtratsfraktionen und FAU-Rektor Gotthard Jasper.

 

26.09.1997  - 26.10.1997

Vom 28.9.-26.10.1997 findet in Erlangen wieder der "Interkulturelle Monat - Monat der ausländischen Mitbüger/innen 1997" statt. Den Höhepunkt der Veranstaltungen bildet wiederum das internationale Fest "Miteinander leben in Erlangen" am 12.10.1997 in der Heinrich-Lades-Halle, bei dem der "Preis für Menschen, die handeln" an Erika Bosanyi und Maria Hoffer verliehen wird.

 

27.09.1997

Am 27.9.1997 eröffnet in der Eltersdorfer Sonnenstr. 12 das Rover-Autohaus Panzer neu.

 

vor 27.09.1997

In der Marquardsenstr. 8 eröffnet der Naturkostimbiß Bio Top Snäx, der nur Mahlzeiten, Snacks usw. aus kontrolliert biologischem Anbau anbietet. Geschäftsinhaber ist Hans Meier.

 

28.09.1997

Am 28.9.1997 verstirbt Pastor Peter Schellenberg (geb. 10.10.1935), Generalsekretär des Martin-Luther-Bundes.

 

28.09.1997

Am 28.9.1997 veranstaltet die städtische Hauptfeuerwache einen Tag der offenen Tür, der diesmal einen Schwerpunkt beim richtigen Umgang mit Feuer durch Kinder legt.

 

28.09.1997

Albrecht Sondermann, Pfarrer der evangelisch-lutherischen Pfarrei St. Maria Magdalena, wird am 28.9.1997 mit einem Festgottesdienst verabschiedet.

 

28.09.1997

Aus Anlass des 30jährigen Bestehens der Pfarrgemeinde Heilig Kreuz findet am 28.9.1997 ein Festgottesdienst statt. Weitere Veranstaltungen zwischen 21.9. und 11.10. wie Konzerte und Wortgottesdienste würdigen das Jubiläum.

 

30.09.1997

Am 30.9.1997 findet die offizielle Amtseinführung des neuen Leiters der Polizeiinspektion Erlangen-Land Norbert Liedel statt. Er löst in diesem Amt, das er bereits seit Anfang September 1997 innehat, Leonhard Heiselbetz ab.

 

01.10.1997

Der Geschäftsbereich Dentaltechnik innerhalb von Siemens - UBMed wird rückwirkend zum 1.10.1997 an eine internationale Investorengruppe, bestehend aus internationalen Pensionskassen und Versicherungsgesellschaften, verkauft. Dieser Siemensbereich beschäftigt weltweit 2700 Mitarbeiter. Ziel der Investoren ist es, die erworbenen Firmengruppen an der Börse einzuführen.

 

01.10.1997

Professor Gerhard Ries, Ordinarius für Antike Rechtsgeschichte, Römisches Recht und Deutsches Bürgerliches Recht folgt zum 1.10.1997 einem Ruf zur Professur für Antike Rechtsgeschichte und Bürgerliches Recht an die Universität München.

Andreas Magerl (geb. 1949 in Landau), bisher in Grenoble tätiger Diplom-Physiker, wird neuer Inhaber des Lehrstuhls für Kristallographie am Institut für angewandte Physik der FAU. Er tritt damit die Nachfolge von Prof. Hans Burzlaff an.

 

01.10.1997

Professor Dietrich Schuberth (66) übernimmt am 1.10.1997 vertretungsweise die Leitung des Erlanger Instituts für Kirchenmusik und das Amt des Universitätsmusikdirektors. Er tritt damit die Nachfolge des seit 1996 emeritierten Walter Opp an.

 

01.10.1997

Als einzige bayerische Universität ist die FAU von Bundesbildungsminister Jürgen Rüttgers für die Einrichtung eines international ausgerichteten Studiengangs ausgewählt worden. Ab 1.10.1997 kann in Erlangen das Fach Chemieingenieurwissenschaften (Chemical Engineering) in Deutsch und Englisch studiert werden und ein internationalüblicher Abschluss (z.B.: Bachelor, Master of Science) erworben werden.

 

01.10.1997

Nach einem Umzug eröffnet der Gebrauchtwarenhof der Gemeinnützigen Gesellschaft zur Förderung der Arbeit (GGFA) am 1.10.1997 auf doppelt so großer Verkaufsfläche in der Alfred-Wegener-Str. 11 neu.

 

01.10.1997

Zum 1.10.1997 werden die Professoren Werner Goez, Geschichte des Mittelalters und historische Hilfswissenschaften, und Herbert Schlitt, Regelungstechnik, emeritiert. In den Ruhestand gehen die Professoren Josef Groiß, Paläontologie, und Hermann Korn, Zoologie. Professor Wolfgang Spitzer, bisher an der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der FAU, ist zum Professor an der Universität des Saarlandes ernannt worden. Achim Göpferich, bisher Assistent am Lehrstuhl für Pharmazeutische Technologie, ist zum Professor an der Universität Regensburg ernannt worden. Professor Mark Thompson, bisher Dozent an der schottischen Universität Glasgow, ist zum Extraordinarius am Institut für Politische Wissenschaft ernannt worden.

Professor Walter Gräf, Inhaber des Lehrstuhls für Hygiene und Medizinische Mikrobiologie, wird zum 1.10.1997 emeritiert. Damit wird das von ihm geleitete Institut für Medizinische Hygiene der FAU aufgelöst. Der Lehrstuhl wird in "Experimentelle Medizin II - Molekulare Tumorforschung" umbenannt und einem neu eingerichteten Institut für Experimentelle Medizin zugeordnet, zu dem auch der Lehrstuhl für "Experimentelle Medizin I - Bindegewebsforschung" von Prof. Klaus von der Mark gehört. Professor Peter Winterhalter, bisher Vertreter des Fachs Lebensmittelchemie an der FAU, ist zum Professor an der Technischen Universität in Braunschweig ernannt worden.

Interview mit Professor Walter Gräf (geb. 1929 in Nürnberg), von 1971 bis 1997 Direktor des Inst. f. medizin. Hygiene.

Interview mit Professor Herbert Schlitt (geb. 1929 in Frankfurt a.M.), von  1966 bis 1997 Inhaber des Lehrstuhls für Regelungstechnik an der FAU.

 

01.10.1997

Margarete Blasche, Akademische Direktorin am Institut für Soziologie, übernimmt am 1.10.1997 das Amt der Frauenbeauftragten der FAU. Sie ist Nachfolgerin von Silvia Mergenthal.

 

01.10.1997

Zum Beginn des WS 1997/98 übernimmt Professor Wolfram Reiß (geb. 1943 in Berlin) den Wiso-Lehrstuhl für Deutsches- und Internationales Steuerrecht, Finanz- und Haushaltsrecht der FAU in Nürnberg. Er ist damit Nachfolger des 1997 verstorbenen Professors Walter Schick.

 

01.10.1997

Ab dem Wintersemester 1997/98 kann an der FAU der neu eingeführte Studiengang "Maschinenbau" studiert werden. Er hat drei Schwerpunkte: der bisherige Studiengang "Fertigungstechnik" geht im neuen Studiengang auf, neu sind die Schwerpunkte "Produktion in der Elektrotechnik" und "Rechnergestützte Methoden der Produktentwicklung". Es handelt sich bei diesem Studiengang nicht um den klassischen Maschinenbau, sondern um besonders zukunftsorientierte Teilgebiete.

 

01.10.1997

Am 1.10.1997 eröffnet in der Felix-Klein-Str. 57 das Computerfachgeschäft PC-Profis, das nicht nur Hard- und Software verkauft sondern bei Problemen auch Hausbesuche macht.

 

01.10.1997

Der Verlag der Evangelisch-Lutherischen Mission (gegründet am 1.10.1897 in Leipzig) feiert am 1.10.1997 sein 100jähriges Bestehen mit einem Festgottesdienst und anschließendem Empfang. Prominentester Gast ist Carl-Dieter Spranger, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Der Verlag hat seinen Sitz seit 1950 in Erlangen.

Mit dem Jubiläum benennt sich der Verlag um in "Erlanger Verlag für Mission und Ökumene".

 

01.10.1997

Am 1.10.1997 nimmt eine Niederlassung der Firma "Mypegasus" in Erlangen ihre Tätigkeit auf. Die Anfang 1996 in Nürnberg entstandene Firma wird in Erlangen von Wulff Griepentrog geleitet. Sie hat die Aufgabe Beschäftigte, die in jüngster Zeit ihren Arbeitsplatz bei Siemens - UBMed verloren haben, baldmöglichst in einem anderen Betrieb unterzubringen, bzw. sie bei der eigenen Unternehmensgründung zu unterstützen.

 

01.10.1997

Professorin Ursula Hirschfelder, bisher an der Universität Halle-Wittenberg tätig, ist ab 1.10.1997 neue Inhaberin des Lehrstuhls für Kieferorthopädie an der Klinik für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten der FAU. Sie tritt die Nachfolge von Professorin Annette Fleischer-Peters an.

 

01.10.1997

Ab 1.10.1997 werden die Siemens-Unternehmensbereiche Automatisierungstechnik (AUT) und Antriebs-, Schalt- und Installationstechnik (ASI) zusammengelegt und bilden den neuen Unternehmensbereich Siemens - Automatisierungs- und Antriebstechnik. Als zweiter neuer Bereich wird Siemens - Produktions- und Logistiksysteme etabliert. Der Unternehmensbereich Anlagentechnik heißt in Zukunft Siemens - Anlagenbau und Technische Dienstleistungen. Im nächsten Jahr soll ein weiterer Unternehmensbereich als Siemens - Gebäudetechnik eingerichtet werden. Zum 30.9.1997 scheidet Prof. Walter Kunerth als Mitglied des Zentralvorstands aus und Peter Pribilla wird sein Nachfolger.

 

01.10.1997

Velten Wagner (geb. in Breslau), seit neun Jahren Pfarrer in der evangelischen Erlösergemeinde am Brucker Anger, verlässt Erlangen und wird zum 1.10.1997 Landeskirchlicher Beauftragter für Kriegsdienstverweigerer-Beratung. Die offizielle Verabschiedung findet am 26.10.1997 statt.

 

02.10.1997  - 05.10.1997

Rainer Glas organisiert vom 2.-5.10.1997 den ersten und vom 21.-23.11.1997 den zweiten "Weekend Workshop", an denen jeweils bekannte Jazzmusiker wie der Drummer Charly Antolini u.a. unterrichten und Konzerte geben.

 

02.10.1997  - 08.10.1997

Von 2.-8.10.1997 finden in Erlangen, Nürnberg und Schwabach zum vierten Mal die Internationalen Literaturtage (Interlit) statt, zu denen auch eine Anthologie mit Beiträgen der Interlit-Autoren erscheinen wird.

 

03.10.1997

Am 3.10.1997 veröffentlicht Heinrich von Pierer die Entscheidung der Siemens AG für 200 Mill. DM auf dem Gelände des Röthelheimparks ein Verwaltungs- und Fertigungsgebäude für Siemens - UBMed zu errichten. Baubeginn soll am 1.4.1998 sein und bereits ab Herbst 1999 sollen hier Magnetresonanz-Tomographen und andere Diagnosegeräte hergestellt werden. Dieses Projekt sichert 5000 Arbeitsplätze in Erlangen und Umgebung und bringt die Stadt ihrem Ziel Bundeshauptstadt der Medizintechnik zu werden ein Stück näher.

 

04.10.1997  - 05.10.1997

Zum diesjährigen Tag der Heimat veranstaltet der Kreisverband des Bundes der Vertriebenen (BdV) am 4. und 5.10.1997 u.a. einen "Ostdeutschen Markttag" und eine Feierstunde mit einem Vortrag über "Gerechtigkeit schafft Frieden".

 

05.10.1997

Walter Görlitz (geb. 3.4.1924 bei Breslau), Kulturreferent der Landsmannschaft Schlesien, wird am 5.10.1997 durch OB Siegfried Balleis mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Dienste im Ehrenamt ausgezeichnet.

 

05.10.1997

Am 12.1.97 findet in der Campingstraße in Dechsendorf die Grundsteinlegung für das neue evangelische Gemeindezentrum statt. Die Kosten sollen sich auf 1,1 Mio. DM belaufen, die Einweihung im Oktober 1997 stattfinden.

Die Einweihung des neuen Gemeindezentrums "Christuskirche" der Protestanten in Dechsendorf findet im Beisein von Landesbischof Hermann von Loewenich am 5.10.1997 statt.

 

vor 09.10.1997

Professor Cameron Tropea, bisher am Lehrstuhl für Strömungsmechanik von Prof. Franz Durst tätig, hat einen Ruf auf einen Lehrstuhl an der Technischen Hochschule Darmstadt angenommen.

 

vor 11.10.1997

Die im September 1972 gegründete Frühförderung des Lebenshilfe Erlangen e.V. feiert ihr 25jähriges Bestehen. Die Festrede hält der Landesvorsitzende der Lebenshilfe Bayern, Nikolaus Schratzenstaller in den Räumlichkeiten der Frühförderung in der Damaschkestr. 82, wo sie seit 1992 untergebracht ist.

 

11.10.1997

Am 11.10.1997 eröffnet das Autohaus Tauwald GmbH seine neuen Ausstellungsräume in der Dresdener Str. 15. Anno 1910 gründete Moritz Tauwald das Autohaus Tauwald, das am 19.4.1911 ins Handelsregister eingetragen wurde. Die Werkstatt befand sich zunächst in der Pfarrstr., siedelte ab 1921 auf das "Prater Grundstück" direkt neben dem Nürnberger Tor (Nürnberger Str. ) und in den 80er Jahren in die Dresdener Str. 15 über.

 

11.10.1997  - 12.10.1997

Von 11.-12.10.1997 feiert das Autohaus Biemann GmbH sein 100jähriges Firmenjubiläum. Fritz Biemann gründete die mechanische Werkstätte am 31.8.1897 in der Loewenichstraße. Aus diesem Anlaß spendet die Firma Biemann GmbH (Autohaus für Audi/VW) 5000,- DM für die Neubestuhlung des Markgrafentheaters.

 

12.10.1997

Am 12.10.1997 führt Gerhard Bock in Vertretung des Dekans Richard Weißkopf den 32jährigen Pfarrer Heinrich Soffel (geb. in München) in sein Amt in der evangelischen Pfarrei Frauenaurach ein.

 

12.10.1997

Zu Beginn der Spielsaison 1997/98 veranstaltet das Theater Erlangen am 12.10.1997 im Markgrafentheater einen Tag der offenen Tür.

 

vor 15.10.1997

In der Reihe "Erlanger Forschungen" veröffentlicht die FAU eine CD des Blechbläser-Ensembles der Universität unter Leitung von Ekkehardt Wildt. Die CD will den geplanten Orgelneubau in der Neustädter Kirche unterstützen.

 

16.10.1997

Am Abend des 16.10.1997 beendet ein Türke aus Nürnberg den Streit um die Bezahlung von Drogen mit der Aushändigung einer entsicherten Handgranate an den Mitfahrer eines Wagens, der an der Fuchsenwiese geparkt ist. Die Explosion der Granate verursacht zwei Schwer- und vier Leichtverletzte. Der Täter kann zwei Stunden später in einem Nürnberger Krankenhaus gefasst werden.

12 Tage nach dem Sprengstoffattentat kann der mutmaßliche Lieferant der Handgranate gefasst werden und gesteht dabei die Waffe an den Erlanger Täter weitergegeben zu haben.

Am 11.5.99 beginnt der Prozeß vor dem Schwurgericht Nürnberg.

Am 17.5.99 wird der 24jährige Angeklagte zu lebenslänglicher Haft verurteilt.

 

16.10.1997

Am 16.10.1997 eröffnet die Firma Eisert ihre neuen Räumlichkeiten in der Sedanstr. 1. Das alte Geschäft bleibt erhalten. In der neuen Filiale ist die Sportabteilung untergebracht.

 

16.10.1997  - 30.10.1997

Die Teppichgalerie "Sarrafzadeh" in der Luitpoldstr. 20a organisiert aus Anlass ihres 25jährigen Bestehens von 16.-30.10.97 einen Jubiläumsverkauf.

 

17.10.1997

Die Baufirma Buchert & Domröse GmbH feiert am 17.10.1997 Richtfest für ihren Neubau Südliche Stadtmauerstr. 66 / Ecke Raumerstraße, wo sie 19 Wohneinheiten errichtet hat. Zuvor stand hier das 1906 im Jugendstil errichtete Gebäude des Konsum- und Sparvereins Erlangen und Umgegend. Es wurde im Dezember 1996 abgerissen.

 

17.10.1997  - 19.10.1997

Von 17.-19.10.1997 finden am Erlanger Ohm-Gymnasium die 12. Mittelfränkischen Theatertage statt. Drei verschiedene Erlanger Schulen beteiligen sich daran mit vier Produktionen.

 

vor 18.10.1997

Professor Julius Hackethal (geb. 6.11.1921 in Reinholterrode/Eichsfeld), umstrittener Chirurg und an der FAU 1962 zum Professor ernannt, stirbt vor 18.10.1997 in Bernau a. Chiemsee an Lungenkrebs.

 

18.10.1997

Hans Bandele (geb. 15.2.1909 in Fürth), von 1948 bis 1984 Leiter des bayerischen Radsportverbandes und 1972/78 jeweils im Organisationsausschuss für die Olympischen Spiele, ist in Eltersdorf am 18.10.1997 verstorben.

 

19.10.1997

Als Bestandteil einer neuen Veranstaltungsreihe "Erlanger Herbst" findet auf Antrag des städtischen City-Managements am 19.10.97 ein verkaufsoffener Sonntag statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird auch die Gedenktafel für das Nürnberger Tor von OB Siegfried Balleis und Pia Tempel-Meinetsberger vom Geschichts- und Heimatverein Erlangen enthüllt. Die Hochrelief-Bronzetafel mit dem Text "Nürnberger Tor 1717 - 1945" und die besondere Pflasterung, die den Umfang des Tores auf dem Boden nachzeichnet, finanzierte der Heimatverein. Sie befindet sich an der Ecke Hauptstraße/Südliche Stadtmauerstraße.

 

19.10.1997

Am 19.10.1997 zeichnet OB Siegfried Balleis die Erlanger Kirchenmusiker Frieder Hofmann, Walter Opp und Gerhard Rilling mit dem kulturellen Ehrenbrief der Stadt Erlangen aus.

 

vor 20.10.1997

Der neue Nürnberger Kreisdekan ordiniert die Pfarrerin z.A. Andrea Depner und Pfarrer z.A. Günther Jahnel zum Dienst in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Bayern.

 

22.10.1997

Oskar Söllch (geb. am 21.4.1921 in Erlangen), von 1972 bis 1990 für die SPD im Stadtrat und Betriebsratsvorsitzender bei Siemens - UbMed, verstirbt am 24.10.1997. Für sein kommunales und wirtschaftliches Engagement wurde er 1984 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande und 1989 mit dem städtischen Ehrenbrief für Wirtschaft ausgezeichnet.

 

23.10.1997

Am 23.10.1997 wird die SPD-Stadträtin Petra-Maria Schreiber-Dach aus dem Stadtrat verabschiedet. Sie gibt dieses Amt aus beruflichen und privaten Gründen auf. Ihre Nachfolgerin wird Gabriele Dorn-Dohmstreich.

 

23.10.1997

In der Stadtratssitzung am 23.10.1997 wird beschlossen, daß das private Krematorium auf dem Westfriedhof in Steudach nicht gebaut wird. Die Kapazitäten des Krematoriums Nürnberg reichen aus. Mit breiter Mehrheit wird die Aufstellung des Bebauungsplans 360 "Hartmannstraße", der die neue Medizinfertigungsstätte von Siemens - UbMed enthält, beschlossen. Gegen die Stimmen von Grüner Liste und FWG fällt die Entscheidung für die Errichtung eines Baumarktes der in der Pfalz ansässigen Firma Hornbach an der Frauenauracher Straße. Nach der Stadtratssitzung wird Gerd Lohwasser für seine 10jährige Tätigkeit als Bürgermeister geehrt.

 

23.10.1997  - 13.11.1997

Der Kunstverein zeigt in seiner Neuen Galerie von 23.10.-13.11.1997 die Ausstellung: Objekte und Zeichnungen von Ute Vauk-Ogawa. Die 1957 in Jakarta geborene Künstlerin lebt in München.

 

25.10.1997

Das Theater Erlangen hat am 25.10.1997 mit dem Stück "Zwölfte Nacht oder Was ihr wollt" von William Shakespeare im Markgrafentheater Premiere. Regie und Inszenierung führt Andreas Hänsel.

 

25.10.1997

Der Versehrten- und Behinderten-Sportverein feiert am 25.10.1997 sein 40-jähriges Bestehen. Der Verein wurde am 7.5.1957 gegründet. Während der Feier zeichnet OB Siegfried Balleis den ehemaligen Vorsitzenden Albert Ruhmann mit dem Ehrenbrief der Stadt für soziale Verdienste aus.

 

25.10.1997

Am 25.10.1997 kann im Brucker Gemeinschaftshaus der Abschluss der Renovierungsarbeiten im ersten Stock gefeiert werden. Das Gebäude wurde 1722 als Gasthof "Zum goldenen Hirschen" erbaut und ab 1861 als Rathaus genutzt. Mit der Eingemeindung Brucks wurde hier die Polizeistation untergebracht, seit 1972 stellt das Freizeitamt die Räumlichkeiten örtlichen Vereinen zur Verfügung.

 

vor 25.10.1997

Gerd Tacke, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG von 1968 bis 1971, verstirbt im Alter von 91 Jahren. Der gebürtige Schlesier hatte sich besondere Verdienste beim Wiederaufbau des Unternehmens nach dem Zweiten Weltkrieg und bei der Zusammenführung und Neuorganisation der Stammfirmen Siemens & Halske AG, Siemens-Schuckertwerke AG und Siemens-Reiniger-Werke AG zur Siemens AG Ende der 60er Jahre erworben.

 

25.10.1997  - 26.10.1997

Der Hospizverein feiert am 25. und 26.10.1997 sein zehnjähriges Bestehen. Zugleich wird der 11. Bayerische Hospiztag in Erlangen veranstaltet. Aus Anlass des Jubiläums findet am 25.10.97 in der Heinrich-Lades-Halle ein Benefizkonzert mit Dorian Keilhack statt.

 

25.10.1997  - 01.11.1997

Vom 25.10.-1.11.1997 findet wieder der internationale Jazz-Workshop im E-Werk statt, dessen Abschluss wie immer ein Schlusskonzert aller Musiker bildet.

 

25.10.1997  - 21.11.1997

Von 25.10.-21.11.1997 zeigt die Dresdner Bank am Marktplatz in ihren Schaufenstern wieder Bilder von Egmont Fey. Egmont Fey war lange Jahre als Ingenieur in Erlangen tätig und lebt nun in Jena.

 

vor 25.10.1997  - 21.11.1997

In der Goldschmiede & Galerie Aurum, Goethestr. 31, ist bis 21.11.1997 eine Ausstellung mit Bildern, Videos und Installationen von Susanne Kriemann zu sehen. Susanne Kriemann ist gebürtige Erlangerin und studiert an der Akademie in Stuttgart.

 

25.10.1997  - 23.11.1997

Das Kulturamt zeigt vom 25.10.-23.11.1997 in der Städtischen Galerie am Marktplatz 1 eine Ausstellung mit Bildern des Fotografen André Kirchner. André Kirchner (geb. 1958 in Erlangen) ist ein Großneffe des Erlanger Bildhauers Heinrich Kirchner, er lebt seit 1981 in Berlin.

 

25.10.1997  - 23.11.1997

Die Städtische Galerie zeigt von 25.20.-21.11.1997 eine Ausstellung mit Werken des vielseitigen Wiener Künstlers Curt Stenvert, der sich als Maler, Filmemacher und Objektkünstler betätigte und zu den wichtigsten zeitgenössischen Künstlern Österreichs gezählt wird.

 

26.10.1997

Professor Walter Künneth (geb. 1.1.1901), von 1953 bis 1969 Lehrstuhlinhaber für systematische Theologie an der FAU, verstirbt am 26.10.1997. Bekannt wurde Künneth durch sein Engagement gegen die Ideologie des Nationalsozialismus. Künneth erhielt die Ehrendoktorwürde der FAU, das Große Verdienstkreuz, den Bayerischen Verdienstorden und den Maximiliansorden.

 

26.10.1997

Das Erlanger Gitarrenensemble feiert sein 20-jähriges Bestehen mit einem Konzert in Schloß Atzelsberg am 26.10.1997. Das Gitarrenensemble wurde 1977 von Eberhard Wilhelm gegründet, der es auch heute noch leitet.

 

27.10.1997  - 14.11.1997

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft Erlangen - Jena wird im Rathaus von 27.10.1997 bis 14.11.1997 eine Fotoausstellung mit Impressionen aus beiden Städten gezeigt, die von drei Fotoamateur-Vereinen organisiert wird. Sie trägt den Titel "Eindrücke aus unserer Partnerstadt".

 

vor 28.10.1997

Der bayerische Landwirtschaftsminister Reinhold Bocklet zeichnet Manfred Härtl, geschäftsführenden Gesellschafter der Firmengruppe Uni-Contifleisch, mit der Staatsmedaille in Silber aus. Der Erlanger Unternehmer wird so für seinen beispielhaften Einsatz für die Landwirtschaft und den ländlichen Raum geehrt.

 

28.10.1997  - 09.11.1997

Die Arbeitsgemeinschaft "Podium Freies Theater" veranstaltet von 28.10.-9.11.1997 wieder das Festival des Freien Theaters in der Garage. Unter anderem nehmen das Theater "Aha!" aus Pommelsbrunn, die Erlanger Gruppe "Dward" und die Studiobühne mit eigenen Produktionen teil. "Dward" spielt das Stück "Tschüß für heute. Ulrike", das Meinungen und Gedanken Ulrike Meinhofs am Ende der 60er Jahre dokumentiert.

 

29.10.1997

Das seit 1.1.1997 unter dem Namen "Hofmann Dornier MedTech GmbH" (Hofmann DMT) firmierende Erlanger Unternehmen feiert am 29.10.1997 sein 75-jähriges Bestehen. Die Firma war 1922 von Fritz Hofmann gegründet worden und stellt seitdem medizinische Röntgengeräte her. Gleichzeitig mit dem Jubiläum wird das neue Firmengebäude im Weidenweg eingeweiht werden.

 

30.10.1997

Am 30.10.1997 verleiht OB Siegfried Balleis in der Raiffeisen-Volksbank Erlangen den Ehrenbrief für Wirtschaft an Konrad Schneider, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen-Volksbank e.G.

 

30.10.1997

Ab Oktober 1997 sind standesamtliche Trauungen während des Winterhalbjahres an jedem letzten Freitag des Monats im "Erich-Haus" am Theaterplatz 22 möglich. Der erste genaue Termin ist der 30.10.1997.

 

vor 30.10.1997

Helmut Altrichter gibt den dritten Band der Reihe "Erlanger Studien" des Instituts für Geschichte an der FAU heraus. Er trägt den Titel "Persönlichkeit und Geschichte" und beschäftigt sich mit der Rolle der Persönlichkeit im historischen Prozess.

 

31.10.1997

Georg Frank (geb. 10.10.1923) stirbt am 31.10.1997. Frank war von 1966 bis 1996 für die CSU im Stadtrat, davon sechs Jahre lang als Fraktionsvorsitzender. Über vier Jahrzehnte führte er als Präsident den Büchenbacher Sportclub (BSC), den er auch 1946 mit gründete. Der gelernte Bäckermeister engagierte sich zudem zwei Jahrzehnte lang im Bundesvorstand der Arbeitsgemeinschaft Mittelstand der CDU/CSU und als Vorstand des Edeka-Handelsverbandes in Würzburg. Außerdem war er als Kirchenpfleger in der Büchenbacher Pfarrei St. Xystus tätig. Er war Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse und der Kommunalen Verdienstmedaille.

 

31.10.1997

Kurt Renner (geb. 1932 in Prag), Ermittlungsrichter am Erlanger Amtsgericht, geht zum 31.10.1997 in den Ruhestand. Die Richter Roland Sapper, Werner Althoff und Gunter Geise übernehmen jeweils Teile von Renners Aufgaben.

 

31.10.1997

Die Firma Philips stellt der Medizinischen Klinik der FAU, insbesondere dem Lehrstuhl für Diagnostische Radiologie von Prof. Werner Bautz, unentgeltlich einen modernen Kernspintomographen zur Verfügung und zahlt auch die erforderlichen Umbaukosten. Der Tomograph wird am 31.10.1997 mit einem Kolloquium offiziell eingeweiht.

 

31.10.1997

Johann Hormeß, Seniorchef des gleichnamigen Baiersdorfer Möbelhauses, feiert am 31.10.1997 seinen 80. Geburtstag. Hormeß war von 1963 bis 1984 Obermeister der Schreiner-Innung Erlangen und gehörte von 1969 bis 1984 der Vollversammlung der Handwerkskammer Mittelfranken an.

 

31.10.1997  - 10.11.1997

Von 31.10.-10.11.1997 gastiert der Zirkus Barelli auf dem Erlanger Festplatz an der Hartmannstraße. Der Zirkus präsentiert 100 Artisten und 100 Tiere in einem 4-Mastenzelt, das 4000 Besuchern Platz bietet.

 

01.11.1997  - 02.11.1997

Zum dritten Mal wird von 1.-2.11.1997 in der Erlanger Emmy-Noether-Halle die Deutsche Meisterschaft im Sportklettern ausgetragen. Erstmals übernimmt der Deutsche Alpenverein Organisation und sportliche Leitung des Wettbewerbs. Der Erlanger Lars Decker kann dabei das Finale des Siemens Junioren-Cups erreichen und wird schließlich Vizemeister. Deutscher Meister wird Robert Mate aus Lauchringen.

 

02.11.1997

Bernhard Plettner (geb. 2.12.1914 in Oberlahnstein), als Nachfolger Gerd Tackes ab 1971 Vorstandsvorsitzender der Siemens AG und von 1981 bis 1988 Aufsichtsratsvorsitzender der Firma, verstirbt am 2.11.1997 in Erlangen. Plettner gehörte 1945 zu den Männern der ersten Siemens-Stunde, nachdem er wenige Wochen nach dem Ende des 2. Weltkriegs in der Loschgestr. 9 (erstes Siemens-Schuckert Büro) die Arbeit aufgenommen hatte. Am 14.5.1992 wurde er von OB Dietmar Hahlweg zum Ehrenbürger ernannt. Er war Ehrendoktor der FAU und seit 1984 Träger des Bundesverdienstkreuzes mit Stern.

 

02.11.1997

Waldemar Heinlein (geb. 7.8.1926 in Erlangen), Mitbegründer und langjähriger Geschäftsführer der Bauträgergesellschaft KWG und von 1960 bis 1981 für die SPD im Stadtrat, stirbt am 2.11.1997.

 

03.11.1997

Der bayerische Innenminister Günther Beckstein legt am 3.11.1997 den Grundstein für das Siedlungsmodell "Erlangen-Röthelheimpark". Es handelt sich um 31 vom Freistaat mit 17 Mio. DM geförderte Gewobau-Wohnungen, deren Bau gleichzeitig den Start für die Bebauung des neuen Stadtteils bildet.

Das Richtfest findet am 12.6.1998 im Beisein des bayerischen Innenministers Günther Beckstein statt.

 

03.11.1997  - 15.11.1997

Das Jeansgeschäft Western Store in der Inneren Brucker Str. 11 feiert von 3.-15.11.1997 sein 25-jähriges Bestehen.

 

04.11.1997

Professor Walther Peter Fuchs (geb. 13.3.1905 in Lüttringhausen), von 1962 bis zu seiner Emeritierung Inhaber des Lehrstuhls für Mittelalterliche und Neuere Geschichte an der FAU und Doktorvater von Bundeskanzler Helmut Kohl, ist am 4.11.1997 gestorben.

 

04.11.1997

Die FAU feiert am 4.11.1997 ihren 254. Gründungstag. Zu diesem Anlass wird Theo Schöller, Nürnberger Unternehmer und Mäzen, die Ehrendoktorwürde der Medizinischen Fakultät verliehen. Gerhard Jooss, Vorstandsmitglied der Friedrich Krupp-Hoesch AG, erhält die Helmut-Volz-Medaille. Der "dies academicus" steht diesmal ganz im Spannungsfeld zwischen bedrohlich erscheinenden Forderungen des Hochschulgesetzes und der opponierenden Studentenschaft.

 

05.11.1997

Die Medizinische Klinik II (Prof. Kurt Bachmann) beteiligt sich am der diesjährigen Herzwoche der Deutschen Herzstiftung mit einem Tag der offenen Tür.

 

05.11.1997

Am 5.11.1997 zeichnet OB Siegfried Balleis Margrit Vollertsen-Diewerge, Vorstandsmitglied des Tierschutzvereins Erlangen und engagierte Tierschützerin, mit dem Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt aus.

 

05.11.1997  - 06.11.1997

Von 5. bis 6.11.1997 findet die Fachtagung "125 Jahre Hort" in Erlangen statt. Der Ortswahl liegt die Gründung des ersten deutschen Kinderhorts in Erlangen zugrunde. Der Erlanger Philosophieprofessor Franz Xaver Schmid-Schwarzenberg eröffnete den Knabenhort "Sonnenblume" am 27.7.1872. Bereits 1874 zog der Hort in ein neu errichtetes Haus in der Loschgestr. 11.

 

06.11.1997

Am Institut für Werkstoffwissenschaften wird am 6.11.1997 das neue "Verbundlabor für Hochauflösende Elektronenmikroskopie" eröffnet. Verantwortlich für die beiden Elektronenmikroskope ist Prof. Horst Strunk vom Lehrstuhl für Mikrocharakterisierung der FAU. Die Kosten für das Labor betrugen über sechs Mio. DM.

 

06.11.1997  - 19.12.1997

In den Räumen der Volkshochschule im Wildensteinschen Palais ist vom 6.11.-19.12.1997 eine Ausstellung von Jim G. Tobias zu sehen. Sie trägt den Titel "Der Kibbuz auf dem Streicher-Hof" und befasst sich mit der deutsch-jüdischen Geschichte zwischen 1945 und 1949 als viele aus den KZs befreite Juden in DP-Lagern untergebracht waren.

 

07.11.1997

Am 7.11.1997 findet die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Gewerbepark Nürnberg-Fürth-Erlangen im Erlanger Rathaus statt. Wichtigster Punkt ist die grundsätzliche Frage wie es mit dem Gemeinschaftsprojekt angesichts einer veränderten Kostenerlössituation weitergehen soll. Ein im Vorfeld der Versammlung vorliegendes Arbeitspapier plant eine strenge Überprüfung der Kosten (die Einhaltung des bis jetzt vorgesehenen Standards würde die Städte 250 Mio. DM kosten), was wohl das Ende der Idee von einem Gewerbe- und Landschaftspark bedeuten und das Vorhaben auf ein ganz normales Gewerbegebiet reduzieren würde. Seit 1992 wurden bereits 7,5 Mio. DM in das Vorhaben investiert.

Die Verbandsversammlung beschließt ein Festhalten am gemeinsamen Gewerbepark mit der Einschränkung, dass die Kosten auf allen Ebenen gesenkt werden. Des weiteren soll geprüft werden ob das TEC-Projekt per u.U. nötiger Enteignung in Tennenlohe oder in Schmalau verwirklicht werden soll. Auch Alternativen für die Investierung der 20 Mio. DM Staatsgelder werden überdacht.

Am 22.12.1997 findet eine Sondersitzung des Zweckverbandes statt, in der deutlich wird, dass die Realisierung des Gewerbeparks egal an welchem Standort in weite Ferne gerückt ist. Bis 1.4.1998 sollen Alternativprojekte ins Auge gefasst werden, die für die reservierten Fördermittel des Staats in Frage kämen.

Die Stadt Erlangen muss im Nachhinein 456000 DM bewilligen und an den "Zweckverband Gewerbepark Nürnberg, Fürth, Erlangen" zahlen. Grund ist der Beschluss den bayerischen Staat um die anderweitige Verwendung der für den Technologiepark reservierten Gelder zu bitten. Dadurch muss das Städtetrio den Schuldendienst und die Tilgung eines auslaufenden Kredits übernehmen.

 

07.11.1997

Am 7.11.1997 übergibt der Chefredakteur der Erlanger Nachrichten die gerade erschienene Broschüre "Auf dem Weg zur Medizinstadt" an OB Siegfried Balleis.

 

07.11.1997

Auf Einladung der Jungen Liberalen Erlangens besucht Ignatz Bubis, Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland, Erlangen um auf der Diskussionsveranstaltung im E-Werk über das Thema "Integration in Europa" zu sprechen. Dabei besucht er auch die Dauerausstellung des Stadtmuseums Erlangen und trägt sich in das Goldene Buch der Stadt ein.

 

07.11.1997

Die evangelisch-lutherische Dekanatssynode beschließt am 7.11.1997 eine neue Satzung auszuarbeiten und an Reformexperimenten, die im "Dekanatserprobungsgesetz" festgelegt sind, teilzunehmen. U.a. wird überlegt das Dekanat Erlangen folgenderweise umzustrukturieren: die Bezirke West um Herzogenaurach, Ost um Eckental und Mitte im städtischen Bereich sollen entstehen.

 

07.11.1997

Aus Anlass des 150-jährigen Bestehens der Firma Siemens erscheint in den Erlanger Nachrichten ein zehnseitiger Sonderteil, der der Präsentation der Firma im Großraum Erlangen-Nürnberg-Forchheim und den zahlreichen Jubiläumsveranstaltungen gewidmet ist. Die Firma wurde im Jahr 1847 von Werner von Siemens und Georg Halske unter dem Namen "Telegraphen-Bauanstalt Siemens & Halske" in Berlin gegründet. Mit Erlangen ist Siemens seit 1924/25 verbunden, als Siemens & Halske die Aktienmehrheit der Firma Reiniger, Gebbert & Schallübernahm, deren ältester Teil 1877 von dem Erlanger Universitätsmechaniker Erwin Moritz Reiniger gegründet worden war.

 

07.11.1997  - 11.12.1997

Bei Siemens informiert in der Nürnberger Str. 51 sind von 7.11. - 11.12.1997 unter dem Titel "Von Gelb zu Schwarz und Weiß" abstrakte Werke des Nürnberger Künstlers Hasso von Henninges zu sehen.

 

vor 08.11.1997

In dieser Woche fällt im bayerischen Innenministerium die Entscheidung die Polizeiinspektion Erlangen - Land von der Artilleriestr. 70 nach Uttenreuth zu verlegen. Zu diesem Zweck soll in Uttenreuth ein neues Polizeigebäude gebaut werden, in das die 44 Beamten bereits 1999 einziehen wollen. Das Dienstgebäude in der Artilleriestraße wurde Mitte der 50er Jahre errichtet und enthielt damals noch Dienstwohnungen, die bei einer Renovierung 1967 zugunsten weiterer Diensträume aufgegeben wurden.

 

08.11.1997  - 09.11.1997

Am 8. und 9.11.1997 findet im E-Werk das 20. Newcomer-Festival statt. Organisiert von der Erlanger Rock-Musik-Initiative (ERMI) zeigen neue Bands aus Erlangen (Souljah.beat.squad, Na-Ka-Oi, subwave und Fluid de luxe) und Umgebung ihr Können.

 

08.11.1997  - 09.11.1997

Der Erlanger Aquarien- und Terrarienverein Toxotes feiert am 8. und 9.11.1997 sein 90-jähriges Bestehen mit einem Ball, Vorträgen und einer Fischbörse. Der Verein wurde am 7.11.1907 von sieben Mitgliedern - unter ihnen der damalige Erlanger Bürgermeister Theodor Klippel - im Bamberger Hofbräustüberl gegründet. Vorsitzender der 120 Mitglieder ist derzeit Werner Vornberger.

 

08.11.1997  - 04.01.1998

Das Stadtmuseum zeigt von 8.11.1997 - 4.1.1998 die Ausstellung "Der apokalyptische Gummibär" mit Fotos des Künstlers Martin Timm aus Köln.

 

09.11.1997

Als erstes Sonderkonzert der Saison 97/98 präsentiert der GVE am 9.11.1997 in der Heinrich-Lades-Halle das Nürnberger Ars Nova Ensemble unter der Leitung des Erlanger Komponisten Werner Heider mit neuen Werken für Ensemble und Solisten und einer Heiderkomposition "Verheißung" für Alt-Saxophon solo.

 

09.11.1997  - 15.11.1997

Von 9.-15.11.1997 findet eine europaweite Aktion "Pro Christ '97" statt, an der sich auch zwei Erlanger Kirchengemeinden beteiligen. Die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde (Baptisten) und die Evangelisch-Lutherische Johanneskirche übertragen in Zusammenarbeit mit dem CVJM Ansprachen des Pfarrers Ulrich Parzany, der an jedem Tag zu einem bestimmten Thema spricht, von Nürnberg aus per Satellit in über 600 Orte.

 

11.11.1997

Im Experimentiertheater hat am 11.11.1997 das Stück "In seinem Garten liebt Don Perlimplin Belisa" von Federico Garcia Lorca Premiere. Die Inszenierung stammt von Johann Schmidt.

 

12.11.1997

Ernst Fränkel (geb. 1924 in Erlangen), als Sohn des letzten jüdischen Religionslehrers, Vorbeters und Schochets, Justin Fränkel, geboren, verstirbt am 12.11.1997 in seinem Wohnort Cincinnati/Ohio.

 

12.11.1997

Der Erlegraben fließt ab 12.11.1997 in seinem letzten Teilstück wieder in einem renaturierten Bett. Dazu musste das ihn begradigende Prokrustesbett aus Betonschalen entfernt werden. Der Erlegraben entspringt im Erlenfeld, fließt durch Alterlangen und beim Wasserwerk West in die Regnitz. Die Gesamtlänge beträgt eineinhalb Kilometer. Der kleine Bach wurde Anfang der 70er Jahre eingefasst.

 

12.11.1997  - 14.11.1997

Die städtische Familienberatung mit ihren Arbeitsbereichen Jugend- und Familienberatung, Ehe- und Paarberatung, Drogen- und Suchtberatung sowie die Beratungsstelle für Schwangerschaft zieht vom 12. bis 14.11.1997 von der Loewenichstr. 1 in die Henkestr. 53 um.

 

13.11.1997

Am 13.11.1997 feiert der Förderkreis der Erlanger Leichtathletik im Siemens-Sportheim sein 25-jähriges Bestehen. Als besonderer Gast ist Heide Ecker-Rosendahl eingeladen, die 1972 olympisches Gold im Weitsprung gewann.

 

13.11.1997

Am 13.11.1997 gibt Universitätsrektor Gotthard Jasper bekannt, dass die Studentenzahlen der FAU im Jahr 1997 erneut zurückgegangen sind. Derzeit sind 23125 Studenten eingeschrieben, das sind etwa 1000 weniger als im November 1996. Die Erstsemesterzahl ist ganz leicht gestiegen und beträgt etwas über 4000.

 

13.11.1997  - 21.11.1997

Der Ökomarkt in der Brucker Max-Plank-Str. 30 feiert von 13.-21.11.1997 sein 10-jähriges Bestehen mit Preisnachlässen.

 

vor 14.11.1997

Die Mietpreise sind in Erlangen gesunken und bewegen sich nun wieder auf einem Stand von 1990. Für Altbauten wird mittlerem bis gutem Wohnwert ein Quadratmeterpreis zwischen 10,50 und 11 DM bezahlt, bei Erstbezug in Neubauten zwischen 12,38 und 13,75 DM.

 

14.11.1997

OB Siegfried Balleis verleiht am 14.11.1997 im Rathsbergstift das Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt an Anna Herpfer (91), Adele Tremba (90) und Emilie Zieglwalner (78). Anna Herpfer hat u.a. 1982 den Seniorenclub Dreycedern gegründet.

 

14.11.1997

Die Firma Lettner, Ulrich-Schalk-Str. 9, feiert ihr 50-jähriges Bestehen mit einer Feier am 14.11.1997 und einem Tag der offenen Tür am 15. und 16.11.1997. Aus diesem Anlass spenden die jetzigen Inhaber Johannes und Ria Lettner die Fliesenausstattung für das "Haus der Begegnung". Die Firma wurde 1947 von Martin und Dorothea Lettner als Kachelofenfachbetrieb gegründet.

 

15.11.1997

Die Erlanger Bluesrock-Band "Bullfrog" feiert ihr 5-jähriges Bestehen mit einer "Bullfrog an friends" - Party im E-Werk.

 

15.11.1997

Am 15.11.1997 wird das neue "Haus der Begegnung", Schenkstr. 11 im Röthelheimpark, offiziell eingeweiht. Das 1993 von der amerikanischen Armee an den Bund übergebene, später stark beschädigte Gebäude konnte mit Hilfe der Stadt, zahlreicher Spender und der Eigeninitiative vieler Jugendlicher renoviert werden. Es wird als ein ökumenisches Gemeindezentrum von der katholischen Gemeinde St. Sebald und der evangelischen Gemeinde St. Matthäus betreut.

 

15.11.1997  - 07.12.1997

Bürgermeister Gerd Lohwasser eröffnet am 15.11.1997 die deutsch-türkischen Kulturtage, die bis zum 7.12.1997 bereits zum 16. Mal in Erlangen stattfinden. Als besonderer Eröffnungsgast kann der türkische Generalkonsul Sakir Fakili begrüßt werden. Der Deutsch-Türkische Solidaritätsverein Erlangen (DTS) - Veranstalter der Kulturtage - bietet dieses Mal eine Ausstellung, einen Liederabend, Filme und Vorträge zum Thema Erziehung und Bildung türkischer Jugendlicher in der Türkei und in Deutschland an.

 

16.11.1997

Am 16.11.1997 hat die "Diaphonie", eine Multivision mit 700 in Erlangen fotografierten Lichtbildern und zu den Motiven komponierter Musik, im E-Werk Premiere. Das einstündige Stadtportrait wurde in dreijähriger Arbeit von Hans Fischer, Helmut Hofmann und Harald Lehner fotografiert und von Martin Walter und Georg Hoffmann mit Musik ausgestattet.

 

16.11.1997

Am Volkstrauertag, 16.11.1997, legt Bürgermeister Gerd Lohwasser im Gedenken für die Opfer zweier Weltkriege eine Kranz auf dem Ehrenfriedhof nieder.

 

vor 19.11.1997

Alisan Saltik, Erlanger Orientalistikstudent, veröffentlicht unter dem Titel "Schlupflöcher für die Hoffnung" seinen ersten Erzählband im Neumarkter Oberpfälzer Express Verlag mit Druckort in Erlangen. Der 24-jährige Autor ist in der Osttürkei geboren, in Deutschland aufgewachsen und lebt in Eltersdorf.

 

19.11.1997

Der Caritasverband Erlangen e.V. feiert am 19.11.1997 sein 25-jähriges Bestehen mit einem Festgottesdienst, den Weihbischof Werner Radspieler zelebriert, und einer Ansprache von Prof. Ottmar Fuchs zum Thema "Caritas - Ernstfall der Kirche". Der Caritasverband Erlangen e.V. wurde am 27.6.1972 gegründet.

Artikel von Helmut Anzeneder über die Vorgeschichte des Caritasverbandes: Der 1920 gegründete "Katholische Wohltätigkeitsbund" nahm bereits 1927 den Namen "Caritasverband" an.

 

20.11.1997

In der Stadtratssitzung am 20.11.1997 stehen Gebührenfragen und Bebauungspläne und die Festlegung der Verkaufspreise für das Plangebiet 407 in Büchenbach-West zur Debatte. Vor der Sitzung wird der kürzlich verstorbenen Bernhard Plettner, Georg Frank und Waldemar Heinlein gedacht.

Ab 1.1.1998 werden Strombezug und Straßenreinigung billiger, die Wasser-Tarifpreise dagegen teurer. Zu Beginn der Sitzung wird Gabriele Dorn-Dohmstreich (SPD) als neue Stadträtin vereidigt.

Die Verkaufspreise für Einzel-, Doppel- und Reihenhausgrundstücke im Bauungsplan-Gebiet 407 "Mönaustraße-Nord" werden auf 540 DM für den Quadratmeter, für Einzelhäuser am Nordrand des Areals auf 640 DM festgelegt.

Mit 11 Gegenstimmen von SPD und Grüner Liste billigt der Stadtrat den Bebauungsplan 354 "Südliche Kurt-Schumacher-Straße", dessen Kernstück der Bau des Obi-Bau-und Gartenmarktes mit Handwerkerhof ist.

 

20.11.1997  - 12.12.1997

In der Neuen Galerie des Kunstvereins ist von 20.11.-12.12.1997 eine Ausstellung mit Werken des Nürnberger Künstlers Klaus Neuper zu sehen. Sie trägt den Titel "Fundstücke".

 

21.11.1997

Am 21.11.1997 feiert die Sportaktion "1000 Punkte für Deine Gesundheit" ihr 30. Abschlussfest. Seit 30 Jahren bemühen sich die Stadt Erlangen und die Erlanger Sportvereine in dieser Initiative um den Breitensport. Insgesamt haben bereits 108000 Personen an den 1510 Veranstaltungen teilgenommen. An der ersten Veranstaltung - einer Fuß- und Radwanderung - am 19.5.1968 nahmen 551 Aktive teil.

 

21.11.1997

Auf dem ehemaligen Kasernengelände der US-Armee eröffnet am 21.11.1997 unter der Adresse Carl-Thiersch-Str. 9 die neue Gaststätte "Unicum", die vor allem Studenten Speisen zu erschwinglichen Preisen anbieten will. Die Pächter sind Erkki Böncke und Norbert Dotzauer. Die Jugendstilvilla wurde 1913 erbaut und lange Zeit als Offiziersclub und Offiziersspeiseanstalt der US-Army genutzt.

 

21.11.1997

Die Technische Fakultät der FAU verleiht Professor Brian Spalding am 21.11.1997 die Ehrendoktorwürde. Spalding war von 1958 bis 1988 Professor an der Londoner Universität und Direktor der Firma Concentration Heat and Momentum. Die Ehrung findet im Rahmen des Festaktes statt, der zum 20-jährigen Bestehen des Lehrstuhls für Strömungsmechanik (Prof. Franz Durst) an der FAU veranstaltet wird.

 

21.11.1997

Auf Einladung des GVE gibt Justus Frantz am 21.11.1997 einen Klavierabend in der Heinrich-Lades-Halle. Anschließend trägt sich der bekannte norddeutsche Dirigent, Pianist und Kulturmanager in das Goldene Buch der Stadt Erlangen ein.

 

21.11.1997  - 23.11.1997

Rainer Glas organisiert vom 2.-5.10.1997 den ersten und vom 21.-23.11.1997 den zweiten "Weekend Workshop", an denen jeweils bekannte Jazzmusiker wie der Drummer Charly Antolini u.a. unterrichten und Konzerte geben.

 

21.11.1997  - 23.11.1997

Das Forum für angewandte Kunst, eine Interessengemeinschaft tätiger Kunsthandwerker, veranstaltet vom 21.-23.11.1997 erstmals Ateliertage für angewandte Kunst. In Erlangen öffnen Monika Schödel-Müller und Werner Nowka die Türen ihres Ateliers um Einblicke in ihre Arbeit zu geben.

 

22.11.1997

Der Tanz-Turnier-Club Erlangen veranstaltet am 22.11.1997 den 26. Rot-Weiß-Ball in der Heinrich-Lades-Halle. Im Mittelpunkt steht ein Internationales Sonderklassen-Standardturnier um den Hifi Forum Cup.

 

vor 22.11.1997

Reinhold Kleiner, promovierter Physiker am Lehrstuhl für Supraleitung von Prof. Paul Müller erhält für seine Arbeiten auf dem Gebiet der Hochtemperatur-Supraleitung den mit 60000 DM dotierten Rudolf-Kaiser-Preis des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft.

 

vor 22.11.1997

Wolfgang Borchers, bisher Privatdozent an der Gesamthochschule Paderborn, ist zum Professor für Angewandte Mathematik an der FAU ernannt worden.

 

24.11.1997

Professor Klaus Brodersen (geboren 12.8.1926 in Dessau), von 1964 bis 1994 Lehrstuhlinhaber für Anorganische und Analytische Chemie an der FAU, verstirbt am 24.11.1997.

 

25.11.1997

Am 26.11.1997 zeichnet OB Siegfried Balleis Peter Schuch, Hannelore Glaubitz und Georg Breit mit dem Ehrenbrief für Verdienste im sozialen und gesundheitlichen Bereich aus.

 

25.11.1997

Am 25.11.1997 findet die Experimentiertheater, Bismarckstr. 1, die Premiere des Stückes "Büchners Lenz" statt. Die Regie führt Johanna Hasse. Autor des Stückes ist Jürgen Amann, der es nach Erzählung "Lenz" von Georg Büchner geschrieben hat.

 

vor 25.11.1997

Siegfried Balleis wird auf dem Parteitag der CSU in den Parteivorstand gewählt. Mit 366 Stimmen kann er unter 30 Kandidaten den 18. Platz erringen.

 

vor 26.11.1997

Bei einer Umfrage der Erlanger Nachrichten zum Thema Sicherheit der Rentenversicherung äußern sich fünf Personen negativ für die Zukunft.

 

vor 26.11.1997

Bruno Schuppan, bisher wissenschaftlicher Angestellter an der Freien Universität Berlin, wird zum Professor an der Medizinischen Klinik I (Prof. Eckhart Hahn) ernannt.

 

27.11.1997

Nach einem größeren Umbau öffnet das Eisert Mode- und Wäschehaus, Hauptstr. 1, am 27.11.1997 wieder seine Pforten. Der Umbau war möglich geworden, nachdem die gesamte Sportabteilung in die Sedanstr. verlagert worden war. Nun wird in der Hauptstr. nur noch Mode und Wäsche (Eröffnung der Wäscheabteilung ca. 19.3.1998)  angeboten.

 

27.11.1997

Der Erlanger Schlagersänger Peter Wackel stellt am 27.11.1997 im "Papa Joe", Hauptstr. 103, seine erste CD mit dem Titel "Vier" vor.

 

vor 27.11.1997

Nach 18monatiger Planungs- und Bauphase weiht die Gemeinnützige Gesellschaft für Berufsförderung und Industriepädagogik (BFI) ihr neues Schulungsgebäude an der Stintzingstr. 12 ein. Es wurde ohne öffentliche Förderung gebaut und kostete 2,8 Mio. DM. Die BFI hilft durch Schulungen Arbeitslose wieder in den Arbeitsmarkt zurückzuführen.

 

27.11.1997

Richard Weißkopf (geb. 12.2.1949 in Würzburg), seit März 1997 Dekan des evangelischen Kirchenbezirk Erlangens, verstirbt am 27.11.1997.

 

vor 27.11.1997

Die Erlanger Autorin Ingeborg Forssman veröffentlicht das Buch "Mein guter Geist, mein bessres Ich!", das die Lebensgeschichte von Luise Rückert, der Frau Friedrich Rückerts, erzählt. Es ist in der Schriftenreihe Rückertgesellschaft "Rückert zu Ehren" im Ergon-Verlag, Würzburg erschienen.

 

28.11.1997

Anlässlich der Jubiläumsveranstaltung "25 Jahre Fortbildung durch den Lebenshilfe Landesverband und 20 Jahre Fortbildungsinstitut Erlangen" überbringt Bürgermeister Gerd Lohwasser am 28.11.1997 der Lebenshilfe Erlangen e.V. seine Glückwünsche. Das Fortbildungsinstitut in der Kitzinger Str.6 bietet jährlich über 100 Kurse für Mitarbeiter der Lebenshilfe und anderer Verbände der Behindertenarbeit sowie Sonderschulpädagogen an.

 

28.11.1997

Die Jahreshauptversammlung des Stadtverbandes der Erlanger Kulturvereine findet am 28.11.1997 im E-Werk statt. Ein neuer Vorstand wird gewählt, da der Vorsitzende Karl Heinz Lindner nach 11 Jahren in dieser Funktion nicht mehr kandidiert. Auch seine beiden Stellvertreter Brunhilde Hummich und Georges Cheliotis stehen nicht mehr zur Verfügung. Zum neuen Vorsitzenden wird Herbert Hummich gewählt, seine beiden Stellvertreter werden Roswita Nasdal und Dieter Meiner.

 

28.11.1997

Anlässlich der Feier zum 90-jährigen Bestehen der Landesanstalt für Bienenzucht in Erlangen stellt der bayerische Landwirtschaftsminister Reinhold Bocklet das neue Herkunfts- und Qualitätszeichen "Qualität aus Bayern" für Honig vor, das künftig auf Honiggläsern zu sehen sein wird.

 

28.11.1997

Zum 31.12.1997 schließt die Lebensmittelabteilung im Kaufhof ihre Pforten. 40 Beschäftigte und 2 Auszubildende verlieren ihren Arbeitsplatz. Der Kaufhof wird die Fläche in Zukunft selbst nutzen.

Entgegen der ursprünglichen Ankündigung schließt die Lebensmittelabteilung der Firma Hanrieder im Kaufhof bereits am 28.11.1997.

 

28.11.1997  - 24.12.1997

Am 28.11.1997 eröffnet OB Siegfried Balleis den 26. Erlanger Weihnachtsmarkt auf dem Schloßplatz.

 

29.11.1997

Am 29.11.1997 feiert das Institut für Klinische Immunologie der FAU sein 20-jähriges Bestehen mit einem "Jubiläumskolloquium". Der heutige Leiter der Medizinischen Klinik III, Prof. Joachim Kalden, war zum 1.12.1977 auf den Lehrstuhl berufen worden. Vor 10 Jahren entstand durch die Umstrukturierung der früheren Medizinischen Klinik die heutige Medizinische Klinik III.

 

29.11.1997

Auf Einladung der Buchhandlung Palm & Enke kommt der bekannte Karikaturist Horst Haitzinger am 29.11.1997 bereits zum achten Mal zu einer Signierstunde nach Erlangen.

 

vor 29.11.1997

Hans Moser, bis 1980 Vorstandsmitglied der Erba AG, erhält von Staatssekretär Rudolf Klinger für "vorbildliches unternehmerisches und ehrenamtliches Engagement" das Bundesverdienstkreuz am Bande. Moser lebt mit seiner Familie seit 1967 in Erlangen.

 

30.11.1997

Im E-Werk wird am 30.11.1997 zum zweiten Mal ein Regionales Dance Festival veranstaltet, bei dem 18 verschiedene Gruppen von Jugendlichen in Hip-Hop, Streetjazz, Freestyle u.a. bewertet werden. Die Schirmherrschaft übernimmt OB Siegfried Balleis.

 

30.11.1997  - 23.12.1997

Zum 25. Mal veranstaltet der Kunstverein seine große Winterausstellung in der Städtischen Galerie. Unter dem Motto "Entwürfe - Skizzen - Visionen" werden vom 30.11.-23.12.1997 ausgewählte Künstler des Vereins präsentiert.

 

01.12.1997

Zum 1.12.1997 übernimmt die Erlanger Stadtwerke AG die Stromversorgung von Kriegenbrunn und Hüttendorf. Kriegenbrunn wurde bisher von den Fränkischen Überlandwerken (FÜW) versorgt. Der Strompreis bleibt gleich.

 

01.12.1997

Am 1.12.1997 wird der Neubau eines Parkhauses mit 305 Stellplätzen am Waldkrankenhaus eröffnet.

 

01.12.1997

Am 1.12.1997 wird die Israelitische Kultusgemeinde Erlangen e.V. zum eingetragenen Verein. Gemeindevorsitzende ist Rose Wanninger. Die 170 Mitglieder bemühen sich um eine Anerkennung als Körperschaft des öffentlichen Rechts, die jedoch durch die Dachorganisation, dem Landesverband der Israelitischen Kultusgemeinden in Bayern, abgelehnt wird.

 

vor 01.12.1997

Der Brucker Altenclub St. Marien gibt sein zweites Büchlein mit Lebenserinnerungen heraus. Helmut Anzeneder hat es unter dem Titel "Geboren vor 1930" zusammengestellt.

 

vor 01.12.1997

Bürgermeister Gerd Lohwasser zeichnet Johannes Kögler, seit 12 Jahren Vorsitzender der Kolpingfamilie Büchenbach, mit dem Ehrenbrief des Regierungsbezirks Mittelfranken aus.

 

02.12.1997  - 04.12.1997

Von 2.-4.12.1997 lässt das städtische Hochbauamt lockere Betonteile von der Rathausfassade abschlagen. Diese Aktion ist nötig, da die finanzielle Lage die dringend nötige Sanierung des Rathauses unmöglich macht. Um die Passanten vor herabfallenden Brocken oder gar ganzen Platten zu schützen, musste diese Aktion bereits 1996 durchgeführt werden und wird nächstes Jahr wieder nötig sein.

Im Juli 1999 präsentiert die Verwaltung Vorschläge für die Sanierung des Rathauses und die Kostenvoranschläge für Alternativen wie den Verkauf oder Neubau des Rathauses.

Im September wird das Gebäude eingenetzt, damit Passanten und Mitarbeiter nicht von herabfallenden Stücken getroffen werden.

 

03.12.1997

Während in Würzburg und Regensburg der Vorlesungsbetrieb bereits weitgehend ruht entscheiden sich die Studenten der FAU erst in der Vollversammlung am 3.12.1997 für Streikaktionen und beginnen damit als letzte der bayerischen Hochschulen. Am 17.12.1997 unterbrechen etwa 300 Studenten der FAU eine Senatssitzung. Nach den Weihnachtsferien beschließt die Vollversammlung der Studierenden am 13.1.98 den Boykott der Lehrveranstaltungen nicht fortzusetzen.

 

03.12.1997

Zum Internationalen Tag der Behinderten am 3.12.1997 zieht Dinah Radtke vom Zentrum für selbstbestimmtes Leben Bilanz, was das Jahr 1997 für behinderte Menschen in Erlangen gebracht hat.

 

03.12.1997

Am 3.12.1997 eröffnet der neue Gastronomiebetrieb CasaNova im Erich-Haus am Theaterplatz 22. Pächter sind Ralph Otto und Stephan Unger. Eigentümer bleibt die Familie Gewalt.

 

vor 04.12.1997

Herbert H. Steffen, Vorsitzender des Bereichsvorstands der Siemens Automatisierungs- und Antriebstechnik wurde von Bayerns Wirtschaftsminister Otto Wiesheu mit dem Bundesverdienstkreuz für sein Engagement um die deutsch-lateinamerikanische Verständigung ausgezeichnet.

 

04.12.1997

Am 4.12.1997 findet die Eröffnung des neuen Multiplex-Kinos "Cine Star" im ehemaligen Hertie-Kaufhaus in der Nürnberger Str. 31 statt. Die Betreiber Marlis und Heiner Kieft investieren insgesamt 21 Mill. DM in das Unternehmen. Gleichzeitig eröffnet auch der Gastronomiebetrieb Fellini's mit einer American Bar, einer Galeria und einem Restaurant im Multiplexkino. Der Leiter des Kinos ist Kai Tanneberg.

Bereits am 30.10.1997 nehmen ein Schuhfachmarkt der Firma Mengin, Geschäftsführer Andreas Mengin, und ein Erlebnisfachmarkt für Spiel und Freizeit namens "Rabattz", Geschäftsführer Helmut Dürschinger, im Parterre des ehemaligen Hertie-Kaufhauses ihren Betrieb auf.

 

04.12.1997

Der Stadtrat beschließt in seiner Sitzung am 4.12.1997 den städtischen Haushalt für das Jahr 1998 mit den Stimmen von CSU und FDP/FWG. Bei einem Gesamtvolumen von 457,2 Mio. DM ermöglicht eine leichte Einnahmenverbesserung eine Reduzierung der Zuführung vom Vermögens- zum Verwaltungsetat um 300000 auf 5,6 Mio. DM. Der Verwaltungshaushalt wird mit 386, der Vermögenshaushalt mit 70,2 Mio. DM veranschlagt. Der neue Stellenplan, der keine Neueinstellungen aber den Abbau von 28,5 Positionen vorsieht, wird verabschiedet. Die Anhebung der Abfallgebühren wird beschlossen.

 

05.12.1997

Klaus Karl-Kraus, Erlanger Kabarettist, stellt am 5.12.1997 seine erste CD-Veröffentlichung "Etz singt er" vor.

 

05.12.1997

Am 5.12.1997 findet die alljährliche Sportlerehrung der Stadt Erlangen durch Bürgermeister Gerd Lohwasser statt. Da 40 der 97 zu ehrenden Sportler und Sportlerinnen von der Schwimmsportgemeinschaft Erlangen stammen, findet die Ehrung erstmals in der Schwimmhalle des Röthelheimbads statt. Goldplaketten bekommen Alexander Stadler für Welt-Cup und Deutsche Meisterschaft im Distanzreiten und "Slawa" Gorpishin, der mit der russischen Handball-Nationalmannschaft Weltmeister wurde.

 

05.12.1997  - 23.12.1997

Die Erlanger Kongress- und Veranstaltungsservice GmbH (EKV) veranstaltet von 5.-23.12.1997 zum ersten Mal einen "Advents-Zauber" im Redoutensaal. Bei weihnachtlicher Dekoration und Musik sollen abseits des vorweihnachtlichen Einkaufsstresses interessante Angebote an den Ständen gemacht werden.

 

vor 06.12.1997

Der Distanzreiter Alexander Stadler gewinnt auf seinem Pferd "Al Haya" ganz knapp hinter einem Reiter aus Saudi-Arabien die Silbermedaille beim Weltcup der Distanzreiter, der über 100 km bei Doha in der Wüste des Emirats Katar veranstaltet wurde.

 

07.12.1997  - 01.02.1998

Das Stadtmuseum Erlangen zeigt von 7.12.1997-1.2.1998 die Ausstellung "Die Reise im Karton - 150 Jahre spielend unterwegs - Brettspiele als Spiegel der Gesellschaft".

 

08.12.1997

Am 8.12.1997 macht der neue amerikanische Generalkonsul George A. Glass seinen Antrittsbesuch bei OB Siegfried Balleis.

 

08.12.1997  - 13.12.1997

Das Fachgeschäft für Bauernbrote und fränkische Wurst- und Räucherwaren "Fränkische Räucherkammer" feiert sein 25-jähriges Bestehen von 8.-13.12.1997 mit einem Glas Sekt für jeden Kunden. Das Geschäft in der Friedrichstr. 12 wurde 1972 eröffnet. Inhaber sind Lothar und Erika Kracker.

 

09.12.1997

Am 9.12.1997 findet zum dritten Mal die Vergabe des mit 120000 DM dotierten Staudt-Preises der Erlanger Otto-und-Edith-Haupt-Stiftung für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Theoretischen Mathematik statt. Der Preis ist benannt nach Karl Georg Christian von Staudt (1798 bis 1867), einem Vorgänger des Stifters Otto Haupt auf dem ersten mathematischen Lehrstuhl der FAU. Er wird seit dem Tod des Stifters 1988 alle drei Jahre vergeben und geht diesmal an Professor Martin Kneser von der Universität Göttingen. Die Festrede hält einer der bedeutendsten lebenden Mathematiker, Prof. Jean-Pierre Serre aus Paris.

 

09.12.1997  - 14.12.1997

Von 9.-14.12.1997 gastiert der Große Chinesische Staatszirkus auf dem Festplatz an der Hartmannstraße.

 

11.12.1997

Die zweite Folge der Serie "Konrad Schellhammer" mit Winfried Wittkopp in der Hauptrolle hat am 11.12.1997 im Theater in der Garage Premiere. Diese Folge trägt den Titel "Fleischia Stiggle" und wurde wie die erste Folge von Helmut Haberkamm geschrieben.

 

11.12.1997

In der letzten Stadtratssitzung des Jahres am 11.12.1997 wird der Bau einer Ost-West-Straßentrasse durch den Röthelheimpark beschlossen, nachdem kurz vor der Sitzung der Bundestag endgültig grünes Licht für den Ankauf des US-Geländes gegeben hatte. OB Siegfried Balleis hält die Jahresschlussrede und sucht nach einem Motto für das Jahr 1998, das die Vision von Erlangen als Medizinstandort unterstützt. Ab dem 1.1.1998 werden die Kanalbenutzungsgebühren erhöht.

 

vor 12.12.1997

Heinrich von Pierer stellt bei der Jahrespressekonferenz der Siemens AG in München die Bilanz des Geschäftsjahres 1996/97 und die Planungen für das Jahr1997/98 vor. Siemens will keine weiteren Stellen in Deutschland abbauen. Erstmals werden die Beschäftigten im Ausland zahlreicher als in Deutschland sein. Das Unternehmen peilt einen Jahresüberschuss von über 3 Mrd. DM an. Im Jahr 1996/97 hatte er noch 2,608 DM betragen.

 

vor 13.12.1997

Das Erlanger Mischpult-Duo "XQ", bestehend aus Mark Lischke und Christian Hufnagl, veröffentlicht die CD's "Preßlufthammer" und "Rezepturen". Die Erlanger Folkgruppe "Pookah", bestehend aus Peat Zeitler, Stefan Schwarzmann, Johannes Hahn und Willi Dentler, veröffentlicht ihre erste CD unter dem Titel "Pookah".

 

vor 18.12.1997

Das Bürgermeister- und Presseamt der Stadt Erlangen veröffentlicht zum zweiten Mal einen Geschäftsbericht der Stadtverwaltung unter dem Titel "Geschäftsbericht 1997".

 

vor 18.12.1997

Der Erlanger Kunstmaler Karl-Heinz E. Matt (geb. 1956 in Zell am Harmersbach) gibt einen Katalog mit alten und neuen Werken heraus, die sich von seinem früheren hyperrealistischen Stil ab und dem abstrakten zuwenden.

 

18.12.1997

Am 18.12.1997 ereignet sich im Gebäude des Instituts für Pharmazie und Lebensmittelchemie der FAU, Schuhstr. 19, ein Chemieunfall. Beim Umfüllen von Chemikalien reagiert ein Säurechlorid mit Hydrazin und giftige Dampfwolken entstehen. Obwohl das Gebäude sofort evakuiert wird und die Henke- und Schuhstraße für mehrere Stunden gesperrt werden, leiden drei Bauarbeiter an Schwindel und Bauchschmerzen.

 

19.12.1997

Zum 20. Mal gibt die Stadtkapelle Erlangen am 19.12.1997 in der Heinrich-Lades-Halle ein Weihnachtskonzert zugunsten der Erlanger Lebenshilfe. Diesmal wirken auch der Kosbacher Stadlchor und der Heßdorfer Singkreis mit.

 

20.12.1997

Am 20.12.1997 wird ein Verein gegründet, der die Jugendarbeit der Evangelischen Dekanatsjugend im Café Krempl am Lorlebergplatz 2 unterstützen und sichern soll. Zum Vorsitzenden wird Achim Falk, zu seinem Stellvertreter Markus Wierny gewählt. Das Café Krempl besteht seit Mai 1995.

 

21.12.1997

Am 21.12.1997 wird Wolfgang Will, Pfarrer der katholischen Pfarrei St. Theresia in Sieglitzhof und 20 Jahre lang Stadtrat in Erlangen, mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

 

22.12.1997

Peter Zink, der älteste Ehrenbürger Erlangens, feiert am 22.12.1997 seinen 90. Geburtstag. Zu diesem Anlass findet im Markgrafentheater eine Festveranstaltung statt.

 

vor 29.12.1997

Das Bürgermeister- und Presseamt veröffentlicht die Ergebnisse einer Bürgerumfrage, die im Herbst des Jahres 1996 durchgeführt wurde. Damals wurde darum gebeten, Kritik und Vorschläge zu äußern, wie das kommunale Leben verbessert und attraktiver gemacht werden kann. Die Broschüre mit dem Titel "Erlangen? Ja, bitte!" wertet die 1600 eingegangenen Antworten aus.

 

vor 30.12.1997

Herbert Winkelmann wird mit 255 Kilo Weltmeister im Bankdrücken bei der Weltmeisterschaft in Elmhurst/Illinois in der Nähe von Chicago. Winkelmann ist gebürtiger Erlanger und arbeitet bei der städtischen Müllabfuhr.

 

vor 31.12.1997

Der Arbeitskreis für gemeinsame Kulturarbeit bayerischer Städte e.V., ansässig im städtischen Kulturamt, gibt Nr. 4 der Fachzeitschrift "Puck - Das Figurentheater und die anderen Künste", diesmal mit dem Untertitel "Körper im Raum" heraus.

 

31.12.1997

Am 31.12.1997 wird der Erlanger Helmut Wilhelm Kriegbaum (geb. 8.2.1956) vor den Augen seiner Kinder an der Strandpromenade von Durban/Südafrika erstochen. Die Täter fliehen mit der Brieftasche. Etwa eine Woche später verhaftet die südafrikanische Polizei drei tatverdächtige Jugendliche.

Fünf Wochen nach dem Mord muss die Staatsanwaltschaft Durban die Anklage gegen drei tatverdächtige Schwarze zurückziehen, weil der einzige Zeuge, ein zwölfjähriger Junge, seine Aussage geändert hat.