Chronik 1996

01.01.1996

Der 35-jährige Pastoralreferent (geb. in Fürth) Harald Kreßmann tritt zum 1.1.1996 den Posten als Seelsorger der Katholischen Hochschulgemeinde an. Damit ist ein radikaler Neuanfang verbunden, da zum ersten Mal kein Jesuit dieses Amt mehr versieht. Der Jesuitenorden zieht sich aus Erlangen zurück, Kreßmanns Vorgänger Fritz Schwaiger ist bereits im Herbst 1995 von seinem Amt zurückgetreten.

 

01.01.1996

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft stellt für das am 1.1.96 neu eingerichtete Graduiertenkolleg an der FAU, das sich mit dreidimensionaler Bildanalyse und  -synthese beschäftigt, drei Jahre lang Stipendien zur Verfügung. 13 Wissenschaftler arbeiten daran, Sprecher ist Professor Bernd Girod vom Lehrstuhl für Nachrichtentechnik.

 

01.01.1996

Nach Ansicht des ÖTV-Kreisgeschäftsführers Frank Riegler ist ein Grund für die mangelnde Umsetzung des neuen Arbeitszeitgesetzes für Ärzte auch ein Missmanagement in der Direktion.

 

01.01.1996

Das Postamt Erlangen wird zum 1.1.96 zur Filiale und der Fürther Niederlassung unterstellt.

 

01.01.1996

Die Trägerschaft des städtischen Altersheims am Ohmplatz wechselt zum 1.1.1996 an das Diakonische Werk.

 

01.01.1996

Ab 1.1.1996 tritt die Tarifreform der Deutschen Telekom in Kraft, die das Telefonieren wesentlich teurer macht. Stimmen dazu.

 

01.01.1996

Seit 1.1.96 ist die Stadt Erlangen nicht nur - wie bisher - berechtigt Erlöse aus Strafzettelvergaben und Tüv-Überschreitungen einzunehmen, sondern kann auch Bußgelder aus Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr einnehmen. Dies soll der Stadt zusätzliche Einnahmen von 300.000,00 DM verschaffen.

 

01.01.1996

Das seit 1.1.96 geltende Arbeitszeitgesetz für Krankenhäuser kollidiert mit der Deckung der Ausgaben, die durch die Budgetierung vorgeschrieben wird. Die Zahl und Schwere der Operationen macht es unmöglich mit dem vorhandenen Personal an Anästhesisten die anfallenden Operationen zu bedienen und das Arbeitszeitgesetz einzuhalten.

 

01.01.1996

Am 1.1.96 startet der neue Sonderforschungsbereich "Robuste, verkürzte Prozessketten für flächige Leichtbauteile", für die nächsten drei Jahre von der Deutschen Forschungsgemeinschaft mit 6,2 Mio. DM gefördert, an der FAU. Über 40 Wissenschaftler sind beteiligt, ihr Sprecher ist Professor Manfred Geiger, Lehrstuhl für Fertigungstechnologie.

 

01.01.1996

Die Kaufhof Warenhaus AG (seit 40 Jahren in Erlangen) und das Horten Warenhaus (seit 30 Jahren in Erlangen) fusionieren. Die Vereinigung beider Betriebe wird zum 1.1.96 rechtskräftig. Zu diesem Anlass fand am 28.12.95 eine kleine Feier statt.

 

05.01.1996

Am 5.1.96 findet der Krönungsball der Brucker Gaßhenker, der die Faschingssaison eröffnet, zum ersten Mal im Freizeitzentrum St. Kunigund in Eltersdorf statt, da die Saalmiete für den Redoutensaal zu hoch erschien.

 

06.01.1996  - 07.01.1996

Von 6.-7.1.96 finden in der Heinrich-Lades-Halle die Erlanger "Esoterik-Tage" statt.

 

07.01.1996

Professor Gerhard Ritter (geb. 11.1.1932) vom Physikalischen Institut der FAU ist im Alter von 63 Jahren am 7.1.96 gestorben.

 

07.01.1996

Am 7.1.96 veröffentlicht ein Wissenschaftlerteam um Professor Walter Oelert die erfolgreiche Erzeugung der weltweit ersten Antimaterie-Atome. Der Versuch fand bereits im September 1995 im Europäischen Laboratorium für Teilchenphysik Cern in Genf statt, mußte jedoch überprüft werden. Maßgeblichen Anteil an dieser Entwicklung hat ein Erlanger Wissenschaftlerteam der FAU um Professor Wolfgang Eyrich (Physikalisches Institut). Am 17.1.96 hält Eyrich über das Thema einen Vortrag.

 

09.01.1996

Am 9.1.96 findet die feierliche Eröffnung der Gastwirtschaft "Der Nägelhof", Obere Gasse 19, vor 120 geladenen Gästen statt. Das Restaurant ist das neue Standbein der Brüder Hubert und Norbert Nägel, die in Büchenbach schon seit Jahren den Party-Service Nägel & Nägel betreiben.

 

09.01.1996  - 24.02.1996

Die Universitätsbibliothek, Schuhstr. 1a, zeigt von 9.1.-24.2.96 die Ausstellung "Stieftöchter der Alma mater? 90 Jahre Frauenstudium in Bayern".

 

12.01.1996  - 14.01.1996

Von 12.-14.1.96 feiert der Bürgertreff Röthelheim e.V. sein 10-jähriges Bestehen. Im Juni 1985 fand die Gründungsversammlung statt, im Juli 1985 wurde der Verein gegründet. Am 16.11.1985 weihte Bürgermeisterin Ursula Rechtenbacher den Bürgertreff ein.

 

12.01.1996  - 27.02.1996

Von 12.1.-27.2.96 zeigt das Kulturamt Erlangen in seiner Reihe "Fremde Kulturen" im Kulturtreff und der Stadtbücherei eine Ausstellung mit Fotos aus Peru.

 

13.01.1996

Die Erlanger Burschenschaft der Bubenreuther gründet zusammen mit 8 weiteren "liberalen" Burschenschaften am 10.1.96 einen neuen gesamtdeutschen Dachverband: die Neue Deutsche Burschenschaft (Neue DB).

 

13.01.1996

Am 13.1.96 findet in der Heinrich-Lades-Halle der jährliche Sportlerball statt. Sportler des Jahres 1995 werden Stefan Seeberger, Hannah Stockbauer und die CSG-Handballdamenmannschaft.

 

13.01.1996

OB Dietmar Hahlweg zeichnet am 13.1.96 im Rathaus Georg Schilling vom Turnverein 1848 Erlangen, Siegfried Händel vom Sport-Stadtverband, Heinrich Ettinger vom Bayerischen Turnspielverband, Karl Gnad vom SC-Eltersdorf und Joachim Ziegler vom Touristenverein "Die Naturfreunde" in Erlangen mit dem Ehrenbrief der Stadt Erlangen aus.

 

14.01.1996

Am 14.1.1996 findet die Einweihung des Kindergartens der Erlösergemeinde am Anger nach seinem Umbau, der eineinhalb Jahre dauerte, statt. Kosten: 2,1 Mill. DM, am 24.3.96 folgt ein Tag der offenen Tür.

 

14.01.1996

Dr. Hildegard Grau (geb. 28.9.1928) ist am 14.1.1996 verstorben. Sie war Gymnasialprofessorin am Marie-Therese-Gymnasium, von 1968 - 1986 Geschäftsführerin des Kunstvereins, Trägerin des Bundesverdienstkreuzes und der Bürgermedaille (1983) der Stadt Erlangen. Zusammen mit ihrem Mann Otto Grau gründete sie vor wenigen Jahren die Otto- und Hildegard-Grau-Kulturstiftung.

 

16.01.1996

Am 16.1.96 besucht der Botschafter der Republik Frankreich, Francois Scheer das Centre Culturel Francais in Erlangen, anschließend wird er von OB Siegfried Balleis empfangen und trägt sich in das Goldene Buch der Stadt ein.

 

17.01.1996

Heinz Pfitzner, von 1970 bis 1985 Rektor der Realschule am Europakanal (Werner-von-Siemens-Realschule), feiert am 17.1.96 seinen 75. Geburtstag.

 

18.01.1996  - 18.03.1996

Von 18.1.-18.3.96 zeigt die Hypo-Bank in ihren Räumen eine Ausstellung mit Bildern der Erlanger Künstlerinnen Martina Annette Paulina Dorsch und Katrin Leipolz.

 

19.01.1996  - 21.01.1996

Von 19.-21.1.96 findet in Erlangen (Gasthof Zur Einkehr, Büchenbach) der 36. Landeskongreß der Jungen Liberalen Bayerns statt.

 

20.01.1996

Am 20.1.96 findet der traditionelle Winterball der FAU in der Nürnberger Meistersingerhalle statt.

 

20.01.1996

Professor Hajo Kuiper (geb. in Berlin), seit 1976 Ordinarius am Physikalischen Institut der FAU, feiert am 20.1.1996 seinen 65. Geburtstag.

 

vor 20.01.1996

Alfred Bomhard (56), Vorstandsvorsitzender der Stadt- und Kreissparkasse Erlangen, ist zum Obmann des Bezirksverbands Mittelfranken der Sparkassen gewählt worden. Er löst hier Fritz Winter aus Schwabach ab.

 

20.01.1996  - 18.02.1996

Das Kulturamt und das Centre Culturel Francais zeigen von 20.1.-18.2.96 eine fotografische Dokumentation über Architektur, Urbanismus und Landschaftsplanung unter dem Titel "Par Example".

 

21.01.1996

Auf den 21.1.996 ist die Urkunde ausgestellt, in der der Ort Büchenbach als "buochinebah" zum ersten Mal erwähnt wird. Die Urkunde wurde von Kaiser Otto III. ausgestellt. Es wird festgelegt, daß die "marca buochinebah", die bis 976 dem Bischof Balzo von Utrecht zu Lehen gegeben war, nun dem Kollegiatstift St. Stephan in Mainz geschenkt wird.

Sein 1000-jähriges Bestehen feiert Büchenbach mit über 30 Veranstaltungen, die von Januar bis September stattfinden.

 

21.01.1996

Die Feierlichkeiten zur 1 000-jährigen Ersterwähnung Büchenbachs beginnen am 21.1.1996 mit einem Festgottesdienst in St. Xystus, bei dem der Dompropst Werner Radspieler die Predigt hält und auch der ehemalige Erlanger Dekan Karl Kupfer teilnimmt. Am Abend desselben Tages findet ein Festakt statt, womit die Veranstaltungsreihe des nächsten halben Jahres eröffnet ist. Redner sind hier der Oberbürgermeister Dietmar Hahlweg, Pfarrer Franz Guth von Büchenbach und Jürgen Sandweg von der Büchenbacher Geschichtswerkstatt.

 

22.01.1996

Am 22.1.1946 hielt Pastor Martin Niemöller in der Erlanger Neustädter Kirche eine aufsehenerregende Rede zur Schuldfrage. Aus diesem Anlass Bericht über dieses Ereignis und seine Folgen.

 

23.01.1996

Am 23.1.96 findet im E-Werk das "Modern-Folk-Wave-Festival" statt.

 

26.01.1996  - 27.01.1996

Der Kammerchor "Erlanger Grillen" feiert sein 10-jähriges Bestehen mit einem sakralen Programm in der Neustädter Kirche und mit weltlichen Gesängen aus drei Jahrhunderten im Redoutensaal.

 

26.01.1996  - 28.01.1996

Unter Leitung von Professor Werner Hohenberger (Chirurgische Klinik) und Professor Gerold Schuler (Dermatologische Klinik) findet von 26.-28.1.96 ein Ärztekongreß zum Thema "malignes Melanom" (schwarzer Hautkrebs) statt, zu dem über 300 Teilnehmer aus Deutschland erwartet werden.

 

27.01.1996  - 28.01.1996

Von 27.-28.1.96 finden im E-Werk die 9. Spielertage statt.

 

28.01.1996  - 15.02.1996

Der Kunstverein zeigt im Palais Stutterheim von 28.1.-15.2.96 die Ausstellung "Drei Räume" mit Zeichnungen und Ölbildern von Franziska Uhl, die 1967 in Erlangen geboren ist.

 

28.01.1996  - 25.02.1996

Das Evangelische Bildungszentrum zeigt unter dem Titel "Ahnungen" vom 28.1.-25.2.96 eine Ausstellung mit Acrylbildern und Objekten der seit 1986 in Erlangen lebenden Künstlerin Karin Döhler.

 

29.01.1996

Bürgermeisterin Gisela Niclas weiht am 29.1.96 den ersten Kindergarten in der früheren US-Housing-Area (Schenkstr. 174) ein. Der Kindergarten erhält bei dieser Gelegenheit den Namen Erna-Zink-Kindergarten, weswegen ihr verwitweter Ehemann Peter Zink an der Feier teilnimmt. Träger des Kindergartens, der bereits seit Oktober 1995 insg. 54 Kinder betreut, ist die Arbeiterwohlfahrt.

 

31.01.1996

Am 31.1.96 gründet sich in der Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen in der Ohmstr. 2 die Selbsthilfegruppe für Trauernde.

 

02.02.1996

Am 2.2.1996 eröffnet der Erlanger Kunstverein seine Neue Galerie in der Hauptstr. 72 mit einer Ausstellung von Arbeiten der Klasse Neuper vom Kunstquartier Nürnberg (2.-23.2.96). Zur Eröffnung spricht OB Dietmar Hahlweg.

 

vor 02.02.1996

Das Standesamt veröffentlicht die Geburtenzahlen des Jahres 1995. Lisa und Maria waren bei den Mädchen, Michael und Maximilian bei den Jungen die beliebtesten Vornamen. Insgesamt kamen fast 1 700 Kinder zur Welt.

 

02.02.1996

Am 2.2.96 stirbt Bruno Seitz (geb. 11.3.1921 in Nürnberg), einer der Gründerväter der Erlanger Gewerkschaftsbewegung nach 1945, von 1951 - 1984 ÖTV-Vorsitzender, 1960 - 1984 Stadtrat der SPD. 1984 erhielt er die Bürgermedaille der Stadt Erlangen.

 

02.02.1996  - 07.02.1996

Von 2.-7.2.96 findet in Erlangen eine studentische Aktionswoche mit Feten und Demonstrationszug (am 7.2.96) gegen Studiengebühren und die Rückzahlung von Bafög einschließlich bankenüblicher Zinsen statt.

 

vor 05.02.1996

OB Dietmar Hahlweg bedankte sich in einem Glückwunschschreiben zum 25-jährigen Dienstjubiläum des Stadt- und Kreisheimatpflegers Horst Gabbert, der dieses Ehrenamt seit 1.1.1971 inne hat, für dessen engagiertes Wirken für die Erhaltung der Kulturlandschaft um Erlangen. Seit 1988 ist Gabbert auch Träger der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

 

05.02.1996

Am 5.2.1996 feiert die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (gegründet am 17.2.1976) im Saal der Baptistengemeinde in Anwesenheit des ACK-Landesgeschäftsführers Wieland Zademach ihr 20-jähriges Bestehen.

 

06.02.1996

Am 6.2.96 hat die Tragikomödie "Die Präsidentinnen" im Markgrafentheater Premiere. Das Stück ist von Werner Schwab, wurde von Andreas Hänsel inszeniert und wird vom Theater Erlangen gespielt.

 

06.02.1996

Am 6.2.96 findet die Jahreshauptversammlung des Heimat- und Geschichtsvereins Erlangen statt. Der 36-jährige Jurist Bertold von Haller wird zum neuen Vorsitzenden gewählt und löst damit Helmut Horneber ab, der den Verein 16 Jahre geleitet hatte. Bei dieser Gelegenheit erhält Annemarie Blum, seit mehr als 3 Jahrzehnten Schriftführerin des Vereins, durch Bezirkstagspräsident Gerd Lohwasser den Ehrenbrief des Bezirks Mittelfranken für ihr großes ehrenamtliches Engagement.

 

vor 08.02.1996

In seiner letzten Mitgliederversammlung wählte der Erlanger Verkehrsverein e.V. einen neuen Vorstand, dessen Amtszeit bis 8.1.1998 dauert. Neue Vorstandsvorsitzende sind OB Siegfried Balleis, Frank Bücher und Gerd Bankel.

 

08.02.1996

Die Max und Justine Elsner-Stiftung wurde am 14.12.1995 errichtet und von der Regierung von Mittelfranken am 08.02.1996 unter dem Aktenzeichen 241 – 1222.2/122 als öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts mit dem Sitz in Erlangen genehmigt.

 

09.02.1996  - 21.02.1996

In Erlangen finden von 9.-21.2.96 die 50. Missionstage der Leipziger Mission statt.

 

vor 10.02.1996

Professor Lorenz Welker vom Lehrstuhl für Musikwissenschaft ist als Professor an die Universität München gewechselt.

 

10.02.1996

Am 10.2.96 findet der 24. Jazz-Band-Ball in der Heinrich-Lades-Halle statt.

 

13.02.1996

Am 13.2.96 findet im Redoutensaal die Jubiläumsveranstaltung zum 50-jährigen Bestehen der Erlanger CSU statt. Die Partei wurde durch die Militärregierung am 7.1.1946 zugelassen. Helmut Anzeneder und Willi Götz verfassten zu diesem Anlaß das Buch "1946 bis 1996 - 50 Jahre CSU in Erlangen", das auf der Kreisversammlung am 14.12.1995 offiziell vorgestellt wurde.

 

vor 14.02.1996

Herbert Kaufmann, von 1978 bis 1992 Chef der Erlanger Polizeidirektion, ist im Alter von 58 Jahren aus persönlichen Gründen in den vorzeitigen Ruhestand getreten. Er war zuletzt Chef der Polizeidirektion Schwabach.

 

14.02.1996

Max Goldt, Kolumnist beim Monatsmagazin "Titanic", liest zu Gunsten der Aktion Stuhltaler am 14.2.96 im Markgrafentheater aus seinen Kolumnen.

 

15.02.1996

Am 15.2.96 veranstaltet die FAU ein öffentliches Symposion mit Vorträgen und Podiumsdiskussion mit dem Titel "Ein Germanist und seine Wissenschaft: Der Fall Schwerte/Schneider" um zur Aufarbeitung und Bewertung des Falles beizutragen. Hans-Ernst Schneider hatte nach dem Zweiten Weltkrieg seine Identität zu Hans Schwerte gewechselt und unter diesem Namen an der FAU einen Doktorgrad erworben.

 

16.02.1996

Am 16.2.96 gibt die Schlagersängerin Vicky Leandros ein Konzert in der Erlanger Heinrich-Lades-Halle.

 

17.02.1996

Am 17.2.1996 findet der 12. Karibik-Fasching im E-Werk statt.

 

18.02.1996

Am 18.2.1996 öffnet das Stadtmuseum Erlangen nach jahrelangen Renovierungs- und Umbaumaßnahmen seine Pforten wieder mit dem 1. Teil der neu konzipierten Dauerausstellungen "Die Neustadt Erlangen - Gründung und Geschichte der Hugenottenstadt 1686 - 1810".

 

18.02.1996

Die freie Erlanger Theatergruppe "Dward" hat am 18.2.96 in der Fürther Kofferfabrik mit dem Improvisationstheater-Projekt "MS Hildegard" Premiere.

 

18.02.1996

Am 18.2.96 findet der traditionelle Faschingszug der Brucker Gaßhenker statt.

 

18.02.1996  - 07.03.1996

Der Kunstverein zeigt in seinen Räumen im Palais Stutterheim von 18.2.-7.3.96 unter dem Titel "Tableaus" Werke von Hasso von Henninges.

 

18.02.1996  - 07.04.1996

Bei seiner Wiedereröffnung am 18.2.96 zeigt das Stadtmuseum auch eine Sonderausstellung "Die Sammlung Friedrich Wilhelm Singer. Unbekannte Zeichnungen zur Stadtgeschichte Erlangens im 18. Jahrhundert", die bis 7.4.96 zu sehen sein wird.

 

21.02.1996

Am 21.2.96 lässt die Regierung von Mittelfranken das Erlanger Asylantenwohnheim in der Goethestr. wegen gravierender Brandschutzmängel räumen. 112 Bewohner müssen evakuiert und in Nürnberg, Fürth und Erlangen untergebracht werden.

 

21.02.1996

Hans Polster (geb. 2.2.1929), seit 1968 CSU-Stadtrat, ist kurz vor Ablauf seiner letzten Legislaturperiode am 21.2.96 verstorben. Der Büchenbacher, von Beruf Busfahrer, wurde 1988 mit der Urkunde und 1993 mit der Medaille für Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung ausgezeichnet.

 

vor 22.02.1996

Das Erlanger Universitätsinstitut für Virologie wird im Auftrag des Bundesgesundheitsministeriums und des Robert-Koch-Instituts zum Nationalen Referenzzentrum für Retroviren ernannt.

Mit Bescheid vom 25.1.2005 verlängert das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung diese Funktion bis mind. Ende 2007.

 

22.02.1996  - 07.04.1996

Das Stadtmuseum zeigt von 22.2.-7.4.96 die Sonderausstellung "Geknüpfte Geschichte - Afghanische Kriegsteppiche".

 

23.02.1996

Am 23.2.96 hat im Theater in der Garage das Stück "Risiken und Nebenwirkungen" Premiere. Es wird vom Theater Erlangen aufgeführt, Autoren sind Oliver Nitsche und Michael Seyfried, die auch spielen.

 

23.02.1996

Eine Gruppe von Frauen unterschiedlichen Alters und mit verschiedenen Berufen und Lebenssituationen hat am 23.2.96 den "2. Erlanger Frauenchor" gegründet und beginnt am 17.4.96 im Frauenzentrum, Gerberei 4 mit der Arbeit. Die musikalische Leitung hat die Chorleiterin und Musikpädagogin Eva Noe aus Heroldsbach.

 

23.02.1996

Anläßlich des am 23.2.96 stattfindenden Jahresfestes der GeWoBau Erlangen (Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Erlangen mbH) wird die Plastik "Laufende" des Nürnberger Künstlers Johannes Koch, die bisher im Wiesengrund stand, an die GeWoBau übergeben und in der Housing Area aufgestellt.

 

24.02.1996

Johannes Platz, Geschäftsführer des Juweliergeschäfts Rosmarion, das im September 1991 in der Unteren Karlstr. 1 gegründet wurde, gibt wegen großer Umsatzeinbußen 1995 sein Geschäft zum 24.2.1996 auf.

 

24.02.1996

Der Akademische Chor führt am 24.2.96 in der Neustädter Kirche Bachs "Hohe Messe in h-Moll" auf.

 

24.02.1996  - 24.03.1996

Das Kulturamt zeigt in seiner Städtischen Galerie von 24.2.-24.3.96 Objekte der aus Nürnberg stammenden Künstlerin Gisela Kleinlein.

 

25.02.1996

Das aus 24 Einzelquadraten und einem freien Platz bestehende Stadtlogo feiert sein 20-jähriges Bestehen. Der Münchner Designer Walter Tafelmaier hat es entworfen und am 25.2.1976 öffentlich vorgestellt. Dem Logo diente der Richter'sche Stadtplan aus dem 17. Jahrhundert als Vorbild.

 

26.02.1996

Die Theologische Fakultät der FAU veranstaltet am 26.2.1996 in der Aula des Schlosses eine Podiumsdiskussion zum Thema "Nach dem Kruzifixurteil: Fragen und Perspektiven für das Verhältnis von Kirche und Staat", bei der auch der Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts a.D. Johann Friedrich Henschel und der ehemalige bayerische Kultusminister Hans Maier teilnehmen.

 

26.02.1996

Die Nürnberger Symphoniker, dirigiert von Thomas Gabrisch spielen in der Heinrich-Lades-Halle ein neues Stück von Werner Heider "Schöne Aussichten", das am 25.2.96 in Nürnberg uraufgeführt wurde.

 

26.02.1996  - 02.03.1996

Am 26.2.96 beginnen 30 Christen von der St. Bonifaz Kirche aus eine fränkische Hungertuchwallfahrt nach Ansbach, wo sie am 2.3.96 ankommen werden. Die Wallfahrt durch die Diözese Bamberg findet anlässlich der diesjährigen Misereor-Fastenaktion statt.

 

27.02.1996

Am 27.2.96 gibt die Junge Philharmonie Erlangen ein Konzert mit 35 jungen Musikern der Fachakademie für Musik Wladimir in der Heinrich-Lades-Halle.

 

vor 27.02.1996

Die diesjährigen Teilnehmer des Regionalwettbewerbs "Jugend musiziert" geben ein Konzert in der Konzertwerkstatt. Gerd Lohwasser übergibt die Preise (u.a. an Ina Füß) an die Sieger, die an der bayerischen Ausscheidung in Bayreuth teilnehmen werden.

 

28.02.1996

Am 28.2.96 findet die letzte Stadtratssitzung vor den Kommunalwahlen statt. Dabei wird die Erstellung eines lokalen Mietspiegels für Erlangen beschlossen.

 

29.02.1996

Die freie Theatergruppe "Trigoli" zeigt in einer Gemeinschaftsproduktion mit dem Fifty-fifty die Uraufführung des Stücks "Oh, wie so trügerisch" am 29.2.1996 im Fifty-fifty.

 

01.03.1996

Am 1.3.1996 tritt die Pfarrerin Eva Forssman zusammen mit ihrem Mann Holger Forssman ihre Stelle in der evangelischen Pfarrei St. Peter und Paul in Bruck an. Ordiniert wurde sie durch Kreisdekan Franz Peschke am 24.2.96 in Tennenlohe.

 

01.03.1996

Der 31. Regionalwettbewerb "Jugend forscht" fand mit einer Rekordbeteiligung von 250 Teilnehmern in der Erlanger Heinrich-Lades-Halle statt. Peter Geithner, Schüler des Emmy-Noether-Gymnasiums, darf nach München zum Landeswettbewerb fahren.

 

01.03.1996

Der Münchner Liedermacher Konstantin Wecker gibt am 1.3.96 im Großen Saal des E-Werks ein Konzert. Er wird begleitet vom Gospelchor "Les Voix d'Esperance" aus Kamerun.

 

01.03.1996  - 03.03.1996

Von 1.-3.3.96 finden die 29. Erlanger Fortbildungstage in Praktischer Medizin statt. Sie stehen unter dem Thema "Periphere arterielle Verschlußkrankheit" und werden von der Medizinischen Klinik I und II der FAU veranstaltet.

 

01.03.1996  - 29.03.1996

Von 1.-29.3.96 zeigt der Förderverein Kunstmuseum in der Neuen Galerie des Kunstvereins, Hauptstr. 72, eine Ausstellung mit Landschaftsbildern aus Franken und Italien der Malerin Martha Heubeck.

 

vor 02.03.1996

Bei der Jahresabschlussveranstaltung des Fördervereins Erlanger Leichtathletik werden die Erlanger Laufsportler Stefan Blatt und Stefan Golser durch Gerd Lohwasser und Dietrich Ummelmann geehrt. Prominenter Gast der Veranstaltung war der Weltmeisterschaftsvierte im 800-m-Lauf, Nico Motchebon.

 

vor 02.03.1996

Dierk Sutter (37 Jahre alt) übernimmt von Peter Beierwaltes die Erlanger Geschäftsstelle des Malteser Hilfsdienstes mit 50 Fahrzeugen und 130 Mitarbeitern. Beierwaltes hatte diese Stelle fast 10 Jahre inne.

 

02.03.1996

Professorin Ingetraut Ludolphy, von 1982 bis 1985 Dozentin für Kirchengeschichte an der FAU, feiert am 2.3.96 ihren 75. Geburtstag. Sie ist in Dresden geboren.

 

02.03.1996

Am 2.3.96 hält der Erlanger Sängerkreis seine Jahreshauptversammlung ab und benennt sich dabei in Sängerkreis Erlangen-Forchheim um. Der bisherige Vorsitzende Reinhold Michel bleibt noch bis 1998 im Amt.

 

02.03.1996  - 03.03.1996

Auf Initiative von Prof. Franz Durst (Lehrstuhl für Strömungsmechanik der FAU) besucht eine Delegation der Universität Sarajewo (mit dabei der Universitätsrektor Prof. Nedzad Mulabegovic), die sich auf einer 9-tägigen Informationsreise befindet, von 2.-3.3.96 auch die FAU.

 

02.03.1996  - 03.03.1996

Von 2.-3.3.96 findet in der Erlanger Heinrich-Lades-Halle eine Modellflugzeugausstellung der Erlanger Flugsport-Vereinigung statt.

 

03.03.1996

Am 3.3.96 veranstaltet das Erlanger Freizeitamt ein regionales Dancefestival im E-Werk, bei dem die Erlanger Frauenformation "Champagne Drops" den dritten Platz erreicht und daher Erlangen beim Europawettbewerb vertreten wird.

 

03.03.1996

Aufführung des Passionsoratoriums "Die Pillgrimme von Golgatha" von Johann Balthasar Kehl (1725 - 1778), der von 1762 - 1774 Stadtorganist an der Neustädter Kirche war. Wahrscheinlich handelt es sich um sein Einstandswerk in Erlangen, das nach über 200 Jahren unter der Leitung von Prof. Walter Opp (Institut für Kirchenmusik der FAU) mit historischen Instrumenten in der Neustädter Kirche wieder aufgeführt wird. Das Oratorium wird vom Bayer. Rundfunk aufgenommen und soll als CD aufbereitet werden.

 

03.03.1996

Am 3.3.96 findet im Erlanger Stadtwesten der 17. Volkslauf "Erlanger Frühjahrskriterium" statt.

 

03.03.1996  - 19.04.1996

Unter dem Thema "Menschenbild" zeigt das Evangelische Bildungswerk im Leimbergerhaus in der Friedrichstraße 9 von 3.3.-19.4.96 eine Ausstellung mit Skulpturen der in Erlangen lebenden Künstlerin Uta von Stengel (geb. 1942 in Görlitz).

 

05.03.1996

Im Rahmen der 19. Woche der Brüderlichkeit, die die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Erlangen veranstaltet, hält die bekannte Journalistin und Autorin Ruth Weiß einen Vortrag über "Esther und die Rolle der Frau im Judentum".

 

06.03.1996

Sechs Busfahrer aus der russischen Stadt Wladimir nehmen 6 weitere Busse der Erlanger Stadtwerke AG entgegen. Damit besteht die Erlanger Busflotte in Wladimir aus 18 Bussen.

 

vor 06.03.1996

Professor Paul Hermanek, von 1974 bis 1990 Extraordinarius für klinische Pathologie an der FAU, wurde von der Deutschen Krebsgesellschaft mit der "Karl-Heinrich-Bauer-Gedächtnismedaille" ausgezeichnet. Professor Kay Brune, Inhaber des Lehrstuhls für Pharmakologie an der FAU, ist anläßlich des Deutschen Schmerztages in Frankfurt mit dem "Deutschen Schmerzpreis 1996" ausgezeichnet worden.

 

07.03.1996  - 04.04.1996

"Siemens informiert" an der Nürnberger Str. 51 zeigt von 7.3.-4.4.96 eine Ausstellung mit Werken der Künstler Konny Steding und Holger Schmidhuber.

 

08.03.1996  - 10.03.1996

Von 8.3.-10.3.96 findet im Erlanger Redoutensaal der 15. Ostereiermarkt statt.

 

10.03.1996

Statistik aktuell

 

10.03.1996

Am 10.3.1996 finden in Bayern Kommunal- und Oberbürgermeisterwahlen statt. Zum 1. Mal dürfen auch ausländische Mitbürger aus der Europäischen Union an diesen Wahlen teilnehmen. In Erlangen heißt der neue Oberbürgermeister Siegfried Balleis (CSU), der mit 52,2 % der Stimmen über seine Mitkandidatin Gisela Niclas (SPD) siegt, die 41,6 % der Stimmen erhält. Der Kandidat der FDP, Matthias Faigle, erhielt 3,2 %, die Kandidatin der Grünen, Pierrette Herzberger-Fofana, erhielt 3,0 % der Stimmen. Die Wahlbeteiligung liegt bei 65,7 %.

Die CSU wird mit 45,8 % der Stimmen und 23 Mandaten zum ersten Mal seit 1946 stärkste Fraktion im Rathaus, die SPD erhielt lediglich 35,0 % der Stimmen und 18 Mandate. Die Grünen erhalten 8,4 % und damit 4 Sitze, die FDP mit 4,9 % der Stimmen 2 Mandate. Mit 3,4 % der Stimmen gewann die FWG 2 Sitze, der Stadtratsneuling ÖDP errang mit 2,5 % der Stimmen einen Sitz.

Alle Mitglieder des neuen Stadtrats mit Fotos.

Die Wahlkampffinanzierung der beiden großen Parteien SPD und CSU vor der Kommunalwahl am 10.3.96, bei der die CSU die SPD als regierende Partei in Erlangen ablöste und Siegfried Balleis (CSU) zum Oberbürgermeister gewählt wurde, unterscheidet sich nicht so sehr in den nominellen Wahlkampf-Budgets (SPD: 240.000,00 DM, CSU: 200.000,00 DM), als vielmehr im Spendenaufkommen, das bei der CSU um ein Vielfaches höher lag als bei der SPD.

 

10.03.1996  - 28.03.1996

Der Kunstverein zeigt in seiner Galerie im Palais Stutterheim eine Ausstellung mit Arbeiten der Künstlerin Renate Gehrcke. Sie hat den Titel "O Espirito das Plantas".

 

11.03.1996

Professor Joachim Kalden, seit 1977 Direktor der Medizinischen Klinik III der FAU, ist vom bayerischen Kultusminister Hans Zehetmair am 11.3.96 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden.

 

vor 11.03.1996

Die Kameradschaft Siemens e.V., unter der alle Freizeitorganisationen der Firma Siemens in Erlangen zusammengeschlossen sind, wurde am 22.2.1956 gegründet. Das 40-jährige Jubiläum wird mit einer Feier in der Sporthalle begangen. Der Gründung war am 1.4.1953 das Versprechen von Hermann von Siemens vorausgegangen, die Kosten für den Bau einer Sport- und Freizeitanlage an der Komotauer Str. 2/4 zu übernehmen. Die Anlage wurde im Juni 1954 ihrer Bestimmung übergeben. Der Vereinssitz ist heute in der Mozartstr. 57.

 

11.03.1996  - 15.03.1996

In der Stadtbibliothek findet vom 11.3.-15.3.96 die Erlanger Kinder- und Jugendbuchwoche unter dem Thema "Hexen, Zauberer & Co." statt.

 

13.03.1996

Am 13.3.1996 findet in der Bayerischen Staatskanzlei in München ein Festakt aus Anlaß des 5-jährigen Bestehens der Bayerischen Forschungsstiftung statt, dessen Geschäftsführer der ehemalige Erlanger Universitätsrektor Nikolaus Fiebiger ist. Fiebiger wählte 2 Erlanger Projekte als beispielgebend für die Arbeit der Stiftung aus. Dr. Heinz Gerhäuser und Dr. Karl-Heinz Brandenburg vom Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen (FhG-IIS) wurden mit Anerkennungsprämien von je 10.000,00 DM ausgezeichnet.

 

14.03.1996  - 15.03.1996

In Erlangen findet von 14.-15.3.96 die erste sogenannte "Alpha-Konferenz" in Süddeutschland statt. Etwa 300 Pfarrer und kirchliche Mitarbeiter verschiedener christlicher Konfessionen treffen sich im Gemeindehaus am Bohlenplatz mit dem Ziel durch Anfängerkurse für Christen den Mitgliederschwund der evangelischen Kirche zu stoppen.

 

15.03.1996

Zum zweiten Mal wird im E-Werk am 15.3.96 die Party für Schwule, Lesben und deren Freunde und Freundinnen  unter dem Titel "Franken bebt" veranstaltet.

 

15.03.1996

Am 16.3.1946 gaben die Bamberger Symphoniker ihr erstes Konzert in Bamberg. Aus Anlaß des 50-jährigen Bestehens geben die Bamberger Symphoniker am 15.3.96 in der Erlanger Heinrich-Lades-Halle ein Jubiläumskonzert, bei dem nur Beethoven gespielt wird. Es steht unter Leitung von Horst Stein, der soeben zum Ehrendirigenten des Orchesters auf Lebenszeit ernannt worden ist. Nach dem Konzert gibt Bürgermeisterin Gisela Niclas für die Bamberger und den GVE einen Empfang im Rathaus.

 

vor 15.03.1996

In der Jahreshauptversammlung des gVe - Gemeinnütziger Theater- und Konzertverein Erlangen wird der Vorstand bestätigt. Lediglich Konrad Baumüller als Kassenprüfer ist neu und Helmut Mai löst als Stellvertreter für Organisationsfragen seinen Vorgänger Dietrich Ummelmann ab.

 

15.03.1996  - 17.03.1996

Die Abteilung Gynäkologische Radiologie der Frauenklinik veranstaltet von 15.-17.3.96 einen "Internationalen Fortbildungskurs für Mammadiagnostik".

 

16.03.1996

Der russische Nationalhandballspieler Wjatcheslaw Gorpishin gibt am 16.3.1996 sein Spieldebüt beim Regionalliga-Tabellenführer HG Erlangen gegen den Tabellenachten BSV  Bayreuth in der Berufsschulhalle. Der 60fache russische Nationalspieler wurde am 11.3.96 vom HG Erlangen für den Rest der Saison verpflichtet. Die gute Atmosphäre in Erlangen hat den Russen dazu bewogen für die nächsten 2 Jahre in Erlangen zu spielen.

 

16.03.1996

Das 90-jährige Jubiläum feiert die Katholische Arbeitnehmerbewegung (Sitz: Mozartstr.29) im Pfarrzentrum St. Heinrich mit einem Festgottesdienst, Ehrungen und Festschrift. Der Katholische Arbeiterverein Erlangen wurde am 25.9.1904 im Gesellenvereinshaus "Kolping" gegründet. Die KAB betrachtet aber 1906 als ihr Gründungsdatum, da in diesem Jahr der Arbeiterinnenverein gegründet worden ist.

 

16.03.1996  - 17.03.1996

Die Erlanger Gruppe im Bayerischen Go-Verein veranstaltet von 16.-17.3.96 ein Turnier des Deutschen Go-Bundes im Pacellihaus.

 

17.03.1996

Am 17.3.96 gibt die bretonische Folk-Rock-Band "Tri Yann" ein begeisterndes Konzert im E-Werk.

 

17.03.1996

Aus Anlaß des 275-jährigen Jubiläums des Wiederaufbaus der Altstädter Kirche (Dreifaltigkeitskirche) findet am 17.3.96 ein Festgottesdienst statt. Von März bis Juli finden Führungen, Konzerte, Diavorträge statt, außerdem erscheint eine Festschrift. Die Einweihung des Wiederaufbaus von J.G. Kannhäuser und G. Bickel erfolgte am 2.3.1721.

 

19.03.1996

Die Erlanger Theatergruppe Horst d'Oeuvre führt am 19.3.96 zum ersten Mal das Stück "Macht-Nichts oder Preparadise Sorry Now" im E-Werk auf.

 

vor 20.03.1996

Der Erlanger Musiker Tilo Heider hat eine neue CD mit dem Titel "KA-SELV" im Techno-Stil veröffentlicht.

 

20.03.1996

Am 20.3.1996 findet die Abschiedsgala des Stadtverbandes der Erlanger Kulturgruppen für den scheidenden Oberbürgermeister Dietmar Hahlweg unter dem Titel "Kultur sagt Dank" im Redoutensaal statt. Dabei wird Hahlweg mit der Ehrenmitgliedschaft im "Allrussischen Verband für Amateurkultur" und im "Wladimirer Bezirkskulturverband" durch Nikolaj Litwinow geehrt.

 

20.03.1996

Am 20.3./27.3./28.3.1996 führt das Ohmgymnasium Erlangen das Musical "Yanomamo" im Großen Saal des E-Werks auf. Das Musical von Anne Conlon und Peter Rose beschreibt die Vielfalt der Natur des tropischen Regenwalds. Regie führt der ehemalige Ohmschüler Martin Joerchel.

 

22.03.1996

Im Rahmen der 7. Internationalen Frühjahrsbuchwochen in Bayern findet im Erlanger VHS-Gebäude in der Friedrichstr. eine Veranstaltung mit dem amerikanischen Autoren Scott Bradfield und dem Hamburger Autoren Uwe Friesel statt.

 

23.03.1996

Am 23.3.96 findet bei den Anonymen Alkoholikern Erlangen ein Tag der offenen Tür in der Harfenstr. 3 statt. Anlass ist das 25-jährige Bestehen der Ortsgruppe Erlangen der AA, die sich am 2.3.1971 im Gemeindehaus am Bohlenplatz gründeten.

 

23.03.1996

Am 23.3.96 führt die Matthäuskantorei Anton Dvoraks Werk "Stabat mater" unter Mitwirkung des Radio-Symphonieorchesters Pilsen in der Matthäuskirche am Ohmplatz auf.

 

vor 25.03.1996

Die Delegierten der IG Metall wählten auf ihrer Jahresvertreterversammlung Wolfgang Niclas (Jahrgang 1952) mit 48 der 53 abgegebenen Stimmen zum neuen Bevollmächtigten der Verwaltungsstelle Erlangen. Er löst damit Georg Hiermann ab, der dieses Amt 25 Jahre inne hatte.

 

25.03.1996

Hannes Wader, Liedermacher aus Norddeutschland, gibt am 25.3.96 ein Konzert im Erlanger E-Werk.

 

25.03.1996

Das bekannte "Trio Amadé" aus Salzburg gibt am 25.3.96 ein Konzert in der Heinrich-Lades-Halle.

 

vor 25.03.1996

Herbert Hummich (58), Leiter der gewerblichen Ausbildung bei der Siemens AG in Erlangen, ist von Gerd Lohwasser der Ehrenbrief des Bezirks Mittelfranken verliehen worden.

 

26.03.1996

Premiere des Theaterstücks "Rückkehr in die Wüste" von Bernard-Marie Koltès. Die Oberstufen-Theatergruppe des Emil-von-Behring-Gymnasiums spielt es im Experimentiertheater der FAU.

 

26.03.1996

Veröffentlichung der Straftaten-Statistik 1995 in Erlangen durch die Polizeidirektion. Durch Serientäter verursacht, stiegen die Einzeldelikte in Erlangen gegenüber 1994 um 21 %.

 

27.03.1996

Stadtratsentscheidung über die Einteilung des Stadtgebietes Erlangen in Bezirke. Erlangen wird in 11 Bezirke eingeteilt, die für den seit 1995 möglichen Bürgerentscheid als Wahlbezirke gelten.

 

28.03.1996

Ernesto Cardenal, Dichter aus Nicaragua, tritt am 28.3.96 im Gemeindehaus am Bohlenplatz zusammen mit den Musikern der "Grupo Sal" zu einer Konzertlesung mit dem Titel "Gesänge des Universums" auf. Cardenal ist einer der führenden Befreiungstheologen Südamerikas, war unter den Sandinisten Kulturminister in Nicaragua. 1980 erhielt er den Friedenspreis des deutschen Buchhandels.

 

28.03.1996

Am 28.3.96 stellt der Erlanger Schlachthof Unifleisch GmbH & Co. bis mindestens 2.4.96 seine Rinderschlachtungen ein, da wegen der Angst vor der britischen Rinderseuche BSE auch der deutsche Rindfleischmarkt starke Einbußen hinnehmen muß.

 

28.03.1996

Die Broadway-Musical-Company führt mit Solisten aus New York, Ballett, Chor und Orchester das Musical "Hair" in der Heinrich-Lades-Halle auf.

 

30.03.1996

Im Theater in der Garage hat am 30.3.96 das Theaterstück "Flup, das Eulenküken" Premiere. Verfasst und inszeniert wurde das Stück für Kinder von Susanne Senke. Gespielt wird es von der neuen Erlanger Theatertruppe "Das Theaterchen" (gegründet Anfang 1996), die speziell Kinderstücke aufführen will.

 

vor 30.03.1996

Professor Gotthard Jasper, Rektor der FAU, ist von seinen Kollegen für die nächsten zwei Jahre zum Vorsitzenden der Bayerischen Rektorenkonferenz gewählt worden. Aus diesem Anlass machen die EN ein Interview über die Bedeutung und Aufgabenschwerpunkte des neuen Amtes.

 

30.03.1996

Für seine zehnjährige Tätigkeit als Leiter des Walter-Rein-Chores wurde James Okopu-Pare mit der silbernen Ehrennadel des Deutschen Sängerbundes ausgezeichnet. Reinhold Michel überreichte die Auszeichnung im Namen des Sängerkreises Erlangen-Forchheim zu Beginn des Jubiläumskonzerts, das James Okopu-Pare im Wohnstift Rathsberg am 30.3.96 leitete.

 

31.03.1996

Professor Gerd Wedler, Lehrstuhl für Physikalische Chemie, ist zum 31.3.1996 emeritiert worden.

 

31.03.1996

Professor Karl-Heinz Plattig, Institut für Physiologie und Biokybernetik, ist zum 31.3.96 in den Ruhestand versetzt worden.

 

31.03.1996

Professor Kurt Geibel, Lehrstuhl für Organische Chemie, ist zum 31.3.1996 in den Ruhestand versetzt worden.

 

31.03.1996

Professor Eberhard Lungershausen, Lehrstuhl für Psychiatrie und Direktor der Psychiatrischen Klinik der FAU, ist zum 31.3.1996 emeritiert worden.

 

31.03.1996

Die Professoren Werner Kreische und Hajo Kuiper, beide Institut für Physik, sind zum 31.3.1996 in den Ruhestand versetzt worden.

 

31.03.1996

Professor Lothar Horbach, Lehrstuhl für Medizinische Statistik und Dokumentation, ist zum 31.3.1996 emeritiert worden. Bis der mittlerweile in "Lehrstuhl Medizininformatik, Biometrie und Epidemiologie" umorganisierte Lehrstuhl wieder besetzt ist (längstens bis 30.9.99), wird der Privatdozent Peter Martus mit dieser Aufgabe betraut.

 

31.03.1996

Professor Karl Josef Höltgen, Lehrstuhl für Englische Philologie, ist zum 31.3.1996 emeritiert worden. Am 23.2.96 hält er seine öffentliche Abschiedsvorlesung über "Seamus Heaney, irischer Dichter, Weltbürger und Nobelpreisträger 1995".

 

31.03.1996

Professor Wolf-Dieter Hütteroth, Lehrstuhl für Geographie, ist zum 31.3.1996 emeritiert worden.

 

31.03.1996

Professor Heinz Bauer, Lehrstuhl für Mathematik, ist zum 31.3.1996 emeritiert worden.

 

31.03.1996

Der Extremradsportler aus Roth bei Nürnberg startete am 30.3.1996 am Brandenburger Tor in Berlin eine Reise mit dem Fahrrad rund um die Welt, der regierende Bürgermeister von Berlin Eberhard Diepgen gab den Startschuss. Auf dieser Reise macht Schwarz auch in Erlangen Station um den ersten Scheck an die "Ronald McDonald"-Kinderhilfe zu überreichen, die seine 23 000 km-Reise in 80 Tagen unterstützt.

 

01.04.1996

Die Versammlung der Universität hat am 8.2.96 zwei neue Prorektoren gewählt, die am 1.4.96 ihre zweijährige Amtszeit antreten. Professor Günther Kuhn und Professor Bernd Naumann ersetzen dann die bisherigen Prorektoren Professor Günter Nollau und Professor Gerhard Vetter.

 

01.04.1996

Zum Sommersemester 1996 wird Professor Harald Herrmann als Nachfolger von Professor Johann Helm auf den Lehrstuhl für Privat- und Wirtschaftsrecht der FAU berufen.

 

01.04.1996

Hans-Joachim Ehnes, Intensiv-Krankenpfleger, tritt am 1.4.96 sein neues Amt als Vorsitzender des Gesamtpersonalrats der FAU an und löst damit den Informatiker Rainer Klar ab.

 

01.04.1996

Professor Reinhard Greger (geb. 1946 in Erlangen), bisher Richter am Bundesgerichtshof Karlsruhe, wurde zum Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht und Freiwillige Gerichtsbarkeit berufen. Er ist damit Nachfolger von Professor Wolfgang Marotzke. Gleichzeitig wurde er zum Mitglied der kollegialen Leitung des Instituts für Zivilrecht und Zivilprozeßrecht bestellt. Die öffentliche Antrittsvorlesung findet am 2.7.1997 zum Thema "Vom Kampf ums Recht zum Zivilprozess der Zukunft" statt. Peter Betz (geb. 1962 in Würzburg), bisher Privatdozent an der Ludwig-Maximilians-Universität München, wurde zum Ordinarius und Leiter des Instituts für Rechtsmedizin ernannt. Er ist damit Nachfolger von Professor Hans-Bernhard Wuermeling.

 

01.04.1996

Thomas Fauster, bisher Privatdozent am Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Garching, ist zum 1.4.96 zum neuen Inhaber des Lehrstuhls für Festkörperphysik der FAU ernannt worden. Er tritt damit die Nachfolge von Professor Klaus Müller an, der im Juni 1994 im Alter von 60 Jahren verstorben ist.

 

01.04.1996

Am 1.4.96 wird Helmut Mai Chef der Siemens-Standortverwaltung. Er löst damit Dietrich Ummelmann ab, der zum 31.10.96 in den Ruhestand geht.

 

vor 02.04.1996

Am 6.12.1995 schmuggeln Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde Höchstadt/Aisch den kurdischen Asylanten Ahmet Demirkiran aus dem Erlanger Bezirkskrankenhaus und verhindern so dessen Verhaftung und Abschiebung durch die Erlanger Polizei. Seitdem wird er von Asylbetreuern versteckt gehalten. Seine Familie befindet sich seit 18.3.1995 im Höchstädter Kirchenasyl. Demirkiran selbst hatte nun einen weiteren Arzttermin in Erlangen, damit seine Reisefähigkeit untersucht werden konnte. Der Erlanger Landtagsabgeordnete Joachim Herrmann war am Zustandekommen des Termins beteiligt. Nach der Ablehnung aller Duldungsanträge hat Demirkiran resigniert und ist bereit in die Türkei zurückzukehren.

Seit 1.10.96 ist der Kurde Ahmed Demirkiran zur Verhaftung ausgeschrieben, obwohl der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesärztekammer, Frank U. Montgomery, sich gegen eine Abschiebung ausgesprochen hat.

Am 5.10.1996 fliegt die Familie Demirkiran nach 19 Monaten Kirchenasyl in die Türkei zurück.

Rigobert Beck, Prior des Karmeliten-Klosters Heilig Kreuz in Bruck, ist zur Zahlung von 300,00 DM Bußgeld für die Aufnahme von 2 Mitgliedern der Familie Demirkiran zwischen Dez. 1995 und Sept. 1996 verurteilt worden.

 

vor 02.04.1996

Die 19-jährige Lonetta Grosz aus Erlangen-Büchenbach wurde in Nürnberg zur "Miss Germany Classic" gewählt. Sie erhielt dafür eine 2-wöchige Reise, ein Modell-Kleid, eine Uhr, insgesamt im Wert von 30.000,00 DM. Außerdem kam ein Modenschau-Exklusivkontrakt mit der Nürnberger Mannequin-Agentur von Evelyn Rebensberg zustande.

Im Juni 1998 heiratet Lonetta Grosz den Franzosen Fabian Jambo in der Nürnberger Frauenkirche.

 

vor 02.04.1996

Der Kreisverband Erlangen-Forchheim des Roten Kreuzes erhält in Herzogenaurach einen behindertengerecht umgebauten Reisebus durch das Autohaus Pickel überreicht. Der Bus wurde gänzlich durch Spendengelder finanziert.

 

02.04.1996

Herr Prof. Dr. med. Willi Dreßler, geboren am 27.2.1913, starb am 2.4.1996 und wird am 9.4.96 auf dem Zentralfriedhof Erlangen beerdigt.

 

02.04.1996  - 26.04.1996

Im Kulturtreff, Helmstr. 1, werden von 2.-26.4.96 Fotografien von Klaus Dünn zum Thema "Gefährdete Natur" gezeigt. Dünn ist Leiter des Spardorfer Emil-von-Behring-Gymnasiums.

 

02.04.1996  - 05.05.1996

In der Städtischen Galerie Erlangen im Palais Stutterheim findet vom 2.4.-5.5.96 eine Ausstellung mit Fotografien zum Thema "Fotografie nach der Fotografie" statt. Der Untertitel "das Ende der dokumentarischen Fotografie durch den Computer" verdeutlicht den Anspruch der Ausstellung mit ästhetischen, aber auch adäquaten technischen Mitteln, die Veränderung der Wirklichkeit und unseres Blickes auf sie durch den globalen Siegeszug des PC's darzustellen.

 

vor 03.04.1996

Die Kanuabteilung des ATSV-Erlangen reißt die Halle an der Leipziger Straße ab, die lange als Bootshaus diente. Fast drei Dutzend Helfer leisteten 500 freiwillige Arbeitsstunden. Die Halle gehörte den Brucker Schützen, war an die Gewobau vermietet und von dieser an den ATSV verpachtet. Die Kanuabteilung hat eine neue Unterkunft an der Stintzingstraße gefunden.

 

04.04.1996

Das Erlanger Figurentheater Regenbogen hat am 4.4.96 mit dem Märchen "vom Fischer und seiner Frau" Premiere. Wolfgang Tietz spielt mit seinen Figuren im Freizeitzentrum Frankenhof für Kinder ab 5 Jahre.

 

04.04.1996  - 26.04.1996

Der Kunstverein zeigt von 4. - 26.4.96 in der Neuen Galerie geschmiedete Stahlskulpturen von Stefan Rudolf Schnetz und Gemälde von Klaus Dieter Engelke. Schnetz ist 1965 in Lichtenfels geboren und erhielt 1995 den Dannerpreis der Nürnberger Akademie. Engelke ist 1941 in Born bei Braunschweig geboren und lebt in Nürnberg.

 

05.04.1996

Zum Karfreitag wird in der Altstädter Kirche die "Matthäuspassion" von Johann Sebastian Bach aufgeführt von den Münchner Bachsolisten und der Erlanger Dreifaltigkeitskantorei unter Leitung von Frieder Hofmann.

 

vor 06.04.1996

Bei einem bundesweiten Wettbewerb, den die Duale System Deutschland GmbH (DSD) zusammen mit Verbänden der Entsorgungswirtschaft und Bundesverbänden der Kommunen durchgeführt hat, belegte die Abfallwirtschaft der Stadt Erlangen Platz 5 von 31 teilnehmenden anderen Städten bei der einwohnerbezogenen Restmüllmenge.

 

vor 06.04.1996

Norbert Merz wurde als Vorsitzender der Erlanger Straffälligenhilfe für sein ehrenamtliches Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Der 61-jährige bekam die Auszeichnung von Justiz-Staatsminister Hermann Leeb in München überreicht.

 

06.04.1996  - 13.04.1996

Der 16. Internationale Jazz-Workshop findet vom 6.-13.4.96 im Erlanger E-Werk statt. Für den Kursleiter Rainer Glas ist es eine kleine Sensation, dass der Posaunist und Big-Band-Leader Peter Herbolzheimer zum ersten Mal in Erlangen auch unterrichtet. Ebenfalls zum ersten Mal sind drei Jazzmusiker der Musikhochschule Wladimir dabei. Den Abschluss des Workshops bildet ein Konzert der Kursteilnehmer im großen Saal des E-Werks.

Peter Herbolzheimer (60 Jahre alt, geb. in Nürnberg) Posaunist, Bandleader und dezidierter Experte für Jazzmusik mit großer Besetzung, Leiter des Bundesjugend-Jazz-Orchesters, gehört erstmals zum Dozententeam des von Rainer Glas ins Leben gerufenen Internationalen Jazzworkshops, der zum 16. Mal in Erlangen stattfindet. Mit einem sechsstündigen Konzert und der Verleihung der mit 1.000,00 DM dotierten Preise, die die Firma Siemens für Nachwuchsmusiker stiftet, endete der 16. Internationale Jazz-Workshop. Preise gingen an Matthias Engelhardt (Vaterstetten), Boris Biebl (Mühlheim), Susanne Alt (Nürnberg).

 

08.04.1996

Hanns Friedrich, Seniorchef der gleichnamigen Spezialbaustoff-Handelsgesellschaft feiert am 8.4.96 seinen 90. Geburtstag. Der gebürtige Oberfranke kam als junger Baustoff-Fabrikant nach Bruck. Nach dem Krieg baute er den heute bestehenden überregionalen Vertrieb von Spezialbaustoffen auf, welcher von Sohn und Enkel weitergeführt wird. Im Juni 1996 kann der Betrieb sein 100-jähriges Jubiläum feiern.

 

09.04.1996

In der Werkstatt des Fahrradgeschäftes "Fahrrad-Lang" in der Engelstr. 14 brach am 9.4.96 vormittags ein Brand aus. Die Ursache ist noch ungeklärt. Der Geschäftsinhaber zog sich beim Versuch das Feuer zu löschen leichte Brandverletzungen und eine Rauchvergiftung zu. Der Schaden wird auf 500.000,00 bis 1 Million DM geschätzt. Die Feuerwehr konnte die Ausbreitung des Brandes auf das obere Stockwerk des Hauses verhindern.

 

11.04.1996

Am Donnerstag 11.4.96 errichteten zwei Löschzüge der Feuerwehr und freiwillige Helfer ein drei Zentner schweres Storchennest mit einem Durchmesser von 1,50 auf dem Kosbacher Stad'l. Das Nest wurde von "Storchenvater" Michael Zimmermann konzipiert. Ob es von Störchen angenommen wird, muss abgewartet werden.

 

11.04.1996  - 24.04.1996

Mit der Vernissage am 11.4.96 ist von 12.4.96 bis 24.4.96 in den Räumen von "Siemens informiert" in der Nürnberger Str. 51 eine deutsch-brasilianische Ausstellung mit Werken von Stefanie Schneider, geboren 1955 in Eisenach und aufgewachsen in Erlangen (Kulturförderpreis der Stadt Erlangen), Gustavo da Lina, geboren 1961 in Brasilien, und Newman Schutze, geboren 1960 in Brasilien, zu sehen.

 

12.04.1996

Am 12.4.1996 nimmt Bayerns Umweltminister Thomas Goppel in Erlangen den weltweit ersten Linienbus in Betrieb, der mit Wasserstoff angetrieben wird. Der Bus wurde mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union von 1992-1995 gebaut. Der flüssige Wasserstoff muß zwar in besonders isolierten Tanks aufbewahrt werden, dafür erzeugt seine Verbrennung kein Schwefeldioxid, Kohlenmonoxid, oder -dioxid.

Im April 1997 ist das Pilotprojekt in Erlangen abgeschlossen. Der Bus wird ab Mai 1997 in einer zweiten Versuchsphase in München im Überlandverkehr eingesetzt.

 

13.04.1996  - 14.04.1996

Erlangen ist nach 1995 zum zweiten Mal Austragungsort des Deutschen Sportklettercups. Die Veranstaltung in der Emmy-Noether-Halle ist der erste von zwei Durchgängen zur deutschen Meisterschaft. Unter der sportlichen Leitung des Deutschen Alpenvereins versuchen sich rund 100 Starter an einer elf Meter hohen, aus Österreich importierten Kletterwand mit durchschnittlich 30 Grad Überhang. Es gewannen Andreas und Christian Bindhammer (Brüder aus Niederviehbach) und Christoph Finkel (Bad Oberdorf) auf Platz 3.

 

15.04.1996  - 03.05.1996

Am 15.4.1996 wird im Rathausfoyer die Ausstellung "Abenteuer Ehen - Heiratsmigrantinnen gestern und heute". Die Wanderausstellung wurde von dem Zentrum für interkulturelle Alltagsforschung und internationalen Austausch und dem Kontakt-, und Fraueninformationszentrum für Afrikanerinnen, Asiatinnen und Lateinamerikanerinnen erarbeitet.

 

17.04.1996

Die 60 jungen Streicher und Streicherinnen des "Deutschen Musikschulorchesters", die am 17.4.1996 ein Konzert in der Heinrich-Lades-Halle geben, gehören zu den Besten ihres Fachs in den Musikschulen des Bundesgebiets. Unter der Leitung von Hanns-Martin Schneidt, Professor an der Musikhochschule München, spielen sie Werke von Georg Friedrich Händel, Bela Bartok und Robert Fuchs.

 

18.04.1996

Der Erlanger Kabarettist Klaus Karl-Kraus stellt am 18.4.96 und am 25.4.96 im Büchenbacher Pfarrzentrum St. Xystus sein neues Programm "Ich bin fast ein Froscher" vor, das er zum 1 000-jährigen Jubiläum von Büchenbach erarbeitet hat.

 

19.04.1996

Im Rahmen einer Veranstaltung der "Erlanger Rockerinitiative" (ERMI), die unbekannteren Bands die Chance geben soll auch außerhalb der Region aufzutreten, gibt die Erlanger Band "Jason's Fault" ein Konzert im E-Werk. Sie spielt eine Mischung aus Avantgarde- und Noiserockelementen. Als weitere Bands spielen "Clochard" aus Regensburg und "K.J.Hiller-Band" aus Neumarkt/Opf..

 

19.04.1996

In der Sitzung des Preisgerichtes für den Städtebaulichen Realisierungswettbewerb "Siedlungsmodell Neustadt-Ost" am 19.4.96 wurde unter 28 eingereichten Arbeiten das Siegermodell gekürt. Gewählt wurde das Modell eines fünfköpfigen Architektenteams aus Freising, das dafür 50.000,00 DM erhält. Anschließend werden alle Arbeiten im Gossen-Gelände, Nägelsbachstr. 14 öffentlich ausgestellt bis 4.5.96.

 

19.04.1996

Erwin Czermin wird am 19.4.96 im Rathaus mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens  der BRD ausgezeichnet. Nach seiner Pensionierung war er zum ehrenamtlichen Stadtbeauftragten des Malteser-Hilfsdienstes (MHD) berufen worden. Er erstellte die gesamte Bauplanung und übernahm die Bauaufsicht für das Neubauvorhaben in der Michael-Vogel-Straße, wo der MHD seit Mitte letzten Jahres untergebracht ist und sparte so Kosten in Höhe von einer halben Million Mark.

 

vor 20.04.1996

Bodo Plachter, bisher Privatdozent am Institut für Virologie (Leiter: Prof. Bernhard Fleckenstein) ist zum Professor an der Universität Leipzig ernannt worden.

 

20.04.1996

Am Samstag 20.4.96 richtet die Rock'n'Roll Abteilung des SC-Eltersdorf die bayerischen Meisterschaften im Rock'n'Roll in der Emmy-Noether-Halle aus. Den Meistertitel holen das Münchner Tanzpaar Tanja und Thomas Janik, das Erlanger Paar Markus Blank und Harriet Fleps kommen nicht ins Finale, ertanzen sich aber die Teilnahme an den deutschen Meisterschaften.

 

vor 20.04.1996

Professor Hanns Christof Brennecke, Inhaber des Lehrstuhls fürältere Kirchengeschichte, ist auf Vorschlag der philosophisch-historischen Klasse der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in die altertumswissenschaftliche Kommission der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften berufen worden.

 

20.04.1996

Dr. Jürgen Sandweg und Gertraud Lehmann präsentieren das Buch "Hinter unzerstörten Fassaden, Erlangen 1945 - 1955", das sie herausgegeben haben. Nach 10-jähriger Arbeit konnte eine erste Ausgabe des Buches in der Steinbachbrauerei an den Erlanger Ehrenbürger Peter Zink übergeben werden.

 

20.04.1996

Eine Arbeitsgruppe der Medizinischen Klinik II der FAU (Direktor: Prof. Kurt Bachmann) hat eine neue Methode entwickelt, mit der die Herzkranzgefäße dreidimensional dargestellt werden können. Erstmals einem breiteren Kreis von Medizinern vorgestellt wird die "Elektronenstrahltomographie in der Kardiologie" bei einer Tagung am 20.4.96 in Erlangen.

Auch über ein Jahr nach der ersten Vorstellung gilt der schnelle Elektronenstrahltomograph an der Medizinischen Klinik II als weltweit einzigartig. Das Gerät hat einen Wert von 3,5 Mill. DM.

 

20.04.1996  - 21.04.1996

Ikonen aus vier Jahrhunderten können in der Heinrich-Lades-Halle vom 20.-21.4.1996 besichtigt werden. Die Ausstellung hat der Verein Ökumenischer Arbeitskreis Tschernobyl organisiert, dem auch der Gewinn aus dem Verkauf der Arbeiten zufließt.

 

21.04.1996

Peter Kessler, seit 25 Jahren Lehrbeauftragter der Medizinischen Fakultät für das Fach Tropenmedizin, vollendet am Sonntag 21.4.96 sein 75. Lebensjahr. Er hatte 1951 als erster Deutscher an der John Hopkins University  von Boston/USA den Grad eines "master of public health" erworben. Später arbeitete er als Arzt in Liberia und für das Bundesgesundheitsministerium. Seit 1985 führt er eine Privatpraxis.

 

21.04.1996

Prof. Adolf Windorfer (geb. am 7.2.1909 in Falkenstein/Oberpfalz), von 1956 bis 1977 Direktor der Kinderklinik der FAU, ist gestorben. Er studierte in Gießen, Breslau, Zürich und München Medizin, Promotion 1934. Für Verdienste um die Schutzimpfung erhielt er die Sabin-Medaille d. Gesellschaft für Sozialpädiatrie. Arbeitsgebiete waren Infektionskrankheiten wie Kinderlähmung, Fleckfieber, Scharlach, Tuberkulose und die Mukoviscidose.

 

vor 22.04.1996

1986 war es noch der Traum einer einzelnen Enthusiastin, heute ist es aus Erlangen nicht mehr wegzudenken: Das Mütterzentrum (MZ) in der Luitpoldstraße als zentrale Anlaufstelle bei fehlenden familiären Kontakten, mangelnder sozialer Unterstützung und konstruktiven Gedankenaustausch wird zehn Jahre alt. Mittlerweile hat das Mütterzentrum fast 9 000 Besuche im Jahr und bietet 15 verschiedene Kurse an. Gründerin Christine Voigt und MZ-Mitarbeiterin Sabine Rosteck sind mit der Entwicklung sehr zufrieden.

 

23.04.1996

"Die Verfolgung und Ermordung Jean Paul Marats dargestellt durch die Schauspielgruppe des Hospizes zu Charenton unter Anleitung des Herrn de Sade", dargestellt durch die Schauspielgruppe des Emmy-Noether-Gymnasiums zu Erlangen unter Anleitung von Bernd Michaeli, entwickelte sich im Laufe des Spieleifers immer mehr zum Spiel im Spiel. Das Stück wird noch am 24.4.96 gespielt.

 

23.04.1996

Oskar Söllch, 1972 bis 1990 SPD-Stadtrat, wird heute 75 Jahre alt. Er arbeitete im Aufsichtsrat der Gewobau, in den Ausschüssen für Verkehr und Planung, für Bauen und Sozialhilfe, beruflich bei Siemens und von 1971 bis 1984 Vorsitzender des Betriebsrates bei UB-Med.

  

vor 25.04.1996

Das Jubiläumskonzert des Kammerchores Erlanger Grillen "Singet dem Herrn" liegt nun als CD vor und ist im Fachhandel und in Erlanger Buchhandlungen erhältlich. Die Aufnahme ist ein Live-Mitschnitt des Programms anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Chores am 26.1.1996 in der Neustädter Universitätskirche.

 

vor 25.04.1996

Wasilij Kardaschewskij wurde 1942 aus dem Dorf Witowzy bei Kiew verschleppt und als Zwangsarbeiter nach Erlangen zu Siemens-Reiniger gebracht. Er war 16 Jahre alt. In Erlangen half ihm sein damaliger Chef Otto Schoch die schwere Zeit zu überstehen. Jetzt kehrte der ehemalige Zwangsarbeiter nach Erlangen zurück, weil er als Fotograf, Kameramann und ehemaliger Mitarbeiter des öffentlichen Fernsehsenders der russischen Halbinsel Kamtschatka nun einen Film über seine Zeit in Erlangen machen will. Auch besuchte er die Verwandten von Otto Schoch, Schwiegersohn Georg Colb und dessen Sohn Kurt Colb, mit denen er einen Baum pflanzte.

Mit Hilfe einer Kollegin (Betti Zepf), die damals mit Margarete Bock und Wasilij Kardaschewskij zusammenarbeitete, konnte eine damalige Bekannte in Herzogenaurach gefunden werden, wo sie heute als Margarete Fischer lebt.

 

25.04.1996

Das Theater Erlangen führt am 25.4.96 das Stück "Der die Ohrfeigen bekommt" auf. Autor ist der Russe Leonid Andrejew, die Inszenierung übernimmt Maria Knilli. Diese Eigenproduktion des Theaters Erlangen ersetzt das geplante Drama "Sprachkurs", das in der derzeitigen politischen und finanziellen Situation für nicht mehr wichtig und tragfähig erachtet wurde.

Das Stück wurde nach einigen Aufführungen in den 20er und 30er Jahren von deutschen Spielplänen gestrichen, was laut EN Sinn macht. Bei der neuen Aufführung des Theaters Erlangen ist ein Endlos-Langeweiler mit starken Kitsch-Ambitionen herausgekommen. Das Publikum im Parkett: ratlos!

 

26.04.1996

Das "Seniorenwohnzentrum Sophienstraße" (Gebbertstr. 72) feiert am 26.4.1996 in Anwesenheit von Bürgermeisterin Gisela Niclas Richtfest. Baubeginn war im August 1995, bis Spätherbst soll der Bau abgeschlossen sein. Unter der Trägerschaft des Diakonischen Werks wurde ein neues Finanzierungskonzept verwirklicht, bei dem private Investoren eines der 84 Appartments oder eine der 36 seniorengerechten Wohnungen erwerben konnten. Dieses Projekt soll dem Pflegeplatzdefizit in Erlangen abhelfen. Von 25.-29.11.96 erfolgt der Umzug von 90 Senioren aus dem Altenheim am Ohmplatz in das neue Seniorenwohnzentrum Sophienstraße.

 

26.04.1996

Ab Freitag 26.4.96 findet auf dem Rathausplatz ein wöchentlicher Bauern- und Spargelmarkt statt. Ganzjährig wollen ab jetzt Bauern des Umlandes hier ihre Produkte anbieten. Bürgermeisterin Gisela Niclas eröffnet den Erlanger Bauernmarkt auf dem Rathausplatz. Einheimische Erzeuger bieten ab sofort jeden Freitag von 9 bis 15 Uhr ihre Produkte an.

 

27.04.1996

In der Reihe der Konzerte ehemaliger Schüler des Erlanger Musikinstituts spielt am 27.4.1996 der Bratschist Roland Krämer, begleitet auf dem Klavier von Andrew Wise.

 

27.04.1996

Auf dem Schloßplatz finden zum Gedenken an die Atomreaktorkatastrophe im russischen Tschernobyl von Ende April 1986 Aktionen von verschiedenen Atomkraftgegnern statt. U.a. ist eine kleine Ausstellung mit Solarmodulen und Warmwasserkollektoren zu besichtigen.

 

28.04.1996

Die Schwabach-Brücke in Sieglitzhof erhält am 28.4.1996 den Namen Venzonebrücke um die 20-jährige Beziehung zwischen dem friaulischen Städtchen Venzone und Sieglitzhof zu besiegeln. Aus diesem Anlass findet am 27.4.96 ein friaulischer Abend mit der Blaskapelle Venzone in St. Theresia statt und am 28.4.96 zusätzlich ein Bürgerfest.

 

29.04.1996

Hans-Jochen Vogel liest am Montag, 29. April, in der Buchhandlung Palm & Enke aus seinem neuen Buch "Nachsichten - Meine Bonner und Berliner Jahre". Der prominente SPD-Politiker war Oberbürgermeister von München, Regierender Bürgermeister von Berlin, Bundesminister und Vorsitzender der SPD in Deutschland. Er bestimmte die Politik in den 70er und 80er Jahren entscheidend mit. Zu Gast bei der Lesung war auch Ehrenbürger Peter Zink.

 

vor 30.04.1996

Professor Jürgen von der Emde, Leiter der Abteilung für Herzchirurgie an der Chirurgischen Universitätsklinik der FAU, übernimmt zunächst befristet bis 12.8.96 zusätzlich die kommissarische Leitung der Herzchirurgie am Städtischen Klinikum Süd in Nürnberg, wo der bisherige Chefarzt Norbert
Doetsch vom Dienst suspendiert wurde.


30.04.1996

Abschiednehmen heißt es am Dienstag, 30.4.96, in einer Festsitzung des Stadtrates nicht nur für OB Dietmar Hahlweg, sondern auch für 26 Stadtratsmitglieder. Nach der Verabschiedung und Würdigung der Stadträte wird durch Bürgermeisterin Gisela Niclas, die ab Mai auf den Platz der SPD-Fraktionsvorsitzenden wechselt, auch der scheidende OB Hahlweg gewürdigt. Dabei erhält er das Recht den Titel "Altoberbürgermeister" zu tragen und wird zum fünften Ehrenbürger der Stadt Erlangen ernannt. Dietmar Hahlweg ist am 5.7.1972 als Oberbürgermeister vereidigt worden. Bei seiner Verabschiedung waren auch der bayerische Innenminister Günther Beckstein und Siemens-Chef Heinrich von Pierer anwesend. Am 2.5.96 findet dann die konstituierende Sitzung des neuen Stadtrats statt, an deren Beginn Siegfried Balleis als neuer OB vereidigt wird.

 

30.04.1996

Abschied nehmen hieß es gestern nicht nur für OB Dietmar Hahlweg nach 24 Jahren an der Spitze der Stadt, sondern auch für immerhin 26 Stadtratsmitglieder, von denen einige sogar noch länger als Hahlweg in der Erlanger Kommunalpolitik aktiv waren. Der scheidende OB nahm in der Festsitzung des Stadtrats als letzte Amtshandlung noch die Würdigung der ausscheidenden Stadträte und Stadträtinnen vor. Dazu erschien erstmals eine Broschüre (XIV.589.P.1.), in der die 26 in kurzen Portraits vorgestellt werden.

 

01.05.1996

Ab heute hat die Stadt Nürnberg offiziell einen neuen Schul- und Kulturreferenten: der promovierte Germanist Georg Leipold tritt die Nachfolge von Karla Fohrbeck an und soll das Amt zunächst bis zum Jahr 2002 leiten. Leipold (Jahrgang 1951) ist geborener Nürnberger und war zuletzt - seit 1982 - Leiter des Erlanger Kulturamts. Leipold legt im Interview mit den EN seine Ziele und Überzeugungen über die Kulturarbeit in Nürnberg dar.

 

01.05.1996

Am 1.5.96 finden in Erlangen auf der Bahn an der Sieglitzhofer Straße die bayerischen Meisterschaften im BMX-Fahren statt. Gastgeber ist der Radsport-Club 1950 Erlangen.

 

vor 01.05.1996

Kürzlich brachte die Berliner Firma Biotronik einen Herzschrittmacher auf den Markt, den sie zusammen mit dem Zentralinstitut für Biomedizinische Technik der FAU entwickelt hat. Inos, so der Name des Produkts, simuliert nicht wie bisherige Modelle die Reaktion des Körpers, sondern liest die gerade passende Schlagrate direkt am Herzen ab. Dies führt dazu, dass der Herzschrittmacher erstmalig auf körperliche und emotionale "Ausnahmezustände" direkt reagieren kann.

 

01.05.1996

Aufgrund der großen Resonanz im vergangenen Jahr lädt die Stadt auch in diesem Jahr am 1. Mai zu einer Rad-Rallye ein. Auch Rollstuhlfahrer sind willkommen.

 

01.05.1996

Arbeitslosigkeit, "Bündnis für Arbeit", Sozialabbau - das sind nur einige Stichworte, die den Hintergrund für den diesjährigen "Tag der Arbeit" bilden. Der Deutsche Gewerkschaftsbund Erlangen wird den Mai-Tag traditionell mit einer Demonstration vom Gewerkschaftshaus zum Burgberg einläuten. Zum 1. Mai sprachen die EN mit Wolfgang Niclas, DGB-Kreisausschussvorsitzender und 1. Bevollmächtigter der IG-Metall.

Auf der diesjährigen Maikundgebung des DGB auf dem Burgberg sprach der neue CSU-Bürgermeister Siegfried Balleis das offizielle Grußwort zum Tag der Arbeit.

 

vor 01.05.1996

Professor Burkhardt Ziemske, bisher an der Universität Köln tätig, ist als Nachfolger von Professor Reinhold Zippelius zum neuen Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht berufen worden. Gleichzeitig wurde er zum Mitglied der kollegialen Leitung des Instituts für Staats- und Verwaltungsrecht bestellt.

 

01.05.1996

Der weltbekannte Flamenco-Gitarrist Paco de Lucia gastiert im Rahmen seiner Europatournee mit seinem Septett in der Heinrich-Lades-Halle. Am 1.5.96 stellt er im Konzert sein neues Album "Siroce" vor. Ausgelöst von der spanischen Seele, gab es stehende Ovationen für Paco de Lucia.

 

02.05.1996

Erlangens neuer Oberbürgermeister Siegfried Balleis wird am 2.5.96 durch den Stadtratsältesten Carl-Gerold Arnold vereidigt. In seiner Ansprache legt Balleis sein Programm vor, das Schwerpunkte in der Wirtschaftsförderung, in Spar- und Rationalisierungsmaßnahmen bei der öffentlichen Verwaltung und in der Regionalisierung setzt, außerdem stellt er für sofortige Änderungen ein 100-Tage-Programm auf. Gerd Lohwasser wird 2. Bürgermeister werden und zwar hauptamtlich, er wird erst am 22.5.96 gewählt.

 

02.05.1996

Die konstituierende Sitzung des am 10.3.96 gewählten Stadtparlaments in der Heinrich-Lades-Halle war geprägt von ersten Grundsatzerklärungen des neuen Oberbürgermeisters und der Fraktionssprecher bzw. -sprecherinnen sowie einem Schlagabtausch zur Bürgermeisterwahl und zur teilweisen Neubildung der Stadtratsausschüsse. Nach seiner eigenen Vereidigung nahm Balleis den 26 neuen Stadträten den Amtseid ab. Danach wurden die Weichen für einen hauptamtlichen Bürgermeister gestellt. Der Stadtrat beschloss die nötige Satzungsänderung, da in Erlangen die OB-Stellvertreter bisher nur ehrenamtlich tätig waren.

 

02.05.1996

Eine Erlanger Institution feiert Jubiläum: Die Vortragsreihe des Collegium Alexandrinum startet am Donnerstag 2. Mai in ihr 80. Semester und wird somit 40 Jahre alt. Gegründet worden war das Collegium Alexandrinum 1956 von Prof. Hans Lades, einem Bruder des früheren Erlanger Oberbürgermeisters Heinrich Lades. Ziel war erstens Studienanfängern aus der DDR einen Einblick in das westdeutsche Studium zu geben, zweitens Studienanfängern mit einem "Studium generale" eine Orientierung über das hiesige Forschungsangebot zu geben. Nach Lades leitete Adam Stupp 36 Jahre lang das CA, seit März 1994 ist Georg Batz neuer Leiter.

 

02.05.1996

Erstmals in Bayern haben sich Universitätspräsidenten aus mehreren Städten per Telekonferenz direkt zusammengeschaltet. Damit wurde das Glasfasernetz B-Win gestern offiziell eingeweiht. Das Gespräch zwischen Gotthard Jasper (FAU), Helmut Büttner (Uni Bayreuth) und Alfred Hierold (Uni Bamberg) wurde durch den Anschluss der Rechenzentren im Rahmen des Projekts "Bayern online" möglich. Anders als bei reinen Videokonferenzen können die Teilnehmer der "Telekonferenz" einander nicht nur hören und sehen, sondern am "Whiteboard", einer Art Tafel, gemeinsam an einem Text oder an einer Zeichnung arbeiten.

 

02.05.1996

"Schlanke Verwaltung und schlanker Stadtrat" - diese erklärten Ziele will Erlangens künftiger OB Siegfried Balleis (CSU) gleich bei seinem Amtsantritt am 2.5.96 anpacken. Dazu gehören Einsparungen in der Verwaltungsspitze und Bündelung der Stadtratsarbeit. In der konstituierenden Sitzung des neugewählten Kommunalparlaments am 2.5.96 wird Balleis als Hahlweg-Nachfolger vereidigt.

 

02.05.1996  - 24.05.1996

Der Kunstverein zeigt in seiner Neuen Galerie vom 2.-24.5.96 eine Ausstellung mit Graphiken und Collagen des Künstlers Timo Heimann. Heimann ist 1933 in Freudenstadt/Sudetenland geboren und lebt seit 1990 in Gundlitz, in der Nähe von Bayreuth.

 

03.05.1996

Der legendäre Jazzpianist Herbie Hancock gibt mit seinem Quartett ein Konzert in der Erlanger Heinrich-Lades-Halle im Rahmen der GVE-Jazzkonzertreihe. Hancocks erster Auftritt in der Region wurde gefeiert, erst nach zwei Zugaben ließ das Publikum ihn gehen.

 

03.05.1996

Seit 20 Jahren gibt es die Neue Gesellschaft für Literatur Erlangen (NGL), gedacht als Freundeskreis von Autoren aus der Region. Zum Jubiläum erscheint eine Anthologie mit dem Titel "Inspiralation", in der knapp 40 Autoren (darunter Wolf Peter Schnetz, Habib Bektas u.a.) Beiträge zur Verfügung gestellt haben. Ginka Steinwachs wird diese Anthologie am 3.5.96 in der Buchhandlung Merkel vorstellen.

 

03.05.1996  - 10.05.1996

Vom 3.5.-10.5.96 finden die 3. Erlanger Autorentage als ein Forum für Literatur aus der Region statt. Die Förderung und Vermittlung von junger, neuer Literatur aus dem Städtegroßraum steht im Mittelpunkt. Es stellen sich die Preisträger des Lyrikwettbewerbs fränkischer Gymnasien vor, darunter Isabel Guzmán und Caroline Anna Moldaschl. Weitere Teilnehmer sind Silke Gyadu, Erwin Barth, Harry Schreyer, Habib Bektas, Helmut Haberkamm, Ursula Neumann u.a.Zum Auftakt der 3. Erlanger Autorentage stellt die Autorin Ginka Steinwachs in einer literarischen Performance Texte aus der 7. Anthologie der Neuen Gesellschaft für Literatur Erlangen (NGL) vor. Steinwachs lebte von 1974 - 1976 in Erlangen und war Gründungsvorsitzende der NGL. Sie stammt aus Göttingen und lebt heute in Hamburg und auf Mallorca.

Die Vernissage zu Martin Timms Fotoausstellung "Die großen Arkanen des Tarot" bildete den Auftakt der Autorentage.

Mit "Mund-Art"-Gedichten von Helmut Haberkamm, Harry Schreyer und Erwin Barth endeten die 3. Erlanger Autorentage.

 

04.05.1996

Am 4.5.96 veranstaltet die Gärtnerei Georg Petsch an der Frauenauracher Str. 60 einen Tag der offenen Tür. Dazu gibt es eine Ausstellung "Der Strauß zu allen Anläßen" mit Gestecken, einen Besuch von "Bayernsommer", einer Initiative von führenden bayerischen Gärtnern mit neuen Pflanzenkombinationen usw.

 

04.05.1996

Oberbürgermeister Dr. Dietmar Hahlweg ehrt zehn Feldgeschworene mit Urkunden. Hans Brehm, Heinrich Egelseer, Hermann Egelseer, Konrad Hagen, Johann Mayer und Andreas Pfister werden für ihre 25-jährige Tätigkeit in diesem Amt ausgezeichnet. Konrad Keck, Georg Pickelmann und Werner Schäfer sind bereits seit 40 Jahren als Flurer tätig und Jakob Mertel aus Frauenaurach begeht sein 50jähriges Jubiläum.

 

04.05.1996

Im 55. Jahr ihres Bestehens feiert die Firma Erich Mayer GmbH den Umzug auf ihr neues Betriebsgelände in der Felix-Klein-Str. 75 mit einem bunten Tag der offenen Tür am 4.5.96. Die Firma für Farben, Tapeten, Teppich- und Bodenbeläge, Verputz-, Stuck- und Malerarbeiten, Lackierungen und Gerüstbau war bis vor kurzem in der Essenbacher Str. 23 angesiedelt.

 

04.05.1996

Am 4.5.1996 wird der brillante Travestiekünstler Georg Preusse alias Mary ein Konzert in der Erlanger Heinrich-Lades-Halle geben. Aus diesem Anlass machen die EN ein Interview mit Georg Preusse zur Show mit dem Titel "Mary".

 

05.05.1996  - 28.07.1996

An diesem Sonntag (5.5.96) wird im Stadtmuseum die Ausstellung "Büchenbach 996 - 1996 - Vom Königsgut zum Stadtteil" eröffnet. Zur Eröffnung spricht der 2. Bürgermeister Gerd Lohwasser, Hans Scheyer vom Verein "1 000 Jahre Büchenbach", Jürgen Sandweg von der Geschichtswerkstatt Büchenbach und Reinhard Jakob vom Stadtmuseum Erlangen. Die Ausstellung ist eine Gemeinschaftsarbeit vom Stadtmuseum Erlangen und der Geschichtswerkstatt Büchenbach. Danach gibt es Schlachtschüssel und den extra zum Jubiläum gebrauten Froscher-Bock von Steinbach-Bräu. Zur Ausstellung gibt es auch ein Begleitprogramm mit Vorträgen, eine  "Sonderfahrt in die Geschichte" mit Winnie Wittkopp, einen Auftritt mit Klaus Karl-Kraus und ein museumspädagogisches Angebot für Schulen. (Video zur Ausstellungseröffnung siehe: StadtAE VIII.3.F.39).

 

vor 06.05.1996

Nur unter Mithilfe von einem Dutzend Polizeibeamten konnte eine Diskussionsveranstaltung des Bundes für Geistesfreiheit (bfg) im Kollegienhaus der Universität stattfinden. Im Mittelpunkt des Protests stand der durch höchst umstrittene Euthanasiethesen bekanntgewordene Australier Peter Singer, der sein neues Buch "Wie sollen wir leben?" vorstellen wollte.

 

vor 06.05.1996

Beim vierten Anlauf gelang es der HG Erlangen endlich den Meistertitel in der Regionalliga zu holen. Stärkster Konkurrent war Bad Neustadt. Jetzt (11.5. und 18.5.) wird um den Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga gespielt.

 

vor 06.05.1996

Georg Pöhlein, Fotograf in Erlangen, hat den Kulturwettbewerb der Erzdiözese Bamberg zur diesjährigen "Woche für das Leben" gewonnen. Er erhält den von Erzbischof Karl Braun gestifteten Preis von 3.000,00 DM für eine 25-teilige Fotoserie, die Bilder vom Leben und Sterben seines Großvaters zeigt.

 

vor 06.05.1996

Bei der deutschen Schülermeisterschaft im Trampolinturnen im schleswig-holsteinischen Pinneberg verteidigte Stefanie Schwientek vom TV 48 Erlangen ihren Vorjahrestitel und wurde erneut deutsche Meisterin.

 

06.05.1996

Der älteste Sohn der im mittelfränkischen Höchstadt/Aisch im Kirchenasyl lebenden Kurdenfamilie Demirkiran ist am Montagabend von Frankfurt/Main in die Türkei abgeschoben worden. Der 19-jährige Mesut war am Sonntagabend in Erlangen bei einer Polizeikontrolle anlässlich einer kurdischen Veranstaltung festgenommen und anschließend in Sicherungshaft genommen worden.

 

06.05.1996  - 12.05.1996

Der Erlanger Künstler Michael Engelhardt, Jahrgang 1952, ausgebildet an den Akademien der Bildenden Künste in Nürnberg und Wien, Kulturförderpreisträger der Stadt Erlangen 1976, zeigt im Rahmen der 3. Erlanger Autorentage in Schloß Adlitz, als Ergänzung zum akustischen Genuss der dort ebenfalls stattfindenden Lesungen, einen Querschnitt durch sein Werk. Kritik zu Bektaslesung folgt im Artikel.

 

06.05.1996  - 17.05.1996

Der Solarmobil Verein Erlangen präsentiert im Rathaus mit Unterstützung der Stadt Erlangen vom 6.-17.5.96 einen Solarmobil-Salon. Nach dem Erfolg der beiden vorangegangenen Ausstellungen vor zwei und vier Jahren, bei der teilweise bis zu 600 Besucher am Tag gezählt wurden, zeigt die Ausstellung heuer nahezu die gesamte Palette der auf dem Markt befindlichen sonnen- bzw. elektromotorbetriebenen Fahrzeuge.

 

06.05.1996  - 26.07.1996

"Die Schöne und der Wolf" nennt sich eine Ausstellung zum Thema Hautkrankheiten, die gestern Abend im Institut für Geschichte der Medizin eröffnet wurde. Die Ausstellung ist ein Gemeinschaftsprojekt von Erlanger Studenten und zeigt vor allem Bilder aus dem "Atlas der Hautkrankheiten" (1856) von Ferdinand von Hebra.

 

vor 07.05.1996

Der Erlanger Bildhauer Hannes Arnold hat für seine Arbeit "Ecce homo" den mit 2.000 DM dotierten Preis des Erlanger Oberbürgermeisters bekommen.

 

07.05.1996

Dieter Erhard, Maler und Galerist aus Tennenlohe, gehört zu den vier fränkischen Künstlern, die ein Titelmotiv für die Mobicard des Verkehrsverbundes Großraum Nürnberg (VGN) geschaffen haben. In Erlangen liegt sie bei den Verkaufsstellen ab 7.5.96 auf, verbundweit ist sie ab 17.7.96 erhältlich.

 

07.05.1996

Der in der Türkei geborene und seit Jahren in Erlangen lebende Autor Habib Bektas hat durch seinen Sohn inspiriert ein neues Buch mit Kindergedichten für Erwachsene geschrieben. Im Rahmen der Erlanger Autorentage liest Bektas aus seinem Werk mit dem Titel "Wie wir Kinder" am 7.5.96 in Schloß Adlitz vor.

 

08.05.1996

Die Unternehmensgruppe-Niersberger feiert ihr 75jähriges Bestehen. Am 8.5.1921 wurde der Betrieb von Michael Niersberger gegründet. 1975 wurde sein Enkel Robert Niersberger Firmenchef und ist es noch heute. 1984 die Firma in die Goerdelerstr. 21 um. Robert Niersberger (55 Jahre alt) baute die Firma zu einem Unternehmen aus, das heute 800 Mitarbeiter zählt und einen jährlichen Umsatz von 200 Millionen DM hat. Es gibt Filialen in Jena, Erfurt, Zwickau, Hermsdorf und Nürnberg. Für sein Engagement in der Berufsausbildung wurde Niersberger 1984 vom Bundespräsidenten und 1988 vom bayerischen Wirtschaftsministerium geehrt. Auch als Sponsor und Mäzen hat er sich in Erlangen einen Namen gemacht und wurde "für sein vielfältiges bürgerfreundliches Engagement" mit 1993 mit dem Ehrenbrief der Stadt Erlangen ausgezeichnet.

 

08.05.1996

Die Erlanger Stadtwerke übernehmen am Mittwoch 8.5.96 die Stromversorgung der 1972 nach Erlangen eingemeindeten, aber bisher noch von der Elektrizitätsversorgung Oberfranken (EVO) versorgten Ortsteile Frauenaurach und Neuses. Damit erhöht sich die Zahl der Stromkunden bei den Erlanger Stadtwerken um rund 1 800 auf insgesamt 60 500.

 

08.05.1996

Professor Hans Küng spricht im Rahmen der Siemens-Vortragsreihe "Zeitzeugen" am Mittwoch 8. Mai in Erlangen zum Thema "Weltreligionen - Weltfriede - Weltethos". Der Tübinger Theologe geriet vor allem in den 70er Jahren durch seine Kritik an der katholischen Kirche in die Schlagzeilen. 1979 wurde ihm deshalb die kirchliche Lehrbefugnis entzogen.

 

09.05.1996

Peter Hedwig, Vorsitzender der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen und deren kulturpolitischer Sprecher auf Regionalebene, feiert am 9.5.96 seinen 65. Geburtstag. Der bei Kronstadt in Siebenbürgen geborene Handwerksmeister arbeitete lange bei Siemens UBMed.

 

09.05.1996

Im Experimentiertheater, Bismarckstr. 1, wird ab 9.5.96 das Stück "Leonce und Lena" von Georg Büchner in einer eigenwilligen Fassung von Marc Becker gezeigt. Marc Becker serviert den Stoff als konsumkritischen Comic-Strip.

 

vor 09.05.1996

An der Medizinischen Klinik III (Direktor: Prof. Joachim Kalden) der FAU ist jetzt zum ersten Mal einem Leukämie-Patienten Knochenmark von einem Fremdspender transplantiert worden. Damit zählt das Transplantationsteam um Prof. Martin Gramatzki und Stationsarzt Wolf Rösler zu den wenigen Einrichtungen dieser Art in Deutschland, die solche Fremdspendentransplantationen wagen. In Bayern gibt es diese Möglichkeit bisher nur am Klinikum München-Großhadern.

 

10.05.1996  - 24.05.1996

Vom 10.5.-24.5.96 veranstaltet die Unternehmensgruppe Niersberger anlässlich ihres 75-jährigen Bestehens zwei Jubiläumswochen, in denen jeder Kunde auf jeden Kauf 10 % Nachlass bekommt. Außerdem gibt es eine Jubiläums-Hausmesse und ein Festzelt, in dem ein Jubiläumsprogramm für die ganze Familie angeboten wird. In der Sonderbeilage werden die einzelnen Unternehmensteile ausführlich vorgestellt.

Zum Jubiläumsfest der Niersberger-Unternehmensgruppe gab Robert Niersberger eine größere Spende an das Rote Kreuz und an den OB Siegfried Balleis zur sozialen und kulturellen Unterstützung. Niersberger selbst wurde durch Bezirkstagspräsident Gerd Lohwasser mit dem Ehrenbrief des Bezirks Mittelfranken ausgezeichnet. Die Festansprache hielt der extra aus München angereiste bayerische Innenminister Günther Beckstein.

 

10.05.1996  - 31.05.1996

Anlässlich von Jazz Ost-West in Nürnberg stellt Werner Meier (geboren 1943 in Zell/Luzern) vom 10.-31.5.96 in Erlangen in den Räumen von "Siemens informiert" in der Nürnberger Str. 51, seine Werke aus. Der Jazzmusiker malt auch in seinen Gemälden die Musik.

 

11.05.1996

Nach langwieriger und äußerst diffiziler Wiederherstellung wird das Erich-Haus am 11.5.96 als Gastronomiebetrieb wiedereröffnet. Besitzer ist Dieter Gewalt, der zusammen mit seinem Sohn Jörg schon die Steinbach-Brauerei in der Vierzigmannstraße wiederbelebt hat. Bericht zu den Schwierigkeiten der Renovierungsarbeiten.

 

vor 11.05.1996

Gisa Tiegs, bisher wissenschaftliche Assistentin an der Universität Konstanz, ist zur Extraordinaria für Experimentelle Toxikologie am Institut für Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie ernannt worden. Sie tritt die Nachfolge des emeritierten Professors Claus-Jürgen Estler an.

 

11.05.1996

Neukonstituierung des Ausländerbeirats in Erlangen. Seit 22 Jahren gibt es den Ausländerbeirat in Erlangen, er hat das Recht Empfehlungen abzugeben und Anträge zu stellen bei der Interessenvertretung von Ausländern gegenüber der Stadtverwaltung. Alle 6 Jahre finden Neuwahlen statt, wahlberechtigt ist jeder Ausländer, der am Wahltag 18 Jahre alt und seit 6 Monaten in Erlangen gemeldet ist. Kadidatenvorschläge müssen von 20 Wahlberechtigten unterschrieben werden, zusammengesetzt ist der Beirat nach Ländergruppen.

Am 11.5.1996 wird der Ausländerbeirat neu gewählt. Es gibt ihn nun seit 22 Jahren, er nahm seine Arbeit am 1.6.1974 auf und war damit der dritte Ausländerbeirat in der BRD.

Am 20.6.96 findet die konstituierende Sitzung des Ausländerbeirats statt. Nach der Wahl am Samstag wird sich das Gesicht des Gremiums verändern: Mehr Frauen treten für die Interessen ihrer Mitbürger ein, insgesamt gehören dem Beirat 13 neue Mitglieder an. Die Wahlbeteiligung war durchweg enttäuschend. Mit einer Beteiligung von 12,7 % aller Wahlberechtigten lag man um 50 % unter der des Jahres 1990. Liste der Ausländerbeiräte. In der konstituierenden Sitzung des Ausländerbeirats nach den Wahlen im Mai wurden Georges Cheliotis aus Griechenland und José Luis Ortega Lleras aus Kolumbien in ihren Ämtern als Vorsitzende bestätigt.

 

vor 11.05.1996

Aus Anlass der 1 000-Jahr-Feier von Büchenbach hat die Stadt Erlangen in Zusammenarbeit mit dem Bund Naturschutz den "Naturführer Büchenbach" herausgegeben. Das kleine Faltblatt ist gleichzeitig der Beginn einer Reihe entsprechender Blätter, in denen jeweils anhand eines stadtteilbezogenen Rundgangs ein Einblick in die ortstypischen Biotoparten und die dortige Flora und Fauna gegeben wird.

 

11.05.1996  - 02.06.1996

Der Kunstverein eröffnet am 11.5.96 in seiner Galerie im Palais Stutterheim am Marktplatz eine Ausstellung mit Bildern und Objekten aus Papier von Lisa Metz-Ismail. Die Ausstellung geht bis 2.6.96. Am 12.5.96 beginnt eine weitere Ausstellung des Kunstvereins, diesmal in der großen Galerie des Palais Stutterheim. Gezeigt werden Arbeiten von Herbert Bessel: "Bilder aus fünf Jahrzehnten". Einführende Worte spricht in beiden Ausstellungen Johann Adam Stupp.

 

11.05.1996  - 16.06.1996

Anlässlich seines 75-jährigen Bestehens zeigt der Sängerkreis Erlangen-Forchheim vom 11.5.-16.6.96 eine Ausstellung mit dem Titel "Eine Dokumentation der Chorarbeit - gestern und heute". Sie wird im Schloß der Gemeinde Adelsdorf im Landkreis Erlangen-Höchstadt zu sehen sein.

 

12.05.1996

Die Bücherverbrennung vor 63 Jahren und die Verfolgung "nicht genehmer" Literaten durch das Nazi-Regime rief der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) anlässlich einer "Nachdenkmalserinnerung" an der 1987 geschaffenen Bronzeplatte auf dem Schloßplatz ins Gedächtnis zurück. Der DGB-Beauftragte Wolfgang Niclas erinnerte an die Geschehnisse am 12.5.1933. Es sprach auch die Autorin Inge Obermayer.

 

11.05.1996  - 02.06.1996

Der Kunstverein eröffnet am 11.5.96 in seiner Galerie im Palais Stutterheim am Marktplatz eine Ausstellung mit Bildern und Objekten aus Papier von Lisa Metz-Ismail. Die Ausstellung geht bis 2.6.96. Am 12.5.96 beginnt eine weitere Ausstellung des Kunstvereins, diesmal in der großen Galerie des Palais Stutterheim. Gezeigt werden Arbeiten von Herbert Bessel: "Bilder aus fünf Jahrzehnten". Einführende Worte spricht in beiden Ausstellungen Johann Adam Stupp.

 

12.05.1996  - 11.08.1996

Mit acht Veranstaltungen will das Kulturamt der Stadt Erlangen in der Zeit vom 12.5. - 11.8.96 die "Sonntagskonzerte im Schloßgarten" weiterführen. Die Reihe wird in diesem Jahr auch im "Musikzauber Franken" präsentiert, einer Initiative des Bayerischen Rundfunks und des Tourismusverbands Franken, die erstmals eine Auswahl attraktiver Musikveranstaltungen aus dem fränkischen Raum vorstellt.

 

13.05.1996

Am 13.5.1996 wurde die neue Fachabteilung für Schädel-Hirn-Verletzte im Bezirkskrankenhaus Erlangen (BKH) offiziell eröffnet. Diese "Frührehabilitation" umfasst 25 Betten und soll im Laufe des nächsten Jahres mit der weiterführenden Rehabilitation (30 Betten) ergänzt werden. In Betrieb ist die Abteilung schon seit 11.4.96.

 

13.05.1996

Eduard Bergmann, langjähriger Ortsbeiratsvorsitzender, überreichte am 13.5.96 OB Siegfried Balleis ein Exemplar der Festschrift zum 975-jährigen Bestehen von Eltersdorf. Anlässlich dieses Jubiläums werden in diesem Erlanger Stadtteil im laufenden Jahr viele Sonderveranstaltungen stattfinden.

 

13.05.1996  - 24.05.1996

Bei den Projekttagen Umwelt der Erlanger Schulen zeigt der Arbeitskreis Ökologie des Marie-Therese-Gymnasiums vom 13.-24.5.96 im Rathausfoyer die Ausstellung "Mensch und Tier".

 

13.05.1996  - 24.05.1996

Über 20 Erlanger Schulen beteiligen sich an den Umweltprojekttagen, die vom 13.-24.5.96 stattfinden und nach den positiven Erfahrungen beim Start vor zwei Jahren eine ständige Einrichtung mit zweijährigem Turnus werden sollen. Mit den Projekttagen soll das Umweltbewusstsein wieder einen neuen Schub erhalten.

 

vor 14.05.1996

Burkhard Heß, bisher Privatdozent an der Universität München, ist zum Extraordinarius am Erlanger Institut für Wirtschafts- und Arbeitsrecht ernannt worden.

 

14.05.1996  - 18.05.1996

Die 15. Erlanger Schultheatertage finden auch heuer statt. Sie sind diesmal in zwei Blöcke im Mai und im Juni aufgeteilt. Das Emil-von-Behring-Gymnasium spielt "Der Weltuntergang" von Jura Soyfer. Das Marie-Therese-Gymnasium spielt "Unsere kleine Stadt" von Thornton Wilder. Das Ohmgymnasium spielt "Un mariage et deux enterrements", das Christian-Ernst-Gymnasium spielt "Der Dieb, der nicht zu Schaden kam" und "Leichen verschickt man, Frauen ziehen sich aus" von Dario Fo.

 

15.05.1996

Die Erlanger müssen sich in den nächsten Tagen auf zunehmende Streikaktionen des öffentlichen Dienstes einstellen. Den Auftakt dazu bildeten die ersten Warnstreiks in den Universitätskliniken, den Stadtwerken und der Autobahnmeisterei, zu denen die ÖTV aufgerufen hatte. Auf dem Schloßplatz fand eine Kundgebung statt.

 

15.05.1996

"Erlanger Studien zur Geschichte" nennt sich eine neue Buchreihe der FAU, die von Prof. Helmut Altrichter und Prof. Helmut Neuhaus im Auftrag des Instituts für Geschichte herausgegeben wird. Die ersten beiden Bände wurden am 15.5.96 von den Herausgebern dem Rektor der Universität Jasper übergeben und vorgestellt.

 

15.05.1996  - 16.06.1996

In der Reihe "Kunstgang" zeigt das Stadtmuseum Erlangen aktuelle Kunst aus der Region. Ausstellungsort sind die neuen Museumsräume im Laubengang, die später einen Teil der stadtgeschichtlichen Sammlung aufnehmen sollen. Die Reihe umfasst sechs Ausstellungen mit 14 Künstlern und läuft über ein Jahr. Die Reihe beginnt mit Winfried Wittkopp und Roland Hanusch, die beide 1982 mit Kulturförderpreisen der Stadt Erlangen ausgezeichnet wurden.

 

vor 16.05.1996

"Inmitten der Zeit. Beiträge zur europäischen Gegenwartsphilosophie" lautet der Titel einer Festschrift, die jetzt zu Ehren von Prof. Manfred Riedel von seinen Erlanger Schülern Thomas Gretlein und Heinrich Leitner herausgegeben wurde. Riedel, seit 1993 an der Martin-Luther- Universität Halle-Wittenberg tätig, hat an der FAU immer noch einen Lehrauftrag.

 

16.05.1996

Fast eineinhalb Jahre, nachdem die zuvor traditionellen katholischen Universitätsgottesdienste am Sonntagabend in St. Bonifaz eingestellt wurden, gibt es jetzt zum Sommersemester den Versuch ihrer "Wiederbelebung". Der neue (seit Januar 1996) Studentenseelsorger, Pastoralreferent Harald Kreßmann, will dazu ab 16. Mai ehemalige Studentenpfarrer einladen, die die Gottesdienste abhalten.

 

16.05.1996  - 19.05.1996

Am Himmelfahrtstag startete das Festwochenende zu 1 000 Jahre Büchenbach. Im Festzelt verlasen zu Fanfarenklängen und Böllerschüssen Knut Wulf Gradert und Agnes Meyer den Urkundentext von 996 und Siegfried Balleis eröffnete die Feierlichkeiten. Zuvor hatte ein ökumenischer Gottesdienst im Zelt stattgefunden. Am Sonntag wird das Programm durch einen historischen Festzug mit 83 Gruppen ergänzt. Außerdem werden auf dem Platz vor dem Festzelt mittelalterliche Schaukämpfe und Lagerleben im 30-jährigen Krieg dargestellt. Die Grundschule Büchenbach-Dorf zeigt ein Historienspiel aus fünf Episoden der Büchenbacher Geschichte im Festzelt.

 

16.05.1996  - 19.05.1996

Die Sonderbeilage enthält das Programm zum Festwochenende vom 16.-19.5.96: es gibt ein Festzelt, in dem Veranstaltungen stattfinden, am Sonntag 19.5. einen Festzug mit fast 100 Gruppen usw.. Die Sonderbeilage enthält weiter Auszüge des Festvortrags von Jürgen Sandweg vom 21.1.1996 "Wieviel Erde braucht ein Standort?", einen Artikel über die Büchenbacher Landwirtschaft am Beispiel der Familie Nägel "Immer zugepackt", einen Artikel über die Büchenbacher Schäferei von Heiner Bernard "Alles andere als eine Idylle", ein Interviewüber Büchenbach mit OB Siegfried Balleis "Tradition bewahren und Neues gemeinsam entwickeln", einen Artikel über Jugendliche in Büchenbach "Action und Fun" mit Interviews "Nein - da gibt es keine Zukunft", einen Artikel über Familie, Kinder und Freizeitgestaltung in Büchenbach mit Stellungnahme von Lothar Tietze (Diakon für Jugend- und Familienarbeit in der Martin-Luther-Kirche) "Die Mitte fehlt", einen Artikelüber den Büchenbacher Sportverein "Ans Tor zum Profi-Fußball geklopft", einen Artikel über den Büchenbacher Verein Harmonie ""Schluck" führte Tagebuch" und eine geschichtliche Chronik des Ortes "Wichtige Jahreszahlen der Ortsgeschichte Büchenbachs".

 

18.05.1996

Nachdem die HG Erlangen im ersten Aufstiegsspiel gegen Willstätt mit vier Toren Rückstand unterlagen, müssen sie dies nun aufholen um noch von der Regionalliga Bayern und Sachsen in die 2. Handball-Bundesliga aufsteigen zu können. Die HG Erlangen besiegt am 18.5.96 Willstätt mit 25:18 Toren und steigt damit in die 2. Bundesliga auf.

 

18.05.1996

Zur Feier der 1 000. Wiederkehr der ersten urkundlichen Erwähnung Büchenbachs findet am 18.5.96 im Festzelt am Bachgraben ein Galakonzert der Volksmusik statt. Stargäste sind Angela Wiedl und die Ochsenfurter Blasmusik mit German Hofmann und Karina, es moderiert Rudi Büttner.

 

vor 18.05.1996

Der 89-jährige Literaturwissenschaftler, Kritiker und Übersetzer Professor Hans Mayer schwelgte anlässlich der Vorstellung seiner beiden neuen Bücher "Brecht" und "Erinnerungen an Brecht" in der Buchhandlung Palm & Enke in seinen Erinnerungen an Brecht und auch an Erlangen. Hier kam er 1963, aus Leipzig kommend, an, um bei der Internationalen Theaterwoche der Studentenbühnen ein Referat über Brecht und Dürrenmatt zu halten.

 

20.05.1996

Manfred Meier, Leiter der Georg-Zahn-Schule und stellvertretender Kreischorleiter des Sängerkreises Erlangen-Forchheim, feiert am Montag, den 20.5.96, seinen 60. Geburtstag. Meier ist in Uttenreuth geboren, besuchte die Ohm-Oberrealschule, seit 1981 leitet er die Erlanger Lebenshilfe-Schule.

 

20.05.1996  - 24.05.1996

Am 20.5.96 eröffnet OB Balleis im Rathausfoyer eine Ausstellung mit dem Titel "Wege zur Arbeit". Hier wollen die im Koordinationsarbeitskreis zusammengeschlossenen Einrichtungen für Arbeits- und Berufsförderung Einblick in ihr differenziertes Angebot vermitteln.

 

vor 21.05.1996

Bereits 1994 wurde der Verein Sprungbretter e.V. von Ärzten des Bezirkskrankenhauses gegründet um ehemaligen Alkohol- und Drogenabhängigen die Rückkehr in ein normales Leben zu ermöglichen. Nach zweijähriger Suche wurden nun zwei Wohnungen in der Dompropststraße in Büchenbach angemietet, wo eine "therapeutische Nachsorgewohngemeinschaft" eingerichtet werden kann.

 

21.05.1996

Professor Dr. Karl Hoffmann, geboren 26.2.1915 in Hof am Regen, verstarb am 21.5.1996 in Frauenaurach. Er hatte von 1955 bis 1983 den Lehrstuhl für Vergleichende Indogermanistische Sprachwissenschaft inne. Seine Hauptarbeitsgebiete waren die altindischen Veden und das Avesta, die Heiligen Schriften der Parsen-Religion. Weiteres zum Lebenslauf im Bericht.

 

21.05.1996

Die freie Theatergruppe "machensietheater" präsentiert nach "Komm mein schöner Engel" und "Sexual Perversity in Chicago" ihre dritte Theaterproduktion: Die Textcollage "24 Fragmente einer Chronologie der Liebe" mit Texten von Bukowski, Horváth, Kleist, Kroetz, Rame u.a. Regie führt der Schauspieler André Studt. Kritik urteilt zwiespältig.

 

21.05.1996

Die in Berlin-Kreuzberg lebende Malerin und Comic-Zeichnerin Lillian Mousli bemalt seit gestern eine Riesen-Plakatwand mit einem Godzilla-Motiv. Am 21.5.96 abends soll das Werk offiziell präsentiert werden und dann gut sichtbar für Durchreisende an Gleis 1 aufgehängt werden.

 

vor 21.05.1996

Traditionelles Frühlingskonzert der Stadtkapelle Erlangen im Redoutensaal - Bernd Zimmermann dirigierte die abwechslungsreiche Medienfolge.

 

21.05.1996

Der dreistündige Warnstreik der VAG-Busfahrer führte in Erlangen zu keinerlei Verkehrsproblemen.

 

21.05.1996  - 16.06.1996

Bei Recherchen zur Gedenkausstellung über August Graf von Platen (1796 - 1835) haben Erlanger Wissenschaftler die Militärakte des Dichters entdeckt, die bislang unerkannt im Münchner Kriegsarchiv lagerte. Die Akte wird im Rahmen der Platen-Ausstellung in der Universitätsbibliothek zu sehen sein. Der ausstellungsbegleitende Katalog enthält die wichtigsten Dokumente in transkribierter Form. (Video zur Ausstellungseröffnung siehe: StadtAE VIII.3.F.39).

 

vor 22.05.1996

Mit Martin Walser holte die Buchhandlung Palm & Enke einen der bedeutendsten Schriftsteller der Gegenwart wieder einmal zu einer Lesung nach Erlangen. In der Aula des Schlosses stellte der Autor seinen kontrovers diskutierten Roman "Finks Krieg" vor.

 

22.05.1996

Die Position des Erlanger Kulturamtsleiters wird vorerst nicht neu besetzt. Dies beschloß jetzt der Stadtrat mit der neuen Mehrheit von CSU und FDP/FWG. Damit wird es, gegen den Willen des Erlanger Kulturreferenten Wolf-Peter Schnetz und der SPD-Fraktion, zunächst keinen direkten Nachfolger für den Posten Georg Leipolds geben, der vor wenigen Wochen sein Amt als Nürnberger Kulturreferent angetreten hat. Eine stärkere Position könnten nun die zwei Abteilungsleiter des Erlanger Kulturamts erhalten: Karl-Heinz Lindner und Karl Manfred Fischer.

 

22.05.1996

Der bisherige 3. Bürgermeister Gerd Lohwasser ist ab sofort hauptamtlicher OB-Stellvertreter. Mit 27 Stimmen von CSU und FDP/FWG wählte ihn nun der Stadtrat in das zweithöchste kommunale Amt. Auf seine Gegenkandidatin Gisela Niclas entfielen die 23 Stimmen von SPD, Grüner Liste und ÖDP.

 

22.05.1996

Am 22.5.96 wird Georg Hiermann, der seit 25 Jahren in der IGMetall aktiv, war in den Vorruhestand verabschiedet. Der 58-jährige stand seit August 1983 als 1. Bevollmächtigter an der Spitze der IGM-Verwaltungsstelle. Der gelernte Werkzeugmacher erhielt 1993 den Ehrenbrief der Stadt Erlangen für seine Verdienste im Bereich der Wirtschaft. Sein Nachfolger wird Wolfgang Niclas.

 

vor 23.05.1996

Gleich fünf Goldmedaillen gewann Steffi Schweikart (TV48 Erlangen) bei den bayerischen Meisterschaften im Kunstturnen, die in Illertissen ausgetragen wurden. Das Mädchen aus Dechsendorf trat als fränkische Meisterin an und erreichte an allen vier Geräten (Pferdsprung, Barren, Balken, Boden) und im Gesamteinzelwettkampf den 1. Platz.

 

23.05.1996

Erst zum zweiten Mal überhaupt wagte sich Siegfried Balleis an das Öffnen eines Bierfasses. Der neue OB ließ sich bei dieser Amtshandlung gut an: Kaum Spritzer und nur fünf Hammerschläge waren zu vermelden.

 

vor 23.05.1996

Das gemeinsam von der Gleichstellungsstelle für Frauenfragen und dem Erlanger Frauengruppentreffen konzipierte und herausgegebene Erlanger Frauenhandbuch ist fertiggestellt. Es umfaßt über 80 Selbstdarstellungen und Adressen von Frauengruppen sowie Institutionen und Verbänden und ist als Ringbuch erschienen (siehe BA.1241).

 

vor 23.05.1996

Professor Gottfried Ehrenstein, Inhaber des Lehrstuhls für Kunststofftechnik an der FAU, ist an der Technischen Universität Budapest mit dem Titel eines Ehrendoktors ausgezeichnet worden. Damit wurde seine international anerkannte Tätigkeit auf dem Gebiet der Polymertechnologie gewürdigt.

 

vor 23.05.1996

Die Computertomographie (CT) in der medizinischen Diagnostik erhält immer stärkere Bedeutung und immer breitere Anwendung: Am Uni-Institut für Medizinische Physik (Prof. Wilhelm Kalender) steht jetzt das derzeit schnellste Spiral-CT-Aufnahmegerät mit einer Umlaufzeit von 0,75 Sekunden. Es handelt sich um eine Leihgabe des Siemens Geschäftsgebietes CT im Bereich Medizinische Technik, dessen Leiter Klaus Hambuechen das neue Gerät an Kalender und den künftigen Direktor der Universitätskliniken, Prof. Rolf Sauerübergab.

 

23.05.1996  - 03.06.1996

Der Berg rockt: Auch in diesem Jahr schafft die "Rock-Music-Hall" während der Bergkirchweih eine Alternative zur herkömmlichen Bierzeltmusik. Jeden Abend gibt es im Festzelt Bands der verschiedensten Couleur.

Zum ersten Mal ist die Bergkirchweih 1996 über Internet erreichbar. Unter der Adresse www.erlangen.de können ab Donnerstag 23.5.96 Live-Bilder und Informationen zur Geschichte der Bergkirchweih abgerufen werden. Eine auf dem Entlas-Keller fest installierte Kamera sendet die Bilder.

 

vor 26.05.1996

Die 1. Herrenmannschaft der HG Erlangen wird in eine GmbH mit dem Namen "HG Erlangen Handball-Spielbetrieb-GmbH" umgewandelt. Diese GmbH wird sich um die sportlichen und wirtschaftlichen Belange der 1. Herrenmannschaft des Vereins kümmern. Die fünf Gesellschafter sind der Turnverein 1848 (Präsident: Wolfgang Beck), der Turnerbund 1888 (Präsident: Werner Hummert), die HG Erlangen, Hermann Gumbmann und die Firma "Fazit". Volker Zahn wird allein vertretungsberechtigter Geschäftsführer.

 

28.05.1996  - 01.06.1996

Die Erlanger Universitätsbibliothek ist Gastgeberin für den 86. Deutschen Bibliothekarstag, der vom 28.5.-1.6.96 in Erlangen stattfindet. Es werden etwa 1 600 Fachleute von wissenschaftlichen Bibliotheken und aus dem ganzen deutschsprachigen Raum erwartet. Die Tagung, die unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Edmund Stoiber steht, findet in der technisch-naturwissenschaftlichen Zweigbibliothek der FAU im Südgelände (Erwin-Rommel-Str. 60) statt.

Zum 86. Deutschen Bibliothekarstag, der diesmal in Erlangen stattfindet, machen die EN ein Interview mit Professor York-Gothart Mix, der an der FAU den Lehrstuhl für Buch- und Bibliothekskunde inne hat. Es geht um die Zukunft des Mediums Buch im Vergleich zu neuen Medien wie CD und Internet usw. Die Balance zwischen Tradition und Innovation in der Ära elektronischer Datenverarbeitung zu wahren, war der Grundtenor der Eröffnungsfeier anlässlich des Bibliothekartages in der bis auf den letzten Platz gefüllten Heinrich-Lades-Halle. Der Kongress findet bereits zum dritten Mal in Erlangen statt.

 

30.05.1996  - 21.06.1996

Der Engländer Rob Olins, der mit Glas, Stahl und Steinen arbeitet, zeigt seine Objekte bis 21.6.1996 in der Neuen Galerie des Kunstvereins.

 

31.05.1996

Am 31.5.96 ist Einsendeschluss für die gelösten Familienstadtspiele, die das städt. Freizeitamt aus Anlass der 1 000-Jahr-Feier Büchenbachs erarbeitet hat. Dafür hat die Sparkasse Erlangen die ersten 10 Preise gestiftet. Der 1. Preis ist ein Abenteuertag mit Ritteressen im Erlebnispark Schloß Thurn.

 

31.05.1996

Die neuen Geschäftsräume der Firma Goldbeck Bau GmbH befinden sich zwar im Gewerbepark Tennenlohe, Am Weichselgarten 30, dennoch firmiert das Ganze unter "Niederlassung Nürnberg". Bei der feierlichen Einweihung der 350 qm großen Räumlichkeiten im Neubau war auch OB Siegfried Balleis anwesend. Die Firma errichtet moderne Zweckgebäude aus Stahl und Aluminium in elementierter Bauweise. Sie hat bundesweit 14 Niederlassungen, ca. 800 Beschäftigte (14 Mitarbeiter in Erlangen). Ortwin Goldbeck ist geschäftsführender Niederlassungsleiter und Norbert Jürgens ist Niederlassungsleiter.

 

01.06.1996

Professor Rolf Sauer, Direktor der Klinik für Strahlentherapie, tritt am 1.6.96 das Amt des ärztlichen Direktors des Klinikums der FAU für fünf Jahre an. Er löst damit Professor Klemens Stehr ab.

 

01.06.1996

Dem Erfahrungsaustausch nicht nur über Fachgrenzen, sondern auch über Ländergrenzen hinweg soll ein gemeinsames Symposion von Reproduktionsmedizinern aus Erlangen und der französischen Partnerstadt Rennes am 1.6.96 dienen.

 

01.06.1996  - 02.06.1996

Am 1. und 2.6.96 findet in Erlangen das zweitägige Internationale Vespa-Treffen 1996 statt, in dessen Rahmen auch die Endläufe zur Deutschen bzw. zur Europameisterschaft im Vespa-Turnier- und Geländefahren auf dem Parkplatz der KWU in der Frauenauracher Str. ausgetragen werden. Rund 450 Teilnehmer werden erwartet.

 

02.06.1996

Die Büchenbacher Bäckerei und Konditorei Schmitt hat im Einkaufszentrum Büchenbach-Nord in der Büchenbacher Anlage 20 ein Café mit Pilsstube und Kegelbahnen eingerichtet. Es ist neben der Bäckerei von Norbert Schmitt in der Forchheimer Str. 8 und dem Café Schmitt in der Steigerwaldallee 2 die dritte Niederlassung der alteingesessenen Bäckerfamilie in Büchenbach. Zur Eröffnung wird eine kleine Feier veranstaltet, bei der auch Stadträtin Marianne Vorrath spricht.

 

04.06.1996

Zum 7. Internationalen Comic-Salon haben sich 15 Comic-Zeichner Gedanken zum Thema Bus gemacht. Die Bildergeschichten sind nun in einem Bus der Linien 284 und 294 zu sehen. Mit der "rollenden Ausstellung" beteiligen sich die Erlanger Stadtwerke am Comic-Salon. Konzipiert wurde das Ganze von Didier Moulin.

 

04.06.1996

Die neue Produktion der freien Theatergruppe "Dward" hat am 4.6.96 in der Tanzstelle Sieglitzhof, Schronfeld 74, Premiere. Das Stück "Mond unter" von Martin Füg beschäftigt sich mit Menschen, die auf der Suche sind nach ihren Zielen und mit Menschen, die alles tun, um ihre Ziele zu erreichen.

 

05.06.1996  - 10.06.1996

Zum 35-jährigen Bestehen der Partnerschaft mit der schwedischen Stadt Eskilstuna startet von Erlangen aus eine Delegation mit dem Bus nach Schweden, die am 10.6. zurückerwartet wird. Teilnehmer sind sowohl OB Siegfried Balleis, wie auch AltOB Dietmar Hahlweg. Die Delegation besteht aus etwa 40 Erlangern, was im Vergleich zum 25-jährigen Jubiläum, wo etwa 800 Erlanger nach Eskilstuna reisten, wenig ist. Die Partnerschaft Erlangen-Eskilstuna war mit Stadtratsbeschluss und Partnerschaftsurkunde am 7.6.1961 begründet worden.

 

05.06.1996  - 28.06.1996

"Comoedia Mundi" heißt das Ensembletheater mit Zelt, das vom 5.-28.6.96 in Erlangen "Die Göttliche Komödie" von Dante Alighieri in der Inszenierung von Herbert Fischer aufführen wird. Das Theaterzelt, umgeben von historischen Wohnwagen, steht fast den gesamten Juni in der Palmsanlage hinter der Kirche Herz Jesu. Interview mit dem Organisator des Zelttheaters, Fabian Schwarz.

 

vor 06.06.1996

Zwischen Tennenlohe und Kriegenbrunn hat das Amt für Landwirtschaft in Höchstadt einen landwirtschaftlichen Lehrpfad: "grüner Pfad" eingerichtet. Auf einer Strecke von mehreren Kilometern wurden 20 Tafeln aufgestellt, die über Getreideanbau und Wildpflanzen informieren. Die Idee für diesen Pfad hatte der Verein Natur- und Umwelthilfe Erlangen.

 

06.06.1996  - 09.06.1996

Der bekannte Kölner Comic-Zeichner Ralf König (35), der das "Kondom des Grauens", "Der bewegte Mann", "Bullenklöten", "Prall ins Leben" u.a. erfunden und gezeichnet hat, kommt zum diesjährigen Internationalen Comic-Salon (6.-9.6.96) und bringt eine Ausstellung mit über 100 seiner Werke mit. König erhielt schon beim Comic-Salon 1992 den Max-und-Moritz-Preis. Francois Boucq, Comic-Zeichner aus Lille/Frankreich schuf das Plakat für den diesjährigen 7. Internationalen Comic-Salon. Insgesamt begleiten 17 Ausstellungen den Salon.

 

06.06.1996  - 09.06.1996

Vom 6.-9.6.96 findet in Erlangen das 5. Internationale Passat-Treffen statt. Veranstalter ist die "Passat-Kartei", eine Interessengemeinschaft für Passat-Fahrer der Typen 32/33 und 32 B. Die Gruppe gibt es seit Juli 1991, sie hat mittlerweile rund 100 Mitglieder. Treffpunkt in Erlangen ist in Bruck das Gelände neben dem Emmy-Noether-Gymnasium.

 

06.06.1996  - 16.07.1996

Zum Comic-Salon zeigt das städtische Kulturamt in der städtischen Galerie des Palais Stutterheim zwei Ausstellungen. Die erste ist eine Francois Boucq-Sonderschau, die zweite eine Hommage an den 1955 verstorbenen italienischen Comic-Zeichner Hugo Pratt.

 

08.06.1996

Die Jury tagte bereits vor 2 Monaten und legte 36 Nominierungen für die Vergabe des "Max und Moritz"-Preises fest. Übergeben wird er im Markgrafentheater von OB Siegfried Balleis und Svante Setterblad, dem Geschäftsführer von Bulls Press Deutschland. Dieser Verlag stiftete den Max und Moritz-Preis.

Den Spezialpreis der Jury erhielt AltOB Dietmar Hahlweg für sein Engagement um den Comic-Salon. Der große Sonderpreis für ein herausragendes Lebenswerk wurde an den Comic-Zeichner André Franquin vergeben, als bester deutschsprachiger Comic-Künstler wurde Thomas Ott ausgezeichnet, den Preis als bester internationaler Szenarist erhielt der Franzose Pierre Christin.

André Franquin ist kurz vor seinem 73. Geburtstag (vor 8.1.97) an einem Herzleiden gestorben.

 

09.06.1996

Der Sängerkreis Erlangen-Forchheim gedenkt am Sonntag, 9.6.96 im Markgrafentheater mit einem Festakt der Wiederkehr seiner Gründung vor 75 Jahren. Schirmherr und Redner ist OB Siegfried Balleis.

Der Sängerkreis Erlangen-Forchheim konstituierte sich am 27.11.1921 in der Gaststätte Römming aus 39 Chören zum Sängergau, später Sängerkreis "Regnitz".

 

10.06.1996

Am 10.6.96 wird mit dem Abbruch des Gebäudes des ehemaligen physikalischen Instituts, das 1896 errichtet wurde, in der Glückstraße 6 begonnen. Das Physikalische Institut zog 1989 auf das Südgelände der FAU um, seitdem wurde der Bau von verschiedenen Universitätseinrichtungen wie der Frauenbeauftragten der FAU und Forschungsgruppen genutzt. An der Stelle soll ein neues Gebäude für ein "Klinisch-molekularbiologisches Forschungszentrum Erlangen" (KMFE) entstehen, das mit 40 Mill. DM veranschlagt ist und etwa Ende 1998 fertiggestellt sein soll.

 

11.06.1996

Die Erlanger Stadtwerke haben ihren 10 000. Erdgaskunden: die Familie Merklein in ihrem Eigenheim im Neubaugebiet Büchenbach, Höllwiesenweg 9. Dafür wurde die Familie von den Stadtwerken am 11.6.96 mit einem Sportfahrrad und einem Blumenstrauß beehrt.

 

12.06.1996

Die drei neugewählten CSU-Oberbürgermeister Balleis, Scholz und Wenning aus Erlangen, Nürnberg und Fürth machen ihren Antrittsbesuch beim bayerischen Regierungschef und Ministerpräsidenten Edmund Stoiber in der Münchner Staatskanzlei und legen dabei die Richtlinien künftiger Politik fest, so wie die Förderung bestimmter Erlanger Projekte.

 

12.06.1996

Am 12.6.96 findet das Richtfest für einen modernen Büroneubau in Tennenlohe, Sebastianstraße 31, statt. Bauträger und Eigentümer ist die Firma Sontowski Gmbh & Partner, die im Anwesen ihren künftigen Firmensitz haben wird. Am 1.11.1996 soll das Gebäude bezugsfertig sein, 70 % der Fläche sind bereits vermietet.

 

13.06.1996

Günther Krauß, Leiter des Amtes für Umweltschutz, Energiefragen und Verkehrsaufsicht bei der Stadt Erlangen, ist am 13.6.96 zum Richter am Bundesverwaltungsgericht berufen worden. Der 45-jährige Einser-Jurist, seit 1979 als Justitiar in der Stadtverwaltung Erlangen tätig (geboren 1951 in Ansbach), tritt die neue Stelle am 1.12.96 an.

 

13.06.1996

Mit der Aufnahme eines "Ultraschall-Partikel-Levitators" am Lehrstuhl für Strömungsmechanik gewann der Erlanger Fotograf und EN-Mitarbeiter Kurt Fuchs (35) auch in diesem Jahr den mit 5.000,00 DM dotierten Hauptpreis des Wettbewerbs "Bilder aus der Wissenschaft", der vom Deutschen Hochschulverband ausgeschrieben wird. Am 13.6.96 konnte er den Preis in Bonn entgegennehmen. Schon letztes Jahr hatte er ihn mit einem Foto "Blick in den Windkanal" gewonnen.

 

vor 13.06.1996

Im Vorfeld der europäischen Jugendmesse YOU 96 hatte die Rollerbyke Sporthandelsgesellschaft zu einem Bundesjugend-Schreibwettbewerb aufgerufen, den die Erlanger Schülerin des Gymnasium Fridericianum, Isabel Hurtienne, mit einer Arbeit über "Einfach frei sein! Die verkannte Generation Y" gewonnen hat. Dafür erhält sie ein Rollerbike und einen sechswöchigen Volontärskurs an der Henri-Nannen-Journalistenschule in Berlin.

 

vor 13.06.1996

Die Lage auf dem Erlanger Wohnungsmarkt hat sich zwar entspannt - doch an preiswertem Wohnraum mangelt es weiterhin. Auch der Bedarf an Grundstücken für den Eigenheimbau kann derzeit nicht voll befriedigt werden. Diese Tendenzen zeigt der "Wohnungsbericht 1995" auf, den das städtische Planungs- und Baureferat vorgelegt hat.

 

13.06.1996  - 16.06.1996

Rheinland-pfälzische Winzer bieten ab 13.6. bis 16.6.96 ihre Erzeugnisse auf dem Schloßplatz an. Daneben gibt es kulinarische Spezialitäten aus Rheinland-Pfalz und jeden Tag musikalische Begleitung. Das Winzerfest findet zum dritten Mal in Erlangen statt. Es wird von Gerd Lohwasser und der Organisatorin der Winzertournee L. Bollig, so wie der Weinprinzessin A. Kneib eröffnet.

 

14.06.1996

Am 14.6.96 gibt Nancy Hermiston, Professorin für Gesang und Oper an der Universität British Columbia in Vancouver, ein Benefizkonzert zu Gunsten von UNICEF.

 

vor 14.06.1996

Durch ein 2:0 im Relegationsspiel gegen Neunkirchen gelang der Fußballmannschaft des FSV Bruck der Aufstieg in die Bezirksoberliga.

 

14.06.1996  - 15.06.1996

Etwa 250 Mediziner aus Deutschland und Österreich werden zum "Dr.-Werner-Fekl-Symposium" am 14./15.6.96 in der Heinrich-Lades-Halle in Erlangen erwartet, um über das Thema "Enterale Ernährungstherapie-Innovationen und Trends" zu referieren und zu diskutieren. Veranstalter ist die Firma Pfrimmer Nutricia aus Anlass ihres 5-jährigen Bestehens, gleichzeitig wird damit das Wirken des langjährigen Generaldirektors der Firma, Dr. Dr. h.c. Werner Fekl, gewürdigt. Werner Fekl wurde 1926 in Nürnberg geboren, studierte von 1948-1954 Biologie und Medizin an der FAU, 1957 wurde er Leiter der Pharmazeutischen Werke J. Pfrimmer & Co. in Erlangen, 1981 wurde er zum Ehrendoktor der Medizinischen Fakultät der FAU ernannt, er starb 1990 in Erlangen.

 

14.06.1996  - 13.07.1996

Die Galerie Hartmut Beck, Theaterstraße 1, zeigt von 14.6.-13.7.96 eine Auswahl von Aktfotographien des in Nürnberg lebenden und aus Erlangen stammenden Fotografen Heiko Marenda (36). Anlass dieser Ausstellung ist auch der Band "Tatort Franken", den Marenda im Verlag Koberger & Kompany Nürnberg veröffentlicht hat und der Aktfotos zeigt, die an öffentlichen Plätzen, Straßen usw. in ganz Franken aufgenommen worden sind.

 

vor 15.06.1996

Joachim Hauber, bisher Dozent an der Universität Wien und wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Sandoz Forschungsinstitut Wien, wird neuer Extraordinarius für Virologie am Institut für Klinische und Molekulare Virologie und damit Nachfolger von Prof. Herbert Pfister.

 

15.06.1996

Im Erlanger Stadtmuseum findet am 15.6.96 ein Hoffest statt, das ländlich-bäuerlich die Ausstellung "Büchenbach 996 - 1996" begleiten soll. Geboten wird ein Programm mit Fachwerkbau, Trachtenschau, Praxisbericht der Landwirtsfamilie Weller überökologischen Landbau, handwerkliche Demonstrationen usw.

 

15.06.1996

Der bekannte Kabarettist Mathias Richling gastiert mit seinem Programm "Wer einmal lügt, dem Richling" am 15.6.96 im Großen Saal der Heinrich-Lades-Halle. Er gilt als Wirbelwind unter den Alleinunterhaltern und fegt mit Spott und Sarkasmus durch die Republik. Sein Auftritt wurde begeistert aufgenommen.

 

vor 15.06.1996

Isolde Richter, gebürtige Holsteinerin und seit sechs Jahren in Erlangen und Buckenhof lebend, hat einen gastronomisch-literarischen Essay unter Verwendung von unveröffentlichten Originalrezepten der Familie Mann aus den Archiven in Zürich und Berlin veröffentlicht. Unter dem Titel "Die Küche der Buddenbrooks" wandert sie auf den Spuren und Essgewohnheiten der Familie Mann.

 

15.06.1996

Bei den deutschen Meisterschaften im Synchrontrampolinturnen in Berlin gelang es den Erlangern Markus Thiel und Juri Olbrich vom TV 48 Erlangen den Meistertitel zu holen und sich damit auch für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren.

 

vor 15.06.1996

Vor genau 30 Jahren, am 1.1.1966 hat sich Dipl.-Ing. Oskar Scheer selbständig gemacht. Mittlerweile sind auch die beiden Söhne, die Bauingenieure Peter und Uwe Scheer in das Familienunternehmen eingetreten. Jetzt ist die Firma in den 1. Stock des von ihr selbst in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Denkmalpflege renovierten "Stenzhauses", Luitpoldstr. 17, umgezogen. Die Firma führte bisher Projekte wie den Bau der Heuwaagpassage und Häuser im Neubaugebiet 403A "Obere Heide" aus. Im Erdgeschoß des Hauses befinden sich das CD-Geschäft "Zitelmann's Musicland" und das HiFi-Geschäft "Steiner-Box".

 

15.06.1996  - 16.06.1996

Am 15. und 16.6.96 findet zum 22. Mal das Brucker Bergla-Fest statt. Es bietet wie immer einen großen Amateurtrödelmarkt und Musik. Es findet am Wintergarten, Buckenhofer Weg 60 und 69 statt.

 

16.06.1996

Die Krabbelstube feiert ihr 10-jähriges Bestehen. Hauptinitiator Robert Schmid hatte 1986 besondere Schwierigkeiten damit Räumlichkeiten zu finden, schließlich konnte in der Falkenstr. 46a Quartier bezogen werden. Mittlerweile ist die Krabbelstube in die Schenkstr. 174 umgezogen und hat hier am 13.11.1995 ihren Betrieb wieder aufgenommen. Jetzt können bereits zwei Erzieherinnen und eine Jahrespraktikantin bezahlt werden. Anlässlich des Jubiläums hat der Verein auch beschlossen sich einen Namen zu geben und heißt ab jetzt "Krabbelstube Kleine Flitzer e.V.".

 

16.06.1996

Die Erlanger Sopranistin und Gesangslehrerin Jolanda Klar singt am 16.6.1996 in einer Matinee Lieder der deutschen Romantik. Das Konzert findet im Säulensaal der Freien Waldorfschule, Rudolf-Steiner-Straße 2, statt.

 

16.06.1996

Die Kindertagesstätte "Diakonisches Zentrum" an der Frauenauracher Straße feiert am 16.6.96 ihr 25-jähriges Bestehen mit einem 2-stündigen Programm für die Kleinen. Der Pfarrer der evangelischen Johannesgemeinde Georg Dilling plante seit 1968 den Bau einer Begegnungsstätte für Kinder und Jugendliche. Der Plan konnte realisiert werden als der Mechanikermeister Michael Philipp aus Bruck 1969 starb. Er vermachte sein gesamtes Vermögen der Kirche für den Bau des Zentrums. Am 12.5.1970 wurde der Verein "Diakonisches Zentrum" gegründet, am 1.9.1971 war der Kindergarten, Schulkindergarten und Hort fertiggestellt.

 

16.06.1996  - 23.06.1996

Die "Erlanger Bachtage" werden seit 1968 alle zwei Jahre veranstaltet und finden in diesem Jahr vom 16.-23.6.96 statt. Veranstalter ist die Erlanger Dreifaltigkeitskantorei unter der Leitung von Frieder Hofmann. Die 15. "Erlanger Bachtage '96" umfassen insgesamt fünf Veranstaltungen, die alle in der Altstädter Kirche am Martin-Luther-Platz stattfinden.

 

17.06.1996  - 21.06.1996

"Gesundheit erhalten - Zukunft gestalten", unter diesem Gedanken stehen die ersten Erlanger Gesundheitstage der Deutschen Angestellten Krankenkasse (DAK) im Foyer des Erlanger Rathauses. Verschiedene Institutionen und Firmen werden Informationen anbieten.

 

18.06.1996

Bad Religion gilt als Spitzenpunkband, die sich auf US-Westküsten-Hardcore spezialisiert hat. Die Band gibt am 18.6.96 in der Erlanger Heinrich-Lades-Halle ein Konzert. In Erlangen wurde die Gruppe begeistert aufgenommen.

 

18.06.1996

Alex Bauer, 1904 in Erlangen geboren und damit ältester jüdischer Bürger Erlangens, ist am 18.6.1996 an seinem Wohnsitz in Sarasota, Kalifornien im Alter von 92 Jahren gestorben. Er hatte das Abitur am Gymnasium Fridericianum abgelegt, in München Maschinenbau studiert und emigrierte 1937 in die USA. Er setzte sich nachhaltig für die Errichtung er Jakob-Herz-Stele ein, die am 5.5.1983 eingeweiht wurde.

 

vor 18.06.1996

Professor Gottfried Naumann, Direktor der Augenklinik der FAU, hat den mit 100.000,00 US-Dollar dotierten "Alcon Research Institute Award 1996" erhalten.

 

18.06.1996  - 25.06.1996

Circus Krone, der größte Circus Europas, kommt zum ersten Mal nach fünf Jahren wieder nach Erlangen. Das in München mit einem festen Circusbau beheimatete Unternehmen gastiert von 18.-25.6.96 auf dem früheren Standortübungsplatz der US-Armee an der Hartmannstraße. Die "Krone-Parade 1996" ist ein völlig neues Programm, das derzeit 400 Menschen und 250 Tiere beschäftigt.

 

vor 19.06.1996

Die beiden Erlanger Informatikstudenten (Lehrstuhl für Betriebssysteme: Prof. Fridolin Hofmann) Ulrich Gall und Jan Kautz haben als einzige Deutsche einen Preis in Höhe von 75.000,00 US-Dollar beim sogenannten "Java-Cup" gewonnen. Der Wettbewerb, in dem es darum ging ein Programm in der neuen Programmiersprache "Java" zu schreiben wurde von der Firma Sun-Microsystems weltweit ausgeschrieben und ist der mit 1 Mill. Dollar Preisgelder bisher höchstdotierte Programmierwettbewerb aller Zeiten. Kautz und Gall haben ein Programm namens "Como" entwickelt, mit dem man im Internet in Echtzeit mit anderen Teilnehmern kommunizieren kann.

 

19.06.1996

"Die Bühnenknechte", eine freie studentische Theatergruppe, die seit 1992 existiert, zeigt am 19.6.96 im Mehrzweckbereich des E-Werks ihre neue Produktion: die Komödie "Schlafzimmergäste" von Alan Ayckbourn. Die Vorstellung war pointenreich und unkonventionell.

 

19.06.1996

Alexander Stadler wurde zum dritten Mal nach 1991 und 1995 auf seinem Pferd George Washington deutscher Meister im Distanzreiten. Stadler startet für die Reitergemeinschaft Büchenbach.

 

19.06.1996

Heinrich Egelseer, bei der Kommunalwahl am 10.3.96 neu gewählter Stadtrat der Freien Wählergemeinschaft feiert seinen 60. Geburtstag am 19.6.96.

 

vor 19.06.1996

Hans-Gerd Löhmannsröben, bisher an der Fachhochschule Ostfriesland in Emden tätig, ist zum Extraordinarius für Physikalische Chemie am Institut für Physikalische und Theoretische Chemie ernannt worden.

 

20.06.1996

OB Siegfried Balleis empfängt am Donnerstag, 20.6.96, eine chinesische Delegation aus der Provinz Guangdong, die am 19. und 20.6.96 die Siemens AG, Bereich Energieerzeugung (KWU) besucht. Sie steht unter der Leitung von Vizegouverneur Kuang Ji. In der Provinz Guangdong wird derzeit das größte Pumpspeicherkraftwerk der Welt, Guangzhou II, gebaut, für dessen 2. Ausbaustufe Siemens die Generatoren und Schaltanlagen liefert.

 

21.06.1996

Die Städtische Sing- und Musikschule, die aus Städtischer Singschule und Musikstätte Frankenhof hervorgegangen ist, hat 2 446 Schüler und ist eine der größten pädagogischen Einrichtungen ihrer Art in Bayern. Die Zusammenlegung von Singschule und Musikstätte, vollzogen im Juni 1995, hat sich bewährt und am 21.6.96 tritt sie nun erstmals mit einem Konzert in der Heinrich-Lades-Halle an die Öffentlichkeit.

 

21.06.1996

Mit der Einweihung am 21.6.96 werden die vier Tagesstätten, die in Büchenbach-West unter einem Dach vereinigt sind, den Namen "Kinderzentrum Kleeblatt" bekommen. Dies beschloss der Jugendhilfeausschuss zusammen mit dem Jugendamt und dem Stadtrat. Zur Bekanntmachung des neuen Namens und der Überreichung des Gutscheins von 600,00 DM für ein Fahrrad an die Namensgeberin Anja Grambihler traf sich die Jury im integrativen Kindergarten, der seit Januar als eines der zukünftigen "Kleeblätter" behinderte und nichtbehinderte Kinder betreut. Das ganze Projekt hat 12 Mio. DM gekostet. Die Grundsteinlegung war am 30.6.1994. Der Kinderhort (Trägerschaft: Stadt, Donato-Polli-Str. 7) wurde als letzte der Einrichtungen am 14.6.96 in Betrieb genommen. Außerdem gehören ein integrativer Kindergarten (Trägerschaft: Lebenshilfe, Donato-Polli-Str. 13), ein Regelkindergarten (Trägerschaft: Montessori-Interessengemeinschaft, Donato-Polli-Str. 11) und eine Kinderkrippe (Trägerschaft: Kath. Apostelkirche Büchenbach, Donato-Polli-Str. 15) dazu.

 

vor 21.06.1996

Hans Koschnick, bis vor kurzem EU-Administrator in Mostar, sprach beim Prominentenabend des CSG-Wirtschaftsrates im Kosbacher Stad´l über die derzeitige Lage in Ex-Jugoslawien.

 

21.06.1996  - 05.07.1996

Im Palais Wildenstein in der Friedrichstr. ist von 21.6.-5.7.96 die Wanderausstellung "Das Baltikum und die Deutschen" zu sehen. Auf Initiative des ehemaligen stellvertretenden Bundesvorsitzenden der Deutsch-Balten Friedrich Blum hatte sich Klaus Wrobel von der VHS-Erlangen bereit erklärt die Ausstellung über die Geschichte und Kultur des Baltikums unter seinem Dach zu präsentieren.

 

vor 22.06.1996

Die Tümpelgruppe der Naturschutzgemeinschaft Erlangen hat auf einem Grundstück an der Barthelmeßstraße in Alterlangen mit Biotopen eine Art Disneyland von Flora und Fauna rund um Erlangen angelegt. Dafür ist jetzt mit der Broschüre, die im Verlag Junge & Sohn erschienen ist und von Hartmut Altvater, Helmut Dörfler und Martin Dusch geschrieben wurde, "Das Weihergrundstück" ein ökologischer Führer erschienen.

 

22.06.1996

Am Samstag, 22.6.96, wird die Johann-Kalb-Sportanlage an der Kurt-Schumacher-Straße, die die Amerikaner nach ihrem Abzug aus Erlangen hinterlassen haben, offiziell mit einem vierstündigem Programm eingeweiht. Die Stadt hat dafür 460.000,00 DM bezahlt, die Anlage wird bereits seit einem Jahr von Schülerklassen benutzt. Sie besitzt eine Baseballanlage, 400-m-Laufbahn, Flutlicht, Sprunggrube, Betriebsgebäude und ist die erste Erlanger Freisportanlage im Besitz der Stadt.

 

22.06.1996  - 23.06.1996

Georg Porisch vom Autohaus Porisch richtete das bundesweit zum 19. Mal stattfindende Treffen der Alt-Ford-Freunde e.V. aus. Aus diesem Anlass fand eine Oldtimer-Ausfahrt der 110 Fahrzeuge statt, die von Bürgermeister Gerd Lohwasser auf dem Rathausplatz gestartet wurde. Am Sonntag konnten die ausgestellten Autos bei einem Frühschoppen besichtigt werden.

 

23.06.1996

Grund zum Feiern hat in diesem Jahr die Großkraftwerk Franken AG: Vor 30 Jahren ging die Frauenauracher Anlage in Betrieb, vor 85 Jahren wurde in Nürnberg-Gebersdorf das Gesamtunternehmen gegründet. Der eigentliche Jubiläumstag in Erlangen-Frauenaurach ist der 17.9.1966. An diesem Tag lieferte der Kraftwerksblock I zum ersten Mal Strom. Baubeginn für das Großkraftwerk war der 28.10.1964. Aus Anlass des 30-jährigen Jubiläums findet am 23.6.96 ein Tag der offenen Tür statt, an dem auch viele interessante Attraktionen, wie die Suche nach 100 echten Rohdiamanten in einem Kohlehaufen, geboten werden. Die Großkraftwerk Franken AG (GFA) wurde mit 4 Mill. Goldmark Kapital am 11.11.1911 gegründet.

 

23.06.1996

Als Begleitveranstaltung zur Büchenbachausstellung im Stadtmuseum finden am 23.6.96 Lesungen von Winfried Wittkopp, Jürgen Sandweg und Reinhard Jakob in den Buslinien 287 und 286 statt. Auf der Fahrt von Büchenbach zum Stadtmuseum und/oder zurück kann Büchenbacher Geschichten gelauscht werden, anschließend besteht die Möglichkeit im Stadtmuseum an Führungen teilzunehmen oder in Büchenbach Stadtteil- oder Kirchenführung wahrzunehmen. Gleichzeitig findet im Schützen- und Vereinsheim eine Ausstellung mit Werken von Büchenbacher Künstlern und Kunsthandwerkern statt. Am Abend wird das Programm durch ein Konzert des Kosbacher Stadlchores in der St. Xystus Kirche ergänzt.

 

24.06.1996  - 29.06.1996

Die 15. Erlanger Schultheatertage finden auch heuer statt. Sie sind diesmal in zwei Blöcke im Mai und im Juni aufgeteilt. Das Emil-von-Behring-Gymnasium spielt "Der Weltuntergang" von Jura Soyfer. Das Marie-Therese-Gymnasium spielt "Unsere kleine Stadt" von Thornton Wilder. Das Ohmgymnasium spielt "Un mariage et deux enterrements", das Christian-Ernst-Gymnasium spielt "Der Dieb, der nicht zu Schaden kam" und "Leichen verschickt man, Frauen ziehen sich aus" von Dario Fo.

 

vor 26.06.1996

Zu der 1000-Jahr-Feier von Büchenbach ist eine Medaille in einer limitierten Auflage von 250 Exemplaren herausgekommen. Entstanden sind sie in der Werkstatt von Reinhardt Ermer in Fürth, der zusammen mit dem 1 000-Jahr-Verein Büchenbach das Motiv festlegte. Die Medaille zeigt auf der Vorderseite das Logo zu 1 000 Jahre Büchenbach mit Hochhäusern (Am Europakanal), Kirche und dem Wellerhof (Alter Markt 1; alte Nr. 61), Schrift: 1 000 Jahre Büchenbach 996 - 1996. Auf der Rückseite der Siberprägung befindet sich ein bayerisches Dienstsiegel mit der Aufschrift: Königreich Bayern - Gemeinde Büchenbach.

 

vor 27.06.1996

Die CD des Oratoriums von Johann Balthasar Kehl "Die Pillgrimme von Golgatha" (XXXI.2.T.11) ist jetzt erschienen und im Institut für Kirchenmusik erhältlich. Das Oratorium dürfte um 1760 entstanden sein. Das CD-Cover zeigt das Deckengemälde der Neustädter Kirche.

 

27.06.1996  - 01.07.1996

Der Erlanger Stadtteil Häusling feiert vom 27.6.-1.7.96 seine zweite Kirchweih.

 

27.06.1996  - 19.07.1996

Der Kunstverein Erlangen zeigt von 27.6.-19.7.96 in der Neuen Galerie in der Hauptstr. 72 eine Ausstellung mit Skulpturen und Zeichnungen des Bremer Künstlers Hans-J. Müller.

 

27.06.1996  - 28.07.1996

Das Stadtmuseum setzt die Reihe "Kunstgang" mit Arbeiten von Claudia Helmich und Klaus Schneider fort. Die Ausstellung ist vom 27.6.-28.7.96 im Stadtmuseum zu sehen.

 

28.06.1996

Die Firma Photo Schreiber eröffnet in ihrem Profi-Labor am Heusteg 15 am 28.6.96 einen neuen Bilder-Schnell-Service, der in Erlangen einmalig ist. Durch die neue APS-Technologie ist es möglich Filmentwicklung und Fotos in einer Stunde fertigzustellen. Die Firma Photo Schreiber wurde 1932 von Hans Schreiber am Bohlenplatz gegründet. Die Söhne Kurt und Gerhard konnten den Betrieb um das Profi-Labor am Heusteg und 1983 um die Filiale an der Richard-Wagner-Straße erweitern.

 

28.06.1996  - 29.06.1996

Nach Umbau und Vergrößerung der Verkaufsfläche feiert Familie Teufel das 10-jährige Bestehen ihres Getränkemarktes in Frauenaurach mit einer Tombola.

 

28.06.1996  - 30.06.1996

Von 28.-30.6.96 findet am Zollhausplatz wieder das Zollhausfest statt. Dazu gibt es diesmal einen frisch veröffentlichten Stadtteilführer (BA.1080).

 

vor 29.06.1996

Die Komfortwohnbaufirma Buchert & Domröse ist in eines ihrer eigenen Projekte im Ulmenweg 19 umgezogen.

 

30.06.1996

Das nächste Konzert des Erlanger Kammerorchesters findet am 30.6.96 auf Schloß Weißenstein in Pommersfelden statt. Es ist als Abschiedskonzert für den langjährigen Konzertmeister des Orchesters, Willi Horvath, gedacht.

 

30.06.1996

Anlässlich der Jubiläumsfeierlichkeiten 975 Jahre Eltersdorf sind auf dem Egidienplatz am 30.6.96 zahlreiche Aktivitäten geplant. So sind Kutschfahrten möglich, die Freiwillige Feuerwehr Eltersdorf präsentiert historisches Gerät, die Volkstanzgruppe Eltersdorf/Frauenaurach zeigt fränkische Tänze.

 

30.06.1996

Die erst am 1.3.1993 eröffnete Filiale des Kaufhauses Hertie am Neuen Markt (Nürnberger Str. 31) wird zum 30.6.1996 geschlossen. Etwa 120 Beschäftigte verlieren ihren Arbeitsplatz.

 

vor 01.07.1996

Zum dritten Mal in Folge ertanzte der Tanz-Turnier-Club Erlangen bei den süddeutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend den Meistertitel.

 

vor 01.07.1996

Mediziner und Naturwissenschaftler der Universitäten Erlangen, Würzburg und Bayreuth werden in einem neuen Sonderforschungsbereich gemeinsam "Entgleisungen von Zellteilungs- und Immunmechanismen" untersuchen. Es ist der 7. Sonderforschungsbereich an der FAU, sein Sprecher wird Prof. Bernhard Fleckenstein sein und der offizielle Titel lautet: "Lymphoproliferation und virale Immundeffizienz". Für die erste Förderperiode bis 1999 bewilligte die Deutsche Forschungsgemeinschaft bereits 7,5 Mill. DM. Das Projekt soll neue Erkenntnisse zur Aids- und Krebsforschung liefern.

 

01.07.1996

Der Siemensbereich Antriebs-, Schalt- und Installationstechnik (ASI) gliedert zum 1.7.1997 das Geschäftsgebiet Beleuchtungstechnik aus. Der Bereich wird ein selbständiges Unternehmen über dessen Rechtsform noch nicht entschieden ist. Ebenso ist unklar ob alle Arbeitsplätze der 1 900 Beschäftigtenübernommen werden. Es ist nach der Ausgliederung des Elektrogroßhandels die 2. Ausgliederung im Bereich ASI.

 

01.07.1996

Helmut von Ciriacy-Wantrup wird mit Wirkung vom 1.7.96 zum Richter am Amtsgericht Erlangen als weiterer aufsichtführender Richter ernannt. Der 46 Jahre alte Jurist wird Leiter der Strafabteilung und übernimmt das Strafrichteramt von seinem Vorgänger Alexander Pühringer.

 

01.07.1996

Hans Gunther Klemm, geboren am 26.10.1935, ist am 1.7.1996 in Erlangen gestorben. Der gebürtige Oberbayer ist nach dem Abitur in München an die Münchner Universität gegangen, wechselte aber bald nach Erlangen und beendete hier sein Theologiestudium. 1982 wurde er zum Leiter des Ehrenbürg-Gymnasiums Forchheim berufen, seit 1983 nahm er außerdem einen Lehrauftrag der Universität Bamberg wahr. Ab 1991 leitete er das Emmy-Noether-Gymnasium in Erlangen.

 

01.07.1996  - 05.07.1996

Eine vielseitige Präsentation des Technologiepotentials und der Innovationskraft in der Region Nürnberg steht vom 1. bis 5. Juli bevor: Dann werden Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen während der Technologiewoche N-Tec ihre Neuerungen vorstellen. Die N-Tec wird vom TEC-Team der Technologiepark-Center GmbH und der Bayern Innovativ GmbH organisiert. Sie wird eingeleitet durch die Auftaktveranstaltung in Erlangen mit Bayerns Wirtschaftsminister Otto Wiesheu, dann laden Forschungseinrichtungen und Firmen der Region zu sich ein, den Abschluss bildet am 5.7.96 die zum vierten Mal veranstaltete High-Tech-Kärwa im Innovations- und Gründerzentrum (IGZ) in Tennenlohe. Beiträge über das Bayerische Zentrum für Angewandte Energieforschung in Erlangen (ZAE Bayern), über das Bayerische Forschungszentrum für wissensbasierte Systeme (FORWISS) in Erlangen, über das Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen (FAG-IIS) in Tennenlohe, über das Zentralinstitut für Biomedizinische Technik der FAU und das Veranstaltungsprogramm der N-Tec sind im Bericht enthalten.

 

02.07.1996

OB Siegfried Balleis und Bürgermeister Gerd Lohwasser würdigen den Aufstieg der 1. Mannschaft der Handballgemeinschaft Erlangen in die 2. Handballbundesliga und den Gewinn der Süddeutschen Meisterschaft 1996 durch das A-Jugend-Team der HG Erlangen mit einem Empfang im Rathaus am 2.7.96. Gravierte Zinnbecher werden als äußeres Zeichen der Anerkennung übergeben.

 

02.07.1996  - 03.07.1996

Am 2. und 3.7.96 sind Studenten, wissenschaftliche und sonstige Mitarbeiter sowie die Professoren wieder aufgerufen, die Vertreter ihrer jeweiligen Gruppe in den Gremien der Universität zu wählen. Bei den Hochschulwahlen wird über die Besetzung von Versammlung, Senat und Fachbereichsräten entschieden. Die Wahlbeteiligung lag in den letzten Jahren immer unter 30 %. Da sich diesmal nur 22,9 Prozent der Studenten an der Wahl beteiligten, erhielt die Studentenschaft nur 10 der möglichen 24 Sitze in den Gremien.

 

02.07.1996  - 07.07.1996

Nach der Unsicherheit, ob auch in diesem Jahr die Mittel für die "Internationale Woche des Jungen Theaters" aufgebracht werden können, geben die studentischen Organisatoren jetzt Entwarnung. Ein Schwerpunkt des diesjährigen Programms liegt bei Theatertruppen aus Osteuropa, die durch Gruppen aus Italien, der Schweiz, Deutschlands und Kanadas ergänzt werden. Bespielt werden das Experimentiertheater, das Markgrafentheater und die Garage, aber auch der Hof des Stadtmuseums. Andreas Hänsel, Erlanger Theaterleiter, eröffnete Arena '96. Das polnische Theater "Teatr Biuro Podròzy" erhielt den Publikumspreis, die Gruppe "Mala Stanica" aus Mazedonien bekam den diesjährigen "Arena"-Preis.

 

03.07.1996

Georg Probst, geboren am 21.7.1916 in Rothenburg o.T., ist am 3.7.1996 in Erlangen gestorben. Er trat 1955 in den Dienst der Stadt Erlangen. 1961 wurde er der GeWoBau zugeordnet und zu deren alleinigem Geschäftsführer bestellt. Diese Tätigkeitübte er bis 1978 aus.

 

04.07.1996

Am 4.7.96 findet im Lesesaal der Stadtbücherei die Buchpremiere des Künstlerbuchs "Vestiges. Spuren" statt. Die Erlanger Künstlerin Ulla M. Schoedel, die das Buch mit mehrfarbigen Handdrucken illustrierte, und der Karibikspezialist und Übersetzer Wolfgang Binder stellen einen bibliophil gestalteten Band mit Gedichten des Jamaikaners Mervyn Morris vor. Die Buchpremiere eröffnet der Erlanger Kulturreferent Wolf Peter Schnetz. Das Buch hat eine limitierte Auflage von 100 Exemplaren und wird nicht im Buchhandel erhältlich sein.

 

04.07.1996

Mit 165 Staffeln (660 Läufer) verzeichnete der traditionelle Stadtstaffellauf rund um den Schloßgarten am 4.7.96 einen neuen Teilnehmerrekord. Am schnellsten waren die Leichathleten der LG Erlangen.

 

04.07.1996

Am 4.7.96 geben die beiden Erlanger Schwimmsportler Björn und Bengt Zikarsky kostenloses Schwimmtraining und eine Autogrammstunde im Erlanger Röthelheimbad, bevor sie nach Atlanta fliegen um bei der Olympiade teilzunehmen.

 

04.07.1996  - 15.07.1996

Der Sportverein DJK Erlangen feiert sein 75-jähriges Jubiläum vom 4.-15.7.96 mit einem umfangreichen sportlichen Programm und einer DJK-Kirchweih. Am 1.6.1921 begann die "Ortsgruppe Erlangen des DJK" mit ihrer Tätigkeit, nämlich "die Zusammenfassung aller sportlichen Mitglieder der katholischen Vereine in Erlangen". Am 14.3.1938 wurde der Verein im Vereinsregister gelöscht aufgrund eines Antrags der Politischen Polizei. Im Juli 1951 gründete man sich aufs Neue.

 

05.07.1996

Im Rahmen der vierten "High-Tech-Kärwa" feiert das Innovations- und Gründerzentrum in Tennenlohe am 5.7.96 sein 10-jähriges Bestehen. Am IGZ sind die Städte Erlangen, Nürnberg, Fürth, die mittelfränkischen Kammern der gewerblichen Wirtschaft und der bayerische Staat beteiligt. Richtfest war am 13.12.1985, bis zum 1.3.1986 zogen bereits die ersten Firmen ein, die Eröffnung im Beisein von Wirtschaftsminister Anton Jaumann fand am 15.5.1986 statt.

 

05.07.1996

Die Industriegewerkschaft Metall feierte am 5.7.96 im Redoutensaal ihr 50-jähriges Jubiläum der Wiedergründung nach 1945. Dabei wurde das älteste Mitglied, die 88 Jahre alte Anna Undiener (seit 75 Jahren Mitglied), mit einer Ehrennadel ausgezeichnet. OB Siegfried Balleis schickte ein Grußwort. Wolfgang Niclas, erster Bevollmächtigter der IG Metall zeichnete Stationen des Neubeginns nach, die umfassend in der neuen Dokumentation "50 Jahre IG Metall in Erlangen" beschrieben sind.

 

vor 05.07.1996

OB Siegfried Balleis ist bei der Bezirksversammlung Mittelfranken des bayerischen Städtetages zum Bezirksvorsitzenden für die kreisfreien Städte gewählt worden. Damit rückte Balleis auch in den Vorstand des Bayerischen Städtetages ein.

 

05.07.1996  - 06.07.1996

Vom 5.-6.7.96 findet in Erlangen ein europäisches Rock-Open-Air mit Kongreß statt. Unter dem Motto "Sounds of Europe" treten acht Bands, die in ihren Landessprachen singen, auf der Meilwaldbühne auf. Der Kongress, der zuvor in Universitätsräumen stattfindet trägt den Titel: "European people(s) - reflected in their music". Es wird über die Wechselwirkungen zwischen Musik und Gesellschaft diskutiert. Veranstalter ist "Aegee" Erlangen/Nürnberg, das unabhängige Forum Europäischer Studenten. Am 5.7.96 empfängt OB Siegfried Balleis die Teilnehmer im Rathaus, auch der zweite Schirmherr Universitätsrektor Gotthard Jasper gibt einen Empfang für die Kongressteilnehmer.

 

06.07.1996

"Medizin zum Anfassen" lautet das Motto des ersten Erlanger Gesundheitstages, den die Stadt am 6.7.96 veranstaltet. Es beteiligen sich Erlanger Kliniken mit einem "Tag der offenen Tür", Rettungsorganisationen, soziale Dienste, Krankenkassen mit einem "Gesundheitsbasar" auf dem Schloßplatz. Wissenschaftler halten Vorträge im Redoutensaal, im dortigen Foyer zeigen Erlanger Firmen ihre medizintechnischen Produkte. Diese Veranstaltung bildet den Auftakt einer langfristig angelegten stärkeren Profilierung als Gesundheitsstadt und Standort für medizintechnische Unternehmen, wie es OB Siegfried Balleis in seinem politischen Programm geplant hat.

 

vor 06.07.1996

Professor Helmut Schwilden, bisher an der Universität Bonn tätig, ist neuer Extraordinarius für Experimentelle Anästhesiologie an der Erlanger Klinik für Anästhesiologie. Er tritt damit die Nachfolge von Herbert Grimm an.

 

06.07.1996

Unter dem Motto "Gesund und fit" veranstaltet die AOK, Schuhstr. 36, am 6.7.96 einen Tag der offenen Tür.

 

vor 06.07.1996

Professor Werner Goez, Inhaber des Lehrstuhls für Geschichte des Mittelalters und Historische Hilfswissenschaften, ist von Ministerpräsident Edmund Stoiber mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet worden. Diese Auszeichnung für "hervorragende Dienste um den Freistaat" tragen immer nur 2 000 Personen. 

 

06.07.1996

Am 6.7.96 beginnen die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der Feuerwehr in Kriegenbrunn mit einem Festkommers im Zelt der Gastwirtschaft Rottner. Sie werden fortgesetzt von 19.-21.7.96 mit Unterhaltungsabenden, Kindernachmittag und Fahrzeugschau. Der aus einer Löschhilfe hervorgegangene Verein wurde am 11.4.1896 von 40 Bürgern gegründet.

 

06.07.1996

Am 15.10.1985 wurden die ersten vier ABM-Kräfte für das neue Projekt Umweltwerkstatt eingestellt. Die Umweltwerkstatt war als Interimslösung für jugendliche Arbeitslose gedacht. Am 1.12.1985 konnten die ersten 14 arbeitslosen Jugendlichen mit der Arbeit beginnen. Mittlerweile gehört die Umweltwerkstatt in der Wilhelmstr. 2g zur Gemeinnützigen Gesellschaft zur Förderung der Arbeit Erlangen mbH (GGFA) und feiert ihr 10-jähriges Bestehen am 6.7.96 mit einem Fest im Hof. Die Festrede hält OB Siegfried Balleis.

 

06.07.1996  - 07.07.1996

Seit 1936 entwickelte sich in Erlangen eine katholische Hochschulgemeinde. Der Jesuitenpater Prinz Franz von Löwenstein, ein Cousin des damaligen portugiesischen Königs, war Erlangens erster hauptamtlicher katholischer Studentenpfarrer. Anfang 1946 genehmigte die amerikanische Militärregierung auch den Erlanger "Christophorus", eine nach dem heiligen Märtyrer benannte Studentenverbindung, deren Mitglieder die KHG verstärkten. Dieses Doppeljubiläum des 60-jährigen Bestehens der KHG und des 50-jährigen Bestehens von "Christophorus" wird am 6. und 7.7.1996 u.a. mit einem Sommerfest im Pacellihaus gefeiert.

 

07.07.1996

Am 1. April 1846 öffnete im Eltersdorfer Bahnhof zum ersten Mal der Schalter der Post- und Bahnexpedition. Zu Beginn des Jahres 1924 wurde dann im Ortskern eine Posthilfestelle mit "Telegraphenanstalt" eingerichtet. Die heutige moderne Postdienststelle feiert das 150-jährige Jubiläum mit einem Tag der offenen Tür am 7.7.1996.

 

07.07.1996

Zum ersten Mal in der Geschichte des deutschen Hochschulsports konnte eine Studentenmannschaft der FAU den Titel eines deutschen Hochschulmeisters der Herren nach Erlangen holen. Die Erlanger Basketballmannschaft gewann gegen Titelverteidiger Uni Gießen mit 80:72 im Finale. Die deutschen Hochschulmeisterschaften wurden diesmal vom Sportzentrum der FAU in Erlangen ausgerichtet.

 

07.07.1996

Der Erlanger Fabian Dirr, Soloklarinettist der Dresdner Philharmonie, spielt beim Sonntagskonzert im Schloßgarten (Orangerie) mit dem Erlanger Kammerorchester Armin Schiblers "Concertino".

 

vor 08.07.1996

Professor Werner Rudolf Paulus, bisher Oberarzt am Hospital der Universität Zürich, ist zum Extraordinarius für Neuropathologie in Erlangen ernannt worden.

 

vor 08.07.1996

Professor Werner Bautz (geb. 1949 in Ansbach), bisher Oberarzt an der TU München, ist zum Inhaber eines neu eingerichteten Lehrstuhls für Diagnostische Radiologie am Klinikum der FAU ernannt worden.

 

08.07.1996

Der weltbekannte Pianist und Puppenspieler Norman Shetler bringt am 8.7.96 im Wassersaal der Orangerie sein Erfolgsprogramm "Spaß mit Mozart" für Klavier und Puppen.

 

vor 09.07.1996

Der Ortsverband Dechsendorf der CSU beging mit einem Festabend sein 50-jähriges Bestehen. Der Vorsitzende Georg Gebhardt der 35 Mitglieder zählenden Partei, die 1946 gegründet wurde hielt eine Ansprache. Gerd Lohwasser gratulierte als stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbandes.

 

vor 09.07.1996

Peter von Pierer und Walter Fellermeier wurden vom bayerischen Kultusminister Hans Zehetmair mit der Ehrenmedaille für besondere Verdienste um den Sport ausgezeichnet. Peter von Pierers Tätigkeit im Turnerbund Erlangen und seine aktive Verbandsarbeit für den Bayerischen Tennisverband, seine Vizepräsidentschaften im Tischtennis-Bund und im Deutschen Tennis-Bund wurden ebenso gewürdigt wie Walter Fellermeiers Arbeit als Vorsitzender des TSV Frauenaurach und im BLSV-Kreis Erlangen.

 

vor 09.07.1996

Das Theater Erlangen war mit Andreas Hänsels Inszenierung der "Präsidentinnen" von Werner Schwab bei den Bayerischen Theatertagen in Memmingen sehr erfolgreich. Die Jury zeichnete Adele Neuhauser für ihre schauspielerische Leistung als Erna mit dem Darstellerpreis aus. Auch August Everding lobte das Erlanger Theater.

 

vor 11.07.1996  - 26.07.1996

Der Erlanger Privatdozent Dr. Thomas Schnalke hat im Institut für Geschichte der Medizin eine Ausstellung zusammengestellt, die bizarre Erkrankungen in geschichtlicher und heutiger Darstellung zeigt. Die Ausstellung, in der u.a. Wolfsmenschen, Albinos und Fischschuppenhaut gezeigt werden läuft bis 26.7.96.

 

12.07.1996

Die Firma Cesiwid Elektrowärme GmbH, die Heizstäbe für Hochtemperaturöfen entwickelt und produziert, feierte ihr 50-jähriges Bestehen zusammen mit 100 geladenen Gästen. Der ursprüngliche Betrieb war im Zuge der Reparationsleistungen demontiert und nach Rußland transportiert worden, deshalb ließen sich einige Techniker der Firma Siemens-Plania aus Berlin in Erlangen nieder und begannen 1946 von vorne.

 

12.07.1996

Benutzer des Universitäts-Sprachenzentrums können jetzt bis zu 200 Fernsehprogramme in 20 verschiedenen Sprachen auswählen. Möglich macht diesen Blick in alle Welt eine neue Satellitenempfangsanlage auf dem Gebäude der Philosophischen Fakultät in der Bismarckstraße, die am 12.7.96 offiziell eingeweiht wurde. Die Anlage kostete insgesamt 50.000,00 DM.

 

vor 12.07.1996

Professor Hans-Jürgen Luderer, bisher Extraordinarius an der Psychiatrischen Klinik der FAU, ist jetzt ärztlicher Direktor des Zentrums für Psychiatrie in Weinsberg.

 

12.07.1996

Am 12.7.96 gründet sich innerhalb des Katholischen Frauenbunds der Pfarrei St. Xystus in Büchenbach eine Trachtengruppe.

 

12.07.1996  - 14.07.1996

Andreas Endlein vom RC 1950 Erlangen konnte bei der BMX-Europameisterschaft in Genf/Schweiz den Europameistertitel in der Altersklasse der 30-35-jährigen Fahrer erringen.

 

12.07.1996  - 09.08.1996

Der Schiffahrtsbetrieb war zwar schon seit Ende August 1845 in Gang - doch offiziell eröffnet wurde der "Ludwig-Donau-Main-Kanal" erst am 15.6.1846 mit der Enthüllung des Erlanger Kanaldenkmals. Das 150-jährige Jubiläum der Wasserstraße wird in Erlangen mit zwei Ausstellungen gefeiert. Von 12.7.-9.8.1996 sind in der Dresdner Bank und bei Palm & Enke noch Exponate aus der Privatsammlung von Günther Klebes zu sehen.

 

13.07.1996

Am 13.7.96 findet auf dem Gelände Gerberei 19 das Gerberei-Fest statt.

 

13.07.1996

Am 13.7.96 feiert der Angertreff in der Fließbachstraße 23, eine Einrichtung des Freizeitamts der Stadt, sein 15-jähriges Bestehen mit einem Kinderprogramm, Folkloredarbietungen und einem Trödelmarkt. Der Betreuer des Angertreffs, Klaus Probst, wird auch Stadtrat Joachim Herrmann begrüßen.

 

13.07.1996

Die FAU veranstaltet am 13.7.96 wieder ihr traditionelles Schloßgartenfest und bereitet sich auf ca. 5 000 Gäste vor. Am 14.7.96 findet dann der von der Stadt Erlangen organisierte Bürgerfrühschoppen statt.

 

vor 15.07.1996

Heinrich Pickel, Oskar Söllch und Karl Kitzmann sind mit dem Samariter-Ehrenkreuz in Gold ausgezeichnet worden, eine der höchsten Ehrungen, die der Arbeiter-Samariter-Bund zu vergeben hat.

 

15.07.1996

Am 15.7.96 eröffnet in der Neuenweiherstr. 12 im Gewerbegebiet von Frauenaurach das Mobil Telephon Zentrum. Es verkauft Mobiltelephone aller Art.

 

15.07.1996

Der Erlanger Software-Spezialist Astrum GmbH erntet am 15.7.96 beim erstmals ausgeschriebenen "Gründerpreis Mittelfranken" den Sieger-Titel. Die Firma wurde am 29.9.1992 von Walter Greul gegründet. Sie beschäftigt mittlerweile 60 Mitarbeiter. Sie hat ihren Sitz im IGZ in Tennenlohe und ist dort größter Mieter. Der "Gründerpreis Mittelfranken" wird von der Industrie- und Handelskammer für überzeugende Firmengründungs-Konzepte vergeben.

 

15.07.1996  - 16.07.1996

Am 15. und 16.7.96 findet im Schloßgarten und der Orangerie ein Musikfest statt, das vom Studentenwerk Erlangen-Nürnberg organisiert wird. Es treten Ballett- und Musikgruppen auf, die bisher am kulturellen Austausch beteiligt waren. Die Gäste kommen aus Krakau, Rennes und Jena.

 

16.07.1996  - 18.07.1996

Am 16., 17. und 18. Juli 1996 präsentiert der Schauspieler Harald Koch in der Galerie Hartmut Beck seine szenische Darbietung "Lenz, kommen - gehen". Dabei stellt er in einer Performance die psychische Verfassung des Dichters Jakob Michael Reinhold Lenz (1751-1792) dar, der wegen seiner antifeudalen Opposition von den herrschenden Kreisen seiner Zeit geächtet, verfolgt und ausgewiesen wurde.

 

17.07.1996

Am 17.7.1996 gründen die EWAG Energie- und Wasserversorgung AG, Nürnberg, die Erlanger Stadtwerke AG und die Stadtwerke Fürth die NEFkom Telekommunikation GmbH & Co. KG mit Sitz in Nürnberg. Dieser erste private Stadtnetzbetreiber in der Wirtschaftsregion Nürnberg, Erlangen und Fürth stellt ein Glasfasernetz zur Telekommunikation zur Verfügung, das in seinem Auftrag in Erlangen die Erlanger Stadtwerke AG erweitern und unterhalten.

 

17.07.1996

Professor Dr. Gerhard Pfeiffer verstarb am 17.7.1996 in Nürnberg. Gerhard Pfeiffer war seit 1939 Leiter des Stadtarchivs Nürnberg, 1961 wurde er der erste Inhaber des neu gegründeten Lehrstuhls für Bayerische und Fränkische Landesgeschichte an der FAU. Bis 1976 leitete er die Gesellschaft für fränkische Geschichte.

 

vor 17.07.1996

Das Universitätsinstitut für Geschichte hat nun den ersten Band einer neuen Reihe "Erlanger Studien zur Geschichte" vorgelegt, die von den Geschichtsprofessoren Helmut Neuhaus und Helmut Altrichter herausgegeben wird. Die Reihe soll geschichtliche Vorträge aus den Erlanger Ringvorlesungen aber auch hervorragende Abschlussarbeiten oder Doktorarbeiten von Erlangern Geschichtsstudenten veröffentlichen. Der erste Band hat den Titel "Das Ende von Großreichen".

 

18.07.1996

In der Sitzung des Bezirkstags Mittelfranken, die am 18.7.96 im Mühlentheater Kleinseebach stattfand, wurde auch der Erlanger Pianist Dorian Keilhack mit einem Förderpreis von 5.000,00 DM ausgezeichnet.

 

19.07.1996

Der Gasthof Römming hat nach einer Umbauphase, die nach den Richtlinien des Denkmalschutzes erfolgte, seinen Betrieb wieder aufgenommen. Der ehemalige Reitstall des Markgrafen erhielt, zum Wohnhaus umgebaut, am 28.1.1747 von der Residenzstadt Bayreuth das erste Konzessionsdekret zum Betrieb einer Wirtschaft. Mehr zur Hausgeschichte im Artikel.

Bei der Denkmalprämierung des Bezirks Mittelfranken am 13.11.1997 erhält nur ein einziges Erlanger Objekt einen Preis für eine gelungene Sanierung. Es ist das dreigeschossige Gasthaus Römming, Apfelstr. 2, das im Jahr 1699 erbaut wurde. Josef Maier, seit 1995 Eigentümer, ließ es für 1,5 Mio. DM denkmalgerecht sanieren und erhielt dafür von der Denkmalbehörde einen Zuschuss über 40.000,00 DM.

 

19.07.1996

Die neuen Lehrstühle des Instituts für Elektrotechnik veranstalten am 19.7.96 wieder ihren Tag der offenen Tür, der in diesem Jahr zum 20. Mal stattfindet.

 

vor 19.07.1996

Eliane Lemoux, stellvertretende Direktorin des Studentenwerks der Universität Rennes, wurde mit der silbernen Hugenottenmedaille der Stadt Erlangen ausgezeichnet. Die Medaille wurde von Bürgermeister Gerd Lohwasser bei dem Begegnungsabend überreicht, der zum Abschluß des Kulturfestivals Ost-West im Saal des Studentenhauses am Langemarckplatz stattfand. Die oft als "Mutter der Partnerschaft" bezeichnete Eliane Lemoux erhielt auch von Unikanzler Thomas Schöck zwei Medaillen der FAU, sowie eine Würdigung vom Geschäftsführer des Studentenwerks Heinz-Dieter Zimmermann.

 

19.07.1996  - 21.07.1996

Der Sportclub Eltersdorf feiert von 19.-21.7.96 sein 70-jähriges Bestehen mit diversen sportlichen Veranstaltungen und einem fränkischen Abend mit Kabarett.

 

19.07.1996  - 21.07.1996

Das Corps Bavaria, eine farbentragende, schlagende Verbindung an der FAU, feiert an diesem Wochenende sein 175-jähriges Bestehen. Am 25. Mai 1821 war das Corps im "Goldenen Herz" in der Weißen Herzstraße von "Liberalen" gegründet worden, die sich von seit 1817 bestehenden allgemeinen Burschenschaft abgespaltet hatten.

 

19.07.1996  - 03.08.1996

Bei den deutschen Titelkämpfen im Strecken-Segelflug im thüringischen Jena-Schöngleina wird der Erlanger Michael Scheischab von der Flugsportvereinigung Erlangen zum zweiten Mal (nach 1993) deutscher Meister.

 

20.07.1996

Das Begegnungszentrum Fröbelstraße feiert sein 10-jähriges Bestehen am 20.7.96 mit einem Fest für die ganze Familie. Die Einrichtung wurde als Gemeinschaftsunternehmen des Freizeitamts Erlangen, des Stadtteilbüros Brucker Höhe und der Evangelischen Gemeinde Peter und Paul in Bruck am 11. Oktober 1986 eingeweiht.

 

20.07.1996

Der Montessori-Kindergarten in Dechsendorf besteht seit 10 Jahren. Dieses Ereignis wird am 20.7.96 mit Musik, Tanz und der Besichtigungsmöglichkeit des Kindergartens gefeiert. Im November 1984 hatte sich die "Montessori-Interessengemeinschaft" gegründet. Vor dem 10.3.1986 konnte die erste Gruppe mit 15 Kindern in die ehemalige, frisch renovierte, Schule am Dechsendorfer Platz einziehen.

 

vor 20.07.1996

Die Erlanger Rockband "Willi Dentler & Friends" hat rechtzeitig zu ihrem Auftritt auf dem Sea-Rock-Festival eine neue CD herausgebracht, die den Titel "The Truth" trägt.

 

20.07.1996  - 21.07.1996

Unter dem Motto "Beneflitz - Mitradeln und helfen" findet am 20. und 21.7.96 eine 24-Stunden-Jedermann-Radtour mit prominenter Beteiligung statt. Unter der Schirmherrschaft des Sportmoderators Dieter Kürten unternimmt Weltumradler Hubert Schwarz einen Rekordversuch, bei dessen erster Runde ihn OB Siegfried Balleis begleiten wird und auch jeder Interessierte mitfahren kann. Die Spenden-Startgebühren sollen dem Ronald-McDonald-Elternhäusern (Heimleiterin in Erlangen ist Ursula Klaus) zufließen. Veranstalter sind die Stadt Erlangen, die Triathlonabteilung des TV 1848 und mehrere Sponsoren.

 

20.07.1996  - 11.08.1996

Der Kunstverein zeigt von 20.7.-11.8.96 in seiner Galerie im Palais Stutterheim unter dem Titel "Ken Palmer - ein Maler aus Nürnbergs Partnerstadt Glasgow" Bilder des Briten.

 

21.07.1996  - 22.07.1996

Ein öffentlicher Frühschoppen am 21.7.96 bildet den Auftakt zu den Veranstaltungen, mit denen die Markomannia am Wochenende ihr 90-jähriges Stiftungsfest feiert. Die Markomannia wurde am 19. Juli 1906 von ehemaligen Ohm-Schülern gegründet und hat das Ziel die in der Schule geschlossenen Freundschaften weiterzuführen und zu pflegen. Ihr angegliedert ist die Gustav-Weber-Stiftung, die jährlich vier Stipendien an bedürftige und würdige Schüler des Ohm-Gymnasiums vergibt.

 

21.07.1996  - 11.08.1996

Von 21.7.-11.8. zeigt der Kunstverein in seiner Galerie im Palais Stutterheim die Ausstellung "Ernst Haas - Bilder aus 55 Jahren Malerei", die von Johann Adam Stupp eröffnet wird.

 

22.07.1996

Helmut Frieß, Präsident des Landesuntersuchungsamts für das Gesundheitswesen Nordbayern (LUA) seit 1991 wurde am 22.7.96 mit 65 Jahren in den Ruhestand verabschiedet.

 

22.07.1996  - 16.08.1996

Helmut Schardt, damals deutscher Bodybuilding-Meister, gründete sein Bodybuildingcenter 1981 in seiner Garage. Bereits 1983 eröffnete er in Herzogenaurach ein Center und 1985 zog die Familie Schardt mit dem Bodybuildingcenter in die Vierzigmannstraße 32. Seitdem wurde die Geschäftsfläche auf 2 000 Quadratmeter ausgedehnt. Das 15-jährige Jubiläum wird u.a. mit verbilligten Preisen für ein Halbjahresabonnement gefeiert.

 

vor 23.07.1996

Die Erlanger Pfadfinder vom Stamm der Waräger haben auf ihrem Gelände am Burgberg oberhalb der Bayreuther Straße ein neues Heim eingeweiht. Am Bau des neuen Holzhauses waren ausschließlich Kinder und Jugendliche der Gruppe beteiligt, finanziert wurde es mit Unterstützung von Erlanger und Bamberger Firmen.

 

24.07.1996

Am 24.7.96 wurde Bürgermeister Gerd Lohwasser von der Gesellschafterversammlung der GeWoBau einstimmig zum Vorsitzenden des Aufsichtsrates gewählt. Er löst in dieser Position Alt-OB Dietmar Hahlweg ab.

 

24.07.1996

Am 24.7.96 erhält der Erlanger Zimmermeister und Unternehmer Georg König in Nürnberg von Bayerns Innenminister Günther Beckstein das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland für sein jahrzehntelanges Engagement für die Belange des Bau- und Zimmerergewerbes und die Förderung des Berufsnachwuchses.

 

24.07.1996

Die Erlanger Zwillingsbrüder Bengt und Björn Zikarsky (29 Jahre alt) gewinnen am 24.7.96 bei den Olympischen Spielen in Atlanta/USA mit der 100-Meter-Freistilstaffel die Bronze-Medaille. Beim Finale der 4x100-Meter-Lagenstaffel am 27.7.96 erreichten die Zikarskys in Atlanta den 4. Platz. Am 7.8.96 erhalten die Zwillinge auf dem Nürnberger Flughafen einen feierlichen Empfang durch Verwandte und Schwimmfunktionäre.

 

24.07.1996

Am 24.7.96 startet die CSU im Stadtrat einen zweiten Versuch die Teilprivatisierung der Stadtwerke AG durchzubringen. Es gelingt ihr mit den Stimmen der FDP und insgesamt einer Stimme Mehrheit. Bis zu 40 % der Stadtwerke AG soll veräußert werden.

 

25.07.1996

Am 25.7.96 wird in Fürth die Regionalmarketing-Initiative "Region Nürnberg e.V." gegründet, deren Aufgabe es sein soll die Stärken der Region rund um die Städte Nürnberg, Erlangen, Fürth und Schwabach selbstbewusst und vor allem gemeinschaftlich darzustellen und herauszuarbeiten. Auf der Gründungstagung setzt sich OB Siegfried Balleis für die Schließung einer "Imagelücke" und für die Beseitigung der "systematischen Unterschätzung der Region" ein. Geschäftsführer des Vereins wird ab 1.9.1996 der Erlanger Politik- und Wirtschaftswissenschaftler Jörg Hahn (42 Jahre alt), der vier Jahre lang persönlicher Referent des Alt-OB's Dietmar Hahlweg war, bevor er 1990 bis 1995 die Leitung der Regionalen Öffentlichkeitsarbeit der Siemens AG am Standortübernahm. Die Geschäftsstelle des Vereins in der Nürnberger Str. 51 nimmt Mitte September ihren Betrieb auf.

Nachdem die erste große Werbeaktion des Vereins unter dem Motto "Raum für starke Köpfe" seit Mitte März 1997 läuft, wird Bilanz gezogen über die Tätigkeit des Vereins, ein Interview mit dessen Geschäftsführer Jörg Hahn geführt, und drei der starken Köpfe (Robert Niersberger, Renate Mader, Wolfram Weber) mit Lebenslauf und Tätigkeiten genauer vorgestellt.

 

25.07.1996

Mit dem bayerischen Innenminister Günther Beckstein als Gast feierte die Zahn-, Mund- und Kieferklinik (ZMK) der FAU am 25.7.96 ihr Richtfest. Nach 16-monatiger Bauzeit ist das Dach auf dem Um- und Neubau im Bereich Glückstr. 5,9 und 11 fertiggestellt. Die Gesamtkosten betragen 12 Mio. DM.

 

vor 26.07.1996

Thomas Iftner, Privatdozent am Institut für klinische und molekulare Virologie der FAU ist mit dem mit 50.000,00 DM dotierten Ria-Freifrau-von-Fritsch-Preis ausgezeichnet worden. Stefan Müller, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Nachrichtentechnik der FAU ist für seine Diplomarbeit mit dem Diplompreis des Vereins Deutscher Elektroingenieure (VDE) ausgezeichnet worden.

 

vor 26.07.1996

Roswita Nasdal (49 Jahre alt), Erlanger Damenschneidermeisterin, ist neue Obermeisterin der Innung des Bekleidungshandwerks Erlangen/Hersbruck. Ihr Vorgänger Rupert Tröster, seit 22 Jahren Obermeister der Innung, stellte sein Amt aus gesundheitlichen Gründen zur Verfügung.

 

26.07.1996

Verschiedene Institute der FAU veranstalten am 26.7.96 einen Platen-Tag am Platen-Häuschen mit Lesungen und Gesprächen.

 

26.07.1996

Professor em. Dr. Siegfried Beyschlag (geboren am 2.10.1905 in Fürth) ist im Alter von 90 Jahren am 26.7.1996 in Erlangen gestorben. Er kam 1949 an die FAU, hatte von 1957 bis 1971 den Lehrstuhl für germanische und deutsche Philologie an der FAU inne. Sein Fachgebiet war die deutsche und nordische Literatur des Mittelalters.

 

26.07.1996

Das Erlanger Unternehmen Pharmacia und die Medizinische Klinik III der FAU veranstalten am 26.7.96 den "1. Erlanger Rheumatologietag", der künftig jedes Jahr stattfinden soll.

 

vor 26.07.1996

Im Jahr 1946 schlossen sich 7 junge Männer zusammen und gründeten den FC Großdechsendorf e.V.. Sein 50-jähriges Bestehen begeht der Verein mit einer Feier.

 

26.07.1996

Am 26.7.1996 setzt der Erlanger OB Siegfried Balleis mit einem Knopfdruck die erste Solaranlage einer bayerischen Kommune auf dem Dach des Rathauses in Gang. Im Rahmen des bayerischen Förderprogramms "Sonne im Rathaus" von der Münchner Bayernwerk-Gruppe muß die Stadt nur 20.000,00 DM (üblicher Preis 90.000,00 DM) für die Photovoltaik-Anlage aufbringen. Sie soll 4 200 Kilowattstunden pro Jahr für das Stromnetz der Stadtverwaltung produzieren. Seit einem Jahr in Betrieb übertrifft die Photovoltaikanlage auf dem Rathausdach die Leistung der bisherigen Referenzanlage des Solar Energie Werk Erlangen e.V. um 6,2 Prozent, ist jedoch mit einem Preis von 1,50 DM pro Kilowattstunde und einer Versorgungskapazität von 0,5 % des Strombedarfs im Rathaus von der Rentabilitätsgrenze weit entfernt.

 

26.07.1996

Klaus Engel (64), Oberstudiendirektor und Leiter der Staatlichen Berufsschule Erlangen, geht zum Schuljahresende (31.7.1996) in den Ruhestand. Aus diesem Anlass fand am 26.7.96 eine Feierstunde statt, bei der sowohl OB Siegfried Balleis wie auch Alt-OB Dietmar Hahlweg sprachen.

 

26.07.1996  - 27.07.1996

Auch 1996 findet wieder das Sea-Rock-Festival am Dechsendorfer Weiher statt. Am ersten Tag spielen ua. "Atzes Welt", "Throw the beat", "Jazzkantine". Am zweiten Tag u.a. Günter Stössel, Klaus Karl-Kraus, "Surrender dorothy", "The Merlons of Nehemiah" und "The Inchtabokatables". Das Festival ist ein Benefizkonzert für die Aidshilfe. Die Erlanger Band JBO wird beim Sea-Rock den Hauptauftritt am Samstagabend bestreiten. Aus diesem Anlass hat die Band, die sich auf bundesdeutschem Erfolgskurs befindet, eine neue Mini-CD veröffentlicht mit dem Song "Der weiße Hai vom Dechsendorfer Weiher". Die strengen Auflagen zum Lärmpegel, die massiven Polizeikontrollen zur Verhinderung mutmaßlichen Drogenkonsums lassen eine Fortführung des Festivals in den nächsten Jahren in den Augen der Veranstalter Jörg und Holger Becker unwahrscheinlich erscheinen.

 

26.07.1996  - 20.08.1996

Der Förderverein Kunstmuseum bereitet eine Ausstellung mit Werken aus dem Nachlass von Peter Bina (1888 geboren in Fürth, 1969 gestorben in Erlangen) vor, die dem Verein gespendet wurden. Die Ausstellung wird vom 26.7.-20.8.96 in der Neuen Galerie des Kunstvereins zu sehen sein.

 

vor 27.07.1996

Michael Albrecht, Pastoralreferent, ist von Weihbischof Werner Radspieler nach Büchenbach entsandt worden. Er wird im Pfarramt Zu den heiligen Aposteln in der Odenwaldallee tätig sein.

 

27.07.1996

Am 27.7.96 eröffnet die bayerische Gesundheitsministerin Barbara Stamm in Erlangen eine Anti-Alkohol-Kampagne mit der längsten alkoholfreien Theke der Welt. Die landesweite Kampagne steht unter dem Motto "Alkohol - jetzt lieber nicht".

Im Oktober 1997 wird dieser Rekord von der deutschen Redaktion des "Guiness Buchs der Rekorde" in Berlin offiziell anerkannt und aufgenommen.

 

28.07.1996

Zehn Landwirtschaftsbetriebe, darunter zwei Öko-Betriebe, werben am 28.7.96 für den Bauernstand und ihre Produkte. Die verbliebenen Bauern in Büchenbach laden auf ihre Höfe ein, wo es Ausstellungen, die Ausübung bäuerlichen Handwerks zu sehen und Spezialitäten zu essen gibt. Die Veranstaltung gehört zum Programm für 1 000-Jahre-Büchenbach.

 

vor 29.07.1996

Vor 25 Jahren gründete sich der Eltersdorfer Höhlenclub als ein Verein von Freunden, die Feste am liebsten in Höhlen Feiern. Dieses Jubiläum wurde nun gefeiert. Der Verein hat 21 Mitglieder. Sein ehemaliger Vorsitzender Hans Schmitt und der jetzige Vorsitzende Rudolf Leibold achten bei Aufnahme neuer Mitglieder darauf, daß diese sich in den Freundeskreis gut einfügen.

 

30.07.1996

Am 30.7.1996 gewinnt der Erlanger Florian Schwarthoff, der für den LAC Quelle in Fürth startet, die Bronzemedaille über die 110-Meter-Hürdenstrecke bei den Olympischen Spielen in Atlanta.

 

vor 30.07.1996

Professor Alfred Wendehorst, emeritierter Inhaber des Lehrstuhls für Bayerische und Fränkische Landesgeschichte, ist vom bayerischen Wissenschaftsminister Hans Zehetmair mit der Medaille "Pro Meritis" ausgezeichnet worden. Diese Auszeichnung wird seit sechs Jahren an jährlich bis zu 15 Persönlichkeiten verliehen, die sich durch herausragendes Wirken im Geschäftsbereich des Staatsministeriums für Unterricht, Kultus, Wissenschaft und Kunst verdient gemacht haben.

 

30.07.1996

Die IG Metall und Siemensbeschäftigte demonstrieren am 30.7.96 auf dem Zollhaus- und dem Rathausplatz gegen die von Siemens anvisierte Ausgliederung der bundesweit 15 Werkstätten für Elektrische Anlagen und Mechanik (ANLA 46) und ihre Umwandlung in selbständige Gesellschaften. Diese Aktion beträfe 520 Mitarbeiter in Erlangen, von denen nur 390 in die neue GmbH übernommen würden. Diese 390 würden jedoch ohne Tarifbindung und andere Sicherheiten beschäftigt werden.

 

30.07.1996  - 03.08.1996

Zum fünften Mal heißt es für junge Mädchen zwischen 15 und 18 Jahren: "Raus in die Natur, rein in's Abenteuer, ran an die Technik". Die Siemens AG Erlangen und Alpinsport Nürnberg veranstalten auch dieses Jahr ein Technik-Abenteuer-Camp für Mädchen, das in Friesen stattfindet und bei dem heuer der deutsche Astronaut Ulf Merbold die Schirmherrschaft übernimmt.

 

31.07.1996

Zur Einweihung des Gebäudes an der Artilleriestraße, in das die Wirtschaftsschule umgezogen ist, soll ein Gemeinschaftsprojekt zwischen Jugendkunstschule und Wirtschaftsschule einen besonderen Akzent setzen. Der Bildhauer und Dozent der Kunstschule, Stefan Schnetz, ist Leiter des Projekts, bei dem Schüler der Wirtschaftsschule eine Skulpturengruppe aus Holz schaffen, die zur Einweihung fertig sein und dann als permanentes Kunstwerk den Schulhof zieren soll.

Die Städtische Wirtschaftsschule feiert am 31.7.96 die offizielle Einweihung ihres neuen Schulgebäudes in der Artilleriestr. 25. Seit Ostern sind bereits alle Schüler in dem ehemaligen Gebäude der US-Armee untergebracht. Die Festrede hielt Bürgermeister Gerd Lohwasser.

 

01.08.1996

In einer Besprechung des Siemens-Verkehrstechnik-Geschäftsbereiches VT4 wurde am 19.3.1996 beschlossen, dass 170 hochqualifizierte Ingenieure und Kaufleute dieser Verkehrstechnik-Schlüsselabteilung von Erlangen nach Berlin umziehen sollen. Bereits am 1.8.96 werden die 15 ersten Mitarbeiter in Berlin die Arbeit aufnehmen, bis 30.9.1998 soll der Aufbau von VT4 in Berlin abgeschlossen sein. Gründe dafür sind, laut Siemens, die größere Nähe zu künftigen Regierungsstellen, zu Botschaften und Finanzinstituten in Berlin.

 

01.08.1996

Mit einem Festakt wird am 1.8.96 das 150-jährige Jubiläum des Bezirkskrankenhauses (BKH) Erlangen gefeiert. Extra für diesen Anlass komponierte Werner Heider ein Stück für Klavier, die "Hans Sachs - Spiele für Klavier", das während der Feierstunde uraufgeführt wird (Solist: Dorian Keilhack). Grußworte sprechen die bayerische Gesundheitsministerin Barbara Stamm, der Bezirkstagspräsident Gerd Lohwasser, Rektor der FAU Gotthard Jasper und OB Siegfried Balleis. Am Nachmittag des selben Tages findet durch Gerd Lohwasser und Gotthard Jasper auf dem Maximiliansplatz die Einweihung eines Mahnmals statt. Es wurde von dem Erlanger Bildhauer Bernhard Rein geschaffen und trägt den Text: "Im Erinnern an die von 1940 bis 1945 ermordeten Patienten der Heil- und Pflegeanstalt Erlangen". Die früher so genannte Kreis-Irren-Anstalt wurde am 1.8.1846 mit einer Feier eröffnet.

 

01.08.1996

Am 1.8.1996 wird das von dem Erlanger Bildhauer Bernhard Rein geschaffene Mahnmal für die Erlanger Opfer der NS-Psychiatrie enthüllt. Es ist vor dem ehemaligen Direktionsgebäude der Heil- und Pflegeanstalt am Maximiliansplatz aufgestellt und trägt die Aufschrift: "Im Erinnern an die von 1940 bis 1945 ermordeten Patienten der Heil- und Pflegeanstalt Erlangen".

 

01.08.1996

Karl Heinz Lindner und Karl Manfred Fischer teilen sich ab 1.8.96 die Leitung des Kulturamts, dessen bisheriger Amtsleiter Georg Leipold als Kulturreferent nach Nürnberg wechselte. Lindner ist für die Verwaltungsleitung, die Finanz- und Personalangelegenheiten, die Plafonierungsabwicklung zuständig. Fischer ist für die programmatisch-inhaltliche Arbeit zuständig und leitet die durch Zusammenlegung zweier bislang getrennter Abteilungen entstandene Kulturamts-Abteilung 411 "Kulturelle Konzepte und Programme".

 

01.08.1996

Manfred Müller, zuletzt als Referent im Sachgebiet "Gewerbliche berufliche Schulen" der Regierung von Mittelfranken tätig, ist zum neuen Leiter der Staatlichen Berufsschule Erlangen ernannt worden. Er ist Nachfolger von Klaus Engel. Die offizielle Amtseinführung von Manfred Müller findet durch Günter Scharff, Abteilungsdirektor der Regierung von Mittelfranken, am 26.9.1996 statt.

 

vor 02.08.1996

Einem Vorschlag der Universität folgend wurden vier Straßen in der Neustadt-Ost nach Wissenschaftlern benannt. Die neue Carl-Thiersch-Straße wurde nach einem Ordinarius für Chirurgie und Augenheilkunde der FAU aus dem 19. Jh. benannt, die Konrad-Zuse-Straße ist nach dem Erfinder der ersten programmierbaren Rechenmaschine benannt. Paul Gordan (Paul-Gordan-Straße) war von 1874 bis 1910 Mathematikprofessor an der FAU. Alfred Wegener (Alfred-Wegener-Straße) war Geophysiker und Schöpfer der Kontinentalverschiebungstheorie.

 

02.08.1996

Der Berliner Entertainer Harald Juhnke gibt am 2.8.96 in der Erlanger Heinrich-Lades-Halle ein Konzert.

 

02.08.1996  - 04.08.1996

Vom 2.-4.8.96 findet in Erlangen das zentrale Deutschlandtreffen von Praktikanten der Organisation "IAESTE" unter der Schirmherrschaft von Universitätsrektor Gotthard Jasper statt. Die IAESTE (International Association for the Exchange of Students for Technical Experience) ist eine studentische Vereinigung, die in mittlerweile 65 Ländern aktiv ist und sich für Auslandspraktika einsetzt.

 

02.08.1996  - 04.08.1996

Von 2.-4.8.96 findet das 3. Altstadtfest auf dem Altstädter Kirchenplatz mit Musik und Spezialitäten der anliegenden Gastronomiebetriebe statt. OB Siegfried Balleis eröffnete das Fest offiziell und gab die Tombola frei.

 

vor 03.08.1996

Die Notsanierung des Instituts für Organische Chemie in der Henkestr. 42 hat begonnen. Sie soll bis Ende 1997 abgeschlossen sein. Das Gebäude (30 Jahre alt) und die Labors hatten den heutigen Anforderungen beim Umgang mit Gefahrstoffen nicht mehr entsprochen. Gleichzeitig wird mit dem Neubau von Praktikumsräumen im Innenhof begonnen, der Ende 1996 fertiggestellt sein soll. Auch ist ein Neubau im Südgelände geplant.

Der Neubau im Innenhof wird im März 1997 fertiggestellt. Die Fassadensanierung und die Umbaumaßnahmen im Inneren des Instituts sollen bis Ende 1997 abgeschlossen sein.

 

05.08.1996  - 31.08.1996

Von 5.-31.8.96 findet zum 25. Mal der Internationale Ferienkurs der FAU statt, bei dem Studenten und Graduierte eingeladen sind ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. Der Kurs steht diesmal unter dem Motto: "Wissenschaft und Technik in Deutschland - Zwischen Akzeptanz und Ablehnung".

 

vor 07.08.1996

Professor Christian Wittekind, Extraordinarius am Pathologisch-Anatomischen Institut der FAU, hat den Ruf auf einen Lehrstuhl für Allgemeine und Spezielle Pathologie an der Universität Leipzig angenommen. Heinz Ohme, Privatdozent am Institut für Historische Theologie, wurde zum Inhaber des Lehrstuhls für Kirchen- und Konfessionskunde an der Humboldt-Universität Berlin ernannt.

 

vor 07.08.1996

Bei einer Erhebung, die von Stiftung Warentest in den deutschen Großstädten Hamburg, Berlin, Wiesbaden, Erlangen, Köln, Jena, München und Neubrandenburg zur behindertengerechten Gestaltung des Lebensumfeldes erstellt wurde, schneidet Erlangen beim öffentlichen Verkehr und bei der Ausstattung öffentlicher Gebäude sehr gut ab. Abgeschlagen ist die Stadt bei behindertengerechten Ampelanlagen und öffentlichen Toiletten.

 

07.08.1996  - 12.08.1996

Die 14 Jahre alte Erlangerin Hannah Stockbauer wird bei den Jugend-Europameisterschaften im Schwimmen, die in Kopenhagen ausgetragen wurden, Europameisterin über 800 m Freistil.

 

vor 08.08.1996

Professor Gottfried Naumann ist zum Präsidenten des "European Board of Ophthalmology (E.B.O.)" gewählt worden. Der E.B.O. repräsentiert die Augenheilkunde gegenüber der Europäischen Kommission der 16 Mitgliedsländer.

 

vor 08.08.1996

Bei der deutschen Meisterschaft im Großkaliberschießen in Amberg gelang es Hans-Rainer Wagner von der königlich privilegierten Hauptschützengesellschaft Erlangen (HSG Erlangen) den 2. Platz zu erringen, in der Klasse Kaliber 45 ACP wurde er Dritter.

 

08.08.1996

OB Siegfried Balleis zieht nach 100 Tagen im Amt Bilanz: erreicht wurden Einsparungen im Busverkehr, die Teilprivatisierung der Stadtwerke AG wurde eingeleitet, ein erster Schritt zur Etablierung Erlangens als Gesundheitszentrum wurde mit dem Gesundheitstag getan. Die Einrichtung eines Bürgeramtes konnte aus finanziellen Gründen nicht verwirklicht werden, das Ehrenamt soll künftig deutlicher gefördert werden. Die Wiederbesetzungssperre in der Stadtverwaltung wird beibehalten.

 

vor 09.08.1996

Professor Detlef Claus, Extraordinarius an der Neurologischen Klinik, wurde zum Direktor der Neurologischen Klinik am Städtischen Klinikum Darmstadt gewählt. Anton Escher, Privatdozent am Institut für Geographie, wurde zum Professor für Geographie an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz ernannt.

 

vor 10.08.1996

Zurzeit wird der Botanische Garten um eine Fläche von 200 Quadratmetern erweitert. Hier soll deutschlandweit einzigartige Sammlung von Pflanzen, die Kontaktallergien und mechanische Verletzungen hervorrufen können, gezeigt werden. Der Universitätsbund Erlangen-Nürnberg trägt mit 8.000,00 DM den Löwenanteil der Kosten.

 

11.08.1996

Am 11.8.1996 findet zum 7. Mal der Erlanger Mitteltriathlon statt, an dem auch heuer ca. 450 Athleten teilnehmen. Den Mitteltriathlon der Männer gewinnt der Reutlinger Matthias Klumpp, den Mitteltriathlon der Frauen gewinnt die Erlangerin Sabine Stelter. Christopher Balleis, der Neffe von OB Siegfried Balleis, gewinnt den Kurztriathlon.

 

12.08.1996

Der Promotionsausschuss der FAU lehnt es ab dem wegen seiner NS-Vergangenheit umstrittenen Wissenschaftler Hans Ernst Schneider, der sich jahrzehntelang Hans Schwerte nannte und unter diesem Namen an der FAU seinen Doktorgrad erlangte, die Doktorwürde abzuerkennen. Dies gibt die Universität auf einer Pressekonferenz am 12.8.96 bekannt. Die Entscheidung des Promotionsausschusses fiel bereits am 11.7.96.

 

14.08.1996

Der Unternehmensbereich Automatisierungstechnik (AUT) der Siemens AG wird in Büchenbach neben dem Gerätewerk ab November 1996 ein modernes Logistikzentrum errichten. Diese Nachricht erhielt OB Siegfried Balleis anlässlich eines Besuchs im Siemens Gerätewerk am 14.8.96. Das neue Zentrum wird die 1600 Arbeitsplätze in AUT sichern und etwa 40 - 50 neue Arbeitsplätze schaffen.

Der erste Spatenstich erfolgte am 7.11.96 im Beisein von OB Siegfried Balleis und Siemens-Bereichsvorstand Klaus Wucherer.

 

vor 15.08.1996

Michael von Pierer, Erlanger CSU-Stadtrat, ist zum Vorsitzenden der Jungen Union Erlangen gewählt worden und löst in diesem Amt Albrecht Börner ab.

 

vor 15.08.1996

Freiwerdende Stellen in den Universitätskliniken werden ab sofort nicht mehr besetzt. Der Einstellungsstopp gilt zunächst bis 31.12.1996 und musste aus finanziellen Gründen eingeführt werden.

 

vor 16.08.1996

In der Nägelsbachstraße 14 öffnete Bayerns erste privat initiierte öffentliche Beratungsstelle für senioren- und behindertengerechtes Wohnen. Das Projekt heißt "Lebenswertes Zuhause" und wird vom Bauunternehmen Hans Mauss und Mitarbeitern der Arbeitsgemeinschaft "Know-How-Transfer" betrieben.

 

16.08.1996  - 19.08.1996

In Tennenlohe findet von 16.-19.8.96 die Kirchweih statt und gleichzeitig die "Fiesta de Arte". Die "Fiesta de Arte" ist der Beginn eines Skulpturenparks, der auf einer städtischen Wiese in Tennenlohe entstehen soll. Die Initiative dazu geht auf Dieter Erhard, den Besitzer der Galerie im Gäßla, zurück. Verschiedene Künstler und Künstlerinnen erarbeiten vor den Augen des Publikums ihre Werke, die dann den Park bilden, der jedes Jahr durch eine solche Veranstaltung erweitert werden soll. OB Siegfried Balleis eröffnet die Veranstaltung.

 

17.08.1996  - 22.09.1996

In der Städtischen Galerie des Palais Stutterheim wird von 17.8.-22.9.96 eine Ausstellung mit inszenierten Fotografien des amerikanischen Künstlers Arthur Tress gezeigt. Die Ausstellung wird bis 6.10.96 verlängert.

 

22.08.1996

Ursula Pausch-Gruber, von 1974 bis 1990 Landtagsabgeordnete im Wahlkreis Erlangen-Land und Kreisrätin, ist am 22.8.1996 in München gestorben. Die SPD-Politikerin wurde am 12.5.1933 in München geboren und lebte lange Zeit in Weisendorf-Kairlindach.

 

22.08.1996  - 13.09.1996

Der Erlanger Kunstverein zeigt in seiner Neuen Galerie, Hauptstr. 72, vom 22.8.-13.9.96 Gegenstände und Objekte der Berliner Künstlerin Katharina Bach.

 

vor 23.08.1996

Seit Anfang des Jahres 1996 stehen die Räumlichkeiten im Haus Krankenhausstraße 4 neben der Buchhandlung Krische leer. Bis dahin waren hier Armin's Bistro Café und ein Computerladen untergebracht. Das Universitätsbauamt hat diesen Nutzern nun gekündigt um die Räume selbst ab Anfang 1997 für Forschungsprojekte der Geisteswissenschaften zu nutzen.

 

vor 24.08.1996

Das Umweltamt der Stadt Erlangen setzt seine Reihe "Erlanger Naturführer" mit zwei Neuerscheinungen fort. Die zweite und dritte Veröffentlichung sind der "Naturführer Hutgraben" und der "Naturführer Klosterwald und Aurachtal".

 

vor 24.08.1996

Der Erlanger Kulturreferent Wolf Peter Schnetz hat ein neues Buch mit dem Titel "Jugendsünden" herausgebracht. Es befasst sich in Form einer Erzählung mit der Zeit von 1945 - 1955, die der Autor in Regensburg verbracht hat (Verlag: Mittelbayerische Druck- und Verlagsanstalt Regensburg).

 

24.08.1996  - 25.08.1996

Am 24. und 25.8.96 findet zum 19. Mal das Marktplatzfest auf dem Erlanger Marktplatz statt. Es spielen verschiedene Musikgruppen, die umliegenden Geschäfte sind geöffnet und es wird altes Handwerk vorgestellt.

 

vor 29.08.1996

Rolf Staudigl, von 1970 bis 1981 Kreisvorsitzender des DGB Erlangen, feierte seinen 75. Geburtstag. Zu diesem Anlass gab es am 28.8.96 beim Deutschen Gewerkschaftsbund eine Feierstunde, an der auch DGB-Kreisausschussvorsitzender Wolfgang Niclas und der stellvertretende DGB-Landesbezirksvorsitzende für Bayern Klaus Dittrich teilnahmen.

 

29.08.1996  - 31.08.1996

Am 29.8.1996 hat die szenische Theaterperformance "Hotel Venus" in der Galerie von Hartmut Beck Premiere. Sie besteht aus drei Teilen, die am 29./30. und 31.8. von dem Schauspieler Harald Koch gespielt werden, der die Performance auch zusammen mit Andrea Jeremias nach Texten aus dem Roman "Mein Herz so weiß" von Javier Marias erarbeitet hat. Die Veranstaltung ist eine Auftragsproduktion des Kulturamts zum Poetenfest.

 

30.08.1996  - 01.09.1996

Von 30.8.-1.9.96 findet auf der Wöhrmühl-Regnitzinsel die "Erlanger Inselkirchweih" mit Livemusik, Trödelmarkt und Spezialitäten statt.

 

30.08.1996  - 01.09.1996

Von 30.8.-1.9.96 findet zum 16. Mal das Erlanger Poetenfest statt. Dieses Jahr werden rund 30 Schriftsteller, Publizisten und Literaturkritiker erwartet, von denen die bekanntesten Imre Kertesz aus Ungarn, die Österreicherin Ilse Aichinger und Peter Härtling sind.

 

30.08.1996  - 02.09.1996

Vom 30.8.-2.9.96 findet in Dechsendorf die alljährliche Kirchweih statt. Die Kerwasburschen bieten die ganze Palette Seebachgründer Kirchweihbräuche.

 

30.08.1996  - 02.09.1996

Vom 30.8.-2.9.96 findet in Eltersdorf die 520. Egidienkirchweih mit Festzug zum Egidienstein, Kirchweihbaumaufstellen und historischem Festzug statt.

 

vor 31.08.1996

Der Bassist Gianandrea Scaligero, geboren 1940 in Königsberg und seit 1993 in Erlangen zu Hause, hat eine CD mit Liedern, Romanzen und Balladen von Franz Schubert herausgebracht. Er wird auf dem Klavier von Theo Wiedebusch begleitet.

 

31.08.1996  - 01.09.1996

Die MieterInneninitiative gegen Spekulation und Wohnraumvernichtung lädt für den 31.8. und 1.9.96 zum 8. Bismarckstraßenfest ein.

 

01.09.1996

Siegfried Ziegler, Oberstudiendirektor, wurde mit Wirkung vom 1.9.1996 vom Kultusministerium zum neuen Schulleiter des Emmy-Noether-Gymnasiums in Bruck berufen. Ziegler wurde 1941 in Coburg geboren, studierte in Erlangen und leitete das Gymnasium in Röthenbach/Mfr. bevor er die Nachfolge des im Juli plötzlich verstorbenen Schulleiters Hans Gunther Klemm am Emmy-Noether-Gymnasium antrat.

 

01.09.1996

Am 1.9.1996 tritt die städtische Verordnung über das Taubenfütterungsverbot in Kraft. Sie gilt 20 Jahre, bei Missachtung sind bis zu 1.000,00 DM Geldstrafe möglich. Der Stadtratsbeschluss fiel am 24.7.1996.

Eine Meinungsumfrage der Erlanger Nachrichten bei Erlanger Bürgern ergibt eine durchwegs positive Meinung zum Taubenfütterungsverbot nach fast einem Jahr.

 

01.09.1996

Martin Battert, Neupriester, wird mit Wirkung zum 1.9.96 zum Kaplan in St. Bonifaz ernannt.

 

01.09.1996

Dem Autoren, Dramaturgen und Mitverantwortlichen für das Gastspielprogramm, Magnus Reitschuster, am Theater Erlangen wurde vom Theaterleiter Andreas Hänsel zum 1.9.1996 gekündigt, weil die "Auffassungen über Theater" zu unterschiedlich waren. Magnus Reitschuster schrieb in Erlangen u.a. die Stücke "Unser Julius" und "Schattengeburten". Interview.

 

01.09.1996

Kai Wünsche, bisher Direktor des Holiday Inn Crown Plaza Nürnberg, wird ab 1.9.96 als Nachfolger von Professor Gerd Kühl die Geschäftsführung der Transmar-Kongreß-Hotel GmbH Erlangen, übernehmen.

 

01.09.1996

Die ersten drei ehemaligen US-Gebäude im universitätseigenen Teilstück des Kasernengeländes werden ab September bezogen. Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten (1,2 Mill. DM) wird im ehemaligen Sergeant-Wohnheim das Schwesternwohnheim aus derÖstlichen Stadtmauerstraße untergebracht, das Tumorzentrum (bisher Bohlenplatz) zieht in das zweite Gebäude, im ehemaligen Offizierskasino (Carl-Thiersch-Str. 9) wird eine Gaststätte "Unicum" mit Biergarten und ein Fakultäten-Club eingerichtet. Auch die Berufsfachschule für Physiotherapie zieht in die Carl-Thiersch-Straße um.

 

01.09.1996

Fritz Kofler, geboren am 9.8.1926, von 1978 bis 1988 Leiter des Liegenschaftsamtes der Stadt Erlangen, ist am 1.9.1996 verstorben. Lebenslauf im Bericht.

 

01.09.1996

Johannes Martin Reinsch, bisher Pfarradministrator der katholischen Pfarrei St. Peter und Paul in Bruck, wird mit Wirkung zum 1.9.1996 zum Pfarrer dieser Pfarrei ernannt.

 

01.09.1996

Der Erlanger Stadtrat hat vor 75 Jahren bei seiner Sitzung am 1.9.1921 beschlossen, daß sich die Stadt an der Gründung der Rhein-Main-Donau AG beteiligt und für 1,5 Millionen Mark Aktien zeichnet. Die Grundlage für den Bau der Großschiffahrtsstraße hatten das Deutsche Reich und die Länder Bayern und Baden bereits am 13.6.1921 mit dem Main-Donau-Staatsvertrag gelegt. Bereits am 30.12.1921 schlossen die Vertragspartner und die Aktiengesellschaft einen Konzessionsvertrag.

 

01.09.1996

Der Erlanger Bett- und Tischwäschehersteller Erbelle GmbH,Äußere Brucker Straße 51, befindet sich seit 1.9.1996 im Besitz des Londoner Unternehmens Coats Viyella, an das es die Textilgruppe Hof verkauft hat. Die 25 Erlanger Arbeitsplätze bleiben erhalten.

 

02.09.1996

Am 2.9.96 feiert die Firma Klughardt Bürotechnik GmbH, Kuttlerstraße 2, ihr 10-jähriges Bestehen in Erlangen.

 

vor 03.09.1996

Günter Büschges, emeritierter Professor am Lehrstuhl für Soziologie der FAU, feiert seinen 70. Geburtstag. Er war Herausgeber der Buchreihe "Beiträge zur Gesellschaftsforschung" und von 1990 - 1994 Direktor des Instituts für empirische Soziologie in Nürnberg.

 

03.09.1996  - 31.10.1996

Brigitte Niersberger (geboren 1951 in Erlangen) zeigt eigene Aquarelle und Bilder in Mischtechnik in einer Ausstellung, die vom 3.9.-31.10.96 im Foyer der Erlanger Stadtwerke AG stattfindet.

 

vor 04.09.1996

Das bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung legt die Einkommens-Statistik für das Jahr 1992 vor, wonach in Erlangen 55 Einkommensmillionäre leben.

 

vor 05.09.1996

Im Zuge der Verwaltungsreform werden Ämter der Stadtverwaltung umorganisiert, zusammengefasst und aufgelöst: Das ehemalige "Hauptamt" heißt nun "Amt für zentrale Dienste". Das ehemalige "Garten- und Friedhofsamt" ist aufgelöst. Die Abteilung Bestattungs- und Friedhofswesen wurde dem Standesamt zugeschlagen, die Abteilung Gartenbau wurde mit dem ehemaligen Bauhof vereinigt zum "Betrieb für Stadtgrün, Abfallwirtschaft und Straßenreinigung". Aus dem Rathaus in die Schuhstraße 40 (ehemaliges Polizeigebäude) ziehen das Tiefbauamt, Versicherungs- und Rechnungsprüfungsamt, ein Teil der Stadtkasse, das Hochbauamt und das Bauaktenarchiv.

 

06.09.1996

Fritz Mengin (geboren 4.5.1928), Seniorchef des Erlanger Schuhgeschäfts Mengin, Hauptstraße 7, ist am 6.9.1996 verstorben.

 

06.09.1996

Am 6.9.1996 nimmt OB Siegfried Balleis im Einkaufszentrum Kaufland (Fa. Liedl & Schwarz) eine Spende von 5.000,00 DM entgegen, die die Firma durch eine Tombola während des Marktplatzfestes eingenommen hat. Die Spende soll der städtischen Kinder- und Jugendarbeit zugutekommen.

 

06.09.1996  - 08.09.1996

Im Rahmen der 10. Ostdeutschen Kulturtage in Verbindung mit dem Komotauer Treffen begeht der Bund der Vertriebenen in Bayern (BdV) zum ersten Mal seine dreitägige Veranstaltungsreihe zum "Tag der Heimat" vom 6.-8.9.96 in der Erlanger Heinrich-Lades-Halle. Die Schirmherrschaft hat Ministerpräsident Edmund Stoiber übernommen. Die bayerische Sozialministerin Barbara Stamm hält die Eröffnungsrede.

 

06.09.1996  - 05.10.1996

Dieter Erhard zeigt in seiner Tennenloher Galerie im Gäßla vom 6.9.-5.10.96 eine Fotoausstellung der mexikanischen Künstlerin Jo Brenzo.

 

07.09.1996

Theodor Georg Karl Roth, Pfarrer im Ruhestand, ist am 7.9.1996 in Hassendorf gestorben. Theodor Roth wurde am 13.6.1905 im oberpfälzischen Döbra geboren, kam 1952 nach Erlangen auf die Pfarrstelle Erlangen Neustadt II und übernahm am 1.7.1958 die Pfarrei St. Matthäus. 1976 wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

 

08.09.1996

Der bundesweite Tag des Denkmals findet am 8.9.1996 statt. In Erlangen findet aus diesem Anlaß eine Führung von Dr. Andreas Jakob durch das Egloffsteinsche Palais, Friedrichstr. 17, statt.

 

08.09.1996

Nach einem Umbau, der die BP-Tankstelle Schmerer in Dechsendorf, Weisendorfer Straße 16, auf den neuesten Stand der Technik gebracht hat, lädt der Besitzer Klaus Schmerer am 8.9.96 zur Wiedereröffnungsfeier ein, die von einem Tag der offenen Tür beim benachbarten Autohaus Schaz, Weisendorfer Str. 18, begleitet wird.

 

09.09.1996

Am 9.9.1996 empfängt der Bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber Bayerns Teilnehmer an den Olympischen Spielen in Atlanta, darunter auch die drei Bronzemedaillengewinner aus Erlangen Bengt und Björn Zikarsky und Florian Schwarthoff. Auch OB Siegfried Balleis wird anwesend sein.

 

11.09.1996

Käthe Brenner, jahrzehntelang im Bund Deutscher Kriegs- und Wehrdienstopfer tätig, feiert am 11.9.96 ihren 80. Geburtstag. 1962 war sie zur ehrenamtlichen Richterin am Sozialgericht Nürnberg berufen worden. 1987 wurde sie mit dem sozialen Ehrenbrief der Stadt Erlangen ausgezeichnet.

 

12.09.1996

Am 12.9.1996 findet die Einweihung der neuen Westtangente durch OB Siegfried Balleis statt. Es handelt sich um ein 680 m langes Straßenverbindungsstück zwischen Martinsbühler Straße und Bayreuther Straße, mit dem ein zusätzlicher Anschluss an den Frankenschnellweg geschaffen wird. Die Gesamtkosten betragen 4,3 Mill. DM. Mit den Rodungsarbeiten war im September 1995 begonnen worden.

 

vor 12.09.1996

Die Seniorenzeitschrift "Herbstzeitlose" (hrsgg. von der Erlanger Städtischen Altenhilfe) feiert ihr 10-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass brachte der 70 Jahre alte Chefredakteur Rudolf Pahnke eine Jubiläumsausgabe heraus. Pahnke tritt nun von diesem Amt zurück und übergibt die Chefredaktion an Renate Stengel.

 

vor 13.09.1996

Die Erlanger Städtische Galerie gibt das komplette Werkverzeichnis aller Lithographien heraus, die von Oskar Koller in den Jahren 1950 - 1995 geschaffen worden sind. Der 1. Band erschien bereits 1990. Der 2. Band dieses Verzeichnisses, erschienen im Callwey-Verlag München unter dem Titel "Blumen, Landschaften, Menschen - Druckgraphik 1972 - 1995", wird am 21.9.1996 in der Bamberger Galerie Kunst im Gang zugleich mit einer Ausstellung von Oskar Koller vorgestellt. Am 27.9.96 überreicht Erlangens OB Siegfried Balleis das Werk dem in Erlangen geborenen Künstler.

 

13.09.1996  - 15.09.1996

Anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens feiert die Jugendfarm an der Spardorfer Straße 82 am 13.-15.9.96 ein Jubiläumsfest.

 

13.09.1996  - 15.09.1996

Unter dem Motto "Fahren mit Sonne '96" hat der Solarmobil e.V. Erlangen, der heuer auch sein 10-jähriges Bestehen feiert, zu einer dreitägigen Wettfahrt eingeladen. Startschuss für die Solar- und Elektromobile ist am 13.9.96 auf dem Rathausplatz in Erlangen.

 

14.09.1996

Die Rettungsgerätefirma Lukas Hydraulik GmbH, Weinstr. 39, veranstaltet am 14.9.96 einen Tag der offenen Tür.

 

14.09.1996

Dr. med. Lothar Horbach (geb. am 21.12.1927 in Völklingen), seit 1972 Inhaber des Lehrstuhls für Biomathematik, Medizinische Statistik, Dokumentation und Datenverarbeitung, ist im Alter von 68 Jahren am 14.9.96 gestorben.

 

vor 14.09.1996

Hans König, Erlanger Mundartdichter, wurde mit dem Ehrenzeichen des Bundes der Vertriebenen (BdV) ausgezeichnet. BdV-Kreisvorsitzender Hermann Rosenkranz würdigte Königs Mitwirken beim Zustandekommen der Patenschaften Brüx und Komotau und seine literarischen Beiträge zum Thema Heimat.

 

14.09.1996

Am 14.9.1996 veranstaltet der Omega-Club unter der Hochstraße sein traditionelles Herbst-Open-Air mit Musikern der lokalen Szene. Als Finale ist die Erlanger Band Frontlets zu sehen.

 

14.09.1996  - 15.09.1996

Am 23.8.1931 wurde die Erlanger Hütte eingeweiht. Erbaut wurde das Gebäude in der Wildgratgruppe im nördlichen Teil des Geigenkammes zwischen vorderem Ötz- und Pitztal von der Erlanger Sektion des Deutschen Alpenvereins. Das Jubiläum ihres 65-jährigen Bestehens wird durch ein Festwochenende am 14. und 15.9.96 auf der Hütte, an dem auch OB Siegfried Balleis teilnimmt, gefeiert. Dabei erhält Balleis am 14.9. den Ehrentitel "Hausherr der Erlanger Hütte", was ihn dazu verpflichtet 2-mal in jeder Amtsperiode der Hütte einen Besuch abzustatten.

 

14.09.1996  - 15.09.1996

Die Gemeinde St. Sebald feiert das 10-jährige Jubiläum ihrer Jugendarbeit und gleichzeitig das 5-jährige Bestehen ihres Pfadfinderstamms St. Sebald mit einem Festakt und Ballabend im Redoutensaal am 14.9.96 und einem Tag der offenen Tür im Jugendheim von St. Sebald. Während des Festakts zeichnet der bayerische Innenminister Günther Beckstein die zwei Initiatoren der Jugendarbeit und der Pfadfindergruppe, Thomas Zeh und Christoph Balsliemke, mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Männern und Frauen aus.

 

15.09.1996

Wolfgang Wischmeyer, seit 1994 als Pfarrer in St. Markus tätig, verlässt die Gemeinde. Er wird am 15.9.96 mit einem Empfang verabschiedet, vor dem er noch einmal Gottesdienst hält.

 

15.09.1996

Seit 15.9.1995 befindet sich die sechsköpfige kurdische Familie Usta im Kirchenasyl der evang. Martin-Luther-Gemeinde Erlangen-Büchenbach. Ein Ende ist noch nicht abzusehen. Die christliche Solidarität zur Familie soll mit einemökumenischen Gottesdienst am Jahrestag (15.9.96) des Kirchenasyls dokumentiert werden.

 

16.09.1996

Das Schuljahr 1996/1997 beginnt am 16.9.1996.

 

16.09.1996

Mit Beginn des neuen Schuljahres am 16.9.96 wird an den Schulen die neue Rechtschreibreform umgesetzt. Mit einer Übergangszeit bis 2005, in der Fehler nach den neuen Rechtschreibregeln zwar angestrichen aber nicht gewertet werden, lernen die Schüler nach nurmehr 112 statt wie vorher 212 Regeln richtig zu schreiben. Der Austausch der wichtigsten Schulbücher kostet allein an Erlanger Schulen 115.000,00 DM. Zur Rechtschreibreform kommentiert der Germanistikprofessor der FAU Hans Haider Munske.

 

16.09.1996  - 25.09.1996

Der Deutsche Kinderschutzbund, Kreisverband Erlangen, feiert mit drei Veranstaltungen zwischen 16. und 25.9.96 sein 20-jähriges Bestehen. Bei der Auftaktveranstaltung wird OB Siegfried Balleis eine Ausstellung eröffnen, die im Rathaus-Foyer die Arbeit des Vereins darstellt. Die Erlanger Kinderschutzbundvorsitzende Gisela Baumgärtel wird verdiente Mitglieder ehren. Am 21.9. findet auf dem Vereinsgelände in der Waldstr. 18 ein großes Kinderfest statt. Am 25.9. folgt ein Vortrags- und Diskussionsabend im großen Saal des Frankenhofs.

 

16.09.1996  - 28.09.1996

Der Kinderschutzbund Erlangen feiert sein 20jähriges Bestehen. Die aus diesem Anlass stattfindenden Veranstaltungen beginnen mit einer Ausstellung im Rathausfoyer von 16.-28.9.96, die von OB Balleis und der Vorsitzenden des Vereins Gisela Baumgärtel eröffnet wird.

 

17.09.1996

Mit Schuljahresbeginn am 17.9.1996 wird das neugegründete Gymnasium in Eckental in die organisatorische Unabhängigkeit entlassen. Bisher wurde es vom Emil-von-Behring-Gymnasium mitverwaltet. Schulleiter ist Studiendirektor Dietrich Käferlein, der schon den Aufbau betreute.

 

vor 17.09.1996

Die aus Erlangen stammende Schauspielerin Angela Winkler ist von der Zeitschrift "Theater heute" zur Schauspielerin des Jahres 1996 gewählt worden. Die Ehrung erfolgte aufgrund ihrer Leistung in der Rolle der Ranjewskaja in Peter Zadeks Inszenierung von Anton Tschechows "Kirschgarten".

 

17.09.1996  - 18.09.1996

Das Versicherungsamt der Stadt Erlangen und die Vollstreckungsstelle der Stadtkasse ziehen am 17. und 18.9.96 von der Nürnberger Str. 69 ("Spektrum") in die Schuhstr. 40 (ehemaliges Polizeigebäude) um.

 

19.09.1996

OB Siegfried Balleis tritt am 19.9.96 in einer Livesendung des ZDF mit dem Titel "ZDF Spezial - Pleitegeier überm Rathaus" zur Finanznot der Kommunen auf.

 

19.09.1996  - 21.09.1996

Zum 100. Mal tritt von 19.-21.9.1996 in der Erlanger Hugenottenkirche die Synode der evangelisch-reformierten Kirche in Bayern und Nordwestdeutschland zusammen.

 

19.09.1996  - 21.09.1996

Die Klinik für Anästhesiologie der FAU veranstaltet von 19.-21.9.96 ein internationales Symposion über "Intravenöse Anästhesie". Die Organisatoren sind Prof. Jürgen Schüttler und Prof. Helmut Schwilden von der FAU und Prof. Peter Glass (Durham/USA). OB Siegfried Balleis wird die Teilnehmer des 7. Erlanger Anästhesie-Symposiums in der Heinrich-Lades-Halle begrüßen.

 

19.09.1996  - 23.09.1996

Vom 19.-23.9.96 findet zum 15. Mal die Kirchweih in Frauenaurach statt.

 

19.09.1996  - 11.10.1996

In der Neuen Galerie des Kunstvereins, Hauptstraße 72, stellt Klaus Hack vom 19.9.-11.10.96 sein Projekt "2+3=Drucktrommel", eine Auseinandersetzung mit Zwei- und Dreidimensionalität, aus. Klaus Hack ist 1966 in Bayreuth geboren, verbrachte seine Kindheit in Erlangen und ging 1991 an die Hochschule der Künste in Berlin.

 

20.09.1996

Die Schüler des Emmy-Noether-Gymnasiums brachten bei einer Spendenaktion zu Gunsten der Deutschen Knochenmarkspenderdatei 10.300,00 DM zusammen, die sie am 20.9.96 übergaben.

 

vor 20.09.1996

Erlangens erfolgreiche Rockband "Fiddler's Green" hat unter dem Titel "Make up your mind" zum ersten Mal eine CD bei einer großen europäischen Plattenfirma herausgebracht.

 

20.09.1996

Am 20.9.1996 hält OB Siegfried Balleis die erste Kindersprechstunde ab, die ab jetzt zweimal im Jahr stattfindet.

 

20.09.1996  - 10.10.1996

Am 20.9.96 eröffnen Peter Kitzmann und OB Siegfried Balleis auf dem Platz neben dem ehemaligen Kaufhaus Hertie die Aktion "Dosenfreie Zone Erlangen", die bis 10.10.96 dauern soll und eine Kampagne gegen Kauf, Angebot und Herstellung des Wegwerfprodukts mit schlechter Ökobilanz darstellt.

Die Aktion "Dosenfreie Zone Erlangen" ist nicht von bleibendem Erfolg gekrönt. Von sechs am Modellversuch beteiligten Geschäften ist nach einem Jahr nur noch eine Tankstelle dosenfrei.

 

21.09.1996

Die Erlanger Malerin Lotte Funke hat sich in der Pfarrstr. 14 eigene Galerieräume eingerichtet, die am und ab dem 21.9.1996 kunstinteressierten Besuchern offen stehen.

 

21.09.1996

Älteren Menschen und Kindern widmet sich der am 21.9.96 bundesweit stattfindende Erste-Hilfe-Tag, den das Bayerische Rote Kreuz in Erlangen gemeinsam mit der Johanniter-Unfallhilfe und dem Malteser Hilfsdienst veranstalten.

 

21.09.1996

Der Bundesverband der chemischen Industrie veranstaltet am 21.9.96 eine Informationskampagne unter dem Motto "Chemie im Dialog", an der sich auch die Chemischen Institute der FAU mit Führungen durch ihre Labors und Hörsaalgebäude beteiligen.

 

21.09.1996  - 22.09.1996

Die Kitzmann-Brauerei veranstaltet am 21. und 22.9.96 ihr 17. Hoffest der Brauerei auf ihrem Firmengelände in der Südlichen Stadtmauerstraße.

 

21.09.1996  - 23.09.1996

Das Amtshausschüpfla Frauenaurach zeigt als diesjährige Sonderausstellung während der Frauenauracher Kirchweih Aquarelle und Bilder von Jutta Triantafyllidis-Grimm unter dem Titel "Reisen zwischen zwei Welten: Frauenaurach - Sifnos".

 

22.09.1996

Beim Treffpunkt Literatur am 22.9.96 im Theatercafé bei Habib Bektas, Theaterstr. 3, stellen sich Autoren aus der Region vor. Auch der Erlanger Schriftsteller Hans Jürgen Schulz (geb. 1943 in Glogau/Schlesien) liest aus seinen Werken.

 

22.09.1996

Am 22.9.1996 eröffnet das Stadtmuseum Erlangen den 2. Teil seiner Dauerausstellung unter dem Titel "Stadtgesellschaft und Politik. Erlangen seit dem Kaiserreich". Verantwortlich für die Ausstellung ist Gertraud Lehmann. Zur Eröffnung sprechen OB Siegfried Balleis, Archiv- und Museumsleiter Christoph Friederich und Gertraud Lehmann.

 

22.09.1996

OB Siegfried Balleis ehrt bei einem Stadtempfang am 22.9.1996 fünf Erlanger Spitzensportler, die sich bei dieser Gelegenheit ins Goldene Buch der Stadt eintragen. Hannah Stockbauer ist Jugendeuropameisterin über 800m Freistilschwimmen, Andreas Endlein wurde Vizeweltmeister im BMX-Fahren, Florian Schwarthoff gewann die Bronzemedaille im 110m Hürdenlauf, die Zikarskys gewannen ebenfalls Bronze mit der Schwimmstaffel bei den Olympischen Spielen von Atlanta.

 

23.09.1996

Professor Gottfried Naumann, Direktor der Augenklinik der FAU, ist am 23.9.96 in München vom bayerischen Wissenschaftsminister Hans Zehetmair mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet worden.

 

23.09.1996  - 24.09.1996

Zum 200. Geburtstag der Homöopathie veranstaltet die Forschungsgruppe für Naturheilverfahren und Komplementärmedizin der Medizinischen Klinik I, die es seit 1989 an der FAU gibt, von 23.-24.9.96 ein Symposium zum Thema "Homeopathy - Madness or Medicine".

 

vor 25.09.1996

Das Warenhaus attracta ( attracta Handels-GmbH & Co. SB-Warenhaus KG) in der Henkestr. 5 wird geschlossen. Die Spar-Zentrale in Knetzgau begründet die Schließung mit der schlechten Lage und dadurch mangelnder Publikumsfrequenz, so dass die Rentabilität nicht mehr gegeben war.

 

25.09.1996

In der Stadtratssitzung vom 25.9.1996 wird mit den Stimmen von CSU, FDP und FWG beschlossen die seit 10 Jahren praktizierte Streuung von Splitt stark einzuschränken und zur Tausalzstreuung zurückzukehren. Der Entwurf des Haushaltsplans 1997 wurde eingebracht. Seine Verabschiedung im Stadtrat ist für 4.12.96 vorgesehen. Der Entwurf hat ein Gesamtvolumen von 521,5 Mill. DM, was eine Steigerung von 1,6 % gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Bei den Steuereinnahmen werden noch die gleichen Werte wie 1996 zugrunde gelegt. Zu den Steuereinnahmen der Stadt Statistik von 1984 - 1997 im Bericht. Der Stadtrat beschließt außerdem einstimmig außer Ehrenbriefen für Verdienste auf sportlichem, kulturellem und sozialem Gebiet sowie im Bereich der Wirtschaft, der Arbeitnehmerschaft und des Umweltschutzes künftig auch Ehrenbriefe für besondere Leistungen auf dem Gebiet der Gesundheit und der Medizin zu vergeben.

 

vor 25.09.1996

Brigitte Bauer, seit 32 Jahren Schulleiterin der Staatlichen Berufsfachschule für Krankenpflege an der FAU, geht Ende September 1996 in den Ruhestand.

 

25.09.1996

In der Reihe "Pianissimo" des GVE tritt am 25.9.96 die amerikanische Pianistin Jennifer Hayghe in der Heinrich-Lades-Halle auf. Die Künstlerin steht an der Pforte zu Weltruhm und wird in Erlangen mit enthusiastischem Beifall belohnt.

 

25.09.1996  - 27.09.1996

Die europäische "Forschungsvereinigung 3D-MID" veranstaltet in Erlangen den "2. Internationalen Kongress zu räumlichen elektronischen Schaltungsträgern" vom 25.-27.9.96. Professor Klaus Feldmann, Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik der FAU, hat als Vorsitzender der Forschungsvereinigung über 300 Fachleute aus Europa, den USA und Japan eingeladen.

 

26.09.1996

Erlanger Polizisten gelingt die Sicherstellung der in Mittelfranken bisher größten Heroinmenge. Im Rahmen der sogenannten Schleierfahndung entlang der Hauptverkehrsachsenüberprüft Polizei in Zivil Personen an der Raststätte Aurach und entdeckt dabei 7,6 Kilogramm Heroin. Drei Türken werden festgenommen.

 

26.09.1996  - 17.01.1997

Im Haus "Offene Tür Erlangen" am Katholischen Kirchenplatz wird von 26.9.96-17.1.97 eine Ausstellung mit Werken von Margareta Schreitter von Schwarzenfeld mit dem Titel "Naturstudien" und Bildern von Jutta Finke unter dem Motto "Wasser, Farbe, Fantasie" zu sehen sein. Die Einführungsrede spricht Pater Rigobert Beck. Beide Künstlerinnen leben in Erlangen.

 

27.09.1996

Vor 75 Jahren, am 15.9.1921, wurde der "Sozialdienst katholischer Frauen" (SKF) für in Not geratene Menschen unter dem Namen "Fürsorgeverein für Mädchen, Frauen und Kinder" von Any Gumbrecht gegründet. Dieses Jubiläum wird am 27.9.96 mit einem Gottesdienst und anschließender Begegnung im "Haus kirchlicher Dienste" gefeiert. Die Vorsitzende Rita Pöhlein begrüßt hierzu auch Pfarrer Karl Kupfer.

 

27.09.1996

Am 27.9.1996 jährt sich zum 125. Mal der Todestag des jüdischen Arztes und Wissenschaftlers Jakob Herz (*2.2.1816 in Bayreuth, +27.9.1871 Erlangen). Lebenslauf und Geschichte seines Gedenkens im Bericht.

 

28.09.1996

Während der Premierenfeier zu der Aufführung "Die Troerinnen" erhalten Martin Hofer und Eva Hörbiger, beide im Erlanger Ensemble, den zum dritten Mal vergebenen Erlanger Theaterpreis.

 

28.09.1996

Das Theater Erlangen eröffnet die Theatersaison 1996/97 am 28.9.96 mit der Eigenproduktion "Die Troerinnen". Das Euripidesstück wird in der Fassung von Walter Jens aufgeführt, die den Titel "Der Untergang" trägt. Nach der Premiere findet eine kleine Feier statt.

 

28.09.1996

Am 28.9.96 findet der 25. Rot-Weiß-Ball des TTC Erlangen in der Heinrich-Lades-Halle statt. Dabei werden die bayerischen Meisterschaften der Sonderklassen für die Senioren und der Hauptklassen Standard stattfinden.

Das Erlanger Tanzpaar Silvia Schmidt und Martin Sturm wird bayerischer Vizemeister in der Sonderklasse Standard. Fünf von sechs Erlanger Paaren können sich für die süddeutschen Meisterschaften qualifizieren.

 

28.09.1996

Die evangelische Pfarrerin der Martin-Luther-Gemeinde in Büchenbach Gisela Schmidt feiert zusammen mit ihrem Kollegen Friedrich Hirschmann, Pfarrer der Martin-Luther-Gemeinde, am 28.9.96 ihr 25-jähriges Dienstjubiläum, obwohl die Frauenordination in Bayern erst seit 1975 möglich ist. Die gebürtige Chiemseeerin Schloss ihr Studium in Berlin ab und begann erst 1986 in der Büchenbacher Pfarrei zu wirken.

 

29.09.1996

Anlässlich seiner 50jährigen Konfirmation besucht der evangelische Landesbischof Herrmann von Loewenich am 29.9.96 Erlangen und zieht feierlich mit 52 weiteren Jubelkonfirmanden in die Dreifaltigkeitskirche der Pfarrei Erlangen-Altstadt ein. Der geborene Nürnberger kam nach dem Bombardement der Stadt mit seiner Familie nach Erlangen, wuchs hier auf und absolvierte den größten Teil seines Studiums an der FAU.

 

29.09.1996

Die städtische Feuerwache feiert 1996 ihr 50jähriges Bestehen mit einem Festkommers und einem Tag der offenen Tür am 29.9.96. Am 15.1.1946 hatte Branddirektor Bernhard Jäckel vor der damaligen Feuerwache in der Theaterstr. 21 die ersten Feuerwehrleute zu "Kameradschaft und Pflichterfüllung zum Wohle der Allgemeinheit" verpflichtet. Der Chef der Feuerwache Günter Wagner hat zum Jubiläum das Motto "Aus der Geschichte gewachsen, in der Gegenwart bewährt, auch für die Zukunft notwendig!" ausgegeben.

 

29.09.1996  - 26.10.1996

Von 29.9.-26.10.96 findet in Erlangen der 10. "Interkulturelle Monat - Monat der ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürger" unter dem Motto "Miteinander für Gerechtigkeit" statt. Das Veranstaltungsprogramm umfasst Ausstellungen, Vorträge, Gottesdienste, Fußballturnier usw.

 

30.09.1996

Professor Christian Ell, Oberarzt an der Medizinischen Klinik I der FAU, beendet seine Tätigkeit in Erlangen zum 30.9.96 und wechselt als Chefarzt an die Medizinische Klinik II im Klinikum Wiesbaden.

 

30.09.1996

Professor Hans Achenbach, Lehrstuhlinhaber für Pharmazeutische Chemie, Professor Dieter Schluer, Institut für deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, und die Professorin Helga Schüßler vom Institut für Medizinische Physik sind zum 30.9.1996 emeritiert worden. Ebenso wurden Professor Herbert Bauer, Extraordinarius am Institut für Grundschulforschung, und Professor Hans Glöckel, Inhaber des Lehrstuhls Schulpädagogik, in den Ruhestand versetzt bzw. emeritiert. Auch Dr. Michael Meythaler, Akad. Direktor der Medizinischen Klinik I wird zum 30.9.96 emeritiert.

 

01.10.1996

Zu den bisher 7 Graduiertenkollegs an der FAU kommt ab 1.10.1996 ein weiteres hinzu. Es wird sich mit dem Thema "Homogener und heterogener Elektronentransfer" beschäftigen. Hierzu sollen 10 Doktorandenstellen finanziert werden, insgesamt ist das Graduiertenkolleg für 9 Jahre geplant.

 

01.10.1996

Nachdem der Pinscher- und Schnauzerclub Erlangen sein Domizil an der Martinsbühler Straße bis 30.5.1995 wegen des Baus der Westtangente räumen musste, hat er ab 1.10.1996 ein neues Heim auf einer 5 500 Quadratmeter großen Fläche an der Ecke Kraftwerkstr. 2/Am Schallershofer Weg.

 

01.10.1996

In der Nacht von 1. zu 2.10.96 stehlen professionelle Einbrecher aus dem Institut für Kunstgeschichte in der Orangerie einen Barockschrank aus ehemaligem Markgrafenbesitz. Der unersetzliche Schrank im Wert von etwa 120.000,00 DM wurde auseinandergebaut und abtransportiert.

 

01.10.1996

Euchar Schuler (62 Jahre alt), von 1974 bis 1988 Leiter des kirchlichen Beratungszentrums "Offene Tür" und Mitgründer der 1993 ins Leben gerufenen "Johannes vom Kreuz Akademie", verlässt Erlangen und tritt am 1.10.1996 eine neue Tätigkeit als Spiritual des erzbischöflichen Priesterseminars in Bamberg an.

 

01.10.1996

Die Siemens AG internationalisiert ihren Führungskreis. Zum 1.10.96 geht bei der Siemens AG der Vorstandsvorsitzende des Bereichs Anlagentechnik (ANL) Eberhard Kill (64) in den Ruhestand, der diesen Posten seit 1989 innehatte. Sein Nachfolger bei ANL wird der Österreicher Konrad Pernstich. Prof. Hans Günther Danielmeyer wird ebenso Ruheständler wie Horst Brase (62), seit 1989 Vorstandsvorsitzender des Bereichs Energieübertragung und -verteilung (EV). Brases Nachfolger wird der Israeli Uriel Jonathan Sharef. Prof. Claus Weyrich, Leiter der Zentralabteilung Technik wird zum 1.10.96 in den Vorstand berufen. Weiterhin wird ab 1.1.1997 Edward Krubasik den Siemens-Vorstand bereichern. Er kommt aus dem führenden Controlling-Unternehmen McKinsey.

 

01.10.1996

Die Generalsanierung der 400 m - Tartan - Laufbahn des TV 48 am Europakanal ist bald abgeschlossen. Sie wird mit einem dreigeteilten Fest am 26.9.96 wiedereröffnet.

Nach einem Lauf-Fest der Schulen folgt die offizielle Übergabe durch OB Balleis und TV-Präsident Wolfgang Beck am 1.10.96. Danach findet eine Prominentenstaffel statt mit dem 800-Meter Läufer und Olympiateilnehmer Joachim Dehmel, den Abschluss bildet ein Abendsportfest. Die Gesamtkosten der Bahn betrugen 247.000,00 DM.

 

01.10.1996

Die städtische Gleichstellungsstelle für Frauenfragen feiert am 1.10.1996 ihr 10-jähriges Bestehen. Am 1.10.1986 nahm Karin Albrecht als erste Frauenbeauftragte in Erlangen die Arbeit auf. 1988 wurde sie von Doris Aschmann abgelöst, die sich seit 1992 die Stelle mit Dr. Cornelia Höschele-Frank teilt. Aus Anlass des Jubiläums ist eine Dokumentation "10 Jahre Gleichstellungsstelle der Stadt Erlangen" erschienen.

 

01.10.1996

Im Zuge des Ausbaus der Erlanger Theaterwissenschaft hat die FAU die bisherige "Abteilung für Theaterwissenschaft und audiovisuelle Medien" innerhalb des Instituts für deutsche Sprach- und Literaturwissenschaften zum 1.10.96 zu einem eigenständigen Institut für Theaterwissenschaft erhoben. Die Ausschreibung eines Lehrstuhls folgt.

 

01.10.1996

Am 1.10.96 empfängt OB Siegfried Balleis den Ex-Gouverneur des US-Bundesstaats Virginia, Gerald L. Baliles, der sich im Auftrag der amerikanischen Regierung in Europa aufhält. Bei den Gesprächen geht es um die Einleitung einer von amerikanischer Seite angeregten Partnerschaft zwischen der Siemensstadt Erlangen und der Region Richmond in Virginia, die ebenfalls mit vier Produktionsstätten Siemensstandort ist.

 

01.10.1996

Zum 1.10.1996 wird die Erlanger "Berufsfachschule für Automatisierungs-, Daten- und Nachrichtentechnik" der Siemens AG zusammen mit ihrem Pendant in München umgewandelt in die "Technik-Akademie der Siemens AG", die als gemeinnützige Stiftung gilt und damit zuschussfähig ist.

 

01.10.1996

Prof. Peter Gmeiner (geb. 1959 in Vohenstrauß) wird zum 1.10.1996 zum Inhaber des Lehrstuhls für Pharmazeutische Chemie ernannt. Er ist damit Nachfolger von Prof. Hans Achenbach.

 

vor 02.10.1996

In der neusten Ausgabe veröffentlicht die Zeitschrift Capital eine Rangliste deutscher Universitätsstädte unter dem Gesichtspunkt "Wo Studenten preiswert leben". Dabei nimmt Erlangen unter 70 Orten mit Rang 54 einen schlechten Platz ein.

 

03.10.1996

Am 3.10.1996 wird der Verein Notgemeinschaft Medizingeschädigter in Bayern e.V. in Erlangen gegründet. Seine Vorsitzende wird die ehemalige CSU-Stadträtin Ursula Grille.

 

05.10.1996

Am 5.10.96 findet der jährliche Ball der Erlanger CSU in der Heinrich-Lades-Halle statt. Die Schirmherrschaft hat diesmal Bundesgesundheitsminister Horst Seehofer übernommen, der auch eine Begrüßungsansprache hält.

 

05.10.1996

Am 5.10.96 findet ein Sonderkonzert in der Konzertwerkstatt des Erlanger Musikinstituts statt, dessen Programm aus Kompositionen von Werner Heider besteht. Heider spielt selbst Klavier, er wird begleitet von der Sopranistin Monika Teepe, dem Gitarristen Klaus Jäckle und der Kontrabassistin Lizzy Aumeier. Es werden zehn Stücke unter dem Titel "Stimmungswechsel" gespielt.

 

05.10.1996

Zum 25. Mal jährt sich am 6.10.1996 der Tag, an dem in einem Festakt das neue Erlanger Rathaus und die zeitgleich erstellte Stadthalle (heute: Heinrich-Lades-Halle) der Öffentlichkeitübergeben worden sind. Dieses Jubiläum soll am 5.10.1996 mit einem Tag der offenen Tür begangen werden.

 

05.10.1996  - 01.12.1996

Das Amt für Freizeit veranstaltet die dritten Erlanger Märchentage (nach 1991 und 1993) vom 5.10.-1.12.96. Es gibt Filme, Lesungen, Erzählstunden und Tanzvorführungen. Die 94 Veranstaltungen werden von mehr als 10 000 Besuchern besucht.

 

vor 05.10.1996  - 10.11.1998

Prof. Peter Lederer, der erst am 1.10.1995 seinen Posten als Chefarzt des Waldkrankenhauses angetreten hatte, ist entlassen worden. Gründe sind nicht bekannt. Bernhard Kusch, Oberarzt an der Medizinischen Klinik II des Waldkrankenhauses St. Marien, übernimmt die Funktion eines kommissarischen Chefarztes bis ein Nachfolger für Lederer gefunden ist. Kusch war schon bisher der Vertreter Lederers.

Prof. Peter Lederer lehnt am 13.10.98 einen Abfindungsvorschlag des Waldkrankenhauses von 160.000,00 DM vor dem Landesarbeitsgericht in Nürnberg ab. Er möchte wieder als Chefarzt am Waldkrankenhaus arbeiten.

Das Landesarbeitsgericht Nürnberg entscheidet am 10.11.98, dass Professor Peter Lederer am Waldkrankenhaus weiterbeschäftigt werden muss.

 

vor 07.10.1996

Thomas Schöck, Kanzler der FAU, ist für die nächsten drei Jahre Landessprecher der bayerischen Hochschul-Kanzler.

 

08.10.1996

Die Erlanger Stadtwerke AG übernehmen am 8.10.1996 die Stromversorgung des 1972 nach Erlangen eingemeindeten, aber bisher noch von der Energieversorgung Oberfranken AG (EVO) versorgten Stadtteils Eltersdorf.

 

vor 08.10.1996

Vor kurzem hat die FAU den erstmals einen eigenen "Studienführer für Senioren" für das Wintersemester 1996/97 herausgegeben. An der FAU sind derzeit insgesamt 158 Studierende über 60 Jahre alt, davon sind 40 Frauen.

 

08.10.1996  - 13.10.1996

Vom 8.-13.10.96 nimmt OB Siegfried Balleis auf Einladung der Kandwon National University, die auch alle Kosten trägt, in Südkorea an einem internationalen Kongress mit dem Thema "Die Rolle der lokalen Regierungen für die Wirtschaftsentwicklung in das 21. Jahrhundert hinein" teil. Er spricht dort als Vertreter der bayerischen Städte über lokale Wirtschaftsförderung unter besonderer Berücksichtigung des Regionalmarketings und des Wirtschaftsforums im Großraum.

 

09.10.1996

Marc Stern, dessen Erinnerungen an die Judenverfolgung und des Grauens in den Arbeits- und Konzentrationslagern unter dem Titel "Rückkehr nach Flossenbürg" erschienen sind, liest am 9.10.96 im Wildensteinschen Palais auf Einladung der VHS, der Stadtbücherei und dem Literaturbüro im Kulturamt der Stadt Erlangen, aus seinem Werk.

 

09.10.1996  - 11.10.1996

Ein Kolloquium des Instituts für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der FAU (Direktor Prof. Gerhard Lehnert) beschäftigt sich von 9.-11.10.96 mit Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmitteln und deren Abbauprodukten in der Umwelt und in menschlichen Körperflüssigkeiten. Es werden über 100 Wissenschaftler aus dem deutschsprachigen Raum erwartet.

Frederik de Wolff, Wissenschaftler an der niederländischen Universität Leiden, hat es abgelehnt zu dem Pestizid-Kolloquium an die FAU zukommen mit Verweis auf den Beschluss der FAU im Fall Schwerte/Schneider: "Ich weigere mich teilzunehmen. Mit der Teilnahme an einem Kongress einer Universität, die einen derartigen Beschluss fasst, kann ich nicht leben".

 

vor 10.10.1996

Mit der Einrichtung und Förderung eines neuen Forschungsverbundes zur Simulation der Produktionstechnik (ForSim) will die Bayerische Forschungsstiftung die Anwendung und Weiterentwicklung dieses Verfahrens unterstützen. Sprecher und Kontaktpartner für ForSim ist Professor Klaus Feldmann vom Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik an der FAU. Der neu gegründete ForSim umfasst neben fünf Instituten der FAU, der Universität Passau und der Universität München auch 20 bayerische Unternehmen.

 

vor 12.10.1996

Der Erlanger Ruben Wickenhäuser (23 Jahre alt) hat sein erstes literarisches Werk veröffentlicht. Das Kinderbuch mit Indianergeschichten ist im Schneider Verlag erschienen und heißt "Weißer Bruder Timo". Wickenhäuser studiert derzeit in Bamberg Biologie und Geschichte.

 

13.10.1996

Die Generalsanierung des Kindergartens der Pfarrei St. Bonifaz in der Franckestr. 4a, seit Januar 1995 im Gang, ist nun abgeschlossen. Sie hat 800000 DM gekostet, die zu je einem Drittel vom Erzbistum Bamberg, der Regierung von Mittelfranken und der Stadt Erlangen aufgebracht wurden. Aus diesem Anlaß findet am 13.10.96 ein Tag der offenen Tür statt.

 

13.10.1996

Gottfried Seitz, seit 15.2.1981 Dekan in Erlangen, verabschiedete sich am 13.10.96 mit einem Abendmahlsgottesdienst in der Neustädter Kirche und einem Empfang im Gemeindehaus am Bohlenplatz von Erlangen (er zieht nach Rimsting am Chiemsee) und seiner Gemeinde. Er geht zum 1.11.96 in Ruhestand.

 

13.10.1996

Der in Nürnberg lebende Schriftsteller Michael Zeller hält am 13.10.96 im Theatercafé von Habib Bektas eine Lesung aus seinem neuen Roman "Café Europa".

 

13.10.1996  - 27.10.1996

Zum Ausklang des Jubiläumsjahres "1000 Jahre Büchenbach" finden vom 13.-27.10.96 drei Ausstellungen, für deren Konzeption die Geschichtswerkstatt Büchenbach verantwortlich ist, statt. Im Pfarrzentrum St. Xystus ist die Ausstellung "Von Nutzen und Geselligkeit: Büchenbacher Vereine einst und jetzt" zu sehen sowie der erste Teil der Ausstellung "ecclesia semper vivens: Lebendige Gemeinde, Die Pfarrei Büchenbach 996-1996", deren zweiter Teil in der Kirche St. Xystus zu sehen ist. Die dritte Ausstellung unter dem Titel "Leute mit und ohne Land: Büchenbach" mit Fotos von Erich Malter wird in der Hahnschen Scheune, Kolpingweg 12, gezeigt. Unter gleichem Titel erscheint zu diesem Ausstellungsteil ein Fotobüchlein von Erich Malter.

 

15.10.1996

Zum 21. Mal prämiert der Bezirk Mittelfranken Gebäude bei deren Restaurierung Bürger, Vereine oder Kommunen besondere denkmalpflegerische Leistungen erbracht haben. Bei der Prämierung in Nürnberg sind aus Erlangen die Gebäude Rathsberger Str. 10 (Bild), Wladimirstr. 1/3 (Bild), Kirchenstr. 2 (Bild), Luitpoldstr. 17 (Bild), Hauptstr. 110, Friedrichstr. 28 (Bild), Calvinstr. 3 vorgesehen. Näheres zur Baugeschichte der Gebäude im Artikel.

 

15.10.1996  - 15.01.1996

Der Buchhandel und das Verlagswesen feiern in Erlangen das Jubiläum ihres 250-jährigen Bestehens. Als Beginn eines kontinuierlichen Buchhandels in Erlangen gilt das Jahr 1746, in dem Gotthart Poetsch die erste Konzession als Universitätsbuchhändler erhielt. Aus Anlass dieses Jubiläums ist im Foyer des Schlosses von 15.10.96-15.1.97 eine Ausstellung unter dem Titel "250 Jahre Buchhandel und Verlagswesen in Erlangen" zu sehen.

 

15.10.1996  - 19.10.1996

Die Stadtbücherei feiert ihr 75-jähriges Bestehen. Sie wurde (Stadtratsbeschluss vom 17.3.1921) am 2.9.1921 eröffnet. Aus diesem Anlass findet vom 15.-19.10.96 im Rathaus-Foyer eine Ausstellung unter dem Titel "Die Erlanger Stadtbücherei und was die Bürger daraus machten" statt, die von OB Siegfried Balleis eröffnet wird.

 

16.10.1996  - 17.10.1996

Unter dem Motto "Forschung - Innovation - Arbeitsplätze" präsentiert sich die Arbeitsgemeinschaft der Bayerischen Forschungsverbünde (A-Bay-For) am 16. und 17.10.96 in der Erlanger Heinrich-Lades-Halle der Öffentlichkeit. Momentan gibt es 21 Forschungsverbünde. An den meisten sind Wissenschaftler der FAU beteiligt, bei vielen stellen sie sogar den Sprecher. Die Eröffnungsrede hält der Bayerische Wirtschaftsminister Otto Wiesheu.

 

vor 17.10.1996

Das Medizintechnik-Unternehmen Dornier beteiligt sich mit 49 % an dem 1922 in Erlangen gegründeten Röntgengerätebetrieb Fritz Hofmann GmbH, wird aber gleichzeitig die volle unternehmerische Verantwortung übernehmen. Dies sichert in Erlangen zunächst ca. 100 Arbeitsplätze. Die Hofmann Fritz GmbH ging durch Erbschaft nach dem Tod der Witwe des Firmengründers, Maria Hofmann, 1995 in den Besitz der FAU über.

 

17.10.1996

OB Siegfried Balleis ehrt am 17.10.96 im Kasino der Siemens AG (Mozartstr.) den zum 31.10.96 in den Ruhestand gehenden Chef der Siemens-Standortverwaltung Dietrich Ummelmann mit dem Ehrenbrief der Stadt Erlangen für Verdienste im Bereich der Wirtschaft. Ummelmann war als "Kontaktmann" zwischen der Siemens AG und der Stadtverwaltung sehr wichtig für beide.

 

17.10.1996  - 08.11.1996

Der Kunstverein zeigt von 17.10.96 - 8.11.96 in seiner Neuen Galerie, Hauptstr. 72, eine Ausstellung mit Arbeiten von dem in Erlangen wohnenden Maler Roger Libesch.

 

17.10.1996  - 17.11.1996

Das Stadtmuseum setzt seine Reihe "Kunstgang" mit der dritten Ausstellung aktueller Kunst aus der Region fort. Von 17.10.-17.11.96 werden Bilder der in Nürnberg und Fürth lebenden Maler Klaus Haas und Thomas Pietzsch-Woitas, sowie der Malerin Ruth Zadek gezeigt.

 

vor 18.10.1996

In Erlangen hat sich eine neue Bildungsinitiative gegründet: "Freiraum für soziales Gestalten und menschliche Begegnung". Sie hat sich in einer ehemaligen Bäckerei, dem Haus Loewenichstr. 35, eingerichtet und will Formen einer "Sozial-Kunst" entwickeln, die das Schöpferische und Kreative des Menschen im Alltag weckt und fördert.

 

18.10.1996

Die Erlanger Lebenshilfe e.V. feiert am 18.10.96 mit einem Fest das 25-jährige Bestehen der Schule und Tagesstätte an der Anderlohrstraße (Georg-Zahn-Schule) und gleichzeitig das 35-jährige Bestehen eines Unterrichts für Kinder und Jugendliche mit einer geistigen Behinderung in Erlangen.

 

19.10.1996

Ernst Uhl, geb. 15.7.1909, ist im Alter von 87 Jahren am 19.10.96 gestorben. Er war Studiendirektor und Konrektor am Städtischen Marie-Therese-Gymnasium. Außerdem engagierte er sich in der katholischen Bildungsarbeit.

 

19.10.1996

Die erste Übergangseinrichtung für psychisch Kranke, die ins Berufsleben zurückkehren wollen, in Bayern, das Haus Rafael in Büchenbach Bachgraben 1, feiert sein 20-jähriges Jubiläum mit einem Tag der offenen Tür am 19.10.1996.

 

19.10.1996

Am 19.10.96 findet im Erlanger E-Werk die erste Jungbürgerversammlung statt. Dabei geht es darum ob die Jugend an der Wahl eines "Jugendparlaments" und eines "Jugendbürgermeisters" interessiert wäre. Die Moderation übernimmt Klaus Karl-Kraus. OB Balleis und Sprecher aller im Stadtrat vertretenen Parteien nehmen teil. Nach heftiger Diskussion über die Zukunft des E-Werks, der Jugendarbeit usw. wird ein sechsköpfiges Jugendparlament gewählt, dessen Sprecher Jan Brunner von der Stadt-SMV wird.

 

19.10.1996

Der Erlanger Service-Club "Round Tablers" feiert sein 25-jähriges Bestehen am 19.10.96 im Corps-Haus Baruthia. Der Erlanger Tisch wurde am 2.10.1971 offiziell gechartert und trägt unter den Tischen Deutschlands die Nummer 65.

 

19.10.1996

Am 19.10.1996 veranstaltet die Universitätsklinik für Neurologie der FAU einen Tag der offenen Tür zum Thema "Krankheitsbild Epilepsie".

 

19.10.1996  - 22.11.1996

Die Städtische Galerie am Marktplatz zeigt von 19.10.-22.11.96 eine Ausstellung mit Fotoarbeiten der in Berlin geborenen und in Paris lebenden Fotografin Gisèle Freund.

 

20.10.1996

Am 20.10.96 strahlt der Bayerische Rundfunk den Film "Berühmt und verlacht - Auf den Spuren des Dichters August Graf von Platen" von Reinhard Strohn (StadtAE VIII.3.F.40) aus.

 

21.10.1996

Christine Just, seit 1975 leitende Lehrhebamme an der staatlichen Berufsfachschule für Hebammen, erhält am 21.10.96 im Erlanger Rathaus das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Prof. Ursula Männle, Bayerische Staatsministerin für Bundesangelegenheiten, wird den Orden übergeben.

 

23.10.1996

Am 23.10.96 wird durch OB Siegfried Balleis und Baudirektor Anton Weiß vom Straßenbauamt Nürnberg die Fußgänger- und Radfahrerbrücke, die Tennenlohe mit dem Naherholungsgebiet Reichswald verbindet, eingeweiht. Obwohl der Bau bereits 1980 beschlossen worden war, konnte er erst nach dem Abzug der Amerikaner verwirklicht werden. Die Kosten für die Brücke betrugen 650.000,00 DM, für die straßenbauliche Anbindung 340.000 DM.

 

vor 23.10.1996

Professor Jens Kulenkampff (geb. 1946 in Hamburg), bisher Universität Duisburg, wird Nachfolger von Professor Manfred Riedel auf dem Lehrstuhl für Philosophie. Professor Oskar Kurer, bisher Universität Brisbane/Australien, wird Nachfolger von Professor Helmut Winterstein auf dem Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre. Professor Hermann Kreutzmann (geb. 1955 im Emsland), bisher Universität Podsdam, wird Nachfolger von Professor Wolf-Dieter Hütteroth auf dem Lehrstuhl Geographie III. Professor Otto Jastrow (geb. 1942 im Saarland), bisher Universität Heidelberg, wird Nachfolger von Professor Wolfdietrich Fischer auf dem Lehrstuhl für Orientalische Philologie. Professor Johann Handl, bisher Universität Mannheim, ist zum Extraordinarius für Soziologie an der FAU ernannt worden. Matthias Kaiserswerth ist zum Honorarprofessor für "Praktische Informatik" bestellt worden.

 

vor 23.10.1996

Peter Weierich ist zum 1. Vorsitzenden des neu gegründeten Vereins "ForWiss Professional" gewählt worden. Der Verein hat seinen Sitz in Erlangen und will Unternehmensgründungen aus dem Hochschulbereich stimulieren und die Marktpräsenz der Mitglieder verbessern.

 

24.10.1996

Der Erlanger Schauspieler Winfried Wittkopp (seit 1976 beim Theater in Erlangen) erhält sein eigenes Solo-Projekt. Als "Konrad Schellhammer" wird er zum ersten Mal am 24.10.1996 im Theater in der Garage über das "schlechthin Fränkische" parlieren. Das Projekt ist als fortzusetzende Serie geplant, Regie führt Karin Drechsel.

 

vor 24.10.1996

Jürgen Albert Heinze, bisher Universität Würzburg, ist zum Extraordinarius für Zoologie ernannt worden und tritt die Nachfolge von Professor Ivar Hasenfuß an. Axel König, bisher in der Wirtschaft tätig, ist zum Extraordinarius für Technische Chemie an der FAU ernannt worden.

 

vor 25.10.1996

Christian Backert und Hans Bloß, Wissenschaftler am Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen (IIS), sind mit dem diesjährigen Joseph-von-Fraunhofer-Preis für herausragende wissenschaftliche Leistungen zu Lösung anwendungsnaher Probleme ausgezeichnet worden. Sie erhielten den Preis für die von ihnen entwickelte Hochgeschwindigkeits-Videokamera.

 

25.10.1996  - 26.10.1996

Von 25.-26.10.96 findet im Auditorium maximum der FAU, Bismarckstr. 1, ein Kongress zum Thema "Demenzen und Alzheimer Krankheit" statt, den die Alzheimer Gesellschaften Mittelfranken, München und Würzburg/Ufr. ausrichten. Während dieses Kongresses wird der "Landesverband Bayern der Deutschen Alzheimer Gesellschaften" in Erlangen gegründet. Anlässlich dieser Tagung wird die Kammeroper "Der Mann, der seine Frau mit einem Hut verwechselte", komponiert von Michael Nyman nach dem Bestseller gleichen Titels von Oliver Sacks, zum ersten Mal in deutscher Sprache aufgeführt. Die Übersetzung machten Florian Kaplick und Bertram Dippel. Das Theater Erlangen zeichnet für die Produktion verantwortlich.

 

25.10.1996  - 31.10.1996

Von 25.-31.10.96 gastiert der Zirkus "Fliegenpilz" mit seinem neuen Programm "Reise in Neptuns Reich" auf dem Festplatz an der Hartmannstraße.

 

vor 26.10.1996

Am Lehrstuhl für Strömungsmechanik (Prof. Franz Durst) wurde eine neue Brenntechnik entwickelt, die ohne offene Flamme in porösem Material stattfindet. Sie hat den Vorteil niedriger Emissionen, hoher Leistungsmodulation und vor allem wären Brennereinheiten dieses Systems nur ein Zehntel so groß wie herkömmliche Systeme.

 

26.10.1996

Am 26.10.96 weiht OB Siegfried Balleis die neu errichtete Skateboardanlage an der Michael-Vogel-Straße ein.

 

vor 30.10.1996

Auf den Philippinen wird der Siemens-Bereich Kraftwerkunion (KWU) das erste Kraftwerk des Inselstaates mit GUD-Technik schlüsselfertig errichten und betreiben. Der Vorvertrag wurde in Anwesenheit des philippinischen Präsidenten Fidel Ramos und des deutschen Bundeskanzlers Helmut Kohl in Manila unterzeichnet. Der Auftrag hat einen Wert von rund 1 Milliarde DM.

 

30.10.1996

Die im April 1996 neu gegründete Erlanger Band "Teufelsküche" gibt am 30.10.96 im Nürnberger "Hirsch" ein Konzert.

 

30.10.1996

Ludwig Hirsch, Liedermacher aus Wien, gibt am 30.10.96 in der Erlanger Heinrich-Lades-Halle ein Konzert und stellt seine neue CD "tierisch" vor.

 

vor 31.10.1996

Im Oktober 1996 wird in Erlangen der Arbeitskreis Software Qualität Franken e.V. (ASQF) gegründet. Er hat seinen Sitz in Tennenlohe, Wetterkreuz 19 a (vor 2002 Am Weichselgarten 7). Der Verein versteht sich als führende Organisation für Qualitätsmanagement im Softwarebereich.

 

31.10.1996

Gegen den geplanten Abbau von 1 000 Arbeitsplätzen bei Siemens-Medizintechnik (UBMed) protestierte die IG Metall am 31.10.96 mit einer Kundgebung vor dem Bürohochhaus von Siemens Med, bei der auch OB Siegfried Balleis spricht.

 

vor 31.10.1996

Die Erlanger Schriftstellerin Inge Obermayer hat ein neues Buch unter dem Titel "Gwendolyn" veröffentlicht, erschienen im Georg-Bitter Verlag Recklinghausen. Sie wird es am 28.11.96 in einer Lesung im Lesesaal der Stadtbücherei vorstellen.

 

vor 01.11.1996

Professor Werner Sacher (geb. 1943 in München) übernimmt den Lehrstuhl für Schulpädagogik an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der FAU. Er tritt damit die Nachfolge von Professor Hans Glöckel an. Seine öffentliche Antrittsvorlesung hält er am 27.11.1997 über "Multimedia - und was wird aus der Schule?".

 

01.11.1996

Am 1.11.96 gibt Willy DeVille mit seiner Mink-DeVille-Band ein Konzert in der Heinrich-Lades-Halle.

 

01.11.1996

Am 1.11.1996 tritt das neue Ladenschlussgesetz in Kraft, das dem Einzelhandel längere Öffnungszeiten ermöglicht. Damit der Kunde größere Sicherheit bei Ladenöffnungszeiten hat, hat der Erlanger Einzelhandelsverband unter Vorsitz von Gerd Gundel sog. Kernöffnungszeiten beschlossen, in denen auf jeden Fall geöffnet ist.

Eine erste Zwischenbilanz ergibt, dass die Kunden in Erlangen die neue Ladenöffnungsvielfalt noch nicht angenommen haben.

Die Bilanz nach einem Jahr verlängerter Ladenöffnungszeiten zeigt, dass sich für den Einzelhandel keinerlei Umsatzplus ergeben hat und auch keine zusätzlichen Arbeitsplätze entstanden sind, jedoch der Service für den Kunden besser geworden ist.

 

02.11.1996  - 03.11.1996

Von 2.-3.11.96 findet im Erlanger E-Werk das 19. Newcomer-Festival mit 28 verschiedenen Bands aus Erlangen (Watership Down, Five for you und Haddock in the Wied) und der Region statt.

 

03.11.1996

Eltersdorf schließt die Feierlichkeiten zu seinem 975-jährigen Jubiläum am 3.11.96 mit einem Festgottesdienst, anschließendem Gang zum Egidienstein und einem Festabend im Freizeitzentrum St. Kunigund ab.

 

04.11.1996

Am 4.11.96 feiert die FAU ihren 253. Gründungstag ("dies academicus") im Erlanger auditorium maximum in der Bismarckstr. 1. Den Festvortrag hält Prof. Werner Goez. August Drechsler, Altpräsident der Industrie- und Handelskammer Nürnberg, wird zum Ehrensenator ernannt. Die Wissenschaftler Brigitte Biesinger-Zwosta, Enno Weiß, Hans-Joachim Schüller, Thomas Bliesener und Clemens Beckstein werden mit Habilitationspreisen ausgezeichnet. Zum ersten Mal erhält ein ausländischer Student der FAU einen Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes. Es ist der Informatik-Absolvent Houssem E. Ben Othmann aus Tunesien.

 

04.11.1996  - 06.11.1996

Eine Delegation aus der schwedischen Partnerstadt Eskilstuna mit der dortigen Oberbürgermeisterin Nina Jarlbäck und dem Stadtrat und obersten Beamten Eskilstunas, Hans Ekström, sowie der neuen Partnerschaftsbeauftragten Gunilla Österblom weilt von 4.-6.11.96 in Erlangen um den Schüleraustausch wiederzubeleben und sich Anregungen für den Universitätsaufbau in Eskilstuna zu holen.

 

vor 05.11.1996

Wolfram O. Martinsen, Siemens-Vorstandsmitglied und Chef des Bereichs Verkehrstechnik, ist von der Fakultät für Maschinenbau und Vermessungswesen der Technischen Universität Braunschweig die Ehrendoktorwürde verliehen worden.

 

05.11.1996

Das Kronos-Ensemble, eine freie Erlanger Theatergruppe, hat am 5.11.96 im Experimentiertheater, Bismarckstr. 1, Premiere mit dem Stück "Ich bin die Flamme meiner Asche", in dem versucht wird ein Bild des Dichters Heinrich von Kleist zu zeichnen. Regie führt Martin Menzner.

 

vor 05.11.1996

Karl Höfer, von 1956 bis April 1996 ununterbrochen Mitglied des Erlanger Stadtrates, ist vom Bayerischen Innenministerium mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Silber ausgezeichnet worden.

 

05.11.1996

Am 5.11.96 findet im Redoutensaal eine Bürgerversammlung für die Gesamtstadt statt, bei der nur etwa 100 Personen teilnehmen. Themen sind die Finanzlage der Stadt, die ICE-Trasse, die Teilprivatisierung der Stadtwerke AG und die Neustadt-Ost.

 

06.11.1996

In der Stadtratssitzung am 6.11.96 werden die Einwendungen der Stadt zum Planfeststellungsverfahren der ICE-Trasse München-Nürnberg-Berlin beschlossen. Die Stadt fordert einen Güterverkehrstunnel zwischen Eltersdorf und Bubenreuth. Der Stadtrat beschließt quer durch alle Fraktionen Siemens-UBMed ein 7 ha großes Gelände in der Neustadt-Ost für Neubauten zur Verfügung zu stellen. Dazu muss die städtebauliche Rahmenplanung für das ehemalige Kasernengelände neuüberarbeitet werden, dennoch war man sich angesichts der Pläne bei Siemens - UBMed 1 000 Arbeitsplätze abzubauen einig der Firma entgegenzukommen.

 

07.11.1996

Am 7.11.96 tritt die Harfenistin Susanne Weinhöppel mit ihrem ersten Solokabarett im Theater in der Garage auf. Das Programm hat den Titel "Die Erbsenprinzessin" und die dazu entworfene Kunstfigur heißt Sofie Wollheim.

 

vor 07.11.1996

Der "Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten" geht in diesem Jahr an den Maler Oskar Koller. Der Preis wird zum 4. Mal vergeben und ist mit 15.000,00 DM dotiert.

 

07.11.1996

Am 7.11.96 findet die Neueröffnung des Fotoladens Foto Profi Lippka in der Unteren Karlstr. 1 statt. Inhaber ist Hans-Peter Franz.

 

07.11.1996  - 08.11.1996

Aus Anlass des 200. Geburtstags des Dichters Graf August von Platen veranstalten das Zentralinstitut für Regionalforschung (Prof. Alois Schmid) und das Institut für außereuropäische Sprachen (Prof. Hartmut Bobzin) sowie Gunnar Och vom Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literaturgeschichte der FAU von 7.-8.11.96 ein Symposium über Platens Werk. OB Siegfried Balleis lädt nach ersten Referaten die Wissenschaftler zum Empfang ein. Ebenfalls zum Jubiläumsjahr hat die Sparkasse eine Gedächtnismedaille in Feinsilber prägen lassen.

 

08.11.1996

Fred Milzarek, Industrie- und Ausbildungsmeister bei der Firma Lukas, wird am 8.11.1996 von OB Siegfried Balleis mit dem städtischen Ehrenbrief für Verdienste im Bereich der Wirtschaft und der Arbeitnehmerschaft ausgezeichnet.

 

08.11.1996

Am 8.11.1996 wird die neue 16-Betten-Station für Patienten mit Lungen- und Atemwegserkrankungen an der Medizinischen Klinik I der FAU durch Professor Eckhart Hahn offiziell eröffnet.

 

09.11.1996

Unter dem Thema "Den inneren Frieden in Deutschland sichern" steht der Bezirksparteitag der mittelfränkischen CSU, der am 9.11.96 in Frauenaurach stattfindet. Es sprechen der Bezirksvorsitzende, Bundesminister Carl-Dieter Spranger aus Ansbach und der bayerische Innenminister Günther Beckstein.

 

09.11.1996  - 10.11.1996

Von 9.-10.11.96 trafen sich die Mitglieder des Evangelisch-lutherischen Zentralvereins für Zeugnis und Dienst unter Juden und Christen zu ihrer jährlichen Hauptversammlung und gleichzeitig zur Feier ihres 125-jährigen Bestehens in Weisendorf und Erlangen. Der Verein wurde unter dem Namen "Centralverein für Mission unter Israel" 1871 in Erlangen von dem Alttestamentler Franz Delitzsch gegründet.

 

09.11.1996  - 23.11.1996

Die Universitätsbibliothek zeigt von 9.-23.11.96 als Retrospektive auf sein Lebenswerk eine Ausstellung mit Werken des Oldenburger Malers Dieter Stöver (1922 - 1984), die den Titel "Bilder und Zeichnungen, 1922 - 1984" trägt.

 

09.11.1996  - 01.12.1996

Zum vierten Mal findet im Theater in der Garage von 19.11.-1.12.96 die alljährliche Leistungsschau der freien Theaterszene Erlangens statt unter dem Motto "Podium Freies Theater". Die Bilanz umfasst dieses Jahr 14 oft ausverkaufte Vorstellungen bei 800 Zuschauern. Im Rahmen des Festivals hat am 26.11.96 die neue Produktion "Friedland" des freien Theaters Dward in der Garage Premiere.

 

10.11.1996  - 29.01.1997

Im Stadtmuseum Erlangen ist von 10.11.96-29.1.97 die Ausstellung "Eine Stadt baut sich ihre Kirche" zum 275-jährigen Jubiläum des Wiederaufbaus der Altstädter Kirche (Dreifaltigkeitskirche) zu sehen.

 

11.11.1996

Am 11.11.96 findet im oberen Foyer des Rathauses die offizielle Präsentation der neuen Homepage der Stadt Erlangen im Internet (Adresse: www.erlangen.de) statt. Sie ist auf dem Stadtlogo aufgebaut. Gleichzeitig stellt auch ein Erlanger Verlag seine homepage vor (Adresse: www.erlangen.com).

 

11.11.1996

Am 11.11.96 erscheint der jährliche Band (Bd. 44/1996) der Erlanger Bausteine zur fränkischen Heimatforschung (Hg.: Heimat- und Geschichtsverein Erlangen). Darin veröffentlicht Bernd Nürmberger einen Aufsatz zur Baugeschichte der Neustädter Kirche, in dem er zu dem Schluss kommt, dass nicht - wie vermutet - Johann David Räntz der Architekt ist, sondern der unbekannte Wenzel Perner. Wenzel Perner gilt auch als der Architekt der Altstädter Kirche, für die bislang Gottfried von Gedeler als verantwortlich galt. Johann David Räntz, Landbauinspektor zu Bayreuth, ist hingegen als Architekt des Turms der Evangelisch-reformierten Kirche am Hugenottenplatz nachgewiesen.

 

vor 11.11.1996

Professor Christoph Lau, bisher Extraordinarius für Wissenschaftsforschung an der FAU, ist jetzt Inhaber eines Lehrstuhls an der Universität Augsburg. Professor Eugen Wirth, von 1964 bis 1990 Ordinarius für Geographie, ist mit dem Ehrendoktortitel des Fachbereichs Geographie der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt/Main ausgezeichnet worden.

 

vor 13.11.1996

Professor Roland Sturm (geb. 1953 in Speyer) ist neuer Inhaber des Lehrstuhls für Politische Wissenschaft I der FAU.

 

vor 13.11.1996

Wolfgang Kraus, bisher Privatdozent am Lehrstuhl für Neues Testament, ist zum Professor an der Universität Koblenz-Landau ernannt worden.

 

14.11.1996

Der Erlanger Club vielseitig interessierter Frauen feiert am 14.11.96 sein 10-jähriges Bestehen mit einem "festlichen Vormittag", an dem auch OB Siegfried Balleis zu den Gratulationsrednern gehört.

 

vor 14.11.1996

Professor Gunther Wanke, Extraordinarius am Institut für Altes Testament, ist zum neuen Vorsitzenden der Vertreterversammlung des Studentenwerks Erlangen-Nürnberg gewählt. Er löst damit Professor Karl-Heinz Plattig, bis Frühjahr 1995 Extraordinarius am Institut für Physiologie und Experimentelle Pathophysiologie, ab, der jetzt nach 20-jähriger Tätigkeit in diesem Ehrenamt verabschiedet wurde.

 

14.11.1996

Die "Offene Tür Erlangen", eine psychosoziale Beratungsstelle der katholischen Kirche am Katholischen Kirchenplatz 2, feiert ihr 25-jähriges Bestehen mit einem Festakt am 14.11.96. Die Einrichtung wurde 1971 von den Carmeliten gegründet, die die Pfarrei Heilig Kreuz in Bruck betreuen, Träger der Einrichtung ist die Erzdiözese Bamberg.

 

14.11.1996

Die FAU erlebt auch im WS 1996/97 einen Rückgang der Studentenzahlen. Am Stichtag, 14.11.1996, sind 24 200 Studenten eingeschrieben, das sind 1 250 oder 5 % weniger als im Vorjahr.

 

14.11.1996

Am 14.11.96 zeichnet Bürgermeister Gerd Lohwasser den seit mehr als 2 Jahrzehnten im Bundesverband für Selbstschutz (BVS) engagierten Heinrich Knaub (geb. in Münster) mit dem "Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste vom im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern" aus.

 

14.11.1996  - 06.12.1996

Der Erlanger Kunstverein zeigt in seiner Neuen Galerie des Kunstvereins von 14.11.-6.12.96 eine Ausstellung mit Werken des in Bayreuth lebenden Künstlers Robert Siebenhaar (geb. 1955 in Forchheim).

 

vor 15.11.1996

Professor Wolfgang Wischmeyer, bisher Institut für Historische Theologie, folgt einem Ruf an die Universität Wien. Professor Christian Wittekind, bisher Extraordinarius am Pathologischen anatomischen Institut, folgt einem Ruf auf den Lehrstuhl für Allgemeine und Spezielle Pathologie an der Universität Leipzig. Heinz Ohme, bisher Privatdozent am Institut für historische Theologie, ist zum Inhaber des Lehrstuhls für Kirchen- und Konfessionskunde an der Humboldtuniversität Berlin ernannt worden.

 

15.11.1996

Am 15.11.96 veranstaltet die Tanzschule Rupprecht den 10. Galaball in der Heinrich-Lades-Halle. Stargäste sind die sechsmaligen und amtierenden Weltmeister im Standard-Tanz, Karen und Marcus Hilton, die bereits 1991 einmal in Erlangen waren.

 

15.11.1996

Am 15.11.96 stattet der französische Generalkonsul in München, Christian Rouyer, OB Siegfried Balleis seinen Antrittsbesuch ab.

 

vor 16.11.1996

Die Maler- und Lackiererinnung des Stadt- und Landkreises Erlangen feiert ihr 90-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumsfestakt. Die Innung wurde am 30.3.1906 gegründet.

 

16.11.1996

Am 16.11.96 starten die "Erlanger Nachrichten" ihre 27. EN-Aktion "Freude für alle", in der zu Spenden aufgerufen wird, die bedürftigen Bürgern im Erlanger Raum zugutekommen.

 

17.11.1996

Am 17.11.1996 legen Universitätsrektor und erstmals für die Stadt OB Siegfried Balleis zum Volkstrauertag einen Kranz auf dem Ehrenfriedhof nieder.

 

17.11.1996  - 16.02.1997

Das Stadtmuseum Erlangen zeigt von 17.11.1996 - 26.1.1997 die Wanderausstellung "Aus Pharaos Werkstatt - Handwerk und Material im alten Ägypten" der Staatlichen Sammlung Ägyptischer Kunst München. Exponate aus der Antikensammlung der FAU ergänzen die Dokumentation.

 

vor 19.11.1996

Professorin Elke Lütjen-Drecoll, Inhaberin des Lehrstuhls für Anatomie II, hat für "herausragende Verdienste um die experimentelle Augenforschung" den "Endre-A.-Balazs-Preis" erhalten, der in Yokohama/Japan übergeben wurde.

 

19.11.1996

Der Erlanger Kulturreferent und Schriftsteller Wolf Peter Schnetz veröffentlicht eine von ihm literarisch neu gefasste Version des berühmten "Tao Te King" des Lao Tse. Die Vorstellung des Buches und eine erste Lesung finden am 19.11.96 in der Nürnberger Buchhandlung Edelmann statt.

 

vor 20.11.1996

Von den 189 Städten und Gemeinden, die am Wettbewerb der Deutschen Umwelthilfe um den Titel "Bundeshauptstadt für Natur- und Umweltschutz 1996/97" teilgenommen haben, kam Erlangen auf den 12. Platz und schnitt damit bayernweit am besten ab.

 

21.11.1996

Am 21.11.96 geben die neuen Betreiber des ehemaligen Kaufhauses Hertie am Neuen Markt eine Pressekonferenz und stellen sich und ihre Konzepte vor. Das ehemalige Kaufhaus wird nun Cine Star heißen und ein Multiplex-Kino mit 10 Sälen beherbergen. Daneben beziehen eine schwedische Jugendmoden-Firma Hennes & Mauritz und die Erlanger Firmen Kinderstube und Mengin Räume.

Die Entkernung des Gebäudes, mit der am 4.11.1996 begonnen wurde, ist Ende Februar 1997 abgeschlossen. Die gesamten Baumaßnahmen sollen ca. 28 Mio. DM kosten.

 

21.11.1996

Am 21.11.96 findet die Jahreshauptversammlung des Erlanger Bund Naturschutz im Kulturtreff statt. Der Vorstand wird neu gewählt. Die Kreisvorsitzende Doris Tropper wird wiedergewählt.

 

22.11.1996

Am 22.11.1996 feiert die Staatliche Berufsfachschule für Physiotherapie in ihren neuen Räumlichkeiten in der Carl-Thiersch-Str. 1, wohin sie seit 1.9.96 umgezogen ist, ihr 40-jähriges Bestehen mit einem Tag der offenen Tür.

 

22.11.1996

Am 22.11.96 veranstaltet die Kreishandwerkerschaft Erlangen-Höchstadt in Anwesenheit des Präsidenten der mittelfränkischen Handwerkskammer und des Bürgermeisters Gerd Lohwasser die Meisterfreisprechungsfeier für 55 Meister und Meisterinnen. Dabei kamen neun Prüfungsbeste aus Erlanger Betrieben.

 

22.11.1996  - 29.11.1996

Von 22.-29.11.96 veranstalten der Dritte-Welt-Laden, das Evangelische Bildzentrum und das Katholische Bildungswerk und der Verlag der evangelisch-lutherischen Mission unter dem Titel "Kultur-Vielfalt statt Einheitskultur" die 13.Ökumenische Woche zur Entwicklungszusammenarbeit.

 

23.11.1996

Der Erlanger Kunstmaler Michael Engelhardt ist Anfang November nach Erlangen zurückgezogen (vorher Kunreuth) und eröffnet sein neues Atelier in der Kochstr. 7 mit einer Vernissage am 23.11.96.

 

23.11.1996

Maria Lang aus Bubenreuth, älteste und dienstälteste Marktfrau auf dem Erlanger Marktplatz, feiert am 23.11.96 ihren 90. Geburtstag. Interview.

 

23.11.1996  - 06.12.1996

Der Kulturtreff veranstaltet von 23.11.-6.12.96 deutsch-türkische Kulturtage. U.a. gibt es eine Ausstellung mit Karikaturen, die dem Meister des türkischen Humors, Nasreddin Hodja, gewidmet ist (23.11.-20.12.96), Lesungen der türkischen Schriftsteller Feridun Zaimoglu, Osman Engin und Vorträge und Filme.

 

25.11.1996

Konrad Wegener (geb. 1935 in Erlangen), Studiendirektor am Helene-Lange-Gymnasium in Fürth und seit vielen Jahren ehrenamtlich für die Kirchengemeinde St. Kunigund in Eltersdorf tätig, ist im Ansbacher Schloß von Rudolf Klinger, Staatssekretär im Bayerischen Kultusministerium, mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden.

 

26.11.1996

Am 26.11.96 referiert Professor Julius H. Schoeps bei Palm & Enke über das Thema "Deutschland, Goldhagen und die kollektive Erinnerung" auf der Grundlage seiner Bücher. Julius H. Schoeps, Professor für Neuere Geschichte an der Universität Potsdam, ist der Sohn des einstigen Erlanger Ordinarius Hans-Joachim Schoeps. Er wurde 1942 in Stockholm geboren, besuchte in Erlangen das Fridericianum und begann an der FAU sein Studium.

 

vor 26.11.1996

Das Erlanger Unternehmen Großtafelbau GmbH wird mit in den Konkurs der Regenthaler Baufirmengruppe Hofmann gezogen. Die Erlanger Firma wurde erst 1988 von Johann Hofmann erworben. Rund 30 Arbeitsplätze stehen auf dem Spiel.

Das vom Amtsgericht Fürth am 2.1.1998 eröffnete Konkursverfahren kann auch nach einem Zwangsversteigerungstermin für das Firmengelände in der Frauenauracher Str. 71 Ende März 1999 nicht beendet werden, da sich kein Käufer findet.

 

26.11.1996

Am 26.11.96 erklären OB Siegfried Balleis und Vertreter des Erlanger Einzelhandels in den Räumen der Stadtsparkasse, Werner-von-Siemens-Str. 81, per Unterschrift ihr Einverständnis zum neu erstellten Leitlinienpapier, das in Zusammenarbeit von Erlanger Einzelhandel, Verkehrsverein und Stadtverwaltung entwickelt worden ist, und als Grundlage künftiger Maßnahmen zur Steigerung der Attraktivität Erlangens als Einkaufsstadt sowie zur Stärkung der Einzelhändler dienen soll. Zu diesem Zweck wurde die neue Funktion eines City-Managers bei der Stadt geschaffen und Dr. Gabriel Lisiecki, Mitarbeiter des Bürgermeister- und Presseamtes, damit betraut.

 

vor 27.11.1996

Der 1. Vorsitzende des Bayerischen Landesverbandes der Marktkaufleute und Schausteller, Adam Kunstmann, hat OB Siegfried Balleis eine Spende von 5.000,00 DM überreicht, die von den Beziehern der Bergkirchweih 1995/96 gestiftet wurde und für soziale Zwecke eingesetzt werden soll.

 

28.11.1996

Während der Sitzung des Ausländerbeirats am 28.11.96 wird der Beiratsvorsitzende Georges Cheliotis mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt.

 

28.11.1996

Lisa Fitz gibt am 28.11.96 ein Konzert in der Heinrich-Lades-Halle. Es steht unter dem Motto "Kruzifix! Nichts ist ihnen heilig!".

 

vor 29.11.1996

Der emeritierte Inhaber des WiSo-Lehrstuhls für Bank- und Versicherungs-Betriebswirtschaftslehre der FAU, Professor Oswald Hahn, ist von der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der finnischen Universität Kuopio zum Ehrendoktor ernannt worden.

 

29.11.1996

Am Freitag 7.6.96 wird es ernst: An der Palmsanlage beginnt der Abbruch der maroden Ludwigsbrücke. Bis zum Jahresende wird sie komplett neu erstellt. Für die Verkehrsteilnehmer, aber auch Anwohner bringt diese Baumaßnahme erhebliche Behinderungen mit sich. Die 1906 eingeweihte Ludwigsbrücke ist seit Jahren baufällig, die Gesamtkosten des Neubaus sind auf 1,2 Mill. DM veranschlagt. Der Neubau wird am 29.11.1996 eröffnet und für den Verkehr freigegeben.

 

29.11.1996

Fu Zhihuan, chinesischer Eisenbahn-Vizeminister, hält sich am 29.11.96 in Erlangen auf um sich über deutsche Hochgeschwindigkeitszüge zu informieren. Er hat ebenfalls ein Gespräch mit OB Siegfried Balleis.

 

29.11.1996

Die Erlanger Rockband "Merlons of Nehemiah", die sich nun nur noch "The Merlons" nennt, gibt am 29.11.96 im E-Werk ein Konzert, bei dem sie ihre aktuelle CD "Water Naked Nature" vorstellt.

 

29.11.1996

In der Unteren Karlstr. 15 eröffnet am 29.11.96 das Modegeschäft UK 15 neu. Es verkauft zu verbilligten Preisen Markenkleidung aus dem Vorjahr.

 

29.11.1996  - 30.11.1996

Die Intendantengruppe im Deutschen Bühnenverein hält von 29.-30.11.96 im Markgrafentheater eine Tagung zum Thema "Versagt das öffentlich-rechtliche Theatersystem angesichts des kulturellen Supermarkts Europa?".

 

29.11.1996  - 30.11.1996

Der Deutsche Bühnenverein, der gerade sein 150-jähriges Bestehen feiern konnte, tagt in Erlangen. Auf Einladung Andreas Hänsels, Theaterleiter in Erlangen, trifft sich die Intendantengruppe des Vereins am 29./30.11.96 zu den Fragestellungen: "Versagt das öffentlich-rechtliche Theatersystem angesichts des kulturellen Supermarktes Europa? Wie reagieren wir auf diese Herausforderung?".

 

29.11.1996  - 24.12.1996

Vom 29.11.-24.12.96 findet zum 25. Mal der Erlanger Weihnachtsmarkt auf dem Schloßplatz statt.

 

30.11.1996

Mariluise Weber feiert am 30.11.96 ihren 75. Geburtstag. Die gebürtige Bayreutherin kam 1945 nach Erlangen und gründete hier 1946 ihr eigenes Ballettstudio, das sich seit 1956 in der Waldstr. 17 befindet.

 

30.11.1996

Das diesjährige Weihnachtsmärchen des Theaters Erlangen hat am 30.11.96 im Markgrafentheater Premiere. Das Märchen "Allerleirauh" nach einem Stoff der Gebrüder Grimm ist von Andreas Hänsel für die Bühne bearbeitet worden und wird die erste eigenständige Regiearbeit der Regieassistentin Celina Nicolai werden.

 

01.12.1996

Am 1.12.96 findet in der Heinrich-Lades-Halle der 30. Erlanger Hobbykünstlermarkt statt.

 

01.12.1996

Am 1.12.96 wird der sanierte und umgebaute Kindergarten und Hort St. Marien der Kirchengemeinde St. Peter und Paul in Bruck in Anwesenheit von Bürgermeister Gerd Lohwasser und Weihbischof Werner Radspieler, der den Kindergarten segnet, eingeweiht. Die Kosten betrugen rund 3 Mio. DM.

 

01.12.1996  - 28.02.1997

Der Kunstverein veranstaltet von 1.12.96-28.2.97 seine 47. traditionelle Winterausstellung im Palais Stutterheim. Zum ersten Mal wird sie von OB Siegfried Balleis eröffnet.

 

01.12.1996

Die FAU hat zum 1.12.1996 die Stelle einer Gleichstellungsbeauftragten auch für Frauen im nichtwissenschaftlichen Bereich geschaffen. Petra Mytzka-Riedler bleibt dabei hauptamtlich Personalsachbearbeiterin. Eine Gleichstellungsbeauftragte für Studentinnen und Wissenschaftlerinnen gibt es bei der FAU bereits seit 1989. Sie ist von ihren sonstigen Aufgaben freigestellt.

 

vor 03.12.1996

Vor einem Jahr gründeten Schüler der 8.-13. Jahrgangsstufe des Ohm-Gymnasiums eine Big Band mit dem Namen "Swingin' Omega", die nun ihren ersten öffentlichen Auftritt hatte.

 

03.12.1996

Das London Musical Theatre führt am 3.12.96 die "Rocky Horror Picture Show" vor 1 000 Zuschauern in der Heinrich-Lades-Halle auf.

 

04.12.1996

Am 4.12.96 wird im Stadtrat der Haushaltsplan für 1997 mit den Stimmen der CSU/FDP/FWG verabschiedet. Das Gesamtvolumen des Haushalts beträgt für 1997 514,4 Mio. DM, davon 391,1 Mio. DM für den Verwaltungsetat. Ohne Steuererhöhungen wird der Schuldenbetrag dennoch nicht erhöht. Die Zuschüsse für das Frauenzentrum, die Kindergruppe im Frauenhaus und das Mütterzentrum werden gekürzt bzw. gestrichen.

 

05.12.1996

Der neu gewählte Seniorenbeirat der Stadt Erlangen tritt am 5.12.96 im Ratssaal zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Zur neuen Vorsitzenden wird SPD-Stadträtin Jutta Helm (47) gewählt. Sie löst Ursula Rechtenbacher, die zum Abschied geehrt durch OB Siegfried Balleis und Bürgermeister Gerd Lohwasser nach 22 Jahren als Leiterin des Seniorenamts dieses Amt aufgibt.

 

05.12.1996

Die Stadt Erlangen veröffentlicht erstmals einen umfassenden Geschäftsbericht. Er informiert über die Arbeitsschwerpunkte der Kommunalverwaltung und versteht sich als ein Stück Neuorientierung auf dem Weg zum öffentlich-rechtlichen Dienstleistungsunternehmen.

 

05.12.1996

Die Pianistin Beate Berthold spielt am 5.12.96 in der Reihe "Pianissimo" des GVE in der Heinrich-Lades-Halle Klaviermusik von Robert und Clara Schumann, Brahms und Moszkowski.

 

vor 05.12.1996

Anton Renninger aus Erlangen, 1957 Gründungsmitglied und Ehrenvorsitzender des Reit- und Fahrvereins Rathsberg, wurde im Erlanger Rathaus durch Gerd Lohwasser für seine Verdienste um den Reitsport mit dem Ehrenbrief des Bezirks Mittelfranken ausgezeichnet.

 

05.12.1996  - 07.12.1996

Bäckerei und Café Engelhardt in der Hauptstr. 75 feiern von 5.-7.12.96 das 100-jährige Bestehen des Betriebes, den Georg Engelhardt 1896 gegründet hat.

 

05.12.1996  - 08.12.1996

Von 5.-8.12.96 findet im E-Werk das 8. Jongliertreffen statt. Am 7.12.96 findet eine Parade durch die Innenstadt statt.

 

05.12.1996  - 05.01.1997

Unter dem Titel "Zeit-Spannen" zeigt das Stadtmuseum von 5.12.96-5.1.97 die vierte Ausstellung in der Reihe "Kunstgang". Heike und Helmuth Hahn aus Nürnberg zeigen Skulpturen, Objekte und Fotoarbeiten. Ulla M. Schoedel zeigt Installationen, Bilder und Objekte.

 

06.12.1996

Am 6.12.96 findet in der Friedrich-Sponsel-Halle die Ehrung der erfolgreichsten Sportler der Erlanger Vereine statt. Damit greift die Stadt die lange nicht ausgeübte Tradition des "Sportforums" wieder auf. Außerdem ist das 25-jährige Bestehen dieser Sporthalle zu feiern. Die "städtische Sporthalle", 1971 erbaut, wurde am 9.7.81 in Friedrich-Sponsel-Halle umbenannt.

 

06.12.1996

Der Brunnen ist schon vor dem 10.4.96 beseitigt worden. Die Baustelle am Hugenottenplatz wird nun für den Umbau des Sparkassengebäudes hergerichtet. Auf dem Platz werden Baracken eingerichtet, in denen der Bankbetrieb fortgesetzt wird. Am 6.12.1996 erfolgt die Einweihung, am 9.12.96 ist das umgebaute Gebäude wieder für Kunden geöffnet. Der Umbau kostete 22 Mio. DM. Der sich anschließende Umbau des Hugenottenplatzes soll im Frühjahr 1997 abgeschlossen sein. Am 5.6.1997 wird auf dem Hugenottenplatz der neue Brunnen installiert. Er besteht aus einer rötlich-braunen Granitkugel von 1,20 m Durchmesser, die rotiert, und sitzt auf einer kleinen, bewässerten Vertiefung auf einer quadratischen Platte. Die 70.000,00 DM teure Anlage wurde vom Vorstand der Sparkasse Erlangen aus einem Industriekatalog ausgesucht.

 

07.12.1996

Mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche Herz Jesu erinnern die St. Franziskusschwestern an ihre 50 Jahre währende Arbeit für Kranke und Alte im Marienhospital in Erlangen. Gleichzeitig feiern sie auch die Einweihung des Neubaus, der den 1904 erbauten Südflügel des Hospitals ersetzt. Bürgermeister Gerd Lohwasser spricht dabei ein Grußwort.

 

07.12.1996

Am 7.12.1996 treten die zwei Erlanger Christian Rädeke (29) und Sigi Mai (27) in der Fernsehsendung "Wetten daß..?" mit Thomas Gottschalk auf. Als Ersatzkandidaten direkt vom Jongleurstreffen im E-Werk geholt, zeigen sie eine dreiminütige Jongleursnummer, während der sie die Kleider tauschen, und werden damit die Wettkönige des Abends.

 

vor 09.12.1996

In der Kreismitglieder-Versammlung der SPD wurde Peter Zink für seine 75-jährige Parteizugehörigkeit mit der August-Bebel-Uhr ausgezeichnet. Die Laudatio hielt Altoberbürgermeister Dietmar Hahlweg, Landesvorsitzende Renate Schmidt sandte Glückwünsche. Gleichzeitig wurde Gunda Prinz für 75-jährige Parteizugehörigkeit und ihr gewerkschaftliches Engagement mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet.

 

vor 10.12.1996

Die FAU hat ihre geographisch-völkerkundliche Sammlung für 20 Jahre leihweise dem Staatlichen Museum für Völkerkunde in München zur Verfügung gestellt. Dort soll sie wissenschaftlich erschlossen und betreut werden.

 

vor 11.12.1996

Professor Christian Ell, bisher Oberarzt an der Medizinischen Klinik I der FAU ist zum Leiter der Medizinischen Klinik II am Klinikum Wiesbaden ernannt worden.

 

11.12.1996

Johann Engelhardt, bis 1981 Präsident des Landgerichts Nürnberg-Fürth, feiert seinen 80. Geburtstag am 11.12.96.

 

12.12.1996

Im Haus des Handwerks findet am 12.12.96 mit der Preisverleihung der Fassadenwettbewerb 1996 seinen Abschluss. Wegen der prekären Finanzlage wird dieser Wettbewerb nun vom Haus- und Grundbesitzerverein veranstaltet. Der 1. Preis, überreicht von der Vereinsvorsitzenden Ulrike Männlein, geht an die Familie Löslein für den Umbau einer alten Scheune in ein Wohnhaus in der Webichgasse 11a in Frauenaurach. Ein 2. Preis geht an Lily Wörner für die Sanierung des barocken Palais in der Friedrichstr. 28.

 

12.12.1996

Bei der Jahrespressekonferenz der Siemens AG in München am 12.12.1996 kündigt Heinrich von Pierer den Abbau weiterer 6 000 Stellen in Deutschland an. Betroffen sind vor allem UBMed und Anlagentechnik. In Forchheim wird das Medizintechnische Werk I geschlossen. Gleichzeitig erzielte Siemens im Haushaltsjahr 1996 ein Rekordergebnis mit einer Eigenkapitalrendite von 10,5 %. Im Ausland soll die Mitarbeiterzahl erhöht werden. Als neuer Unternehmensbereich wird "Siemens Financial Services" gegründet.

Die IGMetall Erlangen verabschiedet am 5.2.1997 einen "Interessenausgleich" mit Siemens - UBMed: Siemens wird bis September 1998 in Erlangen und Forchheim 1 200 Stellen abbauen, 200 weitere Mitarbeiter werden nach Kemnath und Rudolstadt versetzt. In Forchheim werden 500, in Erlangen 900 Stellen abgebaut.

 

12.12.1996  - 03.01.1997

Zum 10. Todestag des Malers Gerhard Wendland (gest. 24.7.86) zeigt der Kunstverein in seiner Neuen Galerie eine Gedächtnisausstellung unter dem Titel "Farbe und Form wird Zeichen und Bild".

 

vor 13.12.1996

Erlanger Theologiestudenten haben unter dem Titel "Koch(straßen)buch" ein Buch mit christlichen Rezepten herausgebracht.

 

13.12.1996

88 Absolventen der Städtischen Fachschule für Techniker erhalten am 13.12.96 in der Heinrich-Lades-Halle die Urkunden, die sie zum Industriemeister Metall und Industriemeister Elektrotechnik-Energietechnik qualifizieren. Bürgermeister Gerd Lohwasser nimmt an der Feierlichkeit teil.

 

vor 13.12.1996

Professor Gerhard Braus vom Institut für Mikrobiologie, Biochemie und Genetik, ist zum Professor an der Universität Göttingen ernannt worden.

 

14.12.1996

Ephraim Kishon liest am 14.12.96 in der Buchhandlung Palm & Enke und signiert seine Bücher.

 

16.12.1996

Zum 20. Mal lädt die Stadt Erlangen am 16.12.96 Ehejubilare zu einer Feier in Schloß Atzelsberg ein. Prominentes Paar sind heuer Prof. Walther Peter Fuchs mit Frau Marianne, die ihr 65-jähriges Ehejubiläum begehen.

 

vor 16.12.1996

Ernst Jaeschke, Erlanger Kirchenrat (geb. 1911), ist von der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig mit dem Ehrendoktortitel ausgezeichnet worden.

 

17.12.1996

Professor Karl-Heinz Ruffmann (geb. 7.3.1922 in Memel), von 1962 - 1990 Inhaber des Lehrstuhls für Osteuropäische Geschichte an der FAU und Mitbegründer des Erlanger Kontaktstudiums für Geschichtslehrer, ist am 17.12.1996 gestorben.

 

18.12.1996

Herbert Hummich, seit 1952 bei der Siemens AG und dort seit 1969 für die Lehrlingsausbildung zuständig, wird von OB Siegfried Balleis am 18.12.96 mit dem Ehrenbrief der Stadt Erlangen für Verdienste um die Wirtschaft ausgezeichnet.

 

20.12.1996

Am 20.12.96 findet unter der Schirmherrschaft von OB Siegfried Balleis in der Heinrich-Lades-Halle das 19. "Weihnachtskonzert zu Gunsten der Lebenshilfe Erlangen e.V." statt. Es spielen die Stadtkapelle Erlangen unter Leitung von Bernd Zimmermann und die Kosbacher Stadlsänger unter Leitung von Knut-Wulf Gradert.

 

20.12.1996

Die FAU verleiht dem polnischen Sprachforscher Professor Stanislaw Urbanczyk (geb. 1909) am 20.12.96 im "Collegium maius" der Universität Krakau die Ehrendoktorwürde.

 

vor 21.12.1996

Der Erlanger Elektromonteur der EVO Wilhelm Albert (48) erhält vom bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber für die Rettung einer Frau aus einem brennenden Auto die Bayerische Rettungsmedaille.

 

21.12.1996

Nach halbjähriger Bauzeit wird am 21.12.96 die Orgel der Altstädter Kirche durch ein Konzert und anschließende Vorstellung durch Dieter Eppelein wieder eingeweiht.

 

22.12.1996

Am 22.12.1996 führen in der Kirche St. Matthäus Mitglieder der Bamberger Symphoniker und die Matthäuskantorei das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach auf.

 

23.12.1996

Am 23.12.96 überträgt das Bundesfinanzministerium 1 012 000 qm des Exerzierplatz-Geländes an die Treuhand-Liegenschaftsgesellschaft. Die Stadt Erlangen hat sich ein Vorkaufsrecht, befristet bis 31.1.97 (dann verlängert bis 28.2.97), einräumen lassen. Die Fläche soll 34,2 Mio. DM kosten.

 

vor 23.12.1996

Professor Burkhard Heß, Extraordinarius für Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht und Freiwillige Gerichtsbarkeit an der FAU, wurde zum Professor an der Universität Tübingen berufen.

 

vor 23.12.1996

Karl Straßer, Diplomingenieur bei Siemens in Erlangen, ist vom Bundesminister der Verteidigung Volker Rühe das Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold "für herausragende Leistungen bei der Entwicklung von Brennstoffzellen für U-Boot-Antriebe" bei Siemens - Kraftwerkunion verliehen worden.

 

24.12.1996

István Csonth, Inhaber des gleichnamigen Antiquitätengeschäftes in der Paulistr. 4, gibt seinen Laden aus Altersgründen auf. Am 24.12.96 ist zum letzten Mal geöffnet. Der gebürtige Ungar kam 1956 nach Erlangen und eröffnete 1961 das erste Antiquitätengeschäft in der Stadt.

 

vor 28.12.1996

Unter dem Namen "Forsoft" hat die bayerische Forschungsstiftung einen neuen Forschungsverbund für Software-Engineering mit zunächst 3-jähriger Laufzeit und 7 Mio. DM Ausstattung gegründet. Die Arbeitsgruppe ist am Lehrstuhl für Programmiersprachen der FAU unter Professor Hans Schneider tätig. Ein weiterer Forschungsverbund für Biomaterialien "Forbiomat" wird mit Erlanger Beteiligung zur Entwicklung von Implantat- und Biowerkstoffen für die Medizintechnik gegründet und vom bayerischen Kultusministerium mit 4,5 Mill. DM finanziert. Die beiden Projekte sind der 22. und 23. Forschungsverbund in der Arbeitsgemeinschaft der Bayerischen Forschungsverbünde.

 

31.12.1996

Das 1989 ins Leben gerufene europäische Forschungs- und Entwicklungsprogramm Jessi (Joint European Submicron Silicon), das den europäischen Rückstand in der Mikroelektronik gegenüber Japan und den USA aufholen sollte, ist zum 31.12.1996 beendet worden. Professor Dieter Seitzer vom Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen hält das Projekt inhaltlich für einen Erfolg.

  

31.12.1996

Rudolf Schnellhammer, Bezirksleiter im Bauaufsichtsamt der Stadt Erlangen und von 1976 bis 1996 mit dem Denkmalschutz in Erlangen betraut, geht zum 31.12.1996 in den Ruhestand.